boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 29 von 29
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 03.10.2004, 13:01
Benutzerbild von PS-skipper
PS-skipper PS-skipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2003
Ort: Achim, Nähe BREMEN.
Beiträge: 1.906
Boot: Leider kein Boot mehr.
526 Danke in 253 Beiträgen
Standard WC-Pflege - TIPP des Sommers !

Moin Freunde ,

ein anderer User hatte mal geschrieben , WC-Öl von oben in die Pumpe zu füllen .
Das leuchtete mir ein , kommt doch das emulgierte Öl , direkt dorthin , wo es hinsoll , nämlich an alle Gummiteile . Also etwas gebasstelt .

An sich ist das angehängte BILD selbsterklärend .

Etwas zum Öl : es ist Creme-Ölbad von NIVEA , bei Schlecker 250 mml. für sechs EURO , riecht sehr gut. ( Yachtikon WC-ÖL 100 mml - 7.-- EURO) .

Die Einmalspritze gibt es in der Apotheke , die dicke Nadel auch.

Die Öle emulgieren sofort mit dem Wasser und bleiben als Film am Gummie haften (Wasser wird milchig). Einmal pro Woche Schraube rausdrehen , 5 mml. eingefüllt , die Pumpe arbeitet wie NEU.

Die Position des M5 Gewindes ist unkritisch , darunter ist die Einlaufkammer.

Hier kann man natürlich auch Frostschutz mit dem Öl gemeinsam einfüllen , Frostschutz und Pflege in einem.

Anläßlich einer Demontage der Pumpe wegen eingefangener Entengrütze konnte ich mich von der Wirkung überzeugen - keine Riefen - kein Abrieb am Kolben - keine Ablagerungen .

Deshalb habe ich diesen Thread neu aufgemacht . Viel Freude wünscht PETER .
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	815_1096804695.jpg
Hits:	781
Größe:	47,3 KB
ID:	5969  
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 03.10.2004, 15:19
Bottwartaucher Bottwartaucher ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2004
Ort: Steinheim
Beiträge: 707
16 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo,

wir benuzten früher Glycerin aus der Apotheke, das geht ähnlich gut.

Da man aber nichts an Bord haben sollte, das nur einem einzigen Zweck dient, ist das Babyöl der bessere Tip. Auch wenn man keine Babys an Bord hat, kann man sich damit einsalben - Glycerin bei Sonnenbrand ist nicht der Hit.

Viele Grüße
Ludwig
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 03.10.2004, 15:44
Benutzerbild von PS-skipper
PS-skipper PS-skipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2003
Ort: Achim, Nähe BREMEN.
Beiträge: 1.906
Boot: Leider kein Boot mehr.
526 Danke in 253 Beiträgen
Standard ...

Moin Ludwig ,

Mehrfachnutzung mit dem Öl kanste dich auch waschen

Hier nochmal der Ausgangs-link :

http://www.boote-forum.de/phpBB2/vie...er=asc&start=0
__________________
Es grüßt Dich / Euch der PETER.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 03.10.2004, 17:01
Benutzerbild von hakl
hakl hakl ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 08.01.2004
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.165
870 Danke in 210 Beiträgen
Standard

Hallo Peter,
ich denke noch immer nach , aber irgendwie sollte man eine Art Schmiernippel anbauen können. Ev. mit Gummikappe, die man einfach mit eine feinen Injektionsnadel durchstechen kann (mehrmals). Hängt allerdings vom Gegendruck des Pumpzylinders im Betrieb ab. Oder ein Schmiernippelchen.

Nur so als Anregung zum Mitnachdenken, eine Lösung könnte man noch für andere Dinge verwenden. Musste jetzt z.B. meine Stationärrolle an der Angel wieder umständlich öffnen um ein paar Krumen Fett anzubringen. . Das mehrmalige Öffnen hinterläßt schon Spuren in den Gewinden .
__________________
Gruß, Klaus

www.aluriverboat.de oder aktuell
http://www.mstuff.at/k_pages/aluriverboat/temp.htm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
... obwohl ich älter werde, versuche ich erwachsen zu bleiben ...
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 03.10.2004, 17:53
Benutzerbild von PS-skipper
PS-skipper PS-skipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2003
Ort: Achim, Nähe BREMEN.
Beiträge: 1.906
Boot: Leider kein Boot mehr.
526 Danke in 253 Beiträgen
Standard ...

Hallo Klaus (hakl) ,
schön mal wieder mit dir zu plaudern . Ich denke noch gern an den modifizierten Schwingschleifer zum Rostentfernen zurück .

Zur Sache : bei der Abwärtsbewegung des Kolbens muss ja neues Wasser angesaugt werden , keine Luft.
Deshalb die Abdichtung mit Gewinde .
Eine Alternative wären die früheren Fahrradventile mit Gummischlauch .
Rein geht alles , was Gummi nicht angreift , und nichts mehr raus. So ne Idee ,............
__________________
Es grüßt Dich / Euch der PETER.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 04.10.2004, 11:44
Benutzerbild von TomM
TomM TomM ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 2.693
2.150 Danke in 1.052 Beiträgen
Standard

Die Schmiererei von Kunststoffteilen in Verbindung mit Gummidichtungen (wahrscheinlich eher EPDM) mit Pennaten oder anderen Ölen halte ich für bedenklich!

Ich wüsst auf die Schnelle kein Lösemittel, welches das Problem nicht auf die Dauer schlimmer macht. Kunststoffe nehmen das Öl auf und verändern damit ihre Dimension - es klemmt immer mehr.

Man könnte ja einen Test machen - Dichtring und PVC in das Öl einlegen und die Gewichtszunahme messen (wiegen). Die Wiegerei übernehme ich gerne, wer schickt PVC und Dichtringe und evtl. etwas Öl - ich kann bei mir die vorhandenen Lösemittel testen. Waage auf 0,0001g habe ich
__________________
so long -> Tom

Es gibt Leute, die wissen alles, das ist alles was sie wissen (Schiller)
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 04.10.2004, 15:08
HS007 HS007 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.12.2002
Beiträge: 44
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard ... bitte Bild nochmals kurz erklären ...

Deine Idee erscheint mir gut. Nur wie und wo bringe ich das Öl mit der Spritze an die richtige Stelle ? Ich gebe häufig einfaches Salatöl in das Becken, aber kommt es auch an die richtigen "Schmierstellen" ?
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 04.10.2004, 16:19
Benutzerbild von TomM
TomM TomM ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 2.693
2.150 Danke in 1.052 Beiträgen
Standard

Hm, gerade "Salatöl" ist eigentlich Gift für Kunststoffe!
__________________
so long -> Tom

Es gibt Leute, die wissen alles, das ist alles was sie wissen (Schiller)
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 04.10.2004, 16:34
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von TomM
Hm, gerade "Salatöl" ist eigentlich Gift für Kunststoffe!

nicht notwendigerweise.

tupperbehälter, welche beispielsweise durch karotten verfärbt wurden, lassen sich durch längere einwirkung von speiseöl (und das ist salatöl wohl?) wider reinigen.

le loup

Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 04.10.2004, 16:37
Benutzerbild von TomM
TomM TomM ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 2.693
2.150 Danke in 1.052 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von le loup
nicht notwendigerweise.

tupperbehälter, welche beispielsweise durch karotten verfärbt wurden, lassen sich durch längere einwirkung von speiseöl (und das ist salatöl wohl?) wider reinigen.

le loup

**********
Das ist Polyethylen - das Klo besteht aus PVC und die Dichtung aus EPDM!
__________________
so long -> Tom

Es gibt Leute, die wissen alles, das ist alles was sie wissen (Schiller)
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 04.10.2004, 18:15
Benutzerbild von PS-skipper
PS-skipper PS-skipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2003
Ort: Achim, Nähe BREMEN.
Beiträge: 1.906
Boot: Leider kein Boot mehr.
526 Danke in 253 Beiträgen
Standard ..

nun wird es langsam interessant , auf dich Tom habe wirklich gewartet , u. freue mich das du den Thread entdeckt hast.

Zur Sache : alles was man in die Schüssel tut , erreicht nur das Lippenventiel am Auslass der Toilette
Den Einlass der Pumpe , oben unter dem Griff ,erreicht es nie
So weit , so (nicht) gut.
Deshalb fand ich den (kopierten) obigen Gedanken so überzeugend.
Tom , wenn Yachtikon das Öl so teuer vertickt , und NIVEA ein Produkt anbietet , das ähnlich wirkt - emulgierendes Natur-Öl eben , optisch nicht zu unterscheiden , wo ist dann der Denkfehler
Salat - oder Baby-öle verharzen , emulgierende Öle nicht

Klär uns (mich) bitte auf und nenne Alternativen , BITTE ! Du hast doch den DURCHBLICK
__________________
Es grüßt Dich / Euch der PETER.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 04.10.2004, 19:34
Benutzerbild von TomM
TomM TomM ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 2.693
2.150 Danke in 1.052 Beiträgen
Standard

Die Frage ist doch erst einmal warum die Pumpe hakt. Nach meiner Erfahrung eigentlich nur wegen Urinstein und/oder anderen Verkalkungen oder wegen Fremdkörpern durch angesaugten Sand, Seepocken, oder was auch immer.

Die zweite Frage ist was kann man tun - ich gehe davon aus, das Nivea und Konsorten Paraffinöle enthalten, evtl. auch das berühmte Propylenglkol - damit gibt es zwei Probleme:
  1. Die Öle dringen in die Kunststoffe ein und lassen diese Quellen (übrigens auch die Tupperdose) damit hakelt es im Frühjar auf ein neues.
  2. Je nach Reinheitsgrad werden die Öle (eigentlich die Zubereitung) "verharzen" Pflegeemulsionen enthalten ja außer Öl auch noch Duftstoffe, Emulgatoren, Hilfsstoffe und Pflegebestandteile. Das Paraffinöl verdunstet und die anderen Bestandteile bleiben zurück (bis auf den Duftstoff, der verschwindet auch).

Auf so Sachen wie Yachtigon WC-Öl achte ich nicht, deshalb hab ich nicht die geringste Ahnung was die das verkaufen. Evtl. ist es "nur" eine Tensidbrühe ohne oder mit wenig Salz - unser FT ist auch sowas - aber für Dichtungen und Pumpen sicher ungeeignet. Die Konsistenz ist ölig/schmierig und beim Pumpen isses wech. Wenn dann noch etwas Paraffinöl drinnen ist, dann schmiert es etwas.

Aaaaber PS-skipper, da hast Du recht, "oben" an die Flatterventile kommt es nicht ran, die sind es die das Ansaugen im Frühjahr durch Kalk verhindern. Theoretisch könnte man dort ja einfach Kugelrückschlagventile einbauen - aber mal ehrlich für ein 120 Euro Klo
In der Folge verklebt die Pumpe bestenfalls, schlechtestenfalls klemmt sie.

Wenn unbedingt Pflege, dann würde ich das Oberteil abnehmen, ordentlich entkalken (möglichst nicht mit Essig, denn der könnte auf Dauer reagieren) und entweder mit Vaseline oder mit etwas seewasserbeständigem Fett einreiben und wieder zusammenbauen. Das gleiche gilt für die "Flatterventile"

Speiseöle können Rapsöl enthalten, aber selbst wenn nicht, dann verusachen sie recht sicher Quellungen der Dichtungen.
__________________
so long -> Tom

Es gibt Leute, die wissen alles, das ist alles was sie wissen (Schiller)
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 04.10.2004, 21:28
Benutzerbild von BARTMAN
BARTMAN BARTMAN ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2003
Ort: immer am Wasser
Beiträge: 495
Boot: keins mehr, letztes Boot: Grand S520S Yamaha F100DETL
47 Danke in 25 Beiträgen
Standard Vaseline

Vor einiger Zeit "pflegte" ich meine Luftpumpe fürs Schlauchboot mit WD 40. Erfolg war der das sich die Gummidichtung die eigentlich flutschen sollte, fast aufgelöst hatte und die Pumpe im A..... war. . Meine zweite Pumpe habe ich dann mit Vaseline aus der Apotheke gepflegt. Seitdem flutscht es wirklich .
Aber das nur am Rande.
Meine Thetford Toillette im Wohnwagen bekommt über das Spülwasser die rosarote Thetfordbrühe zugeführt die ich vorher da reingekippt habe. Ich weis nicht wie das mit den Marinetoiletten funktioniert. Aber das System wird wohl auch aus einem Behälter gespeist. Das Mittel heist Aquarinse o.ä.(wurde hier schon mal ausführlich dikutiert) Kann ich wirklich nur empfehlen . Kenne defekte Dichtungen und Probleme mit den Toiletten nur vom hörensagen .
__________________
Beste Grüße Uwe





Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 04.10.2004, 21:32
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von TomM
Zitat:
Zitat von le loup
nicht notwendigerweise.

tupperbehälter, welche beispielsweise durch karotten verfärbt wurden, lassen sich durch längere einwirkung von speiseöl (und das ist salatöl wohl?) wider reinigen.

le loup

**********
Das ist Polyethylen - das Klo besteht aus PVC und die Dichtung aus EPDM!
tom
nimm es mir nicht übel, aber zuvor hattest du pauschal "kunststoffe" erwähnt.

und das ist nunmal alles vom tuppertopp bis zur klodichtung
oder auch $sonstwas @ irgendwo

le loup

**********
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 04.10.2004, 21:49
Benutzerbild von PS-skipper
PS-skipper PS-skipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2003
Ort: Achim, Nähe BREMEN.
Beiträge: 1.906
Boot: Leider kein Boot mehr.
526 Danke in 253 Beiträgen
Standard ..

hallo Bartmann,
von dem Zeugs wüßte ich gern genaueres : genauer Name , Bezugsqellen ect. Bitte

Tom , bei der erwähnten Demontage habe ich profilatisch alle Gummiventile mit WOLLFETT (Wachs,Apotheke)) eingerieben , habe es wegen Bedenken nur nicht erwähnt

Frage . könnte ev. doch eine geeignete Maßnahme sein

Du siehst also , das Problem ist überall gegenwärtig , ich denke , du könntes helfen , dem
__________________
Es grüßt Dich / Euch der PETER.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 04.10.2004, 21:58
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.982 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard Re: ..

Zitat:
Zitat von PS-skipper
hallo Bartmann,
von dem Zeugs wüßte ich gern genaueres : genauer Name , Bezugsqellen ect. Bitte
Frag mal Cyrus
Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 04.10.2004, 21:58
Benutzerbild von BARTMAN
BARTMAN BARTMAN ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2003
Ort: immer am Wasser
Beiträge: 495
Boot: keins mehr, letztes Boot: Grand S520S Yamaha F100DETL
47 Danke in 25 Beiträgen
Standard Aqua Rinse

Hai Peter,
die Wunderbrühe heist Aqua Rinse und ist von Thetford. Das gibt es in jedem Campingladen.
Guckst Du z.B. hier: http://www.fritz-berger.de/group/987...ail.103.0.html
Es gibt sicherlich auch ähnliche Produkte aber Du weist ja: Never Change a running System

Gruss
Uwe
Angehängte Grafiken
 
__________________
Beste Grüße Uwe





Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 05.10.2004, 09:10
Benutzerbild von PS-skipper
PS-skipper PS-skipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2003
Ort: Achim, Nähe BREMEN.
Beiträge: 1.906
Boot: Leider kein Boot mehr.
526 Danke in 253 Beiträgen
Standard ...

Moin Uwe ,
durch den Link wird es klar : das Zeugs ist für Spülwasser im Tank gedacht , Wo-Wa , Wo-Mobil , und da auch sinnvoll.
Wir saugen aber nicht aus einem Tank , sondern von aussen das Wasser an . Da ist nichts mit Reinschütten ,und wie schon gesagt , etwas in die Schüssel kippen nützt beim Wassereinlauf garnichts.

@TomM :
Urinstein oder Kalk habe auch nicht gefunden , könnte daran liegen - das ich 2-3 X WC-Reiniger reingeschüttet habe , macht den "Kanal" unten nach aussen sauber.
__________________
Es grüßt Dich / Euch der PETER.
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 05.10.2004, 09:28
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard

Hallo !

Also ich kenne einige, welche (wie ich) außer mit Süsswasser spülen gar nix sonst tun.

Bis jetzt funzt alles. Ist das echt notwendig, oder eine Fleißaufgabe?

Ihr wißt ja: Ich bin der Meinung das vieles totrepariert und -gepflegt wird.


Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 05.10.2004, 09:46
Benutzerbild von BARTMAN
BARTMAN BARTMAN ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2003
Ort: immer am Wasser
Beiträge: 495
Boot: keins mehr, letztes Boot: Grand S520S Yamaha F100DETL
47 Danke in 25 Beiträgen
Standard Re: ...

Zitat:
Zitat von PS-skipper
Wir saugen aber nicht aus einem Tank , sondern von aussen das Wasser an . Da ist nichts mit Reinschütten ,und wie schon gesagt , etwas in die Schüssel kippen nützt beim Wassereinlauf garnichts.
Das hatte ich fast befürchtet . Vielleicht wäre dennoch eine dauerhafte Lösung sinnvoll die z.B. bei jedem Spülvorgang etwas des Mittels aus der Flasche absaugt. Mit ein paar Schläuchen und Unterdruck durch den Spülvorgang lässt sich das sicher realisieren. Die Pflegewirkung ist dann dauerhaft vorhanden.
So was ähnliches habe ich an meinem Moped für die Kette und das ganze nennt sich Scottoiler .
Gruss
Uwe
__________________
Beste Grüße Uwe





Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 05.10.2004, 09:51
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard Re: ...

Zitat:
Zitat von BARTMAN
Zitat:
Zitat von PS-skipper
Wir saugen aber nicht aus einem Tank , sondern von aussen das Wasser an . Da ist nichts mit Reinschütten ,und wie schon gesagt , etwas in die Schüssel kippen nützt beim Wassereinlauf garnichts.
Das hatte ich fast befürchtet . Vielleicht wäre dennoch eine dauerhafte Lösung sinnvoll die z.B. bei jedem Spülvorgang etwas des Mittels aus der Flasche absaugt. Mit ein paar Schläuchen und Unterdruck durch den Spülvorgang lässt sich das sicher realisieren. Die Pflegewirkung ist dann dauerhaft vorhanden.
So was ähnliches habe ich an meinem Moped für die Kette und das ganze nennt sich Scottoiler .
Gruss
Uwe

Hallo !

Ja genau- und wieder eine Fehlerquelle eingebaut.....
dort wo angesaugt wird, wird doch auch nach umschalten ausgepumpt, oder?
Also warum nich ins Klo damit?

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 05.10.2004, 09:57
Benutzerbild von BARTMAN
BARTMAN BARTMAN ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2003
Ort: immer am Wasser
Beiträge: 495
Boot: keins mehr, letztes Boot: Grand S520S Yamaha F100DETL
47 Danke in 25 Beiträgen
Standard Re: ...

Zitat:
Zitat von 1WO
Also warum nich ins Klo damit?
Grüße Andi
Weil die Pflegewirkung bereits die im Wasserzufluss vorhandenen Dichtungen und Kunststoffteile erreiche sollte. Aber mit der Fehlerquelle hast Du vielleicht recht . Aber dazu fehlt mir die Erfahrung. Mein Dampfer hat kein Klo. Da musst du andere Wege gehen
__________________
Beste Grüße Uwe





Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 05.10.2004, 10:49
Benutzerbild von PS-skipper
PS-skipper PS-skipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2003
Ort: Achim, Nähe BREMEN.
Beiträge: 1.906
Boot: Leider kein Boot mehr.
526 Danke in 253 Beiträgen
Standard ...

moin Andi,

der Kolben fördert und saugt immer in beide Richtungen , alles in der Schüssel bleibt immer UNTER dem Kolben , auch und gerade beim Abpumpen. Der Zulauf wird nur verschlossen.
__________________
Es grüßt Dich / Euch der PETER.
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 05.10.2004, 19:06
Benutzerbild von kanalskipper
kanalskipper kanalskipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.06.2004
Ort: 45772 Marl, Liegeplatz Dorsten
Beiträge: 1.112
Boot: Pedro Marin 30
327 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Hallo PS-skipper,

Zitat:
der Kolben fördert und saugt immer in beide Richtungen , alles in der Schüssel bleibt immer UNTER dem Kolben , auch und gerade beim Abpumpen. Der Zulauf wird nur verschlossen.
Als Newcomer versteh ich den Mechanismus der Seetoilette immer noch nicht ganz, bin daher auch ratlos bei Problemen (war auf unserem letzten Törn der Fall). Außerdem sitzt bei und das Klo unter der Wasserlinie mit kurzen Schläuchen.....

Hast Du mal ne genauere Funktionsbeschreibung? Wo sind welche Dichtungen, die gepflegt werden müssen? Was tun, wenn es Probleme gibt?

Oder hat jemand anders eine der unvergleichlichen Explosionszeichnungen?

Ich könnte den Kram auch demontieren, iss aber ein Sch.... Job.


Grüße

Kanalskipper
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 08.10.2005, 10:18
Benutzerbild von Gernot
Gernot Gernot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 1.478
Boot: Bavaria 37sport
642 Danke in 339 Beiträgen
Standard

Ich verwende das vor meinem Ansaugstutzen:
Angehängte Grafiken
 
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 29 von 29


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.