boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.07.2002, 13:23
anja anja ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.02.2002
Ort: berlin
Beiträge: 147
1 Danke in 1 Beitrag
anja eine Nachricht über AIM schicken
Standard Funk

Hallihallo, ich suche eure geballte Expertenmeinung zum Funkzeugnis.
Das ist auch im Yacht-Forum schon mal lang und breit beackert worden, hat mir aber nicht wirklich weitergeholfen.
Also, folgendes: ich will das Scheinchen machen, was mir möglichst umfassend erlaubt, jederzeit an jedem Ort jede Quake sämtlicher Bauarten, Techniken, Wellen etc. benutzen zu können. Nach bisherigen Recherchen das Allgemeine Betriebszeugnis. (Widerspruch erlaubt und erbeten...). So. Dafür möchte ich möglichst wenig Geld ausgeben und möglichst wenig zu Segelschulen rennen müssen.
Welcher Weg bietet sich also? Welche Literatur? Kann man das als durchschnittlich begabter Mensch ohne Vorbildung nur so aus Büchern kapieren? Wer biegt einem wo die Praxis bei?
Freue mich auf eure Tips und Meinungen, auf das ich nicht mehr schweigend über's Wasser dümpeln muss
__________________
Anja

anjkoehler@aol.com
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 05.07.2002, 13:38
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Schnell

Hallo Anja,
ich weiss nur, dass die Prüfung im nächsten Jahr umfangreicher und wohl auch teurer wird. Das bedeutet möglichst in diesem Jahr noch die Prüfung machen.

Wie wars eigentlich auf Elba?
Meine Mailadr. ist im Profil.
Grußvon Marilena
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 05.07.2002, 14:39
Benutzerbild von Tilo
Tilo Tilo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: München
Beiträge: 456
10 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Hallo Anja,

meine Erfahrungen mit dem Selberlernen habe ich neulich im Y-Forum gepostet, inklusive Literaturtipps. Daran hat sich nichts geändert, bis auf eine Ergänzung:

Was nämlich nihct in den Büchern stand und was mir auch keiner gesagt hatte, steht hinten auf dem Schein drauf: alle Funken, alle Seegebiete, aber: nur deutsche Seefunkstellen. Ichgehe mal davon aus, dass es niemanden weiter interessiert (die Kroaten akzeptierten es, obwohl ich eine kroatische Yacht fuhr). Aber ansonsten müsste man eigentlich die internationale Funkerlizenz erwerben, was aber wohl ziemlicher Unsinn für uns Sportschiffer wäre. (Du wolltest es ja genau wissen...)

Also ABZ ist die passende Wahl.

Gruß
Tilo
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 05.07.2002, 16:54
WH WH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.03.2002
Ort: Main-Taunus-Kreis
Beiträge: 21
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Funkzeugnisse

Hallo Anja,

im letzten Winter habe ich das ABZ über eine Segelschule im Rhein-Main-Gebiet gemacht. Mit der Ausbildung war ich ganz zufrieden, glaube aber, dass ich es auch einfacher und billiger hätte haben können. Die theoretische Ausbildung jedenfalls kann man sicher auch ohne Schule hin bekommen, für die praktische Ausbildung an den Geräten lohnt es sich wohl, eine Schule anzusprechen. In unserer Prüfungsgruppen waren einige, die ganz ohne Schule schon ihre Schwierigkeiten hatten, sich in der Prüfung durch die nicht ganz einfachen Menuestrukturen zu hangeln.

Viele Grüße, Wolfgang
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 05.07.2002, 16:58
Frank
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Anja, in Zukunft sieht das so aus:

ROC = restricted operators certificate = nur VHF incl. DMDSS
Englische Abwicklung mit Übung lernbar, empfehle Handbuch und
Übungssoftware

LRC = Long Range Certificate = VHF, GW, KW und Inmarsat incl. GMDSS
erscheint mir für Europa verzichtbar, sinnvoll ggf. für Nordafrika und
Karibik / Südsee

GOC = General Operators Certificate = VHF, GW, KW, Inmarsat incl. GMDSS , Sprechfunk und Telexverfahren
Nur sinnvoll für Berufschiffer

Ich würd mich auf das ROC konzentrieren

Frank
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 06.07.2002, 09:06
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.601
Boot: z. Z. kein Boot
Rufzeichen oder MMSI: DF....
3.293 Danke in 2.301 Beiträgen
Standard

Hallo Anja,
nächstes Jahr wird das Funkwesen ans BSH übergeben.
Dann wird zwischen Binnen und See Lizenzen unterschieden.
Frage mal wegen dem ABZ bei der REGTP, Außenstelle Hamburg, nach.
Meines Wissens mußt du beim ABZ eine Nautische Schule besuchen, da der Lehrgang 5 Tage dauert und ca. 500 Euro kostet. Es gibt nur wenige Nautikerschulen (Seefahrthochschule) in Deutschland an den Küsten.
Somit scheidet die nächste Spoboschule aus.
Diese Information stammt von letztem Jahr.
Möglicherweise gab es Änderungen.
Ich wäre daran ebenfalls interessiert.
Das BZ1 gilt ja nur für UKW.
Grüße
Karl-Heinz
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 07.07.2002, 19:55
Benutzerbild von Kielschwein
Kielschwein Kielschwein ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: 48°28,1'N 008°56,4'E
Beiträge: 209
22 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Anja
und alle anderen Freunde des drahtlosen Quasselns,

was die Vorbereitung auf den oder die Funkscheine angeht, hab ich meine Enschätzung schon anderswo beschrieben - wirste gelesen haben...

Wichtig dürfte im Augenblick für Deine Entscheidung die schon mehrfach erwähnte Neuordnung des Scheins sein. Die bislang bekannten Details gibts "amtlich" hier: http://www.elwis.de/servlet/IbMenu?ID=7086

Mehr ist zZt auch den Schulen noch nicht bekannt, so dass auch nicht wirklich klar ist, ob die neuen Scheine nun schwieriger und teurer werden als die alten oder nicht. Sehr wahrscheinlich ist das aber nicht, denn sie sind als Erleichterung für nicht ausrüstungspflichtige Schiffe gedacht (die bisherigen Zeugnisse erlauben auch die Funkerei auf nem Kreuzfahrtschiff!). Es ist übrigens nach jetzigem Stand nicht so, dass das ABZ nur an Seefahrtsschulen abgelegt werden kann. Jede qualifizierte Segelschule bietet das an. Ursprünglich waren tatsächlich mindestens fünf Tage Vollzeit-Ausbildung (Nachweis) vorgeschrieben; das ist aber inzwischen wohl gelockert - für die restricted Version waren auch mal drei Tage vorgeschrieben - heute ist sogar Selbststudium erlaubt.

Bei den neuen Scheinen soll es nach bisherigem Wissenstand keine getrennten Binnen- und Buten-Scheine geben - vielmehr soll eine Zusatzprüfung die Teilnahme am Binnen-Funk gestatten. Wenn das so kommt, dann bedeutet das, dass jeder einen der Seescheine machen muss und, wenn er auch (oder sogar nur) binnen funken will (incl. z.B. niederländische Watten), dann muss er die Zusatzprüfung machen...

Ich würde Prüfungsaspiranten - unabhängig von veränderten Anforderungen - im Moment raten, die heute angebotenen Scheine zu machen - da weiss man, wies geht und was gefordert wird. Bei den neuen Scheinen steht zu befürchten, dass DMYV und DSV am Anfang wieder nicht wissen, was eigentlich wie geprüft werden soll und das gleiche Chaos entsteht wie zuletzt bei der Einführung des SKS...
Aus diesem Grunde ist das Ganze ja schon um 15 Monate verschoben worden - eigentlich sollte die Neuregelung zum 1.9.2001 in Kraft getreten worden sein...
__________________
Immer eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken
wünscht
Friedhold

http://www.rubin-xiv.de - die Homepage der "Rubin XIV"
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 08.07.2002, 08:01
FINNnix FINNnix ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 05.02.2002
Beiträge: 807
70 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Was passiert eigentlich mit den alten antiquarischen UKW-Sprechfunkzeugnissen? Kann man damit wenigstens weiter funken?
__________________
handbreit ....
Rolf
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 08.07.2002, 09:00
jfalkenstein jfalkenstein ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 390
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo Krümelrolf,

da ist im Augenblick so viel im Umbruch, so daß man wirklich nix Konkretes sagen kann außer, daß die Gültigkeitsbereiche der alten Scheine unverändert bleiben.
__________________
Gruß und ade
Jürgen

http://www.seekreuzer.net/mb/sommerwind/sommerwind.jpg
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.07.2002, 10:56
John John ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: 47°28N 08°46E SY JOHN'S LAST (HR43) Rufzeichen: HBY 3860, MMSI: 269 362 000
Beiträge: 708
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Frank
ROC = restricted operators certificate = nur VHF incl. GMDSS
Englische Abwicklung mit Übung lernbar, empfehle Handbuch und
Übungssoftware
hab ich letzten herbst als zusatzprüfung ohne vorgängigen kurs gemacht. das geht, wenn man kein glanzresultat will. ich hatte allerdings zuvor die gleiche übungssoftware für das gmdss wie sie an der prüfung verwendet wird.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 08.07.2002, 11:03
Frank
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Rolf und Jürgen,

soweit ich weiss berechtigen diese nicht zum Betrieb einer Seefunkstelle mit GMDSS. Meine Vermutung daher:

altes UKW Gerät mit altem Sprechfunkzeugnis ist ok

neues UKW GMDSS Gerät mit neuem Zeugnis ist ok

Bei uns in der Schweiz gab es sog. Ergänzungsprüfungen und dann
ein neues Zeugnis. Ich kann John's Posting bestätigen, mit dem Lehrbuch und der Übungssoftware kommt man durch.
Im Moment scheint es so, dass keine Sau draus kommt.

Frank
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 08.07.2002, 17:28
Frank
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Anja, All

schaut mal auf diese Webseite, gehört zum besten was ich bis jetzt wg.
Vorbereitung gesehen habe:

http://www.waypoints.de/funk/

Gruss
Frank
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 08.07.2002, 22:05
Benutzerbild von netsail
netsail netsail ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.04.2002
Ort: Bornheim, Binnensegler, Fahrtensegler
Beiträge: 60
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Fragenkatalog

Hallo zusammen, speziell Frank,

gerade war ich bei
http://www.toernmeon-forum.de/threads/ubbthreads.php - viel ist dort leider nicht los, aber einen Link zu diesem tollen online-Fragenkatalog hatte ich dort gefunden...
Empfehle ich auch sehr - gut zum Auffrischungs - Schnelltest für Ukw-Funker geeignet!

Gruß,

netsail
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 09.07.2002, 10:55
anja anja ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.02.2002
Ort: berlin
Beiträge: 147
1 Danke in 1 Beitrag
anja eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Frank
ROC = restricted operators certificate = nur VHF incl. DMDSS
Englische Abwicklung mit Übung lernbar, empfehle Handbuch und
Übungssoftware

LRC = Long Range Certificate = VHF, GW, KW und Inmarsat incl. GMDSS
erscheint mir für Europa verzichtbar, sinnvoll ggf. für Nordafrika und
Karibik / Südsee

GOC = General Operators Certificate = VHF, GW, KW, Inmarsat incl. GMDSS , Sprechfunk und Telexverfahren
Nur sinnvoll für Berufschiffer


Frank
Uff, noch mehr Abkürzungen.
Hallo Frank. Ist das GOC das gleiche wie ABZ und das ROC entsprechend UKW-Betriebszeugnis?
Oder ist das ROC gleich ABZ?
Anyway, welches Handbuch und welche Übungssoftware empfiehlst Du denn?
Danke!
__________________
Anja

anjkoehler@aol.com
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 09.07.2002, 12:22
WH WH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.03.2002
Ort: Main-Taunus-Kreis
Beiträge: 21
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Anja,

GOC bedeutet General Operators Certificat, auf deutsch ABZ. Gelernt habe ich mit der Software "UKW-Sprechfunkzeugnis" und "GMDSS-Trainer für Windows" von Light-Soft und den Kursunterlagen der Schule. Falls Du Interesse an der Software uind/oder den Unterlagen hast, melde Dich doch per mail.

Grüsse, Wolfgang
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 09.07.2002, 22:39
Frank
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Anja,

ich vermute, dass das BZ1 dem ROC entspricht. Ich habe die Simulator Software von Simrad benutzt. Kollegen die im englischen nicht so fit sind, haben neben der Gerätesimulation auch ihr Englisch trainiert.

Viel Glück

Frank
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.