boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 46 von 46
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.09.2004, 12:42
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 940
Boot: nur noch `n Schlauchi
5.600 Danke in 1.932 Beiträgen
Standard Rechtliche Frage

Hallo Zusammen,
habe mal eine Frage:
Ich war im Urlaub in Spanien und habe ein altes Surfbrett mißbraucht um meine Kids damit so richtig durch die Wellen zu ziehen.
Nun habe ich anschließend das Brett in 2 m Abstand durch die Kanäle bis zu unserem Haus hinter mir hergezogen. In dem Kanalsystem sind 3 Knoten erlaubt.
Nun wollte meine Tochter (16) unbedingt auf dem Brett sitzen bleiben bei der Kanalfahrt und wir sind dann mit etwa 2-3 Kn nach Hause getuckert.
Plötzlich kam von hinten ein ca. 9m Segler unter Motor mit großer Geschwindigkeit auf uns zu und ich konnte nicht weg.
Nach einigem Hupen und Schreien ist der Skipper dann auf mich aufmerksam geworden und hat das Steuer rumgerissen - nicht ohne wild zu fluchen - dabei hatte Er ganz eindeutig gepennt, sonst hätte er uns sehen müssen.
Beschleunigen konnte ich auch nicht, sonst wäre Stephanie vom Brett gefallen und der Segler hätte Sie überfahren - beschissene Situation !!!

Nun die Frage: Wenn es in so einem Fall zum Unfall kommt, mache ich mich dann mitschuldig weil ich das Surfbrett zweckentfremde oder langsamer fahre als der restliche "Verkehr"?

bin gespannt auf Eure Meinung...

Grüße
Heinz
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 06.09.2004, 12:52
Benutzerbild von El.Almirante
El.Almirante El.Almirante ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2004
Ort: Paradieshafen Rhein-km 749
Beiträge: 1.110
Boot: Glastron V184 "Blue Moon"
1.569 Danke in 858 Beiträgen
Standard Re: Rechtliche Frage

Zitat:
Zitat von Heinz Eichhorn
Nun die Frage: Wenn es in so einem Fall zum Unfall kommt, mache ich mich dann mitschuldig weil ich das Surfbrett zweckentfremde oder langsamer fahre als der restliche "Verkehr"?

bin gespannt auf Eure Meinung...

Grüße
Heinz
Hallo Heinz.

Ich kann Dir zwar nichts zur rechtlichen Lage sagen, aber meine Meinung kannst Du haben:

Der Typ gehört kielgeholt.
Du hättest ja auch ein Beiboot dran hängen haben können, oder auch gar nichts. Und wenn er wesentlich schneller war, als ihr, war er ja wohl zu schnell und dazu auch noch im Blindflug unterwegs?

Und was heißt langsamer, als der restliche Verkehr?
Wenn 3kn erlaubt sind und Du 2-3kn gefahren bist ist das doch OK.

Außerdem sind die 3kn meines Wissens Höchstgeschwindigkeit, und nicht Mindestgeschwindigkeit

[Segler/Mobo Konfrontationsmodus]

Kaum fahren die Segler unter Motor, benehmen sie sich, wie die Rüpel
[/Segler/Mobo Konfrontationsmodus]

Mal davon ausgegangen, alles war genauso, wie von Dir beschrieben, sehe ich eigentlich bei Dir keine Schuld.

Aber, wie gesagt, nur meine Meinung.

Michael
__________________
There are 10 kinds of people in the world.Those who understand binary and those who don't!
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 06.09.2004, 13:02
Benutzerbild von Gerwin
Gerwin Gerwin ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Wiener Neudorf
Beiträge: 558
390 Danke in 218 Beiträgen
Standard

Ich seh es so wie Michael

Was ich hinten nachziehe ist doch meine Sache wenn es in einem angemessenen Abstand und kein Fischernetz ist, weil sonst bin ich möglicherweise im Kriminal.
Es steht doch in den KolReg eindutig: der Überholer hat sich freizuhalten und freihalten heißt glaube ich nicht den Weg freischaffen

Gruß aus Wien
Gerwin
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 06.09.2004, 13:04
Benutzerbild von Sissi
Sissi Sissi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.05.2004
Ort: Südsteiermark
Beiträge: 228
Boot: Beneteau 40 CC
100 Danke in 36 Beiträgen
Standard Hallo Heinz,

ich würde auch sagen, Du hast keinerlei Schuld. Wenn einer von hinten kommt, also überholt, muss er ja aufpassen. Und ob Du hinten was dranhängen hast oder nicht ist egal. Und fahren kannst Du so schnell oder langsam wie Du willst, wenn Du die Höchstgeschwindigkeit nicht überschreitest.
Wahrscheinlich hat der wirklich nur gepennt. Aber das er dann schimpft ist nicht ok.
__________________
Gruß Sissi


"Nur wer seine Träume lebt, kann seine Sehnsucht stillen." Sergio Bambaren
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 06.09.2004, 13:08
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

rechtlich gesehen ist vermutlich der hintere zum Aufpassen verpflichtet.

Allerdings wer das schon mal erlebt hat, es nervt fürchterlich wenn einer vor einem so vor die Kanäle schleicht und ich finde das extrem unsportliches Verhalten. Das ist so wie wenn einer in der Stadt mit 30 vor einem fährt.

Für manche Boote, besonders schnelle Gleiter ist langsam fahren ein echter Stress, von dem sich Segler, die bei 1 kn noch Ruderwirkung haben oft gar keine Vorstellug machen können.

Also Recht hin oder her, gut finde ich das Verhalten von keinem der beiden Beteiligten.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 06.09.2004, 13:20
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard

Hallo !

@Gerd

Wenn 3 Kn V max sind, was hat Heinz dann falschgemacht?


grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 06.09.2004, 13:20
Kirsten
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Heinz Eichhorn
Nun habe ich anschließend das Brett in 2 m Abstand durch die Kanäle bis zu unserem Haus hinter mir hergezogen.

Nun wollte meine Tochter (16) unbedingt auf dem Brett sitzen ...

Nun die Frage: Wenn es in so einem Fall zum Unfall kommt, mache ich mich dann mitschuldig weil ich das Surfbrett zweckentfremde oder langsamer fahre als der restliche "Verkehr"?
Ich glaube, diese Frage stellst du nie wieder wenn etwas passiert und deine Tochter kommt eventuell zu Schaden.

Aus diesem und aus bereits erwähnten Grund von Gerd würde ich es ebenfalls in Kanälen unterlassen.

Kirsten
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 06.09.2004, 13:24
Thomas I.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

--
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 06.09.2004, 13:24
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von 1WO
Hallo !

@Gerd

Wenn 3 Kn V max sind, was hat Heinz dann falschgemacht?


grüße Andi
na ja, wenn 3 erlaubt sind und er 2 gefahren ist , ist das wie der der 33 durch die Stadt fährt.

Und ganz abgesehen davon, kaum einer wird 3kn fahren, sondern eher 4-5.

Er stört einfach ohne Grund den Verkehrsfluss.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass der hinten nicht gepennt hat, sonder ihm einfach der Kragen geplatzt ist, was ich gut verstehe.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 06.09.2004, 13:25
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 940
Boot: nur noch `n Schlauchi
5.600 Danke in 1.932 Beiträgen
Standard

schon richtig Gerd, gehöre ja auch zu den schnellen Gleitern aber der Kanal ist an der Stelle etwa 30-35 m breit....

@Kirsten
... stimmt genau - im Kanal kommt mir keiner mehr auf`s Brett - wäre das Brett leer gewesen, hätte ich kurz Gas gegeben und kein Problem gehabt.
Trotzdem, der Segler hätte schon eine Ohrfeige verdient.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 06.09.2004, 13:28
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Heinz Eichhorn
schon richtig Gerd, gehöre ja auch zu den schnellen Gleitern aber der Kanal ist an der Stelle etwa 30-35 m breit....

@Kirsten
... stimmt genau - im Kanal kommt mir keiner mehr auf`s Brett - wäre das Brett leer gewesen, hätte ich kurz Gas gegeben und kein Problem gehabt.
Trotzdem, der Segler hätte schon eine Ohrfeige verdient.
Das ist erst Recht keine Entschuldigung. Durch dein Langsames fahren zwingst du die anderen zum Überholen und gefährdest womöglich dein Tochter, wenn die evtl unerfahren sind und etwas mehr Platz brauchen.

Du kannst es drehen und wenden wie du willst, das war auch von dir nicht ok. Sorry. Aber meine Meinung.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 06.09.2004, 13:35
Benutzerbild von MarkusB
MarkusB MarkusB ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.08.2003
Beiträge: 604
241 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Hallo,

Recht hin, Recht her - sei froh daß Deiner Tochter nichts passiert ist.

Ich kenne die örtlichen Gegebenheiten dort nicht, darum kann ich auch nichts dazu sagen. Ich ziehe Meine Tochter auch mal auf einem Baggersee am Rhein hinterher, aber da fährt jeder extrem langsam, weil auch viele Schwimmer unterwegs sind. Aber auf Gewässern, auf denen zwar eine Geschwindigkeitbeschränkung besteht, sich aber keiner dran hält, bzw. das Gebiet unübersichtlich ist oder ich nicht rechtzeitig ausweichen oder sie an Bord nehmen kann, würde ich das nie tun. Da kann nachher schuld sein wer will, die Verantwortung für dein Kind hast du immer selbst.

Gruß Markus
__________________
Wer die Freiheit aufgibt, um mehr Sicherheit zu gewinnen,
wird am Ende beides verlieren.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 06.09.2004, 13:37
Benutzerbild von El.Almirante
El.Almirante El.Almirante ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2004
Ort: Paradieshafen Rhein-km 749
Beiträge: 1.110
Boot: Glastron V184 "Blue Moon"
1.569 Danke in 858 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
Das ist erst Recht keine Entschuldigung. Durch dein Langsames fahren zwingst du die anderen zum Überholen und gefährdest womöglich dein Tochter, wenn die evtl unerfahren sind und etwas mehr Platz brauchen.

Du kannst es drehen und wenden wie du willst, das war auch von dir nicht ok. Sorry. Aber meine Meinung.
Hallo Gerd.

Deine Meinung in Ehren und was Heinz da gemacht hat, war sicherlich leichtsinnig, dennoch:

Wenn im Straßenverkehr vor mir einer schleicht, regt mich das auch auf, trotzdem fahr' ich dem nicht hintendrauf.

Und auch im Kanal (ich gehe jetzt mal davon aus, dort ist jeder Bootsverkehr zugelassen ist) kannst Du auch auf ein Kajak, ein Schlauchboot oder sonstwas auflaufen, da kann man nicht einfach sagen "Der war zu langsam, da hab' ich ihn einfach platt gemacht".

Ich gehöre mit Sicherheit mit allen mir zur Verfügung stehenden Verkehrsmitteln zur Fraktion der "Schnellfahrer", aber gerade als solcher ist man zur besonderen Aufmerksamkeit verpflichtet, auch zur eigenen Sicherheit.

Der Segler hätte auch schön auf ein Reibholz auffahren können, daß hätte er dann wegen zu langsamen Treibens verklagen können

Ich will hier nicht Heinz' Verhalten schön reden, aber der Segler war ersten schneller als erlaubt und hat zweitens nicht aufgepaßt.

Das halte ich für das gefährlichere Verhalten.

Michael
__________________
There are 10 kinds of people in the world.Those who understand binary and those who don't!
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 06.09.2004, 13:42
albert albert ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.02.2002
Beiträge: 397
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
..... zwingst du die anderen zum Überholen und gefährdest womöglich dein Tochter, wenn die evtl unerfahren sind und etwas mehr Platz brauchen.

Du kannst es drehen und wenden wie du willst, das war auch von dir nicht ok. Sorry. Aber meine Meinung.
find ich gut.<<zwingst zum überholen>>........
da must du aber nochmal drüber nachdenken, gerd.

er konnte nicht schneller....ging nicht......klar war das leichtsinn von ihm........aber niemand ist gezwungen, da jetzt drüberherzufahren.......niemand

zum recht (m.M.)

mitschuld ja, überwiegend schuldig der auffahrende........
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 06.09.2004, 13:47
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von albert
Zitat:
..... zwingst du die anderen zum Überholen und gefährdest womöglich dein Tochter, wenn die evtl unerfahren sind und etwas mehr Platz brauchen.

Du kannst es drehen und wenden wie du willst, das war auch von dir nicht ok. Sorry. Aber meine Meinung.
find ich gut.<<zwingst zum überholen>>........
da must du aber nochmal drüber nachdenken, gerd.

er konnte nicht schneller....ging nicht......klar war das leichtsinn von ihm........aber niemand ist gezwungen, da jetzt drüberherzufahren.......niemand
Nein da muss ich nicht nachdenken. Wenn du schon mal mit einem Mobo längere Strecken im Kanal mit 2kn fahren musst, wüstest du was ich meine.

Um es klarzustellen. Ich finde das Verhalten des Seglers auch nicht richtig, aber den Verkehr behindern - wo auch immer - ebenso wenig. Wenn mich die Situation zwingt dann ja, aber nicht ohen Not.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 06.09.2004, 13:58
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,
darf man dort mit einem Ruderboot fahren?
Gruß Willy
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 06.09.2004, 13:58
Benutzerbild von El.Almirante
El.Almirante El.Almirante ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2004
Ort: Paradieshafen Rhein-km 749
Beiträge: 1.110
Boot: Glastron V184 "Blue Moon"
1.569 Danke in 858 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
Nein da muss ich nicht nachdenken. Wenn du schon mal mit einem Mobo längere Strecken im Kanal mit 2kn fahren musst, wüstest du was ich meine.
Wenn Du mal mit 'nem Mopped auf 'ner Eifellandsctraße längere Zeit mit 70 hinter einem Golf Diesel herfahren mußt, ist das mindestens genauso ärgerlich.
Trotzdem bist Du nicht gezwungen, zu überholen.
Auch, wenn es heiß, anstrengend und langweilig ist.
Auch, wenn Dein Trieb Dir sagt, Du könntest mindestens 3x so schnell fahren.

Nein, es gibt keine Pflicht zum Überholen. Egal, wie nervig es ist.
(Ich tu's trotzdem, und ich hätte es an Stelle des Seglers auch gemacht, aber dann mit offenen Augen.)

Zitat:
Zitat von Gerd1000
Um es klarzustellen. Ich finde das Verhalten des Seglers auch nicht richtig, aber den Verkehr behindern - wo auch immer - ebenso wenig. Wenn mich die Situation zwingt dann ja, aber nicht ohen Not.
Verkehrsbehinderung ist im Straßenverkehr fast immer ohne Not und häufig Vorsatz.
Zu schnell fahren ist ebenso Alltag.

Ich hab' auch nichts gegen Schnellfahrer, ich hab' nur was gegen Schnellfahrer, die sich nicht entsprechend verhalten.

Ich weiß ja nicht, ob da im Kanal mit der Entenpolizei zu rechnen war, aber wenn ich sehen, daß die schon Rentnerpärchen rauswinken, die bei 12km/h Limit mit 13km/h gelasert werden, würde ich auch lieber unterhalb 3kn bleiben, statt 4kn zu fahren.

Und wenn Heinz 4kn gefahren wäre, wäre er wohl noch immer langsamer als der Segler gewesen und dieser wäre ihm draufgefahren, wenn Heinz sich nicht bemerkbar gemacht hätte.

Ich sehe das Problem noch immer nicht im langsamen Fahren von Heinz, auch nicht im schnellen Fahren des Seglers, sondern einfach in der mangelnden Aufmerksamkeit des Seglers, egal, wie schnell die beiden waren.

Der Typ war zu schnell *und* hat gepennt.
Das ist das Schlimme.

Michael
__________________
There are 10 kinds of people in the world.Those who understand binary and those who don't!
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 06.09.2004, 14:00
Benutzerbild von El.Almirante
El.Almirante El.Almirante ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2004
Ort: Paradieshafen Rhein-km 749
Beiträge: 1.110
Boot: Glastron V184 "Blue Moon"
1.569 Danke in 858 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Motorwilly
Hi,
darf man dort mit einem Ruderboot fahren?
Gruß Willy
Hatte ich eben auch schon angemerkt-> Kajak oder Schlauchboot.

Der hätte weder schneller gekonnt, noch hätte er mit einem Gasstoß ausweichen können.

Hast schon recht.

Michael
__________________
There are 10 kinds of people in the world.Those who understand binary and those who don't!
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 06.09.2004, 14:08
Benutzerbild von MarkusB
MarkusB MarkusB ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.08.2003
Beiträge: 604
241 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich werfe Heinz bestimmt keinen Leichtsinn vor. Wie geschrieben, die Verhältnisse dort kennt nur er, und er wird seine Tochter bestimmt nicht absichtlich in Gefahr bringen. Darum hat das jetzt nichts mit Heinz zu tun, aber dieses gezwungen zum überhohlen hab ich auch schon erlebt. Bei Leuten die extrem langsam fahren(also nicht den, der bei erlaubten 100 nur 80 fährt, sondern den mit 40) oder Radfahrern die in Gruppen von 100 Mann unterwegs sind. Da fahren vielleicht die meisten hinterher, ich vielleicht auch noch, aber irgendwann kommt einer und überhohlt - das ist sicher. Und das muß jedem klar sein, auch dem der den Stau verursacht.

Gruß Markus
__________________
Wer die Freiheit aufgibt, um mehr Sicherheit zu gewinnen,
wird am Ende beides verlieren.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 06.09.2004, 14:10
Kirsten
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von El.Almirante
sondern einfach in der mangelnden Aufmerksamkeit des Seglers, egal, wie schnell die beiden waren.

Der Typ war zu schnell *und* hat gepennt.
Das ist das Schlimme.
Nur mal so am Rande ... mir ist vorgestern ein Motorradfahrer vors Auto / unters Auto gerollt ... der Kerl hatte Glück, dass ich die Bremse nicht mit dem Gaspedal verwechselt hatte ... damit er wieder freikam musste ich rückwärts stoßen.

Recht hin - Recht her ............ Schuld oder Nichtschuld ... klar hat er voll die Schuld, wenn er mir die Vorfahrt mehr als leichtsinnig nimmt / schneidet !!!

Egal WO und WIE, man sollte immer die Ruhe bewahren und halt aufmerksam bleiben und vielleicht auch auf andere Verkehrsteilnehmer ein wenig Rücksicht nehmen ... egal ob auf dem Wasser oder im Straßenverkehr !!!

Kirsten
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 06.09.2004, 14:11
Benutzerbild von El.Almirante
El.Almirante El.Almirante ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2004
Ort: Paradieshafen Rhein-km 749
Beiträge: 1.110
Boot: Glastron V184 "Blue Moon"
1.569 Danke in 858 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MarkusB
Hallo,

ich werfe Heinz bestimmt keinen Leichtsinn vor. Wie geschrieben, die Verhältnisse dort kennt nur er, und er wird seine Tochter bestimmt nicht absichtlich in Gefahr bringen. Darum hat das jetzt nichts mit Heinz zu tun, aber dieses gezwungen zum überhohlen hab ich auch schon erlebt. Bei Leuten die extrem langsam fahren(also nicht den, der bei erlaubten 100 nur 80 fährt, sondern den mit 40) oder Radfahrern die in Gruppen von 100 Mann unterwegs sind. Da fahren vielleicht die meisten hinterher, ich vielleicht auch noch, aber irgendwann kommt einer und überhohlt - das ist sicher. Und das muß jedem klar sein, auch dem der den Stau verursacht.

Gruß Markus
Klar, ist schon richtig.

Aber in solchen Fällen gehe ich davon aus, daß der, der überholt, die Augen offen hat und zum Überholen ausschert.

Darum ging es ja hier gar nicht.

Sondern um die, die mit geschlossenen Augen und Vollgas in das Stauende reinrauschen und sich dann beschweren.

Ist doch irgendwie was anderes, oder?

Michael
__________________
There are 10 kinds of people in the world.Those who understand binary and those who don't!
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 06.09.2004, 14:17
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 940
Boot: nur noch `n Schlauchi
5.600 Danke in 1.932 Beiträgen
Standard

nur mal zur Erklärung: Das Kanalsystem wird befahren vom Ruderboot bis zur 30m Yacht. Der Kanal ist an der breitesten Stelle etwa 50m breit und es wird immer überholt. Es schwimmen auch regelmäßig Leute durch den Kanal auf`s andere Ufer. Dann sitzen da noch jede Menge Angler, denen ich auch immer möglichst großzügig ausweiche.
Das Speed Limit liegt bei 3 Kn, wird aber fast nie eingehalten und auch nicht kontrolliert. Man fährt in der Regel so, dass man Sog und Wellenschlag vermeidet.
Der Segler konnte mich nicht sehen, weil er hinten im Cokpit saß und nicht über seine Kabine schauen konnte - da lag nämlich sein Schlauchboot drauf. Er hat sich nicht die Mühe gemacht sich hinzustellen oder an der Seite vorbeizuschauen.

OK, ich bin auch Eurer Meinung, dass es ziemlich fahrlässig von mir war, meine Tochter auf dem Brett zu lassen.

Grüße
Heinz
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 06.09.2004, 14:28
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nein Heinz,

es ist fahlässig, Leute aufs Wasser zu lassen, die nicht schauen wo sie hinfahren!

Willy
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 06.09.2004, 14:33
Benutzerbild von El.Almirante
El.Almirante El.Almirante ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2004
Ort: Paradieshafen Rhein-km 749
Beiträge: 1.110
Boot: Glastron V184 "Blue Moon"
1.569 Danke in 858 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heinz Eichhorn
Das Kanalsystem wird befahren vom Ruderboot bis zur 30m Yacht.

Es schwimmen auch regelmäßig Leute durch den Kanal auf`s andere Ufer.

Der Segler konnte mich nicht sehen, weil er hinten im Cokpit saß und nicht über seine Kabine schauen konnte - da lag nämlich sein Schlauchboot drauf. Er hat sich nicht die Mühe gemacht sich hinzustellen oder an der Seite vorbeizuschauen.
Na also.

Ungeachtet dessen, was Du hättest besser machen können ,
ist jedenfalls eines klar:

Der Segler ist eine Gefahr für alle, die dort im oder auf dem Wasser waren.

Hättest Du nicht das Problem mit ihm gehabt, hätte er vielleicht einen Schwimmer oder ein Ruderboot überfahren

Michael
__________________
There are 10 kinds of people in the world.Those who understand binary and those who don't!
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 06.09.2004, 14:48
Kirsten
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von El.Almirante
Hättest Du nicht das Problem mit ihm gehabt, hätte er vielleicht einen Schwimmer oder ein Ruderboot überfahren
Kreisch ... bist du hasenwilde ??? Einen Schwimmer zu überfahren ... ich darf gar nicht an solch eine Möglichkeit denken ..........

diese Segler ... tz tz tz ...
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 46 von 46


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.