boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 38
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 02.09.2004, 14:12
Wolf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke Stefan,
für deine Bavaria-Aussagen. Da haben wir sie doch mal alle zusammen, oder?
Ich hoffe du kannst dafür grade stehen?
Da mir die Praktiken(des Herstellers) bekannt sind, hätte ich solche Meinung öffentlich nicht abgegeben.
(Deshalb auch kein fullquote.)
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 02.09.2004, 14:55
Benutzerbild von Sunwind
Sunwind Sunwind ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: DH6100
Beiträge: 383
12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo,

segle seit drei Saisons eine Bavaria37 - und bin bis auf den after-sales Service sehr zufrieden.

Allerdings gab es schon einige Kleinigkeiten die nach der Auslieferung beseitigt werden mußten.

Schiff segelt prima - mit 130% Genua brauche ich auch erst ab obere 5Bft
ein Reff ins Groß zu legen.

Bei viel Wind und starker Krängung (über 6 Bft) gehen manchmal die Türen nicht mehr richtig auf und zu (aber das war bei der alten Dehler und
Beneteaus genauso).
Das Rigg von Selden ist super (7 / 8 ) mit Lattengroß.
Kein Schiff um in der Clubregatta bei Leichtwind vorne zu liegen.

Richtig in ihrem Element ist die 37er ab 4Bft, bis 7 Bft entsprechend gerefft.
P.S. Die Fenster und Luken waren noch nicht undicht

Gruß Sunwind
__________________
"Der Weg ist das Ziel"
__________________
www.sunwind.de.vu
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 02.09.2004, 15:12
Benutzerbild von Sissi
Sissi Sissi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.05.2004
Ort: Südsteiermark
Beiträge: 228
Boot: Beneteau 40 CC
100 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Also gerade Bavaria scheint ja ein heißes Eisen zu sein. Sehr viele unterschiedliche Meinungen.
Aber jetzt schreibt mir doch mal was Ihr so segelt. Größe so um die 35 Fuß. Und würdet Ihr Euer Schiff nochmals kaufen oder nicht?
Vielleicht möchte sich ja jemand verkleinern und will unsere Dufour 31 und gibt uns sein größeres Schiff....
__________________
Gruß Sissi


"Nur wer seine Träume lebt, kann seine Sehnsucht stillen." Sergio Bambaren
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 02.09.2004, 15:12
Benutzerbild von stef0599
stef0599 stef0599 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: LK Hannover
Beiträge: 1.109
12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

@ jochen: Gerne zeige ich Dir auf dem betreffenden Boot, was ich meine. Das Boot liegt in Neustadt und läuft in Charter. Aber nochmal zur Klarstellung: Ich habe keinerlei Erfahrung mit diesem Boot, bis auf die 1 Tag Fehmarn rund bei 4 - 5 Bft. ( ausser, das ich zwei Steuerräder blöd finde, aber das ist Geschmackssache ).

@ wolf:

Ja, für alle obigen Aussagen kann ich zumindest mit betreffenden Schiffsnamen gradestehen, kein Problem. Und bei Bedarf auch Besichtigungen arrangieren. Und wer meine ganz alten Postings zu dem Thema auch kennt, der weiss, das wir eine 99 er Bavaria 34 in der Familie hatten, die so ähnlich wie Sunwinds mit manchen ärgerlichen Mängeln ausgeliefert wurde. Aber darauf bin ich bewusst nicht eingegangen. ( habe ja auch nicht geschrieben, das wir 2001 mit einer 36 er in der Türkei unterwegs waren, echt klasse Schiff, könnte man glatt auch in die Wahl ziehen ( Baujahr 98er Serie ).

Angst vor Herrn Herrmann junior ? Meinst Du, er wird mich dazu zwingen, eine Gegendarstellung abzugeben ? Oder mein Posting zu löschen ?
Lächerlich.

Wir handeln nicht mit Booten und daher haben wir keinerlei wirtschaftliches Interesse daran, irgendeine Werft madig zu machen. Und zu diesem Thema, liebe BFF´ler könnt ich ´ne Menge beitragen, letztendlich war Schwiegervaters 34er diejenige, die von der Yacht getestet wurde und bei der Fahrt im Begleitboot konnte Herr Herrmann ja nicht weg und seine Antworten auf die Fragen meines Schwiegervaters zu diesem und jenem habe ich noch sehr genau im Ohr. Aber - das lasse ich mal lieber.
__________________
beste Grüße
Stefan
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 02.09.2004, 15:15
fei fei ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Graz
Beiträge: 126
37 Danke in 27 Beiträgen
Standard Bootserfahrungen

Hallo !

Muss auch mal was dazu sagen. Habe allerdings nur mit zwei
Herstellertypen als Eigner Erfahrungen sammeln können.

1x Bavaria 430C - war ein gebrauchtes Boot BJ92 - und wurde von
mir 1994 gekauft ! Schiff war in sehr gutem Zustand (Eignerboot) und
hatte nur mit der Maschine (Volvo) einige kleine Brösel ansonsten Laminat
o.k. - war zwar nicht das schnellste Schiff da relativ schwer - aber ab
4-5 Wind ist es angesprungen.

3x Elan von Elan33 / Elan 43 bis - jetzt Elan31 - alle Boote vom Laminat
keine Probleme, alle Schiffe waren mit Yanmar-Maschinen ausgestattet -
alles steif, gutes Riggmaterial - lediglich manchmal die Innenarbeiten im
Ausbau nicht letzte Sahne - aber alles was segeltechnisches und Sicherheit betraf - bestens.

Ich glaube, dass heute allgemein die Boote von der Stange wie Bav, Jeannou, Beneteau, etc. billig gebaut werden müssen, da sie in der Regel
fast nur im Charter laufen. Und alle anderen welche einen besseren Standard aufweisen, sind in der Regel fast doppelt so teuer.

Warscheinlich kommt jetzt sofort wieder das nunmehr berühmte "Hanse-Argument" - aber ich glaube, dass man diese Boote mal ansehen soll wenn
sie auch 5 - 10 Jahre gelaufen sind.

Handbreit fei
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 02.09.2004, 15:22
Benutzerbild von Sissi
Sissi Sissi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.05.2004
Ort: Südsteiermark
Beiträge: 228
Boot: Beneteau 40 CC
100 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Wie lang gibt es denn die Hanse schon? Segelt von Euch einer eine Hanse?
__________________
Gruß Sissi


"Nur wer seine Träume lebt, kann seine Sehnsucht stillen." Sergio Bambaren
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 02.09.2004, 15:33
Benutzerbild von Flobec
Flobec Flobec ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.09.2003
Beiträge: 409
18 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ich hab eine. Allerdings tauge ich hier nur sehr bedingt als Maßstab. Erstens weil es nur ne 30er ist, mithin also einiges kleiner als das, was Du suchst und ich sie auch ausschließlich binnen (Bodensee) segle. Da allerdings durchaus auch mal bei viel Wind (um den Nachfragen zuvorzukommen: Ja, das gibt´s auch am Bodensee gelegentlich ).
Allerdings ist sie grade die "geforderten" 5 Jahre alt und ich kann absolut nix negatives sagen. Sie ist weder "weich" noch klappert oder hakt was, es funktioniert alles noch wie am ersten Tag und Schäden gab´s bis jetzt keine (bis auf einen verbogenen Halter vom Rettungskragen und eine gebrochene Pinne, aber das ist eine andere Geshcichte, für die Hanse ganz bestimmt nix kann )
Ich bin jedenfalls zufrieden
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 02.09.2004, 15:34
Benutzerbild von stef0599
stef0599 stef0599 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: LK Hannover
Beiträge: 1.109
12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

@sissi: Wir haben uns dann nach dem Hickhack eine gebrauchte Feeling 96 zugelegt und das war ein Superschiff, das nicht nur relativ flott war, sondern auch Hack abkonnte.

Würden wir heute nach einem Gebrauchtboot gucken, kämen diese Typen ganz sicher in die engere Wahl. Aber - vom Hörensagen hat auch Feeling bei den Nachfolgemodellen ( die dann 32X und so hiessen ) erhebliche Materialprobleme gehabt. Übrigens ist Feeling heute = Hunter US.

Und vorher hatten wir ´ne GibSea ( ich weiss, igitt, Charterbomber ), aber selbst das Boot war technisch in Ordnung. Aber die Feeling war besser. Um Längen.
__________________
beste Grüße
Stefan
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 02.09.2004, 18:08
Benutzerbild von Sissi
Sissi Sissi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.05.2004
Ort: Südsteiermark
Beiträge: 228
Boot: Beneteau 40 CC
100 Danke in 36 Beiträgen
Standard

So jetzt muß ich doch mal fragen, was ist ein "weiches" Schiff?
__________________
Gruß Sissi


"Nur wer seine Träume lebt, kann seine Sehnsucht stillen." Sergio Bambaren
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 02.09.2004, 18:42
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Hallo Sissi,
ich bin auch mal gespannt, welche Antorten kommen. Für mich hat ein weiches oder weichgesegeltes Schiff einen Rumpf, der sich durch dauerhafte Überbeanspruchung oder Konstruktionsmängel bei Krafteinwirkung von außen stärker als vom Konstrukteur vorgesehen verformt. Man merkt das z.B. an knarrenden Geräuschen der Einbauten. Durch Eindellungen des Rumpfes beginnen die Holzeinbauten zu arbeiten, was so weit führen kann, dass sich kein Schapp mehr öffnen läßt oder die Schapps von selbst aufspringen. Der extremste Fall eines weichen Schiffes ist dann erreicht, wenn Delaminierung der einzelnen Laminatschichten auftritt. So ein Schiff muss dann wohl weggeworfen werden. Es gab speziell in den USA Schiffe, die sehr "weich" gebaut waren. Diese erhielten ihre Idealform erst im Wasser. Wenn sie aufgepallt an Land standen, wurde einem Angst und Bange, weil die Auflagen tiefe Dellen in den Rumpf drückten.
Wohl jeder GFK-Rumpf würde sich in der Welle vorformen, wenn nicht die Einbauten eine statische Funktion hätten.

Ein Regattasegler wird ein weiches Schiff als unbrauchbar empfinden, ein Tourensegler kann noch Freude daran haben, insbesondere, wenn er es nicht so prügelt wie Regattasegler..
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 02.09.2004, 18:51
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

dann war aber meine Bavaria schon im Neuzustand weichgesegelt.

Weichgesegelt ist so ein Begriff der Regattasegler, die ihre 470 er " weichgesegelt" haben.

Aber grosse Yachten. Ich weiss nicht, dann sind alle schon von Haus aus weichgesegelt.

Bei der sicher nicht überragenden Qualität der Bavarias, aber weichsegeln. Das kann ich nicht glauben.

Und knarzen tun auch die teuesten Yachten.

Aber das mit dem Verformen habe ich schon oft gesehen, bei diversen Fabrikaten, wenn sie aus dem Wasser gehoben werden.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 02.09.2004, 20:15
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
dann war aber meine Bavaria schon im Neuzustand weichgesegelt.

.
Deshalb habe ich geschrieben "...stärker als vom Konstrukteur gewollt...", ich hätte auch schreiben können: " ...über die konstruktiv vorgegebene Flexibilität hinausgehend..."
ok?
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 02.09.2004, 20:35
Benutzerbild von skegjay
skegjay skegjay ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Hansestadt Stralsund F 999 Made in Denmark
Beiträge: 283
Boot: Faurby 999
321 Danke in 170 Beiträgen
Standard Re: Welche Erfahrung mit welchem Bootstyp?

Zitat:
Zitat von Sissi
Wir möchten uns vielleicht, nach unserer Dufour 31, etwas vergrößern. Jetzt werden ja im Mittelmeer sehr viele Bavaria angeboten. Welche Erfahrungen habt Ihr mit Bavaria, so ca. 35 Fuß. Wer kennt Hunter und kann dazu was sagen?
Moin,

die Hanse 371 ist bestimmt keine schlechte Wahl.
Ansonsten würde ich mir mal die Dehler 35/36 CWS anschauen, sehr durchdachte Schiffe, schnell, viel Platz und leider viel Plaste...

Gruß

skegjay
__________________
Lesefreak.Lesetraining
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 38


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.