boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 31 von 31
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 30.08.2004, 08:40
Benutzerbild von Thomas-PI
Thomas-PI Thomas-PI ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 565
687 Danke in 343 Beiträgen
Standard Motorspiegel bearbeiten ???

Moin,Moin,

habe mir heute Urlaub genommen, um am Boot zu arbeiten.
Heute werde ich das Schild abschleifen, um zu sehen wie weit es durchgegammelt ist.
Das Schild hat einen Durchmesser von ca. 70 mm. Es besteht aus Holz und an einigen Stellen sichtbar morsch.


Folgende Fragen habe ich dazu:

1. Können die morschen Stellen mit Glasfaser gespachtelt werden ?
2. Ab welcher Tief sollte ich lieber das komplette Schild erneuern, damit mir nicht AB irgendwann mal abfällt ?
3. Es wird eine 3 mm dicke Platte aus VA4 über das komplette Schild kommen. (Wird bereits angefertigt) Kann dadurch das Schild stabilisiert werden ?

Danke für Eure Kommentare.
__________________
Grüsse Thomas
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 30.08.2004, 09:53
Benutzerbild von Olaf
Olaf Olaf ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.397
4.560 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard Re: Motorschild bearbeiten ???

Moin Thomas,

Zitat:
Zitat von Thomas - IZ
habe mir heute Urlaub genommen, um am Boot zu arbeiten. Heute werde ich das Schild abschleifen, um zu sehen wie weit es durchgegammelt ist. Das Schild hat einen Durchmesser von ca. 70 mm. Es besteht aus Holz und an einigen Stellen sichtbar morsch.
Allerdings.... Ist das Holz mit GfK-Überzug? Mit Schild meinst Du den Spiegel, oder?
Zitat:
Zitat von Thomas - IZ
Folgende Fragen habe ich dazu:
1. Können die morschen Stellen mit Glasfaser gespachtelt werden ?
Ich denke, das wird unter Last wieder runter kommen - insbesondere, wenn Du mit dem Heck mal etwas härter in die Welle haust oder der der AB mal in der Welle rauskommt und wieder eintaucht. Da kommen ziemliche Kräfte auf den Spiegel.
Zitat:
Zitat von Thomas - IZ
2. Ab welcher Tief sollte ich lieber das komplette Schild erneuern, damit mir nicht AB irgendwann mal abfällt ?
Dashängt von vielen Fakoren ab, z.B. AB Gewicht, Fahrweise, Revierbedingungen, etc. pp. Wieviel bleibt den stehen, wenn Du alles Morsche entfernt hast?
Zitat:
Zitat von Thomas - IZ
3. Es wird eine 3 mm dicke Platte aus VA4 über das komplette Schild kommen. (Wird bereits angefertigt) Kann dadurch das Schild stabilisiert werden ?
Verstärken ist immer gut! Aber eine Verstärkung auf morschem Holz als Basis nützt nichts. Dann wäre zuviel Bewegung unter der VA-Platte.
__________________
Viele Grüsse,
Olaf
__________
wattsegler.de
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 30.08.2004, 10:52
Benutzerbild von Thomas-PI
Thomas-PI Thomas-PI ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 565
687 Danke in 343 Beiträgen
Standard Re: Motorschild bearbeiten ???

Zitat:
Zitat von Olaf
Moin Thomas,

1. Allerdings.... Ist das Holz mit GfK-Überzug? Mit Schild meinst Du den Spiegel, oder?

2. Dashängt von vielen Fakoren ab, z.B. AB Gewicht, Fahrweise, Revierbedingungen, etc. pp. Wieviel bleibt den stehen, wenn Du alles Morsche entfernt hast?
Hallo Olaf,

Ich meine Spiegel . Der Spiegel ist lediglich lackiert gewesen. Nur der obere Bereich (siehe Strich) ist mit GFK verspachtelt. Ich würde auch die Schrauben rausnehmen können.Bis auf die 2 mit Kreis, die sind eingespachtelt. (eventuell mit Flex )



Ca. 30 mm sind total aufgeweicht. Zuerst wollte ich einen kompletten Spiegel aus VA4 haben, jedoch der würde 50kg wiegen.

Lt. Vorgängerangaben war dasBoot ursprünglich mal ein Innenborder. Wurde dann zum Aussenborder umgebaut.D.h, der Spiegel wurde einfach draufgeschraubt.
__________________
Grüsse Thomas
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 30.08.2004, 11:51
Benutzerbild von Olaf
Olaf Olaf ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.397
4.560 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

Moin Thomas,

die Frage ist ja auch noch, warum der Spiegel so aufgeweicht ist. Ganz offensichtlich wurde hier als Verstärkung zu weiches Holz gewählt. Wenn es Gewichtsmässig möglich ist, würde ich den alten Spiegel durch Hartholz ersetzen. Das erscheint mir die sauberste Lösung zu sein. Wenn Du jetzt eine VA-Platte drauf setzt, gammelt das Holz darunter ja trotzdem weiter. Selbst wenn Du jetzt einen GFK-(Epoxi-)-Überzug machst (was gar nicht geht, da das Holz wahrscheinlich vollgesogen ist?) wäre da ja keine befridigende Lösung. Und das nasse Holz ist jetzt wahrscheinlich genauso schwer wie ein Spiegel aus Hartholz - oder sogar noch schwerer.

Mein Rat: Wenn Du ihn runter nehmen kannst, nimm ihn runter und ersetze ihn durch Hartholz.

Wenn da vorher ein Innenborder (mit Z?) drin war ist der Originalspiegel evt. stark genug (wenn nicht gerade ein OMC oder BMW drin war) für einen AB (wie groß & wie schwer?).
__________________
Viele Grüsse,
Olaf
__________
wattsegler.de
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 30.08.2004, 12:05
Benutzerbild von Thomas-PI
Thomas-PI Thomas-PI ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 565
687 Danke in 343 Beiträgen
Standard

Es kommt ein Mercury 50 ELO ran. ca. 90 kg.

Welches Hartholz kann ich nehmen, bzw. kann ich das in einer Holzhandlung bestellen Wie schwer darf es denn max. sein, damit das Boot nicht völlig absäuft ?

Muss das Holz noch behandelt werden ?
__________________
Grüsse Thomas
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 30.08.2004, 12:19
TomHH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Bin für sowas nicht der Fachmann, aber wie wäre es mit Siebdruckplatten, habe die als Verstärkung bei mir immer gerne genommen und sind sehr stabil.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 30.08.2004, 12:27
Benutzerbild von Thomas-PI
Thomas-PI Thomas-PI ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 565
687 Danke in 343 Beiträgen
Standard

Du meinst also folgende Rechenaufgabe:

eine Siebdruckplatte Stärke 60 mm + 3mm VA4-Stahl ergib meinen neuen Motorspiegel.

Hört sich gut an.
__________________
Grüsse Thomas
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 30.08.2004, 12:34
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.921 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Rüegg in HH hat Multiplexholz in div. Stärken.

Mit disem wasserfesten Holz haben wir zwei schon wei Spiegelplatten restauriert.

Bei Rüegg gibt auch Harze, Matten und ein gute Beratung.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 30.08.2004, 12:38
Benutzerbild von Olaf
Olaf Olaf ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.397
4.560 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

Mit Siebdruckplatten kenne ich mich nicht aus, aber wenn die aus Hartholz sind und nicht quellen ist das evt. eine kostengünstigere Alternative.

Die VA-Platte zusätlich schadet auf gar keinen Fall!
__________________
Viele Grüsse,
Olaf
__________
wattsegler.de
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 30.08.2004, 12:44
Benutzerbild von Thomas-PI
Thomas-PI Thomas-PI ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 565
687 Danke in 343 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Rüegg in HH hat Multiplexholz in div. Stärken.
Du meinst den in der Papenreye
__________________
Grüsse Thomas
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 30.08.2004, 12:49
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.921 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas - IZ
Zitat:
Zitat von Cyrus
Rüegg in HH hat Multiplexholz in div. Stärken.
Du meinst den in der Papenreye
Jo.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 30.08.2004, 13:14
Benutzerbild von Thomas-PI
Thomas-PI Thomas-PI ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 565
687 Danke in 343 Beiträgen
Standard

Gut, mal sehen welches Holz meiner Preisklasse liegt.

Muss der Spiegel eigentlich so groß sein wie das angezimmerte Ding da
__________________
Grüsse Thomas
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 30.08.2004, 14:12
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Ich hab für meinen Spiegel 2*25mm Multiplex genommen.

Der Spiegel sollte so groß sein, dass die Kräfte sauber in den Rumpf eingeleitet werden.
Entweder bis an ein paar schöne Stringer oder über eine große Fläche.
Da wär jetzt interessant zu wissen, wie der Rumpf von innen aussieht...
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 31.08.2004, 06:32
Benutzerbild von Thomas-PI
Thomas-PI Thomas-PI ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 565
687 Danke in 343 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Muckymu
Da wär jetzt interessant zu wissen, wie der Rumpf von innen aussieht...


Du meinst ein Bild von der Innenseite
__________________
Grüsse Thomas
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 31.08.2004, 08:04
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Am besten eine Konstruktionszeichnung

Stell dir die Kräfte bei normaler Fahrt vor:

Schraube schiebt
wäre der Motor drehend (Horizontal) gelagert, würde der Schaft unters Boot rauschen wollen.

Da der Motor am Spiegel festgemacht ist, ist der "Drehpunkt" im Bereich des Überganges Spiegel/Rumpf und die Kraft will die Oberkannte des Spiegels nach hinten wegbiegen.
Folglich wäre unten ein guter Anschluss für die Schubkräfte ratsam (Krafteinleitung in die Stringer) und oben eine gute Haltekraft für den Spiegel.
Wenn du allerdings auf einen Stein brummst, dreht sich das ganze Spiel um.
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 31.08.2004, 08:14
Benutzerbild von Thomas-PI
Thomas-PI Thomas-PI ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 565
687 Danke in 343 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Muckymu
Am besten eine Konstruktionszeichnung
Da ich keine Ahnung habe, welcher Bootstyp das überhaupt ist, wird es nicht möglich sein.

Also werde ich nichts falsch machen können ein Schild in gleicher Größe wieder anzubauen, da vorher ein wesentlich größerer Motor am Boot war. Der ist auch nicht abgesoffen.

Ich würde nur gerne an den Seiten 5 cm wegnehmen, damit der Ersatzmotor besser plaziert ist.
__________________
Grüsse Thomas
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 31.08.2004, 15:30
lani lani ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.12.2003
Ort: Erding
Beiträge: 48
6 Danke in 2 Beiträgen
Standard

hallo Thomas,

wenn ich das Foto richtig interpretiere, dann handelt es sich bei der Platte (dem Schild) nicht um den Spiegel, sondern um ein Brett(?), das auf den eigentlichen Spiegel aufgeschraubt ist, und jetzt als Motorhalterung dient.

Wenn dem so ist, dann spar Dir die Stahlplatte und besorg Dir im Holzhandel eine entsprechende Multiplexplatte, evtl. doppelt und mit Epoxi verklebt um die notwendige Stärke von 70 mm zu erreichen. Mit der Stahlplatte wirst Du abgesehen vom Gewicht nur Ärger haben, da es darunter mit Sicherheit zu Rott kommt.

Von einem Ausbessern der Platte würde ich grundsätzlich absehen. Dabei bekommst Du vielleicht eine gutes Aussehen, aber keine Stabilität.

Der neuen Platte kannst Du dann ja dann die etwas kleineren Abessungen geben. Achte aber darauf, dass Du noch genügend Auflagefläche auf dem eigentlichen Spiegel hast.
__________________
M+Sb
noel
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 31.08.2004, 16:40
Havelskipper Havelskipper ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 30.03.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 2
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Oh Oh

Schleif erst einmal alles ab und gehe in den Winterschlaf.
Bevor das nicht trocken ist, wäre alles vergebene Mühe.
Danach 3 Lagen GFK aber die Übergänge zu den Bordwänden nicht vergessen und die Platte drauf.
Viel Spass
www.havelskipper.de
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 02.09.2004, 11:50
Benutzerbild von Thomas-PI
Thomas-PI Thomas-PI ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 565
687 Danke in 343 Beiträgen
Standard

So, Geheimnis ist gelüftet. War wohl ursprünglich ein Innborder.

Die große Platte ist nun weg. In der Mitte ist noch eine Kleine Holzplatte. Sie ist zwar auch etwas feucht, aber ich denke wenn dort eine VA4-Platte iin der Größe, eine neue Platte aus Multiplexholz und noch eine dezente VA4-Platte raufkommt, reicht das.

Oder würdet ihr die Mittelplatte auch rausnehmen.(ist von der Rückseite total verspachtelt.Würde wohl mehr kaputt machen)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2334_1094122247.jpg
Hits:	455
Größe:	43,9 KB
ID:	5521  
__________________
Grüsse Thomas
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 02.09.2004, 12:03
Benutzerbild von Thomas-PI
Thomas-PI Thomas-PI ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 565
687 Danke in 343 Beiträgen
Standard

Neue Idee

Kein weiters Holzstück dagegen sondern nur VA4-Platte über das gesammte abgesetzte Heck und von innen mit VA4 verstärken, um wieder auf 80mm stärke zu kommen.
__________________
Grüsse Thomas
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 02.09.2004, 12:12
Benutzerbild von Olaf
Olaf Olaf ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.397
4.560 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas - IZ
Oder würdet ihr die Mittelplatte auch rausnehmen.(ist von der Rückseite total verspachtelt.Würde wohl mehr kaputt machen)
Das kommt darauf an: Wie ist sie die Platte denn mit dem Rest verbolzt? Die ist doch hoffentlich nicht nur verspachtelt?
__________________
Viele Grüsse,
Olaf
__________
wattsegler.de
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 02.09.2004, 12:14
Benutzerbild von Olaf
Olaf Olaf ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.397
4.560 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas - IZ
Neue Idee
Kein weiters Holzstück dagegen sondern nur VA4-Platte über das gesammte abgesetzte Heck und von innen mit VA4 verstärken, um wieder auf 80mm stärke zu kommen.
Die Idee ist gut! So erhälst Du ein Sandwich - sofern die innere Platte wirklich noch gut ist. Willst Du dann mit Epoxy versiegeln?
__________________
Viele Grüsse,
Olaf
__________
wattsegler.de
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 02.09.2004, 12:50
Benutzerbild von Thomas-PI
Thomas-PI Thomas-PI ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 565
687 Danke in 343 Beiträgen
Standard

Das Holz in der Mitte ist nur ein wenig feucht, hält aber noch zusammen.

Und ja, es ist nurnoch mit Glasfaser verspachtelt.

Das komlette Schild soll mit Expoy versiegelt werden und dann die VA4-Platten wie auf den Bildern.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2334_1094125807.jpg
Hits:	306
Größe:	39,5 KB
ID:	5522  
__________________
Grüsse Thomas
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 02.09.2004, 12:51
Benutzerbild von Thomas-PI
Thomas-PI Thomas-PI ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2004
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 565
687 Danke in 343 Beiträgen
Standard

Und nochmal !!!

Die Höhe der AB-Aufhängung ist nun 4 cm kürzer. Ist das schlimm
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2334_1094125884.jpg
Hits:	282
Größe:	49,0 KB
ID:	5523  
__________________
Grüsse Thomas
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 02.09.2004, 22:09
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.431
19.800 Danke in 14.366 Beiträgen
Standard

Hallo Thomas,
wenn du deinen Motor tiefer anbaust wird das Boot langsamer, wenn du einen Motor mit mehreren Löchern zur Befestigung hast ist die Kante egal, dann mußt den Motor einfach wieder auf die alte Höhe stecken und verschrauben, wenn dein Motor Klemmschrauben hat ist das mist, dann braucht er die Kante
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 31 von 31


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.