boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 28 von 28
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 09.08.2010, 21:51
iwantaboat iwantaboat ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.08.2010
Beiträge: 7
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Neuling, eigenes Boot? Kosten

Hi,
ich möchte mir nun den Traum vom Boot erfüllen. Der Erwerb der entsprechenden Bereichtigung (Binnen und See) sollte hoffentlich nicht das Porblem sein. Was habt ihr danach gemacht? Euch ein eigenes Boot angeschafft? Eher was größeres oder erstmal was kleines?

Ich suche etwas, auf dem man mit 2-3 Personen, ggf. auch 4 mal für ein Wochenende, evlt. auch für eine Woche weg fahren kann. Binnengewässer und Ost- u. Nordsee sollten dabei kein Problem darstellen. Allerdings wäre es schön, wenn es auch mal möglich ist, sich alleine auf den Weg zu machen. Ist das realistisch?

WC und Dusche wären nicht schlecht.

Ich habe mich hier mal etwas umgesehen. Und spontan habe ich zwei interessante Boote gefunden. Wie ist dazu eure Meinung, gerade unter den o.g. Gesichtspunkten?

1. http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=102928

Irgendwie hat es mir das Boot optisch angetan. Mir fehlt zwar die Dusche, aber sonst alles supi. Okay, ich müsste es mir noch anschauen. Aber so vom ersten Eindruck.

2. http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=106398

Irgendwie gefällt mir das erste besser. Hier ist aber eine Dusche mit drin. Aber die Kommentare sind wohl nicht so doll.

Wie sieht es mit den Kosten aus? Ich habe mal kalkuliert:

1. Versicherung: ca. 600 - 700
2. Liegeplatz (inkl. Winterunterstellung, Rein- u. Rausheben usw.) 600
3. Wartung:???
4. ????

Was muss jährlich (oder häufiger) getan werden? Ganz ungeschickt bin ich nicht, so dass die meisten Sachen kein Problem darstellen sollten.

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 10.08.2010, 16:30
mr_boat mr_boat ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 10.08.2010
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Anfänger, eigenes Boot? Kosten?

Hi,
ich möchte mir nun den Traum vom Boot erfüllen. Der Erwerb der entsprechenden Bereichtigung (Binnen und See) sollte hoffentlich nicht das Porblem sein. Was habt ihr danach gemacht? Euch ein eigenes Boot angeschafft? Eher was größeres oder erstmal was kleines?

Ich suche etwas, auf dem man mit 2-3 Personen, ggf. auch 4 mal für ein Wochenende, evlt. auch für eine Woche weg fahren kann. Binnengewässer und Ost- u. Nordsee sollten dabei kein Problem darstellen. Allerdings wäre es schön, wenn es auch mal möglich ist, sich alleine auf den Weg zu machen. Ist das realistisch?

WC und Dusche wären nicht schlecht.

Ich habe mich hier mal etwas umgesehen. Und spontan habe ich zwei interessante Boote gefunden. Wie ist dazu eure Meinung, gerade unter den o.g. Gesichtspunkten?

1. http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=102928

Irgendwie hat es mir das Boot optisch angetan. Mir fehlt zwar die Dusche, aber sonst alles supi. Okay, ich müsste es mir noch anschauen. Aber so vom ersten Eindruck.

2. http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=106398

Irgendwie gefällt mir das erste besser. Hier ist aber eine Dusche mit drin. Aber die Kommentare sind wohl nicht so doll.

Wie sieht es mit den Kosten aus? Ich habe mal kalkuliert:

1. Versicherung: ca. 600 - 700
2. Liegeplatz (inkl. Winterunterstellung, Rein- u. Rausheben usw.) 600
3. Wartung:???
4. ????

Was muss jährlich (oder häufiger) getan werden? Ganz ungeschickt bin ich nicht, so dass die meisten Sachen kein Problem darstellen sollten.

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 10.08.2010, 16:41
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 3.089
9.276 Danke in 3.119 Beiträgen
Standard

hmmm, welchen Nick sollen wir nun löschen

Doppelnicks sind, wie in fast allen Foren, auch hier nicht erlaubt
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 10.08.2010, 21:31
iwantaboat iwantaboat ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.08.2010
Beiträge: 7
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Dann lösch den zweiten, ich dachte, ich wäre zu blöd gewesen, mich anzumelden, da ich nicht schreiben konnte :-(
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 11.08.2010, 00:22
Benutzerbild von Eclipse197
Eclipse197 Eclipse197 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.228
Boot: Cranchi 700,Wellcraft Eclipse 197,Glastron SSV 239
1.336 Danke in 718 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von iwantaboat Beitrag anzeigen
Hi,
ich möchte mir nun den Traum vom Boot erfüllen. Der Erwerb der entsprechenden Bereichtigung (Binnen und See) sollte hoffentlich nicht das Porblem sein. Was habt ihr danach gemacht? Euch ein eigenes Boot angeschafft? Eher was größeres oder erstmal was kleines?

kommt darauf an,was man ausgeben möchtest,und was man sich am Ende zutraut fahren zu können.Aber sei nicht Beunruhigt,nach einem Jahr ist jedes Boot einen Meter zu kurz,oder auch zu langsam.


Ich suche etwas, auf dem man mit 2-3 Personen, ggf. auch 4 mal für ein Wochenende, evlt. auch für eine Woche weg fahren kann. Binnengewässer und Ost- u. Nordsee sollten dabei kein Problem darstellen. Allerdings wäre es schön, wenn es auch mal möglich ist, sich alleine auf den Weg zu machen. Ist das realistisch?

WC und Dusche wären nicht schlecht.

mit WC und Dusche,und wo dein Fahrgebiet sein soll,da wirst Du wohl so ab 7m Schauen können

Ich habe mich hier mal etwas umgesehen. Und spontan habe ich zwei interessante Boote gefunden. Wie ist dazu eure Meinung, gerade unter den o.g. Gesichtspunkten?

1. http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=102928

Irgendwie hat es mir das Boot optisch angetan. Mir fehlt zwar die Dusche, aber sonst alles supi. Okay, ich müsste es mir noch anschauen. Aber so vom ersten Eindruck.

2. http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=106398

Irgendwie gefällt mir das erste besser. Hier ist aber eine Dusche mit drin. Aber die Kommentare sind wohl nicht so doll.

Egal welches Boot,nehme dir noch jemanden mit.Der erste Bootskauf macht oft blind,und man übersieht oft einige Mängel.

Wie sieht es mit den Kosten aus? Ich habe mal kalkuliert:

1. Versicherung: ca. 600 - 700
Wenn Du ein Angebot im Auge hast,dann schreibe Norman (blaue-elise) eine PN und lasse Dir ein Angebot geben..wird bestimmt günstiger sein..
2. Liegeplatz (inkl. Winterunterstellung, Rein- u. Rausheben usw.) 600
kommt darauf an..Liegeplatz in einem Club oder in einem kommerz. Hafen.Winterlager in einer Scheune oder bei einem Händler..da werden die 600 Euros wohl etwas mehr werden.
3. Wartung:???
Wie handwerklich geschickt bist Du selbst..?..vieles kann man selber machen.Anleitungen findest Du hier im Forum zu genüge.
4. ????
mmhh..wieviel Getränke und Essen brauchst du an bBord...

Was muss jährlich (oder häufiger) getan werden? Ganz ungeschickt bin ich nicht, so dass die meisten Sachen kein Problem darstellen sollten.
Tanken...
Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.
Noch ein Willkommen hier im Forum..
Gruß
Rudi
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 11.08.2010, 00:55
iwantaboat iwantaboat ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.08.2010
Beiträge: 7
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hi Rudi,
vielen Dank für die Infos. Was hältst du von dem Fjord? bzw. was haltet ihr... Die Kommentare sind ja nicht schlecht. Wie sieht es mit dem nachträglichen Einbau einer Dusche aus?

Wartung: GFK laminieren ist kein Problem, Streicharbeiten erst recht nicht, Motoren kein Problem (zumindest alles, was bisher nicht im Schiff an Motoren war). Schweißen - setzen, 6, leider :-(.
Allerdings ist dann immer das Problem mit dem Materialkosten...

Wie hoch ist der Spritverbrauch von 8 m im Durchschnitt?

Der Liegeplatz ist in einem Verein. Dort habe ich für 8 m ausgerechnet, inkl. Mitgliedsbeitrag und Unterstellung auf dem Gelände und 2 x den Kran. Oder lieber in einer Scheune einlagern? Was noch fehlt ist der Strom.

Wie gut sind solche Boote alleine zu handhaben? Ist sowas wie 1. sehr gutmütig? Bei Flugzeugen hängt es im wesentlichen von der Konstuktion ab, nicht von der Größe. Wie ist es bei Booten? Klar, die Massenträgheit ist noch ein Punkt.

Irgendwie würde mir auch ein Holzboot gefallen . Argh. Alles schwierig.

Sind als Fixkosten für die Fjord 1500 realistisch?
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 11.08.2010, 09:08
Benutzerbild von dagmarg
dagmarg dagmarg ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 886
2.939 Danke in 1.216 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von iwantaboat Beitrag anzeigen
Hi,
ich möchte mir nun den Traum vom Boot erfüllen. Der Erwerb der entsprechenden Bereichtigung (Binnen und See) sollte hoffentlich nicht das Porblem sein. Was habt ihr danach gemacht? Euch ein eigenes Boot angeschafft? Eher was größeres oder erstmal was kleines?

Ich suche etwas, auf dem man mit 2-3 Personen, ggf. auch 4 mal für ein Wochenende, evlt. auch für eine Woche weg fahren kann. Binnengewässer und Ost- u. Nordsee sollten dabei kein Problem darstellen. Allerdings wäre es schön, wenn es auch mal möglich ist, sich alleine auf den Weg zu machen. Ist das realistisch?

WC und Dusche wären nicht schlecht.

Ich habe mich hier mal etwas umgesehen. Und spontan habe ich zwei interessante Boote gefunden. Wie ist dazu eure Meinung, gerade unter den o.g. Gesichtspunkten?

1. http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=102928

Irgendwie hat es mir das Boot optisch angetan. Mir fehlt zwar die Dusche, aber sonst alles supi. Okay, ich müsste es mir noch anschauen. Aber so vom ersten Eindruck.

2. http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=106398

Irgendwie gefällt mir das erste besser. Hier ist aber eine Dusche mit drin. Aber die Kommentare sind wohl nicht so doll.

Wie sieht es mit den Kosten aus? Ich habe mal kalkuliert:

1. Versicherung: ca. 600 - 700
2. Liegeplatz (inkl. Winterunterstellung, Rein- u. Rausheben usw.) 600
3. Wartung:???
4. ????

Was muss jährlich (oder häufiger) getan werden? Ganz ungeschickt bin ich nicht, so dass die meisten Sachen kein Problem darstellen sollten.

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

Da kommt er wieder , mein Standardsatz :

Hat irgendjemand , irgendwann behauptet , dass Bootfahren billig ist ..??
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 11.08.2010, 09:14
iwantaboat iwantaboat ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.08.2010
Beiträge: 7
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Muss ja nicht billig sein. Aber ich find es schön, vorher mal alles durchzurechnen, um sich nicht zu übernehmen
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 11.08.2010, 09:40
Benutzerbild von Sven-1973
Sven-1973 Sven-1973 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 19.09.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 61
Boot: Boström 31
Rufzeichen oder MMSI: DC 5335 / 211411930
49 Danke in 22 Beiträgen
Sven-1973 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hallo!
Würde bzgl. Versicherungen mal ein Angebot einholen, um das genauer sagen zu könenn, zb. mal bei der ESA gucken, da war ich auch recht lange versichert, waren recht umgänglich und preislich sehr OK. Service war auch sehr gut. (gehören glaube ich zur Allianz). Liegep0latzgebühren schwanken je nach Region und falles sehr unterschiedlich aus, macht auch Sinn, da mal vor Ort bei den Häfen zu fragen wie die Gebühren aussehen.
Gruß
Sven
__________________
http://www.raja-segeln.de
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 11.08.2010, 09:46
3pluse 3pluse ist offline
Captain
 
Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Elbe-Weser-Dreieck
Beiträge: 500
Boot: Drago 660 mit Suzuki DF 140 ATL
452 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Mein Tip als Neu-Bootsbesitzer: Nicht zu groß anfangen!

5-6 Meter reichen m. E. für den Anfang.

Gruß
Matthias
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 11.08.2010, 10:14
GloryDays GloryDays ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.10.2008
Beiträge: 38
Boot: Rio 450 Tour
36 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich kann Matthias nur zustimmen. Kleiner anfangen, größer werden sie von alleine.


Grüße

Hans
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 11.08.2010, 10:22
Matze66 Matze66 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.08.2007
Ort: Roßdorf/Darmstadt
Beiträge: 1.308
Boot: Campion Monashee
624 Danke in 475 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von iwantaboat Beitrag anzeigen

Wie sieht es mit den Kosten aus? Ich habe mal kalkuliert:

1. Versicherung: ca. 600 - 700
2. Liegeplatz (inkl. Winterunterstellung, Rein- u. Rausheben usw.) 600
3. Wartung:???
4. ????
1. Versicherung dürfte etwas günstiger werden
2. Liegeplatz wird teurer. Rechne mit 100 Euro/Jahr pro Meter Bootslänge. Winterstellplatz kommt noch dazu, rein- und rausheben auch
3. Bei der Wartung kannst Du einiges sparen, wenn Du es selbst machst.

Ich würde auch sagen such lieber erst einmal ein etwas kleineres Boot für den Einstieg. Wenn Du damit slippen kannst, sparst Du Dir schon einmal den Liegeplatz und das Winterlager - soweit Du es bei Dir zu Hause irgendwo hinstellen kannst.
__________________
Gruß
Matthias

Ich will auch eine Signatur!
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 11.08.2010, 11:40
Benutzerbild von AlexH
AlexH AlexH ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.06.2003
Ort: Rhein Kilometer 282 / Altenheim - Freistett
Beiträge: 1.378
Boot: Ski Nautique 2001 5,8l V8
1.068 Danke in 639 Beiträgen
Standard

Ich stimme meinen Vorrednern zu. Ein kleineres Boot ist am Anfang sinnvoll bis du mal weißt wie man richtig mit einem Boot umgeht. Wenn es mal windig wird und du willst mit nem 8-10m Boot als Neuling in deiner Box anlegen, dann kannst du dir schon mal Pampers besorgen

Eventuell ändern sich deine Anforderungen / Wünsche an das Boot noch. War bei mir jedenfalls so, ich habe inzwischen mein fünftes Boot...
__________________
Gruß, Alex


Endlich wird´s warm...
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 11.08.2010, 12:07
Benutzerbild von kraehe
kraehe kraehe ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 29.06.2010
Ort: Bremen
Beiträge: 474
1.057 Danke in 462 Beiträgen
Standard

Moin,

Ein Boot ist ein Loch im Wasser das mit Geld gestopft wird damit es schwimmt.

Zitat:
Zitat von iwantaboat Beitrag anzeigen
ich möchte mir nun den Traum vom Boot erfüllen. Der Erwerb der entsprechenden Bereichtigung (Binnen und See) sollte hoffentlich nicht das Porblem sein. Was habt ihr danach gemacht? Euch ein eigenes Boot angeschafft? Eher was größeres oder erstmal was kleines?

[ ... ]

Wie sieht es mit den Kosten aus? Ich habe mal kalkuliert:
ich weis nicht wie viel Bargeld du rumliegen hast, aber ich hab mir ein Boot gekauft, dass weniger als halb so viel gekostet hab.

Ich hab mir erstmal ein kleineres Boot gekauft, dass ich auch ohne Fuehrerscheine fahren darf. Ich hab inzwischen meinen Sportbootfuehrerschein, aber es war mir wichtig erstmal ein Boot zu kaufen, um zu sehen, ob ich wirklich ein Boot nutze. Was bringt es erst lang Theorie zu pauken, dann viel Geld fuer ein grosses Traumboot auszugeben, und dann nach ein oder zwei Fahrten festzustellen, dass das Boot schrott ist, oder fuers falsche Revier, oder der Aufwand zu hoch ist.

ciao,Kraehe
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 11.08.2010, 12:21
Frodo Frodo ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.06.2007
Ort: Köln
Beiträge: 864
Boot: früher Sea Ray 270, Chapparal 2050 SL, heute Najade 930 DL (Segelboot)
2.017 Danke in 612 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von iwantaboat Beitrag anzeigen
... Wie sieht es mit dem nachträglichen Einbau einer Dusche aus? ...
Hi Peter (war doch Dein Vorname, oder? ),

ich würde mir um eine Dusche an Bord nicht so viele Gedanken machen. Ich behaupte von mir auch ein reinlicher Mensch zu sein, aber ehrlich ... ich habe die Dusche auf meiner Sea Ray bis jetzt ca. 3x benutzt. Das ist ungefähr so kompfortabel wie auf einer Flugzeugtoilette ein Vollbad zu nehmen. In der Regel sind die Sanitäranlagen der Yachthäfen da viiieeeel besser und bequemer.

Ohne Dusche kann das Boot dann gleich einen Meter kürzer werden und da sind wir sowohl preislich als auch vom handling bei meinen Vorrednern
__________________
Grüße vom Rhein, Edi
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 11.08.2010, 15:04
Benutzerbild von Mar-Thar
Mar-Thar Mar-Thar ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Richards Bay (Südafrika)
Beiträge: 3.350
Boot: Dean 365 Katamaran
Rufzeichen oder MMSI: Huhu!
4.791 Danke in 2.088 Beiträgen
Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von Frodo Beitrag anzeigen
Ich behaupte von mir auch ein reinlicher Mensch zu sein, aber ehrlich ... ich habe die Dusche auf meiner Sea Ray bis jetzt ca. 3x benutzt. Das ist ungefähr so kompfortabel wie auf einer Flugzeugtoilette ein Vollbad zu nehmen.
Wohl wahr. Von meinen letzten 6 Motorbooten hatten 5 eine Dusche, und abgesehen von einigen verrenkungsvollen Testversuchen habe ich das erste Mal letzte Woche unterwegs IN meinem Boot geduscht. Das ist jetzt allerdings auch eine 3258 mit knapp 11m Länge, 3,35m Breite und das erste Boot, das eine vernünftige Stehhöhe in der Dusche aufweist und nicht nur eine "Naßzelle" hat, in der nach dem Duschen alles schwimmt, sondern tatsächlich eine abgetrennte Duschkabine. Alles was ich davor besessen habe (2655,2855,3055) hatte zwar eine Alibi-Dusche, die jedoch bestenfalls für Personen bis 1.70m zu gebrauchen war.
Wenn man mal davon ausgeht, daß (Motor-) Bootfahren in erster Linie eine Schönwetterangelegenheit ist, würde ich das Vorhandensein einer Dusche nicht primär kaufentscheidend machen. Eine Heckdusche läßt sich auf einem Boot ab 6-8 m notfalls immer nachrüsten, und wenn schon eine Druckwasseranlage vorhanden ist, dann um so einfacher.

mfg
Martin

ps: Angesichts der Tatsache, daß 3 Minuten Duschen z.B. in der Marina Eldenburg inzwischen 1€ kostet, amortisiert sich eine on-board-Dusche dann zwangsläufig doch irgendwann
__________________


Ich bin dann mal weg:
www.Thelxinoe.de
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 11.08.2010, 15:26
Benutzerbild von Steve202
Steve202 Steve202 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Franken
Beiträge: 1.026
Boot: Azimut
Rufzeichen oder MMSI: Sowosamma
615 Danke in 323 Beiträgen
Standard

Hallo Martin, mal was anderes, gibts eigentlich schon Bilder von deiner Neuen? Würde mich wirklich mal interessieren da ich das Boot auch interessant finde. Hast du die 30er noch oder ist die schon verkauft.


P.S. Sorry fürs OT
__________________
Gruß Stefan
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 11.08.2010, 15:46
Benutzerbild von snoopy1
snoopy1 snoopy1 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 16.09.2004
Beiträge: 580
331 Danke in 114 Beiträgen
Standard

ich hätte da eine Bayliner 2855 mit ordendlich Bumms, hat Bad und Küche, 2 Kabinen, kompl. Navi Technik, 9,8m lang, 7,4l V8 Mercruiser, 800l Tank Bj 1989 Preis 16000 VHB!!!
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 11.08.2010, 17:49
Benutzerbild von Mar-Thar
Mar-Thar Mar-Thar ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Richards Bay (Südafrika)
Beiträge: 3.350
Boot: Dean 365 Katamaran
Rufzeichen oder MMSI: Huhu!
4.791 Danke in 2.088 Beiträgen
Standard

Moin Stefan,

Zitat:
Zitat von Steve202 Beitrag anzeigen
Hallo Martin, mal was anderes, gibts eigentlich schon Bilder von deiner Neuen? Hast du die 30er noch oder ist die schon verkauft.
Ich hatte auf unserem Überführungstörn intelligenterweise zwar das Ladegerät für die Kamera eingepackt, die Kamera selbst aber vergessen, deswegen habe ich momentan nur Handyfotos.
Hab jetzt gleich noch einen Termin; werde heute Abend mal ein paar Bilder reinstellen.

Die 3055 ist seit Ende Juni verkauft, läuft aber als "Blue Marlin" immer noch auf der Seenplatte (wir haben uns witzigerweise ungeplant vor der Schleuse in Strasen getroffen, als wir gerade reinwollten und die neuen Eigner rausfuhren)

Zitat:
Zitat von Steve202 Beitrag anzeigen
Würde mich wirklich mal interessieren da ich das Boot auch interessant finde.
Falls das Interesse größer wird mail mich mal an, da ich noch nicht weiß, ob ich sie länger behalte. Meiner Frau gefällt sie zwar sehr gut, sie möchte aber gerne endlich mal wieder in Kroatien Boot-Urlauben. Und da mir die Transportkosten für den Kahn für einen oder zwei Urlaubstörns "etwas" zu heftig sind überlege ich, ob ich sie nicht zum Saisonende gleich wieder verkaufe. (Eigentlich wollte ich eh viel lieber einen Segel-Kat á la Athena 38 oder Lavezzi 40 o.ä. an der Adria haben)

mfg
Martin

edit: Hab eben mal ein Album erstellt und ein paar erste Bilder reingeworfen.
__________________


Ich bin dann mal weg:
www.Thelxinoe.de

Geändert von Mar-Thar (12.08.2010 um 00:15 Uhr) Grund: Albumbilder hochgeladen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 11.08.2010, 21:43
iwantaboat iwantaboat ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.08.2010
Beiträge: 7
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hi Leute,
vielen Dank für die vielen Infos (und bitte noch viele mehr!).

Die Liegeplatzkosten habe ich auf Basis der Gebührenordnung tatsächlich ausgerechnet. Inkl. Mitgliegsbeitrag und Kranbenutzung und Unterstellung auf dem Gelände. Das sind also reale Werte. Und Liegeplätze haben die auch noch frei. Also ein gutes Angebot?

Ich tue mich schwer, etwas zu kaufen, um es wieder zu verkaufen. Verkauf dürfte doch grundsätzlich mit Verlust laufen, oder? Außerdem kenne ich mich und ich weiß, dass ich mich nicht davon trennen könnte. Dann geht der Trend zum zweitboot usw (okay, da würde die Vernunft siegen, aber trotzdem).

Ist der Wertverlust bei älteren Booten hoch?

Sind 8 Meter deutlich schwieriger zu Fahren? Kann man das nicht durch die Begleitung von erfahrenen (innerhalb eines Vereins) erlernen? In der Fliegerei war das ganze etwas besser geregelt. Man brauchte für jedes Muster eine Einweisung. Die hat man i.d.R. erst unterschrieben bekommen, wenn ein Fluglehrer der Meinung war, man kann es. Und dann hatte man das Flugzeug auch wirklich im griff (zumindest mehr oder weniger).

Habt ihr nicht irgend einen Tipp, was man sich als Einsteiger anschauen sollte?

Anforderungsprofil:
- Muss nicht so viel Bums haben, eher etwas gemütlicheres
- Platzangst will ich nicht haben
- WC!!! Waschbecken!!!
- Preis: Naja, die 20 K wollte ich nicht überschreiten.
- Was für mich wichtiger ist, sind die Unterhaltskosten. Die sollten die 1,5 2 K nicht deutlich überschreiten. Sicher, dazu kommt noch dies und das. Aber für Versicherung, Liegeplatz und die üblichen Wartungsarbeiten. Klar, dass Sprit etc. extra gerechnet wird.
- Arbeitsintensiv darf es sein
- Revier: möglichst universell
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 28 von 28


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.