boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Umfrageergebnis anzeigen: Ist ein Führerschein ein Muss?
Ich finde Führerschein übertrieben 5 6,67%
Führerschein ist absolut notwendig 45 60,00%
Man könnte ab einer gewissen Größe des Schiffes den Führerschein zur Pflicht machen 25 33,33%
Teilnehmer: 75. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 78Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 75 von 78
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 17.08.2004, 09:47
Thomas Hamburg Thomas Hamburg ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Boot: Nimbus 310
909 Danke in 459 Beiträgen
Standard

Wie ist eigentlich die Führerscheinpflicht in D entstanden?

Nun in den 60er Jahren schwappte auch die Sportbootwelle über Deutschland herein. Schlauchboote, feste Boote und AB konnte man bei Karstadt kaufen oder Quelle etc. bestellen. Wer kennt noch die Aspera- Motoren? Die Qualität war oft lausig. Die Kenntnisse auch. Viele hatten Ihre Praxis buchstäblich auf einer Luftmatratze gemacht. Entsprechend viel Tote gab es. Dann kam die Zeit, wo es möglich war über einen Prämiensparvertrag ein Kajütboot zu finanzieren. Auch hier war sehr viel Spreu, aber doch auch Weizen. Sicherheitsausrüstung wie man sie heute kennt, z.B. ohnmachtsichere Westen, war nicht bekannt oder kostete ca. 30 % nochmal oberndrauf, zum fahrbaren Untersatz.

Da griff dann der Gesetzgeber ein mit dem SBF- See, vor allen Dingen als dann noch Boote wie Adler, Coronet mit relativ hoher Motorisierung aufkammen. Daraus entwickelte sich dann eineige Jahre später der SBF- Binnen.

Diese Verkehrsdichte Sportboote und /mit Berufsschiffahrt usw. wird aber bis auf Ausnahmen wieder abnehmen. Dazu brauche ich mir nur die Altersstruktur in den Vereine ansehen.

Warum dann immer Führerscheine? Wenn z.B. auf einem Tuckerboot der SBF gemacht wird und es wird sich ein Big-Block a la Cyrus angeschafft, wat dann? Nun haben wir es im Fall von Cyrus mit einem sehr verantwortungsvollen Skipper zu tun, glücklicherweise

Auch die Zahlen der DGzRS können zur Bewertung nicht immer herangezogen werden, wenn es heißt: x Personen aus Notlage befreit.
Beispiel während meines Urlaubs. Höre wié ein Boot über UKW16 den SK im DarsserOrt anruft, ob der Hafen trotz aller Sperrung anlaufbar ist, denn es dringt etwas Wasser ein und man will im Hafen die Ursache suchen. SK sagt dann: ich schicke Tochterboot raus und schleppe sie rein. Darauf Skipper. Voraus fahren reicht.
Im Wochenbricht in der Ostsee- Zeitung taucht aber das ganze als Hilfeleistung auf mit 2 Personen.

Im übrigen war es ein Holzboot a la Zeese, gebraucht gekauft, sollte einfach überführt werden Richtung Westen zum Instandsetzen.Und an Bord Führerschein- Inhaber. Es durfte dann noch die Feuerwehr Born ausrücken. Zum Lenzen.
Moral aus der Geschichte?
__________________
Gruß
Thomas

Ehre sei Gott in der Höhe. Er hat das Meer so weit gemacht, damit nicht jeder Lumpenhund, mit dem die Erde so reichlich gesegnet, dem ehrlichen Seemann da draussen begegnet. (abgewandelte Inschrift ehem. Marine Kaserne Glückstadt)
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 17.08.2004, 09:48
Benutzerbild von (B)Eule
(B)Eule (B)Eule ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2003
Ort: duisburg
Beiträge: 1.534
604 Danke in 353 Beiträgen
Standard

Hallo
Der SB2 ist ebent auch im Sinne unserer Prüfungsordnung!
Dort heißt es "Fahrpraxis muß nachgewiesen werden".
Dieses ist leider aufgrund des Aufwandes auf den jetzigen Stand zusammengeschrumpft.
Die Schulen wollen viele Schüler = Geld -> also machen sie nur das notwendigste, daß die Prüfung bestanden wird.
Wenn man überlegt, daß maximal 1% derjenigen, die einen Schein haben auch fahren (auch gelegentlich) und von dem 1% nur ein Bruchteil tatsächlich ein Boot haben.
Schulen sind unter dem Strich richtig schöne Geldmaschienen.

Ausbildung muß sein ! Aber Richtig !
__________________
Gruß
Feddo

Schlechtes Wetter gibt es nicht...
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 17.08.2004, 09:51
Thomas Hamburg Thomas Hamburg ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Boot: Nimbus 310
909 Danke in 459 Beiträgen
Standard

Zitat:
Schulen sind unter dem Strich richtig schöne Geldmaschienen.
Und für die Verbände auch: Funkscheine, SBF usw-
__________________
Gruß
Thomas

Ehre sei Gott in der Höhe. Er hat das Meer so weit gemacht, damit nicht jeder Lumpenhund, mit dem die Erde so reichlich gesegnet, dem ehrlichen Seemann da draussen begegnet. (abgewandelte Inschrift ehem. Marine Kaserne Glückstadt)
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 17.08.2004, 10:16
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
52 Danke in 32 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas Hamburg
Wie ist eigentlich die Führerscheinpflicht in D entstanden?
........
danke für diese information.

Zitat:
Diese Verkehrsdichte Sportboote und /mit Berufsschiffahrt usw. wird aber bis auf Ausnahmen wieder abnehmen. Dazu brauche ich mir nur die Altersstruktur in den Vereine ansehen.
vereine werden nicht zuletzt wegen ihrer hirarchischen strukturen und dümmlicher regeln (wer wann wem weshalb bier ausgeben muss) immer unbeliebter. ausserdem ist ein wechsel des liegeplatzes meist mit erheblichen kosten verbunden (verlust der aufnahmegebühr im alten verein, zuzüglich zahlung an den neuen verein). als zahlender kunde eines bootshauses ist man erheblich flexibler.

ich meine eher, zur zeit werden mehr boote neu in betrieb genommen als endgültig ausgemustert.

Zitat:
Warum dann immer Führerscheine? Wenn z.B. auf einem Tuckerboot der SBF gemacht wird und es wird sich ein Big-Block a la Cyrus angeschafft, wat dann?
eben(d)
die regelung in NL und der charterschein zeigen, dass es auch anders geht. bootsfahrschulen könnten trotzdem - oder sogar deshalb - weiterhin geld verdienen mit fahrtraining, sicherheitstraining usw.

le loup

Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 17.08.2004, 10:25
Thomas Hamburg Thomas Hamburg ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Boot: Nimbus 310
909 Danke in 459 Beiträgen
Standard

Zitat:
vereine werden nicht zuletzt wegen ihrer hirarchischen strukturen und dümmlicher regeln (wer wann wem weshalb bier ausgeben muss) immer unbeliebter. ausserdem ist ein wechsel des liegeplatzes meist mit erheblichen kosten verbunden (verlust der aufnahmegebühr im alten verein, zuzüglich zahlung an den neuen verein). als zahlender kunde eines bootshauses ist man erheblich flexibler.
Hast Du zum Teil recht. Bloß die Liegeplatz- Kosten sind doch oft deutlicher geringer als in kommerziellen Marinas.

Zitat:
ich meine eher, zur zeit werden mehr boote neu in betrieb genommen als endgültig ausgemustert
Im Groß- Berliner und Brandenburger Bereich mag es im Moment noch so sein, hier im Raum HH sind sehr viele zu beobachten, die Ihr Schiff verkaufen, wg. Alter, teilweise wg. Arbeitslosigkeit oder dem eigenen Betrieb geht es nicht so gut.
__________________
Gruß
Thomas

Ehre sei Gott in der Höhe. Er hat das Meer so weit gemacht, damit nicht jeder Lumpenhund, mit dem die Erde so reichlich gesegnet, dem ehrlichen Seemann da draussen begegnet. (abgewandelte Inschrift ehem. Marine Kaserne Glückstadt)
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 17.08.2004, 10:30
Benutzerbild von sealord
sealord sealord ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2004
Ort: Auf dem Meer
Beiträge: 203
Boot: Reinke 15 m
Rufzeichen oder MMSI: DNQQ
23 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von charlyvoss
Zitat:
Zitat von sealord
......Vor diesem Hintergrund ist die Ausbildung des SFB-See in Bootsfahrschulen wie sie zur Zeit besteht tatsächlich fast überflüssig,

Alexander
würd ich nicht sagen. Egal wie gut die Schule ist, die Fragen müssen gelernt werden. Dadurch erlangt man ein Grundwissen. Üblicherweise werden auch Lehrbücher angeschafft. Dort kann man nachsehen wenn man mal z.B. ein Verkehrsschild sieht, dessen Bedeutung einem nicht bekannt ist.
deshalb war meine Aussage auch auf die Bootsfahrschulen beschränkt und nicht veralgemeinert. Ausbildung ist wichtig, aber nicht so!

Alexander
__________________
Was kann sich ein Mann vom Leben erhoffen?
Heisches Wascher, gute Schahnärtschte und weichesch Toilettenpapier - frei nach Terry Pratchet

www.aerzte-unter-segeln.de Helfen wo sonst keiner Hilft!
www.kulinarisches-blog.de Weltweit gut Essen
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 17.08.2004, 10:43
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
52 Danke in 32 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas Hamburg
Zitat:
Zitat von le loup
vereine .....
Hast Du zum Teil recht. Bloß die Liegeplatz- Kosten sind doch oft deutlicher geringer als in kommerziellen Marinas.
ja, sieht oft so aus.
wenn man dann noch die sachleistungen an den verein (aufbaustunden) und die hierdurch enstehenden weiteren kosten berücksichtigt wird der abstand geringer.

Zitat:
Zitat von Thomas Hamburg
Zitat:
Zitat von le loup
ich meine eher, zur zeit werden mehr boote neu in betrieb genommen als endgültig ausgemustert
Im Groß- Berliner und Brandenburger Bereich mag es im Moment noch so sein, hier im Raum HH sind sehr viele zu beobachten, die Ihr Schiff verkaufen, wg. Alter, teilweise wg. Arbeitslosigkeit oder dem eigenen Betrieb geht es nicht so gut.
verkaufte boote sind nicht endgültig von den wasserflächen verschwunden, befinden sich jedoch eventuell in anderen revieren.
sollte im raum HH tatsächlich die anzahl der boote deutlich absinken wäre es von fall zu fall an der zeit, mit dem inhaber des bootshauses mal über ne reduzierung der kosten des liegeplatzes zu reden.

le loup

**********
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 17.08.2004, 12:08
Esmeralda Esmeralda ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.587
6.645 Danke in 1.593 Beiträgen
Standard

Ich denke auch der Führerschein muß unbedingt sein - nur Einweisungen ohne Prüfung am Ende werden oft nicht ernst genommen. Aber die Qualität der Ausbildung müßte überprüft werden oder auch die Prüfungsanforderungen erhöht werden - nicht nur anlegen, ablegen, Boje über Bord, sondern auch Seemannschaft, Verhalten in Krisensituationen etc. müßten abgeprüft werden. Die besten Ausbildungen habe ich an der Hochschule für Nautik mitgemacht - die bieten nämlich jedes Jahr Kurse für Sportschipper an! Und unterrichtet wird von den Professoren der Hochschule.


Gerade hier an der Weser (Seeschifffahrtsstraße!) mit manchmal ziemlich dichtem Verkehr sieht man oft merkwürdige Manöver, und meistens kann man sehen daß es an der Erfahrung fehlt. Man darf ja nicht vergessen, daß Leute mit Sportbootführerschein auch (vereinsgebundene) Passagierschiffe führen können und dürfen, was bei uns auch durchaus üblich ist. Und wenn man dann sieht, daß ein 25 m langes Schiff mit lauter quirligen Kindern ohne Schwimmwesten an Bord mehrfach vergeblich versucht, mit dem Strom anzulegen, kommt man doch ins Grübeln. Aber das Schiff gehört der Kirche, die haben wohl Hilfe von oben. Oder ganz beliebt ist das Queren der Weser kurz vor einem dicken Dampfer, der mit ablaufend Wasser die Weser abwärts kommt. Da kann man wirklich nur hoffen, daß nie der Motor versagt.

Als ehemalige Berufschifferin hatte ich auch einige Male im Kanal auf einmal Sportboote, Schlauchboote und ähnliches Kroppzeug vor dem Steven - wenn die mal einen Führerschein gemacht hätten hätten sie wenigstens gewußt daß man einem Dicken nicht vor die Nase fährt. Ist kein gutes Gefühl, wenn man unter dem Bug etwas verschwinden und nicht gleich wieder auftauchen sieht.....

Natürlich ist der Führerschein keine Garantie dafür, daß alle besser fahren - aber zumindestens eine Chance.

Anneke
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 17.08.2004, 12:16
Anett Anett ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.06.2004
Beiträge: 110
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ich bin dafür, daß ein Führerschein notwendig ist. So wie Charly schon geschrieben hat, daß man schließlich auch die ganzen Schilder deuten muß! Ich denke z.B. an Brückendurchfahrten, die pro Hälfte nur für eine Richtung frei gegeben sind.
In Berlin gilt nicht wie in Brandenburg Führerscheinfrei unter 5PS sondern generell wird ein Führerschein verlangt. Leider wissen viele Brandenburger Besucher das nicht. Und da haben besonders die Berufsschifffahrer zu leiden.
Ich muß auch eingestehen, als wir manövrierunfähig waren, konnten wir kein Warnsignal geben, da wir keine Hupe o.ä. hatten aber gleich einen Tag später haben wir uns ein Signalhorn besorgt.
Jeder ist nicht fehlerfrei, deshalb sollte es nicht mal Führerscheinfrei unter 5PS geben, denn -> nehmen die Leute etwa nicht am Wasserstraßenverkehr teil?

Liebe Grüße

Anett

P.S. Ich bin sogar dafür, daß Radfahrer eine Prüfung ablegen müssen und ein Kennzeichen an´s Rad bekommen!
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 17.08.2004, 12:36
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Anett

P.S. Ich bin sogar dafür, daß Radfahrer eine Prüfung ablegen müssen und ein Kennzeichen an´s Rad bekommen!
Ja, und Fussgänger auch
Und Hunde und Kinder

Das ist der Zug der Zeit:
Für jeden Furz einen Schein anstatt Hans-Guck-in-die-luft am Schlawickel zu packen, wenn er bei rot über die Strasse läuft.

Nein Freunde, nicht an den Scheinen fehlt es, es wird kaum zur Verantwortung gezogen und wenn dann kostet es oft nur Geld.

Sperrt doch mal einen ein paar Tage ein, der eine gesperrte Wasserfläche befährt.
Das spricht sich rum und plötzlich will jeder wissen, wie die Seezeichen diesbezüglich aussehen (ganz freiwillig ohne Prüfungszwang).
Aber so, zahlt man halt ein paar Euro Strafe und gut ist - keiner hat was gelernt und Vater Staat hat ein paar Kröten mehr
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 17.08.2004, 12:51
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
52 Danke in 32 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Anett
.....
In Berlin gilt nicht wie in Brandenburg Führerscheinfrei unter 5PS sondern generell wird ein Führerschein verlangt. Leider wissen viele Brandenburger Besucher das nicht.
.....
moin

kannst du diese aussage mal freundlicherweise durch aktuelle quellen belegen?

le loup


Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 17.08.2004, 13:08
Benutzerbild von Andrée
Andrée Andrée ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Kiel / Alcudia
Beiträge: 1.770
Boot: Fairline Targa 28
740 Danke in 363 Beiträgen
Standard

O.K. Ausbildung ist eine gute Sache aber wir können übereinstimmend feststellen das eine praktische Ausbildung beim SBF de fakto nicht stattfindet. Wie ist es denn nun bei den nicht ausgebildeteten Ländern? Sterben dort die Bootsfahrer zu hunderten oder werden massenweise Schwimmer überfahren(ausser Götz George). Gibt es dafür keine Zahlen? Rein gefühlsmäßig würde ich sagen passiert dort nicht mehr als hier.
__________________
www.Worldoffshore.de
Bourbon and Coke
and Big Block Boats
BOAT=Blow out another thousand
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 17.08.2004, 13:17
Benutzerbild von El.Almirante
El.Almirante El.Almirante ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2004
Ort: Paradieshafen Rhein-km 749
Beiträge: 1.110
Boot: Glastron V184 "Blue Moon"
1.569 Danke in 858 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Anneke
Als ehemalige Berufschifferin hatte ich auch einige Male im Kanal auf einmal Sportboote, Schlauchboote und ähnliches Kroppzeug vor dem Steven - wenn die mal einen Führerschein gemacht hätten hätten sie wenigstens gewußt daß man einem Dicken nicht vor die Nase fährt. Ist kein gutes Gefühl, wenn man unter dem Bug etwas verschwinden und nicht gleich wieder auftauchen sieht.....
Aber Dir vor den Bug *schwimmen* darf ich weiterhin ohne Schein, oder?

Michael
Der auf dem Rhein die guten alten Schleppverbände vermißt, an die man noch ranschwimmen konnte....
__________________
There are 10 kinds of people in the world.Those who understand binary and those who don't!
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 17.08.2004, 13:20
Benutzerbild von El.Almirante
El.Almirante El.Almirante ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2004
Ort: Paradieshafen Rhein-km 749
Beiträge: 1.110
Boot: Glastron V184 "Blue Moon"
1.569 Danke in 858 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Anett
P.S. Ich bin sogar dafür, daß Radfahrer eine Prüfung ablegen müssen und ein Kennzeichen an´s Rad bekommen!
Wozu?
Fahrräder sind Sportartikel, die gehören auf eigens dafür abgesperrte Flächen, genau wie Schlittschuhe, Skateboards oder Tennisschläger....

Michael
__________________
There are 10 kinds of people in the world.Those who understand binary and those who don't!
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 17.08.2004, 13:32
Anett Anett ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.06.2004
Beiträge: 110
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von le loup
Zitat:
Zitat von Anett
.....
In Berlin gilt nicht wie in Brandenburg Führerscheinfrei unter 5PS sondern generell wird ein Führerschein verlangt. Leider wissen viele Brandenburger Besucher das nicht.
.....
moin

kannst du diese aussage mal freundlicherweise durch aktuelle quellen belegen?

le loup


Hab mich grade schlau gemacht ...
Le loup, Du hattest Recht, meine Aussage ist nicht mehr aktuell. Habe grade bei der WSP angerufen u. mal nachgefragt, man kann in Berlin unter 5PS ohne Führerschein fahren, aber NICHT ÜBERALL. Z.B. ab Oberbaumbrücke Richtung Kanzleramt muß man einen Führerschein haben.
Der nette Herr von der Waschpo meinte übrigens, da hat heute schon mal jemand die gleiche Frage gestellt, Du etwa le loup?

Mit Zitat antworten top
  #41  
Alt 17.08.2004, 13:38
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Andrée
O.K. Ausbildung ist eine gute Sache aber wir können übereinstimmend feststellen das eine praktische Ausbildung beim SBF de fakto nicht stattfindet. Wie ist es denn nun bei den nicht ausgebildeteten Ländern? Sterben dort die Bootsfahrer zu hunderten oder werden massenweise Schwimmer überfahren(ausser Götz George). Gibt es dafür keine Zahlen? Rein gefühlsmäßig würde ich sagen passiert dort nicht mehr als hier.
es geht ja zum Glück nicht immer gleich um Leib und Leben ...

Fakt ist aber:
- Wer ein Boot führen möchte, sollte sich zeigen lassen, wie das geht!
- je größer bzw. komplizierter das Boot/Revier, um so ausführlicher muss die Einführung sein (bspw. Segelyacht/Küste)

Und wenn man dann "alles" kann - warum nicht auch zeigen, dass man es kann (z.B. durch Prüfung und FS-Erwerb ) Denn in unser aller AUgen ist das Niveau sowohl für SBF als auch SKS der Befähigung zum tatsächlichen, verantwortlichen Führen eines Bootes nicht angemessen.

Darin liegt vielleicht der Irrwitz dieser Diskussion.
Auf der einen Seite Beschwerden über das niedrige/unsinnige Niveau von Prüfungen (Sbf-See /-Binnen) und auf der anderen Seite Appelle an die Eigenverantwortung.

Wäre es nicht genau eigenverantwortlich sich vor dem Fahren deutlich über das FS-Niveau hinaus zu bilden, die Prüfung mit einem Lächeln wegstecken. Häufig hört es sich im Gegenteil aber eher so an, dass man sich irgendwie durch die Prüfung mogelt und danach dann "Boot fahren darf"

Ohne den "Ansporn" einer FS-Prüfung halte ich das für nicht praktikabel. Das fängt bei der Struktur des "Wichtigen" an. Vielleicht habe ich einen Faibel für Segeln (Wind und Wetter) und weiß alles darüber, aber kümmere ich mich dann auch freiwillig um das Grundwissen bzgl. Motor o.ä.

Welcher Stoff ist wichtig und nicht nur interessant

Wenn es freiwillig gehen würde, dann müßte es ja mit den FS jetzt schon perfekt sein, da alle Bereiche darüberinaus ja soundso freiwillig abgedeckt werden - leider ist dem nicht so

Pro Eigenverantwortung,
aber auch pro Mindestanforderungen
... und die liegen in meinen Augen eher deutlich zu niedrig
Eigenverantwortung wird vom Gesetzgeber auch so schon mehr als genug gefordert.

Gruß
Jochen
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 17.08.2004, 13:57
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas Hamburg
Wie ist eigentlich die Führerscheinpflicht in D entstanden?

Nun in den 60er Jahren schwappte auch die Sportbootwelle über Deutschland herein. Schlauchboote, feste Boote und AB konnte man bei Karstadt kaufen oder Quelle etc. bestellen...
Namen weiss ich nicht mehr, aber im heutigen Real, früher divi, da im Sommerzelt, kann ich mich erinnern, standen wriklich Schlauchboote zum verkauf.

D. h. Bj. 73, plus mind. 4 Jahre wegen Erinnern, bedeutet ca. 1977-1980.

Gab es da auch schon die 5 PS Grenze, oder galten da andere Kriterien? In diesem Fall ein Schlauchboot.
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 17.08.2004, 13:59
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
52 Danke in 32 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Anett
.....
Der nette Herr von der Waschpo meinte übrigens, da hat heute schon mal jemand die gleiche Frage gestellt, Du etwa le loup?

nö,
das thema wurde hier mal in der kalten und dunklen jahreszeit diskutiert.
siehe http://www.boote-forum.de/phpBB2/vie...berbaumbruecke

ich hatte damals nen link zu nem foto mit dem hübschen verkehrszeichen an der oberbaumbrücke reingestellt.
http://www.boote-forum.de/phpBB2/vie...uecke&start=28


le loup

Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 17.08.2004, 22:07
Benutzerbild von Flieger
Flieger Flieger ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 2.334
Boot: Doriff 666
Rufzeichen oder MMSI: PRINCESS II
2.031 Danke in 1.011 Beiträgen
Flieger eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von El.Almirante

Fahrräder sind Sportartikel, die gehören auf eigens dafür abgesperrte Flächen, genau wie Schlittschuhe, Skateboards oder Tennisschläger....

Michael
sag das den Radfahrern mal wenn sie dich das nächste Mal auf dem Bürgersteig umfahren

und wann brauchen wir einen Schein zum atmen???

eine gewisse Ausbildung soll/muß schon sein aber was hier in D abgeht ist
des Guten zuviel


Gruß Bernd
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 18.08.2004, 07:27
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
52 Danke in 32 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Flieger
......
und wann brauchen wir einen Schein zum atmen???
.....
moin
atemschulen gibt es bereits

le loup


Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 18.08.2004, 09:25
Benutzerbild von Andrée
Andrée Andrée ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Kiel / Alcudia
Beiträge: 1.770
Boot: Fairline Targa 28
740 Danke in 363 Beiträgen
Standard

Was ist denn mit den Seglern? Jollen oder Hobby Kats kann man ganz und gar ohne Schein segeln(jedenfalls auf der Ostsee) und die sind ja auch nicht langsam bei vernünftig Wind! Oder Kite Surfer sind Hölle schnell ich möchte nicht als Schwimmer von einem Kite Surfer einen Scheitel gezogen bekommen.
__________________
www.Worldoffshore.de
Bourbon and Coke
and Big Block Boats
BOAT=Blow out another thousand
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 18.08.2004, 09:59
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2002
Ort: PLZ 47... am linken Ndrh.
Beiträge: 849
Boot: MoBo (verkauft) / Kajak
330 Danke in 192 Beiträgen
Pit eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von le loup
Zitat:
Zitat von Flieger
......
und wann brauchen wir einen Schein zum atmen???
.....
moin
atemschulen gibt es bereits

le loup
ist zwar of-topic, aber trotzdem kurz ein statement:

stimmt - wir legen in der Ernährungsberatung auch Wert auf's richtige Atmen, denn u.a. bekommt die Leber nur genügend Sauerstoff, wenn man tiiieeeef atmet und nur mit dem nötigen Sauerstoff kann sie entgiften.......

Nähere Ausführungen gern persönlich (in Beratungsgesprächen beim Kunden, bei uns oder auch per Telefon - kostenpflichtig natürlich, Beratung ist schliessich Teil unseres Jobs)

nach edit wg. Nachfragen ergänzt

Gruss

Pit
__________________
Gruss vom linken Niederrhein

Pit

Ich sammele für meine Tochter Lanyards/Umhängeschlüsselbänder -> wer welche abgeben möchte bitte per PN melden. (aktuell über 230 Stck. aus dem erhalten - Danke!)
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 18.08.2004, 10:09
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Andrée
Was ist denn mit den Seglern? Jollen oder Hobby Kats kann man ganz und gar ohne Schein segeln(jedenfalls auf der Ostsee) und die sind ja auch nicht langsam bei vernünftig Wind! Oder Kite Surfer sind Hölle schnell ich möchte nicht als Schwimmer von einem Kite Surfer einen Scheitel gezogen bekommen.
Na aber da haben wir sie doch schon wieder, die vom Gesetzgeber geforderte Eigenverantwortung ... Und leihen darfst Du Surfbretter, Jollen oder Hobbycats ja auch nur wenn Du einen Schein hast.

Surfer und Segler werden übrigens nur schnell wenn sie es auch beherrschen - sonst schwimmen sie meistens ... und Kitesurfen halte ich für wirklich gefährlich!

Ganz abgesehen vom MoBo fahren - da kann man nämlich auch so einfach den Hebel auf den Tisch legen
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 18.08.2004, 10:17
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Wie wärs denn mit einem Empfängniss- und Gebärschein?

Eigentlich eine Unglaublichkeit, dass hier jede(r) einen kleinen Menschen in die Welt setzen darf, der andere ohne gewisse Mindestkenntnisse seitens Erziehung und Bildung gefährden, ja sogar töten könnte.

Eigentlich ist doch Kinderkriegen wie legales Bombenbauen
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 18.08.2004, 10:20
Benutzerbild von El.Almirante
El.Almirante El.Almirante ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2004
Ort: Paradieshafen Rhein-km 749
Beiträge: 1.110
Boot: Glastron V184 "Blue Moon"
1.569 Danke in 858 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Muckymu
Eigentlich eine Unglaublichkeit, dass hier jede(r) einen kleinen Menschen in die Welt setzen darf, der andere ohne gewisse Mindestkenntnisse seitens Erziehung und Bildung gefährden, ja sogar töten könnte.
Naja, ich bin auch kein Freund von Anträgen, Genehmigungen und Scheinen, aber wenn man die Voraussetzungen für eine Adoption kennt und dann Vergleiche mit so manchen Eltern zieht, scheint mir manchmal ein Schein, der von den Voraussetzungen so etwa in der Mitte liegt, nicht ganz unangebracht....

Michael
__________________
There are 10 kinds of people in the world.Those who understand binary and those who don't!
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 78Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 75 von 78


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.