boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.08.2004, 21:12
Benutzerbild von Remy
Remy Remy ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.10.2003
Ort: Am schönen Albtrauf / Sea Ray SRV 200
Beiträge: 272
211 Danke in 104 Beiträgen
Standard Frage zur Dynasty 190CC

Nach einiger Zeit der Abstinenz, bin ich wieder Online... und da habe ich doch gleich mal `ne Frage .

Ich interessiere mich für einen Daycruiser "Dynasty 190CC" Bj93, 5,70x2,40m mit einem Mercruiser 3.0 LX 120 PS

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Boot gemacht, bzw. kann mir jemand
als Neuling auf diesem Gebiet (erstes eigenes Boot...) Tipps mit auf den Weg geben?

Fahrgebiet soll vorwiegend HR sein.

Besten Dank schonmal für Eure Statements,

Es grüßt der Franz
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 06.08.2004, 21:31
Benutzerbild von alaska
alaska alaska ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.01.2003
Ort: GT+ KA
Beiträge: 3.992
6.552 Danke in 3.116 Beiträgen
Standard

Wenn ich mich richtig erinnere wurden Dynasty-Boote in Südamerika/Kolumbien hergestellt.
Die Qualität soll nicht die beste sein....

...hoffe es gibt jemanden mit besserer Erinnerung!
__________________
Bald wieder vom Oberrhein.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 06.08.2004, 23:06
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.792 Danke in 1.883 Beiträgen
Standard

Hallo Franz,

zu dem Boot kann ich Dir leider nichts sagen, aber der 3,0 LX von 1993 sollte ca. 135 PS haben, nicht 120.

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 07.08.2004, 09:11
Benutzerbild von Remy
Remy Remy ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.10.2003
Ort: Am schönen Albtrauf / Sea Ray SRV 200
Beiträge: 272
211 Danke in 104 Beiträgen
Standard

Besten Dank schon mal für die Antworten!

Bislang habe ich nur herausgefunden, dass die Dynasty in USA gefertigt werden G.s.D. sind die USA nördlicher als Kolumbien..., wenn es denn so stimmen sollte.

Ergo, genau anschauen. Nun, dass Böötchen ist aus erster Hand, sieht auf den Bilder recht schnieke aus, außen alles poliert, ohne AF. Antrieb ohne "Lackschäden", Motor sauber (auch darunter), Innenbereich ohne "Mulmecken", Trailer ebenfalls in ordentlichem Zustand...

Eigentlich alles paletti, aaaber, dennoch bin ich etwas unsicher, weil eben das erste Boot (man möchte ja nicht gleich alles falsch machen).
Wenn denn alles so ist wie beschrieben, warum fragt der "Kerl" dann?
Ha, ich suche einfach etwas Rückhalt und Anlehnung an den großen Bruder

blaue-elise, jibbet denn nich `n Chip... aus 120 mach 135 PS Spass beiseite, machen die 15 PS sooo viel aus, oder meintest Du, dass der 3.0 eigentlich 135 PS hätte


Hach, bin ich aufgeregt, Besichtigungstermin heute nachmittag.

Es grüßt der Franz
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 07.08.2004, 11:09
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.792 Danke in 1.883 Beiträgen
Standard

Hallo Franz,

ja, ich meinte es positiv, der 93er 3,0 LX hat sowieso schon 135 PS.
Viel Spass heute und viel Erfolg!
Aufregend, sich ein neues Boot zu suchen. Ich fühle mit Dir.

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 07.08.2004, 11:35
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
953 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Okay,

zum Besichtigungstermin würde ich folgendes sehr genau unter die Lupe nehmen:

- Trailer
Bremsen, Radnaben schon mal gemacht? Wann letzter Tüv, welche Mängel? Reifen (Zustand, Alter/DOT)?

- Motor
Irgendwo Ölspuren (seitlich, hinten oder unten (Simmerringe))?, Wasserspuren (insbesondere unterm Wasserkasten, wo der Vergaser drauf sitzt), Klackergeräusche, dreht er sauber hoch, auch beim "Hebel auf den Tisch", ohne zu stottern (Beschleunigerpumpe)?

- Antrieb
Wie schaltet er sich, Geräusche beim Fahren, insbesondere beim starken Einlenken, Abgeplatze Stücke am Skeg (Finne), Lack allgemein, evtl. mal Öl angucken (sollte nicht milchig sein = Wasser im Öl)

- Trim
Funktion tadellos? Auch die Anzeigen? Ölverlust an der Pumpe?

- Boot
Unbedingt unter den Teppich schauen! Wie ist das Holz? Fault meistens! Wie wurde das Boot gelagert? Im Freien, abgedeckt? Mit welcher Plane? (Atmungsaktiv?) Gelcoat (Abplatzungen, Risse, Schäden allgemein)?

- Elektrik
Sollte alles funktionieren! Insbesondere alle Instrumente. Und nicht verbastelt aussehen

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!
Am besten so viel wie möglich testen und untersuchen.
Und den Besitzer auf jeden Mangel ansprechen!

Viel Erfolg!

David.
__________________

Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 07.08.2004, 14:43
Benutzerbild von alaska
alaska alaska ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.01.2003
Ort: GT+ KA
Beiträge: 3.992
6.552 Danke in 3.116 Beiträgen
Standard

Dynmasty ist natürlich ein US-Hersteller...

Dynasty Boats Inc.
Vinemont, AL
USA

Liste aller Hersteller
http://www.sportboot.net/boatmfg-ngfx.shtml#D
__________________
Bald wieder vom Oberrhein.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 07.08.2004, 18:22
Benutzerbild von Remy
Remy Remy ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.10.2003
Ort: Am schönen Albtrauf / Sea Ray SRV 200
Beiträge: 272
211 Danke in 104 Beiträgen
Standard

Hallo an alle, die mitgelitten haben <doppelgrins*>

Schönen Dank für die Mitteilungen.

Aaaalsoooo, gerade als wir ankamen, fing es an, wie aus Eimern zu schütten ...und meine bessere Hälfte kam erst frisch vom Friseur als sie die Nachricht der Besichtigung ereilte

...aber das kann ja einen (noch auf trockenem sitzenden...) "Seemänneken" nicht erschüttern.

Das Böötchen stammt aus erster Hand, Vater mit (mittlerweile) 4 süßen kleinen Kindern. Aus meiner Sicht und durch persönlichen Eindruck (der ist mir bei solche einem Gespräch immer sehr wichtig), sehr verantwortungsvoll. Verkauf wegen Vergrößerung; kein "Muss"-Verkauf! Insgesamt macht das Boot einen gepflegten Eindruck -zumindest wurde es nicht speziell für diese Besichtigung herausgeputzt.

David, ich nehme mal Deine Auflistung:

- Trailer um es einfach zu sagen, alles NEU gewartet + TÜV

- Motor Pupstrocken , im "Trockendurchgang" alles sauber <nicht FRISCH gereinigt, sondern gepflegt> und funktionabel, Probefahrt wird allerdings noch gemacht.

- Antrieb sieht äußerlich tadellos aus, wobei einige "weißen" Stellen sichtbar sind, wie "getrockenes" Salz... ist es aber nicht. Opferanode sieht etwas löchrig aus die technischen Funktionen kann ich natürlich erst bei der Probefahrt prüfen. Öl- u. Impellerwechsel wurden bereits gemacht.

- Trim funktioniert ohne ruckeln, kein Ölverlust, alles trocken.

- Boot Die Außenhaut (kein AF) fühlt sich sehr glatt aus, wie poliert. Im Kielbereich einige kleinere Schrammen <sei Treibholz gewesen> Bootskörper nicht beschädigt -auch keine Verfärbungen zu erkennen. Die "Schrammen", würde ich sagen, sind eher oberflächlich. Ansonsten unter dem Teppich sieht es ebenfalls sauber aus. Sicher, `ne Staubschicht ist schon darauf, aber eben nicht "versüfft". GFK-Schale!

Das Boot steht im Freien. In der Persenning sind einige Entlüftungsfenster, mittig ein Stab, welcher die Plane "hochhält". Es riecht nicht muffig.


- Elektrik ha, ich als "Stromangsthase"... Alle Instrumente sind Serie und funktionieren laut Aussage des Nocheigners.

Fazit: Sicherlich können bei einem Boot dieses Jahrganges (EW 94) auch verdeckte Mängel vorhanden sein. Durch unser Gespräch entstand jedoch eine positive Stimmung, zumal alle Wartungsteile bei einem Hamburger Mercruiserhändler erstanden wurden... "Kigel", "Kögel", "Kagel" oder so ...und dieser hamburgische Händler zeigt überhaupt keine Allüren, sondern beriet telefonisch einwandfrei, kompetent und darüberhinaus auch noch freundlich. Die Krönung sei jedoch die prompten Lieferungen gewesen... KEINE WERBUNG, sondern des Nocheigners persönliche Meinung!

Sofern sich bei der Probefahrt nichts negatives auftut, werde ich den Schritt wohl wagen.

Ich bin wirklich und ehrlich froh, dass ich aus diesem Forum schöpfen kann! Es ist einfach ein gutes Gefühl, wenn man weiß, wohin man sich mit seinen "maritimen" Sorgen wenden kann.

Herzlichen Dank nochmals an dieses !

Es grüßt der Franz.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 07.08.2004, 22:46
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
953 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Hallo Franz,

hört sich alles doch ziemlich gut an!
Schrammen an der Aussenhaut, gerade im UW-Bereich bleiben nicht aus und können nahezu unsichtbar mit Gelcoat-Filler behoben werden.
Das mit dem "guten Gefühl" beim Vorbesitzer handhabe ich genau wie Du, bin dabei allerdings auch schon reingefallen und dementsprechend nun noch vorsichtiger.

Frisch gewechseltes Öl im Antrieb kann, muss aber nicht unbedingt auch ein Nachteil sein. Denn so hast Du nicht die Möglichkeit zu checken, ob der Antrieb "Wasser zieht". Da hilft tatsächlich nur das Vertrauen in die Aussagen des Verkäufers.

Aber ich will hier nicht den Teufel an die Wand malen oder Dir die Vorfreude am Bötchen trüben!

Wenn die Probefahrt gut abläuft und der Preis stimmt, schlag' zu!

Gruß

David.
__________________

Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 07.08.2004, 22:56
TomHH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hmmm, was mir etwas Sorgen macht sind die Stellen auf dem Antrieb, die aussehen wie getrocknetes Salz und die löchrige Opferanode. Hoffentlich ist das keine Korrosion.

Dieter hatte hier vor kurzem mal etwas drüber geschrieben. Wenn ich das noch finde, dann poste ich gleich den Link.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 07.08.2004, 23:03
TomHH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hier kommt der Link , sind auch ein paar Bilder bei. Vielleicht ist es ja das gleiche Problemchen.

http://www.boote-forum.de/phpBB2/vie...hlight=#138814
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 07.08.2004, 23:12
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
953 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von TomHH
Hmmm, was mir etwas Sorgen macht sind die Stellen auf dem Antrieb, die aussehen wie getrocknetes Salz und die löchrige Opferanode. Hoffentlich ist das keine Korrosion.

Dieter hatte hier vor kurzem mal etwas drüber geschrieben. Wenn ich das noch finde, dann poste ich gleich den Link.
Neee, das werden die normalen Kalkablagerungen sein.
Die sieht man auf den schwarzen Mercruiser-Antrieben immer besonders!

Ist bei mir nach jeder Fahrt so, geht mit haushaltsüblichem Kalkreiniger relativ leicht zu entfernen.

Aber die Anoden sollte Franz dann erneuern.
(Zink für Salz- und Magnesium für Süsswasser.)

David.
__________________

Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 07.08.2004, 23:24
TomHH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Na, dann würde ich nach positiver Probefahrt wohl auch zugreifen.
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 08.08.2004, 07:29
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.792 Danke in 1.883 Beiträgen
Standard

Also eine löchrige Opferanode heißt doch nur, dass sie auch funktioniert.
Mich würde es eher erschrecken, wenn sie nicht löchrig wäre. Dann würden nämlich die wichtigen Metallteile zuerst angeriffen werden. Habe swchon von Leuten gehört, die voller Stolz erzählt haben , dass sie ihre Opferanode mit Bootslack überzogen haben, weil sie vom Salzwasser immer so löchrig wurde.

Und die weißen Ablagerungen am schwarzen Antrieb haben alle Mercruiser Antriebe, die auch ab und zu mal im Wasser waren

Mach Dir da mal keine Gedanken.
Hört sich doch alles prima an. Ich würde es kaufen. Ist ja sozusagen auch telefonisch "ferngewartet" durch den kompetenten"Kigel", "Kögel" oder "Kagel", wer immer das sein mag...

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 08.08.2004, 10:11
Benutzerbild von Remy
Remy Remy ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.10.2003
Ort: Am schönen Albtrauf / Sea Ray SRV 200
Beiträge: 272
211 Danke in 104 Beiträgen
Standard

Hallo nochmal, und schönen Dank für die Anmerkungen.

David, der Voreigner ist so vorgegangen. Nach dem auskranen wurde der Unterwasserbereich mittels Hochdruckstrahl abgedampft, die Kanäle mit Süßwasser gespült. Nach der Heimfahrt kam das Boot zu einem befreundeten "Wassermechaniker" <hat selber ein Motorboot>. Hier wurden die Öle gechselt und das Boot winterfest gemacht.

Vor Saisonbeginn hat dieser penible Mensch nochmals die Öle gewechselt <ob diese nötig ist, weiß ich allerdings nicht> und das Boot startklar gemacht. Diese Prozedur wurde nunmehr seid 7 Jahren gemacht, zuvor erledigte diese Arbeit der "fröhliche" in Lindau.

TomHH, es sind mehr "Schlieren auf dem Antrieb. Vielen Dank für den Link. G.s.D. sieht das so nicht aus. Das Problem schien ja letztlich das Cu-haltige AF gewesen zu sein -wenn ich richtig interpretiere.

blaue-elise, ha, da hat jemand wohl den Begriff "Opferanode" nicht so richtig in die Reihe gebracht

Achso, der Motor ist ein "Einkreissystem" Vor- oder Nachteil Könnte dazu noch jemand etwas sagen

So, nun noch etwas zum Preis. Es stehen VB 9,9 "kg" zur Diskussion. Wie gesagt, kein "Muss"-Verkauf -er hat Zeit. Da ich aber am Dienstag nach HR fahre, entscheide ich mich Ende August, da auch dann erst die Probefahrt auf dem Neckar erfolgen kann.

Bezüglich des Preises habe ich nur Vergleiche mit Bayliner/Maxum oder Sea Ray, die jedoch wesentlich älter sind und zudem nicht aus erster Hand... Neuere Dynasty`s liegen so bei ab 12 "kg". Es liegt also bei mir, ob oder ob nicht...

Es grüßt, der Franz
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 29.08.2004, 21:53
Benutzerbild von shorsch
shorsch shorsch ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.09.2003
Ort: Aich/Martinscica
Beiträge: 16
2 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo Franz,
habe heute erst deinen Bericht über deinen bevorstehenden Kauf eines Dynasty 190cc Cuddy Cabin gelesen!
Vielleicht bringt dir meine Antwort jetzt noch was,egal!
Ich Besitzer dieses o.g. Bootes seit 1997,und ich muß sagen bis jetzt bich ich sehr zufrieden,mein Fahrgebiet ist HR Insel Cres!
Dieses Jahr ,ich bin gerade aus dem Urlaub zurück aus HR ,hatte ich ein bischen Pech mit meinem Motor!
Das erste war ,Keilriemen gerissen Temperatur geht nach oben!
Das zweite war Schlauch geplatzt,das Boot voll Wasser,aber die Bilgenpumpe hat funktioniert!
Ich habe im einen Volvo Penta 3.0GS,besser wäre natürlich ein Zweikreissystem!!
Das Boo selbst ist wirklich o.k. Verarbeitung usw. und meines erachtens besser als vergleichbare Größen der Fa. Bayliner!
Diese Boot wird ja nicht mehr hergestellt ,aber wen wundert es auf einer Messe letztes Jahr sah ich dieses Boot beim Fiberline Stand!
Ich denke diese Fa. hat die Form usw.alles übernommen!
Sieh mal bei http://www.fiberline-boote.de/ nach unter Daycruiser!
Ansonsten lass mal was hören ,ob du es gekaut hast oder nicht und falls du es gekauft hast wie deine Erfahrungen beim 1. Urlaub waren!
Gruß von Schorsch!
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.