boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 34 von 34
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 02.08.2004, 23:20
Special-Steve Special-Steve ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 12
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Fragen über Fragen.............

Hey Leute...

Habe mir in den letzten Tagen irgendwie in den Kopf gesetzt einen Motorbootführerschein zu machen.....

Das macht natürlich nur Sinn,wenn man sich dann auch ein Boot leisten kann und vor allem mit den Unterhaltszahlungen nicht überfordert ist...

Jetzt meine Frage...bzw. Fragen...

Was kostet das alles????
Damit meine ich: Versicherung, Steuern, Liegeplatz, Wartung, etc....

Hatte an irgendwas kleines Gedacht......zum Wakeboarden wäre schön....


Danke schonmal für eure Antworten...
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 02.08.2004, 23:29
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
49 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Erstmal...

Herzlich Willkommen im Forum!

Der Erwerb der Führerscheines bedingt nicht unbedingt die Anschaffung eines Bootes, da man ja auch erst mal was leihen kann bzw. erst mal bei Kumpels an den Hebel darf.

Kommt auch alles darauf an, ob Du Dir einen gebrauchten Hobel oder was neues anlachst. Für was Gebrauchtes tut es eine normale Haftpflicht (hier z.B. Blaue Elise (Norman) fragen). Steuern zahlt man keine. Liegplatz kann kostspielig werden, mit 'nem Trailer ist man da flexibler. Naja, und die Wartung sollte man nach Möglichkeit einigermaßen präventiv selbst beherrschen, dann wird's nicht so teuer.

Aber da melden sich sicher bald die Spezialisten...
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 03.08.2004, 00:08
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.436
19.800 Danke in 14.366 Beiträgen
Standard Re: Fragen üder Fragen.............

Hallo Special-Steve,
zu den Kosten: ein Boot kostet im Unterhalt etwa 10 % des Neupreises im Jahr,
ein Führerschein lohnt sich immer, dann kann man mit einem Leihboot schon mal testen ob man wirklich eins haben muß oder nicht
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 03.08.2004, 00:31
Special-Steve Special-Steve ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 12
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für eure superschnellen Antworten....reicht mir aber noch nicht!!

Was sollte man denn für ein kleines Sportboot ausgeben und wieviel PS sollte der Motor haben, wenn man damit Wakeboarden oder Wasserski laufen will...Ligeplatz ist also teuer????
Wie macht ihr das so? Ab in die Garage???

Was fällt denn an Wartung so an??(Arbeiten,Geld)

Hab echt noch keine Ahnung...bin grade erst dabei Informationen zu sammeln...

Ich denke wenn es die Zeit zu lässt, werde ich den Lappen wohl noch dieses Jahr in Angriff nehmen...habt ihr ne Ahung was da zeitmäßig so auf mich zukommt???

Ich sag ja...fragen über Fragen

Thanks again............
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 03.08.2004, 01:40
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.436
19.800 Danke in 14.366 Beiträgen
Standard

Hallo Special-Steve,
als Boot einen Gleiter zwischen 5 und 6 m, Außenborder ab 70 PS oder Innenborder 130 PS damit kann man schon alle hand anfangen

mein Wasserliegeplatz kostet mich von Anfang April bis Ende Oktober 350 EUR, für Boote bis 6 m ist allso nicht so tragisch,

meinen Binnenschein habe ich innerhalb von 8 Tagen in der Tasche gehabt, Samstag und Sonntag je 8 Stunden inc. Pausen Unterricht in der nächsten Woche war Zeit zum Lernen und für ein paar Fahrstunden, am Samstag war die Prüfung, ich hatte mir aber vorher schon ein Lehrbuch und die Fragebögen aus dem DK Verlag bei Ebay besorgt, kann ich nur empfehlen
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 03.08.2004, 08:15
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

Hallo Steve,

wo möchtest Du denn fahren mit Deinem Boot?
Je nachdem ob Binnen oder See würde ich auf jeden Fall auf die Rumpfform achten. Bei glatter See ist es egal aber mit einem flachen Rumpf z.B. auf der Ostsee kannst Du eigentlich nur vernünftig fahren, wenn keine Wellen da sind. (hauptsächlich morgens und abends).
Da Du aber sicher nicht den ganzen Tag Wasserski fahren wirst, solltest Du ein Boot haben, mit dem Du dauerhaft Spaß haben kannst.

Zur Motorisierung hat Ralf ja schon etwas geschrieben.
Und einen Liegeplatz bei einem trailerbaren Sportboot finde ich persönlich nicht notwendig. Da verschenkst Du ja den Vorteil der Trailerbarkeit. Wenn Du Dir einen Stellplatz in Deiner Nähe suchst, kannst Du überall mal hinfahren und kannst das Boot nach dem Wasserski auch mal offen austrocknen lassen.

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 03.08.2004, 08:54
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Re: Fragen über Fragen.............

Zitat:
Zitat von Special-Steve
Hey Leute...
............
Danke schonmal für eure Antworten...
moin,

zunächst mal das wichtigste:
herzlich willkommen im forum.




die ersten antworten sind ja schon eingetroffen.
du kannst den erwerb des SBF auch mit nem urlaub kombinieren.
einige schulen in D bieten sowas für wochenende sowie eine oder zwei wochen an. sieht zwar auf den ersten blick teuer aus, hat aber den vorteil dass du gleich fahrpraxis und zusätzliche informationen erwirbst.

um mal deine frage "was kostet das alles" in einen finaziellen rahmen zu stellen:
"was darf es denn kosten? (anschaffung, monatliche belastung)"

unter umständen bist du in einem verein preisgünstig aufgehoben, musst aber arbeitszeit einbringen. wenn du nicht zwei linke hände mit jeweils sechs daumen hast kannst du viel wartungsarbeiten an deinem zukünftigen boot selbst machen.

bei all dem zeitaufwand kommt ne weitere frage auf:
was meint deine LAP hierzu?
ideal wäre es, wenn beide den schein machen. das schafft gemeinsamkeit für spätere aktivitäten.


le loup
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 03.08.2004, 09:01
Benutzerbild von Stormrider
Stormrider Stormrider ist offline
Commander
 
Registriert seit: 12.07.2004
Ort: Lünen / NRW
Beiträge: 375
Boot: Aquatron 2350SC / Bombard 305-15PS AB
138 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Hallo,

unser kleiner 4,6m Gleiter steht in einer Kesting-Garage.
Die hatten wir noch übrig, und da dort Surfbretter etc. gelagert sind muss ich die eh bezahlen.

Dazu noch eine Kleinversicherung (Haftpflicht bei der Provinzial), und ich komme auf knapp 45 TEuro's pro Monat (quasi alles ausser Sprit !).

@Ralfschmidt
Wo liegt denn Dein Boot ?
(Kommen ja schließlich aus der selben Ecke...)

Ciao,
Marco
__________________
Die schlimmste Sorte Mensch sind diejenigen, die ihr Halbwissen über einen als Wahrheit verbreiten!

"Life is to short for Sailing"
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 03.08.2004, 10:43
Special-Steve Special-Steve ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 12
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@blaue-elise: ich denke hauptsächlich Binnen....was heißt Stellplatz? Irgendeine Garage, oder gibt es günstige Stellplätze an den Yachthäfen??? Wie gesagt....hab keine Ahnung, deshalb die für euch vielleicht dämlichen Fragen.....

Gruß Alex
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 03.08.2004, 10:51
Special-Steve Special-Steve ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 12
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@le loup: habe noch kein Konzept zur Finanzierung der ganzen Sache...will halt erstmal hören ,ob es überhaupt zu machen ist...
bin ja ein armer Student....

LAP habe ich zur Zeit nicht, treibe aber aktiv Sport, das heißt, dass die Zeit bei mir auch recht knapp ist....heißt es wäre dann nicht mein enziges Hobby...lässt es sich dann damit überhaupt noch vereinbaren, oder braucht es einen enormen Zeitaufwand, das Boot instandzuhalten, usw......
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 03.08.2004, 10:51
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
49 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Stellplatz heißt irgendein abgeschlossenes Gelände, auf das Trailer und Boot draufpassen, ob indoor oder outdoor und wie weit es zum Hafen oder zu Dir nach hause ist, ist eine Frage von Bequemlichkeit und Luxus, und damit eine Geldfrage.
Und das ist regional sehr unterschiedlich.
Am günstigsten ist es, das Ding bei der bisher ahnungslosen Verwandschaft unterzubringen, dann muß man sich nicht die eigene Garage damit blockieren
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 03.08.2004, 10:55
Special-Steve Special-Steve ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 12
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard


Das Problem ist, dass ich in Berlin wohne, was wiederum bedeutet, das Garagen und Stellplätze in der Verwandschaft nicht wirklich vorhanden sind....
Das heißt ich müßte irgendwas mieten....
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 03.08.2004, 10:55
Benutzerbild von kite_surfer
kite_surfer kite_surfer ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.04.2004
Ort: Duisburg
Beiträge: 51
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Special-Steve,

Du solltest Dir erst einmal klar darüber werden, was Du mit dem Boot überhaupt machen möchtest. Ich bin auch recht neu in der Bootsszene, aber die gleichen Fragen die Du hast, musste ich mir vor kurzem auch stellen.

Willst Du nur auf Binnengewässern fahren, oder ist auch Nord- und Ostssee für Dich interessant? Dann mußt Du schon beide Boots-Scheine machen! Dauerte bei mir 6 Wochen in einer kleineren Gruppe. Hat sehr viel Spaß gemacht.

Möchtest Du mit Deinem Boot nur wakeboarden und Wasserski fahren? Oder beabsichtigst Du auch mal auf Deinem Boot zu übernachten? Dementsprechend sollte Dein Boot ausgelegt sein! Das betrifft auch die Motorisierung.

Welche Gewässer sind in Deiner Nähe? Gibt es dort einen Hafen? Weite Anfahrtswege machen nicht immer Spaß!

Willst Du immer nur ein Gewässer befahren? Wenn Dein Boot trailerbar ist, hast Du auch mal die Möglichkeit andere Reviere anzutesten, ohne immer gleich einen längeren Urlaub einzureichen, um von einem Revier zum anderen zu kommen.

Aus welcher Gegend kommt Du? Ist nicht aus Deinem Profil erkennbar. Welche Gewässer befinden sich in Deiner Nähe?

Als Anregung: Ich stand zum Jahresbeginn vor dem gleichen Problem! Ich habe mir einen Halbkajüter mit 70 PS AB auf Trailer gebraucht zugelegt. Nach einer gründlichen Renovierung habe ich nun die Möglichkeit, sowohl Wasserski zu fahren, als auch mal eine Nacht auf dem Boot zu verbringen. Und das sowohl auf der Ostsee, als auch auf der Mass oder dem Wesel-Dattel-Kanal. Mein Boot steht auf dem Trailer neben der Garage und ist mit einer Plane bedeckt. Ich kann jederzeit mit dem Boot los. Egal zu welchem Gewässer!

Denke daran, kleinere Boote sind (vor allem in der Lernphase) besser zu händeln. Sicherlich werde ich mir später ein größeres Boot zulegen. Aber erst wenn ich entsprechende Erfahrungen gesammelt habe!

Bei mir anfallende Kosten:
Haftpflicht fürs Jahr ca. 85,- Teuro (PS-abhängig beim HDI).
Benzinverbrauch abhängig von Fahrerei!
Trailer-Tüv-Gebühren alle 2 Jahre, sonst keine Kosten, da grünes Kennzeichen.
Die Renovierungen, bzw. Erweiterungen am Boot hängen meist vom Taschengeld oder dem Kopfnicken der Ehefrau ab , oder welche Ansprüche Du stellst! Es muss nicht gleich ein Fishfinder mit Farbdisplay eingebaut werden, sondern anfangs tuts auch ein monochromer!
Du solltest jedoch keine 2 linke Hände haben, dann wirds billiger bei den diversen Arbeiten.

Andere Forum-Mitglieder werden Dir wohl noch weitere Tips geben!
__________________
__________________
Gruß
Dirk

Es gibt nichts, dass es nicht gibt!
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 03.08.2004, 10:56
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.436
19.800 Danke in 14.366 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stormrider
Hallo,

unser kleiner 4,6m Gleiter steht in einer Kesting-Garage.
Die hatten wir noch übrig, und da dort Surfbretter etc. gelagert sind muss ich die eh bezahlen.

Dazu noch eine Kleinversicherung (Haftpflicht bei der Provinzial), und ich komme auf knapp 45 TEuro's pro Monat (quasi alles ausser Sprit !).

@Ralfschmidt
Wo liegt denn Dein Boot ?
(Kommen ja schließlich aus der selben Ecke...)

Ciao,
Marco
Hallo Marco,
in Waltrop bei Ribrock am DHK
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 03.08.2004, 11:00
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
49 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Special-Steve
...lässt es sich dann damit überhaupt noch vereinbaren, oder braucht es einen enormen Zeitaufwand, das Boot instandzuhalten, usw......
Es braucht Zeit oder Geld, je nachdem...

Auf jeden Fall einen Haufen Enthusiasmus. Hier hat vermutlich keiner so genau alle Kosten und den Aufwand kalkuliert und so ist die einhellige Meinung: zu teuer, zu zeitintensiv, zu nervenaufreibend... aber keiner hier würde freiwillig davon ablassen... es gibt auch einen Namen dafür: Bazillus Nauticus.

Wenn Du noch einige Zeit hier im Forum bist, wirst Du die ersten Auswirkungen verspüren

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie das Boote-Forum oder ihren Steuerberater
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 03.08.2004, 11:13
TomHH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Tja, da hat Markus Recht, immer wenn ich denke das sich mein Kontostand wieder erholt, dann fordert Strolchi seinen Tribut und ich kann mal wieder ein paar Teuros in Ihn versenken. Aber hergeben?? NEVER!!!!!


Also die laufenden kosten setzen sich wie folgt zusammen:

Liegeplatz EUR 352,-
Winterlager EUR 250,-
Versicherung mit Vollkasko 251,- jährlich
Kraftstoff ca. 50-150 EUR monatlich

und eben Kleinkram und hier mal eine kleine Reparatur, dort etwas Zubehör usw.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 03.08.2004, 11:27
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Special-Steve

Das Problem ist, dass ich in Berlin wohne...
brav brav
und wieder einer, der die fraktion der berliner stärkt.
wo denn etwa?

wenn ich mich recht erinnere wird ne kombination SBF + Urlaub von einer schule in der region werder angeboten.

meinen SBF hab ich bei "segelschule griebnitzsee" gemacht.
sehr praktisch auch per s-bahn erreichbar.
1 we schulung, 1 oder 2 wochen pause zum lernen, dann prüfung am samstag oder sonntag.
kosten in euronen: 111,- incl. 2 fahr"stunden" zu etwa 30 min
+ ärztl.gutachten (ca. 30,- bis 40,-)
+ prüfung (75,-)
+ 1 zusatzfahr"stunde" einen tag vor der prüfung (25,-)

in und um berlin kannste relativ günstig boote für nen halben oder ganzen tag ab ca. 50,- mieten.

gebrauchte boote findest du reichlich bei http://www.zh-boote.de
immer neu ab 28. eines monats.
da kannste schon mal ein preisgefühl entwickeln.

wenn ein kauf aktuell wird findet sich bestimmt ein fachkundiger BFler, welcher dich begleitet.

ich hab im april 2003 mein boot blauäugig und unwissend gekauft.
fazit -> über 1000 stunden arbeit aber im september bin ich dann doch noch gefahren.

liegeplätze sind im umland, beispielsweise im revier dahme, günstiger als in der stadt. für mein 6,70 meter langes schiffchen zahle ich durchgängig 80,- / monat

in der bootslosen winterzeit wird hoffentlich unser stammtisch wieder aktiv. da kannste einige von uns verrückten kennenlernen.

viel spass wüscht
le loup

**********
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 03.08.2004, 11:50
Special-Steve Special-Steve ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 12
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also wenn ich mir das hier so alles durchlese, das ist das wohl mit einem eigenen Boot in naher Zukunft nicht realisierbar...zu den Anschaffungskosten kommen da ja monatlich echt noch enorme Kosten auf mich zu...

Ich denke das ich den Lappen aber auf jeden Fall mache...Doof ist nur das ich am Wochenende immer Spiele habe, das heißt so ein Wochenendcrashkurs kommt wohl nich in Frage...Oder ich muß bis zum nächsten Frühling warten...dann hab ich Saisonpause....

Nett das ihr alles so fleißig postet..............
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 03.08.2004, 12:01
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

Halllo Alex,

auch als Student muss man nicht aufs Bootfahren verzichten.
Als ich noch armer Student war, habe ich mir zusammen mit einem Kumpel dieses Boot zum Wasserskifahren gekauft. hatte damals 3.000,- DM gekostet und war optisch eine totale Grotte.
Ein paar Dosen Farbe, endlose Arbeitsstunden im Winter und ein Fordlenkrad vom Schrotplatz und es sah wieder ganz passabel aus.

Es war allerdings ein 55 PS Handstart AB dran, den haben wir 2 Jahre später gegen einen 70 PS E-Start gewechselt.

War ein prima Wasserskiboot, hat viel Spass gemacht und wir haben sogar nach 4 Jahren mit Gewinn verkauft.
Stellplatz war übrigens draussen und kostenlos und ausser der Haftpflichtversicherung und mal einer Dose Öl hatten wir keine laufenden Kosten.

Gruß
Norman

500 Pixel Breite! Seekreuzer

Danke Markus. Bin noch zu blöd das Programm zu bedienen
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	19_1091531793.jpg
Hits:	273
Größe:	22,6 KB
ID:	5186   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	19_1091531802.jpg
Hits:	267
Größe:	27,1 KB
ID:	5187  
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 03.08.2004, 12:11
Special-Steve Special-Steve ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 12
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@blaue-elise: an sowas hatte ich auch gedacht....mit dem stellplatz und den möglichen kosten dafür, bin ich mir aber immer noch nicht so sicher....ich kann ja wohl das boot nicht einfach auf der strasse stehen lassen....
ausserdem brauche ich dann ja noch eine anhängerkupplung fürs auto, oder?
Aber ich fahre doch nur nen kleinen SMART
Wie soll das gehen...

was kostet denn ne einfache haftpflichtversicherung????
und was muß man denn so für nen stellplatz auf so nem bootsgelände zahlen?? is das viel billiger als wenn das boot im wasser liegt???
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 03.08.2004, 12:17
Special-Steve Special-Steve ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 12
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Sowas wäre doch schon klasse...wobei 3000 Euro wahrscheinlich echt schon zuviel für meine Geldbörse wären.....

http://www.zh-boote.de/php/offerdeta...70&srcpage=16&
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 03.08.2004, 12:18
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
49 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Dann biete mal 2000 und bleibe hart...
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 03.08.2004, 12:19
Anett Anett ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.06.2004
Beiträge: 110
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von le loup


liegeplätze sind im umland, beispielsweise im revier dahme, günstiger als in der stadt. für mein 6,70 meter langes schiffchen zahle ich durchgängig 80,- / monat

le loup

**********
Also es geht auch billiger, wir haben mitten in der Stadt ´nen Liegeplatz, da bezahlen wir 1 Euro pro qm Boot, wir somit Sommer wie Winter 27,-

Und brauchen zum Boot nur 10min mit Fahrrad!
Die Entfernung ist echt wichtig, wir sehen viele Boote gelangweilt am Steg schaukeln, weil die Eigner die weiten Wege scheuen. Wir sind dagegen jeden Tag am Boot.

Anett
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 03.08.2004, 12:21
Special-Steve Special-Steve ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 12
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich werd mich wohl erstmal um den Führerschein kümmern und dann schauen, ob ich ganz evtl zum nächsten Frühjahr soviel Geld zusammen kriege...

Freunde von mir haben ein Boot...dann fahre ich zum anfang mit denen...
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 03.08.2004, 12:23
Anett Anett ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.06.2004
Beiträge: 110
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

[quote="Special-Stevewas kostet denn ne einfache haftpflichtversicherung????
[/quote]

bei Firmenich Yachtversicherung ca. 70 Euro im Jahr je nach Motorstärke

Anett
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 34 von 34


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.