boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Thema geschlossen
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 105Nächste Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 105
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 23.06.2022, 11:42
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.370
7.509 Danke in 3.169 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elb Bummler Beitrag anzeigen
.... ich weite das nun bewusst nicht auf die Segler aus, da ich diesen eine umfangreicheres Wissen im Umgang mit Booten und deren Manövrierfähigkeiten unterstelle...

Grüße
Daniel
Ach, das wäre schön. Mit abnehmender Vereinsbindung nehmen auch bei Seglern Wissen und Können ab, und nur die Bootsgröße zu.

Das ist sicher bei Kanuten und Mobos nicht viel anders.
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
top
  #62  
Alt 23.06.2022, 12:52
Secundus Secundus ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 462
Boot: Schlauchi
657 Danke in 294 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Oh, die armen Mobo-Fahrer. Mir kommen die Tränen. Nochmal: woran liegt es, dass ich eigentlich noch nie Probleme mit den Paddlern hatte, auch in Kanälen und Schleusen nicht?
Während die Mobos immer rumjammern. Böse Paddler, böse Segler, böse Angler.
Wie Dick muss man Ironie auftragen bis auch Du sie erkennst🤔
__________________
Wenn Du tot bist, dann weißt Du nicht dass Du tot bist.
Für Dein Umfeld aber ist es hart.
Genauso ist es wenn Du doof bist.
top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #63  
Alt 23.06.2022, 13:21
Leukermeerbewohner Leukermeerbewohner ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.10.2011
Beiträge: 2.460
Boot: Berkut S-TC/ Yamaha 30 PS
Rufzeichen oder MMSI: Meine Rente ist sicher ;-)
5.735 Danke in 2.144 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Oh, die armen Mobo-Fahrer. Mir kommen die Tränen. Nochmal: woran liegt es, dass ich eigentlich noch nie Probleme mit den Paddlern hatte, auch in Kanälen und Schleusen nicht?
Ich fahre auch MoBo, ich hatte auch noch nie Probkleme mit Kanuten, Tretbootfahrern oder Stand Up Paddlern, liegt wohl daran das man nicht immer auf sein eigenes Recht pocht und um ein gutes miteinander bemüht ist
Ich habe auch keine Probleme mit Seglern oder Anglern
Seglern lasse ich eh immer die Vorfahrt, ich bin immer im Glauben die haben ihr Boot eh nicht im Griff und können damit nicht anständig steuern
So hat man halt hier auf dem See den Eindruck, aber der See ist auch sehr klein
__________________
Es gibt User, die geizen mit ihrem Verstand
wie andere mit ihrem Geld.
top
  #64  
Alt 23.06.2022, 13:41
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.370
7.509 Danke in 3.169 Beiträgen
Standard

Segler folgen dem Wind. Müssen sie häufig auch...
Ansonsten lassen sich Segelboote sehr präzise steuern. Sieht man z.B. bei Regattastarts, wenn man sekundengenau mit Schwung über die Linie fährt.
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
top
  #65  
Alt 23.06.2022, 14:52
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 4.718
Boot: A29,Opti,Schlauchi
3.185 Danke in 1.904 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elb Bummler Beitrag anzeigen
....ich weite das nun bewusst nicht auf die Segler aus, da ich diesen eine umfangreicheres Wissen im Umgang mit Booten und deren Manövrierfähigkeiten unterstelle......
das haste aber schön gesagt, + ich wiederhole mich mal: wenn ich 1 Kollisionskurs erkenne; und das mache ich; weil ja umfangreiches Wissen; recht frühzeitig; luve ich einfach 2° an, oder falle ab. Das merkt der MoBo Fahrer nicht mal, + es gibt keine enge Situation. Wenns nicht geht, na dann eben nicht, + der MoBo Fahrer weicht aus.
ZzT: mit meinem Old Town Discovery (Canadier für 4 + nur für 2 Jahre) hatte ich nie Probleme mit irgendjemanden : nicht zögerlich fahren + (Lehrsatz) rechtzeitig und entschlossen handeln + alles klappt
Grüße, Reinhard
top
  #66  
Alt 23.06.2022, 14:57
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 4.718
Boot: A29,Opti,Schlauchi
3.185 Danke in 1.904 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Leukermeerbewohner Beitrag anzeigen
.....Seglern lasse ich eh immer die Vorfahrt, ich bin immer im Glauben die haben ihr Boot eh nicht im Griff und können damit nicht anständig steuern ....
das haste aber schön böse gesagt, + ich gebe DAS an 1 große Anzahl MoBo Fahrer zurück
Kein MoBo lässt sich so exakt steuern wie ein tiefgehendes Segelboot mit Pinnensteuerung
Grüße, Reinhard
top
  #67  
Alt 23.06.2022, 15:23
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 2.280
2.234 Danke in 1.005 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Mit abnehmender Vereinsbindung nehmen auch bei Seglern Wissen und Können ab, und nur die Bootsgröße zu.
Ganz schön arrogant. Ich war noch nie in einem Segelverein und nehme für mich dennoch in Anspruch, ein Segelboot beherschen zu können.

Mit vereinsfernen Grüße

Matthias.
top
  #68  
Alt 23.06.2022, 16:19
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.370
7.509 Danke in 3.169 Beiträgen
Standard

Bitte genau lesen. Ich schrieb, dass mit sinkender Vereinsbindung in Summe auch die Bootsbeherrschung sinkt. Das heißt nicht, dass man in einem Verein sein muss, um sein Boot zu beherrschen. Von einer Aussage über eine Allgemeinheit direkt auf einen einzelnen zu schließen, ist eben falsch. Außer, irgendwo steht "Alle".
Und abgesehen davon: nach meiner Wahrnehmung ist die Bootsbeherrschung bei denen am Besten, die viele Regatten fahren.
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
top
  #69  
Alt 23.06.2022, 17:56
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.864
11.708 Danke in 6.881 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Ach, das wäre schön. Mit abnehmender Vereinsbindung nehmen auch bei Seglern Wissen und Können ab, und nur die Bootsgröße zu.

Das ist sicher bei Kanuten und Mobos nicht viel anders.
Also ich habe ein Segelboot und ein Motorboot.

Und jetzt kommt der Spoiler: Wir waren sogar Mitglied in nem Club (der sich leider aktuell auflöst, ein Fest noch, dann war´s das).

Aber in dem Club haben wir uns in anderen Häfen getroffen, Eis gegessen, gegrillt, gesoffen, einfach Spass gehabt. Bootstaufen und Galama........Ja, es gab auch "Regattas". Witzig.

Aber "Wissen" und "Können" , "Boot beherschen" -und: das voll wichtige Wort fehlt hier eigentlich noch, ich schmeiss es mal rein: S..m....schaft- damit hat doch ne Vereinsmitgliedschaft nix bis wenig zu tun (ausser, das man am Stammtisch Latein erzählen kann). Sowohl Mobo-, als auch Segler-verein.

Nichts desto trotz behaupte ich voll arrogant für mich: Ich hab´s im Griff.

Nochmal: Dem Paddler (oder wem auch immer) weiche ich aus. Wäre ich Paddler würde ich schauen in Ruhe paddeln zu können und die Welt zu geniessen ohne Lebensgefahr.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #70  
Alt 23.06.2022, 18:14
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.370
7.509 Danke in 3.169 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Also ich habe ein Segelboot und ein Motorboot.

Und jetzt kommt der Spoiler: Wir waren sogar Mitglied in nem Club (der sich leider aktuell auflöst, ein Fest noch, dann war´s das).

Aber in dem Club haben wir uns in anderen Häfen getroffen, Eis gegessen, gegrillt, gesoffen, einfach Spass gehabt. Bootstaufen und Galama........Ja, es gab auch "Regattas". Witzig.

Aber "Wissen" und "Können" , "Boot beherschen" -und: das voll wichtige Wort fehlt hier eigentlich noch, ich schmeiss es mal rein: S..m....schaft- damit hat doch ne Vereinsmitgliedschaft nix bis wenig zu tun (ausser, das man am Stammtisch Latein erzählen kann). Sowohl Mobo-, als auch Segler-verein.

Nichts desto trotz behaupte ich voll arrogant für mich: Ich hab´s im Griff.

Nochmal: Dem Paddler (oder wem auch immer) weiche ich aus. Wäre ich Paddler würde ich schauen in Ruhe paddeln zu können und die Welt zu geniessen ohne Lebensgefahr.
Vereinsbindung: Jugendgruppe mit Training, Wettkampf, Theorieunterricht im Winter. Von Kindesbeinen an im Boot. Segeln oder Paddeln. Motor macht man nebenher mit, weil man das Trainerboot oder das Bojenboot fahren will / soll.
Wer so aufwächst, kann dann ziemlich viel.
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
top
  #71  
Alt 23.06.2022, 18:36
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.864
11.708 Danke in 6.881 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Vereinsbindung: Jugendgruppe mit Training, Wettkampf, Theorieunterricht im Winter. Von Kindesbeinen an im Boot. Segeln oder Paddeln. Motor macht man nebenher mit, weil man das Trainerboot oder das Bojenboot fahren will / soll.
Wer so aufwächst, kann dann ziemlich viel.
Wenn jetzt noch ne Stegbau-epoche,
ne Unterwasserschiff-streichen-epoche
Spleissen und Segel nähen, riggen und takeln,
ein Werftpraktikum in der 8.Klasse mit erweitertem Horizont durch täglichen Blick über´s Wasser..........etc dazukäme.......
wären wir in der idealen Welt. Eine Waldorfschule direkt am Hafen.

Erziehung zur Freiheit.
Geht aber auch einfach so nebenher und im Urlaub. Beide meine Kinder kommen virtuos auch um Paddler rum (und haben natürlich die Scheine inzwischen).

Für mich ist das eben alles unverständlich. Wenn der Paddler (oder Motorbootfahrer oder Segler oder wer auch immer) dumm, unkonzentriert, blind oder ignorant ist, Mir doch wurscht. Lösbar. Ggf. Klares deutliches Manöver. Kein Aufreger. Herrlich ist doch unser Leben.

Auf der Strasse bin ich natürlich anders. Hochaggro
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (23.06.2022 um 18:47 Uhr)
top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #72  
Alt 23.06.2022, 19:48
Benutzerbild von EHB
EHB EHB ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.05.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 201
Boot: eins im Umbau
217 Danke in 107 Beiträgen
Standard

Es gibt aber auch andere Paddler, zum Beispiel mich der hat ein Segelschein und den Moboschein. Der aber auch gerne paddelt. Ist der Wasser voll und Wind da oder es ist kalt dann paddel ich geschlossen. Ist das Wasser leer dann fahre ich offen, kommt dann doch mal ne Welle rein ist es nur Wasser. Im Herbst und im Winter paddel ich Grundsätzlich in Neopren und geschlossen. Und auch der Blick zurück ist mir beim paddeln kein Fremdwort.
top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #73  
Alt Gestern, 07:05
Benutzerbild von thomas020370
thomas020370 thomas020370 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: BaWü - Nord
Beiträge: 802
Boot: Coronet Explorer 22/1965
852 Danke in 390 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Das ist so ziemlich die Beschreibung eines Rechtes des Stärkeren. Man kann es alltäglich erleben, zumindest in meiner Gegend.
"Platz da, hier komme ich"
Wie beschrieben, hab ich eigentlich noch nie Probleme mit den Paddlern gehabt. Was stellt Ihr an, dass die euch so auf den Geist gehen?
Und, mit dem Recht des Stärkeren zu argumentieren, ist bei der aktuellen politischen Gemengelage ziemlich riskant, es könnte die Regelungswut des Staates befeuern.
Du hast meine Aussage nicht verstanden, ich rede gar nicht von 'Rechten'. Ein 'Recht' vergibt derjenige, der dazu befugt ist, das ist i.d.R. höchstens eine behördliche Stelle. Ein automatisches 'Recht des Stärkeren' gibt es schon gar nicht, es wird in der Praxis nur manchmal unbefugt antizipiert. Und mal ehrlich, im Verhältnis zur Masse derer, die sich täglich friedlich miteinander auf dem Wasser rumtreiben, ist so was doch eine Ausnahme.

Und wenn sich jemand ein vermeintliches, nicht existentes 'Recht des Stärkeren' mal widrig aneignet impliziert das halt, daß derjenige in der Situation eben auch physisch stärker als der Kontrahent ist. Kanufahrer im Vergleich mit einem Motorboot sind es jedenfalls nicht, genausowenig wie ich mit meiner 4,50m langen 40PS Nußschale, wenn mir ein 15m Segler (oder Motorer oder sonstwer) im Sinne der jeweiligen Verkehrsordnung mein Recht nimmt.

Im Sinne des reinen Selbsterhaltungstriebes, welcher ja irgendwie auch den Gegenpart zu 'Rechten' in Form einer 'Pflicht' darstellt, verzichte ich dann lieber auf mein mir behördlich zugesichertes 'Recht' und schau, daß ich mich, die Meinen und meine Ausrüstung vor Schaden bewahre. So handele ich dann ... manchmal mehr, manchmal weniger verständnisvoll und gelassen.

Will sagen, wenn ich immer und Überall auf meine mir zustehenden Rechte beharre kann es gut sein, daß ich damit mir und / oder anderen vermeidbare Schäden zufüge, solche Situationen kennen wir doch alle.

Viel wichtiger als echte oder vermeintliche Rechte durchzusetzen finde ich, im Umgang miteinander das rechte Augenmaß zu behalten und in Gottes Namen auch mal zurückzustecken. Bricht mir dadurch ein Zacken aus der Krone ? Nö ... Mir gehen auch keine Paddler 'auf den Geist', oder Angler, oder Segler oder sonstwer. Ausnahmen bestätigen dabei natürlich die Regel, s.u., aber damit komme ich auch klar.

Ich bin Überzeugt, daß die allermeisten Wassersportler ähnlich denken und handeln.

Wie Überall gibt es auch in unserem Metier halt leider Idioten, die sich anders verhalten. Und da ist dann keiner besser als der andere, weder der Segler, der unbedingt noch seinen Schlag durchsegeln muß und mich dabei in offensichtlich voller Überzeugung seines 'Rechtes' ins Kraut abdrängt, noch der Motorbootfahrer, der in Halbgleiterfahrt einen Meter Welle hinter sich herzieht und reihenweise SUPler vom Board schmeißt (oder Angler, Kanute, Schwimmer etc.). Das sind dann eben die Deppen, mit denen man sich z.B. auch im Strassenverkehr rumschlagen muß.

Locker bleiben !

LG
Thomas
__________________
Die Methode, mit einem Holzboot ein kleines Vermögen zu machen, setzt voraus, daß man vorher ein Großes hatte ...

Geändert von thomas020370 (Gestern um 07:10 Uhr)
top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #74  
Alt Gestern, 08:35
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.370
7.509 Danke in 3.169 Beiträgen
Standard

Ich denke, ich habe Dich sehr gut verstanden.
Natürlich ist das Recht des Stärkeren nichts, was eine offizielle Stelle erlässt, sondern etwas, das sich der rausnimmt, der es Kraft seiner Wassersuppe kann.
Der ganze Thread basiert auf der Darstellung eines Motorbootfahrers, der sich von einem Kanu belästigt oder gefährdet gefühlt hat.
Dann wurden weitere Beispiele gebracht, wie unfreundlich die Kanuten sind. Die Nehm sich gar das Recht raus, im betonnten Fw zu paddeln.
Und ich bin der Meinung, die dürfen das. Es steht ihnen genau so frei das Fw zu nutzen, wie Kleinfahrzeugen mit Motor. Und, wer ihnen das wehren will, und sie rausdrängelt, nimmt sich das Recht des Stärkeren heraus.
Und, weiter: ich hatte bisher eigentlich nie Probleme mit den Paddlern. Und wenn etliche Mobolenker mit denen welche haben, liegt es vielleicht nicht an den Kanuten...
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
top
  #75  
Alt Gestern, 09:34
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 33.303
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
27.770 Danke in 17.235 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Ich denke, ich habe Dich sehr gut verstanden.
Natürlich ist das Recht des Stärkeren nichts, was eine offizielle Stelle erlässt, sondern etwas, das sich der rausnimmt, der es Kraft seiner Wassersuppe kann.
Der ganze Thread basiert auf der Darstellung eines Motorbootfahrers, der sich von einem Kanu belästigt oder gefährdet gefühlt hat.
Dann wurden weitere Beispiele gebracht, wie unfreundlich die Kanuten sind. Die Nehm sich gar das Recht raus, im betonnten Fw zu paddeln.
Und ich bin der Meinung, die dürfen das. Es steht ihnen genau so frei das Fw zu nutzen, wie Kleinfahrzeugen mit Motor. Und, wer ihnen das wehren will, und sie rausdrängelt, nimmt sich das Recht des Stärkeren heraus.
Und, weiter: ich hatte bisher eigentlich nie Probleme mit den Paddlern. Und wenn etliche Mobolenker mit denen welche haben, liegt es vielleicht nicht an den Kanuten...
ich lese hier niergneds vom recht des Strärkeren oder ähnliches... klar dürfen kanuten auch im Fahrwasser fahren ist ihr gutes recht... dann dürfen sie sich aber nicht über Wellen der vorbeifahrenden Boote beschwehren... die ja da auch fahren dürfen und dort nicht fahrne können wo der Kanute mit den Wellen keine Probleme hätte... wie an meinem Beispiel zu sehen wäre...

hab mal hier das Beispiel von oben farblich markiert, wo mir der Kanute entgegenkam....

das rote ist das Fahrwasser des Rheins... das blaue ist da wo man außerhalb des Fahrwassers ist... mit Sicherheitsabstand von der Tonne und vom Ufer ist das Fahrwasser dort ca. 60m breit... wenn der Kanute da mitten drin ist ist es schwer in 50m Abstand vorbeizufahren...

von der Tonne bis ans linke Ufer sind es 130m....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	rhein.jpg
Hits:	27
Größe:	35,7 KB
ID:	960683  
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #76  
Alt Gestern, 10:00
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.370
7.509 Danke in 3.169 Beiträgen
Standard

Ich kenne den Rhein nicht. Ich kenne die Elbe, und weiß, dass man da zuweilen die Strömung nutzen kann bzw muss.
Und, jeder muss sich so verhalten, dass die anderen nicht gefährdet oder mehr als unbedingt erforderlich belästigt werden.
Wie Du aus der Tatsache, dass ein Paddler theoretisch außerhalb des FW fahren kann, ableitest, er habe sich mit Deinem vermeidbaren Wellenschlag zu arrangieren, ist mir nicht ganz klar.
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
top
  #77  
Alt Gestern, 10:07
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 33.303
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
27.770 Danke in 17.235 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Ich kenne den Rhein nicht. Ich kenne die Elbe, und weiß, dass man da zuweilen die Strömung nutzen kann bzw muss.
Und, jeder muss sich so verhalten, dass die anderen nicht gefährdet oder mehr als unbedingt erforderlich belästigt werden.
Wie Du aus der Tatsache, dass ein Paddler theoretisch außerhalb des FW fahren kann, ableitest, er habe sich mit Deinem vermeidbaren Wellenschlag zu arrangieren, ist mir nicht ganz klar.
wie gesagt der Paddler hat einen Tiefgang von vielleicht 6-10cm.. und kann daher problemlos außerhalb des Fahrwassers fahren... ich mit meinen 90cm komm da schnell mit den Buhnen unter Wasser in Berürhrung...

soviel zur Möglichkeit außerhalb des Fahrwassers zu fahren...

wie man an meiner Beschreibung oben lesen kann bin ich zuerst schnell an ihm vorbei in max. Abstand was mir übelste Beschimpfungen entgegen brachte.... inkl Mittelfinger...

ich bin dann zurück und unter minimalster Geschwindigkeit üpber Grund (ich glaub ich bin mit 4-5km/h zu Berg gekrochen) in der ich mein Boot noch lenken konnte an ihm Vorbei.. die Wellen waren dann nicht 20cm hoch sondern knapp 1m... was ihn dann zum Schöpfen brachte...

also wie sollte ich mich verhalten... ???

wäre er im blauen Bereich gefahren hätte er sich weder an meiner Gleiterwelle noch an meiner Verdrängerwelle gestört... und hätte nicht schöpfen müssen... die Strömung ist dort nicht viel geringer...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #78  
Alt Gestern, 10:09
Leukermeerbewohner Leukermeerbewohner ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.10.2011
Beiträge: 2.460
Boot: Berkut S-TC/ Yamaha 30 PS
Rufzeichen oder MMSI: Meine Rente ist sicher ;-)
5.735 Danke in 2.144 Beiträgen
Standard

Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen was ihr für ein Spiel wegen ein paar Kanuten macht, das ist lächerlich
Ich lasse einer Entenfamilie die mein Fahrwasser quert auch den Vortritt, genau so verhalte ich mich bei Kanuten, Paddlern oder Tretbootfahrern
__________________
Es gibt User, die geizen mit ihrem Verstand
wie andere mit ihrem Geld.
top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #79  
Alt Gestern, 10:27
Elb Bummler Elb Bummler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 1.684
2.939 Danke in 1.524 Beiträgen
Standard

Es heißt ja nicht ohne Grund "Wassersport"


@ Pusteblume Wo auf der Elbe ist ein Kanufahrer dazu gezwungen die Strömung auszunutzen ? Das musst du mir nun einmal bitte erklären. Oberhalb der Staustufe fährt er ja wohl eh mit der Strömung zu Tal
Bin auf den Berufler gespannt, der seinen Kahn dann auf die Felsen setzt, weil ein Paddler in mitten des Fahrwassers unterwegs ist - am besten noch zwischen zweier gelben Kreuze. Meiner Meinung nach sollte man seine Gesundheit nicht so leichtfertig aufs Spiel setzen.

Ich stoppe übrigens auch für Wasservögel auf oder nehme Fahrt raus, doch bei so ganz komischen Vögeln scheint Hopfen und Malz offensichtlich bissi verloren gegangen zu sein.

In Hamburg hat man ja bereits reagiert - SUPs sind im Hafenbereich verboten - geht halt immer so lange gut, bis was passiert oder aber die Gefährdung zu groß geworden ist.

Ich bin mir sicher, die Schifffahrt unter Motor wird bei solchen unnötig provozierten und oft leider nicht vermeidbaren Unfällen mit Sicherheit nicht dauerhaft eingestellt werden.
Und glaube mir bitte, ich bin generell eher gegen zu viele Regeln und Verbote, davon haben wir schon genug.

Grüße
Daniel
top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #80  
Alt Gestern, 10:38
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.370
7.509 Danke in 3.169 Beiträgen
Standard

Es geht nicht um Berufsschiffe, die haben Vorrang. Aber Motorboote sind rechtlich auch nichts anderes als die Paddler. Wer also immer wieder darauf herumreitet, dass die großen ja auch nicht ausweichen, hat vielleicht seine eigene Rolle noch nicht begriffen.
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
top
Thema geschlossen
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 105Nächste Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 105

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kanu (G+S) Kentert - Tipps für nächstes Kanu trebor Selbstbauer 32 06.09.2019 20:27
Und nu'n Kanu Ölfinger Selbstbauer 59 13.02.2010 00:58
Besegelbares Kanu/Schlauchboot Rulfan Segel Technik 14 17.01.2008 18:24
Kanu Canadier??? rocky_72 Allgemeines zum Boot 14 04.08.2006 11:19
Mit dem Rollstuhl und Kanu durch Europa - Hat jemand Infos? RoterBaron Kein Boot 0 13.08.2005 16:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.