boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 92
 
Themen-Optionen
  #81  
Alt 29.07.2007, 18:30
Benutzerbild von institutleiter
institutleiter institutleiter ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Rheiderland
Beiträge: 672
Boot: Beachcraft 7.85
Rufzeichen oder MMSI: TSCHAKAAA...du schafft es..
1.223 Danke in 651 Beiträgen
institutleiter eine Nachricht über ICQ schicken
Standard du liest es doch eh

Zitat:
Zitat von hansenloewe Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich: Dir traue ich soweit, wie es Platz zwischen Wand und Tapete gibt.

So, und für mich ist hier Ende...
warum mir trauen? in welcher hinsicht denn??
habe ich versucht DIR tips zu geben..
da kann man doch nicht von trauen reden..
ich lach mich tot..( wem das gefaellt ...der bedanke sich..unten rechts)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #82  
Alt 29.07.2007, 18:32
Benutzerbild von institutleiter
institutleiter institutleiter ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Rheiderland
Beiträge: 672
Boot: Beachcraft 7.85
Rufzeichen oder MMSI: TSCHAKAAA...du schafft es..
1.223 Danke in 651 Beiträgen
institutleiter eine Nachricht über ICQ schicken
Standard funzt

Zitat:
Zitat von marsvin Beitrag anzeigen
Naja, vier Tage hier angemeldet, und erklärt uns schon, wie dieses Forum zu funktionieren hat.
Merke: Hier darf jeder seine Fragen stellen, es ist aber nicht garantiert, dass er die Antworten bekommt, die er gerne lesen möchte,
Siggi
P.S.: Kann zum Thema leider nichts beitagen, da ich das Revier nicht kenne, es sträubt sich mir aber doch etws das Nackengefieder angesichts der Ahnungslosigkeit des Fragestellers.
PPS: Fehler kann jeder machen, aber auf See kann ein Fehler dein letzter sein, deshalb ist die Methode Try and Error hier vielleich nicht so geeignet
nicht wie dieses....wie JEDES forum...!
das prinzip ist das gleiche...das ttema ist nur ein anderes..
das hat mit den "4tagen" nichts zu tun...
Mit Zitat antworten top
  #83  
Alt 31.07.2007, 23:35
Benutzerbild von schnaeppchen
schnaeppchen schnaeppchen ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 22.10.2003
Beiträge: 65
19 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Kurze Einmischung/Erklärung meinerseits.
Deine mehrfache Frage zur Kopierbarkeit von Seekarten: NEIN!
Beim Kopieren wird die Karte verzerrt und dein Maßstab stimmt nicht mehr. Und zwar an jeder Ecke anders! Kannst dann auch gleich einen Schellatlas benutzen.
Beste Grüße
__________________
Beste Grüße
Frank

Alle sagten, "das geht nicht!"
Dann kam einer, der wußte das nicht.
Der hat das dann gemacht!
Mit Zitat antworten top
  #84  
Alt 06.08.2007, 14:36
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.094
6.951 Danke in 2.978 Beiträgen
Standard

Zum Thema Boot: es handelt sich bei den KIM-Dingern (fast hätte ich KIM-Eier gesagt...) um recht kleine Boote, die ganz sicher nicht die Segel- und Seeeigenschaften von 20er, 25er oder 30er Jollenkreuzer haben (von denen ja ganz paar für das Watt gebaut wurden).
Bei so Fragen wie nach Kopierbarkeit oder Bezahlung von Seekarten frage ich mich, ob es ein Fake ist oder ob unser Sportfreund wirklich so unbedarft ist. Nun ist aber gesunder Menschenverstand imho der wichtigste Teil der Seemannschaft...
Es wäre daher empfehlenswerter für den Herrn Institutsleiter, er segelte ein paar Meilen (verzeihung, Kilometer) auf größeren Binnenrevieren, dann auf geschützten Küstenrevieren wie der Fl-Förde oder den Bodden oder der Schlei. Dann weiß er schon, warum einigernmaßen aktuelle Karten sehr nützlich sind.
Ansonsetn: schön, was von Dir zu lesen, Jörch.
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
Mit Zitat antworten top
  #85  
Alt 06.08.2007, 14:44
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.099
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.592 Danke in 9.158 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Zum Thema Boot: es handelt sich bei den KIM-Dingern (fast hätte ich KIM-Eier gesagt...) um recht kleine Boote, die ganz sicher nicht die Segel- und Seeeigenschaften von 20er, 25er oder 30er Jollenkreuzer haben (von denen ja ganz paar für das Watt gebaut wurden).
Bei so Fragen wie nach Kopierbarkeit oder Bezahlung von Seekarten frage ich mich, ob es ein Fake ist oder ob unser Sportfreund wirklich so unbedarft ist. Nun ist aber gesunder Menschenverstand imho der wichtigste Teil der Seemannschaft...
Es wäre daher empfehlenswerter für den Herrn Institutsleiter, er segelte ein paar Meilen (verzeihung, Kilometer) auf größeren Binnenrevieren, dann auf geschützten Küstenrevieren wie der Fl-Förde oder den Bodden oder der Schlei. Dann weiß er schon, warum einigernmaßen aktuelle Karten sehr nützlich sind.
Ansonsetn: schön, was von Dir zu lesen, Jörch.

1stens, es ist nicht Jörch!

2tens, du meinst also Fl-förde, Bodden oder Schlei wären geschützer wie das Wattenmeer ? Wenn Ja hast du keine Ahnung vom Watt, Sorry!

3tens, segeln lernt man in kleinen Booten durchs machen und nicht anders!

4 tens manchmal habe ich das Gefühl ihr ward nie Anfänger und knapp bei Kasse, man wird doch wohl noch fragen dürfen, denn das das BSH für die Nordseekarten fast ds doppelte verlangt wie DK für die Ostsee ist und bleibt eine Frechheit
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)

Verkauf Sea Ray 430 Tümmler
Mit Zitat antworten top
  #86  
Alt 06.08.2007, 15:06
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.094
6.951 Danke in 2.978 Beiträgen
Standard

@emotion: ok, im Watt bin ich bislang nur mitgesegeklt, nie als Skipper. Den Strom in den Prielen fand ich beeindruckend. Die Tidenrechnerei auch.

Und: Bodden ist nicht gleich Bodden. Der Greifswalder wird recht schnell sehr eklig, wenn´s aufbrist. Die Zingster Boddenkette ist geschützt und auch mit kleinen Booten angenehm zu befahren.

Klar lernt man Segeln durch machen, und zwar in kleinen Booten. So habe ich ja auch angefangen. Und übrigens noch mit 30 auf nem (logischerweise motorlosen) Piraten die Bodden zwischen Ribnitz und Rügen als Urlaubstörn unsicher gemacht. Du hast im Wattenmeer segeln gelernt. Andere nicht. Für Dich mag es selbstverständlich sein, den Tidenkalender im Kopp zu haben, andere, gerade Anfänger, die noch recht mit der Handhabung des Bootes zu kämpfen haben, könnten das anders sehen.
Daß Du das Watt als Dein Lieblingsrevier vehement verteidigst, ist ja schön und nachvollziehbar. Trotzdem empfand ich das Segeln auf der Schlei als entspannter...
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
Mit Zitat antworten top
  #87  
Alt 06.08.2007, 15:31
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.099
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.592 Danke in 9.158 Beiträgen
Standard

Lieblingsrevier kann man sicher drüber streiten, aber ich mag es halt nciht wenn etwas ohne wirkliche Kenntniss verteufelt wird.

Und es ist sogar so das das Watt nur stessig wird wenn man es zu genau nimmt oder man zuviel will, denn wenn man stressfrei ran geht ist es kein Problem.

Als Beispiel, wenn man nur von einer Insel zu nächsten möchte, hat man mit einen Boot mit angenommenen Tiefgang von 1m, alle Zeit der Welt wenn man den Ausgangshafen 3 h vor Hochwasser verlässt, denn dann ist man auf alle Fälle bis 3h nach Hochwasser im nächsten Hafen.
Das einzige was stört ist das man ggf. mal um 3:00 in der Nacht aufstehn muß
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)

Verkauf Sea Ray 430 Tümmler
Mit Zitat antworten top
  #88  
Alt 06.08.2007, 16:04
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.385 Danke in 628 Beiträgen
Standard

Hallo Hendrik,

alles ist leicht für Leute, die Ahnung und Erfahrung haben.
Ich bin im Segeln nicht unerfahren, in Sachen Watt ein Baby.

Was ich hier gelernt habe ist, dass unsere eigenen Maßstäbe für andere noch lange nicht gelten müssen und unsere persönlichen Erfahrungen nicht einfach übertragbar sind.
Wattsegeln ist ebenso wie Tidensegeln, oder wie in meinem Fall Riffsegeln eine der sehr speziellen Sparten unseres Hobbies.
Ich bin immer noch der Meinung, dass erste Erfahrungen in einem einfacheren Revier gewonnen werden sollten. Die Beherrschung des Schiffes sollte sitzen, bevor man sich neuen Herausforderungen, die ein spezielles Revier mit sich bringt, stellt. Ich halte das für gute Seemannschaft. Stressfrei geht man nur an Dinge heran, die man beherrscht, oder weil man absolut ahnungslos ist.


Servus

Paul
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #89  
Alt 06.08.2007, 23:04
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.099
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.592 Danke in 9.158 Beiträgen
Standard

Hallo Paul,

ich versuche die Situation mal objektiv und emotionslos darzustellen.

Das Wattenmeer ist ein Gewässer, in dem wenig Berufsverkehr herrscht und die maximale Strömungsgeschwindigkeit 3kn (5 km/h) beträgt, das aber auch nur 3 mal am Tag für je eine Stunde.
Die maximale Wassertiefe beträgt 15m, die durchschnittliche jedoch nur 1,5m je nach Tide.
Von Hafen zu Hafen sind es maximal 10sm, alle Hafenanlagen mit Schwimmstegen, die meisten mit Boxenliegeplätzen, Wasser und Strom.
Im ganzen Watt gibt es keine Steine, sondern nur weichen Sand bzw. Schlick.
Ich kenne kein besser bezeichnetes (Pricken und Tonnen) Fahrtgebiet, Augapfelnavigation ist tagsüber bei Sonnenschein problemlos möglich.

Somit reicht es aus aktuelle Karten und einen funktionierenden Kompass zu haben.

Wenn man den Tagestörn so plant das man die Hälfte der Strecke zu Hochwasser erreicht hat, kann man sich komplett aufs segeln konzentrieren.

Wichtig ist das man sich zum Anfang kurze Distanzen sucht und wenn möglich jemand mitnimmt der segeln kann.
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)

Verkauf Sea Ray 430 Tümmler
Mit Zitat antworten top
  #90  
Alt 07.08.2007, 10:42
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.720
Boot: Proficiat 975G
8.257 Danke in 4.111 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Emotion Beitrag anzeigen
Tonnen)



Wichtig ist das man sich zum Anfang kurze Distanzen sucht und wenn möglich jemand mitnimmt der segeln kann.

Richtig! Von jemand lernen, der es kann, ist der schnellste, einfachste, sicherste und billigste Weg, es selbst zu lernen. Warum selbst schlechte und teure Erfahrungen machen, wenn andere die schon längst haben? Wenn man dann selbst etwas sicherer ist, kann man auch mal etwas mehr wagen.

Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #91  
Alt 11.09.2007, 07:13
Benutzerbild von institutleiter
institutleiter institutleiter ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Rheiderland
Beiträge: 672
Boot: Beachcraft 7.85
Rufzeichen oder MMSI: TSCHAKAAA...du schafft es..
1.223 Danke in 651 Beiträgen
institutleiter eine Nachricht über ICQ schicken
Standard wattenmeer..

hey hey...
so...wollte mich hier auch mal wieder melden...
ich bedanke mich nochmal fuer die vielen tips die ich bekomme habe...
bin nun ( unter anleitung ) auf dem wattenmmer gewesen..sind mit zwei booten raus..bin also fleissig hinterher gesegelt..es hat wahnsinnig viel spass gemacht..endlich mal ein bischen me(e)hr platz..
danach bin ich zweimal alleine gefahren..musste dafuer nur etwas frueher aufstehen..was man aber gerne in kauf nimmt..
beim letzten mal hatte ich (lt. wetterbericht ) 4bft..
meine KIM hat es ordentlich gemeistert ( und ich wohl auch...)
habe mir uebers WWW karten besorgt die ich dann kopiert und einlaminiert ( lassen ) habe ( da es sich um sichtnavigation handelt war der maßstab zu vernachlaessigen, der aber trotzdem annaehernd stimmte)..
gluecklicherweise findet diese woche direkt bei uns in der stadt ein lehrgang ( sbf see+binnen ) statt, an dem ich teilnehmen werde damit ich nicht nur groessere motoren fahren darf , sondern auch mehr uebr navi erfahre..

ps:ich hoffe einige aus dem forum sind mir nicht mehr boese..
Mit Zitat antworten top
  #92  
Alt 11.09.2007, 14:42
Benutzerbild von Stephan-HB
Stephan-HB Stephan-HB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.07.2004
Ort: Kiel
Beiträge: 4.283
Boot: Nautica 24
Rufzeichen oder MMSI: DH5912/ 211455730
10.877 Danke in 3.934 Beiträgen
Standard

Komisch, an dich hatte ich letztes WE gedacht!
Ich war an diesem WE in den NL am Ketelmeer. Ist so im Bereich Lemmer und ist bestimmt genau das richtige Revier für dich und dein Boot. Ich war mit dem Mobo da, aber es hat mir in den Fingern gejuckt, dort mal meine kleine Trissie durchzutreiben. Wenn du mal auf die Karte schaust, kannst ja sehen, dass es wohl nicht weit weg ist von dir.
__________________
"Das immer wieder Schwierige im Leben ist nicht so sehr, andere zu beeinflussen und zu ändern -
am schwierigsten ist es, sich entsprechend den Bedingungen, mit denen man konfrontiert wird, selbst zu ändern."
Nelson Mandela
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 92


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.