boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Technik-Talk



Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 23.10.2021, 13:27
Benutzerbild von DerMajo
DerMajo DerMajo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2010
Ort: am Wasser
Beiträge: 1.000
Boot: QS 630 WA Commander
1.135 Danke in 512 Beiträgen
Standard Trimmotor Yamaha F50 Magnete befestigen

Moin Gemeinde,



habe hier einen Fall vom Yamaha F50 aus 2001, Trimmotor ging nicht mehr. Kohlen getauscht, Wicklung durchgeprüft und die Magneten im Deckel sind aneinendergeschoben, also lose. Nach dem Austausch und positiven Test möchte ich die Magnete, die mit aus dem Deckel kamen neu befestigen. Wie sind die eigentlich fest? Auf den Magneten sieht man Spuren von irgendeinem Kleber. Womit macht man, ich die jetzt fest im Gehäuse?

Danke im Voraus

Grüße Der Majo

__________________
Grüße
DerMajo

Urteile nie über jemanden, in dessen Schuhe du nicht genauso lange gesteckt hast!
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 23.10.2021, 14:50
Benutzerbild von -the mechanic-
-the mechanic- -the mechanic- ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2011
Beiträge: 2.542
2.023 Danke in 1.195 Beiträgen
Standard

Moin,

am besten hiermit:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...84214-211-2481

-the mechanic-
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 23.10.2021, 15:31
Benutzerbild von DerMajo
DerMajo DerMajo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2010
Ort: am Wasser
Beiträge: 1.000
Boot: QS 630 WA Commander
1.135 Danke in 512 Beiträgen
Standard

200€ für einen gebrauchten Deckel
da such ich lieber Superkleber
__________________
Grüße
DerMajo

Urteile nie über jemanden, in dessen Schuhe du nicht genauso lange gesteckt hast!
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 23.10.2021, 15:51
Benutzerbild von -the mechanic-
-the mechanic- -the mechanic- ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2011
Beiträge: 2.542
2.023 Danke in 1.195 Beiträgen
Standard

Moin,

ja, der Preis ist gesalzen, aber wohl ein Schnäppchen im Gegensatz zum Neuteil.
Berichte mal wenn Du es geklebt hast, ich hab da bisher nichts passendes gefunden, die Kräfte auf den Magneten haben bisher immer wieder alles gelöst...

-the mechanic-
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 23.10.2021, 15:54
Benutzerbild von DerMajo
DerMajo DerMajo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2010
Ort: am Wasser
Beiträge: 1.000
Boot: QS 630 WA Commander
1.135 Danke in 512 Beiträgen
Standard

Hi,

habe den Original-Klebstoff gefunden, womit die Magneten geklebt werden. Permabond 737, habs mal bestellt für 22€, ist zum Testen denke ich OK. Die innerlich vergoldete Gebrauchtware kann ich immer noch ordern.
Grüße DerMajo
__________________
Grüße
DerMajo

Urteile nie über jemanden, in dessen Schuhe du nicht genauso lange gesteckt hast!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 23.10.2021, 21:55
Leuchtturm Leuchtturm ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.11.2005
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 1.700
1.117 Danke in 773 Beiträgen
Standard

Ich habe meine Magneten auch schon mal mit Uhu Endfest 300 geklebt hält super. Eingeklebt und dann im Backofen bei ca 120 grad getempert und nach ca 10 min ordentlich belastbar und fest. Kann ja beim Erwärmen nicht viel passieren.
__________________
Gruß und Ahoi Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 24.10.2021, 11:39
Benutzerbild von Tommy-HB
Tommy-HB Tommy-HB ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.05.2010
Ort: Bremen
Beiträge: 1.765
Boot: Fletcher Bravo 199
1.645 Danke in 900 Beiträgen
Standard

Auch wenns mittlerweile erledigt ist, ich habe schon bei 2 Anlassern vom Yamaha AB die Magnete wieder eingeklebt. Der Originale Kleber scheint nicht ewig zu halten...
Ich habe Pattex 2-K Kleber verwendet, seid mehreren Jahren keine Probleme.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 25.10.2021, 11:18
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 2.928
Boot: Chien HWA 34
Rufzeichen oder MMSI: DH3615
3.707 Danke in 1.707 Beiträgen
Standard

Ich hab mal die Magneten von einem 800W Elektromofa wieder eingeklebt, ganz normal mit 5min Epoxy, das hält heute noch. Ein bischen saubergemacht, angeschliffen, fertig.
Ganz wichtig, die Magneten müssen in die Richtung wieder rein, wie sie drin waren!
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....



Minchen ist ein gutes Schiff, es kühlt mein Bier, backt Brötchen auf und durch die Gegend fährt es mich auch
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 26.10.2021, 09:19
Yups Yups ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: Jadebusen
Beiträge: 1.984
Boot: Tullio Abbate Seastar Sport 23 | Shakespeare Swallow | Ryds 435GT
983 Danke in 706 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Leuchtturm Beitrag anzeigen
Ich habe meine Magneten auch schon mal mit Uhu Endfest 300 geklebt hält super. Eingeklebt und dann im Backofen bei ca 120 grad getempert und nach ca 10 min ordentlich belastbar und fest. Kann ja beim Erwärmen nicht viel passieren.
120°C ist zu viel, da leiden die Magneten schon sehr ordentlich und verlieren Kraft. Mehr als 80°C würde ich denen nicht geben.
__________________
Suche Yamaha Motoren (defekt).
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 26.10.2021, 10:28
UliH UliH ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.03.2013
Ort: Landshut
Beiträge: 511
Boot: Gecharterte
489 Danke in 288 Beiträgen
Standard

Wichtig ist neben der richtigherum ( Nord-Süd- Einbaurichtung ) auch die genaue Position in Drehrichtung zu den Kohlen. Diese geben den Polwendepunkt ( wie der Zündzeitpunkt beim Verbrenner , incl. Vorzündung) vor, bei manchen Motoren könnte man das auch einstellen, aber man muss auch wissen, wohin.
Bei Modellmotoren ( Deiner ist ja auch nur ein grosser Mabuchi ) ist der Kleber nicht so das ausschlaggebende, Araldit oder Endfest warm, aber nicht heiss, genügt, wenn gscheit sauber und fettfrei. Ich habe für kleinere Sachen einen ehem. Yoghurtbereiter als Temperbox, 45 ° reichen fett und entmagnetisieren erst recht keinen Seltene-Erden-Magneten ( dat is der ja nicht )
__________________
Grüße
Uli

Sage Nein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 26.11.2021, 07:18
Benutzerbild von DerMajo
DerMajo DerMajo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2010
Ort: am Wasser
Beiträge: 1.000
Boot: QS 630 WA Commander
1.135 Danke in 512 Beiträgen
Standard

Moin Zusammen,

jetzt einen Monat später einmal eine Rückmeldung. Das Boot war jetzt in Norwegen zum Angeln und hat etliche Kilometer Straße und Seemeilen auf dem Buckel. Alles läuft und funktioniert wie am ersten Tag. Die Magnete sind bombenfest und die Trimmpumpe macht das, was sie soll wunderbar. Ich mag den Klebstoff. Habe jetzt noch eine fast volle Flasche hier übrig. Denke, dass ich in nächster Zeit keine mehr kleben muss.
__________________
Grüße
DerMajo

Urteile nie über jemanden, in dessen Schuhe du nicht genauso lange gesteckt hast!
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwungrad Magnete verloren timonolte Motoren und Antriebstechnik 22 13.09.2012 17:44
Mercury F50 EFI oder Yamaha F50 EFI eckhard Motoren und Antriebstechnik 14 18.08.2011 23:00
Trimmotor Force kaputt? borsti2 Motoren und Antriebstechnik 4 18.06.2008 14:50
Habe Magnete aus der Schwungscheibe verloren!!! Leuchtturm Motoren und Antriebstechnik 18 13.01.2007 10:46
OMC Trimmotor defekt? Hans Kubatz Motoren und Antriebstechnik 1 11.06.2004 20:14


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.