boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 80Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 80
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 15.09.2019, 11:30
Benutzerbild von SL55
SL55 SL55 ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.08.2017
Ort: Weißkirchen in Steiermark / Kornic / Punat
Beiträge: 216
Boot: Sessa Oyster 40
256 Danke in 122 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sebbij Beitrag anzeigen
Wo diese 10% vom Neuwert herkommen weiss ich auch nicht.
Meine Bayliner hat sicher mal 70.000 gekostet.
Wenn sie mir ohne Sprit 7000 im Jahr kosten würde, würde ich SEHR schnell das Hobby wechseln. Ich habe sie auf Trailer, somit habe ich Fixkosten nur Versicherung und wenn mal was ist an der Technik.

Bisher habe ich selber nur mal den Vergaser zerlegt und neuen Dichtungssatz bestellt.
Somit habe ich dies Jahr Fixkosten inkl Vollkasko und Anhängerversicherung von ca 400 Euro.
Hier wird auch nicht über Trailerboote gesprochen sondern über "Yachten und Festlieger" somit kann man die 10% schon mal als Kalkulationsgrundlage hernehmen.
Auf deinen Bayliner bezogen hast du natürlich vollkommen Recht.
__________________
Gruß
Hans-Peter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 15.09.2019, 11:33
Benutzerbild von SL55
SL55 SL55 ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.08.2017
Ort: Weißkirchen in Steiermark / Kornic / Punat
Beiträge: 216
Boot: Sessa Oyster 40
256 Danke in 122 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Andrée Beitrag anzeigen
Die 10 % stimmen schon. Dann reden wir aber über Schiffe mit Personal .
Bei "Schiffen mit Personal" reichen die 10% aber auch bei Weitem nicht.
__________________
Gruß
Hans-Peter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #43  
Alt 15.09.2019, 11:47
Benutzerbild von SL55
SL55 SL55 ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.08.2017
Ort: Weißkirchen in Steiermark / Kornic / Punat
Beiträge: 216
Boot: Sessa Oyster 40
256 Danke in 122 Beiträgen
Standard

Nur so nebenbei bemerkt fällt mir auf, dass den TE vermutlich schon nach der ersten Antwort der Schlag getroffen hat.

Und er wurd nicht mehr gesehen.
__________________
Gruß
Hans-Peter
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 15.09.2019, 20:06
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 2.664
Boot: Freedom 200sc / BRP SeaDoo SP 92
3.826 Danke in 1.643 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von SL55 Beitrag anzeigen
Nur so nebenbei bemerkt fällt mir auf, dass den TE vermutlich schon nach der ersten Antwort der Schlag getroffen hat.

Und er wurd nicht mehr gesehen.
Ja den kannste abhaken. War seit über ein Monat nicht mehr hier. Luftnummer
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 16.09.2019, 07:59
Benutzerbild von Falkbert
Falkbert Falkbert ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.08.2017
Ort: Baden
Beiträge: 33
Boot: noch nicht
11 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von SL55 Beitrag anzeigen
Bei "Schiffen mit Personal" reichen die 10% aber auch bei Weitem nicht.
Hmm, wenn ich z.B. eine 30 m Yacht, die 4 Millionen gekostet hat, nehme, denke ich, dass man 400k€ doch ganz gut hinkommt, auch wenn da 2 Mann Personal das ganze Jahr drauf sind.
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 16.09.2019, 11:03
Benutzerbild von SL55
SL55 SL55 ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.08.2017
Ort: Weißkirchen in Steiermark / Kornic / Punat
Beiträge: 216
Boot: Sessa Oyster 40
256 Danke in 122 Beiträgen
Standard

Verrechne dich da blos nicht !

" Gut 10 Prozent des Neupreises kostet der Unterhalt - jährlich
26 Millionen Euro, wie Albert Bülls verblüffend "günstige" Wally-"Saudade", kostet so ein Boot schnell, eher schon 60 (wie Insidern zufolge die "Hetairos"). Eine konventionellere 40-Meter-Yacht baut die holländische Jongert Werft für etwa 30 Millionen Euro. Die Faustformel: Gut 10 Prozent des Neupreises fließen Jahr für Jahr in den Unterhalt (Crewgehälter, Liegegebühren, Versicherungen, Wartung, Ersatzteile)"

Quelle: https://www.manager-magazin.de/magaz...1034514-3.html
__________________
Gruß
Hans-Peter
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 16.09.2019, 11:13
Benutzerbild von Falkbert
Falkbert Falkbert ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.08.2017
Ort: Baden
Beiträge: 33
Boot: noch nicht
11 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von SL55 Beitrag anzeigen
Verrechne dich da blos nicht !

" Gut 10 Prozent des Neupreises kostet der Unterhalt - jährlich
26 Millionen Euro, wie Albert Bülls verblüffend "günstige" Wally-"Saudade", kostet so ein Boot schnell, eher schon 60 (wie Insidern zufolge die "Hetairos"). Eine konventionellere 40-Meter-Yacht baut die holländische Jongert Werft für etwa 30 Millionen Euro. Die Faustformel: Gut 10 Prozent des Neupreises fließen Jahr für Jahr in den Unterhalt (Crewgehälter, Liegegebühren, Versicherungen, Wartung, Ersatzteile)"

Quelle: https://www.manager-magazin.de/magaz...1034514-3.html
Sag ich doch, mit 10% sollte man hinkommen..
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 16.09.2019, 11:16
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.637
Boot: Proficiat 975G
8.161 Danke in 4.071 Beiträgen
Standard

Vielleicht sollten wir die 10% - Diskussion mal mehr auf Ottonormalverbraucherboote beziehen! Ich denke mal, daß die wenigsten hier im Forum Boote über 30m mit permanenter Besatzung haben
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 16.09.2019, 12:31
Elb Bummler Elb Bummler ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.07.2012
Ort: midden inne Stadt
Beiträge: 368
645 Danke in 361 Beiträgen
Standard

Meine Besatzung arbeitet gratis - meistens jedenfalls und es gibt auch mal n Klapps auf den Arsch, ohne dafür gleich verklagt zu werden

Aber mal im Ernst, die Unterhaltskosten variieren doch viel zu sehr, als dass man da ne verlässliche Zahl nennen könnte, je nach Fahrgebiet und eigenen Fähigkeiten und dem Interesse sich selbst ein wenig schmutzig zu machen.

In meinem Falle wäre das Hobby ohne gehörigen Anteil an Fleiß und Spucke jedenfalls nicht zu halten.

Lohnkosten für Gewerke - welcher Art und immer dürften ca. 50 % oder mehr der Unterhaltskosten ausmachen, der eine zahlt das gerne - der andere halt wieder nicht.

Grüße
Daniel
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 19.09.2019, 09:52
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.367
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
1.784 Danke in 747 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sebbij Beitrag anzeigen
Wo diese 10% vom Neuwert herkommen weiss ich auch nicht.
Meine Bayliner hat sicher mal 70.000 gekostet.
Wenn sie mir ohne Sprit 7000 im Jahr kosten würde, würde ich SEHR schnell das Hobby wechseln. Ich habe sie auf Trailer, somit habe ich Fixkosten nur Versicherung und wenn mal was ist an der Technik.

Bisher habe ich selber nur mal den Vergaser zerlegt und neuen Dichtungssatz bestellt.
Somit habe ich dies Jahr Fixkosten inkl Vollkasko und Anhängerversicherung von ca 400 Euro.
Und wie lang fährst du den Gurkenhobel schon?

Wenn nach 3 Jahren der spärlichen Wartung und 100% Urlaubsbespassung plötzlich der Lenkbolzen leckt und die Reparatur dann eben 3.500€ kostet, dann gucken wieder alle blöd.

Man darf bei diesen "10%" bei Groß- und Größeryachten nicht vergessen, dass auch (oder besonders) diese auf absolute Ausfallsicherheit bauen (müssen), damit ausserhalb der Werftligezeiten bzw. Wartungsperioden NICHTS die planmäßigen Fahrten "versaut".
Eine Großyacht in der Charter darf gern mal 0,5 mio € die Woche kosten.
Wenn der Hobel dann für 2 Wochen in der Werft liegt, weil einer für 150,- € beim letzzten Service ein Teil nicht mitgewechselt hat, gibts aber Lack vom Management..

Aus dem Grund vollziehen diese Großyachten auch ihre regelmäßigen 5-Jahres-Refits, bei denen alles wichtige pauschal einmal überarbeitet wird.

Wer macht das schon mit seinem 8 Meter Flitzer? Pauschal jeden 5. Winter Antrieb und Motor raus, alles auseinander, Lagern, abdichten, Lack?


Siehste.

Chrischan
__________________
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 19.09.2019, 10:05
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Empty
Beiträge: 2.447
Rufzeichen oder MMSI: diverse
2.370 Danke in 1.153 Beiträgen
Standard

Habt Ihr auch wahrgenommen, dass der TE nach erstellen von #1 lediglich noch 22 min online war, er also bestenfalls noch #2 gelesen hat?

Wie viele Trolle braucht dieses Forum eigentlich, um am Laufen gehalten zu werden?
__________________
Gruß
Alex.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 19.09.2019, 10:32
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 1.369
Boot: Auf Trawlersuche
1.358 Danke in 621 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ostfriesen Beitrag anzeigen
Habt Ihr auch wahrgenommen, dass der TE nach erstellen von #1 lediglich noch 22 min online war, er also bestenfalls noch #2 gelesen hat?

Wie viele Trolle braucht dieses Forum eigentlich, um am Laufen gehalten zu werden?
Sieh es positiv, so sind wir von der Strasse und machen was sinnvolles...
__________________
Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
Check out:
Surf-Forum.com
Autoscooter-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #53  
Alt 19.09.2019, 10:47
Benutzerbild von nene
nene nene ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.07.2009
Ort: Niederbayern
Beiträge: 588
Boot: Maxum 2300 SCR
432 Danke in 243 Beiträgen
Standard

Ich finde solche Beiträge zu den Unterhaltskosten immer schön.
Genauso die bei denen es um den Spritverbrauch geht.
__________________
Gruß,
Bernhard
-----------------------------------------
Geht nicht, gibt's nicht !!!
Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 19.09.2019, 10:59
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.637
Boot: Proficiat 975G
8.161 Danke in 4.071 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von nene Beitrag anzeigen
Ich finde solche Beiträge zu den Unterhaltskosten immer schön.
Ja, es gibt nun mal eine riesige Bandbreite, je nach Wünschen und Möglichkeiten der Eigner. Da ist es für einen Neueinsteiger schon schwierig, einen guten Überblick zu bekommen. Es ist dann schon gut, verschiedene Sichtweisen dargelegt zu bekommen.
Der eine hat das Boot auf dem Trailer und slippt bei Bedarf, der andere liegt in einer Marina mit allem Komfort - mit erheblichen Kostenunterschieden. Manch einer macht den Motorservice selbst mit Teilen aus günstigen Quellen, ein anderer macht eine 2-Tagereise zur Markenwerft.
Wer da als Neuling zu blauäugig rangeht, kann schnell sein blaues Wunder erleben.
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #55  
Alt 19.09.2019, 12:31
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 2.664
Boot: Freedom 200sc / BRP SeaDoo SP 92
3.826 Danke in 1.643 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ostfriesen Beitrag anzeigen
Habt Ihr auch wahrgenommen, dass der TE nach erstellen von #1 lediglich noch 22 min online war, er also bestenfalls noch #2 gelesen hat?

Wie viele Trolle braucht dieses Forum eigentlich, um am Laufen gehalten zu werden?
Das wollte ich auch schon schreiben, aber dann gibts wieder Zeitgenossen, die mosern und schreiben, man solle doch bitteschön dem TE etwas Zeit geben zum antworten
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 19.09.2019, 12:37
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.637
Boot: Proficiat 975G
8.161 Danke in 4.071 Beiträgen
Standard

Auch wenn der TE ein Troll sein sollte, das Thema interessiert sicher noch mehr Leser, auch stille.
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #57  
Alt 19.09.2019, 14:05
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 2.624
8.296 Danke in 3.815 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von nene Beitrag anzeigen
Ich finde solche Beiträge zu den Unterhaltskosten immer schön.
Genauso die bei denen es um den Spritverbrauch geht.
Vmax ist aber auch immer gern genommen

Ich habe nur einen in meinem Bekanntenkreis der zugibt das sein V8 säuft wie ein Matrose auf Landgang....alle Anderen erzählen mir immer das ihr V8 recht sparsam ist....nur sind genau Diese bei den Ausfahrten meist nicht dabei
__________________
Gruß
Martin


„The captain´s word is law!”
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #58  
Alt 19.09.2019, 17:00
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: @ Home
Beiträge: 2.690
Boot: Tretboot HIDROPEDALES MARENGO
5.794 Danke in 1.607 Beiträgen
Standard

Naja,

meiner Erfahrung nach sind die Bootensolange sie im Besitz sind und geliebt werden extrem hoch im Verbrauch und wiegen 30% mehr wie tatsächlich. Soll das Boot aber verkauft werden, halbieren sich die Werte wie von Geisterhand.......
__________________
Ich koche nur Noch!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #59  
Alt 19.09.2019, 17:04
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: @ Home
Beiträge: 2.690
Boot: Tretboot HIDROPEDALES MARENGO
5.794 Danke in 1.607 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MarDan Beitrag anzeigen
Vmax ist aber auch immer gern genommen

Ich habe nur einen in meinem Bekanntenkreis der zugibt das sein V8 säuft wie ein Matrose auf Landgang....alle Anderen erzählen mir immer das ihr V8 recht sparsam ist....nur sind genau Diese bei den Ausfahrten meist nicht dabei

Für den einen ist es viel was der V8 verbraucht, für den anderen wenig. Wenn ich privat nen Smart fahre ist der V8 Verbrauch heftig. Wenn ich aber in der Materie drin stecke und wahrnehme das mein V8 ein 4.2 Tonnen schweres Boot befeuert, dann finde ich das völlig ok.
__________________
Ich koche nur Noch!
Mit Zitat antworten top
  #60  
Alt 19.09.2019, 17:12
Benutzerbild von Dalbolini
Dalbolini Dalbolini ist offline
Commander
 
Registriert seit: 18.09.2015
Ort: Berlin und Brandenburg (Werlsee)
Beiträge: 382
Boot: Pedro 950
500 Danke in 256 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen.
Ich war bisher sehr skeptisch was die "10% Regel" betrifft und hätte aus dem Bauch heraus wehemend das Ganze als maßlos übertrieben angesehen.
Ich wollte es jetzt genau wissen.
Ich habe mein Boot mit Baujahr 1976 vor 17 Jahren für 45k€ gekauft.
Es ist ein 10 Meter Holländer und natürlich Wasserlieger.
Im Winter steht das gute Stück in der Halle.
Ich mache bis auf Motorreparaturen alles selbst.
Die Rechnungen, ohne Diesel, für die letzten 17 Jahre haben sich auf 80k€ summiert.
Darin sind als große Brocken auch folgende Posten enthalten:
Neuer Motor inkl. Getriebe und Schraube 14k€
Einbau BSR 5k€
Einbau el. Anker-Winsch inkl. Ankerkasten (nur Material) 3k€
Erneuerung Heizung (nur Material) 2k€
Der Rest ist für Stellplatz, kranen und alle möglichen Zubehörteile, ob Fender, Leinen, Elektronik, Funkgerät, 2 Mal Erneuerung Batteriebank (630 kWh), neuer Warmwasserbereiter oder neuer TV usw..
Damit es keine Mißverständnisse gibt, das Boot war bei Kauf in einem Top Zustand. Direkt vom Hersteller gekauft. Ich bin der zweite Besitzer und ein Freund der vorbeugenden Wartung.
Ich fahre durchschnittlich 200 h/a
Somit sind es bei mir mit 4,7k€ pro Jahr sogar ein wenig mehr als 10% vom Kaufpreis.
__________________
Gruß
Kalle

Geändert von Dalbolini (19.09.2019 um 17:31 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 80Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 80


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
jährliche Nebenkosten Bootsunterhalt Fritze123 Allgemeines zum Boot 12 01.09.2011 12:52
Habe wir hier jemanden der sich mit Gewerbemiete / Nebenkosten auskennt ? michav8 Kein Boot 31 28.04.2010 05:21
Nebenkosten mprem Allgemeines zum Boot 36 16.03.2010 13:10
"Nebenkosten" für ein 5m Motorboot? Tubeman Allgemeines zum Boot 13 28.08.2006 08:15
Mietwohnung/Nebenkosten/Mieterforum Kein Boot 5 03.05.2006 08:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.