boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 04.08.2018, 12:17
Ich_bins Ich_bins ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.08.2016
Beiträge: 78
7 Danke in 4 Beiträgen
Standard Motor montieren/Bolzen abdichten

Ich möchte an meiner noch junfräulichen Skibsplast Sportster HT meinen Mercury AB montieren. Also muß ich die ersten Löcher in den Spiegel bohren. Davor habe ich einen Heidenrespekt, wie bekomme ich das wieder 100 prozentig dicht? Gibt es detaillierte Beschreibungen wie das gemacht wird oder fahre ich das Boot lieber in eine Werft?
Wenn ich jetzt 12er Löcher gebohrt habe, um mit M12 zu verbolzen ist ja kein Platz mehr für Dichtmasse, die kommt wieder raus. Mach ich es größer, ist zu viel Spiel für die Bolzen. Wie mach ich es perfekt an den Ein- und Austrittsstellen?
Das sind nur 2 Punkte die mir Kopfschmerzen machen...
Das Boot ist neuwertig und soll Dicht bleiben...Ich hatte gestern das erste mal bei einem Boot nach 2 Stunden fahren Staub in der Bilge...
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 04.08.2018, 16:55
Benutzerbild von RBOW
RBOW RBOW ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 57
Boot: Iron 707
47 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Ist der Motor neu ? Wenn ja gibt es eine genaue Anleitung zum installieren des Motors am Boot. Diese ist bei den Motoranleitungen dabei. Dort wird alles von lochgrösse, dichtmittel, anzugsdrehmomente der motorbolzen usw erklärt.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 04.08.2018, 17:32
newmie2205 newmie2205 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.09.2013
Ort: München
Beiträge: 568
Boot: Prins 475
370 Danke in 175 Beiträgen
Standard

ich habe es bei mir so gemacht:

• 16mm Bohren
• Kunststoffhülse mit 1,5mm Wandstärke eingeklebt mit Exoydharz (minimal kürzer als der Spiegel dick ist!, anrauhen nicht vergessen)
• Hülsen von innen beschmieren mit Sika
• Während des Einsetzens der 12er Bolzen nach und nach immer wieder mit Sika beschmiert

--> 100% dicht.

Und wenn es irgendwann nicht mehr 100% dicht sein sollte, läuft das Wasser wegen der Hülsen nur noch in das Boot und nicht in den Spiegel, der dann marode werden könnte.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 04.08.2018, 23:26
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.375
19.750 Danke in 14.336 Beiträgen
Standard

für 12mm Schrauben würde ich 13mm bohren die Löcher ansenken, die Schrauben einschmieren mit Sikka einen Kringel Sikka in die Senkung schmieren und dann anschrauben, normal sollte das dann dicht sein, die Muttern mache ich immer nach außen, dann kann man später leichter den Motor wieder abbauen
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 05.08.2018, 14:58
Solpat Solpat ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.09.2010
Ort: Baden-Baden
Beiträge: 444
Boot: Nauticat 35
481 Danke in 239 Beiträgen
Standard

Hallo Ich bin eins (wie auch immer Du im echten Leben heißen magst )

Ich würde es immer wieder wie folgt machen:

https://www.boote-forum.de/showthrea...1&#post3404621

Damit kann man auch mal den Motor abnehmen, ohne sein Dichtkonzept dabei zu zerstören.

MfG

Oliver
__________________

Es braucht einen langen Atem Dingen auf den Grund gehen zu können - Sachkenntnis verkürzt den Weg ungemein!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 07.08.2018, 23:17
Ich_bins Ich_bins ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.08.2016
Beiträge: 78
7 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Mein Name ist Nils....
Danke für die Anregungen! Das werde ich im Winter so machen...
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 30.09.2022, 00:07
Flocke77 Flocke77 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.09.2021
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 44
Boot: 86er Merlin1 mit 2016er Suzuki DF30
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Anzahl der Schrauben für die AB Befestigung

Ich springe mal auf die Grundthematik auf. Ich möchte meinen alten DF 30 (Bj. 2003, ca. 95 kg) gegen einen neuen DF30A (Bj. 2015, ca. 75 kg) austauschen. Der alte AB ist mit 4 Schrauben verbolzt. Reichen bei dem neuen mit knapp 20kg weniger nicht 2 Schrauben aus (+ die vorhandenen 2 Klemmschrauben)? Ich würde nämlich gern die unteren beiden Löcher (unterhalb des Wasserlinie) im Spiegel verschließen. Was mein ihr?
__________________
Gruß Flocke
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 30.09.2022, 06:19
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 3.409
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury 60PS EFI
2.111 Danke in 1.244 Beiträgen
Standard

Das würde ich nicht machen, die Kraftverteilung auf den Spiegel könnte unterschiedliche Kräfte bewirken, kann sein muss aber nicht.
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin 🇦🇹
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 30.09.2022, 12:29
heiger heiger ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.06.2016
Ort: Bern
Beiträge: 682
Boot: Doral 170 BR
471 Danke in 315 Beiträgen
Standard

Hallo Flocke

der Spiegel ist kein Problem, eher ist das Bracket gebrochen. Das Bracket ist wegen den Gewichtsanforderungen aus Aludruckguss und weist nicht die Stabilität bzw. Verwindungssteifigkeit von anderen Metallen auf. Der AB drückt bei Vorausfahrt auf den Spiegel was fast kein Problem ist ausser bei Grundberührungen in Vorausfahrt, zum Teil beim rückwärts manövrieren oder bei grösseren Schlägen. Die Klemmschrauben tragen nichts zur Stabilität des Brackets bei. Ich empfehle Dir trotzdem alle vier Schrauben zu montieren.
__________________
Gruss Heinz

"Denn sie wissen, was sie tun."

Geändert von heiger (30.09.2022 um 12:39 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 30.09.2022, 15:56
Benutzerbild von ulf_l
ulf_l ulf_l ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2009
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 1.570
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
1.061 Danke in 647 Beiträgen
Standard

Hallo

Das mit den zwei Schrauben ist keine gute Idee. Spätesten beim Rückwärts fahren nimmt etwas übel.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 02.10.2022, 13:44
Flocke77 Flocke77 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.09.2021
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 44
Boot: 86er Merlin1 mit 2016er Suzuki DF30
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Okay ihr habt mich überzeugt Die Löcher sind ja auch vorhanden, also nutze ich sie. Werde das aber so wie in #5 machen. Hat ja seine Vorteile und unter der Wasserline bekommt man alles dicht und das ist ja auch mein Hauptanliegen. Wer hat schon Bock auf einen feuchten Spiegel
__________________
Gruß Flocke
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 07.10.2022, 14:45
bayliner1802 bayliner1802 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: Bad Homburg
Beiträge: 502
Boot: Bayliner 1802
232 Danke in 164 Beiträgen
Standard

Hallo Nils,

ich würde es wie ralfschmidt machen. Vorher habe ich die Bohrung im Holz versiegelt mit dünnflüssigen Epoxidharz. Das Holz saugt hier ordentlich auf und ist somit gegen Wasser geschützt. Wenn das Harz trocken ist, nochmal kurz anschleifen für eine bessere Haftvermittlung zum Sikaflex Dichtmittel.

zu Beitrag #5: bei älteren Booten empfiehlt es sich den Rumpf so von innen zu verstärken. Die Installation des AB mit Gummimatte kann ich nicht nachvollziehen und ist eher kontraproduktiv.

Gruß Carsten
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 08.10.2022, 19:42
Benutzerbild von Der Emsländer
Der Emsländer Der Emsländer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.11.2008
Ort: Haren
Beiträge: 312
Boot: Joker Clubman 21'
Rufzeichen oder MMSI: DB6393 MMSI 211818720
313 Danke in 136 Beiträgen
Standard

Ich würde so einen kleinen Motor überhaupt nicht verbolzen.
Wofür verbolzen wenn Knebelschrauben für die PS Klasse ausreicht!
Daher warum Löcher im Spiegel bohren wenn es nicht nötig tut!
__________________
Gruß
Heinz
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 08.10.2022, 19:59
Baracuda17 Baracuda17 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 18.01.2018
Ort: NRW
Beiträge: 320
Boot: Charter, Segel und Motor
535 Danke in 217 Beiträgen
Standard

hallo Heinz,
die Löcher muß er nicht bohren, die sind schon vorhanden und er nutzt sie nur.
Gruß Bernd
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 08.10.2022, 20:21
Benutzerbild von Der Emsländer
Der Emsländer Der Emsländer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.11.2008
Ort: Haren
Beiträge: 312
Boot: Joker Clubman 21'
Rufzeichen oder MMSI: DB6393 MMSI 211818720
313 Danke in 136 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Baracuda17 Beitrag anzeigen
hallo Heinz,
die Löcher muß er nicht bohren, die sind schon vorhanden und er nutzt sie nur.
Gruß Bernd
Ok, nicht richtig gelesen
__________________
Gruß
Heinz
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abdichten der AB Bolzen mit Sikaflex 221i ODER 291i ??? Cruze87 Allgemeines zum Boot 11 04.08.2017 15:46
Problem Motor coupler Merc. 3.0 montiert - Z-Antrieb lässt sich nicht mehr montieren jensen2100 Technik-Talk 12 08.10.2016 23:34
Johnson 55 PS ohne Bolzen montieren Fortuna4 Motoren und Antriebstechnik 5 21.06.2015 12:16
Mercruiser 5,7 ltr. Motor vormals Alpha an OMC-Cobra Antrieb montieren PerformanceHH Motoren und Antriebstechnik 1 28.08.2007 15:53
V2A Bolzen für Kielrollen. Wolfgang B. Technik-Talk 5 09.03.2003 00:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.