boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 141 bis 160 von 213Nächste Seite - Ergebnis 181 bis 200 von 213
 
Themen-Optionen
  #161  
Alt 13.08.2018, 09:47
Benutzerbild von Kreiseltaucher
Kreiseltaucher Kreiseltaucher ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 2.883
Boot: Doral 250 SE
1.186 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Niemand eine Idee was ich jetzt noch wegen der Aussetzer kontrollieren soll. Mein Gefühl erhärtet sich das es irgend etwas mit der Spannungsversorgung zu tun hat. Es kommt immer wieder mal vor das es einen Warnton gibt, so als ob man die Zündung einschaltet. Der Warnton kommt nicht regelmäßig oder in Abhängigkeit von der Stärke der Drehzahlschwank. Gestern zweimal bei ganz kurzen Aussetzern mit 200-300RPM Verlust. Bei größeren Aussetzern mit über 1000RPM Verlust ist kein Warnton gekommen. Er kam aber auch schon bei größeren Aussetzern.
__________________
Gruss - Peter

Man sollte dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen


Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #162  
Alt 13.08.2018, 11:25
Benutzerbild von Coldbiker
Coldbiker Coldbiker ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Altrip
Beiträge: 244
Boot: Rinker Captiva 232
216 Danke in 144 Beiträgen
Standard

Hallo Peter,

vielleicht hat ja das Zündschloß ein Wackler. Evtl. das noch tauschen oder zumindest die Kontakte prüfen.

Gruß
Rudolf
__________________
Bayliner 1850 Capri (Verkauft)
Sea Ray 200 OVS (Verkauft)
Rinker Captiva 232


Mit Zitat antworten top
  #163  
Alt 13.08.2018, 11:25
Benutzerbild von lebch
lebch lebch ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: Bodensee, Schweiz; LP Romanshorn
Beiträge: 1.356
Boot: Sea Ray 250 Sun Sport
3.677 Danke in 941 Beiträgen
Standard

Sind denn die Miss-Fire jetzt weg?

Solange der Motor soviele Fehlzündungen produziert, stimmt etwas nicht.

Wegen den Warntönen. Grundsätzlich ist es doch so, der Warnton kommt von der ECU. D.h. die ECU hat einen ungesunden Zustand bei Motor festgestellt und reagiert, eben mit einem Warnton und Drehzahlreduktion, zum Schutz vom Motor.

Wäre es möglich dass die Miss-Fire auch die Ursache von den Drehzahleinbrüchen sind?
Unterhalb einer gewissen Toleranzgrenze macht die ECU nichts bei auftretenden Fehlzündungen. Wenn die Fehlzündungen zu massiv auftreten schreitet die ECU ein. So meine Überlegung.

Aus meiner Sicht, so lange man Fehlverhalten (Fehlzündungen) feststellen und messen kann, muss man dieses Fehlverhalten beheben.
__________________
Richard

En Gruess vom Bodensee
Mit Zitat antworten top
  #164  
Alt 13.08.2018, 12:05
Benutzerbild von Kreiseltaucher
Kreiseltaucher Kreiseltaucher ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 2.883
Boot: Doral 250 SE
1.186 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von lebch Beitrag anzeigen
Sind denn die Miss-Fire jetzt weg?

Solange der Motor soviele Fehlzündungen produziert, stimmt etwas nicht.

Wegen den Warntönen. Grundsätzlich ist es doch so, der Warnton kommt von der ECU. D.h. die ECU hat einen ungesunden Zustand bei Motor festgestellt und reagiert, eben mit einem Warnton und Drehzahlreduktion, zum Schutz vom Motor.

Wäre es möglich dass die Miss-Fire auch die Ursache von den Drehzahleinbrüchen sind?
Unterhalb einer gewissen Toleranzgrenze macht die ECU nichts bei auftretenden Fehlzündungen. Wenn die Fehlzündungen zu massiv auftreten schreitet die ECU ein. So meine Überlegung.

Aus meiner Sicht, so lange man Fehlverhalten (Fehlzündungen) feststellen und messen kann, muss man dieses Fehlverhalten beheben.
Ob Misfire weg ist kann ich nicht sagen, das stand nur im Fehlerspeicher. Typische hörbare Fehlzündungen sind es ja nicht, sondern mehr oder weniger starker Aussetzer mit Drehzahleinbruch. Da ja nur ein kurzer Warnton kommt ist es keine Fehlermeldung, denn aller Fehlermeldungen haben entweder 2 Warntöne oder Dauerton (langer Ton). Der kurze Ton der immer mal wieder zu hören ist, ist meiner Meinung nach identisch mit dem Testton bei Zündung ein. Was dann ja wieder darauf hindeuten würde das kurzfristig der Zündstrom unterbrochen wird. Es gibt aber ja auch hefige Aussetzer mit über 1000RPM Drehzahleinbruch ohne Warnton. Diese Woche teste ich mal noch ein anderes neues Haupkabel inkl Zündschloss was direkt an den runden 14 PIN Stecker angeschlossen wird. Im Moment habe ich einen Adapter von 14 auf 9 PIN im Einsatz weil ich das vorhandene Motorkabel und die Elektrik am Armaturenbrett nicht ändern wollte
__________________
Gruss - Peter

Man sollte dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen


Mit Zitat antworten top
  #165  
Alt 13.08.2018, 19:16
Benutzerbild von mibo
mibo mibo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.04.2008
Ort: Altenberg, Österreich
Beiträge: 1.386
Boot: Vega Sonny 318RO
1.326 Danke in 657 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kreiseltaucher Beitrag anzeigen
Im Moment habe ich einen Adapter von 14 auf 9 PIN im Einsatz weil ich das vorhandene Motorkabel und die Elektrik am Armaturenbrett nicht ändern wollte
Oh,Oh gar nicht gut! Der 9 Pin Kabelbaum hat zwei 6² Kabeln schwarz und rot/violett drinnen der neue Kabelbaum und auch der Conversion Adapter hat nur 1,5² Kabeln und der ist nur für den Motor zuständig!!!Im Neuen gibt es eine Zubehörleitung aber nur mit 15A. Für die Schiffselektrik muss ein eigener Versorgungsstrang gelegt werden sonst kommt es zu Engpässen.

Sieh auf dieser Seite ganz unten den vierteiligen Kabelbaum für den Motor.

LG Michae
__________________
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen dass sich etwas ändert!

Geändert von mibo (13.08.2018 um 19:25 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #166  
Alt 13.08.2018, 19:48
Benutzerbild von Kreiseltaucher
Kreiseltaucher Kreiseltaucher ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 2.883
Boot: Doral 250 SE
1.186 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Hallo Michael
Bei meinem Boot ist die gesamte Elektrik von diesem Kabelbaum völlig getrennt. Sollte daher also keine Probleme geben.
__________________
Gruss - Peter

Man sollte dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen


Mit Zitat antworten top
  #167  
Alt 13.08.2018, 21:02
Benutzerbild von diri
diri diri ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: NRW
Beiträge: 4.315
Boot: 2655 CS 99
4.518 Danke in 2.724 Beiträgen
Standard

Stromversorgung direkt am ECM prüfen, guckt man Schaltplan an welche Pins Plus und Minus ankommen, prüft die Pins im Stecker ob die auch richtig Kontakt zum ECM haben, nicht aufgeweitet sind usw.,bastelt sich ein paar 12 Volt Led's mit ein paar meter Kabel dran um diese während der Fahrt beobachten zu können, Problem wäre nur die Kabel an die Stecker anzuschliessen, kann ich von hier aus nicht beurteilen, dann kann man sehen ob Stromversorgung Aussetzer hat,


gruss dieter
__________________
hier gibts Musik von meinen Friends

http://www.youtube.com/results?searc....1.kRWm8KtlxIE
-
Mit Zitat antworten top
  #168  
Alt 13.08.2018, 21:26
Benutzerbild von Kreiseltaucher
Kreiseltaucher Kreiseltaucher ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 2.883
Boot: Doral 250 SE
1.186 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von diri Beitrag anzeigen
Stromversorgung direkt am ECM prüfen, guckt man Schaltplan an welche Pins Plus und Minus ankommen, prüft die Pins im Stecker ob die auch richtig Kontakt zum ECM haben, nicht aufgeweitet sind usw.,bastelt sich ein paar 12 Volt Led's mit ein paar meter Kabel dran um diese während der Fahrt beobachten zu können, Problem wäre nur die Kabel an die Stecker anzuschliessen, kann ich von hier aus nicht beurteilen, dann kann man sehen ob Stromversorgung Aussetzer hat,


gruss dieter
Genau das ist das Problem
__________________
Gruss - Peter

Man sollte dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen


Mit Zitat antworten top
  #169  
Alt 14.08.2018, 07:36
Benutzerbild von Kreiseltaucher
Kreiseltaucher Kreiseltaucher ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 2.883
Boot: Doral 250 SE
1.186 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mibo Beitrag anzeigen
Oh,Oh gar nicht gut! Der 9 Pin Kabelbaum hat zwei 6² Kabeln schwarz und rot/violett drinnen der neue Kabelbaum und auch der Conversion Adapter hat nur 1,5² Kabeln und der ist nur für den Motor zuständig!!!Im Neuen gibt es eine Zubehörleitung aber nur mit 15A. Für die Schiffselektrik muss ein eigener Versorgungsstrang gelegt werden sonst kommt es zu Engpässen.

Sieh auf dieser Seite ganz unten den vierteiligen Kabelbaum für den Motor.

LG Michae
Ich hab jetzt nochmal meinen Elektroplan kontrolliert. Beim Einbau des neuen Motors habe ich die Elektrik soweit modifiziert das über das Motorkabel bei "ACC" oder "Zündung an" lediglich die Relais für Scheibenwischer und Suchscheinwerfer angesteuert werden und natürlich die Instrument mit Spannung versorgt werden. Alles andere ist sowieso schon vom Bootshersteller mit separaten Kabeln versorgt.


Das aufgeführte Kabel bestehend aus 1+3 hab ich. Das will ich nun die Tage mal testweise benutzen um zu sehen ob die Ursache für die Aussetzer auf dem Weg vom Zündschloss zum Motor zu suchen ist. Ich hab dann zwar keine analogen Instrumente zur Verfügung, kann aber ja alles über Smartcraft / Merc. Monitor überwachen.Dort sieht man die kleinen Aussetzer zwar kaum, aber ich hoffe ja das es keine mehr gibt.
__________________
Gruss - Peter

Man sollte dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen



Geändert von Kreiseltaucher (14.08.2018 um 07:48 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #170  
Alt 14.08.2018, 12:11
Nielk Nielk ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Neunkirchen
Beiträge: 21
Boot: Rinker Captiva 212 BR
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo Peter,

auch wenn es dir nicht hilft, ich habe identisch die gleichen Probleme. Angefangen hat es ca. 1 Woche nach einem Wassereinbruch - verursacht durch eine defekte Seewasserpumpe - mit einem sägenden Leerlauf nach Gleitfahrt und abstellen des Motors. Ich selbst habe eine Mercruiser 4.3 EFI. Gestern während der Rückfahrt zum Hafen, hatte ich bei starkem Wellengang dann massiveDrehzahleinbrücke und Fehlzündungen, welchejedoch nach ein paar Minuten Fährt bei 2000 1/Min wieder weg waren. Meine Odysee hält schon seit einem > Jahr an und kein Mechaniker kann etwas finden. Auch hier gehen die Vermutungen von einem defektem Steuergerät, über ein Problem mit der Hochdruckbezinpumpe über diverse Sensoren. Der Motor selbst ist echt super und läuft wie ein Kätzchen, wenn er läuft. Nur wie gesagt die Drehzahlschwankungen (Sägen) zwischen 450-650. In diesem Zustand nimmt er aber auch kein Gas an und verpufft dann wenn ich Gas gebe. Aber wie gesagt ist dein Tread. Ich bin nur gespannt wie es sich hoffentlich bei dir bald löst.

VG
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #171  
Alt 15.08.2018, 07:34
Benutzerbild von mibo
mibo mibo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.04.2008
Ort: Altenberg, Österreich
Beiträge: 1.386
Boot: Vega Sonny 318RO
1.326 Danke in 657 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kreiseltaucher Beitrag anzeigen
Ich hab jetzt nochmal meinen Elektroplan kontrolliert. Beim Einbau des neuen Motors habe ich die Elektrik soweit modifiziert das über das Motorkabel bei "ACC" oder "Zündung an" lediglich die Relais für Scheibenwischer und Suchscheinwerfer angesteuert werden und natürlich die Instrument mit Spannung versorgt werden. Alles andere ist sowieso schon vom Bootshersteller mit separaten Kabeln versorgt.


Das aufgeführte Kabel bestehend aus 1+3 hab ich. Das will ich nun die Tage mal testweise benutzen um zu sehen ob die Ursache für die Aussetzer auf dem Weg vom Zündschloss zum Motor zu suchen ist.
Nimm das Zündschloss 87-893353A02 ...das geht viel besser.

LG Michael
__________________
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen dass sich etwas ändert!
Mit Zitat antworten top
  #172  
Alt 15.08.2018, 08:27
Benutzerbild von Kreiseltaucher
Kreiseltaucher Kreiseltaucher ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 2.883
Boot: Doral 250 SE
1.186 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mibo Beitrag anzeigen
Nimm das Zündschloss 87-893353A02 ...das geht viel besser.

LG Michael
Wie ich sehe hat dein genanntes 4 Positionen, ich vermute mit ACC. Meines hat nur 3 Positionen (OFF - ON - Start) Ich gehe aber mal davon aus das es zum testen ausreichend ist .... oder ?
__________________
Gruss - Peter

Man sollte dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen


Mit Zitat antworten top
  #173  
Alt 16.08.2018, 19:24
Benutzerbild von Kreiseltaucher
Kreiseltaucher Kreiseltaucher ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 2.883
Boot: Doral 250 SE
1.186 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Ich bringe euch mal auf den neuesten Stand. Heute hab ich ein anderes, neues Hauptkabel inkl. Zündschloss ausprobiert und das alte solange still gelegt. Leider keine Änderung, immer noch Aussetzer. Zumindest ist jezt mal klar das der Fehler hinter dem 14 PIN Zentralstecker liegt. Eventuell kommt noch der Clean Power Anschluss in Betrcht. Habe heute festgestellt das ein Pin der Flachsicherung ziemlich lose im Sicherungshalter steckte. Also die Aufnahme etwas zusammen gedrückt so das die Sicherung gut fest im Halter steckt. Ich meine die Aussetzer sind weniger geworden, kann ich mir aber auch einbilden. Werde zurn Sicherheit mal ein neues Clean Powe Kabel benutzen. Im übrigen kommt der kurze Warnton nicht nur bei Zündung ein, sondern auch wenn der Motor läuft und man ganz kurz Clean Power zum Steuergerät unterbricht.
__________________
Gruss - Peter

Man sollte dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen


Mit Zitat antworten top
  #174  
Alt 16.08.2018, 19:34
Benutzerbild von Kreiseltaucher
Kreiseltaucher Kreiseltaucher ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 2.883
Boot: Doral 250 SE
1.186 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Sägen im Leerlauf ist leider auch wieder da
Hab Michaels (MIBO) Empfehlung mal wie folgt umgesetzt.
Mit eingebautem und angeschlossenem IAC den Muffler entfernt und die Öffnungen des Adapter Ports mit den Fingern weitestgehend geschlossen, sodaß nur noch wenig Luft einströmen konnte. So konnte ich den Leerlauf stabilisieren. Was kann ich daraus nun zu schließen ?
__________________
Gruss - Peter

Man sollte dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen


Mit Zitat antworten top
  #175  
Alt 17.08.2018, 07:45
Benutzerbild von Kreiseltaucher
Kreiseltaucher Kreiseltaucher ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 2.883
Boot: Doral 250 SE
1.186 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Achja .... noch eine Ergänzung. Falschluft zieht der Motor nicht, hab alles abgesprüht
__________________
Gruss - Peter

Man sollte dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen


Mit Zitat antworten top
  #176  
Alt 17.08.2018, 08:00
Benutzerbild von freedom xl
freedom xl freedom xl ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.07.2011
Ort: Rhein Neckar Kreis
Beiträge: 341
Boot: ILVER Galaxi 28 / Welcraft Scarab 21
487 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Moin Peter, was n blöder Sch...., ich hab gestern die scarab mal ausgefahren, und hab ähnliches bei deinem "alten" Motor festgestellt, Drehzahleinbrüche aber "erst" ab 4500 Umdrehungen. ich tippe mal auf die Zündung, oder nicht ausreichender Benzindruck. bein kaltstart hab ich auch ein bisschen probleme, ohne gas zu geben.... Ich werd am Wochenende mal dran gehen, und berichten...wenns nicht zu heiss werden sollte.
Grüße und ein schönes Wochenende von den Stanzls...
__________________
Das Leben ist nicht dafür bestimmt leicht zu ein, sondern um gelebt zu werden... also tun wir es... ich habe den Weg gefunden...Grüße Thomas.......von Rheinkilometer 406...
Mit Zitat antworten top
  #177  
Alt 17.08.2018, 08:18
Benutzerbild von Kreiseltaucher
Kreiseltaucher Kreiseltaucher ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 2.883
Boot: Doral 250 SE
1.186 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Hallo Thomas

bei mir sind die Drehzahleinbrüche auch meistens um die 4000 RPM, allerdings so gut wie nie bei glattem Wasser. Inzwischen allerdings auch gelegentlich beim Beschleunigen aus dem Stand. Bei mir hab ich ja so ziemlich alles durch. Bleibt aus meiner Sicht nur noch Spannungsversorgung des Steuergerätes oder Steuergerät selbst.

Falls du Benzindruckprüfer brauchst kann ich dir meinen leihen.

Wünsche dir viel Erfolg und schönes Wochenende
__________________
Gruss - Peter

Man sollte dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen


Mit Zitat antworten top
  #178  
Alt 17.08.2018, 08:24
Benutzerbild von michael.b
michael.b michael.b ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.06.2008
Ort: Marl
Beiträge: 3.274
Boot: BAJA 275
2.758 Danke in 1.426 Beiträgen
Standard

CleanPowerkabel liegt direkt an der Batterie wie es soll??
Hast du das nicht nur am Hauptschalter angeklemmt??
Mfg Michael
__________________
5 LITER IS A GAS CANISTER, NOT AN ENGINE SIZE


Überschüsiges Bootszubehör findet Ihr im Link unten!
https://www.boote-forum.de/album.php?albumid=5947
Mit Zitat antworten top
  #179  
Alt 17.08.2018, 10:40
Benutzerbild von Kreiseltaucher
Kreiseltaucher Kreiseltaucher ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 2.883
Boot: Doral 250 SE
1.186 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Clean Power ist direkt an der Batterie angeschlossen, mit 5A Sicherung dazwischen.
__________________
Gruss - Peter

Man sollte dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen


Mit Zitat antworten top
  #180  
Alt 17.08.2018, 15:05
Benutzerbild von mibo
mibo mibo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.04.2008
Ort: Altenberg, Österreich
Beiträge: 1.386
Boot: Vega Sonny 318RO
1.326 Danke in 657 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kreiseltaucher Beitrag anzeigen
So konnte ich den Leerlauf stabilisieren. Was kann ich daraus nun zu schließen ?
Dass das IAC nicht arbeitet wie es soll. Um zu sehen was es macht G3 oder Rinda anschließen und dem IAC beim Arbeiten zuschauen, mit sauberem RICHTIG eingesetztem Muffler cycled es so um die 35-55% wenn es es höher ist kann der Muffler zu sein oder das IAC selber spinnen oder der Regelkreis des Selbigen meschuke sein.

Unsere Flachstecksicherungen passen nicht in den Halter, die Steckfüße sind zu dünn, daher diese vorm Einsetzten mit einer Flachzange etwas verdrehen damit sie stramm sitzen.

LG Michael
__________________
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen dass sich etwas ändert!
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 141 bis 160 von 213Nächste Seite - Ergebnis 181 bis 200 von 213


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
350 MAG ECT Geregelter Kat ? Kreiseltaucher Motoren und Antriebstechnik 11 20.08.2017 21:33
Mercruiser MPI 5.0 vs. 350 Mag Mpi Warenbuffet Motoren und Antriebstechnik 4 08.07.2015 13:19
Nageln - Klappern beim MAG 350 MPI nizzadach Motoren und Antriebstechnik 22 07.06.2015 18:57
Hersteller Gewichtsangabe und ihre Schwankungen.. :) Kami Kleinkreuzer und Trailerboote 9 30.05.2015 11:13
Mercury 350 mpi mag kein warnton beim starten Pitt Motoren und Antriebstechnik 0 31.05.2014 16:21


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.