boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 89
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 08.01.2020, 19:59
Benutzerbild von Skipper175
Skipper175 Skipper175 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.05.2018
Ort: Schweiz
Beiträge: 49
Boot: Bayliner 175BR
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Neupreise von Booten

Hallo Gemeinde

Was ich mich immer wieder frage, warum haben Boote einen so hohen Neupreis? Schon ein kleiner Bowrider kostet locker über 50`000.-
Wenn ich das mit einem Fahrzeug vergleiche kriegt man da schon Mittelklassewagen mit voller Hütte. Ein Fahrzeug hat viele Assistenzsysteme, Sicherheitssysteme, diverse Ausstattungen wie Klimaanlage, Sitzheizungen. Unzählige Steuergeräte, Elektronik usw. Ein Boot besteht aus einer GFK-Schale, hat einen Motor drin und gegenüber einem Fahrzeug wenig Ausstattung. Schon garnicht annähernd soviel Elektronik und Überwachungssysteme wie ein Auto.
Haben da einfach die Händler eine riesen Marche darauf oder wie kann man sich sowas erklähren?
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 08.01.2020, 20:15
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 29.009
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
23.511 Danke in 14.931 Beiträgen
Standard

Boote werden entwickellt getestet und dann in Serie gebaut .. genau wie Autos...

bei beiden Vorgängen entstehen kosten die dann auf die Erwartete Absatzmenge umgelegt wird...

beim Auto also auf eine Große Anzahl von verkauften Fahrzeugen und bei Booten entsprechend auf wenige Stückzahlen...

Das triebt schonmal den Preis nach oben...

nur ein Grund von vielen...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 08.01.2020, 20:32
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 3.456
Boot: Freedom 200sc / Jetski SeaDoo SP
5.748 Danke in 2.427 Beiträgen
Standard

Noch ein Grund ist auch, das vieles auch per Hand gefertigt wird. Also nicht so die Fließbandfertigung, wegen der geringen Stückzahl.
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 08.01.2020, 20:50
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Kreis Heinsberg
Beiträge: 3.146
Boot: Crownline 270 CR
7.168 Danke in 2.044 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Skipper175 Beitrag anzeigen
Hallo Gemeinde

Was ich mich immer wieder frage, warum haben Boote einen so hohen Neupreis? Schon ein kleiner Bowrider kostet locker über 50`000.-
Wenn ich das mit einem Fahrzeug vergleiche kriegt man da schon Mittelklassewagen mit voller Hütte. Ein Fahrzeug hat viele Assistenzsysteme, Sicherheitssysteme, diverse Ausstattungen wie Klimaanlage, Sitzheizungen. Unzählige Steuergeräte, Elektronik usw. Ein Boot besteht aus einer GFK-Schale, hat einen Motor drin und gegenüber einem Fahrzeug wenig Ausstattung. Schon garnicht annähernd soviel Elektronik und Überwachungssysteme wie ein Auto.
Haben da einfach die Händler eine riesen Marche darauf oder wie kann man sich sowas erklähren?
Na weil das ein absolutes Luxus Hobby ist, wo schon von den Werkstätten vorausgesetzt wird das der Kunde jeden Preis bezahlt.

Stell dir vor, du willst mit Mutti und den kleinen in den Sommerferien nach Kroatien oder zum Gardasee. Alle haben sich das ganze Jahr darauf gefreut. Und dann geht 1 Woche vorher das Boot kaputt und der Urlaub droht zu platzen.

Deine Frau macht Dir die Hölle heiß, die Kids gehen Dir auf den Sack und du siehst dich schon zusammen mit deiner Schwiegermutter 3 Wochen in Holland im Klappstuhl sitzen, Amstel Pils trinken und schlechtes Essen futtern.

Glaub mir, wenn deine Bootswerkstatt Zeit für dein Boot hat, bezahlst du jeden Preis.
__________________
Die Welt ändert sich.........

www.labrador-linefire.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 08.01.2020, 21:04
Benutzerbild von dragoskipper
dragoskipper dragoskipper ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Ubstadt-Weiher
Beiträge: 479
Boot: SAGA 315
835 Danke in 286 Beiträgen
Standard

Ganz offensichtlich ist der materielle Wert eines Boots im Vergleich mit einem in Serie gefertigten PKW gering. Die Ursache liegt wie Billi und Klaus schon schrieben in der Tatsache begründet, dass Boote in Kleinstserien, Autos in Großserien gebaut werden.

Leider drückt sich das auch in der Qualität des Auslieferzustand aus, der bei Booten im Vergleich zu Serien KFZs katastrophal ist, wenngleich auch PKWs zunehmend Nachbesserungsbedarf aufweisen.

Der administrative Aufwand, der hinter der Produktion von Booten steht ist im Vergleich zu den zu erzielbaren Stückzahlen bei Autos überproportional hoch und gehen ebenso wie vor allem Entwicklung, interne Dokumentation, CE Zertifizierung aber auch Rückstellungen, in die Kalkulation mit ein ... und wird wie schon geschrieben auf wenige Produktionsstückzahlen umgelegt.

Gruß,
Roland
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 08.01.2020, 21:37
Benutzerbild von Jethro.Gibbs
Jethro.Gibbs Jethro.Gibbs ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.06.2016
Ort: Spaichingen
Beiträge: 176
Boot: Schweizer Saphir 700 Offshore / VP AQ200D/280
91 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Ich bin auch immer überrascht wie teuer Boote im Vergleich zu Autos sind, und das wobei Boote deutlich einfacher / primitiver gebaut sind als Autos.

Ich denke wenn die Stückzahlen ähnlich wären, wären Boote im Vergleich zu Autos auch günstiger.

Mein Boot hat 1983 51000 Franken bzw. knappe 62000 DM gekostet, um Vergleich ein Bmw 745i Turbo (das Top Modell) hat 1983 64000 DM gekostet.

Mich würde interessieren wie viel 62000 DM heute 37 Jahre später wären bzw. das Boot heute kosten würde.
__________________
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 08.01.2020, 22:05
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Kreis Heinsberg
Beiträge: 3.146
Boot: Crownline 270 CR
7.168 Danke in 2.044 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jethro.Gibbs Beitrag anzeigen
Ich bin auch immer überrascht wie teuer Boote im Vergleich zu Autos sind, und das wobei Boote deutlich einfacher / primitiver gebaut sind als Autos.

Ich denke wenn die Stückzahlen ähnlich wären, wären Boote im Vergleich zu Autos auch günstiger.

Mein Boot hat 1983 51000 Franken bzw. knappe 62000 DM gekostet, um Vergleich ein Bmw 745i Turbo (das Top Modell) hat 1983 64000 DM gekostet.

Mich würde interessieren wie viel 62000 DM heute 37 Jahre später wären bzw. das Boot heute kosten würde.

Dein Boot würde heute den DM Betrag von damals in Euro kosten. Evtl. sogar etwas mehr.

Es gab mal einen 745 Turbo von BMW? Interessant!
__________________
Die Welt ändert sich.........

www.labrador-linefire.de
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 08.01.2020, 22:27
Benutzerbild von Jethro.Gibbs
Jethro.Gibbs Jethro.Gibbs ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.06.2016
Ort: Spaichingen
Beiträge: 176
Boot: Schweizer Saphir 700 Offshore / VP AQ200D/280
91 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hickory Roots Beitrag anzeigen

Es gab mal einen 745 Turbo von BMW? Interessant!
Der 745 i aus der e32 Serie ist ein Turbo 😉
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 08.01.2020, 22:37
kurz kurz ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 2.365
Boot: MacGregor26
774 Danke in 519 Beiträgen
Standard

naja, das mit den Stückzahlen möchte man gerne glauben.

Dann schauen wir mal bei den Motoren nach:

Nehmen wir mal ein Standarteil, welches völlig Bootstypunabhängig ist.

Halt so nen Aussenborder. Sagen wir mal so um die 150PS.

Was ist da schon dran? Jetzt zählen wir lieber mal auf, was alles nicht dran ist im Vergleich zu nem Audo. Für den Preis nur für den AB kriegst ja schon ne feritge neue Karre, Nummerschildhalter und Rückspiegel inklusive. Und ich rede jetzt mal nicht von nem elektrischen oder so. Einfach so stinknormal. Halt so standart, EFI ist ja inzwischen auch schon jahrzehntealt.

Und jetzt kommt das beste: Es gibt ja kaum mehr ne Handvoll AB-Hersteller. Will sagen: die laufen genauso vom Fliessband wie die KFZ auch.
Das einzige was da noch Handarbeit ist...ist der Preis...

Was habe ich übersehen?
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.01.2020, 22:49
alta_schwede alta_schwede ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.05.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 157
Boot: Stahlboot VACANCE 35 FLY
133 Danke in 71 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen

Was habe ich übersehen?
Es geht auch preiswert wenn es sein muss.

Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 08.01.2020, 23:15
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.526
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.283 Danke in 1.571 Beiträgen
Standard

Warum kostet ein Rolls oder Testarossa mehrere 100.000en ?
Weil die auch, wie ein Schiff, ein kleine Zähle, und teilweise von hand gemacht werden?
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 09.01.2020, 02:02
wolfischmidt wolfischmidt ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.01.2014
Beiträge: 106
94 Danke in 63 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jethro.Gibbs Beitrag anzeigen
Ich bin auch immer überrascht wie teuer Boote im Vergleich zu Autos sind, und das wobei Boote deutlich einfacher / primitiver gebaut sind als Autos.

Ich denke wenn die Stückzahlen ähnlich wären, wären Boote im Vergleich zu Autos auch günstiger.

Mein Boot hat 1983 51000 Franken bzw. knappe 62000 DM gekostet, um Vergleich ein Bmw 745i Turbo (das Top Modell) hat 1983 64000 DM gekostet.

Mich würde interessieren wie viel 62000 DM heute 37 Jahre später wären bzw. das Boot heute kosten würde.
Der Wechselkurs DM/ Schweizer Franken lag vor der Euro-Einführung 2001 bei 1 zu 1,12.

Mittlerweile liegt der Wechselkurs Euro/ Schweizer Franken im Jahr 2020 bei 1:1,08.

Das bedeutet, dass der Euro zur Zeit 4 Prozent weniger wert ist, als die DM 2001.

Das ist eine Tatsache. Jeder kann es im Netz nachprüfen!

MfG Wolfi
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 09.01.2020, 06:31
Benutzerbild von Stoffy 2100sc
Stoffy 2100sc Stoffy 2100sc ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.02.2018
Ort: Wien
Beiträge: 1.540
Boot: Konsolenboot Caro Krüger 470 mit Mercury F60 EFI
Rufzeichen oder MMSI: Schlauchboot Viamare 380 mit 20PS Yamaha
745 Danke in 490 Beiträgen
Standard

Ich glaub auch das es etwas mit dem Massenzugang zu tun hat, niemand hat Interesse daran das Jeder der ein Auto hat auch ein Boot hat, wäre auch Ökologisch eine Katastrophe.

Mir hatte mal ein Deutscher Eigner einer Grossyacht gesagt, er wäre froh das sein Spielzeug mehr kostet als ein Haus somit bleibt es einer kleinen Gruppe vorbehalten diesen Luxus zu genießen 😊
__________________
Servus aus Wien Christoph und Kevin
„nimm dir Zeit und nicht das Leben“
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 09.01.2020, 07:33
Narwal Narwal ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 06.06.2017
Ort: Gera
Beiträge: 98
Boot: Westbas 29
Rufzeichen oder MMSI: DF 9610
202 Danke in 78 Beiträgen
Standard

Naja, am Beispiel des Außenborders sieht man, daß die „Maritime Kommaverschiebung“ schon eine Rolle spielt.Deutlich auch bei Zubehör und Pflegeprodukten

Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 09.01.2020, 08:48
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.285
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
1.000 Danke in 584 Beiträgen
Standard

Was mich viel mehr wundert ist das bei diesen Preisen die Qualität immer mehr abnimmt.

Wenn ich mir Boote aus der Vergangenheit anschaue und diese mit den heutigen Booten vergleiche liegen da zum Teil Welten zwischen.
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 09.01.2020, 09:00
Benutzerbild von Trikeflieger2
Trikeflieger2 Trikeflieger2 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: Esslingen
Beiträge: 2.011
Boot: Chaparral 240 Signature, Viamare 230
Rufzeichen oder MMSI: DG3616 MMSI 211792830
2.755 Danke in 1.258 Beiträgen
Standard

Hallo,

meiner Meinung nach liegt es daran, dass es keine echte Serienfertigung mit tausenden von Stückzahlen im Monat gibt und ein großer Teil der Boote von Hand gefertigt werden. Bei Sportflugzeugen ist es das gleich. Mein Ultraleichtflieger liegt mit rund 45.000,- im Bereich eines Mittelklassewagens, ist aber nix dran. Ein größeres GFK-Teil, eine GFK-Schwinge, mehrere Rohre, 3 Räder, eine verstärkte Drachenfäche und ein BMW-Boxer-Motor. Dafür fast alles von Hand gefertigt und im Jahr werden vielleicht 5 produziert. Ein Segelflieger kostet locker 100.000,- bis 150.000,-. Auch diese werden von Hand gefertigt und haben nicht mal einen Motor

Würden bei Booten die Stückzahlen ähnlich wie bei Autos liegen, könnten für die GFK-Teile automatische Fertigungsanlagen gebaut werden, die Preise für fertige Boote würden deutlich niedriger liegen und könnten mit denen von Autos vergleichbar sein.

Gruß Axel
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 09.01.2020, 09:01
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Kreis Heinsberg
Beiträge: 3.146
Boot: Crownline 270 CR
7.168 Danke in 2.044 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Miracle Man Beitrag anzeigen
Was mich viel mehr wundert ist das bei diesen Preisen die Qualität immer mehr abnimmt.

Wenn ich mir Boote aus der Vergangenheit anschaue und diese mit den heutigen Booten vergleiche liegen da zum Teil Welten zwischen.
Findest du? Wenn ich da aber an Glastrons oder Bayliner und Co aus den 70ern und 80ern denke habe ich da ein anderes Bild. Größeren Pfusch könnte man ja wohl nicht betreiben wie diese zusammen getackerten Sperrholzbuden.

Man könnte fast meinen, das alle US Werften Ihren Monteuren morgens alle Taschen an der Arbeitshose komplett mit 3,5 x 40er Spaxschrauben füllen und die Jungs erst Feierabend machen dürfen wenn alle Schrauben egal wo auch immer am Boot verballert sind.
__________________
Die Welt ändert sich.........

www.labrador-linefire.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 09.01.2020, 09:16
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Kreis Heinsberg
Beiträge: 3.146
Boot: Crownline 270 CR
7.168 Danke in 2.044 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jethro.Gibbs Beitrag anzeigen
Der 745 i aus der e32 Serie ist ein Turbo 😉
Du meinst sicherlich den E-23?
__________________
Die Welt ändert sich.........

www.labrador-linefire.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 09.01.2020, 09:59
Benutzerbild von Miracle Man
Miracle Man Miracle Man ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.285
Boot: Wellcraft 23 SE Excel
1.000 Danke in 584 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hickory Roots Beitrag anzeigen
Findest du? Wenn ich da aber an Glastrons oder Bayliner und Co aus den 70ern und 80ern denke habe ich da ein anderes Bild. Größeren Pfusch könnte man ja wohl nicht betreiben wie diese zusammen getackerten Sperrholzbuden.

Man könnte fast meinen, das alle US Werften Ihren Monteuren morgens alle Taschen an der Arbeitshose komplett mit 3,5 x 40er Spaxschrauben füllen und die Jungs erst Feierabend machen dürfen wenn alle Schrauben egal wo auch immer am Boot verballert sind.
Da gebe ich Dir Recht. Aber so viel ich weiß ist Bayliner doch inzwischen auch verkauft und läuft unter einer anderen Werft mit gleichem Namen weiter oder irre ich mich da?

Dennoch schaue ich bei den Booten schon genau hin wenn ich auf der Boot bin oder woanders die Gelegenheit habe.

Es ist ja nicht nur die Qualität, sondern auch der Platz an Bord. Wenn ich Gäste an Bord habe und diese sich auf meiner Wellcraft 23 umschauen staunen sie immer nur. Dieses Platzangebot findest Du heute bei der 23er Klasse nicht mehr.
__________________
Viele Grüße
Olli
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 09.01.2020, 10:13
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 29.009
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
23.511 Danke in 14.931 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Miracle Man Beitrag anzeigen
Da gebe ich Dir Recht. Aber so viel ich weiß ist Bayliner doch inzwischen auch verkauft und läuft unter einer anderen Werft mit gleichem Namen weiter oder irre ich mich da?

Dennoch schaue ich bei den Booten schon genau hin wenn ich auf der Boot bin oder woanders die Gelegenheit habe.

Es ist ja nicht nur die Qualität, sondern auch der Platz an Bord. Wenn ich Gäste an Bord habe und diese sich auf meiner Wellcraft 23 umschauen staunen sie immer nur. Dieses Platzangebot findest Du heute bei der 23er Klasse nicht mehr.
Bayliner gehört zum Brunswick Konzern und das schon eine halbe Ewigkeit...
Brunswick hat viele Bootsmarken

unter anderem Hat Brunswick auf Sealine gekauft und die Firma dann geschlossen (die meintest du vermutlich).. Sealine Boote gibt es von einer andere Werft weiter...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Boat.jpg
Hits:	90
Größe:	24,3 KB
ID:	866130   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PArts.jpg
Hits:	82
Größe:	20,4 KB
ID:	866131   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Motors.jpg
Hits:	77
Größe:	21,9 KB
ID:	866132  

__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 89


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neupreise für ältere Motoryachten Robert-B Allgemeines zum Boot 30 29.12.2013 11:54
Ehemalige Neupreise von Außenbordern? Freibeuter Allgemeines zum Boot 4 01.10.2010 23:37
Damalige Neupreise XLars Allgemeines zum Boot 3 09.09.2010 15:28
Sea Ray Neupreise oggy Allgemeines zum Boot 0 11.10.2009 16:11
Suche Neupreise für 20 " Open Top Container. TomHH Kein Boot 1 28.05.2009 10:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.