boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.04.2022, 16:13
Aron502 Aron502 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 27.04.2022
Beiträge: 4
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Welches Boot als Anfänger chartern?

Hallo zusammen,
ich heiße Aron, bin 21 Jahre alt und plane aktuell den Sommerurlaub und würde gerne mit Freunden in Kroatien ein Boot mieten. Ich mache im Juni den SBF-See/Binnen und eventuell den SRC.
Einen Bootsführerschein zu machen ist schon lange mein Traum und jetzt ist wohl der beste Zeitpunkt dafür. Ich habe mit meinem Vater schon oft kleine 5-PS Boote gemietet, aber das kann man natürlich nicht mit was größerem vergleichen. Komplett unerfahren bin ich aber nicht.

Nun ist die Frage was wir uns für ein Boot mieten sollen. Klar, zu groß sollte es nicht sein. Ich habe bereits recherchiert und einige mögliche Optionen ausgesucht.

Wir haben eine Person dabei, die etwas empfindlich auf Sonneneinstrahlung reagiert, daher wäre eine Kajüte natürlich super. Wir wollen das Boot aber nur einen, maximal zwei Tage lang mieten, u.a. haben wir relativ wenig Zeit und das Budget sollte 500,-/Tag nicht übersteigen (exkl. Sprit).

Mein persönlicher Top Favourit ist ein Jeanneau Merry Fisher 795 für circa 470,-€. Das ist schon ein echter Traum der da in Erfüllung gehen würde. Ich bin mir aber unsicher ob das Boot nicht zu groß ist, andererseits bin ich ja nicht allein an Bord und hätte es ja selbst in der Hand wie vorsichtig ich fahre.
Alternativen wären das Atlantic Marine Open 670 oder das Eolo 650 day. Ein Schlauchboot wäre natürlich als Anfänger am besten, klar. Aber da könnte dann eine Person nicht mit, zudem fahre ich in der Fahrschule auch kein Schlauchboot sondern ein Sea Star 660.

Was meint ihr? Sollte ich mit dem Merry Fischer klar kommen? Bin aktuell total zweigespalten... Preislich liegen die alle recht nah zusammen, und 100 € mehr oder weniger macht den Braten für uns auch nicht fett.

Danke euch schon mal und viele Grüße
Aron
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 27.04.2022, 16:52
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 6.466
Boot: van den Hoven - Pacific
Rufzeichen oder MMSI: DHZN2 / 211785190
49.861 Danke in 10.859 Beiträgen
Standard

Größe spielt keine Rolle je größer desto einfacher .
__________________
Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaus
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 27.04.2022, 16:55
Benutzerbild von Aggsl
Aggsl Aggsl ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.11.2018
Ort: München
Beiträge: 558
Boot: Galeon 280 Fly
617 Danke in 300 Beiträgen
Standard

Auf einem Boot kann man nie genug Platz haben. Insofern würde ich zu Jeanneau raten. Vielleicht ist in diesem Boot auch ein Bugstrahlruder eingebaut (bei den anderen genannten eher nicht), denn damit ist das Manövrieren auch für einen Anfänger ein Kinderspiel. Allerdings muss man auch das erst mal ausprobieren, um die Wirkung zu verstehen.
__________________
Gruß Axel

* Lebenskünstler, Gaunereien aller Art *
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 27.04.2022, 17:05
Benutzerbild von Miniskipper
Miniskipper Miniskipper ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.08.2021
Ort: am Rhein im Süden
Beiträge: 665
1.939 Danke in 602 Beiträgen
Standard

Mit der Merry Fisher machst Du nichts falsch.
__________________
Grüsse Gerd

Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 30.04.2022, 16:01
Aron502 Aron502 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 27.04.2022
Beiträge: 4
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Danke für eure Antworten.
Ein Bugstrahlruder müsste verbaut sein, die Funktionsweise kenne ich
Ich denke es wird dann das Boot werden. Ein wenig Zusatzpraxis nach dem Führerschein vor dem Urlaub ist geplant, damit ich nicht als kompletter Anfänger da stehe.

Es gibt aktuell drei verfügbare Merry Fisher 795 zum chartern, eins davon hat ein Funkgerät. meint ihr ich sollte den SRC noch machen?

Grundsätzliche Funkkenntnisse habe ich vom THW, wo wir für die Grundausbildung einen Sprechfunklehrgang besucht haben.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 01.05.2022, 15:40
Benutzerbild von Aggsl
Aggsl Aggsl ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.11.2018
Ort: München
Beiträge: 558
Boot: Galeon 280 Fly
617 Danke in 300 Beiträgen
Standard

Das Funkgerät brauchst Du in Kroatien eher weniger. Um in Häfen, Marinas oder an Restaurantstegen anzulegen empfehle ich das Handy und Google Maps. Da stehen die jeweiligen Telefonnummern dabei. Das reicht.

Wenn Du den SRC trotzdem machen möchtes - nur zu. Falsch ist das nicht.
__________________
Gruß Axel

* Lebenskünstler, Gaunereien aller Art *
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 01.05.2022, 22:29
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 4.729
Boot: A29,Opti,Schlauchi
3.185 Danke in 1.905 Beiträgen
Standard

Mein Freund hat auf meinen 9m den Binnenschein gemacht, und 4 Wochen danach in Holland 12m gechartert = nicht gesunken, alle 4 heil zurückgekommen
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 02.05.2022, 08:18
UliH UliH ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.03.2013
Ort: Landshut
Beiträge: 598
Boot: Gecharterte
550 Danke in 329 Beiträgen
Standard

Ich muss mich echt wundern, wie flapsig hier mit einem Anfänger, der vollkommen falsche Ansichten von seiner Freundesbootstour vorstellt, umgegangen wird.
Kroatien liegt am Meer, je nach Region kann es auch etwas interessanter werden, und Anlegen in einem Hafen ist bissel was anderes als Fahrschule und Prüfung.
Aber mach mal, lege noch die gemeinschaftlich zu tragende Kaution auf die Seite ( nicht dass Du als Führer des Bootes dann dafür, dass Du vor Deinen Kumpels protzen willst, selbst blechen musst ), und hoffe auf ausnahmsweise mal wohlgesonnene Booteforenkollegen, wenn vor Ort dann was schiefgegangen ist. Die sind dann alle seeeerhr nachsichtig, und die Steglieger, denen Du dann mit falsch eingesetzten Steuervorrichtungen in die Seite rumpelst, mögen das. Ist Schwell.....
Für einen Tag würde ich empfehlen, was einfacheres zu nehmen, ruhig auch mal paar Manöver zu fahren, Gesellschaft nur ein oder zwei, die als Crew auf Dich absolut hören bzw. Dir auch helfen. Bereits eine falsch geworfene Leine kann beim Anlegen schon zu Unruhe führen, und da ist man gerne dann von möglichst wenig Menschen beobachtet, und wenn, dann nur von ruhigen, die auch wissen, was zu tun ist.
__________________
Grüße
Uli

Sage Nein
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 02.05.2022, 10:59
Aron502 Aron502 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 27.04.2022
Beiträge: 4
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von UliH Beitrag anzeigen
Ich muss mich echt wundern, wie flapsig hier mit einem Anfänger, der vollkommen falsche Ansichten von seiner Freundesbootstour vorstellt, umgegangen wird.
Kroatien liegt am Meer, je nach Region kann es auch etwas interessanter werden, und Anlegen in einem Hafen ist bissel was anderes als Fahrschule und Prüfung.
Aber mach mal, lege noch die gemeinschaftlich zu tragende Kaution auf die Seite ( nicht dass Du als Führer des Bootes dann dafür, dass Du vor Deinen Kumpels protzen willst, selbst blechen musst ), und hoffe auf ausnahmsweise mal wohlgesonnene Booteforenkollegen, wenn vor Ort dann was schiefgegangen ist. Die sind dann alle seeeerhr nachsichtig, und die Steglieger, denen Du dann mit falsch eingesetzten Steuervorrichtungen in die Seite rumpelst, mögen das. Ist Schwell.....
Für einen Tag würde ich empfehlen, was einfacheres zu nehmen, ruhig auch mal paar Manöver zu fahren, Gesellschaft nur ein oder zwei, die als Crew auf Dich absolut hören bzw. Dir auch helfen. Bereits eine falsch geworfene Leine kann beim Anlegen schon zu Unruhe führen, und da ist man gerne dann von möglichst wenig Menschen beobachtet, und wenn, dann nur von ruhigen, die auch wissen, was zu tun ist.
Danke für deine Antwort, was sind denn für dich die "vollkommen falschen Ansichten"?
Meine Freunde habe ich schon im Griff, da weiß ich auch wem ich was anvertrauen kann und wem nicht. Dass das kein Zuckerschlecken ist weiß ich. Daher ja auch meine Frage...
Was meinst du mit was "einfacheres"?
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 02.05.2022, 11:30
Benutzerbild von Sharpsolver
Sharpsolver Sharpsolver ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.05.2015
Ort: Wien
Beiträge: 207
Boot: Searay 190SPE
291 Danke in 105 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ich finde jetzt die Boote die du dir ausgesucht hast nicht sooo unrealistisch für den Anfang. Allerdingt sollte deinen Freunden schon bewusst sein, dass sie dir helfen müssen und du solltest auch die Aufgaben VORHER verteilen, vielleicht einfache Knoten üben lassen, erklären wo die Vor/Achterleine ist und was eine Spring ist
Kaution kann man auch versichern lassen - empfehle ich Anfängern auf jeden fall.

Ganz wichtig: Mach ich immer, wenn mit gechartertem, v.a. größerem unübersichtlicherem Boot als meinem eigenen: Bitte den Vermieter mit dir eine oder 2 Stunden zum Training zu fahren, kenne kaum einen , der das nicht macht, viele bieten das auch in ihren Charterpreislisten an - schon im Eigeninteresse. Kostet nicht viel und bringt enorm.
__________________
LG aus Wien

Christoph
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 02.05.2022, 11:47
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.913
Boot: Volksyacht Fishermen, Stor Triss KS
43.917 Danke in 16.251 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sharpsolver Beitrag anzeigen
Ganz wichtig: Mach ich immer, wenn mit gechartertem, v.a. größerem unübersichtlicherem Boot als meinem eigenen: Bitte den Vermieter mit dir eine oder 2 Stunden zum Training zu fahren, kenne kaum einen , der das nicht macht, viele bieten das auch in ihren Charterpreislisten an - schon im Eigeninteresse. Kostet nicht viel und bringt enorm.


Sehe ich auch so.
Und dann nicht einfach fahren, sondern an- und ablegen üben.

Gib in deine Suchmaschine mal "beständig" und Kroatien ein.
Das sind 30 gut angelegte Euros.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 03.05.2022, 15:45
Aron502 Aron502 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 27.04.2022
Beiträge: 4
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Sharpsolver Beitrag anzeigen
Hallo!

Ich finde jetzt die Boote die du dir ausgesucht hast nicht sooo unrealistisch für den Anfang. Allerdingt sollte deinen Freunden schon bewusst sein, dass sie dir helfen müssen und du solltest auch die Aufgaben VORHER verteilen, vielleicht einfache Knoten üben lassen, erklären wo die Vor/Achterleine ist und was eine Spring ist
Kaution kann man auch versichern lassen - empfehle ich Anfängern auf jeden fall.

Ganz wichtig: Mach ich immer, wenn mit gechartertem, v.a. größerem unübersichtlicherem Boot als meinem eigenen: Bitte den Vermieter mit dir eine oder 2 Stunden zum Training zu fahren, kenne kaum einen , der das nicht macht, viele bieten das auch in ihren Charterpreislisten an - schon im Eigeninteresse. Kostet nicht viel und bringt enorm.
Was sagt ihr zu dieser Kautionsversicherung:
https://www.schomacker.de/charterver...erkaution.html ? Kaution sind bei der Merry Fisher 795 1000,- €

Das mit der Probefahrt ist ein sehr guter Tipp, das werde ich erfragen/machen. Das Buch scheint auch echt hilfreich, danke!
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wo als Anfänger chartern? (Segeln, Sommer, warm) Seestern Mittelmeer und seine Reviere 18 27.08.2018 13:08
Welches Schlauchi als Anfänger? Vegaschiffer Allgemeines zum Boot 19 07.07.2016 20:11
Welches Boot als blutiger Anfänger? Acid Kleinkreuzer und Trailerboote 33 13.11.2013 09:22
Welches Boot kommt für mich als Anfänger in Frage? Mitglied_48671 Allgemeines zum Boot 17 26.10.2012 13:51
Boot chartern für Anfänger in Karlsruhe u. Umgebung DaKa Deutschland 4 15.09.2006 09:01


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.