boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 58
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 18.10.2020, 18:01
Benutzerbild von Padrino
Padrino Padrino ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Niederrheinisches Tiefland
Beiträge: 447
Boot: Maxum 1900 SR2 Mercr. 4,3 l Alpha One Gen II
131 Danke in 90 Beiträgen
Standard Trailer hat einen Riss in der Schweißnaht - bei HU durchgefallen

Hallo Leute,

folgendes Problem:
Ich war mit meinem Bootsanhänger bei der Hauptuntersuchung.
Hierbei wurde ein Riss im vorderen, rechten Längsträger festgestellt - HU nicht bestanden.

Der Prüfer hat mir den Rat gegeben, mich an den Hersteller zu wenden und nachzufragen, ob dieser Mangel repariert werden kann.

Der Hersteller sagte mir, dass es zwar repariert werden kann, der Trailer aber eigentlich angepasst werden müsste:

- Boot müsste ca. 0,75 – 1,00 mtr. nach vorn geladen werden.
- Achsen so weit nach vorn verschoben werden, das eine Stützlast von ca. 60 kg erreicht wird.
-vordere Kielrolle muss dann auch nach vorn verstellt werden.
-es müssten alle Querspanten, sämtliche Auflagen, Achsen, Bremse verstellt werden um und dann den Rahmen zu kürzen.
Durch die derzeitige falsche Einstellung bzw. den zu langen Trailer ist eine Wipplast entstanden, die zu dem Riss geführt hat.
Die derzeitige Einstellung des Trailer könnt ihr in der PDF "Seitenansicht Trailer" sehen.

Der Hersteller gab mir den Rat einen neuen/passenden Trailer zu kaufen.

Folgende Möglichkeiten ziehe ich in Betracht:
- Trailer verkaufen und einen neuen passenden kaufen.
- Versuchen eine Firma zu finden die den Riss repariert, die Frage ist natürlich, ob diese Firma spezielle Anforderungen erfüllen muss, damit der Prüfer das bei der Hauptuntersuchung abnimmt.
Irgendwie kann ich mich noch nicht damit anfreunden, dass der Trailer jetzt mehr oder weniger "Schrott" ist nur weil ein Riss in der Schweißnaht ist, der eigentlich repariert werden könnte. Es stellt sich halt nur die Frage, wer darf das reparieren? Jeder der schweißen kann?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2549.jpg
Hits:	189
Größe:	54,7 KB
ID:	899452   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2550.jpg
Hits:	183
Größe:	54,2 KB
ID:	899453   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2551.jpg
Hits:	162
Größe:	42,5 KB
ID:	899454  

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Seitenansicht Trailer.pdf (2,82 MB, 309x aufgerufen)
__________________
Gruß, Julian

Geändert von Padrino (18.10.2020 um 18:08 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 18.10.2020, 18:13
Alice Alice ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.06.2020
Ort: Weserbergland
Beiträge: 130
Boot: Invader 197 cuddy
103 Danke in 54 Beiträgen
Standard

Der Trailer erscheint mir 100% richtig für das Boot
Die Schweißnaht ist scheinbar nicht gut gemacht.
Wende dich an einen Fahrzeugbauer , nachschweissen Und ein knonten auf den Rahmen.
Schade das der Trailer kein Oberzug hat, auch das lässt sich anfertigen in geschraubt und verzinkt.
Gut das der TÜV das gesehen hat.
Grüße
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 18.10.2020, 18:20
Benutzerbild von propeller50
propeller50 propeller50 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 14.04.2012
Ort: Bayern
Beiträge: 80
Boot: 22er Pegaso
27 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hallo,
da wurde ja ohnehin schon mal geschweißt und anschließend mit Zinkspray drüber gespritzt.
Kein Wunder dass der Prüfer stutzig wird.

Gruß Klaus
__________________
und immer eine handbreit Boot über dem Wasser..
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 18.10.2020, 18:21
uli07 uli07 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 5.429
3.720 Danke in 2.475 Beiträgen
Standard

Von einem Schweißer fachgerecht schweißen lassen und gut ist.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 18.10.2020, 18:24
Sunseeker_Portofino Sunseeker_Portofino ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2013
Ort: Koblenz
Beiträge: 1.354
Boot: zurzeit keins
2.534 Danke in 1.117 Beiträgen
Standard

Diese eine Seite vom Längsrahmen muss es doch beim Hersteller einzeln als Ersatzteil geben.
__________________
Gruß Albert
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 18.10.2020, 18:25
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.694
Boot: Coronet24
2.133 Danke in 688 Beiträgen
Standard

Mein Alu-Trailer ( 3 t ) hatte ebenfalls Risse in den Schweißnähten der Quertraversen. Der Hersteller hat das perfekt repariert und verstärkt zum sehr günstigen Preis. -
Wenn du am Trailer bisher die passende Stützlast hattest, dann sehe ich keinen Grund, die Lage des Bootes auf dem Trailer zu verändern. Wenn das Boot bisher zu weit hinten liegt, wenn also hierdurch eine zu geringe Stützlast besteht, dann kann das Boot doch einfach weiter nach vorne verlagert werden. Einzige Voraussetzung: die Bugstütze etwas nach vorne versetzen. - Im Übrigen erscheint mir der Trailer nicht nennenswert zu lang zu sein.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 18.10.2020, 18:27
skibo skibo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2015
Beiträge: 1.048
1.003 Danke in 523 Beiträgen
Standard

Jeder Stahlbauer kann das reparieren. Der schweißt aber nicht nur den Riss zu....
__________________
Gruß Klaus
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 18.10.2020, 19:06
Benutzerbild von Meik75
Meik75 Meik75 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.09.2018
Ort: Rhede
Beiträge: 75
Boot: 4m Speedboot (Herst. unbek.)
237 Danke in 106 Beiträgen
Standard

Jeder Stahlbauer darf aber nicht an Fahrzeugrahmen schweissen ...

Das sieht eh schon nach nachgeschweißt aus, der Hersteller geht die Sache IMHO völlig richtig an und geht auf Ursachensuche. Wie viel Stützlast hast du aktuell? Wie fährt sich der Trailer mit Boot? Hast du Wippen? Das klingt für mich auch nach der wahrscheinlichsten Ursache für einen Riss von oben (!) im Rahmen. Zu wenig Stützlast und häufiges schwanken von positiver zu negativer Stützlast im Fahrbetrieb durch wippen.

Guck einfach mal nach Fahrzeugbauern oder Anhängerbauern im Umkreis, davon gibt es jede Menge. Wer neue Anhänger baut kann den auch reparieren und gucken ob und wie man die Ursache behebt. Schweißen und in kürze reißt es wieder ist ja keine Lösung.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 18.10.2020, 19:11
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 11.767
Boot: derzeit keines
27.108 Danke in 10.940 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von skibo Beitrag anzeigen
Jeder Stahlbauer kann das reparieren. Der schweißt aber nicht nur den Riss zu....

Der Stahlbauer um die Ecke kann es sicher, darf es aber einfach nicht
Bzw. wenn er es macht ist es nicht Herstellerkonform

Willkommen in Deutschland, hier ist alles geregelt

Ich habe so etwas allerdings auch noch nicht von einem Hersteller gesehen
Kann es sein das da schon mal gebastelt wurde

Was würde ich machen
Ich würde es schweißen und zum anderen Tüv fahren.
Keine Nachprüfung, sondern alles auf Anfang

Ist vllt semilegal, könnte aber funktionieren

Unabhängig davon, mache Dir mal Gedanken ob die Fuhre wirklich richtig beladen ist.
Was der Hersteller Dir da geschrieben hat klingt durchaus logisch
__________________
Gruß 45meilen

In meinem Alter noch vernünftig werden ist jetzt auch keine Alternative
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 18.10.2020, 19:13
Benutzerbild von christian_2911
christian_2911 christian_2911 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.10.2011
Ort: Bochum
Beiträge: 231
Boot: Stingray 200 CX
144 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Reparieren darf das jeder Schweissfachbetrieb welcher die DIN 1090 EX Class 3 (glaube ich) erfüllt.
Dieser muss die Zulassung für Schweissnähte für dynamische Belastungen haben.
Mal im Ernst, wer hat das denn gebrutzelt?? Das sieht mir ganz nach schon repariert aus.
Vermutlich war das nicht der Hersteller....


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Es grüsst aus dem schönen Ruhrgebiet!

Christian
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 18.10.2020, 19:29
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 2.375
Boot: Vri-Jon Contessa 40
1.408 Danke in 945 Beiträgen
Standard

Hi
Um welchen Trailer/Gewichtsklasse geht es eigentlich?
So wie ich das kenne reißen keine Schweißnähte bei einem zum Boot passenden Trailer
Sieht auf den Bildern nach Unterdimensionierung aus.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 18.10.2020, 19:33
Benutzerbild von christian_2911
christian_2911 christian_2911 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.10.2011
Ort: Bochum
Beiträge: 231
Boot: Stingray 200 CX
144 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Das ist ein HEKU, der Kollmann hat seit jeher die dumme Angewohnheit die Winkel zu biegen.
Ich hatte auch mal so einen, beim ersten TÜV hat der Ing. auch dumm geguckt.
So wie es aussieht ist das ein 2to. zGM.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Es grüsst aus dem schönen Ruhrgebiet!

Christian
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 18.10.2020, 19:40
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 2.375
Boot: Vri-Jon Contessa 40
1.408 Danke in 945 Beiträgen
Standard

Hab ich befürchtet.
Der Kollege ist direkt um die Ecke.
Hat viel verkauft, aber in unserer Region eher den Ruf des "Billigheimers" mit nicht so guten Referenzen.
Aber wir haben auch andere hier.

Hilft Julian leider grad nicht weiter.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 18.10.2020, 20:45
Benutzerbild von Padrino
Padrino Padrino ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Niederrheinisches Tiefland
Beiträge: 447
Boot: Maxum 1900 SR2 Mercr. 4,3 l Alpha One Gen II
131 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für die vielen Antworten!

Es ist ein 2t Trailer der Firma Heku. Boot und Trailer wiegen 1900kg also alles völlig im Rahmen.

Ich denke ich werde mal die Tage die Stützlast ermitteln und schauen, wer im Umkreis so eine Reparatur durchführen könnte.

Gebrutzelt wurde an dem Anhänger gar nichts (zumindest nicht von mir). Ich weiß natürlich nicht was der Vorbesitzer gemacht hat.
Ich habe Zinkspray drüber gesprüht, weil eine kleine Roststelle sichtbar war.

@sporty: Klingt ja schonmal nicht so gut, dass die Firma dafür bekannt ist...
__________________
Gruß, Julian
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 18.10.2020, 21:02
DerIngo DerIngo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Werl
Beiträge: 617
Boot: UMS 545 DC/ Mercury F100
745 Danke in 318 Beiträgen
Standard

Die Nähte sind gruselig nachgebraten - von Wem auch immer. Ein Hersteller liefert sowas nicht aus.

Möglichkeit wäre einen zertifizierten Schweissbetrieb suchen und die gefährdeten Bereiche schweissen und verstärken lassen.
__________________
Gruss Ingo

Ich hab auch keine Lösung. Aber ich bewundere das Problem
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 18.10.2020, 21:04
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: gerne wo es warm ist
Beiträge: 16.769
Boot: ein Boot
14.041 Danke in 7.469 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DerIngo Beitrag anzeigen

Möglichkeit wäre einen zertifizierten Schweissbetrieb suchen und die gefährdeten Bereiche schweissen und verstärken lassen.
und die Rechnung immer aufbewahren, als Nachweis, wer geschweißt hat. !!!
__________________
servus
dieter

Ein PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer. ...
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 18.10.2020, 21:12
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.573
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
23.451 Danke in 9.803 Beiträgen
Standard

Der Rahmen hat dort original gar keine Schweißnaht, also um es vernünftig zu machen, außen und innen eine Verstärkung drauf.

__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 18.10.2020, 21:12
DerIngo DerIngo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Werl
Beiträge: 617
Boot: UMS 545 DC/ Mercury F100
745 Danke in 318 Beiträgen
Standard

Was mich am meisten wundert - an dieser Stelle ist normalerweise gar keine einfache Schweissnaht - bei meinem Ohlmeier ist dort Innen eine Verstärkung in Form einer Aufdoppelung flächig aufgeschweisst.
__________________
Gruss Ingo

Ich hab auch keine Lösung. Aber ich bewundere das Problem

Geändert von DerIngo (18.10.2020 um 21:19 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 18.10.2020, 21:20
Benutzerbild von provence
provence provence ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 801
Boot: Hasla 21
325 Danke in 145 Beiträgen
Standard

Ich hatte mal einen 3,5 tonner von Heku.
Der war an dem Knick auch nur gebogen, hatte von der Innenseite aber eine Platte als Verstärkung aufgeschweißt.
Ich würde versuchen von Heku einen kompletten Holm zu bekommen! Die dürften ja nur geschraubt sein.
Vorher würde ich aber schauen ob der andere Holm auch an der Stelle eine Naht hat! Wenn ja, würde ich zwei Holme bestellen oder gleich einen neuen Trailer.
__________________
Grüße vom Pottkind
Ricky
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 18.10.2020, 21:27
DerIngo DerIngo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Werl
Beiträge: 617
Boot: UMS 545 DC/ Mercury F100
745 Danke in 318 Beiträgen
Standard

Das sind doch die seitlichen Längsholme - ich kenne es nur so, daß die Längsholme durch 2 Quertraversen vorn und hinten miteinander verschweisst sind. Alle anderen Quertraversen sowie Achsen sind verschraubt. Bei dem Schadenbild würde ich tatsächlich über einen neuen Trailer nachdenken. Aber nicht von Heku
__________________
Gruss Ingo

Ich hab auch keine Lösung. Aber ich bewundere das Problem
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 58

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alu Benzintank Schweißnaht abdichten Dorfteich-9A Technik-Talk 25 12.06.2020 19:50
SBF Schein am 13.02 Ärztliches Augenattest durchgefallen.... Neomacross Allgemeines zum Boot 78 08.02.2020 20:01
Hilfe...mein Volvo B20 Zylinderkopf hat einen Riss... Lubbe1 Motoren und Antriebstechnik 7 06.08.2013 21:08
OMC 4 Zylinder hat Riss nach Ueberwinterung bei einer Werft maesi223 Motoren und Antriebstechnik 61 29.05.2012 15:28
Wärmetauscher hat einen Riss Wilma Motoren und Antriebstechnik 25 02.11.2008 20:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.