boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Deutschland Alles rund um Deutschland. Nordsee, Ostsee, Binnen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 58
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 30.08.2019, 10:24
MissPingel MissPingel ist gerade online
Cadet
 
Registriert seit: 29.05.2016
Beiträge: 5
8 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo Tino

welchen Tiefgang hat Dein Boot ?
Wir wollen ab 14. Sept. mit 1,20 m Tiefgang durchfahren.
Danke
Norbert
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 30.08.2019, 16:24
Corell01 Corell01 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.08.2016
Ort: SPN
Beiträge: 236
Boot: Pedro Solano 33
46 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Hallo Norbert,
Bei voller Ladung bin ich bei 1,20m. Wir sind kommend von Berlin in den Finowkanal reingefahren. Laut Info werden auch immer 1,20 garantiert. Nur zwischen Schleuse Stecher und Liepe ist definitiv nicht mehr als 1,20m aber man kommt durch. Davor waren immer unterm Kiel zwischen 0,7 und 1,00m. Aber den Kanal zu fahren ist wirklich einmalig. Wir waren in zwei Tagen durch und haben dann in der Marina Oderbruch übernachtet und sind dann nächsten Tag durch das Hebewerk. Braucht aber nicht vor 10:30 Uhr am Hebewerk sein da meistens mit den Ausflugsdampfern gehoben wird.
__________________
Gruß Tino


Boot Pedro Solano 33
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 30.08.2019, 16:34
MissPingel MissPingel ist gerade online
Cadet
 
Registriert seit: 29.05.2016
Beiträge: 5
8 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo Tino,
vielen Dank für die Info, wir kommen von Mildenberg her und sind den Finow schon mal gefahren, haben aber jetzt Freunde dabei denen wollen wir das Erlebnis auch bieten. Wir werden auch in Der Marina Oderbruch übernachten und auf dem Rückweg in den Werbelinsee fahren.
Norbert
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 01.09.2019, 14:12
Benutzerbild von Uli D.
Uli D. Uli D. ist offline
Commander
 
Registriert seit: 11.12.2018
Ort: Oranienburg
Beiträge: 291
Boot: Aqualine 640
457 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Wir waren am Wochenende auch noch mal auf dem Teich, wo die Sonne immer auf derselben Seite untergeht. War wieder sehr schön. Bestes Wetter, leckeres vom Grill, was will man mehr. Die tiefste Stelle haben wir auch wieder überquert.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190901_083621.jpg
Hits:	62
Größe:	58,7 KB
ID:	854126  
__________________
Lieben Gruß Uli .....ohne Wasser kein Leben
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #45  
Alt 29.09.2019, 11:10
MissPingel MissPingel ist gerade online
Cadet
 
Registriert seit: 29.05.2016
Beiträge: 5
8 Danke in 3 Beiträgen
Standard Finow und Werbelinsee

Hallo zusammen,
wie geschrieben haben wir vom 13.09. - 26.09. die Tour gefahren.
Mit 1,20 m Tiefgang gab es auf dem gesamten Finowkanal keine Probleme.
Auch die Zufahrt zum Werbelinsee war ohne weiteres möglich. Bei Abstecher nach Oranienburg, Wartezeit Lehnitz jeweils ca. 2 Std.
Erwähnen möchte ich, daß wir bei drei Übernachtungen im Stadthafen Liebenwalde, keine Schwierigkeiten mit der Breite (4,30 m) hatten. Dank Mithilfe des überaus hilfsbereiten Hafenmeisters Lutz hatten wir jedes mal einen ausreichenden Liegeplatz. Die Öffnung der Hubbrücke, sowohl bei der Aus- als auch bei der Einfahrt klappte bestens.
Alles in allem, eine sehr sehenswerte Tour.
Norbert
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #46  
Alt 07.06.2020, 17:07
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 2.144
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper SG
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
3.093 Danke in 1.496 Beiträgen
Standard

Neues Jahr , neues Glück.....
War schon jemand in 2020 auf dieser Tour ?
Gibt es Besonderheiten....?
__________________
Gruß Bergi :

http://www.stern-von-berlin.de/ wieder in 2021
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 17.06.2020, 07:20
Benutzerbild von Havelland
Havelland Havelland ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.08.2017
Ort: Brieselang
Beiträge: 236
Boot: Sea Ray 260 Sundancer
117 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Hallo Zusammen,

würde mich auch interessieren ob es hier aktuell Einschränkungen gibt?
__________________
Beste Grüße
Ronny
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 17.06.2020, 07:40
Boot Boot ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.01.2009
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 60
Boot: Motorboot
50 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

da bin ich auch interessiert, da wir dieses Jahr auch den Finowkanal
auf unserer Urlaubsreise im Juli eingeplant haben.
Bisher habe ich weder im Forum noch im Internet über die Situation
im Finowkanal erfahren können.
Auf unserer Reise von Kehl aus wird das Schiffshebewerk der nödlichste
und somit der Wendepunkt sein.

Würde mich freuen, wenn da eine Antwort kommt

Viele Grüße aus Kehl/Rhein
Heinz-Jürgen
Boot: "GRUNO Mister B"
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 17.06.2020, 12:29
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 2.144
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper SG
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
3.093 Danke in 1.496 Beiträgen
Standard

Ich habe inzwischen Antwort bekommen.
Alles frei , alle Schleusen in Betrieb.
https://s12491ebc2f6ae37a.jimcontent...%207-12_16.pdf
__________________
Gruß Bergi :

http://www.stern-von-berlin.de/ wieder in 2021
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #50  
Alt 17.06.2020, 13:57
Paula Paula ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 06.09.2007
Beiträge: 15
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Prima, Danke für die Info. Meine Onlineplanung sagt mir, das ich mit Tiefgang 1,00m bei Liebenwalde nicht vom Malzer Kanal zum Finowkanal rein darf. Kann das stimmen ? Ist ja ärgerlich wenn ich zum Werbelinsee will dann extra den großen Bogen machen muss.
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 17.06.2020, 15:44
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 2.144
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper SG
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
3.093 Danke in 1.496 Beiträgen
Standard

Ich würde bis zum Hafen Liebenwalde fahren.
An der Klappbrücke , Anmeldung bei Zerpenschleuse und den Meister fragen wie tief der lange Trödel im Moment ist.
Aber ich habe gehört , es soll 1,20 gehen.
__________________
Gruß Bergi :

http://www.stern-von-berlin.de/ wieder in 2021
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 17.06.2020, 15:54
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam | Brandenburg
Beiträge: 5.149
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808 | 211251710
32.787 Danke in 4.994 Beiträgen
Standard

... oder einfach den Langen Trödel weglassen und von der Havel-Oder-Wasserstrasse direkt in den Finowkanal einfahren.
Hier hab ich meine Tour zum Finowkanal und später auch zum Werbellinsee beschrieben.

Klaus, der mit 1 m Tiefgang kein Problem sieht
__________________
Zwischen Reden und Tun liegt das Meer. (aus Italien)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #53  
Alt 17.06.2020, 17:15
Benutzerbild von Pianist
Pianist Pianist ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 2.548
Boot: Pedro Donky 30
3.268 Danke in 1.135 Beiträgen
Standard

Mir fällt übrigens gerade ein, dass ich im vergangenen Jahr von der zuständigen Behörde keine abschließende Antwort auf meine Frage bekommen habe, ob es möglicherweise sein kann, dass die Tonnen auf dem "Langen Trödel" falschrum ausgelegt sind bzw. waren. Ist da zufällig in diesem Jahr schon mal jemand langgefahren?

"Falschrum" bezieht sich natürlich nur im Bezug auf die parallel verlaufende Bundeswasserstraße, aber ich hätte zumindest als Antwort erwartet, dass denen das durchaus bewusst ist, sie sich aber aus Gründen der einfacheren Begreifbarkeit an der tatsächlichen Topografie und nicht an der Bergfahrt auf der HOW orientiert haben. Auf einem Landesgewässer können die ja definieren, was sie wollen.

Noch mal zur Erinnerung: Mir ist bei der Fahrt von Liebenwalde zur Schleuse Zerpenschleuse aufgefallen, dass dort die roten Tonnen an meiner Steuerbord- und die grünen Tonnen an meiner Backbordseite waren. Das würde bedeuten, dass ich mich in der Talfahrt befinde, was im Prinzip durch die normative Kraft des Faktischen unterstützt wird: Sowohl in Zerpenschleuse als auch in allen historischen Schleusen des Finowkanals geht es abwärts, wenn man Richtung Liepe fährt. Nun ist aber dummerweise die Fahrt in Richtung Liepe in der BinSchStrO als Bergfahrt definiert, so wie die Fahrt auf der HOW in Richtung Oder als Bergfahrt definiert ist. Im Hebewerk geht es also in der Bergfahrt abwärts.

Da würde ich es nun ein wenig seltsam finden, wenn der Lange Trödel als parallel verlaufende Teilstrecke umgekehrt bezeichnet wird. In der Praxis wird das keine Rolle spielen, zumal dort sicher kaum oder gar nicht gefunkt wird, aber wir wollen ja immer auch die Theorie im Auge behalten.

Ich frage mal nach.

Matthias
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 28.06.2020, 18:03
Spitfire Typ 2 Spitfire Typ 2 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.09.2018
Beiträge: 52
Boot: Hellwig Jet, St.Tropez 5, Marex 320ACC
31 Danke in 20 Beiträgen
Standard Sonntag Abend und es ist vollbarcht, Finowkanal 2020 einfach wunderschön

Hallo an alle,

wir haben an diesem Wochenende die Finowkanal Tour gefahren und es war herrlich.
Wir sind vom Werbellinsee zur Schleuse Ruhlsdorf und haben unsere Tour bewusst dort begonnen weil runterschleusen echt die schönere Variante ist da es nicht viele Haltepunkte in der für Finowmasskähne gebauten Schleusen gibt.

Natur pur und man merkt nur direkt im Stadthafen das man eigentlich durch dicht besiedeltes Gebiet fährt.

Wie schon gesagt 1,20m sollen garantiert werden, bei uns hat mit 1m Tiefgang nichts gerummpelt aber zwischen Stecherschleuse und Liepe gehts ordentlich ins Kraut.

Übernachtung in der Marina Eisvogel im Finowkanal von Freitag zu Samstag und Samstag zu Sonntag in der Marina Oderberg. Heute morgen dann in Oderberg um 8 Uhr los ins Hebewerk und Rosenbeck und Eichhorst mit kurzen Wartezeiten hochgeschleust und pünktlich zum Kaffe wieder im Heimathafen auf dem Werbellinsee.

Fazit:tolles Wochenende und ich empfehle die Tour jedem der vom Tiefgang her da durch kommt.

Gruß Guido
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #55  
Alt 06.07.2020, 09:44
Benutzerbild von Havelland
Havelland Havelland ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.08.2017
Ort: Brieselang
Beiträge: 236
Boot: Sea Ray 260 Sundancer
117 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Hallo Zusammen,

wir wollen ab Samstag auch die Runde Finowkanal, Hebewerk und dann zum Werbelinsee starten.

Wir fahren Z-Antrieb mit ca. 1,10m Tiefgang. Das macht mir noch ein wenig Sorge. Mit dem Wissen dass dort nicht viel Platz unter dem Prob ist....

Marina Eisvogel soll ja auch nur 1,10m haben.

Wie schlimm ist das Kraut zwischen Stecher und Liepe?

Irgendwie reizt die Tour aber andererseits hab ich ein wenig Angst um Antrieb und Maschine.

Mit etwas angetrimmten Antrieb werde ich nochmal testen wie das Fahrverhalten ist.

Freue mich auf Tipps, Hinweise und Erfahrungen von Euch.
__________________
Beste Grüße
Ronny
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #56  
Alt Gestern, 13:12
MissPingel MissPingel ist gerade online
Cadet
 
Registriert seit: 29.05.2016
Beiträge: 5
8 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Für alle die den Finowkanal fahren wollen zur Info:
km 59,3 bis 72,9: Schleusung an den Schleusen Ruhlsdorf, Leesenbrück, Grafenbrück, Heegermühle und Wolfswinkel noch bis zum 4. September jeweils montags bis donnerstags lediglich zwei Mal am Tag (einmal vormittags, einmal nachmittags) wegen Bauwerksuntersuchung. Die Passage ist immer nur an einer der Schleusen eingeschränkt. An den Schleusen, die nicht untersucht werden, ist normaler Betrieb. Freitag bis Sonntag ist an allen Schleusen Normalbetrieb.

Tiefgang dürfte kein Problem sein, wir sind mit einer Linssen 40.9 mit 1,20 m problemlos durchgekommen.
Eisvogel ist unbedingt einen Stopp wert.
Norbert

https://www.quickmaritim.de/aktuelle...e-nachrichten/
das ist der Link zu der Meldung

Geändert von MissPingel (Heute um 10:15 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #57  
Alt Gestern, 20:01
hk73 hk73 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.06.2005
Ort: Hardrockhausen
Beiträge: 541
Boot: bayliner 2150 CB
524 Danke in 303 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pianist Beitrag anzeigen
Mir fällt übrigens gerade ein, dass ich im vergangenen Jahr von der zuständigen Behörde keine abschließende Antwort auf meine Frage bekommen habe, ob es möglicherweise sein kann, dass die Tonnen auf dem "Langen Trödel" falschrum ausgelegt sind bzw. waren. Ist da zufällig in diesem Jahr schon mal jemand langgefahren?

"Falschrum" bezieht sich natürlich nur im Bezug auf die parallel verlaufende Bundeswasserstraße, aber ich hätte zumindest als Antwort erwartet, dass denen das durchaus bewusst ist, sie sich aber aus Gründen der einfacheren Begreifbarkeit an der tatsächlichen Topografie und nicht an der Bergfahrt auf der HOW orientiert haben. Auf einem Landesgewässer können die ja definieren, was sie wollen.

Noch mal zur Erinnerung: Mir ist bei der Fahrt von Liebenwalde zur Schleuse Zerpenschleuse aufgefallen, dass dort die roten Tonnen an meiner Steuerbord- und die grünen Tonnen an meiner Backbordseite waren. Das würde bedeuten, dass ich mich in der Talfahrt befinde, was im Prinzip durch die normative Kraft des Faktischen unterstützt wird: Sowohl in Zerpenschleuse als auch in allen historischen Schleusen des Finowkanals geht es abwärts, wenn man Richtung Liepe fährt. Nun ist aber dummerweise die Fahrt in Richtung Liepe in der BinSchStrO als Bergfahrt definiert, so wie die Fahrt auf der HOW in Richtung Oder als Bergfahrt definiert ist. Im Hebewerk geht es also in der Bergfahrt abwärts.

Da würde ich es nun ein wenig seltsam finden, wenn der Lange Trödel als parallel verlaufende Teilstrecke umgekehrt bezeichnet wird. In der Praxis wird das keine Rolle spielen, zumal dort sicher kaum oder gar nicht gefunkt wird, aber wir wollen ja immer auch die Theorie im Auge behalten.

Ich frage mal nach.

Matthias
Moin!

Wenn die angefragte Behörde, das WSA ist, kann es daran liegen, dass es für diesen Abschnitt nicht zuständig ist.
Das ist keine Bundeswasserstraße.
Die Brückenprüfungen/Wartungen und die Revisionen der Schleuse in Zerpenschleuse machen die auch nicht.

Gruß Holger
__________________
90% ist Kopfsache, der Rest ist mental
Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt Gestern, 20:57
Benutzerbild von Pianist
Pianist Pianist ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 2.548
Boot: Pedro Donky 30
3.268 Danke in 1.135 Beiträgen
Standard

Ich habe ja von der "zuständigen Behörde" geschrieben, und da ich von "Landesgewässer" sprach, hätte Dir klar sein dürfen, dass ich weiß, dass das WSA nicht zuständig ist...

Die Stadt Liebenwalde hat meine Anfrage an den Wasser- und Bodenverband "Schnelle Havel" weitergeleitet, und von dort kam nie eine Antwort. Ich frage mal nach.

Matthias
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 58


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kurzbericht - Leicht gemachter Eigenbau - elektrisches Rangiergerät / Mover beratungs-shop Technik-Talk 38 14.10.2017 22:41
Kurzbericht Überführung Messe Boot nach Holland Niederrheiner Deutschland 5 02.04.2015 14:19
Kurzbericht meiner "Jungfernfahrt" NL Wolle56 Woanders 5 26.07.2014 10:04
Hamburg und Umland erkunden Sommertour 2010! Ritter1977 Deutschland 16 24.03.2010 06:52
Sommertour 2010 Ritter1977 Deutschland 3 23.09.2009 12:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.