boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 26 von 26
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 10.10.2018, 23:27
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.428
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.409 Danke in 714 Beiträgen
Standard Victron Energy VE-Direkt-Code

Kennt jemand die Codierung des VE-Direkt-Signals von Victron, wie es aus dem BatterieManager kommt?
Ich möchte die Daten mit einem Microcontroller auslesen. Dazu muß das Signal ja nicht erst in ein RS232 umgewandelt werden.
Alle Infos müssen ja schon im VE-Direkt enthalten sein, wenn auch unbekannt versteckt.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 11.10.2018, 06:37
naviculum naviculum ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 03.05.2012
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Probier‘s mal mit: „000000“

Liebe Grüße Paul
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 11.10.2018, 23:43
Benutzerbild von Mar-Thar
Mar-Thar Mar-Thar ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Richards Bay (Südafrika)
Beiträge: 3.130
Boot: Dean 365 Katamaran
Rufzeichen oder MMSI: Huhu!
4.361 Danke in 1.933 Beiträgen
Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von hheck Beitrag anzeigen
Kennt jemand die Codierung des VE-Direkt-Signals von Victron, wie es aus dem BatterieManager kommt?
Ich möchte die Daten mit einem Microcontroller auslesen. Dazu muß das Signal ja nicht erst in ein RS232 umgewandelt werden.
Willst Du unbedingt selber basteln? Wenn nicht, dann guckstdu hier wie man Victrons Venus-Firmware auf einem Raspi zum laufen bringt ...


mfg
Martin
__________________


Ich bin dann mal weg:
www.Thelxinoe.de
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 12.10.2018, 06:55
Benutzerbild von Kuseng
Kuseng Kuseng ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Saarland
Beiträge: 1.337
Boot: Sessa C52 HT "Gabriela D."
1.643 Danke in 767 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hheck Beitrag anzeigen
Kennt jemand die Codierung des VE-Direkt-Signals von Victron, wie es aus dem BatterieManager kommt?
Ich möchte die Daten mit einem Microcontroller auslesen. Dazu muß das Signal ja nicht erst in ein RS232 umgewandelt werden.
Alle Infos müssen ja schon im VE-Direkt enthalten sein, wenn auch unbekannt versteckt.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
Welches Ziel verfolgst Du damit ?
__________________
Einen herzlichen Gruß aus dem Saarland, Jörg

"Wo ein Wille ist findet sich ein Weg,
wo keiner ist findet sich eine Ausrede"

Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 12.10.2018, 09:28
Benutzerbild von Sigi S.
Sigi S. Sigi S. ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.02.2002
Ort: Villach
Beiträge: 1.479
Boot: SeaRay 290DA
827 Danke in 618 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hheck Beitrag anzeigen
Kennt jemand die Codierung des VE-Direkt-Signals von Victron, wie es aus dem BatterieManager kommt?
Ich möchte die Daten mit einem Microcontroller auslesen. Dazu muß das Signal ja nicht erst in ein RS232 umgewandelt werden.
Alle Infos müssen ja schon im VE-Direkt enthalten sein, wenn auch unbekannt versteckt.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
sollte kein Problem sein, das Protokoll ist sogar offengelegt

https://www.victronenergy.com/live/v...t_protocol:faq
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 12.10.2018, 10:12
Axel_G Axel_G ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.03.2017
Beiträge: 228
Boot: MacGregor 26M
204 Danke in 122 Beiträgen
Standard

Ich hatte da mal was gemacht:



https://github.com/AxelGL/victron


Allerdings für den MPPT Lader.
Irgendwo müsste ich das auch noch für den Arduino haben.


Gruß
Axel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 12.10.2018, 11:16
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.428
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.409 Danke in 714 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kuseng Beitrag anzeigen
Welches Ziel verfolgst Du damit ?
Ich will ein Display mit der gleichzeitigen Anzeige von Batteriezustand,Spannung,Batteriestrom und Solarstrom in großen Ziffern bauen.


Zitat:
Zitat von Sigi S. Beitrag anzeigen
sollte kein Problem sein, das Protokoll ist sogar offengelegt

https://www.victronenergy.com/live/v...t_protocol:faq
Das ist das nicht.
Der BM liefert einen wirren Datensatz mit 19200 Bd.
Victron verrät aber nicht die Codierung. Um den Satz "lesen" zu können, muß man einen Umsetzer für 30 bis 60 € kaufen (RS232 oder USB). Da aber alle Infos bereits im Original enthalten sind, ist das technisch völlig unsinnig.
Deshalb die Suche.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 12.10.2018, 11:26
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.428
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.409 Danke in 714 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Axel_G Beitrag anzeigen
Ich hatte da mal was gemacht:

https://github.com/AxelGL/victron

Allerdings für den MPPT Lader.
Irgendwo müsste ich das auch noch für den Arduino haben.
Gruß
Axel
Danke, aber wenn ich das richtig verstanden habe, liefert der MPPT-Regler bereits "lesbare" Daten.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 12.10.2018, 11:33
Axel_G Axel_G ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.03.2017
Beiträge: 228
Boot: MacGregor 26M
204 Danke in 122 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hheck Beitrag anzeigen
Danke, aber wenn ich das richtig verstanden habe, liefert der MPPT-Regler bereits "lesbare" Daten.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska

Es gibt für die MPPT auch noch ein Hex Protokoll, das ist aber ebenfalls offengelegt, man muss sich aber bei Victron registrieren, wenn ich mich nicht irre.



Wäre mal einen Versuch wert, ob das geht.

Kennst Du diese Seite hier: https://www.victronenergy.com/suppor...ds/whitepapers

Gruß
Axel
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 12.10.2018, 19:55
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.428
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.409 Danke in 714 Beiträgen
Standard

Der BatterieMonitor liefert auch das Hex-Protokoll. Man muß das aber extra anfordern und zwar auch über das RS232 oder das USB-Kabel.

Mir geht das um den String, das der BM an das jeweilige Übersetzungskabel schickt und dessen Code rückt Victron nicht heraus.
Ich hatte gehofft, daß den schon jemand geknackt hat.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 12.10.2018, 20:01
Benutzerbild von Kuseng
Kuseng Kuseng ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Saarland
Beiträge: 1.337
Boot: Sessa C52 HT "Gabriela D."
1.643 Danke in 767 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hheck Beitrag anzeigen
Ich will ein Display mit der gleichzeitigen Anzeige von Batteriezustand,Spannung,Batteriestrom und Solarstrom in großen Ziffern bauen.


Gruß
Helle
M.Y.Franziska
Die Daten könnte ma alle gleichzeitig mit dem erhältlichen Bluetooth Dongle auf ein Handy oder Tablet übertragen.

Mach ich auch so. So kann ich überall auf dem Boot die Daten checken. Darüber hinaus kann ich über das Pad auch noch ein Relais schalten. Ich habe den Victron Monitor 712 verbaut.
__________________
Einen herzlichen Gruß aus dem Saarland, Jörg

"Wo ein Wille ist findet sich ein Weg,
wo keiner ist findet sich eine Ausrede"

Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 12.10.2018, 22:57
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.428
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.409 Danke in 714 Beiträgen
Standard

Der Dongle kostet auch um die 35 €.
Genau das ist es doch, das mich so ärgert.
Obwohl der Datensatz aus dem BM all die Informationen enthält und ich den auch einfach lesen kann, muß ich, um ihn zu Verstehen, ein Gerät für >30€ kaufen, nur weil mir Victron die Codierung nicht sagt und mich somit erpresst!
Ich fühl mich verschei#ert!.

Ich kann so ein Unternehmen nicht weiterempfehlen.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 12.10.2018, 23:47
Benutzerbild von Kuseng
Kuseng Kuseng ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Saarland
Beiträge: 1.337
Boot: Sessa C52 HT "Gabriela D."
1.643 Danke in 767 Beiträgen
Standard

W
Zitat:
Zitat von hheck Beitrag anzeigen
Der Dongle kostet auch um die 35 €.
Genau das ist es doch, das mich so ärgert.
Obwohl der Datensatz aus dem BM all die Informationen enthält und ich den auch einfach lesen kann, muß ich, um ihn zu Verstehen, ein Gerät für >30€ kaufen, nur weil mir Victron die Codierung nicht sagt und mich somit erpresst!
Ich fühl mich verschei#ert!.

Ich kann so ein Unternehmen nicht weiterempfehlen.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
Das ist ein gewerbliches Unternehmen. Die wollen was verdienen. Wenn die das kostenlos herausgeben würden, wer würde dann noch die Dongles kaufen ?
__________________
Einen herzlichen Gruß aus dem Saarland, Jörg

"Wo ein Wille ist findet sich ein Weg,
wo keiner ist findet sich eine Ausrede"

Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 13.10.2018, 11:11
Benutzerbild von Sigi S.
Sigi S. Sigi S. ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.02.2002
Ort: Villach
Beiträge: 1.479
Boot: SeaRay 290DA
827 Danke in 618 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hheck Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Sigi S. Beitrag anzeigen
sollte kein Problem sein, das Protokoll ist sogar offengelegt

https://www.victronenergy.com/live/v...t_protocol:faq
Das ist das nicht.
Der BM liefert einen wirren Datensatz mit 19200 Bd.
Victron verrät aber nicht die Codierung. Um den Satz "lesen" zu können, muß man einen Umsetzer für 30 bis 60 € kaufen (RS232 oder USB). Da aber alle Infos bereits im Original enthalten sind, ist das technisch völlig unsinnig.
Deshalb die Suche.
Was ist es denn dann? hast du den Link schon durchgelesen?

Der VE.direct USB ist ganz einfach ein Seriell zu USB Adapter mit FTDI Chipsatz, es werden sogar die original FTDI Treiber bereitgestellt, da wird rein gar nichts umgesetzt oder codiert. Das macht bei einen Preis von nur 35€ auch gar kleinen Sinn.


und warum das Kabel vom Vorteil ist, steht auch hier:
Background: the “VE.Direct to RS232 interface - ASS030520500” provides galvanic isolation between the VE.Direct product and the host (your computer/PLC/etc). The VE.Direct side of the PCB is powered from VE.Direct. And the RS232 side takes its power from the DTR and RTS pins.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 13.10.2018, 14:53
Axel_G Axel_G ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.03.2017
Beiträge: 228
Boot: MacGregor 26M
204 Danke in 122 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hheck Beitrag anzeigen
Der Dongle kostet auch um die 35 €.
Genau das ist es doch, das mich so ärgert.
Obwohl der Datensatz aus dem BM all die Informationen enthält und ich den auch einfach lesen kann, muß ich, um ihn zu Verstehen, ein Gerät für >30€ kaufen, nur weil mir Victron die Codierung nicht sagt und mich somit erpresst!
Ich fühl mich verschei#ert!.

Ich kann so ein Unternehmen nicht weiterempfehlen.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska

Ich verstehe dein Problem nicht, es gibt nicht viele Firmen, die eine Webseite unterhalten, wo die ganzen internen Protokolle erklärt werden, Victron gehört dazu und das war der Grund, warum ich meinen MPPT Lader von denen gekauft habe. In deren Forum werden Fragen dazu eigentlich sehr gut beantwortet von Victron Mitarbeitern, die offensihtlich genau wissen, wie das funktioniert.



Was für einen BM hast Du denn genau ?


Gruß
Axel
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 13.10.2018, 17:31
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.428
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.409 Danke in 714 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kuseng Beitrag anzeigen
..

Das ist ein gewerbliches Unternehmen...
Zugegeben,
aber:

Du siehst ein herrliches Auto..
Du kaufst das..
Du willst mit der Errungenschaft nach Hause fahren..
Du verlangst den Schlüssel..

Der Schlüssel?.....der kostet extra!

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 13.10.2018, 18:18
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.476
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.537 Danke in 1.449 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Axel_G Beitrag anzeigen
Ich hatte da mal was gemacht:
Hi Axel, das bringt mich auf eine Idee, mein Bordrechner (Raspberry Pi) sitzt genau neben dem Lader.

In GitHub finden ich nur das c-Programm, hast du mal eine Erklärung, was das macht? Ich würde zur Vermeidung weiterer Kabel auch gern Bluetooth verwenden. Hast du da Erfahrungen?
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 14.10.2018, 22:32
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.428
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.409 Danke in 714 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Axel_G Beitrag anzeigen
....Was für einen BM hast Du denn genau ?


Gruß
Axel
Hallo Axel, ich hab den BMV-700,

und was da aus der seriellen Schnittstelle rauskommt, ist etwa folgendes:


..............121 22 239 111 171 89 214
0 246 86 111 239 111
0 236 74 121 171 89 214
0 246 86 111 239 111
0 236 74 121 159 217 123 239
.
.
.
0 246 175 84 53 229 123 235 229 21 121 22 239 111 171 89 214
0 246 86 111 239 111
0 236 74 121 159 217 123 237 159 103 174 218 91 115 235 229 143 25 121 22 239 111 171 89 214
0 246 86 111 239 111
0 236 74 121 159 217 123 239
0 246 175 84 53 229 123 235 229 21 121 22 239 111 171 89 ..................

Daraus macht dann ein Chip im RS232-, oder USB-Kabel oder der Dongle einen lesbaren ASCII-Datensatz.
Also sind doch in obigem Wirrwar alle relevanten Daten bereits enthalten.
Und in dem von dir angesprochenen Forum hat ein Victron-Fan(Mitarbeiter?) deutlich zum Ausdruck gebracht, daß Victron die Decodierung eben nicht preisgibt.
Mir bleibt wohl nur, mir ein RS232-Kabel zu kaufen, das mit dem MC zu lesen und mich jedesmal beim Betrachten meines Monitors zu ärgern oder damit das Obige zu hacken und dann das Kabel zurückzugeben ... (Natürlich nicht! )

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.

Geändert von hheck (14.10.2018 um 22:38 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 15.10.2018, 10:43
Benutzerbild von Mar-Thar
Mar-Thar Mar-Thar ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Richards Bay (Südafrika)
Beiträge: 3.130
Boot: Dean 365 Katamaran
Rufzeichen oder MMSI: Huhu!
4.361 Danke in 1.933 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hheck
Da aber alle Infos bereits im Original enthalten sind, ist das technisch völlig unsinnig.
Wenn man auf Takatukaland strandet, und in der mit angespülten Kiste neben Solarpanels, Batterien und MPPT-Lader ansonsten nur noch Kabel und ein paar Stecker nebst FTDI-Adapter zu finden sind, ist es möglicherweise eine sinnvolle Vorgehensweise, so ein Kabel selber zu basteln. Wie das geht und wie die drei verwendeten Kabel zu verdrahten ist, kann man sogar bei Youtube nachsehen.



Ansonsten weiß ich wirklich nicht so recht, warum man bei der Gesamtsumme der Anlage um 29€ einen solchen Aufriß machen und auch noch die Firma wegen "Geschäftemacherei" niedermachen muß.


mfg
Martin
__________________


Ich bin dann mal weg:
www.Thelxinoe.de
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 15.10.2018, 12:16
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.428
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.409 Danke in 714 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mar-Thar Beitrag anzeigen
Wenn man auf Takatukaland strandet, und in der mit angespülten Kiste neben Solarpanels, Batterien und MPPT-Lader ansonsten nur noch Kabel und ein paar Stecker nebst FTDI-Adapter zu finden sind, ist es möglicherweise eine sinnvolle Vorgehensweise, so ein Kabel selber zu basteln. Wie das geht und wie die drei verwendeten Kabel zu verdrahten ist, kann man sogar bei Youtube nachsehen.



Ansonsten weiß ich wirklich nicht so recht, warum man bei der Gesamtsumme der Anlage um 29€ einen solchen Aufriß machen und auch noch die Firma wegen "Geschäftemacherei" niedermachen muß.


mfg
Martin
Si tacuisses...

Helle
M.Y,Franziska
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 26 von 26


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Victron Energy AGM Batterie 130Ah Sonderposten Woody Werbeforum 0 05.04.2013 14:11
VICTRON Energy Elektronik XXXXXXX Werbeforum 0 13.09.2012 13:21
Victron Energy Solarpanele zum "Hammerpreis" Woody Werbeforum 1 19.10.2011 21:28
Batteriemonitor Victron Energy BMV 600 inkl. Shunt&Kabel zum absoluten Sonderpreis alexmosel Werbeforum 2 03.05.2011 20:03
TAYACHTING und VICTRON ENERGY XXXXXXX Werbeforum 0 02.06.2006 09:47


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.