boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Deutschland Alles rund um Deutschland. Nordsee, Ostsee, Binnen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 81Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 81
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 08.04.2019, 05:26
Benutzerbild von Dayskipper
Dayskipper Dayskipper ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.01.2012
Ort: Pforzheim - Offendorf/F
Beiträge: 2.043
Boot: Fairline Corniche
7.083 Danke in 1.735 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von RobG_NL Beitrag anzeigen
Auch bei 2/1, max 5 Std/Tag und Vavg 8kmh ?
Ich weiß natürlich nicht wie lange du bis Koblenz brauchst, aber die Runde Mosel - Saar - Saarkanal - RMK - Rhein wieder bis Koblenz kannst du gemütlich in 3 Wochen fahren. Ich fahre auch die meiste Zeit in Verdrängerfahrt und selten länger als 5-6 Stunden am Tag.

Der Vorteil wäre,
dass du den ganzen Rhein auf der Rückfahrt zu Tal hast,
dass du das Mittelrheintal völlig stressfrei und in voller Länge sehen kannst,
dass du viele sehr schöne Strecken fahren kannst und dich nur im unteren Rhein wiederholst,
dass du Schiffshebewerk, Tunnel und kulinarische Highlights im Elsaß hast.

Der einzige Nachteil ist die Vignette für Frankreich, die ist aber für die Urlaubszeit nicht wahnsinnig teuer

Natürlich musst du auch über 80 Schleusen überwinden

Wenn ich das aber mit meiner Plastikschüssel kann, dann ist das für dich auch ein Spaß


__________________
Grüße aus dem wilden Süden
Pedro



Intelligenz ist am gerechtesten verteilt, jeder denkt er hat genug davon.

Geändert von Dayskipper (08.04.2019 um 08:17 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 09.04.2019, 20:52
Schlappohr Schlappohr ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.05.2017
Beiträge: 38
18 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Ich kann auch auch eine Weiterfahrt bis Östrich Winkel empfehlen. Gerade die Lorelei Strecke ist sehr schön. Und auf jeden Fall den Yachthafen Rüdesheim...super nette Leute und Bewirtung durch die Vereinsmitglieder.Selten so gut und günstig gegessen/getrunken.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 10.04.2019, 13:35
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.293
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.049 Danke in 1.452 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dayskipper Beitrag anzeigen
Ich weiß natürlich nicht wie lange du bis Koblenz brauchst, aber die Runde Mosel - Saar - Saarkanal - RMK - Rhein wieder bis Koblenz kannst du gemütlich in 3 Wochen fahren. Ich fahre auch die meiste Zeit in Verdrängerfahrt und selten länger als 5-6 Stunden am Tag.
Bis Koblenz brauche ich, geschatzt und bei unserem Tempo etwa 2 wochen.
3 Wochen fur diese Tour macht alles ein bischen knapp...
Wir mussen auch noch zuruck (obwohl das theoretisch innerhalb 4-5 Tage kann)

Aber, Danke fur den Tipp
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 16.04.2019, 07:00
DonBoot DonBoot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: HD
Beiträge: 1.066
Boot: Windy Grand Mistral
722 Danke in 441 Beiträgen
Standard

Der Rhein wird erst hinter Bonn schön zu fahren, hinter Koblenz und bis Bingen ist er am ausdrucksstärksten, danach läd er mit seinen Auen und Altrheinen zum „Buchteln“ und baden ein.

Da schlimmste Stück ist aber der Niederrhein: Berufsschiff an Berufsschiff, das Ufer mit Industrieanlagen gesäumt und bis auf wenige Ausnahmen keine natürliche Möglichkeit mal einen Moment anzuhalten.

Wir fahren zwar jedes Jahr den Rhein runter und dann wieder hoch, aber zwischen Bonn und De Bijland fahr ich einfach nur durch und das möglichst schnell. Stops sind meist Düsseldorf und Köln.

Mit einem Verdränger würde ich nur bergabfahren wollen.

Grüsse Don
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 16.04.2019, 22:02
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.293
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.049 Danke in 1.452 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DonBoot Beitrag anzeigen
Der Rhein wird erst hinter Bonn schön zu fahren, hinter Koblenz und bis Bingen ist er am ausdrucksstärksten, danach läd er mit seinen Auen und Altrheinen zum „Buchteln“ und baden ein.

Da schlimmste Stück ist aber der Niederrhein: Berufsschiff an Berufsschiff, das Ufer mit Industrieanlagen gesäumt und bis auf wenige Ausnahmen keine natürliche Möglichkeit mal einen Moment anzuhalten.

Wir fahren zwar jedes Jahr den Rhein runter und dann wieder hoch, aber zwischen Bonn und De Bijland fahr ich einfach nur durch und das möglichst schnell. Stops sind meist Düsseldorf und Köln.

Mit einem Verdränger würde ich nur bergabfahren wollen.

Grüsse Don
Die Berufschiffe haben wir in unser Heimatrevier (NL Teil am Ender der Rhein) und damit habe ich kein Probleme.
Leider soll mann erst zum Berg ehe mann zum Tal fahren kann.
Und der Umweg über B/F ist kein Alternative.
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 08.07.2019, 11:41
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 414
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.300 Danke in 304 Beiträgen
Standard Einlaufbier schon mal kalt stellen ?

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen
Kleine Ergänzung zu Oberwinter:
Schwimmstege mit Finger, Wasser und Strom an jeder Box, Diesel-Bootstankstelle, gratis Fäk.-Absaugung und:
ein sensationelles Hafenrestaurant “Pfannkuchenschiff“ (portugiesische Küche).
Fußläufig ein sehr gut sortierter Supermarkt, ein romantisches Weindorf mit gemütlichen Kneipen, fußläufige S-Bahn-Verbindung nach Bonn, Auto/Personenfähre nach Bad Honneff mit Wander-Zugang zum Drachenfels im Siebengebirge.
https://yachthafenoberwinter.de/

Einer der besten und komfortabelsten Yachthäfen am Mittelrhein. Auch sehr zu empfehlen für einen mehrtägigen Hafen-Stop.
Ist ab Ende Juni mein neuer Heimathafen. Melde dich, kurz bevor ihr dort hinkommt - falls ihr dort hin kommt )- per PN.
Dann gibt's von mir eine Begrüßung und Beratung vor Ort einschließlich dem obligatorischem Einlauf Bier …
Würde mich echt freuen!

LG, Saint-Ex

Gesendet von meinem SM-T835 mit Tapatalk

Und Rob, wann kommst Du denn über den Rhein nach Bonn und Oberwinter (Rhein-Km 639) ?

Soll ich das Einlaufbier schon mal kalt stellen ????

Wäre echt schön, sich hier mal zu treffen....
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 08.07.2019, 13:23
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.11.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 3.690
Boot: 2-12m
6.123 Danke in 2.426 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen

Und Rob, wann kommst Du denn über den Rhein nach Bonn und Oberwinter (Rhein-Km 639) ?

Soll ich das Einlaufbier schon mal kalt stellen ????

Wäre echt schön, sich hier mal zu treffen....
Könntest du das Einlaufbier bitte in Anlegebier o.ä. ändern, ich bekomme sonst immer schlimmes Kopfkino wenn ich das lese
__________________
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 08.07.2019, 13:25
Benutzerbild von floka.floka
floka.floka floka.floka ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Rhein Kreis Neuss
Beiträge: 1.895
Boot: Jährlich wechselnd
17.363 Danke in 4.594 Beiträgen
Standard

Immer noch besser als ein Auslaufbier
__________________
Grüße Richard
(Als Mensch zu blöd, als Schwein zu kleine Ohren)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 08.07.2019, 13:33
Benutzerbild von Gerd-RS
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.239
Boot: Neptunus 145 AK Fly
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 211692220
5.764 Danke in 1.654 Beiträgen
Standard

Hallo Rob,

als Alternative zu Duisburg kommt vielleicht noch Krefeld in Betracht. Kleiner Clubhafen aber sehr freundliche Leute und das Restaurant ist auch ok. Hier gibt es auch Diesel. Infrastruktur außerhalb des Hafens allerdings praktisch nicht vorhanden.

Zu Oberwinter: Wirklich - wie von Schimi - beschrieben, ein toller Hafen mit sehr gutem Service. Es gibt nur einen Nachteil: Die vielbefahrene Bundesstraße B9 führt unmittelbar am Hafen vorbei. Und die Eisenbahn ist auch nicht weit weg. Das kann schon mal etwas störenden Lärm verursachen - leider auch nachts.

In Koblenz würde ich immer wieder die "Rheinlache" ansteuern:
Man liegt ruhig wie in einem Stadtpark und ist in wenigen Minuten zu Fuss in der Altstadt.

Wenn die Zeit noch reicht, solltet ihr unbedingt noch die klassische Bergstrecke bis Bingen fahren! Das ist zwar wegen der starken Strömung zu Berg etwas mühsam, lohnt aber in jedem Fall. Nirgend ist der "Canyon", den der Rhein gegraben hat, eindrucksvoller zu sehen.

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 08.07.2019, 13:49
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 414
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.300 Danke in 304 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
Hallo Rob,
als Alternative zu Duisburg kommt vielleicht noch Krefeld in Betracht. Kleiner Clubhafen aber sehr freundliche Leute und das Restaurant ist auch ok. Hier gibt es auch Diesel. Infrastruktur außerhalb des Hafens allerdings praktisch nicht vorhanden......Gruss
Gerd
Rob, das kann ich absolut bestätigen! Auf unserer Überführungsfahrt lagen wir dort wie in Abrahams Schoß. Das Restaurant ist wirklich gut - und vor allem auch gut bezahlbar.....

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
Hallo Rob,
...
Zu Oberwinter: Wirklich wie beschrieben, ein toller Hafen mit sehr gutem Service.
Es gibt nur einen Nachteil: Die vielbefahrene Bundesstraße B9 führt unmittelbar am Hafen vorbei. Und die Eisenbahn ist auch nicht weit weg. Das kann schon mal etwas störenden Lärm verursachen - leider auch nachts.
Gruss
Gerd
Ich liege jetzt seit zwei Wochen Tag und Nacht in Oberwinter - sogar auf dem jenseitigen Ufer am Damm - dort kommt der Lärmpegel noch etwas deutlicher an als direkt im Schallschatten der Uferböschung an der Landseite. Aber wenn man Türen und Fenster am Boot schließt, hört man eigentlich kaum etwas im Boot. Würde ich also nicht so kritisch bewerten.....

Auf jeden Fall erst mal ne gute Anreise bergan bis zum Mittelrhein....
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 08.07.2019, 15:54
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.053
5.577 Danke in 2.552 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen

Zu Oberwinter: Wirklich - wie von Schimi - beschrieben, ein toller Hafen mit sehr gutem Service. Es gibt nur einen Nachteil: Die vielbefahrene Bundesstraße B9 führt unmittelbar am Hafen vorbei. Und die Eisenbahn ist auch nicht weit weg. Das kann schon mal etwas störenden Lärm verursachen - leider auch nachts.
Stimmt, ich würde den Hafen auch nur als Transithafen anfahren. Ist das Restaurant am Hafen eigentlich immer noch zu? Im Ort gab ja auch kein vernünftiges Restaurant.
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 08.07.2019, 16:06
Bönsch Bönsch ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 13.10.2012
Ort: Aachen/Bonn
Beiträge: 239
Boot: Shetland F4 Favourite
234 Danke in 128 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Stimmt, ich würde den Hafen auch nur als Transithafen anfahren. Ist das Restaurant am Hafen eigentlich immer noch zu? Im Ort gab ja auch kein vernünftiges Restaurant.
Stimmt so ja auch nicht 🤔
Pfannkuchenschiff hat seit letztes Jahr geöffnet.
Gutes Restaurant in Oberwinter: Uhrmachers Restaurant.
Ein kleiner Abstecher zum Biergarten, Siebengebirgsblick, im Seitenarm an der Insel Nonnenwerth , lohnt sich auch.

Wer ein paar Höhenmeter überwinden möchte, Restaurant Rolandsbogen.
__________________
Es grüßt der Peter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 08.07.2019, 16:20
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 5.213
Boot: Sea Ray 260 Sundancer mit 6,3L Mercruiser
Rufzeichen oder MMSI: Hänn die denn kein Telefon.....
39.777 Danke in 9.015 Beiträgen
Standard

Schön als wir nach Ostern da übernachtet haben waren das Pfannkuchenschiff und sämtliche Restaurants im Ort geschloßen. (Mittwochs halt, top Absprache)
Wir haben dann eine Pizzeria im nächsten Ort aufgesucht.
Vom Lärm hab ich da nicht so extrem viel mitbekommen wir haben auch direkt hinter dem Restaurantschiff gelegen.
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaues

Stephan


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 08.07.2019, 16:24
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.053
5.577 Danke in 2.552 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bönsch Beitrag anzeigen
Stimmt so ja auch nicht 🤔
Pfannkuchenschiff hat seit letztes Jahr geöffnet.
Gutes Restaurant in Oberwinter: Uhrmachers Restaurant.
Ein kleiner Abstecher zum Biergarten, Siebengebirgsblick, im Seitenarm an der Insel Nonnenwerth , lohnt sich auch.

Wer ein paar Höhenmeter überwinden möchte, Restaurant Rolandsbogen.
Wie gesagt, Oberwinter ist für uns ein Hafen, wo wir mal eine Nacht bleiben und dann weiter. Muß halt jeder für sich entscheiden. Aber wenn man in den Hafen hineinfährt, sprechen die vielen leeren Plätze doch Bände. Das Restaurant Uhrmachers kennen wir. Ist nach unserer Meinung nicht so der Burner, dafür aber verhältnismässig teuer.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 08.07.2019, 16:35
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 414
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.300 Danke in 304 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bönsch Beitrag anzeigen
Stimmt so ja auch nicht ��
Pfannkuchenschiff hat seit letztes Jahr geöffnet.
Gutes Restaurant in Oberwinter: Uhrmachers Restaurant.
Ein kleiner Abstecher zum Biergarten, Siebengebirgsblick, im Seitenarm an der Insel Nonnenwerth , lohnt sich auch.

Wer ein paar Höhenmeter überwinden möchte, Restaurant Rolandsbogen.

Kleine Ergänzung:
Das Pfannkuchenschiff hat einen portugiesischen Pächter und eine sensationelle Küche (Öffnungszeiten beachten: Mittwoch - Samstag 11 - 21 Uhr; Sonntag 12:00 - 20:00 Uhr) - einschließlich eines wunderschönen Oberdecks (vulga: Terrasse) mit tollem Rheinblick.


Unter den von uns seit Anfang Juni auf unserer 400-Km-Reise angesteuerten Häfen (Lübbecke, Minden, Bad Essen, Alte Fahrt Fuerstrup, Henrichenburg, Castrop-Rauxel, Gelsenkirchen, Krefeld, Porz-Zündorf) gehört Oberwinter aus unserer Sicht zumindest zum oberen Drittel, vielleicht sogar zum oberen Viertel dieser Häfen bezügl. Lage, Ausstattung und Komfort.

Dass man hier nur einen Transithafen sehen kann, ist für mich nicht ganz nachvollziehbar.

Das historisch geprägte Örtchen Oberwinter ist wenige Meter vom Steg entfernt, ein großer Supermarkt direkt über die Straße (Mo - Sa bis 21:00 Uhr geöffnet), ein Markt-Cafe, das auch am Sonntag geöffnet hat, rustikale preiswerte (Frikadelle mit Brot: 2,50 EUR) und höher-preisige Restaurants mit Kultur-Angeboten, ein nahegelegener Bahnhof und ein interessantes Naherholungs-Umfeld.

Der Hafen selbst verfügt über sämtliche Annehmlichkeiten, die man als Boots-Wanderer benötigt oder schätzt:
Schwimmstege (keine Leinen-Anpassung bei geändertem Pegel), saubere Dusch- und Toiletten-Container auf den Schwimmstegen (5 Min. warm duschen = ,-50 , kalt = gratis), Waschmaschine und Trockner in einem der Sanitär-Container (4 x 1,- € / Waschgang), Handwagen zum Einkaufen oder Einladen, kostenloser Fäkalien-Abpump-Service, Wasser und Strom am Steg, kostenlose Hochdruckreiniger zur Bootspflege mit Rheinwasser, Müll-Annahme (war bei vielen Yachthäfen unterwegs nicht vorhanden) ..... was könnte man sonst noch brauchen?

Sorry, aber das ist jetzt "mein" Hafen, da möchte ich doch schon realisitisch drüber schreiben. Braucht ja keiner mögen und braucht auch keiner kommen - aber es sollte den Tatsachen entsprechen....

Übrigens: Ich habe zu keinem der hier genannten "Anbieter" irgend eine Verbindung, geschweige denn eigene wirtschaftliche Interessen. Ich bin einfach ein Freund offener, klarer und aufrichtiger Worte.....

Rob, Du bist mit Deinem Schiff hier nach wie vor HERZLICH WILLKOMMEN - und das "ANLEGE-BIER" (für Thomas/RING18) steht gekühlt bereit !!!
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)

Geändert von Saint-Ex (08.07.2019 um 16:42 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 08.07.2019, 17:36
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.293
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.049 Danke in 1.452 Beiträgen
Standard

So ... das ist eine menge Posts in einem Tag
Und es freut mich, so viele Bier angeboten zu bekommen

Obwohl wir unser Planung wegen privat umstand ein wenig ändern mussen (sag 4 stat 5 wochen) ist 'der Rhein zum Berg' immer noch unser Plan.

B9 kenne ich, die fahren wir immer von Bonn bis Bingen wenn wir richtung A/CH/I fahren. Mit Brunch in Remagen (hinfahrt) und Abendessen irgendwo an diese Strecke.
Ja, auch die Bahnstrecke kenne ich, aber da haben wir sehr gute erinnerungen an.

Also, wenn Sie ein Stahlverdränger mit NL Fahne sehen .....
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps

Geändert von RobG_NL (08.07.2019 um 17:53 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 08.07.2019, 17:38
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.293
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.049 Danke in 1.452 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
Wenn die Zeit noch reicht, solltet ihr unbedingt noch die klassische Bergstrecke bis Bingen fahren! Das ist zwar wegen der starken Strömung zu Berg etwas mühsam, lohnt aber in jedem Fall. Nirgend ist der "Canyon", den der Rhein gegraben hat, eindrucksvoller zu sehen.
Ich weiss (sehe oben), fahren fast Jährlich die B9 zwischen Bonn und Bingen als Alternativ für die A61/A3
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 08.07.2019, 17:40
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.293
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.049 Danke in 1.452 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
als Alternative zu Duisburg kommt vielleicht noch Krefeld in Betracht. Kleiner Clubhafen aber sehr freundliche Leute und das Restaurant ist auch ok. Hier gibt es auch Diesel. Infrastruktur außerhalb des Hafens allerdings praktisch nicht vorhanden.
Danke für diesen Tipp, Diesel brauche ich vermutlich nicht, denn Tanks sind fast voll wenn wir abreisen und 2 x 400 L ....
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 08.07.2019, 17:51
Benutzerbild von RobG_NL
RobG_NL RobG_NL ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2009
Ort: NL Linschoten
Beiträge: 3.293
Boot: Bruijs Spiegelkotter 10.00 OK
Rufzeichen oder MMSI: 244070252
3.049 Danke in 1.452 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
Hallo Rob,

als Alternative zu Duisburg kommt vielleicht noch Krefeld in Betracht. Kleiner Clubhafen aber sehr freundliche Leute und das Restaurant ist auch ok. Hier gibt es auch Diesel. Infrastruktur außerhalb des Hafens allerdings praktisch nicht vorhanden.
Meinen Sie Crefelder Yachtclub, LU 762 ?
__________________
Rob

Der Fliegenden Holländer
Verdrängt 11 Tonnen Wasser mit 84Ps
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 08.07.2019, 18:40
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.053
5.577 Danke in 2.552 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen


Der Hafen selbst verfügt über sämtliche Annehmlichkeiten, die man als Boots-Wanderer benötigt oder schätzt:
Schwimmstege (keine Leinen-Anpassung bei geändertem Pegel), saubere Dusch- und Toiletten-Container auf den Schwimmstegen (5 Min. warm duschen = ,-50 , kalt = gratis), Waschmaschine und Trockner in einem der Sanitär-Container (4 x 1,- € / Waschgang), Handwagen zum Einkaufen oder Einladen, kostenloser Fäkalien-Abpump-Service, Wasser und Strom am Steg, kostenlose Hochdruckreiniger zur Bootspflege mit Rheinwasser, Müll-Annahme (war bei vielen Yachthäfen unterwegs nicht vorhanden) ..... was könnte man sonst noch brauchen?

Sorry, aber das ist jetzt "mein" Hafen, da möchte ich doch schon realisitisch drüber schreiben. Braucht ja keiner mögen und braucht auch keiner kommen - aber es sollte den Tatsachen entsprechen....
Saint-Ex ich will dir "deinen Hafen" nicht mies machen. Aber die Dinge, die du beschreibst sind doch nichts besonderes, sondern gehören zum Standard einer Marina. Bei einem kleinen Vereinshafen ist das manchmal anders. Ich kenne z.B. am Rhein keinen Hafen ohne Schwimmstege. Aber das ist überhaupt nicht der Punkt. Der schlimme Mangel den der Hafen hat liegt nicht am Hafen selbst, sondern an seiner Umgebung und das ist die (meiner Meinung nach) sehr starke Lärmbelästigung. Wenn das für dich in Ordnung ist- alles klar.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 81Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 81


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Törnberatung Sommer 2019 für Deutschland Mangusta Deutschland 13 22.03.2019 22:23
Sommer 2019 Fin-De-Fin Nort Baltic sea Deutschland 16 12.11.2018 07:01
Rhein zu Berg durch das Gebirge WWK Allgemeines zum Boot 7 09.09.2017 19:52
Tipps: Rhein und Ijssel zu Berg Dennis1977 Allgemeines zum Boot 64 04.09.2017 13:41
Im Mai den Rhein zu Berg Beluroe Deutschland 36 27.03.2013 15:34


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.