boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 461 bis 480 von 498
 
Themen-Optionen
  #481  
Alt 15.02.2020, 16:21
eigenbau15 eigenbau15 ist gerade online
Ensign
 
Registriert seit: 01.09.2018
Ort: Kamen
Beiträge: 61
Boot: Lifestyle 750 Tender
35 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Diron Beitrag anzeigen
Tut mir leid aber meiner Meinung nach sieht kundenfreundlich anders aus...
Vielleicht sind die Chinaböller an dem Punkt schon einen Schritt weiter: Da gibts nacher keinen mehr der sich beklagt.
Hallo,

ja, beim Support bei meinem Chinaböller mit 5KW sind die etwas weiter.....die lassen dich komplett im Regen stehen.
Ich hatte ein kleines Problem mit den Display und habe den Händler angeschrieben. Der hat auch sofort reagiert, er hat mir mein Geld unaufgefordert zurückgeschickt, ohne im geringsten auf das Problem einzugehen. Das ist zwar ganz toll, aber der Fehler ist immer noch da, und ich habe keine Lösung.....

BG
Guido
Mit Zitat antworten top
  #482  
Alt 15.02.2020, 16:26
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 1.763
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper SG
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
2.370 Danke in 1.167 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von eigenbau15 Beitrag anzeigen
Hallo,

ja, beim Support bei meinem Chinaböller mit 5KW sind die etwas weiter.....die lassen dich komplett im Regen stehen.
Ich hatte ein kleines Problem mit den Display und habe den Händler angeschrieben. Der hat auch sofort reagiert, er hat mir mein Geld unaufgefordert zurückgeschickt, ohne im geringsten auf das Problem einzugehen. Das ist zwar ganz toll, aber der Fehler ist immer noch da, und ich habe keine Lösung.....

BG
Guido
Kauf einfach eine neue.....
__________________
Gruß Bergi :

http://www.stern-von-berlin.de/
Mit Zitat antworten top
  #483  
Alt 15.02.2020, 16:49
eigenbau15 eigenbau15 ist gerade online
Ensign
 
Registriert seit: 01.09.2018
Ort: Kamen
Beiträge: 61
Boot: Lifestyle 750 Tender
35 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bergi00 Beitrag anzeigen
Kauf einfach eine neue.....
Ja sicher, werde ich machen müssen, wenn ich nicht mit dem Fehler leben will.
Aber, Hilfe sieht anders aus. Alles wieder ausbauen und neu Anlage verbauen ist auch nicht so dolle.......

BG
Guido
Mit Zitat antworten top
  #484  
Alt 15.02.2020, 17:34
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 364
Boot: MAB 12
553 Danke in 241 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von eigenbau15 Beitrag anzeigen
Ja sicher, werde ich machen müssen, wenn ich nicht mit dem Fehler leben will.
Aber, Hilfe sieht anders aus. Alles wieder ausbauen und neu Anlage verbauen ist auch nicht so dolle.......
Sorry, aber was erwartest Du, wenn Du beim Chinamann kaufst?
Dass morgen der chinesische Servicemonteur an deinem Liegeplatz anklopft?
Du hast doch dein Geld zurück. Neuen Chinaböller kaufen, oder qualitativ aufrüsten (Planar/Autotherm, Webasto/Eberspächer).
Da alles voneinander kopiert ist, sollte der Austausch bei einigermassen guter Zugänglichkeit in (höchstens) einer Stunde erledigt sein.
Man kann eben nicht alles haben, lowbudget und firstclass service.
Klingt etwas direkt, aber so ist es doch...
__________________
Gruss, Dirk

"De beste stuurlui staan aan wal"
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #485  
Alt 15.02.2020, 17:34
Erposs Erposs ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Zeuthen
Beiträge: 1.761
Boot: Eigenbau Argie 15, Hunter 23
3.594 Danke in 1.919 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von eigenbau15 Beitrag anzeigen
Hallo,

ja, beim Support bei meinem Chinaböller ........

BG
Guido
Für die Chinaheizungen haben wir einen eigenen Fred.
Was für ein Problem hast Du?
__________________
Gruß, Jörg!
Mit Zitat antworten top
  #486  
Alt 15.02.2020, 20:26
eigenbau15 eigenbau15 ist gerade online
Ensign
 
Registriert seit: 01.09.2018
Ort: Kamen
Beiträge: 61
Boot: Lifestyle 750 Tender
35 Danke in 25 Beiträgen
Standard

@Erpross
Ups, habe ich nicht mitbekommen, sorry.
Da schaue ich doch mal rein, danke.

@Startpilot
Direkt ist immer gut
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #487  
Alt 15.02.2020, 22:27
Diron Diron ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.02.2020
Beiträge: 8
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Ich überlege ob eine Wasserheizung die bessere Wahl ist (auch wenn die Heiztechnik gleich ist) läuft die aber in Intervallen auf Höchstlast. Habt ihr da Tipps oder Erfahrungen zwischen den Vor- und Nachteilen der Heizsysteme? Empfehlungen?
Ein Heizwasserkreislauf installiere ich momentan sowieso da kann ich auch direkt nur das Wasser heizen (eigentlich sollte es nur durch Abwärme vom Motor und Generator geheizt werden).
Mit Zitat antworten top
  #488  
Alt 15.02.2020, 22:33
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 364
Boot: MAB 12
553 Danke in 241 Beiträgen
Standard

Nach dem etwas ungeglückten Start:
schreib doch mal was mehr zu deinem Projekt. 15m Stahl mit 2 Etagen?
Macht mich neugierig... Dann kann man auch mehr zu den Heizmöglichkeiten sagen.
__________________
Gruss, Dirk

"De beste stuurlui staan aan wal"
Mit Zitat antworten top
  #489  
Alt 15.02.2020, 23:43
Diron Diron ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.02.2020
Beiträge: 8
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Ok, gerne. Auch wenn das hier sicher nicht der richtige Platz ist - ich werde noch eine Webseite starten demnach stelle ich das "Projekt" dort noch umfangreich vor...aber die Zeit drängt momentan denn 30.03 muss ich bereit sein auszulaufen und autark zu leben. Der 15m Valkruiser hat 4,10m Breite und 3,85m plus 1,5m Tiefgang. Vorne Doppelkoje (mein Schlafzimmer) davor Küche und Essecke. Dann Wohnbereich ne halbe Etage rauf und drunter Maschinenraum mit zwei DAF575 Diesel je 120PS/6Zylinder unter großen Bodenklappen. Heckdurchgang wieder runter mit Bad/Toilette und zweitem Badezimmer mit Badewanne auf der anderen Seite. Hier hab ich alles rausgerissen weil wird Technikraum für Generator, Heizung, Solarsystem mit 230V/3000W und Lifepo mit 7,7KW dazu kommt noch die Trinkwasseraufbereitung durch Rückkehrosmose dazu alle Tanks -ach ja und der Waschtrockner alles in den Raum (ja DAS ist das eigentliche Projekt).
Im Heck Doppelbettschlafzimmer wird zum Arbeitsraum/Werkstatt und Fenster zur Badeplattform. Drüber fest überdachter Steuerstand mit Heckschiebetür und großer Terasse mit Persenning und Treppe zur Badeplattform/Davits. Rundumlauf. 2019 komplett neu lackiert und dann verkauft. Nun wirds mein neues Vollzeit-Zuhause.
Baujahr 1985 und 2012 Refit inkl. Motoren aber nur einfach verglast und halbherzig mit Styropor und Glaswolle gedämmt...wird alles nun Stück für Stück entfernt und ausgeschäumt. Dafür in teils Topzustand (außen sowieso wie neu, innen sehr gut...bis auf die Verbraucher-Elektrik (der Wahnsinn), aber da bin ich in meinem Fachgebiet und die hätte ich sowieso erneuert.
Tja und wie erwähnt keine Heizung...erst der Gedanke mit der Luftheizung, dann aber jetzt eh die Planung eines Heizwasserkreislaufs für die Kühlung des Generators und der Motorabwärme um diese zu nutzen/zu speichern und dann entsprechend gut und je Abschnitt/Raum temperaturgesteuert zu verteilen anstatt die Luft durch das ganze Schiff zu blasen und den Furz von Morgens unter der Bettdecke dann kurze Zeit später auch frisch erwärmt im Heck riechen zu können , was im Alltag weitere Probleme mit sich bringt (Kochen).
Ich bin also noch das Jahr beschäftigt deshalb umso ärgerlicher nach bisher eigentlich nur kurzem "bewohnen" von maximal 14 Tagen am Stück jetzt schon ein "nagelneues" und lebenswichtiges System zu verlieren - die Heizung...
Entsprechend überlege ich zur Wasserheizung zu wechseln...aber hält die länger (bei fast gleicher Bauweise) oder gibt es langlebige (bezahlbare) Alternativen? Oder muss ich einfach jedes Jahr damit rechnen sie zu tauschen aufgrund des Verschleißes/Lebensdauer?
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #490  
Alt 15.02.2020, 23:55
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 364
Boot: MAB 12
553 Danke in 241 Beiträgen
Standard

Hallo Diron,

danke für die aufschlussreiche Antwort. 15m Valkkruiser ist schon ´ne Nummer. Schönes Schiff. Deinen übrigen Angaben entnehme ich, dass Du langfristige/dauerhafte Bewohnung anstrebst.
Da ist Planar/Chinakracher/Webasto keine Lösung, auch nicht in der Wasserversion.
Wir haben das hier an anderer Stelle kürzlich erst erörtert; wenn Du dauerhaft beheizen willst auf Diesel/Heizölbasis, geht kein Weg an Kabola /Maritieme Booster vorbei. Wasserbasiert sowieso.
Auch wenn Standheizungen unter idealen Bedingungen oft erstaunliche Standzeiten erreichen, sind sie für Dauerbewohnung nicht geeignet.
Vorteil eines wasserbasierten Systems ist natürlich auch, dass Du einen Motor bzw. den Generator mit einbinden kannst.
Dessen ungeachtet ist eine zusätzliche Warmluftheizung (Planar) als Redundanz von Vorteil und ideal für die Übergangszeit.
__________________
Gruss, Dirk

"De beste stuurlui staan aan wal"
Mit Zitat antworten top
  #491  
Alt 16.02.2020, 00:50
Diron Diron ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.02.2020
Beiträge: 8
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Ich dachte es mir fast...die Frage nach der bezahlbaren Alternative ist zweifelhaft formuliert . Aber deine Antwort führt zumindest direkt zum Ziel - vielen Dank dafür - wenn auch für mich gerade unbezahlbar.
Ich habe gerade gesehen der Thread kommt aus 2014 und beginnt mit dem Link nach Autoterm.cz.
Entsprechend der perfekten Lösung lässt sich nun rechnen:
https://www.autoterm.cz/de/standheiz...4v-diesel.html

Als Komplettset bei 650€ liegt das (Ersatz)Gerät denke ich dann um die 400€. Unter 4000€ bekomme ich nichtmal die kleinste Version einer Kabola-Lösung volllständig installiert.

Demnach könnte ich 10 Jahre jedes Jahr tauschen...das steht für mich als Bastler und jemand der das Geld nicht mal eben hat nicht im Verhältnis zur "Dauerlösung".

Kabola scheint für den zu sein der es einmal und nie wieder macht (wobei hält die 10 jahre? ) -und auch bezahlen kann. Die Wartungskosten sind hier nichtmal berücksichtigt...

Ich glaube, dass sich sich am Ende eher eine Binar 5D Redundanz für mich anbietet. Und vielleicht hält die Binar 5D auch was länger als meine Planar 44D (wobei die mit ihrer extrem kurzen Lebensdauer auch eher die Ausnahme als die Regel zu sein scheint)...dann würde sich das auch rechnen.
Anscheinend muss ich mich aber damit abfinden, dass die(se) Heizungen ein recht kurzlebiges Verschleißteil sind.
Mit Zitat antworten top
  #492  
Alt 16.02.2020, 11:00
Benutzerbild von Kanalhummel
Kanalhummel Kanalhummel ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.05.2017
Ort: Schönwalde-Glien bei Berlin
Beiträge: 125
Boot: Verdränger Bruijsvlet 14,40
Rufzeichen oder MMSI: Ella-Sophie , DH6276
112 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Diron Beitrag anzeigen
Ich dachte es mir fast...die Frage nach der bezahlbaren Alternative ist zweifelhaft formuliert . Aber deine Antwort führt zumindest direkt zum Ziel - vielen Dank dafür - wenn auch für mich gerade unbezahlbar.
Ich habe gerade gesehen der Thread kommt aus 2014 und beginnt mit dem Link nach Autoterm.cz.
Entsprechend der perfekten Lösung lässt sich nun rechnen:
https://www.autoterm.cz/de/standheiz...4v-diesel.html

Als Komplettset bei 650€ liegt das (Ersatz)Gerät denke ich dann um die 400€. Unter 4000€ bekomme ich nichtmal die kleinste Version einer Kabola-Lösung volllständig installiert.

Demnach könnte ich 10 Jahre jedes Jahr tauschen...das steht für mich als Bastler und jemand der das Geld nicht mal eben hat nicht im Verhältnis zur "Dauerlösung".

Kabola scheint für den zu sein der es einmal und nie wieder macht (wobei hält die 10 jahre? ) -und auch bezahlen kann. Die Wartungskosten sind hier nichtmal berücksichtigt...

Ich glaube, dass sich sich am Ende eher eine Binar 5D Redundanz für mich anbietet. Und vielleicht hält die Binar 5D auch was länger als meine Planar 44D (wobei die mit ihrer extrem kurzen Lebensdauer auch eher die Ausnahme als die Regel zu sein scheint)...dann würde sich das auch rechnen.
Anscheinend muss ich mich aber damit abfinden, dass die(se) Heizungen ein recht kurzlebiges Verschleißteil sind.
Hallo Diron,
also meine Kabola B17 läuft jetzt 24 Jahre, wird aber auch in ein bis zwei Jahren ersetzt, weil sie zuviel verbraucht und mir zu laut ist.Läuft durchgehend von Oktober bis zum Frühjahr. Die neuen Modelle ,auch von Maritim Booster sind kleiner und leiser.
VG Christian
__________________
An Alle die denken sie wissen wie der Hase läuft - er läuft nicht, er hoppelt

Geändert von Kanalhummel (16.02.2020 um 11:01 Uhr) Grund: Autokorrektur ist Mist !!!!
Mit Zitat antworten top
  #493  
Alt 16.02.2020, 16:27
Benutzerbild von Flieger
Flieger Flieger ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.06.2004
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 2.278
Boot: Doriff 666
Rufzeichen oder MMSI: PRINCESS II
1.970 Danke in 980 Beiträgen
Flieger eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von bemi Beitrag anzeigen
@Flieger,
verkaufst du solche Heizungen und machst Beratung??
gruß
Bert
@Bert
Ich habe im Saarland die Vertretung für Autoterm / Planar und bin Servicepartner für Eberspächer und Webasto.
Ich verkaufe Heizungen und berate meine Kunden in Sachen Heizung / Klima und baue die Geräte ein.
__________________
Gruß
Bernhard

http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=121593

Früher zählte das erreichte, heute reicht das erzählte
Mit Zitat antworten top
  #494  
Alt 17.02.2020, 01:18
Benutzerbild von Herby1
Herby1 Herby1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.08.2019
Ort: Moselaner
Beiträge: 31
Boot: Greenline 33 Hybrid
16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Nachdem ich 2019 unser Boot gekauft hatte, lief die Heizung eigentlich super. Jetzt im Winterlager bei einer Außentemperatur von ca. 0 Grad C habe ich festgestellt, dass die Dieselheizung (Eberspächer mit 3 KW) nicht ausreicht um eine angenehme Raumtemperatur zu erreichen.
Also bin ich in den Maschinenraum gekrochen und habe dort festgestellt, dass die Heizung nur Außenluft ansaugt. Bin gleich zum Händler gefahren und habe Y-Klappen gekauft. Jetzt baue ich noch eine Steuerung, um zwischen Umluft und Frischluft zu mischen.
Jedenfalls habe ich nun mit Umluft im Nu die Bude angenehm warm. Sicherlich auch noch zum halben Preis.
__________________
Gruß Herbert
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #495  
Alt 17.02.2020, 12:41
JohnnyCash JohnnyCash ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 07.06.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 496
Boot: Holländisches Plattbodenschiff
Rufzeichen oder MMSI: DH9593 / 211768670
1.339 Danke in 314 Beiträgen
Standard

Moin,

Sorry, dass ich den Thread zerreiße, aber ich habe auch mal eine Frage zu den bekannten Dieselheizungen. Gemeint ist eine Planar Luftheizung mit 2 KW. Meine Frage bezieht sich auf die Auspuffsituation.
Und zwar war vorher eine Wallas Heizung von 1983 verbaut. Diese hatte den Auspuff nach oben gerichtet. Meine Hoffnung ist nun die, dass ich den alten Borddurchbruch für die neue Heizung wiederverwenden kann.
In der Betriebsanleitung des Planar lese ich aber, das sie den Auspuff nach unten, oder 90° quer ab haben muss. Betrifft das jetzt nur den Austritt, oder auch den letzendlichen Auslass der Abgase?
Wenn ich den Auspuff und den Schalldämpfer nach unten rauslasse, sollte doch Kondensat keine Schwierigkeiten haben abzulaufen, oder?

Vielen Dank für die Hilfe vorab.
__________________
Ahoi und die berühmte Handbreit,
Johnny

Liegeplatz
Mein Projekt: "Treuer Gesell"
Als Blog:http://treuergesell.blog
Mit Zitat antworten top
  #496  
Alt 18.02.2020, 06:27
Benutzerbild von Michael.holland
Michael.holland Michael.holland ist offline
Commander
 
Registriert seit: 26.02.2012
Ort: Bruinisse/Stevensweert
Beiträge: 334
Boot: Thompson Santa Cruz 3400
659 Danke in 398 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Diron Beitrag anzeigen
Ich dachte es mir fast...die Frage nach der bezahlbaren Alternative ist zweifelhaft formuliert . Aber deine Antwort führt zumindest direkt zum Ziel - vielen Dank dafür - wenn auch für mich gerade unbezahlbar.
Ich habe gerade gesehen der Thread kommt aus 2014 und beginnt mit dem Link nach Autoterm.cz.
Entsprechend der perfekten Lösung lässt sich nun rechnen:
https://www.autoterm.cz/de/standheiz...4v-diesel.html

Als Komplettset bei 650€ liegt das (Ersatz)Gerät denke ich dann um die 400€. Unter 4000€ bekomme ich nichtmal die kleinste Version einer Kabola-Lösung volllständig installiert.

Demnach könnte ich 10 Jahre jedes Jahr tauschen...das steht für mich als Bastler und jemand der das Geld nicht mal eben hat nicht im Verhältnis zur "Dauerlösung".

Kabola scheint für den zu sein der es einmal und nie wieder macht (wobei hält die 10 jahre? ) -und auch bezahlen kann. Die Wartungskosten sind hier nichtmal berücksichtigt...

Ich glaube, dass sich sich am Ende eher eine Binar 5D Redundanz für mich anbietet. Und vielleicht hält die Binar 5D auch was länger als meine Planar 44D (wobei die mit ihrer extrem kurzen Lebensdauer auch eher die Ausnahme als die Regel zu sein scheint)...dann würde sich das auch rechnen.
Anscheinend muss ich mich aber damit abfinden, dass die(se) Heizungen ein recht kurzlebiges Verschleißteil sind.
Guten Morgen fuer dein Schiff und Ganzjaehrig sind diese Modelle ueberhaubt nicht geeignet.Da diese zu klein sind und das falsche Brennersystem.Entweder Webasto DBW 2012-2020 oder Maritie booster.Da haste was Vernueftiges.
__________________
wenn du denkst es geht nicht mehr,kommt irgendwo doch scheisse her gruss michael
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #497  
Alt 18.02.2020, 15:24
Diron Diron ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.02.2020
Beiträge: 8
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Michael.holland Beitrag anzeigen
Guten Morgen fuer dein Schiff und Ganzjaehrig sind diese Modelle ueberhaubt nicht geeignet.Da diese zu klein sind und das falsche Brennersystem.Entweder Webasto DBW 2012-2020 oder Maritie booster.Da haste was Vernueftiges.
Danke aber der finanzielle Aspekt steht momentan - wenn auch kurzsichtig - im Vordergrund. Muss auch erstmal noch mehr Erfahrung gewinnen wie ich das Schiff beheize und welche Leistung dazu notwendig ist. Dazu kommt die fortschreitende und intensive Schaumdämmung (ca. 10cm) mit der ich jetzt schon deutlich weniger Wärmeverlust habe und obwohl ich damit noch am Anfang stehe.
Ich denke es wird sich in den nächsten Jahren auch einfach viel noch ändern - Bastler halt - womit mir die Verschleißlösung eventuell weniger im Weg steht als eine fest installierte Heizung. Es wird sich zeigen.

Der Grund war ja der Ärger über den aus meiner Sicht schlechten Support und die Tatsache, dass es ein gewisses Betriebs-/Erfahrungsgeheimnis um die Dauerleistung dieser Heizungen auf niedriger Stufe gibt, die der Hersteller weder erwähnt...eher (dem Kunden) bewusst verschweigt.
Alleine die superkurze Lebensdauer der Planar 44D hat mich irritiert und scheint auch bestätigt ein Sonderfall zu sein. Warten wir das Ergebnis dazu mal ab denn heute wollte der Support sich bei mir bzgl. Rückmeldung des Herstellers/Garantiefall melden.

Nun habe ich diese Erfahrung/Wissen um den Dauerbetrieb und entsprechend versuche ich die Binar 5D bzw. Autoterm Flow 5 weil die halt nur auf Volllast läuft (mindestens 20min) und ich hoffe deshalb dem Problem der kleinen Brennstufe zu entgehen...wie lange/länger das hält muss und wird sich dann zeigen. Ich werds hier kund tun. Und dann kann ich nochmal neu entscheiden was ich wirklich brauche bzw. sinnvoll für mich ist.

Ihr wart aber sehr hilfreich mit euren Erfahrungen und Anregungen zu diesem Thema. Vielen Dank dafür (aber trotzdem weiter diskutieren)
Mit Zitat antworten top
  #498  
Alt 18.02.2020, 16:33
Diron Diron ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.02.2020
Beiträge: 8
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JohnnyCash Beitrag anzeigen
Moin,

Sorry, dass ich den Thread zerreiße, aber ich habe auch mal eine Frage zu den bekannten Dieselheizungen. Gemeint ist eine Planar Luftheizung mit 2 KW. Meine Frage bezieht sich auf die Auspuffsituation.
Und zwar war vorher eine Wallas Heizung von 1983 verbaut. Diese hatte den Auspuff nach oben gerichtet. Meine Hoffnung ist nun die, dass ich den alten Borddurchbruch für die neue Heizung wiederverwenden kann.
In der Betriebsanleitung des Planar lese ich aber, das sie den Auspuff nach unten, oder 90° quer ab haben muss. Betrifft das jetzt nur den Austritt, oder auch den letzendlichen Auslass der Abgase?
Wenn ich den Auspuff und den Schalldämpfer nach unten rauslasse, sollte doch Kondensat keine Schwierigkeiten haben abzulaufen, oder?

Vielen Dank für die Hilfe vorab.
Du meinst den Einbau des Heizgerätes? Da muss das Abgasrohr definitiv nach unten oder (nur zu einer Seite - seitlich 90°) zeigen. Nach oben darf die Abgasöffnung des Heizgerätes nicht zeigen wie in der Montageanleitung eindeutig beschrieben (bautechnisch wird dann der Kraftstoff nicht korrekt eingespritzt).
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 461 bis 480 von 498


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.