boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.10.2021, 15:28
murphys law murphys law ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2008
Ort: Düsseldorf/Wassenaar
Beiträge: 2.079
Boot: Grommer 800
Rufzeichen oder MMSI: PH2588, MMSI244830184
2.436 Danke in 1.128 Beiträgen
Standard Registrierung der Funklizenz in NL

Eine kurze Information für alle, die es eventuell auch betrifft:
Ich bin angeschrieben worden von der Agentschap Telecom , daß es eine Gesetzesänderung für den Marifoongebrauch bzw. die Registrierung des Funkgerätes in NL für deutsche Staatsbürger bzw. Eigner, die ihren Wohnsitz in D haben.
In der Praxis bedeute es:
Wer sein Boot in NL liegen hat und eine Funklizenz mit NL Kennung hat, muß nachweisen, daß er entweder Wohnort in NL mit entsprechender Bürgernummer hat, das Boot in NL im Kadaster eingetragen ist, oder geschäftlich (Steuernr.) genutzt wird (auf der Webside Agentschap Telekom nachzulesen)
Alle anderen Begründungen, wie z.B. Vereinszugehörigeit, Jahrzehnte lang Beitrag an KNWV etc. zählen nicht!
Zusammenfassend bedeutet dies laut Telefonat vom heutigen Tag mit der Agentschap:
Die Registrierung wird zum 31.12. 2021 automatisch eingezogen und man benötigt eine neue Registrierung in D !
Entsprechend neues AIS etc. mit verbundenen Kosten und Papierkram
Ich habe die Möglichkeit, die Registrierung im Januar auf meine Frau (Niederländerin mit Wohnplatz und Bürgernummer) umschreiben zu lassen und dadurch kann ich sogar noch meine alten Reg.Nr. behalten
Ich denke es wird nur wenige von Euch treffen, aber es war davor schon ein großes Theater, da Sie mich per Einschreiben in D nicht erreichen konnten...warum auch? Lebe seit 10 Jahren fest in NL.....
Die Formulare zur Umschreibung gibt es natürlich jetzt noch nicht....
Ist wie mit den Vignetten für Amsterdam
__________________
sayonara
Thomas

"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen Sie ihren Standpunkt".
(Albert Einstein)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 19.10.2021, 15:52
Benutzerbild von Der Emsländer
Der Emsländer Der Emsländer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.11.2008
Ort: Haren
Beiträge: 254
Boot: Joker Clubman 21'
Rufzeichen oder MMSI: DB6393 MMSI 211818720
242 Danke in 116 Beiträgen
Standard

Gut ist ärgerlich,
aber Aufwand und Kosten sind ja wohl zu vernachlässigen !
__________________
Gruß
Heinz
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 19.10.2021, 16:08
murphys law murphys law ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2008
Ort: Düsseldorf/Wassenaar
Beiträge: 2.079
Boot: Grommer 800
Rufzeichen oder MMSI: PH2588, MMSI244830184
2.436 Danke in 1.128 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Der Emsländer Beitrag anzeigen
Gut ist ärgerlich,
aber Aufwand und Kosten sind ja wohl zu vernachlässigen !
Sehe ich etwas anders als Du....
Wenn Du zwei Funkgeräte hast, wobei das eine Gerät noch ein altes Shipmate ist, sind die Kosten der Umprogrammierung und die Registrierung in D ja nicht nur mit einem Zeitaufwand verbunden, sondern schon mit einigen hundert Euro.
Aber natürlich, wer hat der hat
Wie es mit AIS läuft weiß ich gar nicht
__________________
sayonara
Thomas

"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen Sie ihren Standpunkt".
(Albert Einstein)
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 19.10.2021, 17:32
eis eis ist offline
Commander
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Südhessen
Beiträge: 375
Boot: Crescent 465 Trader
420 Danke in 181 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von murphys law Beitrag anzeigen
Sehe ich etwas anders als Du....
Wenn Du zwei Funkgeräte hast, wobei das eine Gerät noch ein altes Shipmate ist, sind die Kosten der Umprogrammierung und die Registrierung in D ja nicht nur mit einem Zeitaufwand verbunden, sondern schon mit einigen hundert Euro.
Aber natürlich, wer hat der hat
Wie es mit AIS läuft weiß ich gar nicht
Ein paar Hundert Euro ist jetzt etwas übertrieben. Die Zuteilung der SSL kostet 51,00 und die Umprogrammierung des Gerätes Max. 30,00 Euro pro Gerät. Also eher überschaubar.
__________________
Gruß
Karsten
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 19.10.2021, 17:39
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 2.993
Boot: MAB 12 "Arkona"
5.975 Danke in 2.195 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von eis Beitrag anzeigen
Ein paar Hundert Euro ist jetzt etwas übertrieben. Die Zuteilung der SSL kostet 51,00 und die Umprogrammierung des Gerätes Max. 30,00 Euro pro Gerät. Also eher überschaubar.
So gesehen stimmt das.
Teuer könnte es aber werden, wenn Geräte, die den aktuellen Zulassungsbestimmungen in technischer Hinsicht nicht mehr entsprechen, aber Bestandsschutz hatten, umgemeldet werden müssen.
Das läuft dann wohl auf Neuanschaffung hinaus.
__________________
Gruss, Dirk

"Der alte Wolf, wird langsam grau, er kennt die Schliche die man braucht schon sehr genau.."
(Hildegard Knef)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 19.10.2021, 17:53
eis eis ist offline
Commander
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Südhessen
Beiträge: 375
Boot: Crescent 465 Trader
420 Danke in 181 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Startpilot Beitrag anzeigen
So gesehen stimmt das.
Teuer könnte es aber werden, wenn Geräte, die den aktuellen Zulassungsbestimmungen in technischer Hinsicht nicht mehr entsprechen, aber Bestandsschutz hatten, umgemeldet werden müssen.
Das läuft dann wohl auf Neuanschaffung hinaus.
Stimmt, aber vielleicht wäre es dann wegen technischem Fortschritt eh mal an der Zeit gewesen. So wahnsinnig teuer ist ne neue Funke ja auch nicht. Ich habe meine seinerzeit auch direkt in D anmelden müssen, da die Wohnsitzregelung für Neuanmeldungen auch schon länger besteht. Dass Altbestände irgendwann auch nicht mehr zulässig sein werden, war absehbar. Aber hilft dem TE auch nicht wirklich weiter.
__________________
Gruß
Karsten
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 19.10.2021, 17:57
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 2.993
Boot: MAB 12 "Arkona"
5.975 Danke in 2.195 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von eis Beitrag anzeigen
Stimmt, aber vielleicht wäre es dann wegen technischem Fortschritt eh mal an der Zeit gewesen. So wahnsinnig teuer ist ne neue Funke ja auch nicht. Ich habe meine seinerzeit auch direkt in D anmelden müssen, da die Wohnsitzregelung für Neuanmeldungen auch schon länger besteht. Das Altbestände irgendwann auch nicht mehr zulässig sein werden, war absehbar. Aber hilft dem TE auch nicht wirklich weiter.
Stimmt auch wieder.
Aber wenn Du zB. ein zu Deinem alten Schiff passendes Sailor RT144 hättest, würdest Du das vielleicht anders sehen...

__________________
Gruss, Dirk

"Der alte Wolf, wird langsam grau, er kennt die Schliche die man braucht schon sehr genau.."
(Hildegard Knef)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 19.10.2021, 18:14
eis eis ist offline
Commander
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Südhessen
Beiträge: 375
Boot: Crescent 465 Trader
420 Danke in 181 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Startpilot Beitrag anzeigen
Stimmt auch wieder.
Aber wenn Du zB. ein zu Deinem alten Schiff passendes Sailor RT144 hättest, würdest Du das vielleicht anders sehen...

Auch korrekt. Die Nostalgie ist dann dahin, schlimmer noch die Authentizität.
__________________
Gruß
Karsten
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 19.10.2021, 18:58
murphys law murphys law ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2008
Ort: Düsseldorf/Wassenaar
Beiträge: 2.079
Boot: Grommer 800
Rufzeichen oder MMSI: PH2588, MMSI244830184
2.436 Danke in 1.128 Beiträgen
Standard

Karsten,
ohne Altersstarrsinn und Rechthaberei, aber ich mußte hier in NL schon vor Jaaaaahren mehr als das doppelte bezahlen
__________________
sayonara
Thomas

"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen Sie ihren Standpunkt".
(Albert Einstein)
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 19.10.2021, 19:13
eis eis ist offline
Commander
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Südhessen
Beiträge: 375
Boot: Crescent 465 Trader
420 Danke in 181 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von murphys law Beitrag anzeigen
Karsten,
ohne Altersstarrsinn und Rechthaberei, aber ich mußte hier in NL schon vor Jaaaaahren mehr als das doppelte bezahlen
Für was jetzt genau meinst Du?
__________________
Gruß
Karsten
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 19.10.2021, 20:06
murphys law murphys law ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2008
Ort: Düsseldorf/Wassenaar
Beiträge: 2.079
Boot: Grommer 800
Rufzeichen oder MMSI: PH2588, MMSI244830184
2.436 Danke in 1.128 Beiträgen
Standard

Um mein geliebtes altes Shipmate und mein neues Icom mit AIS-Nummer programmieren zu lassen.
Aber wir schweifen wie immer total ab.
Ich wollte lediglich die Info geben für Mitbetroffene
__________________
sayonara
Thomas

"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen Sie ihren Standpunkt".
(Albert Einstein)
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 20.10.2021, 09:31
Benutzerbild von N2S3
N2S3 N2S3 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.07.2015
Ort: Köln
Beiträge: 495
Boot: Pura Vida 550
Rufzeichen oder MMSI: DG 4061
319 Danke in 150 Beiträgen
Standard

Wo gibt es denn mit dem Sailor RT 144 in D ein Problem? Da kann man völlig problemlos eine ATIS einprogrammieren und das kann man in D ohne jedes Problem benutzen. Die Netzagentur will sowieso nicht wissen, welches Funkgerät man genau hat.
Übrigens: ich habe selbst ein RT 144, das in D betrieben wird.
Grüße aus Köln
Gerhard
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 20.10.2021, 11:03
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 31.404
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
25.984 Danke in 16.236 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von N2S3 Beitrag anzeigen
Wo gibt es denn mit dem Sailor RT 144 in D ein Problem? Da kann man völlig problemlos eine ATIS einprogrammieren und das kann man in D ohne jedes Problem benutzen. Die Netzagentur will sowieso nicht wissen, welches Funkgerät man genau hat.
Übrigens: ich habe selbst ein RT 144, das in D betrieben wird.
Grüße aus Köln
Gerhard
Wenn du es schon lange hast hast du Bestandschutz... Bei Neuanmeldung darfst du auch nur Funkgeräte nutzen die dem zum Zeitpunkt der Anmeldung geltenden stand haben.

Wenn du jetzt also ein Boot neu ausrüstest, darfst du das RT 144 nicht nutzen...
Das Datum der Zulassungsurkunde ist entscheidend
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 20.10.2021, 11:13
Benutzerbild von justme
justme justme ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 1.346
Boot: Tresfjord 26 Lux
Rufzeichen oder MMSI: DF6347/211271830
1.524 Danke in 839 Beiträgen
Standard

Moin moin,

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Wenn du es schon lange hast hast du Bestandschutz... Bei Neuanmeldung darfst du auch nur Funkgeräte nutzen die dem zum Zeitpunkt der Anmeldung geltenden stand haben.

Wenn du jetzt also ein Boot neu ausrüstest, darfst du das RT 144 nicht nutzen...
Das Datum der Zulassungsurkunde ist entscheidend
wie kommst Du auf diese Aussage? Wenn ein ATIS-Modul eingebaut ist und die Kanäle 70,87 und 88 zum Senden gesperrt (gibt es Umrüstungen für) sind entspricht das RT144 immer noch allen gültigen Bestimmungen und kann selbstverständlich auch neu angemeldet werden (als Binnen- oder See-Sprechfunkgerät, also ohne DSC natürlich und nicht umschaltbar zwischen Schiffahrts- und Seefunk).

lg, justme

Geändert von justme (20.10.2021 um 12:48 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 20.10.2021, 16:43
Benutzerbild von N2S3
N2S3 N2S3 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.07.2015
Ort: Köln
Beiträge: 495
Boot: Pura Vida 550
Rufzeichen oder MMSI: DG 4061
319 Danke in 150 Beiträgen
Standard

Exakt so ist das.
Meines ist aus den Niederlanden gekauft 2015, die zugewiesene ATIS einprogrammiert und fertig. Ich hatte damals sogar extra die Netzagentur angemailt und wegen des RT 144 gefragt. Antwort: überhaupt kein Problem
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 20.10.2021, 16:48
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 2.993
Boot: MAB 12 "Arkona"
5.975 Danke in 2.195 Beiträgen
Standard

Tut mir ja ein wenig leid, dass mein Beispiel mit dem Sailor den Trööt etwas in die Aussenkurve gefahren hat.
Aber es hat auch die Situation alter Funkgeräte in der Umschreibung aufgehellt.
__________________
Gruss, Dirk

"Der alte Wolf, wird langsam grau, er kennt die Schliche die man braucht schon sehr genau.."
(Hildegard Knef)
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 20.10.2021, 16:53
Lady An Lady An ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 2.021
Boot: Linssen 410 AC Mark II Twin
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
2.319 Danke in 1.120 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von justme Beitrag anzeigen
Moin moin,



wie kommst Du auf diese Aussage? Wenn ein ATIS-Modul eingebaut ist und die Kanäle 70,87 und 88 zum Senden gesperrt (gibt es Umrüstungen für) sind entspricht das RT144 immer noch allen gültigen Bestimmungen und kann selbstverständlich auch neu angemeldet werden (als Binnen- oder See-Sprechfunkgerät, also ohne DSC natürlich und nicht umschaltbar zwischen Schiffahrts- und Seefunk).

lg, justme
Hm, hier steht aber etwas anderes. Seefunk ohne DSC ist nicht mehr zulassungsfähig. Letzter Absatz

https://www.bundesnetzagentur.de/Sha...cationFile&v=1
__________________
Irgendwann merkst Du: Du musst aufhören, Ozeane für Menschen zu überqueren, die für Dich nicht mal über eine Pfütze springen würden.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 21.10.2021, 11:13
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 2.191
2.078 Danke in 931 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von murphys law Beitrag anzeigen
(...)
Wer sein Boot in NL liegen hat und eine Funklizenz mit NL Kennung hat (...)
Mal unabhängig davon, dass die beschriebene Einschränkung ja schon länger bekannt ist: was ist eigentlich der Vorteil davon, seine Funke in NL anzumelden? Meines Wissens sind die Beiträge dort viel höher als bei der Bundesnetzagentur?

Groetjes

Matthias.
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 21.10.2021, 12:09
murphys law murphys law ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2008
Ort: Düsseldorf/Wassenaar
Beiträge: 2.079
Boot: Grommer 800
Rufzeichen oder MMSI: PH2588, MMSI244830184
2.436 Danke in 1.128 Beiträgen
Standard

@Matthias
Ganz einfache Erklärung (individuell):
Ich habe vor Jahrzehnten meine Lizenzen alle in NL (auf Niederländisch)erworben.
Mein Boot lag immer in NL.
Am Anfang waren es kleine Taler, dann kostenlos und seit einiger Zeit wieder mit jährlichen Kosten..
Es war und ist für mich reine Bequemlichkeit.
__________________
sayonara
Thomas

"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen Sie ihren Standpunkt".
(Albert Einstein)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 21.10.2021, 12:34
Benutzerbild von Perre Pescadore
Perre Pescadore Perre Pescadore ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Rheinland a.d.NG
Beiträge: 2.576
Boot: Holl.Stahlbau
4.083 Danke in 1.683 Beiträgen
Standard

In NL konntest du vor Jahren schon ein Handgerät als einziges auf das Boot anmelden.
__________________
Danyel, ja richtig gelesen mit y
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Funklizenz Neptun23 Allgemeines zum Boot 84 18.11.2015 17:36
Frage zum "Nummernschild" bzw. Beschriften der Registrierung Robert_83 Allgemeines zum Boot 4 12.07.2012 15:06
Funklizenz online lapaloma Allgemeines zum Boot 3 02.09.2009 18:35
Registrierung auf der Schlei ollejolle Allgemeines zum Boot 8 09.07.2009 16:18
Einleitung Funklizenz DK - Stammtisch kappes Allgemeines zum Boot 4 25.11.2005 14:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.