boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Motor > Motoren und Antriebstechnik



Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 31
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 21.09.2021, 18:58
goec2468 goec2468 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: NRW
Beiträge: 5.073
Boot: Bayliner 2252 LS, Chevrolet 5.7
3.366 Danke in 2.219 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MichaelH Beitrag anzeigen
Der Motor fasst ca. 7 Liter, plus ein paar Liter im Mörteltrog, damit die Pumpe noch ansaugen kann. 15l reichen und sind wiederverwendbar, durch Ablassen des Frostschutzes im Frühjahr durch die Entleerungsschläuche.
7 Liter scheint mir wenig, mein 5.7 braucht knapp 20 Liter.

Gruß

Götz
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 09.10.2021, 14:32
Benutzerbild von Hölle67
Hölle67 Hölle67 ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 05.04.2016
Ort: NRW
Beiträge: 319
Boot: Viper V203, 4.5 MPI
196 Danke in 111 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

habe heute den Ölwechsel bzw. das Einwintern durchgeführt.
Unter beachtung Eurer wertvollen Tips....Pela Absaugpumpe, Schläuche in den Nebenauspuff usw. .....hat das alles super funktioniert.
Von den 20 Litern Frostschutz sind 10 übrig geblieben....war ne super Einschätzung.

Vielen Dank nochmal für die kompetente Unterstützung.
__________________
....Boot fahren ist meine Leidenschaft....
lieben Gruß, Holger

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 10.10.2021, 17:20
Benutzerbild von Toni4566
Toni4566 Toni4566 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.11.2009
Ort: Raum Heilbronn
Beiträge: 199
Boot: Bayliner 1851
59 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Was für eine Pumpe nutzt ihr denn da und mit welcher Spannung? Und welches Frostschutzmittel am besten?
__________________
Viele Grüße aus dem Kraichgau

Frank
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 10.10.2021, 17:30
Benutzerbild von Toni4566
Toni4566 Toni4566 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.11.2009
Ort: Raum Heilbronn
Beiträge: 199
Boot: Bayliner 1851
59 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MichaelH Beitrag anzeigen
Der Motor fasst ca. 7 Liter, plus ein paar Liter im Mörteltrog, damit die Pumpe noch ansaugen kann. 15l reichen und sind wiederverwendbar, durch Ablassen des Frostschutzes im Frühjahr durch die Entleerungsschläuche.
Ablassen durch Entleerungsschläuche? Geht das auch beim 3,0l-Motor? Oder muss ich das dann in die Bilge über die Entleerungsschrauben laufen lassen und dann am Verschlussstopfen auffangen? Ist mir jetzt nicht so klar wie du das wieder rausholst.
Ansonsten echt super die Erklärungen und die Bilder
__________________
Viele Grüße aus dem Kraichgau

Frank

Geändert von Toni4566 (10.10.2021 um 17:43 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 10.10.2021, 19:44
Benutzerbild von PZarske
PZarske PZarske ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Nähe Dresden/Meißen
Beiträge: 523
Boot: Bayliner 2052 Capri V6 4,3LX
391 Danke in 210 Beiträgen
Standard

Mache das genauso.
Im Frühjahr den Frostschutz mittels der 2 Ablassschrauben am Motorblock und jeweils an den Krümmern, die Brühe in die Bilge laufen lassen und über das Lenzloch auffangen.
Vorher den Trailer über Stützrad vorne anheben, damit der Frostschutz in der Bilge gleich nach hinten läuft.
Bilge noch mit Küchenrolle trocken legen.
Das Ganze über Trichter mit Sieb wieder in Kanister abfüllen und fertig.
__________________
Mit wassersportlichen Grüßen

Peter

Das Leben ist wie eine Klobrille:
"Man macht viel durch"
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 11.10.2021, 08:33
Benutzerbild von MichaelH
MichaelH MichaelH ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 705
Boot: Bayliner 642
287 Danke in 161 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Toni4566 Beitrag anzeigen
Ablassen durch Entleerungsschläuche? Geht das auch beim 3,0l-Motor?
Ich habe an meinem 3.0MPI zwei blaue Entleerungsschläuche, aus denen lasse ich den Frostschutz im Frühjahr in ein paar Flaschen ab und verwende das Gemisch für die nächste Überwinterung wieder. Wenn man das Wasser vor dem Spülen mit Frostschutz ebenfalls ablässt, dann vermischt und verwässert das den Frostschutz nicht.

Zu den Frostschutzmitteln habe ich im Internet folgendes gefunden:
Zitat:
Zitat von keine Ahnung mehr woher
Die Universalkühlmittel unterscheiden sich in "silikatfrei" oder eben nicht.

Silikatfreie werden von allem für Leichtmetallmotoren verwendet, müssen aber relativ zügig regelmäßig getauscht werden, da der Korrosionsschutz nicht lange anhält. Silikathaltige Mittel sind vor allem für Grauguß (mit Alu-Kopf)-Motoren geeignet, da sie die Innenflächen beschichten und daher einerseits vor Korrosion schützen und andererseits vermeiden, daß Alu zugunsten von Grauguß anfängt, sich selbst aufzuopfern. Im Alu-Motor können silikathaltige Mittel die thermische Gesundheit unter Umständen beeinflussen.

Bei nahezu allen ältern Motoren (also alle Benze) ist auf jeden Fall silikathaltiges Mittel die bessere Wahl - alle drei Jahre wechseln sollte sein. Die sind i.d.R. tür5kusgrün bis dunkelblau-grau, sodaß auch eine Mischung möglich ist.

Die silikatfreien sind i.d.R. rosa bis rot - die haben in älteren Wagen nichts zu suchen bzw. bringen m.W. keine Vorteile.
Als Frostschutz verwende ich daher das grünblaue silikathaltige Eurol Afrostin.
__________________
LG Michael
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 11.10.2021, 10:51
Benutzerbild von Sharpsolver
Sharpsolver Sharpsolver ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.05.2015
Ort: Wien
Beiträge: 167
Boot: Searay 190SPE
234 Danke in 84 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MichaelH Beitrag anzeigen
hoffen das keine Metallspäne an der Schraube kleben
Ein paar kleine Späne sind doch normal oder?
__________________
LG aus Wien

Christoph
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 11.10.2021, 12:31
Benutzerbild von MichaelH
MichaelH MichaelH ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 705
Boot: Bayliner 642
287 Danke in 161 Beiträgen
Standard

Je weniger, um besser würde ich sagen. Je mehr, desto öfter Ölwechsel.
__________________
LG Michael
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 12.10.2021, 14:03
Benutzerbild von Sharpsolver
Sharpsolver Sharpsolver ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.05.2015
Ort: Wien
Beiträge: 167
Boot: Searay 190SPE
234 Danke in 84 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MichaelH Beitrag anzeigen
Je weniger, um besser würde ich sagen. Je mehr, desto öfter Ölwechsel.
OK, seh ich auch so. Die schraube ist magnetisch, dort sammeln sich immer winzige Späne. Ich wechsel das Getriebeöl jährlich, von Beginn weg war da immer etwas Abrieb drauf.
__________________
LG aus Wien

Christoph
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 12.10.2021, 16:47
Benutzerbild von MichaelH
MichaelH MichaelH ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 705
Boot: Bayliner 642
287 Danke in 161 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sharpsolver Beitrag anzeigen
Die schraube ist magnetisch, dort sammeln sich immer winzige Späne.
Ich bin 18 Jahre einen Force 120 gefahren, da waren auch immer winzige Späne drauf, jetzt seit 6 Jahren einen Alpha One, da waren noch nie Späne drauf. Jeder Antrieb hat scheinbar seine Eigenheiten.
__________________
LG Michael
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 12.10.2021, 19:27
Benutzerbild von Sharpsolver
Sharpsolver Sharpsolver ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.05.2015
Ort: Wien
Beiträge: 167
Boot: Searay 190SPE
234 Danke in 84 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MichaelH Beitrag anzeigen
Ich bin 18 Jahre einen Force 120 gefahren, da waren auch immer winzige Späne drauf, jetzt seit 6 Jahren einen Alpha One, da waren noch nie Späne drauf. Jeder Antrieb hat scheinbar seine Eigenheiten.
na dann hoff ich mal auf eine Eigenheit meines Alpha One Gen 2...
__________________
LG aus Wien

Christoph
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 31

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verbrauch Marc 4.5MPI 200PS in Bayliner VR5/642 vatti67 Kleinkreuzer und Trailerboote 4 17.06.2017 20:16
Mercury 5.0 V8. Einwintern und Ölwechsel ? womi Motoren und Antriebstechnik 21 10.06.2014 15:26
Mercruiser Alpha One einwintern und Ölwechsel Ossenkop Motoren und Antriebstechnik 107 02.11.2013 14:58
Benzintank / Ölwechsel Einwintern tom03 Motoren und Antriebstechnik 1 18.09.2012 06:59
Johnson V8 250Ps Bj.1998 SerSch Motoren und Antriebstechnik 4 27.08.2011 10:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.