boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 173Nächste Seite - Ergebnis 141 bis 160 von 173
 
Themen-Optionen
  #121  
Alt 11.07.2018, 09:18
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 449
Boot: Eikplast 2, Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.798 Danke in 390 Beiträgen
Standard

So sprach Häuptling Shlauer Shlumph vom Stamme der Shoshoni: "Höret meine Worte, Kinder:



Ein sharfes Aug' hat der Shakal und fein ist seine Nase..."

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
...hast Du die Planke nicht zu tief abgehobelt?
Ja, und nein. Das ist mir jedenfalls gestern bei den Bildern auch aufgefallen, daher hab ich abends gleich mal nachgemessen. Leider hat mein Handy letzte Nacht im Büro verbracht, so dass ich keine Fotos machen konnte.

Ja, es ist etwas mehr als die Mitte, an der Stevenvorderkante 20mm statt 17, also im verspachtelbaren Rahmen und an dieser Stelle nicht kritisch. Kurz hinter'm Stefan stimmt es wieder. Dazu kommt, dass die Kante etwas angeschrägt ist, da ich verweichlichter Büromensch beim Hobeln mir nicht den Daumen am Stefan kaputthauen wollte . Also nein, es sieht schlimmer aus, als es ist.
Auf der Steuerbordseite ist das besser geworden, die hab ich gestern Abend geklebt.

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
...an BH1 hätte die Seitenplanke mit der Oberkante Kimmweger abschließen können. Es wird dann mit dem Einbau vom Kiel alles entsprechend abgeschrägt.
Auf der anderen Seite hatte ich die Kimmweger schon mal grob vorgehobelt, das war auf diesem Bild zu sehen:



auch an Schott 1, um zu sehen um wieviel kürzer ich die Planke schon mal aussägen kann. So brauche ich nachher nicht so viel Platte weghobeln bzw. -schleifen. Da stehen aber immer noch ca. 2mm nach oben über, sie ist also immer noch höher als die Verlängerung der Kante von Schott 1.

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
Wie willst Du mit der verklebten Seitenplanke den Kimmweger im vorderen Bereich schräg zum Kiel schleifen?
Gar nicht, der wird oberhalb der Platte abgehobelt.

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
Den Kiel kannst Du doch im vorderen Bereich schon einkleben; läßt ihn nur hinten noch "hängen", damit er Dein Brückendeck nicht hochzieht, bevor die Seitenplanken das Ganze stabilisieren.
Somit kannst Du die Kimmweger (und Kiel) im vorderen Bereich (bis BH1) schon vorschleifen.
Gute Idee, Jens! Ich hatte auch überlegt, den Kiel zuerst zu kleben, es aber wegen der Stabilität wieder verworfen. Aber den hinteren Teil hängen zu lassen sollte funktionieren. Vielleicht mache ich das doch noch, bevor ich die Innenplanken klebe. Vorher muss ich zwischen Schott 1 und Stefan aber noch alles von innen versiegeln. Das wird sonst mit aufgeklebtem Kiel etwas hakelig...
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #122  
Alt 11.07.2018, 10:58
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.550
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
5.934 Danke in 1.307 Beiträgen
Standard

Da hatte das Foto doch einen "falschen" Eindruck vermittelt.


Ich will auf keinen Fall den "Besserwisserstatus" erwerben - sollte nur ein Tip sein.

Zum Kiel - bis BH 3 verläuft er nahezu gerade - genau das meinte ich mit hinten "hängen lassen"
.
Die Form der Kiellinie ab Steven bis zu der Stelle wo sich die Bodenplanken treffen (in der Nähe von BH1) wird noch interessant und da ist es, so denke ich, von Vorteil, wenn mit dem verlängertem Bandschleifer der Winkel gerade vom Kimmweger nach oben zum Kiel geführt werden kann - und das ganze wechselseitig... Bandscleiferverlängerung auf den Kiel auflegen und den Winkel am Kimmweger (in Deinem Fall bis Mitte Kimmweger) schleifen.


...oh Gott - bin schon wieder im Besserwissermodus
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #123  
Alt 11.07.2018, 12:12
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 449
Boot: Eikplast 2, Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.798 Danke in 390 Beiträgen
Standard

Oh, da kann ich kalauern:

Es ist nur der ein Besserwisser
der ständig meint, dass besser is' er.

Alles gut, Jens, das hat ja nichts mit Klugscheißerei zu tun, im Gegenteil, ich bin für jeden deiner Hinweise dankbar Ich würde mich eher ärgern, wenn ich irgendeinen gravierenden Fahler mache und einer von euch sagt: "Ja, das sah auf dem Foto gleich so komisch aus, aber ich wollte ja nicht klugscheißen, deshalb hab ich nichts gesagt...". Immerhin haben Günter und du eure Rümpfe schon stehen und kennt die Fallstricke. Also bitte bitte immer gleich reingrätschen, wenn euch etwas aufstößt. Wenn es denn hinterher halb so wild ist, um so besser

Bandschleifer gibt's übrigens nicht. Wenn meine Band davon Wind bekäme, dass ich einen Bandschleifer benutze, würde sie mit mir keine Bandnudeln mehr essen Dann hätte ich den Bandsalat
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #124  
Alt 11.07.2018, 13:18
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.144
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 2. Liga war schööön
2.658 Danke in 831 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
[...]


...oh Gott - bin schon wieder im Besserwissermodus
Jens,
ganz bestimmt nicht!!!!


Deine Beiträge haben Hand und Fuß, geben wirklich Ratschlag und Klugscheißern nicht rum oder haben es nachher besser gewusst.

Holger,

vielleicht solltest Du doch nochmal zum Bandmaß greifen und nachmessen, sonst muss du im schlimmsten Fall nachher noch eine Bandsäge benutzen. Und pass beim Bauen auf deine Bandscheibe auf!!!

Lieben Gruß

Mio, der den Clown immer noch nicht verdaut hat und am laufenden Band blöde Kommentare abgibt.
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover. - Mark Twain

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #125  
Alt 11.07.2018, 14:02
kreuzberger kreuzberger ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 282
Boot: Kanu ( "Kymi River", durch Dreiteilung modifiziert )
785 Danke in 222 Beiträgen
Standard und...

bandele nicht mit jeder an...
__________________
"Be strong, O paddle! be brave, canoe!
The reckless waves you must plunge into.

Reel, reel,

On your trembling keel,

But never a fear my craft will feel."
von E. Pauline Johnson
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #126  
Alt 15.07.2018, 22:17
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.775
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.189 Danke in 1.340 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Blitzeblau Beitrag anzeigen
So, Villa Bacho hobelt, Villa Riba berechnet lustige Parabeln, und was macht Villa Rostock? Genau, die gerade zusammengeklebten Platten wieder kaputt. [...]


[...]

Moin Holger,
wie hast du die Größen der Ausschnitte festgelegt? Soweit ich sehe, macht Bernd ja dazu keine Angaben. Ich überlege, ob ich ihn frage.

Unter ergonomischen Gesichtspunkten (Rein- und Rausräumen von Installationen und/oder Materialien) ist ja eine möglichst große Öffnung erwünscht, aber gleichzeitig schwächt man ja in gewisser Weise dadurch gleichzeitig die Festigkeit des Brückendecks, wenn von der ursprünglich durchgehenden Platte nur noch relativ schmale Stege stehenbleiben.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #127  
Alt 16.07.2018, 07:53
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.550
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
5.934 Danke in 1.307 Beiträgen
Standard

Moin Günter,


ich bin zwar kein Statiker, aber ich denke mal die Hauptstabilität wird durch die vordere und hintere Kabinenwand erreicht und im Bugbereich durch die vordere Wand der Koje.

Insgesamt denke ich, wird durch alle Einbauten (Sitzbank, Küchenschrank, Sanitärzelle und die beiden Backskisten) und die Dachkonstruktion die Gesamtstablilität erreicht, da ja alle Teile fest mit dem Brückendeck verklebt sind, ebenso die großen Hohkehlen an den Rümpfen unterm Brückendeck.

Sichelich könnte man das jetzt alles im einzelnen berechnen, welches Biegemoment an welcher Stelle auftritt, aber durch die Verschachtelung der Einbauten könnte das kompliziert werden...

und gerade die Verschachtelung macht ds gesamt Konstrukt stabil (ist so ein Bauchgefühl - sorry Günter, ich weiß Du hast es lieber schwarz auf weiß in Zahlen )



Was mir eher mehr Sorgen machen würde, ist die Durchbiegung der 12mm Brückendecksplatte in der Mitte der Kabine, aber selbst das wird die vordere und hintere Kabinenwand verhindern.
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #128  
Alt 16.07.2018, 08:49
Benutzerbild von dampfspieler
dampfspieler dampfspieler ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.07.2007
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 627
Boot: Modelldampfboot "Eichendampfer"
1.647 Danke in 455 Beiträgen
Standard

Moin Holger,

mal kurz nachgefragt - mit welchen Sägeblättern hast Du die Ausschnitte in den Platten gesägt? Der Sägespalt sieht ziemlich schmal aus und da mir die Anfertigung von Puzzle-Schäftungen bevorsteht, wüsste ich es gern.

Zu den Ausschnitten im Deck - verchließt Du die Öffnungen dann wieder mit Deckeln?

Viele Grüße Dietrich
__________________
Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.
------------
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #129  
Alt 16.07.2018, 08:52
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 449
Boot: Eikplast 2, Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.798 Danke in 390 Beiträgen
Standard

Moin ihr beiden,

so sehe ich das auch. Alle Querwände, Einbauten und die großen Hohlkehlen geben dem Ganzen eine ausreichende Stabilität. Ich turne ja jetzt schon recht sorglos auf dem Ding rum. Insofern habe ich die Öffnungen tatsächlich nach Ergonomie und geplanten Einbauten (Wassertanks, Batterien, Kanister, seemännischen Kram...) dimensioniert.

Bernd gibt da im Übrigen in den Plänen eine ganz klar zu befolgende Anweisung. Kopf nach links:



also ein klares: "Macht doch, was ihr wollt!" Tut der Hals weh? Dann dieses Bild solange ansehen, bis es vorbei ist:



Ich weiß, ich hätte das Bild auch drehen können
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.

Geändert von Blitzeblau (16.07.2018 um 09:16 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #130  
Alt 16.07.2018, 09:01
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 449
Boot: Eikplast 2, Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.798 Danke in 390 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dampfspieler Beitrag anzeigen
Moin Holger,

mal kurz nachgefragt - mit welchen Sägeblättern hast Du die Ausschnitte in den Platten gesägt? Der Sägespalt sieht ziemlich schmal aus und da mir die Anfertigung von Puzzle-Schäftungen bevorsteht, wüsste ich es gern.

Zu den Ausschnitten im Deck - verchließt Du die Öffnungen dann wieder mit Deckeln?

Viele Grüße Dietrich
Moin Dietrich,

das ist ein Makita BR-13. die haben im Schaftbereich eine gegenläufige Zahnung, um Ausrisse im Sperrholz zu vermeiden:



https://www.amazon.de/dp/B00AEVT1A0

Das ist kein Schnellsägeblatt, ich säge damit auch ohne Pendelhub. Dafür schneidet es sehr präzise, gerade bei Sperrholz.

Ups, hab deine zweite Frage übersehen: Alle ausgeschnittenen Segmente werden zu Lukendeckeln. Die beiden Einstiege vorn für die Betten lassen sich im "Schlafmodus" öffnen und sind dann begehbar. Alle anderen Öffnungen werden wasserdicht verschlossen und sind nur im Bedarfsfall zugänglich.

__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.

Geändert von Blitzeblau (16.07.2018 um 09:27 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #131  
Alt 16.07.2018, 09:45
Benutzerbild von dampfspieler
dampfspieler dampfspieler ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.07.2007
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 627
Boot: Modelldampfboot "Eichendampfer"
1.647 Danke in 455 Beiträgen
Standard

Moin Holger,

Zitat:
... die haben im Schaftbereich eine gegenläufige Zahnung, um Ausrisse im Sperrholz zu vermeiden ...
danke, wieder was gelernt und auch gleich noch das "Haben-wollen-Syndrom" geweckt.

Ich revanchiere mich wegen der "wasserdichten Ausführung" mal mit einem Hinweis zu einem Anbieter von ELASTOMER-Schnüren, bei dem ich immer "etwas" gefunden habe und mit dem ich sehr zufrieden bin.

Viele Grüße Dietrich
__________________
Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.
------------
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #132  
Alt 16.07.2018, 10:04
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 449
Boot: Eikplast 2, Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.798 Danke in 390 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dampfspieler Beitrag anzeigen
Moin Holger,


danke, wieder was gelernt und auch gleich noch das "Haben-wollen-Syndrom" geweckt.

Ich revanchiere mich wegen der "wasserdichten Ausführung" mal mit einem Hinweis zu einem Anbieter von ELASTOMER-Schnüren, bei dem ich immer "etwas" gefunden habe und mit dem ich sehr zufrieden bin.

Viele Grüße Dietrich
Danke, ist gebookmarkt
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #133  
Alt 22.07.2018, 21:20
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 449
Boot: Eikplast 2, Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.798 Danke in 390 Beiträgen
Standard

Hallöchen in die Runde! Während Mio den Galliern das Leben schwer machen darf, (oder war das andersrum?)



kann ich den Klimawandel noch im Büro genießen Wo war ich? Ach ja! Die äußeren Seitenplanken an Steuerbord sind auch dran:



Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
Den Kiel kannst Du doch im vorderen Bereich schon einkleben; läßt ihn nur hinten noch "hängen", damit er Dein Brückendeck nicht hochzieht, bevor die Seitenplanken das Ganze stabilisieren.
Somit kannst Du die Kimmweger (und Kiel) im vorderen Bereich (bis BH1) schon vorschleifen.
Jo Jens, so mok wi dat Und doch wieder anners, wi loten dor nix hängen: Ich lasse nur die vorderen Seitenplanken weg, die anderen kommen ran, dann ist genug Stabilität da, um den Kiel komplett zu verkleben. Die beiden vorderen Platten kommen dann erst, wenn die Kimmweger verschliffen sind.





Yeah, Kiel-legung, endlich Ja nee, denkste, soweit sind wir noch nicht. Abgesehen davon, dass ich alle Hochbeete noch von innen versiegeln will, muss ich meiner Elbin noch mal an's Hinterteil. Nein, kein Hormonstau, die Schwänzchen müssen noch ran. Und da sind ja noch nicht mal die Ausschnitte für die Weger und die Kielbalken drin. Also liebe Kielleisten, ihr bleibt noch ein wenig unter'm Carport.

Wie ich so in der Werkstatt stehe und Ausschnitte ausschneide (ob die wohl deswegen so heißen ), hoppelt vor dem Fenster ein Eichhörnchen vorbei. So was:



Es soll ja heutzutage tatsächlich Leute geben, die haben noch nie ein Eichhörnchen gesehen. Also diese Füchse ohne weiße Schwanzspitze auf den Waldbrandwarnschildern an der Autobahn, das sind Eichhörnchen, und die gibt es auch in echt

Eichhörnchen sind in erster Linie da, um sich mühsam zu ernähren. Nicht so wie ich, wenn ich Hunger habe, gehe ich zum Dönermann um die Ecke und sag "Ein'n komplett", und schon macht der das. Und so schnell, wie der den gemacht hat, hab ich ihn dann auch aufgegessen. Jetzt stellen wir uns mal vor, ein Eichhörnchen taucht beim Dönermann auf "Guckst du Eischhörnschen, isch hab da Saunakarussel, magst mal fahren, ? "

Naja, jedenfalls hat Galadriel jetzt zwei Schwänzchen mit Leisten drin, auf denen dann die Badeplattform liegt.





Also Plattförmchen Badestuhl?



Äh nee, eher sowas



nur kleiner.

Schönen Sonntagabend und 'ne schöne Woche
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #134  
Alt 01.08.2018, 13:57
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 449
Boot: Eikplast 2, Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.798 Danke in 390 Beiträgen
Standard

Hallöchen zusammen,

neulich las ich diesen Spruch,



da musste ich doch gleich mal nach dem Schaaatz schauen, nicht, dass der schon geschmolzen ist ! Nee, ist noch da, puuh....

Mir geht's im Moment wie Günter und Jens, nach meinen Erfahrungen mit dem Brückendeck lasse ich alle größerflächigen Epoxy-Arbeiten liegen, das bringt nix. Kiel und Planken müssen warten Aber was kann man beim Bootbauen immer? Kleine Brettchen und Leisten zusammenkleben. Gut für euch, gibt's mehr Bilder Zuerst wurde Galadriel wieder zum Zeichen- und Sägetisch und eine Sperrholzplatte in Brettchen zerteilt.





Die Sitzkisten auf dem Achterdeck werde ich nicht bauen, dafür zwacke ich dem Hohlkörper darunter ein wenig Volumen als Stauraum ab. Ich hatte ja extra Öffnungen ins Brückendeck geschnitzt:



Damit das aber trotzdem dichte Hohlräume bleiben, sollen da also Kästen drunter:





Jetzt weiß ich auch, was ein Schwitzkasten ist . Das waren aber noch nicht alle Brettchen. Die restlichen sind für die Schwänzchen:





Die Frage ist ja nicht ob, sondern wann man mit der achtersten Außenecke mal irgendwo anditscht, deshalb hat Schlaubi-Schlumpf Leistenholger das Brettchen mit einer diagonalen Leiste ausgesteift. Man kann ja nie wissen. Außen kommt später noch eine Scheuerleiste rum. Apropos, diese Rolle 20mm-Hanftauwerk hat ein Vereinskumpel aussortiert,



nein, die werde ich nicht rauchen, daraus wird einmal Galadriels Scheuerleiste entstehen, danke Frank. Aber that's noch Future... Und wo ich schon mal dabei bin, danke auch Krischan und Hans für die langen Schraubzwingen, die ich mir leihen darf, das macht vieles einfacher

Nu aber zurück zum Bau: Das hier ist Opa Frehse, oder Bester Opa Frehse (BOF), wie er sich selbst nennt:



Ich hatte ihn rausgeholt, um die Kanten der Badeplattförmchen bündig zu fräsen. Und wo er nun schon mal fräsig war, durfte er auch gleich die Längsträger des Brückendecks verrunden,



was R2 mächtig amüsiert hat. Nein R2, das wollten wir nicht erzählen ! Na gut, ich gebe zu, es sieht schon putzig aus, wenn einer auf einer Holzplatte im Entengang hinter einer Oberfräse herläuft Ja, R2, ich hab's erzählt, aber nu is auch wieder gut!

So, Themawechsel!! Was war noch? Ach ja, die kleinen Brettchen! Die sind die Innenwände der Plattförmchen:

Steuerbord:


Backbord:


Da sind auch die beiden Schwitzkästen schön zu sehen. Das Ganze noch mal von unten:



He, das kommt mir bekannt vor

Na klar, aus TRON, und zwar dem von 1982:





Jens, darf ich mir so in etwa die Steuerung deiner Blue Pearl vorstellen??

https://www.youtube.com/watch?v=VcyCWEsbsPU



Schöne Restwoche euch allen
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #135  
Alt 01.08.2018, 14:39
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.550
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
5.934 Danke in 1.307 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Blitzeblau Beitrag anzeigen

Zuerst wurde Galadriel wieder zum Zeichen- und Sägetisch und ...





...

...ein anderes Boot zur Werkbank


-ich habs genau gesehen






Zitat:
Zitat von Blitzeblau Beitrag anzeigen
...


Apropos, diese Rolle 20mm-Hanftauwerk hat ein Vereinskumpel aussortiert,



nein, die werde ich nicht rauchen, daraus wird einmal Galadriels Scheuerleiste entstehen, danke Frank...


... denkst Du da auch an die max. Breite von 2550mm






Zitat:
Zitat von Blitzeblau Beitrag anzeigen
...
Jens, darf ich mir so in etwa die Steuerung deiner Blue Pearl vorstellen??

https://www.youtube.com/watch?v=VcyCWEsbsPU


...



...ja - so in etwa, nur das "of meiner Brügge säxsch gelabert wird un ni so´n anglsäxscher Mist, den kee Aas versteäeht"...
ach ja - und nach ner Kolission sollte sich die blue Pearl auch wieder selbst reparieren - versteht sich doch!!!


__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #136  
Alt 01.08.2018, 14:42
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.550
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
5.934 Danke in 1.307 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Blitzeblau Beitrag anzeigen
...


diese Rolle 20mm-Hanftauwerk....


wenn das der Durchmesser von der Tetrahydrocannabinol-Strippe ist, is es o.k. wegen den 2550 mm Gesamtbreite


p.s. taufe es um in Sisalstrick (oder meinetwegen auch Fasertauwerk, oder Tampen) dann kommst Du nicht in Versuchung das Ding irgendwann zu rauchen, wenn Du mal achterlich "angestuppst" bist...
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

Geändert von shakalboot (01.08.2018 um 14:48 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #137  
Alt 01.08.2018, 14:52
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 449
Boot: Eikplast 2, Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.798 Danke in 390 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
...ja - so in etwa, nur das "of meiner Brügge säxsch gelabert wird un ni so´n anglsäxscher Mist, den kee Aas versteäeht"...

Doruff 'n Säämannslliiiied, un alle sing 'mer mit, dreie, viere...:

https://www.youtube.com/watch?v=zmeiGdWSR9s
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #138  
Alt 01.08.2018, 14:58
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.550
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
5.934 Danke in 1.307 Beiträgen
Standard

Hähää, hihii ...


ja - genau!!! nur gugsch ni ganz so däääämlich
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #139  
Alt 07.08.2018, 10:30
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 449
Boot: Eikplast 2, Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.798 Danke in 390 Beiträgen
Standard

Iiiich habe Feuer gemacht! Seht her, iiiich habe Feuer gemacht!!!!



Na super, und das bei der Waldbrandwarnstufe
Bei den Temperaturen letzte Woche ging Epoxymäßig natürlich nichts, daher hab ich mir die Kielleisten ganz entspannt unterm Carport weg in den Garten geholt und im Schatten der Pflaumenbäume angeschliffen. Ein bisschen sind sie zurückgeschnippt, aber ich sage mal, die Hälfte der Biegung war geblieben. Sonntag hat die Hitzewelle dann ein kurzes Päuschen eingelegt, also ging es mit vier langen Latten auf dem Dach in den Verein.



So, nu legen wir das mal achtern an und gucken, ob das passt. Wie jetzt, da vorn fehlt ein Stück? Frechheit! Bei den anderen auch! Vierfachfrechheit!!! Dabei hatte ich mir damals beim Schäften extra zwei Holzstücke als Längenmarkierung ins Gras gelegt Da muss mir wohl einer verrutscht worden sein. Odin??? Na gut, das macht nicht wirklich was, der vordere Teil ist ja gerade, was nicht passt, wird passend geschäfft.



Weil's alleine einfacher ging, hab ich auf beiden Seiten zuerst die inneren Kielleleisten verklebt und erst, nachdem die fest waren, die äußeren. So, passt!



ein Abschiedsbild noch


und zu Hause een gauden Sluck auf die "Kiellegung"



Iiiiich habe zwei Kiele gelegt!!! So Tom, wat sachste nu?? Kiele, scharf wie Schlittschuhe!



So, es ist Schleifenszeit. Dafür hatte ich mir meinen Staubwolkenverursacher MacGyvermäßig zum G'schmeidigmacher umgebaut. Eine alte Staubsaugerdüse, eine Gemüseschale aus der Kaufhalle als Staubhaube und ein paar Leisten, das Ganze mit Panzertape zusammengehalten, und los geht's.







Also der Abtrag ist schon mal super, aber der Staub, der vorher durch die Luft flog, landet jetzt nicht mehr in der Luft, jedenfalls deutlich weniger, aber auch nicht wirklich in R2. Dafür auf dem Fußboden bzw. in den Rümpfen Aber bevor ich anfange, hier hochwissenschaftliche Absaugoptimierung zu betreiben, schnappe ich mir meine Hobelbrigade und bringe die restlichen sportlich meditativ in Grobform und setze erst zum Schluss den MacGyver an. Ist auch viel gesünder! Und mal ehrlich, so blondgelockt sieht Galadriel doch viel hübscher aus:



Schöne Woche zusammen
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.

Geändert von Blitzeblau (07.08.2018 um 11:57 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #140  
Alt 15.08.2018, 11:58
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 449
Boot: Eikplast 2, Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.798 Danke in 390 Beiträgen
Standard

Liebe Fleunde,



eine Woche meditativen Folmgebens mit Hilfe meinel Hobelbligade ist volübel. Vollel tiefel Luhe beglüße ich euch aus dem Leich des Fliedens und del Fleude. Ommmmm....

Den Kiel und die Steven mit dem MacGyver in Form zu schleifen, war mir dann doch zu staubig, daher hab ich die Woche zur meditativen Hobelwoche erklärt. Für den letzten Millimeter hat dann auch der normale Schleifer ausgereicht. Am Ende sah alles g'schmeidig und in und um Galadriel aus wie bei Hempels unter'm Sofa oder bei Mio unter'm Bauzelt .



Also erst mal Großreinschiff in der Werft. Den Sack voller Locken lege ich mir mal beiseite, es soll ja dieses Jahr knapp werden mit Weihnachtsbäumen. Zur Not wird es dann das Modell "Arzg'birg wie bist du schiii"



Man sieht immer wieder Aufnahmen von Hobeln, die, eingezwängt in passgenaue Kiste,n in eine unnatürlich senkrechte Haltung gezwängt ihr Dasein fristen. Hier zum Beispiel:



Das ist keinesfalls artgerecht . Die natürliche Lagerstatt des Hobels und der Hobelin ist der Spankorb. Hier können sie sich aneinanderkuscheln und sich vom langen Arbeitstag erholen. Idealerweise steht der Korb in einer Einstreu aus Hobelspänen, an denen sie bei Bedarf nach Herzenslust knabbern können.



Wenn dann aus dem Körbchen leise wohlige Grunzgeräusche zu hören sind, ist das ein sicheres Zeichen, dass sich Hobelnachwuchs eingestellt hat. Wegen dieser Geräusche werden Hobelbabys übrigens auch Spanferkel genannt.

Isser nich süüüüüß?



Schaaatz, warum fotografierst du gerade den Flaschenöffner????
Oooch, nur so, alles gut

Ich glaub, ich hab 'nen Spankoller ! Zeit, mal wieder was anderes zu machen. Jetzt, wo alles so schön g'schmeidig ist, kann ich mich endlich um die Bodenplanken kümmern. Same procedure as jedesmal, eine zum Ausmessen und grob aussägen, die dann als Schablone für die restlichen dient:







Plima, das sieht ja schon fast wie ein Lumpf aus
Also dann, Schluss mit Omm, time to Lock'n Loll !!!



Schöne Woche
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 173Nächste Seite - Ergebnis 141 bis 160 von 173


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein weiteres Hausboot ECO 62 wird gebaut shakalboot Selbstbauer 1204 20.09.2018 13:48
Noch so ein "Was ist das für ein Boot" Trööt eindodo Kleinkreuzer und Trailerboote 5 08.08.2016 10:38
Unterschied Mercury Classic Fourty zu Classic Fifty fbifrunk Motoren und Antriebstechnik 12 27.07.2008 08:38
Was ist das für ein Kat? Christo Cologne Segel Technik 13 02.06.2008 12:20
Kat Tipps gesucht - sind hier Kat-Segler ? stef0599 Segel Technik 6 28.09.2004 10:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.