boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Selbstbauer



Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 44Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 44 von 44
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 09.05.2011, 15:00
Huck Huck ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.07.2010
Beiträge: 14
6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hi, der Thread ist zwar mittlerweile etwas alt - falls Du aber den Bau noch nicht angefangen hast oder ihn noch planst: Die Pläne für die Escargot kann man käuflich bei Philip Thiel in Seattle/ USA erwerben. Kostenpunkt etwa 150-200 Euro. Dort sind dann wohl auch alle Informationen enthalten:

Phil Thiel
4720 7th Ave NE
Seattle, WA 98105
206-633-2017

http://www.mission-base.com/pedal-power/pp_index.html

P.S. Spiele auch mit dem Gedanken, mir so ein Boot zu bauen....
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 09.05.2011, 16:40
Käptn Fred Käptn Fred ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: in der Schweiz
Beiträge: 1.160
997 Danke in 570 Beiträgen
Standard

Das Ding sieht wirklich knuddlig aus. Auch bietet es auf 6 m Länge viel Platz zum Campieren und ist ideal für Uferlandungen.

Aber wird man mit so einem Shanty-Boat ausserhalb kleiner Kanälen und kleiner Flüsse ohne Wellengang glücklich?

Wie verhält sich so ein Boot auf Binnenseen oder Flüssen mit relativ viel Sportbooten drauf die Wellen erzeugen. Wie verhält es sich bei moderatem Wellengang? Spürt man die Wellen bei einem Boot mit üblicher Rumpfform bei Verdrängergeschwindigkeit wesentlich weniger?
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 09.05.2011, 17:15
Huck Huck ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.07.2010
Beiträge: 14
6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hmm, nunja, das ist halt so die Frage. Prinzipiell ist die Escargot von ihrem Zeichner ja nur für geschützte Reviere mit wenig Strömung und vermutlich wenig Wellengang konzipiert worden.
Wie der Plattbodenrumpf auf Wellen reagiert - keine Ahnung. Aber: Laut Konstruktion ist unterhalb des Ruders noch eine Finne mit eingebaut, die zumindest ein wenig Seitenstabilität und Schutz vor Abdrift bieten dürfte.

Die Haber_Werft in Polen hat außerdem ein fast identisches Boot gebaut (Die Raumaufteilung ähnelt zumindest sehr stark. http://www.haber-boote.at/20rb.html. Bei dem Boot gibt es zusätzlich ausfahrbare Seitenschwerter, die dem Boot sogar seetüchtigkeit verleihen sollen.

Alternativ gibts noch das Petit Canard 800 Hausboot - existiert wohl bisher nur als Zeichnung, sie aber auch schick aus.

Oder - ala Shantyboat, gab es mal vor knapp 20 Jahren ein Hausboot names Tampaki von der Gade-Werft in Aachen. Ebenfalls knuddeliges Design, aber ohne Tretantrieb.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 09.05.2011, 17:32
Käptn Fred Käptn Fred ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: in der Schweiz
Beiträge: 1.160
997 Danke in 570 Beiträgen
Standard

Also als Antrieb würde ich mir natürlich schon ein AB mit 5 bis 10 PS vorstellen und das mit dem Seitenabtrieb könnte man durch das Anbringen einer Finne oder eben Seitenschwerter halbwegs in den Griff kriegen.

Die Frage ist wirklich, wie verhält sich so was bei durch andere Schiffe erzeugte Wellen, auf kleineren und mittleren Binnenseen oder Flüssen mit anderen Schiffen drauf. Ist da ein "normales" Boot in der gleichen Grösse und Gewichtsklasse bei Verdrängerfahrt relevant besser, oder schaukelt das genau gleich wenn eine Bugwelle von einem anderen Schiff kommt?
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 09.05.2011, 17:35
Huck Huck ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.07.2010
Beiträge: 14
6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Korrektur - laut Zeichung ist da nur eine kleine Finne, die man meines Erachtens aber bestimmt vergrößern kann.
Hier die Originalzeichnung von Thiel und ein PDF - Text über die Boote der Grünen Flotte, inklusive Blick unter den Rumpf mit Finne und Propeller - schein ein angeflanschter Z-Antrieb zu sein, vielleicht der Marke Birenheide:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Escargot.jpg
Hits:	554
Größe:	73,4 KB
ID:	282912

maison-flottante-traction-humaine.pdf
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 09.05.2011, 17:44
Huck Huck ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.07.2010
Beiträge: 14
6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Das hängt glaube ich von der Welle ab - bei uns in Frankfurt am Main schaukelt das ziemlich stark, etwa wenn mal ein Gleiter mit seinen 200 PS Saures gibt oder ein Berufschiffer vergisst, langsam zu fahren. Da schwappt danndie Welle übers Ufer. Da ists eigentlich egal,welchen Rumpf Du hast. Unsere Segler und Verdränger rollen dann alle ganz ordentlich. Das Shantyboot würde da auch rumtanzen, vielleicht nur nicht so elegant wie ein Segler oder ein klassischer Stahlverdränger.

Entscheidender ist glaube ich die Frage, wie sich der Rumpf bei starker Strömung verhält und wie sich das Fahrverhalten durch Wellen verändert.
Letztlich müsst man mal die Leute von der Grünen Flotte fragen, ob sie damit Erfahrungen gemacht haben.

Übrigens gibts auch eine Motorversion der Escargot, ich glaube names Joli. Zumindest wurden von denen einige in den USA gebaut, inklusive Blogs als Dokumentation:
http://www.john-cindy.com/escargot.htm

Cheers!
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 09.05.2011, 21:16
Dudelsack Dudelsack ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: Zwenkau bei Leipzig
Beiträge: 81
Boot: Shetland 570
47 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

ich habe mich auch mal für diese Geschichte interessiert. Das Boot fand ich zuerst bei tecpaper als Hausboot HB564. Da die Ähnlichkeit zur Escargot überdeutlich war habe ich Phil Thiel mal angeschrieben. Er hat mir bestätigt daß das Boot von tecpaper eine offizielle Lizenz der Escargot ist.
__________________
Alexander
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 10.05.2011, 07:20
Benutzerbild von Kyrill
Kyrill Kyrill ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.09.2009
Ort: D, NRW
Beiträge: 443
328 Danke in 161 Beiträgen
Kyrill eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Na da bin ich schon auf den Baubericht gespannt. Die Escargots waren eigentlich auch mal meine Vorstellung von Wochenendböötchen. Back to the roots... Leider habe ich den Plan verwerfen müssen und jetzt erst mal die erforderlichen Scheine für größere Boote gemacht. Meine Admiralität will Wasserski laufen das geht nun mal nicht mit so einem Tretboot. Ich freu mich auf Deinen Bericht mit viel Bildern...

Und denke dran den Elektroantrieb einzubauen, wenns doch mal ein wenig Strömung hat und die Oberschenkel bereits hart werden...
__________________
Gruß Peter
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 02.04.2018, 23:13
Nikopoll Nikopoll ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 02.04.2018
Ort: HH
Beiträge: 1
Boot: noch nix
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin

Bin neu hier aber ich mache mir schon seit einer Weile Gedanken über eine 15PS Escargot Version. 8,44m Lang 2,5m Breit 3,05m Hoch
Na ja zur Zeit ist das ganze noch eine TurboCad Idee.


http://www.bilder-upload.eu/show.php...1522703399.png

Worum ich mich zu erst kümmern müße währe wo in meiner nähe kann ich sowas unterstellen bzw. liegen haben!

Bis dann
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 02.04.2018, 23:56
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.771
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
8.160 Danke in 2.243 Beiträgen
Standard

Moin,
deine Zeichnungen sehen eher so aus, als seien sie der "FriendShip" von Phil Thiel abgeguckt.
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 03.04.2018, 05:30
Benutzerbild von dampfspieler
dampfspieler dampfspieler ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 11.07.2007
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 813
Boot: Modelldampfboot "Eichendampfer"
2.742 Danke in 627 Beiträgen
Standard

Moin Heimfried,

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
Moin,
deine Zeichnungen sehen eher so aus, als seien sie der "FriendShip" von Phil Thiel abgeguckt.
nun ja, wenn ich mir diese Seite angucke kann man sich meiner Auffassung nach nur "inspirieren" lassen.

Was NICOPOLL zeigt, ist doch deutlich ausgefeilter und bietet auch augenscheinlich mehr Platz als die - mit Verlaub - "schwimmende Hundehütte" von der er nach Deiner Aussage abgeguckt haben soll.

Meins wäre das Original auf keinen Fall.

Grüße
Dietrich
__________________
Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen.
------------
Ich habe zu wenig Geld, um mir "billiges" Werkzeug kaufen zu können.
------------
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 03.04.2018, 10:17
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.771
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
8.160 Danke in 2.243 Beiträgen
Standard

Moin Dietrich,

hinter dem Ausdruck "abgeguckt" steckte kein Vorwurf, sondern einfach nur nur die Tatsache, dass die Escargot kein Steuerhaus kennt, wohl aber die Friend-Ship und auch die Größe des Projekts näher bei der Friend-Ship als bei der Escargot liegt.

Aber Phil Thiel war ein international anerkannter Naval Architekt, der keine "Hundehütten" entworfen hat. Er hat aber, besonders in seinen späten Lebensjahren, geholfen, den Reiz der Langsamkeit beim Bootfahren wieder populär zu machen und den Bootsantrieb mit Menschenkraft.

@ Nikopoll
Willkommen im Forum, deinen Plänen wünsche ich viel Erfolg!
__________________
Gruß, Günter

Geändert von Heimfried (03.04.2018 um 10:35 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 03.04.2018, 10:38
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 759
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
3.592 Danke in 680 Beiträgen
Standard

Hallo Niko, willkommen hier, klingt spannend, was du vorhast, aber mach doch lieber einen eigenen Thread auf, damit du auch als TE drin stehst, anstatt den eines anderen zu "recyceln"...

Falls du sie noch nicht kennst, schau dir mal die Bauvideos von Klaus Silbernagl und seiner Sofi an https://www.youtube.com/user/klaussilbernagl/videos, da kannst du sehr schön sehen, was auf dich zukommt.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Projekt
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 03.04.2018, 12:05
Benutzerbild von martin1302
martin1302 martin1302 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.04.2010
Ort: Kt. Bern, Schweiz
Beiträge: 657
Boot: LYS 16 (selbst gebaut)
1.799 Danke in 624 Beiträgen
Standard

Um vielleicht noch eine Idee bezüglich Bauzeit zu geben. Das erste Video von Klaus Silbernagel, wo man sieht wie er das Bauzelt aufstellt, stammt aus dem Jahr 2011. Die Wasserung war dann 2016.
__________________
Gruss Martin


Experience starts when you begin! (Peter Culler)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 05.04.2018, 09:48
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.440
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 2" & Morbic 12 im Bau
Rufzeichen oder MMSI: Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
4.211 Danke in 1.219 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von martin1302 Beitrag anzeigen
Um vielleicht noch eine Idee bezüglich Bauzeit zu geben. Das erste Video von Klaus Silbernagel, wo man sieht wie er das Bauzelt aufstellt, stammt aus dem Jahr 2011. Die Wasserung war dann 2016.
Moin,

und was man an den Videos und Ihren Veröffentlichungen auch noch sieht, das ist die nachlassende Motivation.
Im ersten Jahr ganz viele Videos, im zweiten ein paar, im dritten na ja, und dann kommt 3 Jahre später die Wasserung und Probefahrt.
Was man bei so einem Projekt gerne übersieht, dass ist die Inneneinrichtung. Der Rumpf ist ja "schnell" gebaut, es sieht schon nach Boot aus, fertig ist man aber erst viel später.

Lieben Gruß

Mio
__________________

If you want to build a boat, don't think about it, just start it.
If you think about it, you won't do it.
- Luke Powell
Baubericht Morbic 12 von Francois Vivier
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 09.01.2023, 22:15
Benutzerbild von beckfly
beckfly beckfly ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: Dessau Sachsen-Anhalt
Beiträge: 30
Boot: Kanu,Faltboot,Segelboot
110 Danke in 18 Beiträgen
Standard Was macht das Escargot Projekt?

Guten Abend,
hab grad obiges Thema gelesen. Über die Feiertage habe ich mich auch in dieses
Kanalboot verliebt und nach intensiver Suche auch einiges gefunden.
Besonders die Videos von Brent Kennedy der das ganz toll umgesetzt hat.
https://youtu.be/BFzp5UnJO5c
Übrigens gibts die Pläne bei wooden boat für 75$.
https://www.woodenboatstore.com/coll...nal-boat-plans
Die L‘ARK als Erweiterung im Escargot Plan hätte sogar Stehhöhe.
Also wäre schön zu hören, falls es neues zum Thema gibt.
Obwohl ich ja lieber Stoff hochziehe um mich durch Wind zu bewegen,
wäre das doch mal was anderes.
Also bis denn dann!
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 25.01.2023, 06:26
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 3.163
Boot: Bolger Micro und andere
3.688 Danke in 1.648 Beiträgen
Standard

Hi!

Sowas geistert mir auch durch den Kopf. Allerdings mit ca. 500 - 800 Watt Solarpanel oben drauf (eventuell über dem Steuerstand). Dann könnte ich bequem die Brandenburger und Berliner Gewässer ohne Tankstelle mir vornehmen.


P.S.: Das Boot oben im Video gefällt mir nicht. Mir sind sofort die achterlichen Klampen ins Auge gefallen, die mit der Metallspitze über den Bootsrand hinausschauen. Wie kann man so einen Sche*ß bauen. Da kann man schöne Kratzer und Löcher mit produzieren beim Rangieren. Das kann nur einer gebaut haben, der noch nie Boot gefahren ist.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)

Geändert von blondini (25.01.2023 um 06:33 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 25.01.2023, 07:35
Benutzerbild von beckfly
beckfly beckfly ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: Dessau Sachsen-Anhalt
Beiträge: 30
Boot: Kanu,Faltboot,Segelboot
110 Danke in 18 Beiträgen
Standard Escargot

Salute,
also ich hab mir nun doch aus Übermut die Pläne für 75$ als digitale Printversion bestellt. Mit eingerechneter Zeitverschiebung bekommt man den link zum download zugesendet. Die Pläne hab ich auf A3 ausgedruckt. Ich würde auf jeden Fall die 2te Dachvariante bauen um auf Stehhöhe zu kommen. Für Bug und Heckkontur hab ich eine Biegeform gebaut.
Darüber hab ich 4lagig Holz lamelliert jeweils 8mm stark.
Meine Idee ist es 2 Seitensegmente zu bauen ähnlich einem Fachwerk oder Holzrumpf wie vom alten Flugzeug. Diese werden mit 2m Querverbindern dort wo ein Spant hin kommt verbunden. Ich hab dann so eine Art Bodengestell ähnlich wie ein Schlitten mit hochgezogenen Enden. Im Plan wird es ja auf Kopf gebaut.
Ich denke wenn das Bodensegment gut ausgerichtet ist, kann man modular weiterbauen.
So meine Überlegungen. Mal schauen.
@Blondini du hast ja deinen Geschmack klar formuliert. Bezieht sich das nur auf die Klampenposition oder ist das ganze Objekt gemeint? Ich find er hat das sehr durchdacht ausgebaut. Und ja die Klampen. Also wenn man so dicht aufgefahren ist das die Klampen kratzen,steht die Durchdringung eines anderen Wassersportfreundes kurz bevor.
Da hast du völlig recht.

Geändert von beckfly (25.01.2023 um 09:28 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 25.01.2023, 11:39
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 3.163
Boot: Bolger Micro und andere
3.688 Danke in 1.648 Beiträgen
Standard

Hi!

Das Boot gefällt mir super gut. Es geht nur um das kleine Detail mit der Klampe. Die muss etwas versetzt werden und wenn mir solche Details auffallen, dann bin ich abgenervt ob der Gedankenlosigkeit beim Bau. Wie gesagt, der Kahn selbst ist megacool.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 26.01.2023, 10:52
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.771
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
8.160 Danke in 2.243 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von blondini Beitrag anzeigen
[...]
P.S.: Das Boot oben im Video gefällt mir nicht. Mir sind sofort die achterlichen Klampen ins Auge gefallen, die mit der Metallspitze über den Bootsrand hinausschauen. Wie kann man so einen Sche*ß bauen. Da kann man schöne Kratzer und Löcher mit produzieren beim Rangieren. Das kann nur einer gebaut haben, der noch nie Boot gefahren ist.
Hi Blondini,
vielleicht ist dein Urteil etwas harsch. Über die bootspraktischen Erfahrungen des Erbauers weiß ich nichts. Aber ich habe seit Jahren die Pläne von Phil Thiel und war neugierig, ob das so den Plänen entspricht. Das ist der Fall und von Phil Thiel wird berichtet, dass er viele Jahre jeweils im Sommer auf europäischen Kanälen mit seiner Escargot unterwegs war. Ein Mangel an Bootserfahrung kann es also kaum sein.

Man muss auch sehen, dass die Pläne ein Ruder vorsehen, welches erheblich nach hinten auskragt (für die Motorvariante gilt ja nichts anderes). Das ist ja bereits ein guter Grund, sich beim Fahren bzw. manövrieren vor achterlichem Kontakt zu hüten. Und die Pfosten, die als Poller zum Festmachen dienen, sind ja noch durch die Sperrholzauflage und die umlaufende Stoßleiste etwas nach innen versetzt. Die Metallrohre sollen auch an den Enden mit Korken verschlossen werden.

Und schlussendlich muss es niemand genau so bauen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Escargot_Heck.jpg
Hits:	26
Größe:	92,6 KB
ID:	977758  
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 44Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 44 von 44

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.