boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 15.07.2019, 18:33
Benutzerbild von Ispep
Ispep Ispep ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 01.03.2011
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 687
Boot: Baja 232
667 Danke in 266 Beiträgen
Standard Mercruiser Bravo One Schaltprobleme

Hallo, ich brauche mal wieder das geballte Wissen des BF...

Kurze Vorgeschichte:
Letztes Jahr ist mir am zweiten Urlaubstag in Kroatien das Messingende des Schaltzuges am Bellhousing gerissen. Es wurde dann von einer Werkstatt vor Ort das Schaltseil getauscht. Wegen des gerissenen Messingendes des Schaltseiles, ist Salzwasser in den Bereich des Bellhousings eingedrungen, wo das Schaltseilende in den Schalthebel bewegt (siehe Foto). Ich dachte eigentlich, der Mechaniker würde den Bereich mit Süßwasser spülen und neu fetten - leider falsch gedacht.

Als ich letztens das Boot ausgewintert habe und dabei auch die Schaltung testete, musste ich feststellen, dass sich nur Neutral und Rückwärtsgang schalten lassen - der Vorwärtsgang ging nicht rein (extremer Widerstand bei der Zweihebelschaltung).

Habe nun am Antrieb die beiden Deckel im oberen Getriebebereich des Antriebes geöffnet um zu sehen, ob es ein Problem mit der Kupplung oder den Kegelrädern gibt. Da auf dem Magnet der Ablassschraube etwas Metall hing, befürchtete ich schon nichts Gutes. Soweit ersichtlich, sind die Zahnräder in einem guten Zustand und haben kein Pitting.

Ich habe nun versucht zu schalten, während beide "Getriebedeckel" demontiert waren. Siehe da, Schaltung funktionierte.

Danach habe ich beide Deckel wieder montiert. Nun ging Neutral und Vorwärts, Rückwärts klemmte aber. Also nochmal die beiden Getriebedeckel demontiert und diesen federbelasteten Zylinder mit Halbkugelende begutachtet, der auf den "Arm" der Schaltwelle drückt. Dieser war ganz leicht angerostet (wohl wegen des eingedrungenen Salzwassers) und minimal rau. Habe nun diese Halbkugel und das Gegenstück gereinigt, neu eingefettet und die beiden Getriebedeckel wieder montiert. Jetzt kann ich Neutral, Vorwärts und Rückwärts schalten, wobei der Rückwärtsgang recht zäh rein geht.

Hatte jemand von euch bereits Probleme mit der Schaltung des Mercruiser Bravo One die auf dieses federbelastete Teil zurückzuführen waren, oder ist eher davon auszugehen, dass dies nicht die Ursache meines Schaltproblems ist und die Schaltung nur durch Zufall vorerst wieder gängig ist...?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	B133D04F-102A-4CFB-BD94-8C9ECB5B4F3A.jpg
Hits:	57
Größe:	48,0 KB
ID:	848068   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DF077E63-6A7E-4391-A2C2-1E9A448051C3.jpg
Hits:	52
Größe:	46,5 KB
ID:	848069   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	EEFC5EE7-C7C0-4003-B70C-061D6B3E42EF.jpg
Hits:	51
Größe:	70,2 KB
ID:	848070  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_7636.jpg
Hits:	42
Größe:	28,7 KB
ID:	848071  
__________________
Grüße
Fritz
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 15.07.2019, 19:40
Benutzerbild von Coldbiker
Coldbiker Coldbiker ist offline
Commander
 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Altrip
Beiträge: 271
Boot: Rinker Captiva 232
253 Danke in 162 Beiträgen
Standard

Hallo,

schaltest du bei laufendem oder stehendem Motor?

Gruß Rudolf
__________________
Bayliner 1850 Capri (Verkauft)
Sea Ray 200 OVS (Verkauft)
Rinker Captiva 232 und Jetski Seadoo 255 RXP


Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 15.07.2019, 19:55
Benutzerbild von Ispep
Ispep Ispep ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 01.03.2011
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 687
Boot: Baja 232
667 Danke in 266 Beiträgen
Standard

Hallo Rudolf,

das Problem mit der Schaltung ist mir aufgefallen, als der Motor lief (am Gartenschlauch). Jetzt bei der Problemsuche lief der Motor nicht, da ich ja das Getriebeöl vom Antrieb ablassen musste, um die Deckel am Antrieb aufmachen zu können.
__________________
Grüße
Fritz
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 16.07.2019, 11:30
Benutzerbild von Coldbiker
Coldbiker Coldbiker ist offline
Commander
 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Altrip
Beiträge: 271
Boot: Rinker Captiva 232
253 Danke in 162 Beiträgen
Standard

Mir wurde gesagt, dass beim Schalten der Bravo-Antriebe immer die Welle gedreht werden soll.
Bei mir geht es ohne laufenden Motor auch sehr schlecht. Bekomme den Gang schwer rein und fast nicht mehr raus aber mit laufendem Motor funktioniert alles.

Gruß Rudolf
__________________
Bayliner 1850 Capri (Verkauft)
Sea Ray 200 OVS (Verkauft)
Rinker Captiva 232 und Jetski Seadoo 255 RXP


Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 17.07.2019, 08:59
Benutzerbild von Ispep
Ispep Ispep ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 01.03.2011
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 687
Boot: Baja 232
667 Danke in 266 Beiträgen
Standard

Hallo Rudolf,

wie gesagt, aufgefallen ist mir das Problem bei laufendem Motor. Es harkt somit scheinbar nicht die Konuskupplung (die wohl die drehende Eingangswelle braucht) sondern etwas anderes...
__________________
Grüße
Fritz
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 20.07.2019, 15:06
Benutzerbild von Ispep
Ispep Ispep ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 01.03.2011
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 687
Boot: Baja 232
667 Danke in 266 Beiträgen
Standard

Hat niemand von den Z-Experten eine Idee?
__________________
Grüße
Fritz
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 20.07.2019, 15:33
Benutzerbild von michael.b
michael.b michael.b ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.06.2008
Ort: Marl
Beiträge: 3.447
Boot: BAJA 275
2.893 Danke in 1.519 Beiträgen
Standard

Doch!
Abbauen und zum Fachmann mit.Wer soll da ne Ferndiagnose geben und was soll das dann nützen?
Ich würde sagen ein 14 Jahre alter Bravo Standart mit 8,1l und 375 Ps davor hätte eine Prüfung nötig.
Mfg Michael
__________________
5 LITER IS A GAS CANISTER, NOT AN ENGINE SIZE


Überschüsiges Bootszubehör findet Ihr im Link unten!
https://www.boote-forum.de/album.php?albumid=5947
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 20.07.2019, 17:43
Benutzerbild von Exhauster
Exhauster Exhauster ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Neustadt / SH
Beiträge: 6.211
Boot: Von der Ryds bis zur Donzi
7.422 Danke in 3.950 Beiträgen
Exhauster eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Ispep Beitrag anzeigen
Hat niemand von den Z-Experten eine Idee?
Frage mal bei Mibo hier im Forum an und vereinbare einen Servicetermin für deinen Antrieb.
__________________
Lieber den Joker im Spiel als die Advocard im Leben

Gruß Karsten
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schaltprobleme Alpha One Gen 1. jand11 Motoren und Antriebstechnik 32 01.05.2018 12:19
Schaltprobleme Alpha One, nur im Wasser cba Motoren und Antriebstechnik 23 16.08.2017 19:42
Schaltprobleme Alpha One banejo Motoren und Antriebstechnik 14 22.05.2014 17:43
Schaltprobleme Mercruiser V8 Capt. Manni Motoren und Antriebstechnik 4 09.09.2008 19:32
Schaltprobleme bei Merc Bravo 3 Sigi S. Motoren und Antriebstechnik 9 22.06.2005 16:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.