boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.11.2019, 16:12
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.251
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
10.372 Danke in 4.159 Beiträgen
Standard Was für eine Winsch ist das?

An die Seglerfraktion - wer kennt diese alte Winsch?
Da steckt man die Kurbel seitlich rein, wenn man sie braucht.
Angehängte Grafiken
 
__________________
Wenn ich wüsste das ich morgen sterbe, würde ich heute einen Baum pflanzen.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 12.11.2019, 16:19
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.101
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.618 Danke in 9.163 Beiträgen
Standard

könnte eine Wilmex sein

https://www.toplicht.de/de/shop/wind...twinden-wilmex
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)

Verkauf Sea Ray 430 Tümmler
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 12.11.2019, 16:38
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.562
Boot: van de stadt 29
5.317 Danke in 2.952 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Christo Cologne Beitrag anzeigen
An die Seglerfraktion - wer kennt diese alte Winsch?
Da steckt man die Kurbel seitlich rein, wenn man sie braucht.
Moin
Kommt drauf an wie das von innen aussieht; aber in der Regel sind die eingängig und der Kraftgewinn kommt über die Länge der Kurbel.Ersatzkurbeln sind sehr einfach anzufertigen da man nur ein passendes oder passend gemachtes Flachmaterial benötigt die Kurbelsicherung ist im Windenoberteil integriert und besteht aus einem Federnippel der in ein in das Kurbelflachmaterial zu bohrendes Loch einrastet,das Loch muss man von der Kurbeloberseite ziemlich tief ansenken da mit man die Geschichte ohne Hilfsmittel ausgerastet bekommt.Meistens ist der Schraubdröppel in der Mitte des Oberteiles so geschlitzt,dass man ihn mit dere Kurbel als Schraubendreher zu Wartungszwecken rausdrehen kann.Da man die Winschen in der Art schon 1980 nicht mehr so ohne weiteres passend zu den Vorhandenen(wg.der Kurbelabmessungen)kaufen konnte habe ich die damals selbst gefertigt.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 12.11.2019, 17:08
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.101
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.618 Danke in 9.163 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin
Kommt drauf an wie das von innen aussieht; aber in der Regel sind die eingängig und der Kraftgewinn kommt über die Länge der Kurbel.Ersatzkurbeln sind sehr einfach anzufertigen da man nur ein passendes oder passend gemachtes Flachmaterial benötigt die Kurbelsicherung ist im Windenoberteil integriert und besteht aus einem Federnippel der in ein in das Kurbelflachmaterial zu bohrendes Loch einrastet,das Loch muss man von der Kurbeloberseite ziemlich tief ansenken da mit man die Geschichte ohne Hilfsmittel ausgerastet bekommt.Meistens ist der Schraubdröppel in der Mitte des Oberteiles so geschlitzt,dass man ihn mit dere Kurbel als Schraubendreher zu Wartungszwecken rausdrehen kann.Da man die Winschen in der Art schon 1980 nicht mehr so ohne weiteres passend zu den Vorhandenen(wg.der Kurbelabmessungen)kaufen konnte habe ich die damals selbst gefertigt.
gruss hein
schau mal Hein

https://www.toplicht.de/de/shop/winde-winch-und-spill/windenkurbel/steckhebel/flache-windenkurbel-$00232-fuer-hebelschotwinde-wilmex
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)

Verkauf Sea Ray 430 Tümmler
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 12.11.2019, 18:11
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.562
Boot: van de stadt 29
5.317 Danke in 2.952 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Emotion Beitrag anzeigen
schau mal Hein

https://www.toplicht.de/de/shop/winde-winch-und-spill/windenkurbel/steckhebel/flache-windenkurbel-$00232-fuer-hebelschotwinde-wilmex
Moin
Ja klar,wenn es dann eine Wilmex ist.Na ja und was son Ding dann kosten soll steht auf einem anderem Blatt,nur die Kurbel über 100Tacken und das da für dass irgend ein Dösbaddel die nicht richtig einrastet und "wuschschlapplatsch"ab in die Elbe oder sonstiges Gewässer.
Na gut,für einen Metaller ist das natürlich ein Selbstgänger,auch für meine Lewmars habe ich alle Kurbeln selber gebaut,das sieht man zwar,aber sie funktionieren tadellos und wenn eine zu bache geht ist das mit einem Griff in die VA-Schrottkiste und ca 1,5 Std Aufwand erledigt bzw der Azubi bekommt das in die Hand und lernt drehen,fräsen,bohren,Federn nudeln,schweissen und montieren.Zeichnung ist immer in meiner Schublade.Die Federn für die Sicherung sollten ja möglichst rostfrei sein,bei mir kommen da Spiralfedern zum Einsatz die ich aus den rostfreien gut federnden Stahleinlagen verbrauchter Scheibenwischerblätter gewinne.
gruss an alle Selbermacher und Sonstwiesegler hein
Kaufen kann Jeder(der genügend freie Mittel hat)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 12.11.2019, 23:04
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.979
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.227 Danke in 767 Beiträgen
Standard

.....keine Ahnung obs hilft, aber ich hatte früher Barton Winschen mit Flacheisenkurbeln die oben in den Windenkopf gesteckt wurden. Innen werden nur Sperrklinken gewesen sein - aber sie haben ihren Job getan.....
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 12.11.2019, 23:16
Benutzerbild von Koni205
Koni205 Koni205 ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2012
Ort: Templin
Beiträge: 666
Boot: Trainer III (´89) + Suzuki DF40A (´19)
659 Danke in 305 Beiträgen
Standard

Hab mir gerade aus Interesse mal den Link von Toplicht angeschaut und bin fast von der Couch gerollt...

Was soll so ein kleines Teil kosten, was gerade mal 10cm im Durchmesser hat und 9cm hoch ist - 700-800 Euro?! Kann das Teil noch irgendwas besonderes wie abwaschen oder versteckte Schätze anzeigen?

Was kostet an so einem Teil 800,- Euro?? Bin echt baff.
__________________
Mfg
Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 12.11.2019, 23:51
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.562
Boot: van de stadt 29
5.317 Danke in 2.952 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Koni205 Beitrag anzeigen
Hab mir gerade aus Interesse mal den Link von Toplicht angeschaut und bin fast von der Couch gerollt...

Was soll so ein kleines Teil kosten, was gerade mal 10cm im Durchmesser hat und 9cm hoch ist - 700-800 Euro?! Kann das Teil noch irgendwas besonderes wie abwaschen oder versteckte Schätze anzeigen?

Was kostet an so einem Teil 800,- Euro?? Bin echt baff.
Moinsen
Die Dinger werden nur noch in sehr kleinen Stückzahlen hergestellt und bestehen was die Winschtrommel und das Oberteil angeht aus Gussbronze(denke ich)Winschen allgemein und vor allem die aus Bronze und V4A sind ja nicht gerade billig,für ein Traditionssegler zahlt man dann noch extra drauf.Auf einer der Optik nach hundertjährigen oder annähernd so alten Mahagonischönheit sehen Alu-oder Nirowinschen dann eben bescheiden aus.Für mich waren damals die Kosten das Argument,Kurbeln und eine kleine Winsch für die Fallen selber herzustellen.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 13.11.2019, 09:59
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.251
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
10.372 Danke in 4.159 Beiträgen
Standard

...und da sagen manche das Boote-Forum wäre nur was für Mobos...

Watt'n'Quatsch
__________________
Wenn ich wüsste das ich morgen sterbe, würde ich heute einen Baum pflanzen.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 13.11.2019, 11:34
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.979
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.227 Danke in 767 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Koni205 Beitrag anzeigen
.....Was soll so ein kleines Teil kosten, was gerade mal 10cm im Durchmesser hat und 9cm hoch ist - 700-800 Euro?! Kann das Teil noch irgendwas besonderes wie abwaschen oder versteckte Schätze anzeigen?......
...na ja, feine Mechanik auf kleinem Raum kostet nun mal
Beispiel: das kleinst Getriebe ( 1 : 21.024.000.000) auf geschätzt 3 Kubikzentimeter kostet rund 30.000.- €
Grüße, Reinhard

Fehler: 21.024.000.000 : 1 !!

Geändert von Federball (13.11.2019 um 16:52 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 13.11.2019, 22:13
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.094
6.951 Danke in 2.978 Beiträgen
Standard

Die Preise für Winschen sind schon seltsam. Zumindest Ein-Gang-Winschen haben ne ne simple Sperrklinken-Mechanik.
Die technisch aufwendigeren Winschen von Muschke+Gasde aus Kaulsdorf (leichtläufig und ohne Sperrklinken) kosten im Übrigen ca die Hälfte.
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 14.11.2019, 08:30
Benutzerbild von Woody
Woody Woody ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: 53°33,5'N 09°36,6'O
Beiträge: 2.424
Boot: 30er Jollenkreuzer Bj. 1938
Rufzeichen oder MMSI: "Verkaufen sie auch Batterien???"
3.170 Danke in 1.544 Beiträgen
Standard

Frag doch mal dort an was die Winschen kosten sollen wenn sie aus seewasserbeständiger Bronze gegossen werden.
Gruß,

Jörg
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 15.11.2019, 15:23
TageDieb TageDieb ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 11.05.2006
Beiträge: 899
1.998 Danke in 1.019 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Federball Beitrag anzeigen
Beispiel: das kleinst Getriebe ( 1 : 21.024.000.000) auf geschätzt 3 Kubikzentimeter kostet rund 30.000.- €
Zeig!

Gruß,
Mario
__________________
"TageDiebs Signatur erscheint heute ca. 20 Minuten später. Grund dafür ist eine verspätete Bereitstellung"
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 15.11.2019, 18:52
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.979
Boot: A29,Opti,Schlauchi
1.227 Danke in 767 Beiträgen
Standard

24000 Bewegungen pro Stunde (geraten) bewirken, dass nach 1 Jahr die Kalenderanzeige einer Uhr um 1 Jahr weiterbewegt wird. Krasserweise könnte man nun noch den 10 Jahresanzeiger + den Jahrhundertanzeiger mitrechnen : mein Fehler : also die 21 (geratenen) Milliarden nochmal mal 100. Macht rund 25,25 (echte) Billionen : 1 Dann hüpft die derzeitige 20 um 1,2mm nach oben, und die 21 wird sichbar. Das einzelne Jahrtausend fehlt bei den Uhren: die Anzeige hat nur Platz für 400 Jahre (also als Anzeige : 20, 21, 22, 23 + die z.B. 1 + 9 für dieses Jahr) , dann muss der "Jahrhundertschieber" ausgetauscht werden - der wiederum ist beim Kauf dabei
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage an unsere Segler: Welche Winsch für eine Ankerleine? dessauer Technik-Talk 13 10.02.2017 09:55
Ersatzfedern für Enkes Winsch kally Segel Technik 5 03.06.2013 13:31
Prüfeinrichtung für eine Winsch Projektteam Allgemeines zum Boot 5 24.10.2011 23:04
Ein Tip für Lewmar-Winsch-Besitzer Christo Cologne Segel Technik 1 11.11.2004 23:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.