boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Technik-Talk



Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 131
 
Themen-Optionen
  #121  
Alt 26.02.2021, 09:22
Lady An Lady An ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 1.642
Boot: Linssen 410 AC Mark II Twin
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
1.787 Danke in 884 Beiträgen
Standard

Julian, ich glaube nicht, dass er den 500W Stab zum Aufheizen benutzt von 10 Grad auf 70-80 Grad. Aber wenn das Wasser heiß ist und er was entnimmt, dann wird er das wieder aufheizen können.
Mit Zitat antworten top
  #122  
Alt 26.02.2021, 09:26
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 2.911
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper HT
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
4.565 Danke in 2.043 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lady An Beitrag anzeigen
Julian, ich glaube nicht, dass er den 500W Stab zum Aufheizen benutzt von 10 Grad auf 70-80 Grad. Aber wenn das Wasser heiß ist und er was entnimmt, dann wird er das wieder aufheizen können.
Komm mal von den 70—80 grad weg.
Heizstab läuft über Thermostat , den kannst du auf 50 oder 60 grad stellen.
__________________
Gruß Bergi :

Aus dem Winterlager.....
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #123  
Alt 26.02.2021, 09:33
Lady An Lady An ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 1.642
Boot: Linssen 410 AC Mark II Twin
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
1.787 Danke in 884 Beiträgen
Standard

Klar kann man das, aber wenn der Motor den Boiler bis 80 Grad aufgeheizt hat, dann halte ich ihn auch da. Bei zwei Duschen usw. bin ich froh wenn ich bei einem 60 L Boiler eine möglichst hohe Temperatur zum Mischen habe.
Mit Zitat antworten top
  #124  
Alt 26.02.2021, 09:38
CarCode CarCode ist offline
Commander
 
Registriert seit: 12.04.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 286
Boot: Amel Sharki
131 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bergi00 Beitrag anzeigen
Komm mal von den 70—80 grad weg.
Heizstab läuft über Thermostat , den kannst du auf 50 oder 60 grad stellen.
Diese Boiler sind ja üblicherweise nicht sehr groß. Betreibt man sie mit abgesenkter Wärme, stellt man sehr schnell fest, daß das warme Wasser zwar zum Einseifen noch reicht, zum Abseifen aber dann nicht mehr.
__________________
---
Gruß Gerhard
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #125  
Alt 26.02.2021, 09:41
Der mit dem Boot tanzt Der mit dem Boot tanzt ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 01.05.2017
Beiträge: 2.595
2.846 Danke in 1.554 Beiträgen
Standard

Mit den Tauchsiedern kann man das doch gut ausrechnen.
https://rechneronline.de/kueche/wasser-kochen.php

Das kommt schon hin, wir mussten damals in der Berufsschule Versuche dazu machen.
Ein Tauchsieder oder so eine Heizspirale hat schon einen sehr guten Wirkungsgrad, Verluste hat da eher der Behälter.

Wenn man seinen Boiler auf eine bestimmte Themperatur bring, ihn dann ohne Wasserentnahme um einen bestimmten Wert abkühlen lässt und dabei die Zeit stoppt.
Dann kann man durch umstellen der Formel ausrechnen wieviel Watt Verlust man da hat.
Sagen wir mal als Beispiel 50W. Dann trage ich in dem Rechner nicht 500W sondern 450W ein und setze dafür den Wirkungsgrad auf 100.
Das dauert schon eine Weile wenn man da einen 60l Boiler von Kalt auf schön Warm bringen möchte
__________________
Gruß
Jörg

Geändert von Der mit dem Boot tanzt (26.02.2021 um 10:06 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #126  
Alt 26.02.2021, 10:00
Coal Coal ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.12.2019
Beiträge: 826
948 Danke in 464 Beiträgen
Standard

@Lady An
Dass bei hohen Temperaturen der Kalkausfall steigt, ignorierst du? Ich schütze meinen Boiler durch Temperaturbegrenzung. Nicht umsonst wird im häuslichen Bereich empfohlen, 60°C wegen der Legionellengefahr anzustreben, aber möglichst nicht zu überschreiten.
__________________
Das, was ist, kann nicht wahr sein (Herbert Marcuse)
Mit Zitat antworten top
  #127  
Alt 26.02.2021, 10:02
Coal Coal ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.12.2019
Beiträge: 826
948 Danke in 464 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen
nur beim Kochen ist ja Druck in der Leitung.
Ach ja? Du schließt das Flaschenventil jedes Mal und belüftest dann auch noch die Leitung? Interessante Variante...
__________________
Das, was ist, kann nicht wahr sein (Herbert Marcuse)
Mit Zitat antworten top
  #128  
Alt 26.02.2021, 10:53
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 7.310
Boot: Proficiat 975G
9.331 Danke in 4.567 Beiträgen
Standard

Leider nicht mehr neu zulässig: Magnetventil an der Gasflasche. Hat aber noch Bestandsschutz. Ein Schalterklick nach dem Kochen und die Leitung ist dicht. Das bisschen Gas, das noch in der Leitung ist, kann man vernachlässigen.
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #129  
Alt 26.02.2021, 11:07
fignon83 fignon83 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 710
150 Danke in 92 Beiträgen
Standard

Hatte das Thema auch im Winter und mich für einen Boiler entschieden, der neben 230V und Wärmetauscher Motor noch eine 12V Heizspirale hat. Leider ist der seit Wochen überfällig, da der Zulieferer die Edelstahlzylinder nicht liefert. Daher überlege ich gerade, einen konventionellen nur mit 230V und Motorwärme anzuschaffen. Bei der Recherche bin ich auf einen interessanten Vergleichstest aus Norwegen gestossen, leider etwas älter. Aber die Grundaussage ist gerade beim Isolationsvermögen doch überraschend, ich hätte bei dieser doch eher einfachen Technik kleinere Unterscheide erwartet.
Exchanger-tests.pdf
Mit Zitat antworten top
  #130  
Alt 26.02.2021, 12:59
Lady An Lady An ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 1.642
Boot: Linssen 410 AC Mark II Twin
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
1.787 Danke in 884 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Coal Beitrag anzeigen
@Lady An
Dass bei hohen Temperaturen der Kalkausfall steigt, ignorierst du? Ich schütze meinen Boiler durch Temperaturbegrenzung. Nicht umsonst wird im häuslichen Bereich empfohlen, 60°C wegen der Legionellengefahr anzustreben, aber möglichst nicht zu überschreiten.
Kalk fängt schon beim erwärmen von Wasser über 45 Grad auszufallen. Da der Boiler aber eh 80 Grad bei dem Betrieb des Motors erreicht, nehme ich das gerne in Kauf. Lieber nach 10 bis 15 Jahren einen neuen Boiler kaufen als 10-15 Jahre lang nur lauwarm duschen. Abgesehen davon, verkalkt ein 500 Watt Heizelement genauso schnell wie ein 1.500er. Egal welche Temperatur Du im Boiler erreichen willst. Das Wasser um die Spirale herum wird immer über 60 Grad beim Erwärmen kommen und zum Verkalken der Spirale führen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #131  
Alt 27.02.2021, 09:59
CarCode CarCode ist offline
Commander
 
Registriert seit: 12.04.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 286
Boot: Amel Sharki
131 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Das Problem ist weniger eine Kalkablagerung sondern das Fehlen einer Opferanode. Mein Boiler wurde ohne Opferanode geliefert und prompt war nach Ablauf der Garantie der Heizstab defekt. Die Rohre am Heizstab (gerades Fühler-Rohr für Thermostat und U-förmiger Heizstab) sind schon mal aus verschiedenen Materialien. Im Bild ist die Opferanode gut zu erkennen. Die war beim neuen Boiler aber gar nicht vorhanden gewesen und es hatte viel Schriftverkehr gebraucht, bis der Händler ein Einsehen hatte und schließlich kostenlos Ersatz lieferte.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	QuickBoilerHeizstab.png
Hits:	11
Größe:	135,5 KB
ID:	912754  
__________________
---
Gruß Gerhard
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 131

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kochen mit Strom - wie läuft das im Hafen? JulianBuss Allgemeines zum Boot 28 29.08.2014 14:15
Energiebilanz Motor / Segel She's_a_Lady Kein Boot 25 21.03.2011 17:01
mit Gas kochen und Ruß ohne Ende fanta901 Allgemeines zum Boot 10 02.07.2008 16:15
Energiebilanz/Verbraucher borsti2 Technik-Talk 7 13.12.2006 00:56
Energiebilanz meiner Verbraucher Gunter Technik-Talk 8 13.03.2006 08:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.