boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 29 von 29
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 01.02.2009, 16:53
Benutzerbild von coronet
coronet coronet ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.04.2002
Ort: Nähe Wien
Beiträge: 1.414
Boot: Coronet 31 AftCabin, Coronet 24 Family, Kestrel 470, Maestral2, Tretboot, Holzzille
Rufzeichen oder MMSI: oex4507
840 Danke in 456 Beiträgen
Standard Pump-WC wieder in Betrieb nehmen

Hallo Forum!
Nachdem ich schon einige Beiträge durch die SuFu durchforstet habe und noch nicht richtig schlau geworden bin, möchte ich hier die Frage direkt stellen:

Mein Pump-WC (original von Coronet verbaut, keine Ahnung welche Type) war so geschätzt mindestens 10-12 Jahre nicht in Verwendung. Ich möchte das heuer in Betrieb nehmen - was tun???
Was sollte ich schmieren, reinigen, fetten, tauschen, ...???
__________________
Mit wassersportlichen Grüßen aus der nördlichen Nähe von Wien

Johann
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 01.02.2009, 16:57
TomHH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,

nach so langer Zeit würde ich die Pumpe einmal in Ruhe zerlegen und die Gummidichtungen erneuern, respektive genau in Augenschein nehmen.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 01.02.2009, 17:03
otok otok ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: Wiesbaden.fjord21 u. fjord32
Beiträge: 512
222 Danke in 155 Beiträgen
Standard

wenn du alle Dichtungen und Gummiteile tauschen mußt weil sie brüchig sind kauf dir lieber eine Neue das ist billiger
__________________
Thomas
-------------------
Gruß vom Rhein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 01.02.2009, 17:05
Verdrängerwilli Verdrängerwilli ist offline
Alm-Öhi
 
Registriert seit: 16.01.2006
Beiträge: 2.060
7.181 Danke in 3.360 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von TomHH Beitrag anzeigen
Moin,

nach so langer Zeit würde ich die Pumpe einmal in Ruhe zerlegen und die Gummidichtungen erneuern, respektive genau in Augenschein nehmen.
und dann die Dichtungen mit Vaseline oder ähnlichem geschmeidig machen, Salatöl Wassergemisch durchpumpen müßte klappen.
__________________
Servus Willi
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt 01.02.2009, 17:55
Benutzerbild von ugies
ugies ugies ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.528
Boot: ... aber sicher, zornige 27 PS ;-)
Rufzeichen oder MMSI: 211 .... .... ....
3.493 Danke in 1.991 Beiträgen
Standard

... ich würde auch nicht so ganz viel Mühe in dei Retauration stecken. Wasser Öl Gemisch durchpiumpen ist gut, besser vielleicht ein Pflegemittel. Es gibt von Yachticon "WC-Öl". Wenn das Klo dann nicht sofort problemlos funktioniert würde ich es ebenso sofort austauschen. Ein ordentliches Pump-WC z.B. von Jabsco kostet im Handel ziemlich genau 150,00 €.
__________________
Gruß
Uwe
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 01.02.2009, 18:19
Benutzerbild von coronet
coronet coronet ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.04.2002
Ort: Nähe Wien
Beiträge: 1.414
Boot: Coronet 31 AftCabin, Coronet 24 Family, Kestrel 470, Maestral2, Tretboot, Holzzille
Rufzeichen oder MMSI: oex4507
840 Danke in 456 Beiträgen
Standard

ugies Vorschlag gefällt mir am Besten = am wenigsten Arbeit

Im Falle des Austausches würde ich wahrscheinlich eine Komplettbaustelle eröffnen und einen Fäkaltank mit verbauen.
Was haltet Ihr in dem Fall von einem elektrischen WC so in der Art von awn-Katalog Seite 178 = EUR 259,-
Gäbe mit den Gästen und der Bordfrau weniger Probleme
__________________
Mit wassersportlichen Grüßen aus der nördlichen Nähe von Wien

Johann
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 01.02.2009, 18:24
Verdrängerwilli Verdrängerwilli ist offline
Alm-Öhi
 
Registriert seit: 16.01.2006
Beiträge: 2.060
7.181 Danke in 3.360 Beiträgen
Standard

Sie funktionieren gut solange kein Hakle Feucht oder ähnliches reinkommt
aber relativ laut
__________________
Servus Willi
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 01.02.2009, 19:00
Benutzerbild von Bolli
Bolli Bolli ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 27.01.2009
Ort: Krefeld NRW
Beiträge: 45
103 Danke in 64 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verdrängerwilli Beitrag anzeigen
Sie funktionieren gut solange kein Hakle Feucht oder ähnliches reinkommt
aber relativ laut
... oder Tampon ... den ich mal aus einem Schneidwerk herausholen durfte. Wenn man unterwegs ist und die Crew kann nicht aufs WC ist die Stimmung im Eimer

'Laut' stimmt aber es geht noch.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 01.02.2009, 19:01
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 7.019
Boot: Proficiat 975G
8.769 Danke in 4.326 Beiträgen
Standard

Ist das bei manuellen Bootsklos anders?
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 01.02.2009, 19:30
Benutzerbild von Bolli
Bolli Bolli ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 27.01.2009
Ort: Krefeld NRW
Beiträge: 45
103 Danke in 64 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Libertad Beitrag anzeigen
Ist das bei manuellen Bootsklos anders?
Da hast Du auch wieder recht.


@Johann

Hier gibt es noch ein paar Infos zu elektrischen WC's: http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=62516
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 01.02.2009, 19:34
Benutzerbild von coronet
coronet coronet ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.04.2002
Ort: Nähe Wien
Beiträge: 1.414
Boot: Coronet 31 AftCabin, Coronet 24 Family, Kestrel 470, Maestral2, Tretboot, Holzzille
Rufzeichen oder MMSI: oex4507
840 Danke in 456 Beiträgen
Standard

Tampos, Wattepads, etc. wusste ich. Aber HakleFeucht war mir bis jetzt nicht bekannt.
Ist das wirklich so, denn die benutze ich selbst eigentlich sehr gerne. Gibt einfach ein saubereres Gefühl.
__________________
Mit wassersportlichen Grüßen aus der nördlichen Nähe von Wien

Johann
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 01.02.2009, 19:52
Verdrängerwilli Verdrängerwilli ist offline
Alm-Öhi
 
Registriert seit: 16.01.2006
Beiträge: 2.060
7.181 Danke in 3.360 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von coronet Beitrag anzeigen
Tampos, Wattepads, etc. wusste ich. Aber HakleFeucht war mir bis jetzt nicht bekannt.
Ist das wirklich so, denn die benutze ich selbst eigentlich sehr gerne. Gibt einfach ein saubereres Gefühl.
Macht nichts wenn nicht bekannt, aber hinterher kennst du dein WC inn und auswendig
Für sowas steht ein Abfalleimer im WC
__________________
Servus Willi
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 01.02.2009, 20:45
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 7.019
Boot: Proficiat 975G
8.769 Danke in 4.326 Beiträgen
Standard

Alte Skipperregel: Wirf nur das in die Toilette, was du vorher gegessen hast!
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 01.02.2009, 20:56
Benutzerbild von BernhardtHi
BernhardtHi BernhardtHi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Hildesheim oder Werder/Havel
Beiträge: 409
Boot: Bavaria 35 Sport und diverse
370 Danke in 217 Beiträgen
Standard

... wenn die E-Toiletten nur nicht so laut wären!!

Gruß aus Hi
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 01.02.2009, 22:06
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 11.668
Boot: derzeit keines
26.863 Danke in 10.856 Beiträgen
Standard

Aufm Bordpott (See WC ) is nur Pipi

n Dutt kann man im Hafen ( den dortigen Klos ) machen
__________________
Gruß 45meilen

In meinem Alter noch vernünftig werden ist jetzt auch keine Alternative
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 01.02.2009, 22:17
Benutzerbild von klastey
klastey klastey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2006
Ort: Göttingen u.a.d.Wasser.
Beiträge: 1.967
Boot: Hardy 20 Familie Pilot
Rufzeichen oder MMSI: EY DIGGA, bring Bier mit
5.742 Danke in 2.049 Beiträgen
Standard

Ich würd lieber wieder ein Hand-Pump WC einbauen. Wenn kein Strom mehr da ist, nimmst du doch wieder den kleinen blauen Eimer. das gleiche gilt auch für kleine Verstopfungen, die sich bei der Handpumpe meißt recht einfach lösen lassen, wobei du bei der E-Pumpe doch mehr Aufwand betreiben musst.

.
__________________
Gruß Klaus



Eigentlich bin ich ganz anders,
ich komme nur nicht dazu.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 01.02.2009, 23:11
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 7.019
Boot: Proficiat 975G
8.769 Danke in 4.326 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 45meilen Beitrag anzeigen
Aufm Bordpott (See WC ) is nur Pipi

n Dutt kann man im Hafen ( den dortigen Klos ) machen
Wie bitte, wenn der nächste Luxushafen (so einer mit Landklo) meilenweit weg ist?
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 01.02.2009, 23:22
Benutzerbild von jannie
jannie jannie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Kronprinzenkoog / Dithmarschen
Beiträge: 3.824
5.903 Danke in 2.442 Beiträgen
Standard

Moin,
also keine Tour länger als (wie lange kannst Du ohne?). Ziemlich Scheixx-Idee. Aber deswegen hat unser Kahn eine Toilette, die im Durchschnitt gut funktioniert und sogar einen F-Tank.
gruesse
Hanse
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 01.02.2009, 23:24
Benutzerbild von Gunter
Gunter Gunter ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 341
Boot: Stahlkahn von 1904
88 Danke in 47 Beiträgen
Standard

hallo beisammen-
ich bin auch von einem alten pumpklo (nachdem ich die 10. flasche wc-öl und das dritte mal die dichtungen etc. gereinigt habe) auf ein jabsco quiet flush elektro wc mit tank etc. umgestiegen und seitdem ist mir der weg zum hafenklo zu weit geworden

"quiet" ist selbst bei dem relativ teurem modell sehr geschönt, aber bisher hatte ich tatsächlich nur einmal probleme, und zwar mit hakle feucht (unauffällig von einem freund an bord geschleppt)- steht sogar auf der packung "besonders reißfest"- hat mein zerhacker auch erfahren- ansonsten eine unproblematische sache, wenn man genug strom und wasser mitführt-

gruß gunter
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 01.02.2009, 23:25
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 11.668
Boot: derzeit keines
26.863 Danke in 10.856 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Libertad Beitrag anzeigen
Wie bitte, wenn der nächste Luxushafen (so einer mit Landklo) meilenweit weg ist?
Bin ja von der schnelleren Sorte

Wenn wir gegen 11.00 Uhr ablegen hatten alle die Chance auf den Morgenschiss.

Wenn ich gegen 13.00 oder 14.00 Uhr wieder antüddel, hab ich zwischen 50 und 70 Meilen verarztet
Da gibts dann den nächsten Donnerbalken

Natürlich gehts auch mal an Bord, aber das muß nicht die Regel sein

edit: sagt einer der schon mal tauchen mußte um den Pups aus dem Abfluss zu stochern
__________________
Gruß 45meilen

In meinem Alter noch vernünftig werden ist jetzt auch keine Alternative

Geändert von 45meilen (01.02.2009 um 23:27 Uhr) Grund: Pups saß quer
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 29 von 29


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.