boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Race Point alles über Regatta und Rennen

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 27 von 27
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.12.2008, 22:09
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.612
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
41.713 Danke in 15.743 Beiträgen
Standard Schwerer Unfall auf der Regatta VENDÉE GLOBE

Bei der Hochseeregatta VENDÉE GLOBE gab es einen schweren Unfall.
Ein französischer Einhandsegler erlitt einen Oberschenkelbruch und seinem in der Nähe segelndem Kameraden ist es ncht Möglich ihm Hilfe zu leisten.
http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,597612,00.html
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 19.12.2008, 22:13
Picton14ft Picton14ft ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.04.2005
Beiträge: 2.741
5.505 Danke in 1.381 Beiträgen
Standard

so schwer war der unfall ja nicht wenn das bein noch dran ist !
Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Bei der Hochseeregatta VENDÉE GLOBE gab es einen schweren Unfall.
Ein französischer Einhandsegler erlitt einen Oberschenkelbruch und seinem in der Nähe segelndem Kameraden ist es ncht Möglich ihm Hilfe zu leisten.
http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,597612,00.html
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 19.12.2008, 22:22
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.612
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
41.713 Danke in 15.743 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Picton14ft Beitrag anzeigen
so schwer war der unfall ja nicht wenn das bein noch dran ist !
An Land oder mit Crew würde ich dir zustimmen.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 19.12.2008, 23:31
Benutzerbild von nordic
nordic nordic ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Nord-Baden
Beiträge: 3.110
Boot: Nordic Tug 26 "Molly"
10.234 Danke in 2.748 Beiträgen
Standard

Wenn Du Solo unterwegs bist, ist jeder Unfall schwer und kann lebendsbedrohlich werden ,sobald er Deine Bewegungsfähigkeit einschränkt.
Glücklicherweise konnte er ja wenigstens noch jemandem Bescheid geben. Auch das kann Solo manchmal nicht mehr möglich sein.
__________________
Gruß Karl-Heinz

Die Bücher über meine Traumreise
2008 , 2010 und 2012 können jetzt per PN oder Mail bei mir bestellt werden.
Für Details Jahreszahl anklicken. Auch als E-Book verfügbar.
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 13 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 20.12.2008, 09:16
Benutzerbild von Vierzigplus
Vierzigplus Vierzigplus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Greven
Beiträge: 2.055
Boot: SY Hanse 370e
3.410 Danke in 1.859 Beiträgen
Standard

Zitat:
Die Yacht des Franzosen, die "General", ist nicht zu retten. Niemand wird sie an Land segeln, Wind und Wellen werden das 18 Meter lange Schiff über den Ozean lenken, bis es entweder sinkt oder an irgendeiner Küste angespült wird.
Der Unfall ist sicherlich tragisch, Rettung auf dem Weg, aber: Ist man bei einer solchen Millionen-Veranstaltung nicht in der Lage, eine Notfall-Crew abzusetzen und das Schiff ordnungsgemäß an Land zu steuern?

Gruß
Stefan
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 20.12.2008, 09:25
thball thball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.11.2005
Ort: Lindau
Beiträge: 1.205
Boot: ZAR 47, Yamaha F100
988 Danke in 560 Beiträgen
Standard

Hallo Stefan,

das halte ich aufgrund der Distanzen für nicht durchführbar. Die Australier schicken auch eine Fregatte und keinen Heli... Trotzdem hoffe ich, dass dies nicht der australische Steuerzahler bezahlt sondern die Veranstalter. Hilfeleistung ist selbstverständlich, aber bei so einer Regatta (mit so vielen Sponsoren) sollten meiner Meinung nach kein Steuerzahler dafür aufkommen.
__________________
Viele Grüße vom Bodensee
Tom

FSD e.V.: www.fsd-info.de
Bei Interesse gerne Infos per PN!
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 20.12.2008, 10:10
Benutzerbild von mloeschner
mloeschner mloeschner ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Köln
Beiträge: 561
Boot: Plattboden, Dehler 18
Rufzeichen oder MMSI: Hafenente 1
546 Danke in 344 Beiträgen
mloeschner eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von thball Beitrag anzeigen
Hallo Stefan,

das halte ich aufgrund der Distanzen für nicht durchführbar. Die Australier schicken auch eine Fregatte und keinen Heli... Trotzdem hoffe ich, dass dies nicht der australische Steuerzahler bezahlt sondern die Veranstalter. Hilfeleistung ist selbstverständlich, aber bei so einer Regatta (mit so vielen Sponsoren) sollten meiner Meinung nach kein Steuerzahler dafür aufkommen.
Damals bei Tony Bullimore haben die Australier auch Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt. Die Marine konnte sich profilieren und alle waren glücklich, für den Veranstalter wäre es schlicht unmöglich, so einen Einsatz zu bezahlen. Es wäre aber auch verwerflich, jemanden einfach "verrecken" zu lassen.

Hab' da übrigens auch 'ne nette Doku über den Fall Tony Bullimore.
__________________
MfG, Marty.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 20.12.2008, 10:11
Benutzerbild von Vierzigplus
Vierzigplus Vierzigplus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Greven
Beiträge: 2.055
Boot: SY Hanse 370e
3.410 Danke in 1.859 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von thball Beitrag anzeigen
Hallo Stefan,

das halte ich aufgrund der Distanzen für nicht durchführbar. Die Australier schicken auch eine Fregatte und keinen Heli... Trotzdem hoffe ich, dass dies nicht der australische Steuerzahler bezahlt sondern die Veranstalter. Hilfeleistung ist selbstverständlich, aber bei so einer Regatta (mit so vielen Sponsoren) sollten meiner Meinung nach kein Steuerzahler dafür aufkommen.
Hallo Tom,

früher nannte man das "eine Priese"(?) - den Kahn in Schlepp nehmen und an die Aussis oder Kiwis verticken.
Besser, als als Treibgut zu enden und vielleicht die nächste Havarie auszulösen?

Gruß
Stefan
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 20.12.2008, 11:41
thball thball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.11.2005
Ort: Lindau
Beiträge: 1.205
Boot: ZAR 47, Yamaha F100
988 Danke in 560 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Vierzigplus Beitrag anzeigen
früher nannte man das "eine Priese"(?) - den Kahn in Schlepp nehmen und an die Aussis oder Kiwis verticken.
Besser, als als Treibgut zu enden und vielleicht die nächste Havarie auszulösen?
Hallo Stefan und Marty,

wenn es denn so wäre. Aber wenn ich die Berichte richtig verstanden habe, dann rechnet man nicht damit das Boot zu bergen. Vielleicht üben die Australier mit dem Flakgeschütz...

Wie gesagt, die Bergung der Person ist oberstes Gebot und finde ich absolut richtig. Auch ich schaue regelmäßig auf die HP der VG und finde das Rennen sehr interessant, aber trotzdem ist es ein Rennen wo (wenn man den Berichten glauben darf) mit einem Ausfall an Booten gerechnet wird. Da sollte man zumindest nach einer Kostenumlage fragen... Wenn es dann die Australier als schöne PR sehen - meine Steuer sind es nicht...
__________________
Viele Grüße vom Bodensee
Tom

FSD e.V.: www.fsd-info.de
Bei Interesse gerne Infos per PN!
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 20.12.2008, 16:43
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 7.168
Boot: Proficiat 975G
8.983 Danke in 4.417 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von thball Beitrag anzeigen
Hallo Stefan und Marty,

wenn es denn so wäre. Aber wenn ich die Berichte richtig verstanden habe, dann rechnet man nicht damit das Boot zu bergen. Vielleicht üben die Australier mit dem Flakgeschütz...
Laß mal die Zipfelmütze weg: Wenn keine vernünftige Chance auf Bergung besteht, sollte das Boot versenkt werden. Ich möchte nicht der Einhandsegler sein, der das Ding nachts rammt.....
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 20.12.2008, 16:59
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.612
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
41.713 Danke in 15.743 Beiträgen
Standard

Zitat:
Teammitglieder von Yann Elies sind unterwegs zur Yacht, um das Boot nach Australien zu segeln.
http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,597739,00.html

Das Boot soll geborgen werden.
Einfach treiben lassen würde ich auch für fahrlässig halten.

Es ist gut ausgegangen, der Segler hat ärztliche Versorgung.
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 21.12.2008, 16:58
Benutzerbild von santhos
santhos santhos ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: Gelsenkirchen, Heimat von Schalke 04
Beiträge: 2.722
Boot: Prestige 36
1.896 Danke in 1.126 Beiträgen
Standard

Sagt mal muss der Wahnsinnige das eigendlich alles bezahlen oder wie läuft das?
__________________
Grüße
Michael

Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 26.12.2008, 07:58
thball thball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.11.2005
Ort: Lindau
Beiträge: 1.205
Boot: ZAR 47, Yamaha F100
988 Danke in 560 Beiträgen
Standard

Hallo,

die Rettung kostete wohl 4 MEUR:

http://sailpress.com/seenotfaellemaritimenews/index.php
__________________
Viele Grüße vom Bodensee
Tom

FSD e.V.: www.fsd-info.de
Bei Interesse gerne Infos per PN!
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 27.12.2008, 17:57
Benutzerbild von Ricardo
Ricardo Ricardo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.12.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 521
Boot: Nordsee 34
3.958 Danke in 1.080 Beiträgen
Standard

Unterschiedliche Ansichten bereichern ja das Zusammenleben. Ich kann mich für die Vendee Globe begeistern. Die bedeutendste Regatta für meinen Geschmack. Zu den Kosten:
"Die Fregatte HMAS Arunta war zur Rettungsaktion ausgelaufen. Sie kostet etwa 998 000 australische Dollar pro Tag."
Das kostet sie natürlich auch auf Übungsfahrten, die Kriegsschiffe regelmäßig vornehmen. für einen Euro erhält man übrigens 2 Australische Dollar.
Das Bott, das sicher einige Millionen Euro Wert ist, wird natürlich geborgen, da die Position ja bekannt ist. Die Open 60 der Vendee Globe sind permanent online.
http://tracking.vendeeglobe.org/en/
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 29.12.2008, 10:11
Benutzerbild von Ricardo
Ricardo Ricardo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.12.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 521
Boot: Nordsee 34
3.958 Danke in 1.080 Beiträgen
Standard

...und nun ist sie weg. http://www.vendeeglobe.org/en/news/7...st-at-sea.html
Es zeigt sich, dass Elektronik auf See nicht 100% zuverlässig ist. Generali segelt noch - aber wo weiß nun keiner mehr. Immerhin sieht man sie besser als einen Container.
Sie wir vermutlich als Strandgut enden.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 06.01.2009, 21:01
Benutzerbild von Ruby
Ruby Ruby ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Schwerin
Beiträge: 1.872
Boot: Merry Fisher 695
16.782 Danke in 4.049 Beiträgen
Standard wieder schwerer Unfall

Bei einer Yacht ist der Kiel abgerissen und sie ist gekentert. Sie treibt kieloben. Der Skipper sitzt noch drin. Rettungsaktionen eines Frachters wegen 5m-Welle gescheitert. DRAMA auf hoher See !
__________________
Gruß
Thomas
http://www.scsschwerin.de
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 06.01.2009, 21:20
Benutzerbild von Ruby
Ruby Ruby ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2007
Ort: Schwerin
Beiträge: 1.872
Boot: Merry Fisher 695
16.782 Danke in 4.049 Beiträgen
Standard Update

Nach Anlegen seines Überlebensanzuges ist Jean Le Cam aus dem gekenterten Boot geklettert und gelangte im 4 . Versuch auf das Boot seines Freundes und Konkurrenten Vincent Riou. Wieder mal noch mal gutgegangen.
__________________
Gruß
Thomas
http://www.scsschwerin.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 07.01.2009, 15:50
Benutzerbild von Vic
Vic Vic ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 07.09.2004
Ort: Würzburg
Beiträge: 94
Rufzeichen oder MMSI: DK4482
54 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Klasse, dass er Jean Le Cam da rausgeholt hat. Nur ist jetzt leider Vincent`s Rigg im Eimer und er läuft nach Ushuhahia ab. Schade für sein Race.

Vic
__________________
SY Nina / Call Sign: DK4482 / Ostsee, Gelting-Mole
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 07.01.2009, 16:53
Benutzerbild von Eckaat
Eckaat Eckaat ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 07.08.2005
Ort: Volksrepublik Mecklenburg
Beiträge: 6.476
Rufzeichen oder MMSI: Wer bekommt das Lammfilet mit grünen Bohnen?
16.395 Danke in 5.870 Beiträgen
Eckaat eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Ruby Beitrag anzeigen
Bei einer Yacht ist der Kiel abgerissen
War wohl ne Bavaria.

Gruß Ecki
__________________
Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleis wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren; dabei fängt nur etwas Neues an.
Leo Tolstoi


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 09.01.2009, 08:43
Benutzerbild von Rebell25R
Rebell25R Rebell25R ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.04.2008
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.304
Boot: Rebell 25 R
1.069 Danke in 641 Beiträgen
Standard

"Bei einer Yacht ist der Kiel abgerissen und sie ist gekentert. Sie treibt kieloben. Der Skipper sitzt noch drin. Rettungsaktionen eines Frachters wegen 5m-Welle gescheitert. DRAMA auf hoher See !"

"Nach Anlegen seines Überlebensanzuges ist Jean Le Cam aus dem gekenterten Boot geklettert und gelangte im 4 . Versuch auf das Boot seines Freundes und Konkurrenten Vincent Riou. Wieder mal noch mal gutgegangen."

"Klasse, dass er Jean Le Cam da rausgeholt hat. Nur ist jetzt leider Vincent`s Rigg im Eimer und er läuft nach Ushuhahia ab. Schade für sein Race.

Vic"


die sache liest sich irgendwie gleich wie das damalige drama beim 5. ocean race mit der hugo boss....

erst verliert alex thomson seinen kiel,... wird dann unter heftigsten bedingungen von golding gerettet...
und schließlich kracht das rigg von golding...

grüße, martin
__________________

Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 27 von 27

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.