boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.10.2019, 09:35
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 935
4.158 Danke in 1.562 Beiträgen
Standard LED "Birne" löst Sicherung aus?

Frage an die Elektrikversteher
Ich habe draußen 15 Leuchten die mit E27 LED Leuchtkörpern bestückt sind. Seit gestern löst die Sicherung für diesen Stromkreis aus. Nach dem Einschalten leuchten alle Lampen für etwa 10 Minuten, dann fliegt die Sicherung.
Jetzt habe ich testweise in der am weitesten entfernten Lampe die "Birne" rausgeschraubt und die Sicherung ist schon seit einer Stunde "drin".

Jetzt die Frage: "kann das wirklich sein, dass ein LED Leuchtmittel nach ein paar Minuten problemlosem Betrieb, die Sicherung des kompletten Stromkreises raushaut"? Und (ich habe wirklich keine Ahnung) - warum löst die Sicherung aus und nicht der FI Schalter?
__________________
* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *
* Heinz *
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 17.10.2019, 09:47
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 27.499
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
21.392 Danke in 13.979 Beiträgen
Standard

versuch mal die betreffende LED die du rausgeschraubt hast in einer anderen Fassung aus... kann sein dass diese ein Wärmeproblem hat und nach einigen Minuten halt einen Kurzschluss erzeugt.... (eine LED Birne hat eine komplexe Elektronik die die 230V auf die für den Betrieb der Lampe erforderliche Spannung heruntertransformiert...)

da in einer E27 Fassung kein PE angeschlossen ist kann auch kein Fehlerstrom abgeleitet werden... daher kann auch kein FI auslösen...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 17.10.2019, 09:49
Benutzerbild von Jörg L.
Jörg L. Jörg L. ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2003
Ort: Flensburg
Beiträge: 2.269
Boot: Bavaria 320
1.602 Danke in 1.087 Beiträgen
Standard

Moinj,

ein FI löst bei einem Fehlerstrom aus, aber nicht bei Überlast.
Eine Sicherung löst bei Überstrom aus, aber nicht bei einem Fehlerstrom. Daher werden sie auch zusammen verbaut.

In den LED Leuchtmitteln sind kleine elektronische Schaltungen verbaut. Kann schon sein, dass so eine Schaltung einen Überstrom verursacht.

Jörg
__________________
Langsam werde ich alt:
Nach dem letzten Landgang kam ich mit geschnitteten Haaren, Postkarten und Briefmarken pünktlich zum Abendessen wieder an Bord.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 17.10.2019, 09:54
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 935
4.158 Danke in 1.562 Beiträgen
Standard

Danke euch Beiden ich glaube das hilft mir schon mal.
"Falls" ein Fehler in der Lampe wäre und es käme Wasser rein, was "draußen" natürlich immer passieren könnte, dann würde aber nicht die Sicherung auslösen sondern der FI - richtig?
__________________
* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *
* Heinz *
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 17.10.2019, 09:59
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 27.499
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
21.392 Danke in 13.979 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tequila Beitrag anzeigen
Danke euch Beiden ich glaube das hilft mir schon mal.
"Falls" ein Fehler in der Lampe wäre und es käme Wasser rein, was "draußen" natürlich immer passieren könnte, dann würde aber nicht die Sicherung auslösen sondern der FI - richtig?
wenn die Lampe geerdet ist und Strom zwischen Phase und Erde fließt löst der FI aus...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 17.10.2019, 10:01
AG31 AG31 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.01.2015
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.186
965 Danke in 483 Beiträgen
Standard

Wieso nicht mal etwas über die Arbeitsweisen informieren?

https://de.wikipedia.org/wiki/Fehler...Schutzschalter
https://de.wikipedia.org/wiki/Leitungsschutzschalter

Oft reicht es den ersten Absatz zu lesen...
__________________
Grüsse
Matthias

Hobby: Sinnfreies vernichten fossiler Brennstoffe
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 17.10.2019, 10:02
Benutzerbild von fliegerdidi
fliegerdidi fliegerdidi ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 03.11.2009
Ort: Im wilden Süden
Beiträge: 529
1.638 Danke in 627 Beiträgen
Standard

Das hatte ich auch kürzlich bei meinem Motorradgespann.

Die Vbrationen haben vorne das komplette Leuchtmittel zerlegt und einen Kurzschluß verursacht.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 17.10.2019, 10:19
Benutzerbild von wernerw
wernerw wernerw ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.10.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 410
Boot: Charterkunde
627 Danke in 306 Beiträgen
Standard

FI löst aus bei Fehlerstrom, d.h. der FI misst was an Strom "reinfließt" und erwartet die gleiche Stromstärke beim "rausfließen". Geht auf dem Weg Strom verloren löst der aus und unterbricht. Soll in erster Linine Menschen vor Stromschlägen schützen.

Sicherung fliegt bedeutet entweder Kurzschluss bzw. Überlastung im Stromkreislauf. LED kann im Fehlerfall mehr Strom verbrauchen. Ich vermute in der LED Lampe selbst ist noch Elektronik drin die aus 220V wahrscheinlich 12 oder 24 V transformiert. Meist ist es die Elektronik die eine Macke hat oder ein Halbleiter, der nach kurzer Betriebszeit die Temperatur ändert und dann einen Fehler erzeugt. Du sagtest ja es wäre immer nach 10 Minuten. Das passt zum Fehlerbild.
__________________
viele Grüße
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 17.10.2019, 10:42
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 935
4.158 Danke in 1.562 Beiträgen
Standard

Habe die "Birne" jetzt seit ner Stunde in einer anderen Fassung - leuchtet immer noch und Sicherung ist drin

Draußen leuchtet auch alles, nur die eine Fassung ist leer.

Könnte es in einer normalen Lampe noch etwas geben, das bei einer offenbar intakten "Birne", die Sicherung auslöst?

Könnte das vielleicht sein, dass die Birne zu locker in der Fassung saß und nach kurzer Zeit (warum auch immer) gewackelt hat und dadurch etwas verursacht hat?

Habe mir das mit den Sicherungen und FI Schaltern jetzt mal durchgelesen aber ich finde hier keine Lösung für die Situation
__________________
* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *
* Heinz *

Geändert von Tequila (17.10.2019 um 11:14 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 17.10.2019, 11:30
Erposs Erposs ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Zeuthen
Beiträge: 1.736
Boot: Eigenbau Argie 15, Hunter 23
3.492 Danke in 1.859 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tequila Beitrag anzeigen
Draußen leuchtet auch alles, nur die eine Fassung ist leer.
Wasser in der Fassung?
__________________
Gruß, Jörg!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 17.10.2019, 11:38
Benutzerbild von wernerw
wernerw wernerw ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.10.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 410
Boot: Charterkunde
627 Danke in 306 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tequila Beitrag anzeigen
Habe die "Birne" jetzt seit ner Stunde in einer anderen Fassung - leuchtet immer noch und Sicherung ist drin

Draußen leuchtet auch alles, nur die eine Fassung ist leer.
15 Leuchten mit wieviel Watt?
Wenn es an der einzelnen Birne nicht auslöst und die Kette stabil leuchtet mit einer LED weniger wird es die Summe des Stroms sein die die Sicherung auslöst, oder es ist die letzte Fassung. Wieviel Watt hat eine LED? KAnn ja nicht viel sein. Ohne Messung kommt man hier wahrscheinlich nicht weiter vermute ich.
__________________
viele Grüße
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 17.10.2019, 11:48
Benutzerbild von fliegerdidi
fliegerdidi fliegerdidi ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 03.11.2009
Ort: Im wilden Süden
Beiträge: 529
1.638 Danke in 627 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Erposs Beitrag anzeigen
Wasser in der Fassung?
oder die Kontakte verbogen...kommt auch vor
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 17.10.2019, 13:19
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 935
4.158 Danke in 1.562 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wernerw Beitrag anzeigen
15 Leuchten mit wieviel Watt?
Wenn es an der einzelnen Birne nicht auslöst und die Kette stabil leuchtet mit einer LED weniger wird es die Summe des Stroms sein die die Sicherung auslöst, oder es ist die letzte Fassung. Wieviel Watt hat eine LED? KAnn ja nicht viel sein. Ohne Messung kommt man hier wahrscheinlich nicht weiter vermute ich.
Die Birnen haben 5 Watt, die Fassungen sind für max 25 Watt ausgelegt, an diesem Stromkreis hängen nur 8 von den insgesamt 15 Leuchten. Daran sollte es also nicht liegen. Die Fassungen sind alle trocken. Habe jetzt draußen eine andere Birne drin und bis jetzt leuchtet alles wieder. Die Birne, die ich im Verdacht hatte, leuchtet jetzt in der Waschküche auch ohne Probleme.

Scheint wohl ein nicht reproduzierbares Problem zu sein. Ich werde das mal im Auge behalten und hoffen, dass es wirklich nur eine nicht richtig fest gedrehte Birne war. (Ich konnte die mit zwei Fingern rausdrehen)

Wenn der Elektrowurm wieder zuschlägt, melde ich mich nochmal
__________________
* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *
* Heinz *
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 17.10.2019, 14:51
uli07 uli07 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 4.420
2.951 Danke in 1.976 Beiträgen
Standard

Klar kann es auch an der Fassung liegen. Es ist durchaus möglich das der Seitenkontakt verbogen ist und dem Fußkontakt sehr nahe kommt. Bei Wärme ( Lampe leuchtet ) dehnen sich die Kontakt aus und kommen aneinander. Dann fliegt die Sicherung. Nur, wird eine LED-Fassung so heiß?
Sicher kannst du in die Fassung reinschauen. Tu das mal und schau in eine andere Fassung. Du wirst jeweils die beiden Kontakte sehen und kannst dann eventuell erkennen das es "nur" an der Fassung liegt. Schalte aber bitte vorher den Sicherungsautomat aus. Du kannst dann mit einem Schraubendreher den verbogenen Kontakt ein wenig zur Seite drücken.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 17.10.2019, 17:26
Sayang Sayang ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Beiträge: 1.099
1.031 Danke in 515 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
... da in einer E27 Fassung kein PE angeschlossen ist kann auch kein Fehlerstrom abgeleitet werden... daher kann auch kein FI auslösen...
Wie funktioniert dann ein zweipoliger FI?
Wenn ich mit dem Finger in die E27 Fassung greife und L beruehre, bekomme ich normalerweise eine „gewischt“, der Strom fliesst ueber meinen Koerper zur Erde. Ist das kein Fehlerstrom?

Ich denke, hier ist es richtig beschrieben:
Zitat:
Zitat von wernerw Beitrag anzeigen
... der FI misst was an Strom "reinfließt" und erwartet die gleiche Stromstärke beim "rausfließen". Geht auf dem Weg Strom verloren löst der aus und unterbricht ...
Dabei ist es dem FI egal, ob der Strom, der „verloren gegangen“ ist, sich ueber einen menschlichen Koerper, oder ueber einen PE (oder auf anderen Wegen) aus dem Staub gemacht hat.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 17.10.2019, 17:34
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 27.499
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
21.392 Danke in 13.979 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sayang Beitrag anzeigen
Wie funktioniert dann ein zweipoliger FI?
Wenn ich mit dem Finger in die E27 Fassung greife und L beruehre, bekomme ich normalerweise eine „gewischt“, der Strom fliesst ueber meinen Koerper zur Erde. Ist das kein Fehlerstrom?

Ich denke, hier ist es richtig beschrieben:

Dabei ist es dem FI egal, ob der Strom, der „verloren gegangen“ ist, sich ueber einen menschlichen Koerper, oder ueber einen PE (oder auf anderen Wegen) aus dem Staub gemacht hat.
gibt es auch einploige FI ?
Wenn du mit den Fingern in die Fassung greifst gehört dir nichts anderes als ein starker Stromschag und der Darwin Award.....
Dann ist die Fassung aber immer noch nicht geerdet (da kein SChutzleiter an der Fassung angeschlossen ist) sondern deine Füße sind geerdet und der Strom fließt durch deinen Körper zur Erde..

der Strom macht sich dabei nicht aus dem Staub...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 17.10.2019, 18:02
Sayang Sayang ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Beiträge: 1.099
1.031 Danke in 515 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
gibt es auch einploige FI ? ...
Wer hat das gesagt?

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
... Wenn du mit den Fingern in die Fassung greifst gehört dir nichts anderes als ein starker Stromschag und der Darwin Award ...
Dem stimme ich grundsaetzlich zu.

Es kann aber auch ein schadhaftes Kabel sein, oder ein anderer Grund. Gerade bei Kindern und elektrischen Anlagen/Geraeten, die nicht dem deutschen Standard entsprechen, kommt es leicht zu Situationen, wo Strom ueber den menschlichen Koerper abfliesst.

Diesen Stromfluss nenne ich auch „Fehlerstrom“.

Verstehe die Fassung einfach als Beispiel.

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
... Dann ist die Fassung aber immer noch nicht geerdet (da kein SChutzleiter an der Fassung angeschlossen ist) sondern deine Füße sind geerdet und der Strom fließt durch deinen Körper zur Erde..
Damit wird (wenn die Schaltschwelle des FI erreicht ist), der FI ausloesen und den weiteren Stromfluss unterbrechen (damit der Strom endlich aufhoert, weiter ueber meinen Koerper zu fliessen).

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
... der Strom macht sich dabei nicht aus dem Staub...
Aus der Sicht des FI, der „eingehenden und ausgehenden Strom“ vergleicht, gibt es einen Unterschied, der so gross ist wie der Stom, der ueber meinen Koerper abgeflossen ist. Fuer den FI hat sich dieser Teil des Stroms „aus dem Staub gemacht“, denn er ist nicht ordnungsgemaess „zurueck gekommen“. Daher wird er ausloesen, auch ohne dass ein PE an der Fassung angeschlossen ist.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 17.10.2019, 18:14
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 27.499
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
21.392 Danke in 13.979 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sayang Beitrag anzeigen
Wer hat das gesagt?


Dem stimme ich grundsaetzlich zu.

Es kann aber auch ein schadhaftes Kabel sein, oder ein anderer Grund. Gerade bei Kindern und elektrischen Anlagen/Geraeten, die nicht dem deutschen Standard entsprechen, kommt es leicht zu Situationen, wo Strom ueber den menschlichen Koerper abfliesst.

Diesen Stromfluss nenne ich auch „Fehlerstrom“.

Verstehe die Fassung einfach als Beispiel.


Damit wird (wenn die Schaltschwelle des FI erreicht ist), der FI ausloesen und den weiteren Stromfluss unterbrechen (damit der Strom endlich aufhoert, weiter ueber meinen Koerper zu fliessen).


Aus der Sicht des FI, der „eingehenden und ausgehenden Strom“ vergleicht, gibt es einen Unterschied, der so gross ist wie der Stom, der ueber meinen Koerper abgeflossen ist. Fuer den FI hat sich dieser Teil des Stroms „aus dem Staub gemacht“, denn er ist nicht ordnungsgemaess „zurueck gekommen“. Daher wird er ausloesen, auch ohne dass ein PE an der Fassung angeschlossen ist.

du versuchst gerade einer Elektrofachkraft (Gelernter Energieelektroniker Fachrichtung Betriebstechnik) die Funktion eines FI zu erklären ???

lass es ich kenn die Funktion da wir einen FI in der Ausbildung gebaut haben... (natürlich nur einen Dífferenzstrommesser aber mit Handgewickelten Spulen und einem Messgerät als Differenzstrommesser die mechanische Auslösung haben wir nicht gebaut...

das was du die ganze Zeit beschreibst ist ein Körperschluss und dazu benötigt es einen Körper der die Verbindng zwischen Erde (PE) und dem Stromführenden Leiter herstellt... Dazu benötigt es keinen PE an der Lampe da die Fassung nicht mal eine möglichkeit hat einen PE anzuscließen... eine Fassung hat immer nur die Anschlüsse für den L1 und den Neutrallieter... das umgebende Gehäude kann einen Anschluss für den SChutzleiter haben.. dies schützt bei einem Fehler am L1 ... bei einem Reingreifen in die Fassung egal ob von einem Kind oder einer anderen Person geschieht die Erdung meist über die Füsse und somit fließt Strom zur Erden abe und an der Sammelschien des gebäudes wieder ins eigentliche Netz zurück da auch dieser Strom wieder zurück zur Quelle (Krafwerk) fließt...da er aber nicht durch den FI zurückfließt wird hier ein Differenzstrom gemessen und somit lössst dieser aus...

zu deiner ersten FRage... du hast gefragt....
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map

Geändert von billi (17.10.2019 um 18:20 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 17.10.2019, 18:28
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 935
4.158 Danke in 1.562 Beiträgen
Standard

Jungs, verschont mich eurem Fachwissen ich beiße hier gerade in den Schreibtisch.

Habe sämtliche Außenlampen, (drei Stromkreise) jetzt über drei verschiedene Zeitschaltuhren laufen weil ich dachte, Smarthome hat einen weg.
War es aber nicht - diese eine blöde Lampe, die ich von Anfang an im Verdacht hatte, ist "es". Neue Birne drin, Zeitschaltuhr hat sie eingeschaltet und nach 10 Minuten war die Sicherung raus. Birne raus - Sicherung rein - alles geht wieder.
Jetzt muss ich noch dazu sagen, dass es während der Störungen gestern geschüttet hat wie aus Eimern und jetzt ist es wieder das Selbe also tippe ich mal stark auf Nässeproblem.

Was (für mich) allerdings noch immer nicht das Problem der fliegenden Sicherung erklärt und vor allem finde ich noch keine Erklärung, warum es jetzt trotz Regen geht, sobald die Fassung leer ist.

Ich werde da wohl morgen mal rangehen und eine komplett neue Leitung ziehen.

btw: Die Lampen haben Edelstahlgehäuse und die sind alle mit dreiadrigem Kabel verkabelt - sprich: der Schutzleiter liegt und ist auch mit dem Gehäuse verbunden.
__________________
* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *
* Heinz *
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 17.10.2019, 19:21
Sayang Sayang ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Beiträge: 1.099
1.031 Danke in 515 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
... da in einer E27 Fassung kein PE angeschlossen ist kann auch kein Fehlerstrom abgeleitet werden... daher kann auch kein FI auslösen...
Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
... da er aber nicht durch den FI zurückfließt wird hier ein Differenzstrom gemessen und somit lössst dieser aus...
Damit waren die Aussagen von wernerw und mir ja (abgesehen von der saloppen Ausdrucksweise) sachlich richtig.


Auch eine Elektrofachkraft gebraucht schon mal „saloppe“ Ausdruecke:
Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
... dazu benötigt es einen Körper der die Verbindng zwischen Erde (PE) und dem Stromführenden Leiter herstellt.......
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche LED Birne? Hoschemo Technik-Talk 64 11.03.2019 16:12
Trafo Anlaufstrom löst Sicherung aus webby01 Technik-Talk 23 15.09.2015 18:28
Birne wechseln MarkusP Technik-Talk 10 09.07.2012 21:59
Hilfe, meine Birne pfeift uklein Technik-Talk 6 07.01.2006 23:24


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.