boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Selbstbauer



Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 09.07.2021, 14:23
retropeter retropeter ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 02.07.2021
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Kann das schwimmen?

Hallo liebe Bootsfreunde,

nachdem ich nun schon seit annähernd ca. 15 Jahren hier eifrig und interessiert mitlese wollte ich mich auch mal mit einer Frage/einem möglichen Projekt zu Wort melden Bis vor ca. 7 Jahren noch stolzer Besitzer einer QuickSilver Classic 20 welche leider verkauft werden musste zieht es mich nach wie vor aufs Wasser – Ihr kennt das…

Als Grafiker und Kreativer bin ich auf meiner Suche nach einem kleinen und möglichst sinnvoll nachzubauenden Boot auf den extrem minimalistischen Entwurf eines amerikanischen Designers aufmerksam geworden…

https://jruiter.com/portfolio/tinnie-10/

Es handelt sich um ein ca. 1,9m langes Aluminiumboot mit nahezu Zen-artiger Einfachheit was das Design anbelangt.

Nun zu meiner Frage an euch: Auf den Bildern welche man im Netz von dem Boot findet sieht es so aus als ob der Bootsrumpf tatsächlich vollständig flach sei. Täuscht das oder meint ihr auch das dass so ist? Was meint Ihr – wie sehr das die Fahreigenschaften beeinflusst und oder habt Ihr Ideen und Anregungen wie man den Rumpf verändern könnte bzw. sollte um genau diese zu verbessern?

Ich würde mich über eine rege Diskussion freuen und hoffe viele Anregungen von euch zu erhalten und mit in das Projekt welches ich übrigens mit meiner 13 jährigen Tochter mit und für sie realisieren möchte mit einfliessen lassen zu können.

Euch allen erstmal ein schönes Wochenende.

Peter



Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 09.07.2021, 14:25
Benutzerbild von Jugocaptan
Jugocaptan Jugocaptan ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.04.2008
Ort: Wien, Tulln
Beiträge: 981
Boot: O-Jolle, Charter , Motorzille, Fiberline G11
893 Danke in 517 Beiträgen
Standard

Ein Waschtrog schwimmt doch auch.....
__________________
mit lieben Grüssen aus Wien - Peter
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 09.07.2021, 14:42
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.582
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.390 Danke in 2.066 Beiträgen
Standard

Do sprichst von 1,9 m Länge, auf der Designer-Seite ist die Rede von 10 Fuß, das wären etwa 3,05 m. Mal abgesehen davon, ob das Boot nun tatsächlich einen vollkommen flachen Boden hat (was durchaus möglich, aber nur bedingt sinnvoll ist), ist die sehr ungewöhnliche Verteilung des Auftriebs sehr einschränkend für die Nutzung. Es kann praktisch nur auf der Bank am Heck jemand sitzen, ggf. auch zwei Personen. Und die Sitzposition muss recht sorgfältig austariert sein, um Trimm und Krängung in vertretbaren Grenzen zu halten. Es ist wohl mehr Zen als Boot.

Schwimmen kann es höchstwahrscheinlich, aber sagt nichts darüber, ob das Fahren damit Freude macht oder eher Nerven kostet.
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 09.07.2021, 18:11
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 2.461
Boot: Chien HWA 34
Rufzeichen oder MMSI: DH3615
3.071 Danke in 1.419 Beiträgen
Standard

Das Bild sieht auch mehr nach 3 Meter aus.
Ich würde ein Schlauchboot kaufen
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....



Minchen ist ein gutes Schiff, es kühlt mein Bier, backt Brötchen auf und durch die Gegend fährt es mich auch
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 09.07.2021, 19:08
Benutzerbild von jogie
jogie jogie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.04.2018
Ort: Nähe Bitburg - Trier
Beiträge: 2.056
Boot: Quicksilver 470 Cruiser
1.372 Danke in 864 Beiträgen
Standard

Kann das schwimmen?
Ja, Schwimmen bestimmt.
Aber Fahren ist was anderes.

Ein paar zusammengeschraubte Schaltafeln haben die gleichen
" guten " Fahreigenschaften und Design.

Das ist kein Boot.
Das ist ein Designer Blumenkübel.
__________________
Das Forum
deine Online-Werkstatt
und Suchmaschine.

Gruß Jogie
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 09.07.2021, 19:38
DerIngo DerIngo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Werl
Beiträge: 1.119
Boot: UMS 545 DC/ Mercury 115 Pro XS
1.492 Danke in 618 Beiträgen
Standard

Ich denke nicht, daß man mit diesem Design in Fahrt glücklich wird.
__________________
Gruss Ingo

Ich hab auch keine Lösung. Aber ich bewundere das Problem
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 10.07.2021, 08:47
Benutzerbild von thompson77
thompson77 thompson77 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.03.2019
Ort: Niederkassel
Beiträge: 24
Boot: Pocket Cruiser
53 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Frag den Designer doch selber.
Liebe Grüße,
Tobias
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 10.07.2021, 17:15
Benutzerbild von Ulmo
Ulmo Ulmo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 28
Boot: Plaue 601
29 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Das sieht für mich nach einer Metallversion von "The Thing" aus ...

http://www.svensons.com/boat/?p=Mech...rated/TheThing
__________________
--Steffen

Hat man nur einen Hammer zur Verfügung, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 10.07.2021, 17:43
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam | Brandenburg
Beiträge: 7.111
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808 | 211251710
41.328 Danke in 6.618 Beiträgen
Standard

Form follows funktion.

Hier wurde die (Fahr-)Funktion außer acht gelassen.
__________________
Moin! Klaus

"Zwischen Können und Tun liegt ein großes Meer und auf seinem Grunde die gescheiterte Willenskraft."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 10.07.2021, 20:55
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 3.896
Boot: A29,Opti,Schlauchi
2.620 Danke in 1.549 Beiträgen
Standard

....ich würde es genau SO bauen, nur ca. 2m länger, + die Bordwände auf den ersten 3m parallel zueinander. Dann noch das UWSchiff etwas hydrodynamischer : fertig
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 11.07.2021, 13:59
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.582
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.390 Danke in 2.066 Beiträgen
Standard

Moin Peter,
wahrscheinlich waren das nicht die Antworten, die du dir erhofft hast. Da du, außer dem Hinweis, dass du es mit deiner Tochter bauen willst und es für sie bestimmt ist, nichts über deine handwerklich-technischen Fähigkeiten, die Hintergründe deiner Bootsbauabsicht und die Ansprüche an die "Fähigkeiten" des Bootes schreibst, kann man kaum Alternativen empfehlen. Kannst ja mal nach LYS suchen, Lumber Yard Skiff, relativ einfach und schnell zu bauen, was ja für eine 13-jährige vermutlich ganz gut ist. Pläne gibt es für 50 USD.

Edit: ich sehe gerade, die kleinere Version des LYS hat 16', ist also vielleicht viel zu groß.
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 12.07.2021, 09:22
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 2.513
Boot: Birchwood TS37 + anderes
Rufzeichen oder MMSI: Ey doh!!
3.603 Danke in 1.385 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fronmobil Beitrag anzeigen
Form follows funktion.

Hier wurde die (Fahr-)Funktion außer acht gelassen.

Andersrum:

Function follows form.

Und die bis zur Function sind sie nicht gekommen...



"Form follows function" ist das design, welches die Form "hinnimmt", die sich aus der bestmöglichen Funktion ergibt. Oder eben andersrum, die Form die die Funktion am besten "untersützt" bzw. hergibt.
Dabei kommen dann Kommentare wie "Mein gott ist das hässlich, aber funktioniert super!".


Halt ohne Schnickschnack etc. der nichts zur Funktion beiträgt.


Bei dem Dreieckigen Tatraeder Hut oben wurde eben auf die Form wert gelegt und man nimmt damit die Funktion hin, die sich ergibt. Keine.
__________________
Storebro Adler IV Restauration: https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=303667
RIB: https://www.boote-forum.de/showthrea...16#post5003316
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration (ABGEBROCHEN): https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 12.07.2021, 11:46
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam | Brandenburg
Beiträge: 7.111
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808 | 211251710
41.328 Danke in 6.618 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von YunLung Beitrag anzeigen
Andersrum:

Function follows form.

Und die bis zur Function sind sie nicht gekommen...



"Form follows function" ist das design, welches die Form "hinnimmt", die sich aus der bestmöglichen Funktion ergibt. Oder eben andersrum, die Form die die Funktion am besten "untersützt" bzw. hergibt.
Dabei kommen dann Kommentare wie "Mein gott ist das hässlich, aber funktioniert super!".


Halt ohne Schnickschnack etc. der nichts zur Funktion beiträgt.


Bei dem Dreieckigen Tatraeder Hut oben wurde eben auf die Form wert gelegt und man nimmt damit die Funktion hin, die sich ergibt. Keine.
Gut das mir das mal einer erklärt hat!
__________________
Moin! Klaus

"Zwischen Können und Tun liegt ein großes Meer und auf seinem Grunde die gescheiterte Willenskraft."
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 12.07.2021, 12:14
Benutzerbild von martin1302
martin1302 martin1302 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.04.2010
Ort: Kt. Bern, Schweiz
Beiträge: 627
Boot: LYS 16 (selbst gebaut)
1.762 Danke in 604 Beiträgen
Standard

Der LYS 16 den Günter erwähnt hat --> https://www.boote-forum.de/showthrea...8&#post5168088 ist doch schon ziemlich gross und breit. Eine übliche PKW-Garage ist zB schon etwas knapp bemessen für den Bau, auch weil er zB 2.10 m breit ist. Auch von den Kosten her, wird man wohl, gegenüber einem 12 Fuss Boot, rasch beim Doppelten liegen.

Bei Jeff Spira gibt’s aber jede Menge Pläne für einfach zu bauende Boote jeder Grösse.
https://spirainternational.com/hp_wood_boats.html
Und auch jede Menge Tipps
https://spirainternational.com/hp_free.html
https://spirainternational.com/tipsa...icks_tips.html
__________________
Gruss Martin


Experience starts when you begin! (Peter Culler)

Geändert von martin1302 (12.07.2021 um 13:34 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer kann überhaupt schwimmen? Aurora-13 Allgemeines zum Boot 68 22.06.2021 09:29
Kann ein Porsche schwimmen? corvette-gold Kein Boot 14 08.11.2013 11:53
Boote schwimmen, Autos... Kanzler Allgemeines zum Boot 52 11.01.2012 23:57
24 Std. / 80 km durch Bodensee schwimmen!!! Leary Kein Boot 3 02.08.2005 15:12
Mal just nach DK schwimmen !!!! VirginWood Kein Boot 47 15.08.2003 09:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.