boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Dies & Das > Kein Boot



Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 38
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 24.02.2021, 09:09
kellertier kellertier ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 17.05.2008
Ort: Landkreis Hameln Pyrmont
Beiträge: 758
Boot: Viebruiter 950 AK
3.007 Danke in 1.098 Beiträgen
Standard

Dann habe ich ja den richtigen Terassenbelag ausgewählt
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	63D514E8-0F1D-40A2-B06F-23D2CEFA7398.jpg
Hits:	50
Größe:	17,9 KB
ID:	912432  
__________________
Peter

Auf meinem Grabstein soll stehen: "Guck nicht so doof, ich läge jetzt auch lieber am Strand“
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 24.02.2021, 13:42
peter123 peter123 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 07.12.2014
Ort: 76661 Philippsburg
Beiträge: 92
Boot: Flipper 620
62 Danke in 42 Beiträgen
Standard

Schwachpunkt ist meist die Unterkonstruktion aus Kanthölzern oder Rahmen.
Stand der Technik sind Alu-Vierkantrohre z.B. 60/40 mm, 3 mm stark.
Verlegt werden die Rohre auf Betonplatten oder Kantensteine.
Aufschrauben der Dielen mit selbstschneidenden Edelstahlschrauben.
Alu hält ewig und es gibt absolut keine Maßtoleranzen,
Glaub mir, ich bin Profi. Sonst reicht Bangkirai vollkommen aus. Cumaru oder Ipe
sind auch gut.

viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 24.02.2021, 14:03
Benutzerbild von Burnoutbrother
Burnoutbrother Burnoutbrother ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.10.2017
Ort: Kleve
Beiträge: 634
Boot: Mastercraft x 25
Rufzeichen oder MMSI: 99-55-YN
232 Danke in 140 Beiträgen
Standard

Gibt es eine Faust Formel alle wieviel cm man ein Fundament haben sollte?
__________________
Wenn du tot bist, dann weißt du es nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Genau so ist es wenn du blöd bist.
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 24.02.2021, 15:41
matcaugh matcaugh ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.02.2021
Ort: Bremen
Beiträge: 11
Boot: ... bald Bayliner VR6 Cuddy
10 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stephan123 Beitrag anzeigen
Ich kenne genug von meinen Kollegen die mit dem WPC schön auf die Fresse gefallen sind, auch da gab es sicher genügend Schrott am Markt hab da einige Terrassen gesehen die sehr gruselig aussahen.
.
Dem WPC-Gegner kann ich nur widersprechen. Hochwertiges WPC (zum Beispiel von Megawood) ist in der Haltbarkeit ebenso langlebig wie gutes (Edel-)Holz, in der Verarbeitung jedoch oft deutlich einfacher und handlicher. Unsere 10 Jahre alte WPC-Terrasse wird jedes Jahr einmal mit dem Hochdruckreiniger gereinigt und sieht danach wieder fast so aus wie neu. Sie graut nicht ein, die Bohlen verziehen sich nicht, man muss sie nicht ölen oder streichen, damit sie gut aussieht und mit einer Unterkonstruktion aus Alu-Profilen ist das Ding absolut verwindungssteif und ausdehnungsarm. Ich würde nie wieder etwas anderes verbauen.... erst recht kein tropisches Edelholz.
__________________
Gruß aus Bremen
Marc
_____________________________
Navigare necesse est, vivere non est necesse.
Sed sine vita non navigamus.
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 24.02.2021, 15:50
StefanF StefanF ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 64
121 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Hallo

wir haben in Wien vor 5 Jahren eine Dachterasse mit Thermoesche machen lassen, die Unterkonstruktion besteht aus Aluprofilen auf verstellbaren Kunststofffüßen.

Das Argument des Terassenbauers für Alu war, daß die Unterkonstruktion haltbarer und besser als der Belag sein soll, weil es erstens den ganzen Rest trägt und damit möglichst keinen Verzug haben darf und zweitens dort (Feuchte)schäden nicht so sichtbar sind und viel länger vor sich hin gammeln und erst bei einem wirklich großflächigem Schaden auffallen.

Das Argument für Thermoesche (die Farbe ist ein dunkles Braun) war, das wir nicht auf Holz stehen wollten das um die halbe Welt geführt wurde wo es doch bei uns genügend Holz gibt. Das sehen sicher nicht alle so, ist auch in Ordnung, ich wollte nur den Hinweis auf Thermoesche geben weil wir damals nicht gewußt haben das es so ein Material aus heimischen Hölzern gibt (das auch ähnliche Werte hinsichtlich der Beständigkeit hat).

Schöne Grüße

Stefan
__________________
Stefan
Wien
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 25.02.2021, 14:50
Benutzerbild von Jlaudi
Jlaudi Jlaudi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.05.2013
Ort: Gerwisch
Beiträge: 446
Boot: Seestern LX
310 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Bankirai ist echt toll. Habe ich für meine Badeplattform verwendet. Der Farbton ist echt schön, aber leider nur kurz. Nach einer Saison grau trotz Öl. Aber sonst unverwüstlich und stabil.
__________________
Wenn du auf dem Holzweg bist,
freue dich, wenn es ein Bootssteg ist.
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 25.02.2021, 15:01
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.668
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
2.963 Danke in 1.777 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Burnoutbrother Beitrag anzeigen
Warum kein wpc?
Früher oder später ist das nun mal Sondermüll. Holz vermodert oder verbrennt. Gegen die Haltbarkeit würde ich nichts sagen. Alternative war noch sowas wie Trimax, aber das ist nichts für Leute, die etwas aufs Geld schauen müssen.

Ich habe mich für die Vereinsbrücke für diese Dielen entschieden und nein, ich kriege keine Provision.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco

"Wenn man die Reichweite eines Autos halbiert und den Preis verdoppelt, wird der Markt sehr klein" Günter Schuh
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 25.02.2021, 15:41
Erposs Erposs ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Zeuthen
Beiträge: 1.996
Boot: Eigenbau Argie 15, Hunter 23
4.109 Danke in 2.139 Beiträgen
Standard

Ist nur die Frage was sinnvoller ist, alle 20 Jahre den Steg neu mit Tropenholz belegen oder alle X-Jahre mal WPC neu machen. Unser Vereinssteg ist nach 20 Jahren ein Sanierungsfall, trotz jährlichem Anstrich mit einer Holzschutzlasur, die sowieso nur auf dem Holz liegt und wieder abgewaschen wird.
Aus Erfahrungen mit Terrasse im Ferienhaus an der Ostsee, da hält ein hochwertiges WPC mit Aluunterkonstruktion deutlich länger als Bangkirai. Billiger wars nicht.
__________________
Gruß, Jörg!
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 25.02.2021, 18:26
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.668
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
2.963 Danke in 1.777 Beiträgen
Standard

Man muss natürlich zugeben, dass das Auge auch mit isst. Und da gibt mir kein derzeit auf dem Markt befindliches WPC das Gefühl von Holz; sogar Lärche hätte ich vorgezogen. Immer vorausgesetzt, dass alles FSC-Holz ist.

Das alte Holz kann ich problemlos ins Lagerfeuer tun. WPC derzeit in die Mülltonne.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco

"Wenn man die Reichweite eines Autos halbiert und den Preis verdoppelt, wird der Markt sehr klein" Günter Schuh
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 26.02.2021, 06:47
Erposs Erposs ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Zeuthen
Beiträge: 1.996
Boot: Eigenbau Argie 15, Hunter 23
4.109 Danke in 2.139 Beiträgen
Standard

Lärche hat am Ferienhaus keine 5 Jahre durchgehalten. Für den Steg plädier ich jetzt für feuerverzinkte Gitterroste.
__________________
Gruß, Jörg!
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 26.02.2021, 07:23
Benutzerbild von Lilibo
Lilibo Lilibo ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 21.09.2020
Ort: Kerpen
Beiträge: 6
Boot: van Aarsen 14,90
9 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Wir haben seit 15 Jahren eine Bankirai Terasse. Teilweise überdacht, teilweise offen. Unterkonstruktion Bankirai. Teilweise auf Betonplatte (2 mal 12 mm Gummimatte als Abstand in Stücken), teilweise Betonfundamente mit einbetonierten verzinkten Winkeleisen. Ist alles noch top.
Das Holz der Unterkonstruktion darf nicht das Erdreich berühren. Abstand halten!
Edelstahl Torx Schrauben, spezielle Terassenschrauben. Unbedingt vorbohren: Belag mit speziellem Bohrer / Senker, Unterkonstruktion auch dünn vorbohren. Brettabstand 6 mm Luft. Holzplättchen als temporäre Abstandshalter. Mit eingefädeltem Spanngurt auf Abstand ziehen. Mit "Schlagschnur" die Schraublinie ausrichten.
WPC oder Bangkirai? Beides hält "ewig". WPC ist eben "Plastik" - aber billiger. Ist Geschmackssache. Wir haben Freude am Holz, Plastik würde mich stören.
Nicht mit Hochdruckreiniger auf Bangkirai. Wäscht Holzinhaltsstoffe aus! Eimer Wasser, Schrubber, etwas Seife, einweichen und Schrubben- dann mit Schlauch abspülen.
Wir haben nicht geölt und sind zufrieden. (Selbe Diskussion wie beim Teakdeck auf dem Schiff)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 26.02.2021, 09:14
Benutzerbild von Jugocaptan
Jugocaptan Jugocaptan ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.04.2008
Ort: Wien, Tulln
Beiträge: 971
Boot: O-Jolle, Charter , Motorzille, Fiberline G11
881 Danke in 509 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Erposs Beitrag anzeigen
Lärche hat am Ferienhaus keine 5 Jahre durchgehalten. Für den Steg plädier ich jetzt für feuerverzinkte Gitterroste.
Meine Terrassendielen (2,5 cm) aus Lärche liegen seit 20 Jahren; Unterkonstruktion schon einmal getauscht.

Hält doch jede Almhütte auch länger.
__________________
mit lieben Grüssen aus Wien - Peter
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 26.02.2021, 09:28
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 5.721
Boot: Wartend
45.031 Danke in 9.951 Beiträgen
Standard

Lärche ist nicht gleich Lärche da gibt es schon reichlich Unterschiede, auch kommt es drauf an wie das Holz verlegt wurde ( konstruktiver Holzschutz).
Wir hatten auch mal ein Deck au Lärche 4cm Bohlen Glatt gehobelt hat ca 20 Jahre gehalten.
Der Nachteil war das unsere kleine Tochter gerne Barfuß gelaufen ist und die Füße waren Abends gespickt mit feinen Splittern aus dem Holz, das hatten wir bei Bangkirai so nicht.
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaus

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 26.02.2021, 09:30
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 6.062
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
13.158 Danke in 5.052 Beiträgen
Standard

Stand heute haben wir uns jetzt auch für sibirische Lärche entschieden.

Es gibt außer dem finanziellen Aspekt noch ein paar andere Gründe, die ich jetzt nicht weiter erklären will, da sie unsere Lebensplanung für das Alter betreffen.

Lärche ist optisch wesentlich schöner, wie lange, wird sich zeigen. Ist ja auch Geschmackssache.
Lärche ist wesentlich leichter zu verlegen, ich will das selber machen, da spielt auch das Gewicht eine Rolle.
Da ich keine Stöße verlegen will, brauche ich etwas mehr Holz, Reste sind deutlich vielseitiger zu verbrauchen als bei Bankirai.

Da meine beste aller Ehefrauen auch Internet-Zugang hat, können diese Gründe kurzfristig aber wieder über den Haufen geworfen werden.

Erst wenns feddich is, is feddich!
__________________
Der Hübi, zu allem bereit, aber zu nix zu gebrauchen
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 26.02.2021, 15:53
Benutzerbild von west
west west ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Salzkotten
Beiträge: 230
Boot: Proficiat 1100 GSAK
685 Danke in 119 Beiträgen
Standard

Ich habe siebirische Lärche genommen. Für den Unterbau ein Loch gegraben und oberhalb des Bodens weitergeführt in einem plastikrohr. Habe ich vorher schon öfter In DK gesehen.
Hat sehr gut geklappt .
Gruß
Bernd
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	843B975A-1BEE-401A-A400-524F6CDA6287.jpg
Hits:	44
Größe:	118,6 KB
ID:	912695   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BFB296BD-551E-47B6-803E-37525CFB8A70.jpg
Hits:	53
Größe:	152,1 KB
ID:	912696   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DD8BFA47-7E91-4DDC-88D3-433A3E6CB215.jpg
Hits:	45
Größe:	119,7 KB
ID:	912697  

Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 26.02.2021, 16:11
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 6.062
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
13.158 Danke in 5.052 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von west Beitrag anzeigen
Ich habe siebirische Lärche genommen. Für den Unterbau ein Loch gegraben und oberhalb des Bodens weitergeführt in einem plastikrohr. Habe ich vorher schon öfter In DK gesehen.
Hat sehr gut geklappt .
Gruß
Bernd
Ich kann das auf den Fotos nicht genau sehen, wieviel Abstand hast Du zwischen den Dielen gelassen, oder ganz ohne Luft?
__________________
Der Hübi, zu allem bereit, aber zu nix zu gebrauchen
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 26.02.2021, 16:57
Benutzerbild von west
west west ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Salzkotten
Beiträge: 230
Boot: Proficiat 1100 GSAK
685 Danke in 119 Beiträgen
Standard

Hallo
Habe ca 5 mm Abstand dazwischen. Muß auch sein weil das Holz arbeitet. Auf diesem Foto kann man das besser erkennen.
Gruß
Bernd
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	A9AA972A-CD39-4BFE-9421-C5E447143AE3.jpg
Hits:	33
Größe:	83,2 KB
ID:	912702  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 26.02.2021, 17:04
Benutzerbild von waterfront
waterfront waterfront ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.05.2014
Ort: Revier Brandenburg/Berlin
Beiträge: 505
336 Danke in 218 Beiträgen
Standard

Gratulation. Meine Terrasse ist auch aus sibirischer Lärche gefertig und hält jetzt schon das 8 Jahr.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG20210224152233.jpg
Hits:	41
Größe:	78,2 KB
ID:	912703  
__________________
Gruß Holger
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 38

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Terassendielen auffrischen -wie und womit? Freibeuter Kein Boot 22 01.07.2012 10:25
Spanten aus WPC Terassendielen kampfschachtel Restaurationen 12 18.11.2011 06:16
Bankirai-Holz Kein Boot 12 18.10.2004 09:14
Bankirai-Holz auf Balkon Bossi Kein Boot 6 30.01.2004 17:32


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.