boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Selbstbauer



Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 03.06.2024, 18:38
LAB-E LAB-E ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 03.06.2024
Beiträge: 5
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Skizze VS. Realität Bootsbau.

Guten Tag

Ich bin neu in diesem Forum und habe keine Erfahrung mit Booten.

Doch ich hatte neulich aus Spaß mal probiert ein Boot selber zu entwerfen und diese Skizzen sind dabei herausgekommen:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20240603_191831.jpg
Hits:	109
Größe:	21,3 KB
ID:	1016800
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20240603_191554.jpg
Hits:	104
Größe:	23,4 KB
ID:	1016801
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20240603_192001.jpg
Hits:	59
Größe:	49,6 KB
ID:	1016802

Nun würde mich interessieren, inwieweit man dieses Boot auch so bauen könnte, geschweige denn ob es überhaupt schwimmen würde.

Ich dachte, man baut das Grundgerüst aus Pressholz, dichtet alles mit Polyesterharz ab und klebt ein schönes Holzfurnier obendrauf

Ich hoffe, ich werde von euch Bootsbau Experten nicht gleich gekreuzigt, doch ich bin dankbar für jede konstruktive Antwort.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 03.06.2024, 18:52
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam | Brandenburg
Beiträge: 10.023
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808 | 211251710
57.864 Danke in 9.383 Beiträgen
Standard

Moin LAB-E und willkommen im boote-forum.de mit deinem ersten Beitrag!
Schön, dass du hier bist.

Schau dich gerne im Forum um, bring dich mit Beiträgen in passende Themen ein,
so wird dir bei deiner Frage gerne geholfen.

Wenn du Lust hast und Interesse an unserer Gemeinschaft im boote-forum.de,
kannst du dich hier auch vorstellen: https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=52595

Klaus, Moderator
__________________
Das größte Ankermanöver Deutschlands - STERN-VON-BERLIN.de - jetzt für den 13. Juli 2024 anmelden!
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 03.06.2024, 20:17
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: In der Nähe von Stuttgart
Beiträge: 1.485
Boot: Target 21, Checkmate 281
1.271 Danke in 403 Beiträgen
Standard

Ich weiß jetzt nicht, was man alles beachten muss, um später eine Zulassung für einen Eigenbau zu bekommen. Aber auf jeden Fall mag ich die Idee schonmal!

Pressholz - du meinst Pressspanplatten? Ne! Nimm Multiplexplatten in AW100 (das ist ne veraltete Bezeichung... heisst jetzt irgendwie anders, jedenfalls wasserfest verleimte Platten für den Aussenbereich). Ich nehme immer Multiplex Birke, besser ist aber wohl Seekiefer, da größerer Harzanteil im Holz.
Polyester ist nicht mehr ganz einfach zu bekommen, da sehr gesundheitsschädlich. Epoxy ist da geschickter.
Schau dich mal hier genauer um - da werden bei "Restaurationen" Holzboote neu aufgebaut - schau dir deren Konstruktion mal an. Mit Furnier wird das schätzungsweise nichts.
Im Internet gibts auch Seiten, wo Kajaks aus Holz gefertigt werden, da kannst dir mal die Oberflächenbehandlung anschauen mit klarem Harz, so daß das Holz zu sehen ist.

Die Unterwasserform einfach mal so aus dem Bauch raus designen... da wäre ich vorsichtig. Da solltest dich etwas mehr mit beschäftigen, denke ich.

Aber: Alles Laienmeinung von mir! Also unter Vorbehalt
__________________
"Ich kann es dir erklären, aber ich kann es nicht für dich verstehen"

Viele Grüße,
Markus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 04.06.2024, 15:08
LAB-E LAB-E ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 03.06.2024
Beiträge: 5
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Vielen Dank für ihre Antwort. Ich werde mir noch mal mehr Wissen aneignen, in diesem Forum werde ich sicher schlauer. Und vielleicht wage ich mich dann ja mal nächsten Sommer an den Bau. Danke noch mal, sie haben mir sehr weitergeholfen.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 04.06.2024, 22:10
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 8.624
Boot: van de stadt 29
8.861 Danke in 4.678 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von LAB-E Beitrag anzeigen
Vielen Dank für ihre Antwort. Ich werde mir noch mal mehr Wissen aneignen, in diesem Forum werde ich sicher schlauer. Und vielleicht wage ich mich dann ja mal nächsten Sommer an den Bau. Danke noch mal, sie haben mir sehr weitergeholfen.
Moin
Dann suche hier im Bf mal nach dem Selbsbau des Users "Gonzogonzales", er hat über fast ein Jahrzehnt genau so ein Boot wie du es dir vorstellst gebaut und will das Projekt jetzt wegen Zeitmangel aufgeben.
Die Motivation zum Selbstbau kann nicht Geld sparen sein sondern muss auch etwas mit der Freude am selber machen zu tun haben. Man muss, egal welches Baumaterial man wählt, sich in viele Gewerke einarbeiten. Es nicht da mit getan einen Rumpf zu erstellen bei mit Segel und/oder Motoren betriebenen Fahrzeugen kommt noch Elektrik, Maschinenbau und wenn man so will, noch Sanitär-und Anlagentechnik hinzu. Erfahrungsgemäß sollte man mindestens ein Handwerk gelernt haben, reine Hobbybastler(nicht alle) machen handwerklich oft so viele Fehler, dass das Ergebnis nicht überzeugt oder auch der Spaß an der Sache verloren geht.
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 06.06.2024, 17:22
LAB-E LAB-E ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 03.06.2024
Beiträge: 5
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Vielen Dank für ihre Antwort, auch die Rückbesinnung zu den Tatsachen ist wichtige, Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall. Doch ich denke, bis zum nächsten Sommer werde ich genug Zeit haben, eine objektive Entscheidung zu treffen.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 09.06.2024, 12:29
Frank LIP Frank LIP ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.10.2021
Beiträge: 81
321 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Hallo LAB-E,
auch von mit ein herzliches Willkommen.
Ich kann mich Hein nur anschließen. Wenn du ein Boot bauen möchtest, sollte das Bauen im Vordergrund stehen und nicht die Hoffnung ein Boot zu Fahren.
Ich selber bin bekennender Selbstbauer und würde jedem dazu raten, weil es ein tolles Gefühl ist ein Boot zu bauen.
An das selber konstruieren habe ich mich noch nicht herangetraut, da es viele gute Pläne im Netz gibt. (Auch die sollte man kritisch betrachten).
Ich habe für meinen Tri einen Plan gekauft.
Für eine komplette Konstruktion würde ich dir ein CAD Programm empfehlen. Daraus kannst du dann deine Plattenzuschnitte, Schotten und Streben und was sonst noch gibt ableiten.
Ich arbeite dabei mit "FREE!ship"
Viel Spaß und Erfolg
Frank Lip
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 10.06.2024, 14:17
Metalfriese Metalfriese ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Nähe LA in BY
Beiträge: 1.520
Boot: Glastron SX 170
2.442 Danke in 1.100 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von LAB-E Beitrag anzeigen

Nun würde mich interessieren, inwieweit man dieses Boot auch so bauen könnte, geschweige denn ob es überhaupt schwimmen würde.
Schwimmen tät auch ein Holzklotz
Und die Bauform entspricht eigentlich der klassischen, italienischen Linie- such mal Riva Boote. Könntest also fertig kaufen.

Zur geplanten Bauweise- würdest dich wundern, wie einfach das am Ende nicht ist Eher zum scheitern verurteilt. Ginge es sooo bliiig, wäre schon ein Markt da.
__________________
Sabbel nich, dat geit! Dat löpt sich allens torecht!
Viele Grüße
Oliver
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 11.06.2024, 21:01
LAB-E LAB-E ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 03.06.2024
Beiträge: 5
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Vielen Dank für die Antwort, das selber bauen und die dabei verbundene Arbeitsschritte, haben mir eigentlich immer sehr gefallen. Doch es ist sicher ein Risiko, das Boot selber zu entwerfen. Aber danke für die Anregung mit FREE!ship, sieht interessant aus.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 11.06.2024, 21:13
LAB-E LAB-E ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 03.06.2024
Beiträge: 5
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Vielen Dank für die Antwort, so weit ich das richtig in Erinnerung habe, wäre ich bei einer Riva schnell bei über 200.000 €, ich hoffe das mein Eigenbau wird nicht so viel kosten ��. Ursprünglich hatte ich mich mit der Skizze auch an der Riva Aquarama inspirieren lassen.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 14.06.2024, 05:14
Benutzerbild von ZK14
ZK14 ZK14 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 15.07.2021
Beiträge: 293
Boot: 15er Jollenkreuzer
557 Danke in 197 Beiträgen
Standard

Nun ja, man wundert sich trotzdem, was alles so zu kaufen ist. Ich überhole ja bloß ein vorhandenes, beim Kauf schwimmfähiges Boot von 6,5m Länge und hab trotzdem bestimmt schon einen mittleren vierstelligen Betrag für Holz, Harz, Verbindungselemente und verschiedene andere Dinge ausgegeben. Alleine für Epoxidharz komme ich mittlerweile auf etwa 600€, und dabei wird es nicht bleiben.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mercruiser Wasserkreislauf-Skizze Markus-L Technik-Talk 8 09.02.2006 21:47
Skizze für Winterplane Remy Allgemeines zum Boot 1 16.06.2005 12:25
Trimmklappenschalter Skizze / Anschlußplan Chrisssi Motoren und Antriebstechnik 6 06.05.2005 09:51
Skizze für Urs DennisK Motoren und Antriebstechnik 19 04.03.2004 17:28
Suche Elektro und Sanitär Grundplan, Skizze Chrisssi Technik-Talk 9 11.02.2004 20:08


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.