boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Kleinkreuzer und Trailerboote



Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 71Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 71 von 71
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 19.09.2021, 11:40
Benutzerbild von Lippi
Lippi Lippi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.06.2020
Ort: Oberlausitz
Beiträge: 629
Boot: Hille Roda 16
1.446 Danke in 423 Beiträgen
Standard

Die Rückfahrautomatik löst doch nur,wenn Schub auf die Deichsel kommt und der Anhänger nicht vorwärts rollt.
So war das jedenfalls damals bei dem PKW Transporthänger in der Firma.
__________________
MfG Mario
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 22.09.2021, 09:04
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.079
Boot: 233 XL Bj. 1989
14.567 Danke in 7.687 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von uli07 Beitrag anzeigen
Ach was war das schön als die Trailer noch das Kennzeichen vom Zugfahrzeug hatten und nicht zum Tüv mußten. Das Kennzeichen war überigens schwarz.
nein, das war nicht schön, das war gemeingefährlich... irre, was man da mit nicht unerheblichen Gewicht an Schrott, alten Reifen, ungepflegten Rosttrailern auf der Straße gesehen hat
__________________
servus
dieter

Ein PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer. ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #43  
Alt 22.09.2021, 10:43
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.769
Boot: Volksyacht Fishermen, Stor Triss KS
43.000 Danke in 16.000 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Schleusenklaus Beitrag anzeigen
Und genau deshalb ist das mitführen der Betriebserlaubnis (egal ob Einzel- oder Allgemeine-Betriebserlaubnis) zwingend notwendig um die Zulässigkeit des Anhänger nachzuweisen. Z.B. bei einer Kontrolle oder eben wenn ein Halter- und Kennzeichenwechsel stattfindet.
Betriebserlaubnis führe ich nie mit, hab einen ganz normalen Fahrzeugschein.
Die Betriebserlaubnis ist bei mir ein normales A4 Blatt mit schwarzer Beschriftung.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #44  
Alt 23.09.2021, 13:50
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.704
10.993 Danke in 6.573 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Betriebserlaubnis führe ich nie mit, hab einen ganz normalen Fahrzeugschein.
.........
Darf sich da jede Zulassungsstelle selbst verwirklichen? Und jeder Verkehrspolizist? Und jeder TÜV´ler?

Ich hab für den Bootstrailer (Bj. 72!!) Zul.besch. Teil 1 und 2, wie für nen Auto (habe mal Achse und Reifengrösse geändert --> Vollabnahme).

Für den 750 kg Gartenhänger dasselbe, da sind sogar diese COC Papiere (CE usw.) dabei gewesen.

Natürlich führe ich auch nur den jeweiligen "Fahrzeugschein" (Teil 2 der Zul.-bexh.) mit. Wie beim Auto und Moped doch auch. Und mit dem Ding geh ich auch zum TÜV etc. Noch nie irgendne Frage gestellt bekommen.

Genausowenig hat nie jemand beim TÜV von mir gewollt, dass ich das Gewicht des Bootes da drauf dokumentiere.

Das (die Ladung und die Ladungssicherung) ist doch mein Problem und überdies fährt man ja meist eh über ne Waage. Ich hab extra mal so hingestellt, dass das Auto nicht mehr auf der Waage ist und ihn gebeten mir mal das Gewicht anzusagen. Voll am Limit , aber noch gut , wie von mir abgeschätzt (Das Glastron wiegt am Kran 1050 kg, statt der Werksangabe 8xx kg. Dazu 300 kg Hänger und schon simmer voll ausgeladen.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (23.09.2021 um 13:57 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #45  
Alt 23.09.2021, 16:39
Benutzerbild von MichaelBC
MichaelBC MichaelBC ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.01.2020
Ort: 88400 Biberach
Beiträge: 834
Boot: Bayliner Capri 2050 Bowrider
Rufzeichen oder MMSI: 211355800
415 Danke in 256 Beiträgen
Standard

Mein Hänger ist früher wohl mal in Frankreich gelaufen und wurde vom Vorbesitzer importiert.

Auf dem Landratsamt wurde ich auch nach dem Brief gefragt und mir wurde erklärt dass es ohne Brief keine Zulassung gäbe. Bei den Unterlagen die ich bekommen habe war ein GTÜ Gutachten dabei und nach einer Beratung mit Ihrem Kollegen meinte die Dame dann, dass das als Brief gelten würde und ich den Hänger zulassen kann weil das Landratsamt des Vorbesitzers da einen Stempel drauf gemacht hat.

Mit dem Zettel war ich dieses Jahr mal beim TÜV um vorsichtig zu fragen ob ich auch andere Felgen drauf machen dürfte. Der Prüfer hat fast einen Anfall bekommen und meinte, dass GTÜ diese Bescheinigung gar nicht ausstellen darf. Da sollte ich dann in Zukunft mit dem Hänger wohl eher zu GTÜ gehen um Probleme zu vermeiden.

So wie es aussieht wurde Zugmaul und Auflaufeinrichtung getauscht. Die sehen auch neu aus und sind in dem "Brief" extra aufgeführt, mit Nummer und allem Details. Allerdings ist die Achse wohl auch neu und von Alko. Aber die steht nirgends drin. Müssen Achsen nicht irgendwo aufgeführt sein und darf man da dann drunter schrauben was man will ?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Brief.jpg
Hits:	56
Größe:	64,8 KB
ID:	935781  
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 23.09.2021, 18:02
Benutzerbild von supernasenbaer
supernasenbaer supernasenbaer ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 21.04.2021
Ort: Berlin
Beiträge: 405
Boot: Ibis 2, Yamaha WR500G, Rudernussschale
504 Danke in 224 Beiträgen
Standard

Natürlich darf die GTÜ so etwas ausstellen.
Die Zeiten wo nur Dekra oder Tüv das konnten/durften sind seit März 2019 vorbei. Sollte der Ingenieur von der GTÜ eigentlich wissen.

Edit:
Das was du da hast, das ist eine Betriebserlaubnis (also eine BE) die durchneine Einzelabnahme erteilt wurde.
Das ist inhaltlich nichts anderes als die von den Herstellern ausgegebene Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) für ihre Serienprodukte oder auch das jetzige CoC.
Wenn du es unbedingt möchtest, dann kannst du dir auf dieser Basis auch einen „Fahrzeugbrief“ ausstellen lassen.
Bringt dir nur nichts außer zusätzlichen Kosten.
__________________
Liebe Grüße aus Berlin/Brandenburg.
Daniel

Geändert von supernasenbaer (23.09.2021 um 18:17 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 23.09.2021, 18:29
Benutzerbild von MichaelBC
MichaelBC MichaelBC ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.01.2020
Ort: 88400 Biberach
Beiträge: 834
Boot: Bayliner Capri 2050 Bowrider
Rufzeichen oder MMSI: 211355800
415 Danke in 256 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von supernasenbaer Beitrag anzeigen
Natürlich darf die GTÜ so etwas ausstellen.
Die Zeiten wo nur Dekra oder Tüv das konnten/durften sind seit März 2019 vorbei. Sollte der Ingenieur von der GTÜ eigentlich wissen.

Edit:
Das was du da hast, das ist eine Betriebserlaubnis (also eine BE) die durchneine Einzelabnahme erteilt wurde.
Das ist inhaltlich nichts anderes als die von den Herstellern ausgegebene Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) für ihre Serienprodukte oder auch das jetzige CoC.
Wenn du es unbedingt möchtest, dann kannst du dir auf dieser Basis auch einen „Fahrzeugbrief“ ausstellen lassen.
Bringt dir nur nichts außer zusätzlichen Kosten.
Es war nicht der GTÜ Prüfer sondern der Prüfer beim TÜV der meinte dass GTÜ das nicht darf. In letzter Zeit gehe ich mit meinen Autos wieder zum TÜV weil die hier 20 € billiger sind als GTÜ.

Ich wollte einen Brief haben. Dies wurde von der Dame auf dem Landratsamt strikt abgelehnt weil das Papier mit dem Stempel der Brief sei.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #48  
Alt 23.09.2021, 21:14
Benutzerbild von supernasenbaer
supernasenbaer supernasenbaer ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 21.04.2021
Ort: Berlin
Beiträge: 405
Boot: Ibis 2, Yamaha WR500G, Rudernussschale
504 Danke in 224 Beiträgen
Standard

Jede Zulassungsstelle machts anders…unglaublich…Kurfürstentum.
In Berlin musste ich mich mit der guten Dame „zanken“ weil die mir unbedingt einen Brief ausstellen wollte, obwohl mein Trailer eine ABE hat.
__________________
Liebe Grüße aus Berlin/Brandenburg.
Daniel
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 24.09.2021, 13:51
Benutzerbild von Markus Nbg
Markus Nbg Markus Nbg ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Toscana Deutschlands, da wo Andere Urlaub machen
Beiträge: 989
Boot: im Winterlager ;-)
Rufzeichen oder MMSI: Du los e mol .....
2.381 Danke in 983 Beiträgen
Standard

wisst Ihr noch wie die Überschrift war
Wie prüft der TÜV die Bremse beim Trailer?

Ich war vor kurzem, mit jeder Achse in den Prüfstand gefahren und der Prüfer hat am Hebel gezogen. Dann raus aus der Halle, kurz beschleunigt und dann in die Eisen getreten. Durfte die Runde zwei mal machen, Trailer stand fast zwei Jahre.
__________________
Markus

es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

Geändert von Markus Nbg (24.09.2021 um 14:02 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #50  
Alt 29.09.2021, 19:47
Secundus Secundus ist offline
Commander
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 389
Boot: Draco 3000 Sunbridge, Avon Searider SR6
543 Danke in 245 Beiträgen
Standard

Bei mir wurde heute der Trailer getüvt.
Hat zusammen mit einem weiteren Werkstattbesuch halt so gepasst.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ABA47181-C720-4467-808F-145F0F03655E.jpg
Hits:	46
Größe:	67,9 KB
ID:	936441  
__________________
Wenn Du tot bist, dann weißt Du nicht dass Du tot bist.
Für Dein Umfeld aber ist es hart.
Genauso ist es wenn Du doof bist.
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 29.09.2021, 20:44
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.769
Boot: Volksyacht Fishermen, Stor Triss KS
43.000 Danke in 16.000 Beiträgen
Standard

War heute beim TÜV mit dem Trailer.
Bremse angezogen und ich sollte versuchen los zu fahren, da ging nichts.
Dann sollte ich ein paar Meter vor fahren und in die Eisen treten.

Das wars mit den Bremsen, ansonsten Lichterkontrolle und kurze Rundumsicht.

Dauerte keine 5 Minuten wofür ich gut 50€ zahlte.
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 30.09.2021, 08:34
kurz kurz ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 2.843
Boot: MacGregor26
947 Danke in 644 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
War heute beim TÜV mit dem Trailer.
Bremse angezogen und ich sollte versuchen los zu fahren, da ging nichts.
Dann sollte ich ein paar Meter vor fahren und in die Eisen treten.

Das wars mit den Bremsen, ansonsten Lichterkontrolle und kurze Rundumsicht.

Dauerte keine 5 Minuten wofür ich gut 50€ zahlte.
War der Trailer beladen?
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 30.09.2021, 09:38
Benutzerbild von thomas020370
thomas020370 thomas020370 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: BaWü - Nord
Beiträge: 779
Boot: Coronet Explorer 22/1965
826 Danke in 377 Beiträgen
Standard

Letztes Jahr beim TÜV ...

Ich : "ich bräuchte TÜV auf meinem 2-Achs Anhänger"

TÜV : "Anhänger für Sportzwecke ? Kein Problem, kommen Sie morgen 13:00 Uhr vorbei"

Ich : "Prima, danke"

TÜV : "Geht aber nur mit beladenem Hänger"

Ich : "Öhm, kann ich machen, aber wer zahlt, wenn die beiden Gäule während der Prüfung den Hänger und den Prüfstand zerlegen ?"

TÜV : " ... Oha, geht auch unbeladen"



LG
Thomas
__________________
Die Methode, mit einem Holzboot ein kleines Vermögen zu machen, setzt voraus, daß man vorher ein Großes hatte ...
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 30.09.2021, 09:42
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.769
Boot: Volksyacht Fishermen, Stor Triss KS
43.000 Danke in 16.000 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen
War der Trailer beladen?
Klar.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMGP2197.jpg
Hits:	34
Größe:	60,5 KB
ID:	936471  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #55  
Alt 30.09.2021, 10:25
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 31.457
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
26.045 Danke in 16.275 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen
War der Trailer beladen?
in der Zeit in der ich einen Trailer hatte, habe ich niemals diesen beladen beim TÜV vorgefahren....

warum auch....

es wird ja der Trailer geprüft nicht die Beladung...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 30.09.2021, 10:40
kurz kurz ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 2.843
Boot: MacGregor26
947 Danke in 644 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
in der Zeit in der ich einen Trailer hatte, habe ich niemals diesen beladen beim TÜV vorgefahren....

warum auch....

es wird ja der Trailer geprüft nicht die Beladung...
Ein solches Verfahren würde ich mir aus Bequemlichkeit ja auch wünschen.

Nur: Aus TECHNISCHER Sicht ist eine Traielrbremsenprüfung unbeladen nicht aussagekräftig.

Man kann nur eine Sichtprüfung machen, ob eniges noch gängig ist oder ob die Bremse nicht hängt.

Aber die Bremsleitung kann man nicht richtig einschätzen. Da braucht es Belastung, die kriegt man halt nur durch Beladung.

Du siehst nicht mal, ob das Gestänge richtig eingestellt ist. Auch verglaste/meerwasserversalzte Bremsbeläge werden so durchgewunken...

Wie gesagt, tüven kann man alles, stempeln auch, aber Bremssicherheit wird halt so nicht bewiesen, sondern nur vorgegaukelt.

Das wissen auch alle an den Prüfstellen/Prüfständen, aber offensichtlich gibt es keine Aufsicht oder es wird einfach so toleriert...
Mit Zitat antworten top
  #57  
Alt 30.09.2021, 10:49
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 31.457
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
26.045 Danke in 16.275 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen
Ein solches Verfahren würde ich mir aus Bequemlichkeit ja auch wünschen.

Nur: Aus TECHNISCHER Sicht ist eine Traielrbremsenprüfung unbeladen nicht aussagekräftig.

Man kann nur eine Sichtprüfung machen, ob eniges noch gängig ist oder ob die Bremse nicht hängt.

Aber die Bremsleitung kann man nicht richtig einschätzen. Da braucht es Belastung, die kriegt man halt nur durch Beladung.

Du siehst nicht mal, ob das Gestänge richtig eingestellt ist. Auch verglaste/meerwasserversalzte Bremsbeläge werden so durchgewunken...

Wie gesagt, tüven kann man alles, stempeln auch, aber Bremssicherheit wird halt so nicht bewiesen, sondern nur vorgegaukelt.

Das wissen auch alle an den Prüfstellen/Prüfständen, aber offensichtlich gibt es keine Aufsicht oder es wird einfach so toleriert...
ok mein 2,7t Trailer wurde nur in und von der Werft (Winterlager und Wassern) eingesetzt und stand ansonsten unbeladen im Werftgelände... mein Privater PKW durfte diesen nur ungeladen ziehen... da das Fahrzeug diesen beladen gar nicht ziehen durfte (mein Nissan hatte nur 1125kg anhängelast)...

daher bin ich immer unbeladen mit dem Trailer zum TÜV gab auch nie eine Diskussion...

ich hab nebenbei bei einem Bauschuttunternehmen LKW gefahren... die Anhänger und LKW dort werden ja auch nicht beladen wenn der TÜV kommt.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt 30.09.2021, 11:27
kurz kurz ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 2.843
Boot: MacGregor26
947 Danke in 644 Beiträgen
Standard

@Volker
Ich gebe dir Recht, dass es in D so gehandhabt wird. Es ist bequem, geht schneller etc. War schon immer so.

Aber es bleibt dabei: die technische Funktion einer Bremse kann halt nur obeflächlich beurteilt werden (ungleichziehende Bremse rechts links, die Prüfstandsuhr eiert etc. etc.).

Dass es bei LKWs in D auch so gehandhabt wird, machts ja nicht unbedingt besser, aber eben: bequemer.

Ich hatte mal einen interessanten Fall: Ein Amitrailer wurde umgebaut. Der hatte hydraulische Bremsen aus USA und noch ein BremsSEIL, damit das hier erlaubt ist.

Dann nochmals vorführen in CH, und die verlangen(leider?!) vollbeladen, und auf dem Rollenprüfstand.
Nach ein paar Minuten war dann die Katze aus dem Sack... Und in CH müssen auch LKWs voll beladen erscheinen bei der Prüfung, aus den oben genannten Gründen.

Ob es jetzt weniger Unfälle deswegen gibt, wäre immerhin schon eine interessante Frage. Der Aufwand ist immerhin enorm...
Der wurde in einer Einzelabnahme getestet, so nach dem Moto: Feststellbremse anknallen, wenns dann steht gut.

Dumm nur: in der Betriebshydraulikbremse wurde NIE Bremsflüssigkeit eingefüllt. Sprich: auf der Strasse NULL Bremswirkung (aber mit 2 Tonnen beladen).
Die gute Dekra hat es nicht bemerkt, weil keine vernünftige Bremstestung gemacht wurde (ohne Prüfstand, ohne Gewicht drauf). Es mag jetzt ein Spezialfall sein, aber wenn nach so einer aus technischer Sicht oberflächlicher Prüfung ein Unfall wegen Bremsversagens passieren sollte... Würde sich wohl einiges ändern.
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 30.09.2021, 13:20
uli07 uli07 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 6.408
4.553 Danke in 2.995 Beiträgen
Standard

Das Thema Tüv mit beladenem oder unbeladenem Anhänger hatten wir vor ein paar Jahren schon. Sind wir auch nicht richtig zuende gekommen. Wenn ein PKW zum Tüv fährt ist der nicht beladen, ebenso Bus, LKW, Bulli, Roller, Motorrad, normaler Anhänger usw. Nur ein Bootsanhänger und ein Pferdeanhänger sollen beladen sein? Was für ein Quatsch. Da scheinen in gewissen Gebieten besondere Prüfer unterwegs zu sein.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #60  
Alt 30.09.2021, 13:30
kurz kurz ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 2.843
Boot: MacGregor26
947 Danke in 644 Beiträgen
Standard

@uli07
Wie gesagt. Man muss das Technische verstehen wollen.

Ein Motorrad mit 1 Person drauf ist ca 70 bis 80% des gesamtgewichts. Gleiches gilt auch bei Pkw sinngemäss oder v. A. Auch bei womos.

Ein Bootstrailer ist im Vergleich zum GG extrem leicht. Ein leerer Bootstrailer kann auf dem Prüfstand nicht sinnvoll Betr. Messung bewertet werden.

Das ist jedem Sachverständigen klar, da muss man hier im BF nicht "durch" sein.

Tatsache ist, dass die Beurteilung der Trailerbremse in EU und v. A. IN D komplett unterschiedlich gehandhabt wird.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 71Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 71 von 71

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bremse quietscht - und wie ... beim Rad dieter Kein Boot 17 30.03.2012 13:26
Wie prüft man eine Staplerbatterie? vogtländer Kein Boot 7 09.12.2011 09:58
Bremse beim Trailer Gebhard Kleinkreuzer und Trailerboote 14 10.04.2009 21:57
Wie prüft man VRO Öleinspritzsystem von 70PS Evinrude alex987 Technik-Talk 2 31.05.2004 20:16
Wie prüft man die Funktion eines Echolots gerrit Technik-Talk 33 12.01.2004 00:01


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.