boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 10.08.2020, 08:16
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.605
Boot: Fünfmeterzwanzich Gummipelle mit hartem Boden
Rufzeichen oder MMSI: Ey doh!!
2.074 Danke in 874 Beiträgen
Standard Und plötzlich RIB-Besitzer...Paros 520 RIB.

Moin!

Nachdem meine Wellcraft ja schon länger vom Hof ist und das Thema "Boote" etwas in den Hintergrund gerückt war (im Hinterkopf lauert immernoch das Hirngespinst "Holzboot mit etwa 34 Fuss restaurieren" ) hat sich letzte Woche urplötzlich was GANZ anderes aufgetan.

Mein Schwager rief an um mir mitzuteilen, dass das 5,20 meter "Familien-RIB" dringend weg müsste, weil es sich kaputtsteht und nur Geld kostet und überhaupt und sowieso. Also wurde ich gefragt, ob ich interesse hätte.

Zur Erklärung:
Das RIB hat mein Schwiegerdad 2004 (oder 2005?) neu gekauft mit Trailer.
Dann wurde das durch mich (und etwas Hilfe der anderen Familienmitglieder ) mit Zubehör ausgestattet und ein gebrauchter Force-2Takter mit 70 PS angehehängt.

Nachdem der Force 2 oder 3 Saisons gut lief, fiel bei ihm die ZÜndung aus und da (natürlich) ein Urlaub meiner Schwager kurz bevor stand, hat mein Schwiegerdad einen neuen Suzuki mit 140 PS dranschrauben lassen. Der Force kam auf Palette in die Ecke.
Der Suzuki war viel zu schwer und zu kräftig fürs Boot, das DIng lief nur noch hecklastig.
Dazu kamen dann andere Dinge (bei mir wenig Zeit etc.) und ich hatte auch irgendwann keine Lust mehr mich einzubringen am Boot, wenn alle anderen "Mitnutzer" nur fahren und zu Hause nicht putzen, plegen, warten etc. sondern nur in die Ecke stellen.
Also war für mich das RIB erledigte Sache.

Nun rief aber mein Schwager an und wollte das Teil loswerden, also habe ich zugeschlagen.
Allerdings ohne den Suzuki, der derzeit zwar noch dranhängt, aber den ich nicht mitgekauft habe, weil ich ihn eh nicht fahren wollte und somit das Verkaufsrisiko nicht bei mir habe.


Nun aber zum Boot an sich:
Es ist ein Plastimar Paros 520 RIB, 5,2 x 2,3 Meter, mit Gerätebügel.
Es hat einen 70L Tank im Bug, Ankerkasten, Steuerstand, Standard Horizon Plotter (CP155C) und BSH zugelassene Beleuchtung und wird nun technisch noch auf neuen STand gebracht (Elektrik muss mal überarbeitet werden und es fehlt ein elektrisches Horn, der Airmar Triducer liegt seit 15 Jahren uneingebaut im Heckkasten und allerlei Kleinkram eben).
Der Trailer ist ein Wick und wurde passend zum Boot gekauft.
Hier muss auch ein bisschen was gemacht werden, aber auch nur Kleinkram ( Stützradrolle und Kielrollen sind hin). Sonst ist der Top und muss nur zum TÜV. Ist ein 1000 kg gebremster.

Jau.
So schnell kanns gehen.

Nun bin ich am überlegen, den Force erstmal wieder zu reaktivieren.
Der kostet nix und ist schon da.
Vermutlich erstmal in die Werkstatt schubsen und checken, was die Zündanlage tatsächlich hat. SOweit waren wir vor 11 Jahren nicht mehr gekommen
Leider hat der Motor kein Powertrim, das wäre für mich das einzige Manko, aber da Schaltung, Züge und Drehzahlmesser etc. alles noch dabei sein müssten, wäre das nur ein anbauen ohne weitere kosten.
Noch einen adäquaten 4-Takter mit 70-90 PS und Powertrim zu kaufen ist dieses Jahr nicht mehr drin.

Ich schau mal.
Die Tage gibts noch mehr Bilderns von den einzelnen Arbeiten, wenns interessiert..


Ick freu mir


Chrischan



Trauriger Anblick, beim auf den Hof schieben...








Also erstmal waschiwaschi machen und Luft drauf pumpeln.







Geht doch

__________________
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration (ABGEBROCHEN)
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155

RIB:
https://www.boote-forum.de/showthrea...16#post5003316
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 10.08.2020, 08:32
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 2.520
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper HT
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
3.872 Danke in 1.739 Beiträgen
Standard

Gib Gas , dann schaffst du es noch mit nach Helgoland.....
Glückwunsch und Handbreit ....
__________________
Gruß Bergi :

Die 22 Silverline aus dem Album steht zum Verkauf......
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 10.08.2020, 08:37
Benutzerbild von ulf_l
ulf_l ulf_l ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 793
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
458 Danke in 287 Beiträgen
Standard

Hallo

Was wiegt denn die Kombi ? Ein 1000kg Trailer hat doch vermutlich gerade mal 700 kg Nutzlast. Die Räder sehen auf den Bildern so aus, als ob die schon ab Kotflügel aufliegen .
Na mit dem Force wird das wohl auch besser aussehen. Dann viel Spaß damit.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 10.08.2020, 09:39
Benutzerbild von heikow
heikow heikow ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2012
Ort: Minden
Beiträge: 1.154
Boot: Cruisers Rogue 3070
797 Danke in 471 Beiträgen
Standard

Viel Spaß damit!
__________________
Gruß,
Heiko
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 10.08.2020, 10:39
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.605
Boot: Fünfmeterzwanzich Gummipelle mit hartem Boden
Rufzeichen oder MMSI: Ey doh!!
2.074 Danke in 874 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ulf_l Beitrag anzeigen
Hallo

Was wiegt denn die Kombi ? Ein 1000kg Trailer hat doch vermutlich gerade mal 700 kg Nutzlast. Die Räder sehen auf den Bildern so aus, als ob die schon ab Kotflügel aufliegen .
Na mit dem Force wird das wohl auch besser aussehen. Dann viel Spaß damit.

Gruß Ulf
Das Boot selbst wiegt 260 kg mit Steuerstand.
Der Motor knapp 200 !!
Der Force hat knappe 100 kg.

Auf dem Typenschild steht sowas wie "9 Menschen + Koffer = 900 kg max". Was wohl heißt, dass 900 kg die Maximale Zuladung sein soll.
Keine Ahnung ob da der Motor mit einbezogen wird oder nicht.
Ist auch egal. 9 Menschen mit Koffern treten sich auf den 3 Quadratmetern die Füße eh platt und kommen mir nicht an Bord...


Ich hab mich aber vertan, glaube ich, der Trailer müsste ein 1.300 kg Teil sein...
Muss ich doch glatt nochmal schauen
Und um erhlich zu sein, die Kombi ist nie verwogen worden.
Noch ein Punkt auf der To-Do-Liste...

Chrischan
__________________
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration (ABGEBROCHEN)
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155

RIB:
https://www.boote-forum.de/showthrea...16#post5003316
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 10.08.2020, 11:24
Benutzerbild von Der Emsländer
Der Emsländer Der Emsländer ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 06.11.2008
Ort: Haren
Beiträge: 99
Boot: Joker Clubman 21'
63 Danke in 32 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von YunLung Beitrag anzeigen
Das Boot selbst wiegt 260 kg mit Steuerstand.
Das kann ich nicht glauben 5 Meter 30 RIB 260kg
__________________
Gruß
Heinz
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 10.08.2020, 11:39
Benutzerbild von ulf_l
ulf_l ulf_l ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 793
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
458 Danke in 287 Beiträgen
Standard

Hallo

Ich meine das ist ein italienisches Boot. Da kann ich mir schon vorstellen, daß das auf leicht gemacht wird, damit die mit den dort führerscheinfreien 40 PS was reißen. Dann wären die verbauten 140 Suzuki-PS aber wohl etwas drüber .

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 10.08.2020, 12:46
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.605
Boot: Fünfmeterzwanzich Gummipelle mit hartem Boden
Rufzeichen oder MMSI: Ey doh!!
2.074 Danke in 874 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ulf_l Beitrag anzeigen
Hallo

Ich meine das ist ein italienisches Boot. Da kann ich mir schon vorstellen, daß das auf leicht gemacht wird, damit die mit den dort führerscheinfreien 40 PS was reißen. Dann wären die verbauten 140 Suzuki-PS aber wohl etwas drüber .

Gruß Ulf
Auf jeden Fall war / ist der Suzuki "etwas drüber".

Ohne zwei Mann a 90 kg in der Vorpiek hängt es halt etwas hinten.


Ich schaue wegen des Gewichts nochmal in die italienischen Unterlagen.
Da steht kaum was drin, ich bin mir aber sicher 260 kg gelesen zu haben.
Vielleicht ist das auch ohne Steuerstand (wobei es das Boot nicht ohne gab) und mit sicherheit ist das ohne den Gerätebügel, der sicherlich auch 40 kg wiegt.
__________________
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration (ABGEBROCHEN)
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155

RIB:
https://www.boote-forum.de/showthrea...16#post5003316
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 10.08.2020, 13:21
DerIngo DerIngo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Werl
Beiträge: 637
Boot: UMS 545 DC/ Mercury F100
806 Danke in 327 Beiträgen
Standard

140 PS. An den Gummilappen. Lass Dich doch einfach mit ner Kanone übers Wasser schiessen

Saubere Entscheidung - könnt von mir sein
__________________
Gruss Ingo

Ich hab auch keine Lösung. Aber ich bewundere das Problem
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 10.08.2020, 13:23
Benutzerbild von heikow
heikow heikow ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2012
Ort: Minden
Beiträge: 1.154
Boot: Cruisers Rogue 3070
797 Danke in 471 Beiträgen
Standard

Der Motor Konto ab, auf den Spaß hat er auch keinen Bock
__________________
Gruß,
Heiko
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 10.08.2020, 13:38
Benutzerbild von YunLung
YunLung YunLung ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 1.605
Boot: Fünfmeterzwanzich Gummipelle mit hartem Boden
Rufzeichen oder MMSI: Ey doh!!
2.074 Danke in 874 Beiträgen
Standard

Ich bin damit gefahren.
Aber nie allein, und dann auch nie wieder..

Das ist einfach sinnfrei, zumal man weder den Motor ausfahren konnte (gut für den Motor) noch überhaupt das Potential des Boots ausnutzen konnte wegen der Hecklastigkeit.
Mit 4 Personen und auf Ententeich hätte man u.U. vollgas geben können, aber wo hat man schon wirklich Ententeich? Und zum Überschlagen hatte ich auch keinen Bock.
Das war derart gefährlich, dass ich das nicht nochmal mitgemacht habe und dann eben die Finger vom Boot gelassen habe.

Erstaunlicherweise ist der gesamte Spiegel und der Rest vom Rumpf Riss- und Beschädigungsfrei. So rein von der Belastung her scheint kein bleibender Schaden zustande gekommen zu sein.
Nur der Deckel und der Rahmen des Tankfachs am Vordeck hat Risse, ich denke, die menschlichen Gegengewichte sind mal "reingefallen"...

Mit dem 70 PS Force mit weniger als 100 kg bin ich selbst zig male gefahren.
Damit war das Boot super ausgewogen, auch mit nur dem Fahrer an Bord (also quasi sämtliche Ladung und Gewicht hinten) kein Problem ins Gleiten zu kommen und nie fühlte sich er Bock untermotorisiert oder übergewichtig an.
Selbst der Powertrim hat nicht wirklich gefehlt, wenn man die Höhe einmal richtig gesteckt hatte.

Also back to the roots!

Chrischan
__________________
Wellcraft Excalibur Eagle Restauration (ABGEBROCHEN)
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=269155

RIB:
https://www.boote-forum.de/showthrea...16#post5003316
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 10.08.2020, 14:23
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.588
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
23.487 Danke in 9.820 Beiträgen
Standard

Kannst ja ein Setback mit Trim dazwischen setzen...
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 10.08.2020, 14:39
freerider13 freerider13 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 2.193
1.496 Danke in 850 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Der Emsländer Beitrag anzeigen
Das kann ich nicht glauben 5 Meter 30 RIB 260kg

Doch doch.
Die Angaben in den Unterlagen beziehen sich meistens auf Malte Boot bei RIBs - ohne sitze, Batterien, etc. Meist auch ohne Steuerstand - außer, der ist nicht verschraubt sondern fest laminiert...

Mein gugel mit 4,30m hat zB. Offiziell 120kg.
Voll einsatzbereit im Wasser ist Mann dann eher bei 650kg...

Bei den handbuchangaben gehts aber in erster Linie um die Transportmöglichkeiten bei RIBs - meines wurde zB. Als dachtransportfähig auf dem Auto beworben. (Was keiner wirklich machen will. Oder ich zumindest nicht...)

Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Propellerwahl RIB Valiant V-520 / Ocean Runner V4 115 Ps (Nur 83 Kmh) Andre RDG Motoren und Antriebstechnik 8 20.08.2019 12:31
Hammermeister Baracuda 520 LC - Besitzer/Vorbesitzer gesucht! tty2020 Allgemeines zum Boot 1 24.10.2012 13:56
Persenning RIB Schlauchboot Valiant 520 B.Hallier Werbeforum 0 13.08.2010 18:16
92er BMW 520: knister-Geräusche XLars Kein Boot 10 15.10.2007 18:34
Uttern 520 WernerS. Restaurationen 1 26.05.2007 15:24


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.