boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 116Nächste Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 116
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 29.12.2018, 09:24
Benutzerbild von stulle
stulle stulle ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: zwischen HN und S
Beiträge: 241
Boot: Boesch
923 Danke in 206 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stella del Mare Beitrag anzeigen
Wo liegt dein Problem mit der Kühlung ?
(Hauptgärung od. Fertiges Bier kühlen. )
Hauptgärung natürlich.
__________________
Gruß Tobi


screwed, blued & tattooed

Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #62  
Alt 29.12.2018, 09:50
Benutzerbild von Stella del Mare
Stella del Mare Stella del Mare ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Graz
Beiträge: 1.271
Boot: Fairline Brava
Rufzeichen oder MMSI: 203566200
2.555 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von stulle Beitrag anzeigen
Weil?

Gut es funktioniert eher wie Kaffeekochen aber es kommt Bier am Ende raus oder meinst du nicht

Ich hab weiter oben geschrieben das ich erstmal keine Lust habe auf Töpfe, Eigenbau und so weiter.

Edit: ich habe auch nicht den Platz wie du zum Beispiel. Zu miedest zuhause nicht.
Ich habe eine Kellerraum zu einem Braustudio gemacht mit allem was dazu gehört. Aber den ganzen Platz benötigst du nicht. Wenn ich an mich an meine Anfänge erinnere dann war dieser Raum nur zu 20 Prozent als ca. 4 m2 für das brauen genutzt.

Ein langjähriger braukollege (braumeister vom Beruf) hat jetzt einen Braukeller. In diesem Keller war im Jahr 2008 nur ein biertisch, 2 Töpfe mit ablasshahn, ein Läuterblech ein Gasbrenner und ein großer Kochlöffel. Ein Kühlschrank und ein lebensmittelschtes kunstoff Fass. Das reichte zum brauen. Und einen Tisch und zwei Sessel.

Sein Bier von 2008 war fast top. Erst als er den Milchkühler bekam und die Hauptgärung nicht im Kühlschrank sonder im Edelstahl Fass war erziehlte er 100%ige Qualität.
__________________
Liebe Grüße Roman

Am Ende ist alles gut und ist es nicht gut ist es nicht das Ende (".")
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #63  
Alt 29.12.2018, 09:56
Benutzerbild von stulle
stulle stulle ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: zwischen HN und S
Beiträge: 241
Boot: Boesch
923 Danke in 206 Beiträgen
Standard

Wie kühlst du Roman?
__________________
Gruß Tobi


screwed, blued & tattooed

Mit Zitat antworten top
  #64  
Alt 29.12.2018, 09:59
Benutzerbild von Stella del Mare
Stella del Mare Stella del Mare ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Graz
Beiträge: 1.271
Boot: Fairline Brava
Rufzeichen oder MMSI: 203566200
2.555 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Ein entscheidender Prozess beim brauen ist das läutern.

Ich habe in meine über 70 Sude noch nie die Spelzen aufschneiden müssen. Bei mir startet der Läuteungsprosess und rinnt über einen Schlauch per Schwerkraft in die Sudpfanne. Der Prozess dauert ca. 2 Std. (Die fliessgeschwindigkeit wird so eingestellt, dass sich der Inhalt im Läuterbottich in der Min. Um einen cm. Verringert). Der pzozess wird nie unterbrochen. Der Nachguss kommt in 3 Portionen dazu. Die Ablaufhöhne der einkochtöfe sind dabei immer 10 min geöffnet.

Meine braukollegen läuern nicht über Schwerkraft (sie wollten die Anlage nicht über drei Etagen machen) sondern haben eine Pumpe. Die verwenden Sie aber zum läutern nicht weil diese seeeeehr laut ist. Jetzt läutern sie in einem Kübel und wenn dieser halb voll ist, wird er umgeleert. Der läuterungsprozess wird auch nicht unterbrochen aber es kommt Sauerstoff dazu.
__________________
Liebe Grüße Roman

Am Ende ist alles gut und ist es nicht gut ist es nicht das Ende (".")
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #65  
Alt 29.12.2018, 10:01
Alpsee Alpsee ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Burgberg
Beiträge: 113
Boot: Wiking Komet 2711 BJ 1971 Mercury 50 PS Thunderboalt // Konsole mit F80
44 Danke in 34 Beiträgen
Standard

Im ebay Kleinanzeigen ist immer wieder mal eine Anlage. Oder Teile davon

Gesendet von meinem G3121 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #66  
Alt 29.12.2018, 10:11
Benutzerbild von Stella del Mare
Stella del Mare Stella del Mare ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Graz
Beiträge: 1.271
Boot: Fairline Brava
Rufzeichen oder MMSI: 203566200
2.555 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Schau dir meine Fotos von Beitrag Nr. 36 an durch.

Ich kühle in einem edelstahlfass. Zuerst über eine. Gegenläuf kühler an der Wand (selbst gebaut - kosten ca. 80 Euro und seid Sud Nr. 1 in Betrieb ohne Probleme) auf ca. 30 grad dann mit Milchkühler auf Anstelltemperatur 8 grad.

Abfüllen ( jetzt in Fässer früher in Flaschen ) nach ca. 5-6 Tage je nach endvergärung.

Meine sudpfanne und läuerbottich waren früher 50 Liter Bierfässer. Und haben ihr Äußeres zwischen Sud 1 - ca. 40 verändert. 2 x habe ich sie erhöht um mehr Menge produzieren zu können. Aber seit Sud 40 ist Schluss damit weil ich nur 210 cm. Raumhöhe habe und wegen dem läutern per Schwerkraft.

Ich habe 1x 50 Liter Fass und 4 18er Fässer, zwei Kühlschränke mit Zapfhähnen.
Jeder Kühlschrank fasst entweder ein 50 Fass od. 3 18er. Zuerst zapfte ich in der Bootsbar und seit Umbau Brraustudio habe Ich auch eine zapfanlage dort.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2781.JPG
Hits:	36
Größe:	59,2 KB
ID:	823855  
__________________
Liebe Grüße Roman

Am Ende ist alles gut und ist es nicht gut ist es nicht das Ende (".")
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #67  
Alt 29.12.2018, 10:18
Benutzerbild von Stella del Mare
Stella del Mare Stella del Mare ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Graz
Beiträge: 1.271
Boot: Fairline Brava
Rufzeichen oder MMSI: 203566200
2.555 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Das waren die Anfänge und die Anlage meines braufreundes.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20121204_215714.jpg
Hits:	24
Größe:	63,9 KB
ID:	823856   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20121204_215643.jpg
Hits:	20
Größe:	59,5 KB
ID:	823857   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	07022013291.jpg
Hits:	23
Größe:	97,7 KB
ID:	823858  

__________________
Liebe Grüße Roman

Am Ende ist alles gut und ist es nicht gut ist es nicht das Ende (".")
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #68  
Alt 29.12.2018, 11:03
Benutzerbild von stulle
stulle stulle ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: zwischen HN und S
Beiträge: 241
Boot: Boesch
923 Danke in 206 Beiträgen
Standard

Ok, beim BM und beim GF kommt natürlich zwangsläufig Sauerstoff dazu.

Spricht was gegen ne Hauptgärung im Kühlschrank? Also in nem Gastro/Flaschenschrank zum Beispiel bei 10, 12 Grad? Gehen wir mal von einem 30 Liter Gärfass aus.
__________________
Gruß Tobi


screwed, blued & tattooed

Mit Zitat antworten top
  #69  
Alt 29.12.2018, 11:48
Benutzerbild von Stella del Mare
Stella del Mare Stella del Mare ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Graz
Beiträge: 1.271
Boot: Fairline Brava
Rufzeichen oder MMSI: 203566200
2.555 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von stulle Beitrag anzeigen
Ok, beim BM und beim GF kommt natürlich zwangsläufig Sauerstoff dazu.

Spricht was gegen ne Hauptgärung im Kühlschrank? Also in nem Gastro/Flaschenschrank zum Beispiel bei 10, 12 Grad? Gehen wir mal von einem 30 Liter Gärfass aus.
Nein, aber es gibt einen Qualitätsunterschied.

Mein braufreund (Anlage im post etwas oben) hat vor Zeiten des Milchkühlers auch das Fass in den Kühlschrank gestellt. Aber es war dann ein Qualitätsunterschied schmeckbar.

Und ein weiterer Vorteil. Die Kühleinheit bzw. Das Teil das die in das Fass giebst hat an der Unterseite einen kleinen Flügel. Der dreht sich schnell und im Inneneren wird das Bier durch den entstehenden sog nach oben gesaugt und läuft außen wieder hinunter. Will damit sagen, dass die Würze damit immer in Bewegung ist und dadurch die Gärung besser anspringt und besser verläuft.
__________________
Liebe Grüße Roman

Am Ende ist alles gut und ist es nicht gut ist es nicht das Ende (".")
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #70  
Alt 29.12.2018, 11:52
Benutzerbild von Stella del Mare
Stella del Mare Stella del Mare ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Graz
Beiträge: 1.271
Boot: Fairline Brava
Rufzeichen oder MMSI: 203566200
2.555 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Google einfach einmal und dann auf Bilder suche. So siehst du was ich meine.

https://www.landwirt.com/ez/index.ph...anfrage/406561
__________________
Liebe Grüße Roman

Am Ende ist alles gut und ist es nicht gut ist es nicht das Ende (".")
Mit Zitat antworten top
  #71  
Alt 29.12.2018, 11:54
Alpsee Alpsee ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Burgberg
Beiträge: 113
Boot: Wiking Komet 2711 BJ 1971 Mercury 50 PS Thunderboalt // Konsole mit F80
44 Danke in 34 Beiträgen
Standard

Was für ein Kabel, Schlauch wirwar.

Gesendet von meinem G3121 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #72  
Alt 29.12.2018, 12:37
Benutzerbild von Stella del Mare
Stella del Mare Stella del Mare ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Graz
Beiträge: 1.271
Boot: Fairline Brava
Rufzeichen oder MMSI: 203566200
2.555 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Alpsee Beitrag anzeigen
Was für ein Kabel, Schlauch wirwar.

Gesendet von meinem G3121 mit Tapatalk
Jeder hat mal angefangen und die Fotos waren nicht von einem Brautag sondern irgendein Umbautag.
__________________
Liebe Grüße Roman

Am Ende ist alles gut und ist es nicht gut ist es nicht das Ende (".")
Mit Zitat antworten top
  #73  
Alt 29.12.2018, 12:42
Benutzerbild von Stella del Mare
Stella del Mare Stella del Mare ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Graz
Beiträge: 1.271
Boot: Fairline Brava
Rufzeichen oder MMSI: 203566200
2.555 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stella del Mare Beitrag anzeigen
Und weitere
Auf diesen Fotos im Beitrag Nr. 36 sieht man den Läuterungsprozess.

Foto Nr. 8

Nr. 5 ist das Kühlen. Auch mit Schwerkraft.
Die Fässer bewege ich mit einem elektrischen Seilzug. Alles doppelt gesichert.

Auch mein braukollege mit dem 50 er BM muss jetzt über einen Seilzug den Läuterbottich anheben - weil zu schwer.
__________________
Liebe Grüße Roman

Am Ende ist alles gut und ist es nicht gut ist es nicht das Ende (".")

Geändert von Stella del Mare (29.12.2018 um 12:52 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #74  
Alt 29.12.2018, 13:26
Benutzerbild von stulle
stulle stulle ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: zwischen HN und S
Beiträge: 241
Boot: Boesch
923 Danke in 206 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stella del Mare Beitrag anzeigen
Google einfach einmal und dann auf Bilder suche. So siehst du was ich meine.

https://www.landwirt.com/ez/index.ph...anfrage/406561
Die Seite leitet mich auf dem Smartphone zu Werbung weiter, aber Tauchkühler meinst du.

Worin siehst du noch einen Nachteil eines BM oder GF, abgesehen vom läutern? Wobei das die großen Anlagen von Speidel im Grunde genau so machen?

Werd mir deine Bilder später nochmal genauer anschauen.
__________________
Gruß Tobi


screwed, blued & tattooed

Mit Zitat antworten top
  #75  
Alt 29.12.2018, 13:32
Benutzerbild von Stella del Mare
Stella del Mare Stella del Mare ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Graz
Beiträge: 1.271
Boot: Fairline Brava
Rufzeichen oder MMSI: 203566200
2.555 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Tauchkühler
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2788.jpg
Hits:	19
Größe:	63,7 KB
ID:	823875  
__________________
Liebe Grüße Roman

Am Ende ist alles gut und ist es nicht gut ist es nicht das Ende (".")
Mit Zitat antworten top
  #76  
Alt 29.12.2018, 13:50
Benutzerbild von Stella del Mare
Stella del Mare Stella del Mare ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Graz
Beiträge: 1.271
Boot: Fairline Brava
Rufzeichen oder MMSI: 203566200
2.555 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Im Grunde hat die Anlage sonst keinen Nachteil.

Hab gerade mit meinem braukollegen telefoniert.

Er ist sehr zufrieden hofft aber dass nie etwas kaputt geht.
Er hat jetzt 9 Sude mit dem kleinen und 5 mit dem 50er.
Gibt aber den Rat gleich den großen (50er) zu kaufen - nicht umsonst hat er darum jetzt zwei BM.
Auf der Webseite von Speidl und Holzeis findes du PDF und Videos.
Der 50 hat 2 Pumpen der 20er nur eine.
Die Pumpe ist immer nachher zum zerlegen und reinigen.
Auch wenn die Pumpe ausfällt is finster.
Beim 50er hat er Starkstrom.
Reinigungsaufwand ist bei beiden der selbe
Wenn die Elektronik ausfällt is finster.
Beim 20er kannst du keinen Nachguss geben. Beim 50 ist es nicht empfehlenswert einen Nachguss zu machen - er hat aber Rücksprache gehalten und Nachgussgabe ist möglich - und er macht es auch.
Beim 50er ist bei 15 kg Malz auch Schluss.
__________________
Liebe Grüße Roman

Am Ende ist alles gut und ist es nicht gut ist es nicht das Ende (".")
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #77  
Alt 30.12.2018, 18:17
Benutzerbild von stulle
stulle stulle ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: zwischen HN und S
Beiträge: 241
Boot: Boesch
923 Danke in 206 Beiträgen
Standard

Roman vielen Dank für deine Antworten!

Was hat das für nen Grund mit dem nachgießen beim BM? Speidel beschreibt das ja selbst so, also mit Nachguss.

Ich hab jetzt noch ein bissle gelesen, paar Videos bei YouTube geschaut usw.

Also ich bleib definitiv bei nem Komplettgerät für den Anfang. Wenn ich dann mal einige Sude durch hab und tiefer in der Sache drin bin (und auch noch Lust hab) werd ich mir sicher auch was größeres bauen.

Der BM macht für mich auf jeden Fall den besten Eindruck, hier hat auch Holzeis mit Abstand das beste Angebot zur Zeit (das kannte ich vorher nicht, danke)

Aaaber der GF ist auch noch im rennen. Er kostet halt einfach mal gut die Hälfte vom 20er BM und fasst 10 Liter mehr. Mehr Fassungsvermögen brauche ich auch erstmal nicht.

Wo ich jetzt am überlegen bin ist die spätere Nachgärung. Ich wollte ja eigentlich nach der Hauptgärung in Flaschen abfüllen. Macht es Sinn von Anfang an im Fass/Keg nachzugären und das fertige Bier per Gegendruck in Flaschen abzufüllen bzw. bei größerem Bedarf direkt aus dem Fass zu zapfen?

Bitte keine Kommentare wie brau erstmal oder um Himmels Willen, das wär nett von euch. Ich möchte halt von vorne rein ein (für mich) bestmögliches Setup. Danke
__________________
Gruß Tobi


screwed, blued & tattooed

Mit Zitat antworten top
  #78  
Alt 30.12.2018, 20:01
Benutzerbild von Stella del Mare
Stella del Mare Stella del Mare ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Graz
Beiträge: 1.271
Boot: Fairline Brava
Rufzeichen oder MMSI: 203566200
2.555 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Nachgärung:

Ich startete auch mit Flaschengärung. Dann stellt ich auf Fass um. Ich probierte einmal beim abfüllen eines Sudes: 20 Flaschen, ein 50er und ein 18er zu füllen. Der selbe Sud (das selbe Bier) schmeckt im 50er am besten. Das ist zweifellos so.

Ich weiß nicht inwieweit du in der Materie bzg. EV und SW schon eingelesen bist. Jedenfalls nimmst du eine EV Probe (in eine, 100ml Zylinder) nach dem die Gärung angesprungen ist. Die lässt du in der Küche bei 20 grad vergären und misst immer SW. Nach ca. 4 Tagen sinkt der Wert nicht weiter. Du hast zB. 3,5 grad SW. Wenn du in Flaschen abfüllst musst du den abfüllzeitpunkt so wählen, dass die EV im gärbottich um 0,7 grad höher ist, als die EV bei der SV in der Küche. Bei unserem beispiel also 4,2.

Irgendwann bekommst du ein Gefühl um wieviel die EV in einem Tag sinkt. Du kannst noch etwas mit den Gärtemp. Machen wenn du nicht um 3 Uhr in der früh abfüllen willst. Einfach auf 2 grad stellen, Damm bleibt die Gärung (fast) stehen.

Die 0,7 mehr in der Flasche braucht du, sonst hast du zu wenig CO2 (musst Zucker zugeben) od. Zuviel CO2 (dann musst entlüften - das wirbelt wieder die Hefe auf am Boden usw. ) . Die Flaschen musst (solltest) nur stehend lagern.

Auch ich habe einen Gegendruck Füller - (selbst gebaut wegen Kosten) funktioniert tatenlos is aber immer a Putzerei und patzerei und ggf. schau eine sxxxweinerei. Und CO2 brauchst auch.

Wenn du im Fass abfüllst kannst du (bei unserem Beispiel) bereits bei 5,4 SW abfüllen ( du hast dann eh einen spundapparat auf deinem Fass der bei 1,2 bar eingestellt ist und automatisch öffnet).
Den Ablassdruck stellst wählst mit einer sogenannten "Karbonisierungstabelle" die richtet sich hauptsächlich nach der Kühltemperatur.

Weitere Vorteil ist die CO2 "Wäsche". Durch das ablassen des co2 (wenn der Druck im Fass steigt) entweicht das "schlechte " co2 aus dem Fass. Das geht bei der Flasche nicht. Denn die öffnest nur zum trinken.
Du kannst aber auch das Bier im gärbottich komplett vergären lassen, dann abfüllen und mit CO2 aufkarbonisieren.

Eines sei dir gewiss, du wirst auf Fass umsteigen (früher od. Später) also warum nicht gleich.

Bei all meinen KEG's bzw. Zapfköpfe habe ich Kombination-schnellverschlüsse mit Kupplungen. Es Gibst auch einen Web Shop wo du das beziehen kannst. Ebenso Bier und CO zwei Schläuche.

Und:
Ich Füll bei jedem Sud min. 2-3 Flaschen a 0,5 und eine 1,5 Bottel ab. Zum hergeben usw.

Möglicherweise bist jetzt komplett verwirrt, aber das ist gut so.
__________________
Liebe Grüße Roman

Am Ende ist alles gut und ist es nicht gut ist es nicht das Ende (".")

Geändert von Stella del Mare (30.12.2018 um 20:06 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #79  
Alt 30.12.2018, 22:53
Benutzerbild von stulle
stulle stulle ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: zwischen HN und S
Beiträge: 241
Boot: Boesch
923 Danke in 206 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Stella del Mare
Möglicherweise bist jetzt komplett verwirrt, aber das ist gut so.
Äh jein, alles gut... ich muss mir das aber vermutlich nochmal durchlesen morgen Was meinst du mit EV? Den Endvergärungsgrad?
__________________
Gruß Tobi


screwed, blued & tattooed

Mit Zitat antworten top
  #80  
Alt 31.12.2018, 00:02
Benutzerbild von Stella del Mare
Stella del Mare Stella del Mare ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Graz
Beiträge: 1.271
Boot: Fairline Brava
Rufzeichen oder MMSI: 203566200
2.555 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Ja, ist der Endvergärungsgrad
__________________
Liebe Grüße Roman

Am Ende ist alles gut und ist es nicht gut ist es nicht das Ende (".")
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 116Nächste Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 116


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme mit Ersatzteile von Bootsteile Brauer RedRat Allgemeines zum Boot 8 24.08.2017 21:04
Bier aus der Bilge Navigator - Troll Kein Boot 22 23.08.2014 20:33
Trocken gefallen? Große SVB-Aktion - 2010 Fässer Bier - solange der Vorrat reicht! LRI Werbeforum 5 07.05.2010 15:31
Knuddels oder Booteforum, der Unterschied Petermännchen Kein Boot 13 18.01.2007 15:21


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.