boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 56
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 08.08.2010, 14:35
Benutzerbild von JPCool
JPCool JPCool ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Dreierwalde
Beiträge: 1.069
Boot: bald ein neues
3.689 Danke in 1.218 Beiträgen
Standard Ist das Boot so ausreichend verzurrt?

Moinsen

guckt euch mal bitte die drei Bilder an. Ich finde die Zurrgurte etwas spiddelig.
Auf den Gurten steht umgelenkt 250daN und gerade gezurrt 500daN. Das Boot wiegt ca. 1400kg.

Wie ist eure Meinung?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1000158.jpg
Hits:	1418
Größe:	53,9 KB
ID:	224664   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1000159.jpg
Hits:	1458
Größe:	47,6 KB
ID:	224665   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1000160.jpg
Hits:	1447
Größe:	49,8 KB
ID:	224666  

__________________
Gruß
Jörg
------------------------------------------------
Jeder muss an was Glauben - Ich glaub, ich geh noch einen trinken.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 08.08.2010, 15:03
Benutzerbild von caruso45
caruso45 caruso45 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 01.06.2009
Ort: Rheinberg
Beiträge: 54
Boot: Maxum 2500 SCR
Rufzeichen oder MMSI: Ahoi Lazy
59 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Hallo Jörg,

meiner Meinung nach vollkommen ausreichend.
Mehr Gurte hab ich an meiner 3t Maxum auch nicht dran.

Gruß Friedel
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 08.08.2010, 15:08
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 7.071
20.646 Danke in 7.721 Beiträgen
Standard

Ich würde an der Bugöse einen Gurt in Fahrtrichtung abspannen und nicht alle Beschleunigungskräfte beim Anfahren der Winde überlassen. So arbeitet sich das Boot

Man kann da auch mit einem Haken am Windenstand arbeiten....

Absicherung normal: Gewicht der Ladung * 0,5g zu den Seiten und nach hinten, nach vorne * 0,7g
__________________
gregor
...
, der derzeit im Flohmarkt dies & das und sogar das verkauft...


Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 08.08.2010, 15:22
Benutzerbild von JPCool
JPCool JPCool ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Dreierwalde
Beiträge: 1.069
Boot: bald ein neues
3.689 Danke in 1.218 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dicke Lippe Beitrag anzeigen
Ich würde an der Bugöse einen Gurt in Fahrtrichtung abspannen und nicht alle Beschleunigungskräfte beim Anfahren der Winde überlassen. So arbeitet sich das Boot

Man kann da auch mit einem Haken am Windenstand arbeiten....

Absicherung normal: Gewicht der Ladung * 0,5g zu den Seiten und nach hinten, nach vorne * 0,7g
Die Kräfte beim Anfahren werden doch von den hinteren Gurten aufgenommen, oder nicht?
Außerdem hatte ich mehr an die Folgen eines Unfalls gedacht.
__________________
Gruß
Jörg
------------------------------------------------
Jeder muss an was Glauben - Ich glaub, ich geh noch einen trinken.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 08.08.2010, 15:23
thball thball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.11.2005
Ort: Lindau
Beiträge: 1.194
Boot: ZAR 47, Yamaha F100
973 Danke in 552 Beiträgen
Standard

Hallo,

sieht eigentlich ganz gut aus, aber Bilder sind halt nur Bilder...

Info der Polizei: http://www.kreuzer-abteilung.org/Pub...portbooten.PDF
__________________
Viele Grüße vom Bodensee
Tom

FSD e.V.: www.fsd-info.de
FSD am Bodensee: www.fsd-bodensee.de

Bei Interesse gerne Infos per PN!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 08.08.2010, 15:29
Benutzerbild von Pura_Vida
Pura_Vida Pura_Vida ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Ahlen
Beiträge: 90
Boot: Motorboot
Rufzeichen oder MMSI: DB 4471 (MMSI 211486480)
143 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JPCool Beitrag anzeigen
Moinsen

guckt euch mal bitte die drei Bilder an. Ich finde die Zurrgurte etwas spiddelig.
Auf den Gurten steht umgelenkt 250daN und gerade gezurrt 500daN. Das Boot wiegt ca. 1400kg.

Wie ist eure Meinung?
Hallo,

ich halte dies nicht für ausreichend.
Die schwarzen Gurte lassen wir mal außen vor, dies ist ausschließlich die Sicherung der Plane.
Die beiden verbleibenden Gurte sind soweit zu sehen falsch gespannt. Hier handelt es sich nicht um eine Sicherung durch Niederzurren.
Das Prinzip des Niederzurren ist hier erklärt:
http://www.ladungssicherung.de/das_niederzurren

Der ADAC empfiehlt 4 Gurte zur Sicherung, die mindestens jeweils die Zurrkraft von mindestens dem halben Bootsgewicht aufweisen.
Wären bei dir 700 daN.

Gruß
Frank
__________________



Meine Törnberichte
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 08.08.2010, 15:37
Benutzerbild von JPCool
JPCool JPCool ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Dreierwalde
Beiträge: 1.069
Boot: bald ein neues
3.689 Danke in 1.218 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von thball Beitrag anzeigen
Hallo,

sieht eigentlich ganz gut aus, aber Bilder sind halt nur Bilder...

Info der Polizei: http://www.kreuzer-abteilung.org/Pub...portbooten.PDF
Demnach reichen meine Gurte wohl nicht aus......
__________________
Gruß
Jörg
------------------------------------------------
Jeder muss an was Glauben - Ich glaub, ich geh noch einen trinken.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 08.08.2010, 15:58
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.229
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.655 Danke in 15.150 Beiträgen
Standard

Ich hab da gar nicht überlegt und mir die Gurte von Piet geholt.
Die haben 2000daN, kosten nicht die Welt und halten garantiert.

Hinten verspannte ich noch oben drüber hinter den Klampen zur Achse.

So muß ich mir um diesen Punkt wenigstens keine Gedanken machen und billiger kann ich mir ein Stück Sicherheit nicht kaufen.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 08.08.2010, 16:08
jaguar10 jaguar10 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.10.2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 410
4.132 Danke in 984 Beiträgen
Standard

Glückwunsch zum neuen Boot .
An der Bugöse nach unten fehlt auf alle Fälle noch ein Gurt.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.08.2010, 16:10
Benutzerbild von Steffen52
Steffen52 Steffen52 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 01.08.2010
Ort: München
Beiträge: 3
9 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo Jörg,
so wie du hatte ich mein Hellwig Triton (4,20) auch verzurrt. Bei Koper bin ich einem plötzlich bremsenden Bus aufgefahren. Geschwindigkeit beim Aufprall nicht mehr als 10-15 kmh.
Resultat
Beim Bus eine Beule,
Bei mir vorne Kühlergrill eingedrückt
aber hinten ist das Boot über die Winsch in meine Hecktüre des DB James Cock geknallt. Kein Gurt ist gerissen, über die Reissfestigkeit braucht man sich da keine Gedanken machen, sondern nur ums vorrutschen.
Gruß
Steffen

Geändert von Steffen52 (08.08.2010 um 16:18 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 08.08.2010, 16:53
loddar loddar ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.09.2003
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 591
Boot: jetzt Segelboot
175 Danke in 83 Beiträgen
Standard

Die hinteren Gurte gehen ja fast senkrecht nach oben. Sie können also keinesfalls die Anfahrkräfte aufnehmen, auch nicht die beim Bremsen entstehenden Kräfte. Sie ziehen nur das Boot auf die hinteren Auflageflächen. Das ist auch i.O..

Die beim Bremsen entstehenden Käfte werden von den vorderen Gurten aufgenommen.

Ich würde auch noch eine Verbindung schaffen, die den Steven im Bugaufnahmegummi hält.

Lothar
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 08.08.2010, 17:45
Benutzerbild von JPCool
JPCool JPCool ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Dreierwalde
Beiträge: 1.069
Boot: bald ein neues
3.689 Danke in 1.218 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von loddar Beitrag anzeigen

Ich würde auch noch eine Verbindung schaffen, die den Steven im Bugaufnahmegummi hält.

Lothar
Also einen Gurt direkt von der Bugöse nach unten, richtig?
__________________
Gruß
Jörg
------------------------------------------------
Jeder muss an was Glauben - Ich glaub, ich geh noch einen trinken.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 08.08.2010, 17:49
Benutzerbild von Scully
Scully Scully ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.08.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 504
Boot: CHRIS CRAFT 167 BOWRAIDER‏
Rufzeichen oder MMSI: Best Case
351 Danke in 159 Beiträgen
Standard

Ich würde mal sagen:

Patex: Kleben statt zurren

Ok, bin gleich weg.

Übrigens ist meins auch so verzurrt und hat auch schon eine Vollbremsung am Fernpass gehalten. Daher würde ich auf den ersten Blick sagen es passt.
Ist aber schon interessant und man lernt ja nie aus. Also ruhig mehr Infos zu dem Thema....
__________________
Scully

Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 08.08.2010, 18:11
Benutzerbild von PderSkipper
PderSkipper PderSkipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.05.2006
Ort: inne Päärle
Beiträge: 6.471
Boot: FW 225 Sundowner mim Fauacht
Rufzeichen oder MMSI: Freibier
30.333 Danke in 9.453 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Steffen52 Beitrag anzeigen
...aber hinten ist das Boot über die Winsch in meine Hecktüre des DB James Cock geknallt. Kein Gurt ist gerissen, über die Reissfestigkeit braucht man sich da keine Gedanken machen,
Was für ein Quatsch.
Hast du dir mal Gedanken gemacht ob du die Fuhre falsch verzurrt hast?

@Jörg:
Wenn ich das richtig sehe gehen die hinteren Gurte nicht senkrecht runter sondern eher im 45° Winkel,
diese halte ich für ausreichend um eine Bewegung nach hinten und gegen kippen zu sichern.
Den vorderen Gurt würde ich definitiv gegen einen stärkeren tauschen
und den vorhandenen nutzen um das Boot zusätzlich durch die Bugöse senkrecht nach unten zu zurren.

Einen feinen Kauf hast du da gemacht, herzlichen Glückwunsch!
__________________
Empty your mind, be formless. Shapeless, like water.
If you put water into a cup, it becomes the cup. You put water into a bottle and it becomes the bottle. You put it in a teapot, it becomes the teapot.
Now, water can flow or it can crash. Be water, my friend.

Geändert von PderSkipper (08.08.2010 um 18:29 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 08.08.2010, 18:27
Benutzerbild von JPCool
JPCool JPCool ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Dreierwalde
Beiträge: 1.069
Boot: bald ein neues
3.689 Danke in 1.218 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von PderSkipper Beitrag anzeigen

@Jörg:
Den vorderen Gurt würde ich definitiv gegen einen stärkeren tauschen
und den vorhandenen nutzen um das Boot zusätzlich durch die Bugöse senkrecht nach unten zu zurren.

Einen feinen Kauf hast du da gemacht, herzlichen Glückwunsch!
Erstmal Danke für die Glückwünsche

Hört sich gut an was du schreibst. So werde ich das machen.
__________________
Gruß
Jörg
------------------------------------------------
Jeder muss an was Glauben - Ich glaub, ich geh noch einen trinken.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 08.08.2010, 19:14
jaguar10 jaguar10 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.10.2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 410
4.132 Danke in 984 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JPCool Beitrag anzeigen
Also einen Gurt direkt von der Bugöse nach unten, richtig?

Richtig
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 08.08.2010, 19:29
Benutzerbild von Todo
Todo Todo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.09.2004
Ort: Lübeck
Beiträge: 657
Boot: Bayliner 2655
411 Danke in 289 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jaguar3210 Beitrag anzeigen
Glückwunsch zum neuen Boot .
An der Bugöse nach unten fehlt auf alle Fälle noch ein Gurt.


Da hat Roland absolut Recht, dieser beschriebene Gurt federt die Wippkräfte enorm ab.
__________________
Gruß von der Ostsee...
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 09.08.2010, 08:08
Benutzerbild von Scully
Scully Scully ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.08.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 504
Boot: CHRIS CRAFT 167 BOWRAIDER‏
Rufzeichen oder MMSI: Best Case
351 Danke in 159 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JPCool Beitrag anzeigen
Erstmal Danke für die Glückwünsche

Hört sich gut an was du schreibst. So werde ich das machen.

Kannst Du bitte mal Bilder einstellen wennn Du es neu verzurrt hast.
Wäre für mich interessant.

Danke ! ! !
__________________
Scully

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 09.08.2010, 08:20
Benutzerbild von derausdemnorden
derausdemnorden derausdemnorden ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2006
Beiträge: 7.022
37.262 Danke in 7.357 Beiträgen
Standard

http://www.boote-forum.de/attachment...1&d=1278957825

Hier steht das zusammengetragene Wissen vom
__________________
Und die √ allen Übels sind die 62


Gruß Henning
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 09.08.2010, 10:35
Benutzerbild von Trikeflieger2
Trikeflieger2 Trikeflieger2 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: Esslingen
Beiträge: 1.877
Boot: Chaparral 240 Signature, Viamare 230
Rufzeichen oder MMSI: DG3616 MMSI 211792830
2.618 Danke in 1.188 Beiträgen
Standard

Hallo,

meine Meinung:

Die hinteren beiden Gurte ok, ich selber habe aber zusätzlich auf beiden Seiten von der Klampe runter zum Trailer zusätzliche Spanngurte.

Der vordere Gurt sieht mir zu flach aus. Der hält zwar super das Boot, dass dieses nicht nach vorne rutschen kann, nach oben kannes sich aber trotzdem bewegen. hier würde ich noch einen Gurt nach unten verlegen, dann ist diese Bewegung auch weg.

Allerdings finde ich die Gurte viel zu schwach. Ich habe mir von www.sicherungsprofi.de Spanngurte geholt. Für ca. 9,- bekommt man dort super Gurte mit 3000 daN. 3-4 Stück von denen und das Boot ist ausreichend gesichert für nicht mal 50,-

Gruß Axel
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 56


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.