boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 14.03.2008, 15:48
Ceramic Ceramic ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 13
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Bootsrumpf bekleben?!

hallo,

ich habe einen 8 jahre alten sportcruiser. das gfk ist top in schuss, wird jährlich ein bis zweimal poliert, aber ich hätte gerne eine optische aufwertung:

ich hätte gerne ein farbiges rumpfoberteil (also nur eine teilfläche NICHT den gesammten rumpf!!!)
ich denke, wenn es nicht von werk aus lackiert wird sieht man später einen unterschied. daher dachte ich mir, man könnte ja eventuell den rumpf bekleben, wie man mittlerweile fahrzeuge beklebt. die fläche wäre glatt, man könnte sich an der scheuerleiste orientieren und es wären, im gegensatz zum pkw, kaum nacharbeiten zu leisten. so meine fixe idee.

nur wäre ein "aufkleber" für den bootsrumpf geeignet? er muss schließlich druck im sinne von einer gewissen scheuerwirkung der fender stand halten. desweiteren ist er noch extremeren wind-/wasser-/wetterbedingungen ausgesetzt als ein fahrzeug. könnt ihr mir weiterhelfen? weis nicht an wen ich mich damit wenden soll, bevor ich diese investition tätige.


liebe grüße
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 14.03.2008, 15:53
Benutzerbild von Micha Bl
Micha Bl Micha Bl ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 14.09.2007
Ort: Dormagen
Beiträge: 958
Boot: Hellwig Taros
698 Danke in 443 Beiträgen
Standard

Hallo und herzlich Willkommen im Forum!!

Ich würde es mit einem Folienbeschrifter versuchen!

Glaube die Bayliner sind auch nur so beklebt! Und es gibt die Folien in verschiedenen stärken ! Sie halten ja auch auf scheiben oder Autos bei Wind und Wetter!
__________________
Gruß Micha
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 14.03.2008, 16:00
Ceramic Ceramic ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 13
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

danke für deine antwort. das ging ja wirklich schnell

dass die folie (erst mal) hällt ist mir klar, nur wie es auf dauer aussieht und vor allem mit dem scheuern der leinen und der fender, das interessiert mich!
ist die folie auch lang genug, dass man keine ansatzstücke bekommt? mein boot ist ca. 10 meter lang!
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 14.03.2008, 16:25
Benutzerbild von Micha Bl
Micha Bl Micha Bl ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 14.09.2007
Ort: Dormagen
Beiträge: 958
Boot: Hellwig Taros
698 Danke in 443 Beiträgen
Standard

Wie lang es an einem Stück geht weiß ich leider nicht, habe Außenwerbung mit Folie ca 5 Meter!

Und an unserem Boot ist der Streifen oder Muster auch mit Folie (meine ich ) gemacht! Vom Hersteller (Hellwig)! Der Fender macht nichts aber bei einem unsanften Steg Kontakt geht es kaputt!

Betimmt kennt sich noch jemand besser damit aus!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_6594_1_1.jpg (19,4 KB, 313x aufgerufen)
__________________
Gruß Micha
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 14.03.2008, 16:34
Benutzerbild von mr.ot
mr.ot mr.ot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.02.2008
Ort: Greven
Beiträge: 656
Boot: Hohmann mit P70 Innenborder, Panther mit 50 PS Warti, 6,5m Wolfrat Sportcraft und Heistracher Trixi
390 Danke in 198 Beiträgen
Standard

Hallo,
wir haben schon einige Boote beschriftet.
Dabei verwenden wir Hochleistungs Vinylfolien.
Wenn Du möchtest, bin ich Dir bei Deinem Vorhaben gern behilflich.
Übrigens auch bei dem Entwurf und der Ausführung.

Gruß aus Greven

Olaf

PS: Alles weitere können wir ja per Mail oder telefonisch besprechen.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 14.03.2008, 16:43
nixbart nixbart ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.04.2007
Beiträge: 494
435 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Hallo !

Auf der vorletzten Boatfit in Bremen war ein Auststeller der solche Systeme angeboten hat. Allerdings als Alternative zur Ganzlackierung für den Rumpf. Also unterhalb der Scheuerleiste. Der Aussteller hat Boot ab 7 Meter Länge beklebt da die Rundungen sonst zu stark werden und das die Folie nicht mitmacht. Länge ist also kein Problem.
Das Problem bei Folie sind nicht die Umwelteinflüsse, das machen heute alle Folien problemlos mit, sondern die mechanischen Scheuereinflüsse der Fender. Wenn Du Fendersocken benutzt ist aber auch das kein Problem mehr.
Kleinere Macken kannst du leicht selber wieder reparieren indem du Folienreste als Flicken drauf klebst (Stümpervariante) oder du schneidest die schadhafte Stelle mit nem Cuttermesser aus und setzt einen Folienlicken wieder ein (Profivariante). Dabei einen etwas größeren "Flicken" aufsetzen, durch beide Folien durchschneiden und die Reste der unteren Folie entfernen. Nun den eigentlcien Flicken einsetzen.

Wie oben son erwähnt sollte ein gute Fahrzeugbesschrifter das hin bekommen. Trailerboot ? Ab zu Werbefutzi und das machen lassen. Selbstversuche scheitern bei unerfahrenen Händen.
__________________


Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 14.03.2008, 16:52
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 8.837
Boot: Coronet Commander 32
17.606 Danke in 7.727 Beiträgen
Standard

Von mir auch ein herzliches willkommen hier im BF.
Wenn Du uns schreibst in welcher Ecke Du und Dein Boot zu Hause sind kann man Dir auch Adressen nennen.
__________________
Gruß 45meilen
Verkaufe Coronet Commander 32
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 14.03.2008, 16:59
Ceramic Ceramic ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 13
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

vielen danke für eure zahlreichen antworten!

mein boot bewegt sich auf dem rhein, momentan steht es in einer halle in worms!
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 16.03.2008, 09:49
Ceramic Ceramic ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 13
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

wenn ich es richtig in erinnerung habe, dann verläuft ein dicker wasserstrahl in gleitfahrt über meinen rumpf. hällt das alles die folie aus?

bilder und anregungen zur beklebung nehme ich weiterhin gerne entgegen
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 16.03.2008, 11:43
Benutzerbild von mr.ot
mr.ot mr.ot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.02.2008
Ort: Greven
Beiträge: 656
Boot: Hohmann mit P70 Innenborder, Panther mit 50 PS Warti, 6,5m Wolfrat Sportcraft und Heistracher Trixi
390 Danke in 198 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ceramic Beitrag anzeigen
wenn ich es richtig in erinnerung habe, dann verläuft ein dicker wasserstrahl in gleitfahrt über meinen rumpf. hällt das alles die folie aus?

bilder und anregungen zur beklebung nehme ich weiterhin gerne entgegen
Also,

bei der richtigen Materialauswahl und einer professionellen Beklebung dürfte nichts schief gehen. Letztlich werden u.a. auch Flugzeuge beklebt.
Ganz wichtig ist allerdings, die Sache von einem Profi machen zu lassen.
Zur Auswahl stehen Digitaldrucktechnik versehen mit entsprechenden Schutzlaminaten oder entsprechende Folien die man auch plottern kann.
Meistens ist bedingt durch die Maschienen nur die Breite begrenzt, die Länge ist in der Regel egal(Rollenlänge 50 m )
Übrigens sind die Folien rückstandfrei wieder zu entfernen.
Anbei einige Vorschläge von mir.

gruß Olaf
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Vorschlag Windy-2.jpg (68,1 KB, 236x aufgerufen)
Dateityp: jpg Vorschlag Windy-3.jpg (63,2 KB, 236x aufgerufen)
Dateityp: jpg Vorschlag Windy-1.jpg (92,9 KB, 234x aufgerufen)
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 16.03.2008, 11:55
Benutzerbild von Eckaat
Eckaat Eckaat ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 07.08.2005
Ort: Volksrepublik Mecklenburg
Beiträge: 6.477
Rufzeichen oder MMSI: Wer bekommt das Lammfilet mit grünen Bohnen?
16.318 Danke in 5.862 Beiträgen
Eckaat eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Ceramic Beitrag anzeigen
wenn ich es richtig in erinnerung habe, dann verläuft ein dicker wasserstrahl in gleitfahrt über meinen rumpf. hällt das alles die folie aus?

bilder und anregungen zur beklebung nehme ich weiterhin gerne entgegen

Auf Antifouling hält die Folie nicht , ansonsten kein Problem. Die Verarbeitung ist nicht ganz einfach, man sollte schon mit Rakel und Heissluftpistole umgehen können. Die Breite der Folie ist 1,40 m und die Länge ist bei unserem Lieferanten frei wählbar.

Gruß Ecki
__________________
Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleis wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren; dabei fängt nur etwas Neues an.
Leo Tolstoi


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 16.03.2008, 13:48
Ceramic Ceramic ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 13
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Eckaat Beitrag anzeigen
Auf Antifouling hält die Folie nicht , ansonsten kein Problem. Die Verarbeitung ist nicht ganz einfach, man sollte schon mit Rakel und Heissluftpistole umgehen können. Die Breite der Folie ist 1,40 m und die Länge ist bei unserem Lieferanten frei wählbar.

Gruß Ecki
@eckaat: der von mir beschriebene "wasserstrahl" entsteht bei der fahrt. von der wasseroberfläche wird ca. 20 cm wasser nach oben befördert und strahlt an den rumpf. bei geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h dürften da einige kräfte an der folie wirken
andererseits soll diese ja auch autowaschanlagen stand halten.

mit länge und breite dürfen dann keine probleme entstehen: der streifen wird an der breitesten stelle nur max. 50 cm lang werden!

@mr.ot: danke für deine bildchen. die uni-variante gefällt mir schon ganz gut. meine mail bekommen?
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 16.03.2008, 13:52
Benutzerbild von Eckaat
Eckaat Eckaat ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 07.08.2005
Ort: Volksrepublik Mecklenburg
Beiträge: 6.477
Rufzeichen oder MMSI: Wer bekommt das Lammfilet mit grünen Bohnen?
16.318 Danke in 5.862 Beiträgen
Eckaat eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Ceramic Beitrag anzeigen
@eckaat: der von mir beschriebene "wasserstrahl" entsteht bei der fahrt. von der wasseroberfläche wird ca. 20 cm wasser nach oben befördert und strahlt an den rumpf. bei geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h dürften da einige kräfte an der folie wirken
andererseits soll diese ja auch autowaschanlagen stand halten.

mit länge und breite dürfen dann keine probleme entstehen: der streifen wird an der breitesten stelle nur max. 50 cm lang werden!
Ich hab das nicht aus Langeweile aufgeschrieben, oder um hier eine theoretische Diskussion vom Zaun zu brechen, sondern weil ich mein vorheriges Boot selbst komplett mit Folie eingepackt habe und somit weiß wovon ich rede.

Darüber gibts hier sogar einen (etwas verstümmelten) Thread von mehreren Seiten Länge.

Gruß Ecki
__________________
Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleis wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren; dabei fängt nur etwas Neues an.
Leo Tolstoi


Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 16.03.2008, 16:19
Ceramic Ceramic ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 13
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

diesen thread habe ich über die suche nun gefunden.

ich möchte jedoch direkt auf das planke gfk kleben, nicht auf antifouling. abe trotzdem danke für den tip
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 16.03.2008, 16:25
Benutzerbild von Eckaat
Eckaat Eckaat ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 07.08.2005
Ort: Volksrepublik Mecklenburg
Beiträge: 6.477
Rufzeichen oder MMSI: Wer bekommt das Lammfilet mit grünen Bohnen?
16.318 Danke in 5.862 Beiträgen
Eckaat eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hier sind auch noch die Bilder, die in dem Thread fehlen.

Gruß Ecki
__________________
Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleis wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren; dabei fängt nur etwas Neues an.
Leo Tolstoi


Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 16.03.2008, 16:50
Ceramic Ceramic ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 13
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

danke dir! sieht nicht schlecht aus, nur der farbton wäre nicht ganz mein geschmack

jetzt fehlen mir nur noch ein paar antworten auf einige fragen:

- welche farben gibt es?
- wie lange dauert ein auftragen? schließlich sind die flächen glatt.
- was kostet der spaß?
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 16.03.2008, 17:08
Benutzerbild von Eckaat
Eckaat Eckaat ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 07.08.2005
Ort: Volksrepublik Mecklenburg
Beiträge: 6.477
Rufzeichen oder MMSI: Wer bekommt das Lammfilet mit grünen Bohnen?
16.318 Danke in 5.862 Beiträgen
Eckaat eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Ceramic Beitrag anzeigen
- welche farben gibt es?
Über 50 verschiedene.

Zitat:
Zitat von Ceramic Beitrag anzeigen
- wie lange dauert ein auftragen? schließlich sind die flächen glatt.
Kommt drauf an wie fit man ist, ich hab 2 Nachmittage für das komplette Boot gebraucht, ca. 8 Stunden.

Zitat:
Zitat von Ceramic Beitrag anzeigen
- was kostet der spaß?
Schwer zu beantworten, das kommt drauf an, wieviel der Auftragnehmer verlangt. Und das ist wiederum abhängig von dessen Stundensatz, der Qualität, der zu beklebenden Fläche, der gewählten Folie und der Arbeitsgeschwindigkeit.

Taxibus T 5 kostet komplett 1100 netto, mal als Beispiel. Da ist man aber auch zu zweit fast 2 Tage aufgeräumt wenn man es richtig machen will. Türgriffe, Rückleuchten, Grill, Schachtleisten, Dachreling -alles runter. Dazu kannste die halbe Karre zerlegen, das kostet Zeit. Hier Bilder von unserem Touran

Beim Boot auf geraden Flächen ist unspektakulär- schätze mal 250-300 Euro incl. Meerschweinsteuer vielleicht so übern Daumen, wenn es nur die Seiten sein sollen, müsste man sehen.

Gruß Ecki
__________________
Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleis wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren; dabei fängt nur etwas Neues an.
Leo Tolstoi


Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 16.03.2008, 19:50
hardegger hardegger ist offline
Commander
 
Registriert seit: 26.10.2005
Ort: Stansstad
Beiträge: 275
Boot: Gobbi 21 Sport
63 Danke in 51 Beiträgen
Standard

Hallo, habe vor 2 Jahren mein Boot grossflächig neu beklebt. Mit Scotchal Folie. Ich kann es wärmstens empfehlen: Hält bombig, lässt sich auch einfach reparieren. Obwohl das fast nie nötig war. Die folie ist so gut mit dem Boot verbunden, dass sich praktisch keine Schäden gezeigt haben. Ansonsten kann man problemlos einen Flicken drüber machen.

Was ganz wichtig ist: Keine Doktorarbeit daraus machen! Es spielt null Rolle, ob du einen Flicken, einen Stoss von zwei Folienbahnen oder ähnliches hast. Ein Boot ist kein Auto, das man aus 30 cm nähe betrachtet. Ein Boot schaut man aus 3 oder 10 Metern Entfernung an. Ich wollte zuerst mein 7 Meter Boot mit Folie aus einer einzigen Bahn bekleben. DAs habe ich schnell aufgegeben, man wird wahnsinnig dabei. DAnach habe ich mich für 2 Meter Bahnen entschieden, und diese leicht überlappend verklebt. Dann mit einem Messer durch die überlappung schneiden und die überlappenden Stücke entfernen.

Ich habe die Klebetechnik in meinem Thread "Gobbi 21 Refresher" beschrieben.
__________________
Grüsse aus der Schwiiz!

Judith
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 18.03.2008, 20:40
Benutzerbild von mr.ot
mr.ot mr.ot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.02.2008
Ort: Greven
Beiträge: 656
Boot: Hohmann mit P70 Innenborder, Panther mit 50 PS Warti, 6,5m Wolfrat Sportcraft und Heistracher Trixi
390 Danke in 198 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hardegger Beitrag anzeigen
Hallo, habe vor 2 Jahren mein Boot grossflächig neu beklebt. Mit Scotchal Folie. Ich kann es wärmstens empfehlen: Hält bombig, lässt sich auch einfach reparieren. Obwohl das fast nie nötig war. Die folie ist so gut mit dem Boot verbunden, dass sich praktisch keine Schäden gezeigt haben. Ansonsten kann man problemlos einen Flicken drüber machen.

Was ganz wichtig ist: Keine Doktorarbeit daraus machen! Es spielt null Rolle, ob du einen Flicken, einen Stoss von zwei Folienbahnen oder ähnliches hast. Ein Boot ist kein Auto, das man aus 30 cm nähe betrachtet. Ein Boot schaut man aus 3 oder 10 Metern Entfernung an. Ich wollte zuerst mein 7 Meter Boot mit Folie aus einer einzigen Bahn bekleben. DAs habe ich schnell aufgegeben, man wird wahnsinnig dabei. DAnach habe ich mich für 2 Meter Bahnen entschieden, und diese leicht überlappend verklebt. Dann mit einem Messer durch die überlappung schneiden und die überlappenden Stücke entfernen.

Ich habe die Klebetechnik in meinem Thread "Gobbi 21 Refresher" beschrieben.
Das mit der Überlappung ist korrekt, aber den Doppelschnitt würde ich nicht machen. Diese Stoßstellen neigen dazu, auseinander zu gehen.
Folie arbeitet, die eine mehr die andere weniger aber im laufe der Zeit wird man den Schnitt sehen. dann besser überlappend oder in einem Teil kleben.

Ich habe anfang letzten Jahres ein 2-farbiges Dekor von ca. 6,5 Meter in einem Stück (je Farbe) auf einem Holländischen Stahlverdränger geklebt. Das Schiff ist regelmäßig im Chartereinsatz. Das hält alles bombig.

Gruß Olaf
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 18.03.2008, 20:57
Benutzerbild von Eckaat
Eckaat Eckaat ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 07.08.2005
Ort: Volksrepublik Mecklenburg
Beiträge: 6.477
Rufzeichen oder MMSI: Wer bekommt das Lammfilet mit grünen Bohnen?
16.318 Danke in 5.862 Beiträgen
Eckaat eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von mr.ot Beitrag anzeigen
Das mit der Überlappung ist korrekt, aber den Doppelschnitt würde ich nicht machen. Diese Stoßstellen neigen dazu, auseinander zu gehen.
Folie arbeitet, die eine mehr die andere weniger aber im laufe der Zeit wird man den Schnitt sehen. dann besser überlappend oder in einem Teil kleben.
Korrekt, unbedingt wenigstens 3-4 mm Überlappung lassen. Ich hab allerdings rausgefunden, dass das auch was mit der Umgebungstemperatur bei der Verarbeitung zu tun hat.

Foliert man im Winter in einer 15-16 Grad "warmen" Halle, dann tritt das Phänomenen nicht auf. Bei 30 ° C verarbeitete Folie neiget dagegen an Stößen dazu auseinanderzugehen.

Liegt anscheinend an der temperaturabhängigen Materialausdehnung bzw. Schrumpfung beim Kleben.

Gruß Ecki
__________________
Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleis wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren; dabei fängt nur etwas Neues an.
Leo Tolstoi


Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.