boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 39
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 04.08.2004, 20:58
Benutzerbild von Steffen21m
Steffen21m Steffen21m ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.11.2002
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 325
Boot: Bayliner 175 GT
18 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo Leute !
Vielen Dank für diesen Threat, da ich vor 6 Wochen auch den Slipmaster Eco von Nelbach gekauft habe und bis jetzt noch nicht getestet habe, da ich nur am Anfang und Ende der Saison slippe.
Ich habe mir vor 2 Jahren einen Nelbach Trailer zugelegt (da er deutlich billiger als die anderen war) und bin bis jetzt mit der Verarbeitung total zufrieden.
Dass der Slipmaster Eco sich verdreht, habe ich auch schon gemerkt, da Nelbach 2 runde Rohre (Aufbau wie ein Anhängerstützrad) verwendet hat. Abhilfe würden 2 Vierkant Rohre schaffen, wodurch ein Verdrehen verhindert wird.

Viele Grüsse

Steffen
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 05.08.2004, 05:23
Benutzerbild von Steffen21m
Steffen21m Steffen21m ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.11.2002
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 325
Boot: Bayliner 175 GT
18 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Danke Tom für die Tipps !
Die Sliphilfe ist schon lange montiert. Da der Trailer im Freien steht und sich jeder dran bedienen kann, habe ich nur die montierten Unterteile dran und die Einschübe mit den Rollen separat gelagert.
Am Wochenende komme ich noch mal zum Boot und Trailer und werde mir alles mal anschauen. Wenn ich dran denke mache ich auch ein paar Bilder bezüglich des Aufbaus.

Gruss Steffen
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 10.08.2004, 08:03
Axel MU Axel MU ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 809
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

So sieht das bei mir aus und funktioniert einwandfrei. Auch das Auffahren auf den Trailer ist kein Problem.

Axel
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	351_1092121250.jpg
Hits:	1152
Größe:	49,0 KB
ID:	5237   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	351_1092121268.jpg
Hits:	1097
Größe:	48,8 KB
ID:	5238   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	351_1092121303.jpg
Hits:	1226
Größe:	47,8 KB
ID:	5239  

Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 24.02.2005, 21:00
benzman benzman ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.02.2005
Beiträge: 27
109 Danke in 60 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Axel MU
So sieht das bei mir aus und funktioniert einwandfrei. Auch das Auffahren auf den Trailer ist kein Problem.

Axel
Ich habe mir so eine Slipphilfe auf meinem Trailer nachrüsten lassen (Nelbach 1,8t mit 7,2m Kajütboot). Ich kann deine Erfahrung nur bestätigen. Es funktioniert immer. Es ist die erste Slipphilfe wo man Slipphilfe zu sagen kann und kann es wärmstens weiterempfehlen. Schau dir doch mal die Website www.optitrail.com an, dort wird es angeboten. Alles ist sehr gut beschrieben, nur leider noch kein Video. Ich hatte vorher immer Probleme an unserer Slippstelle, da der Trailer sehr schräg (seitlich abfallend) seht. Einfacher und sicherer geht es wirklich nicht mehr!!!
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 24.02.2005, 23:15
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
49 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von benzman
Zitat:
Zitat von Axel MU
So sieht das bei mir aus und funktioniert einwandfrei. Auch das Auffahren auf den Trailer ist kein Problem.

Axel
Ich habe mir so eine Slipphilfe auf meinem Trailer nachrüsten lassen (Nelbach 1,8t mit 7,2m Kajütboot). Ich kann deine Erfahrung nur bestätigen. Es funktioniert immer. Es ist die erste Slipphilfe wo man Slipphilfe zu sagen kann und kann es wärmstens weiterempfehlen. Schau dir doch mal die Website www.optitrail.com an, dort wird es angeboten. Alles ist sehr gut beschrieben, nur leider noch kein Video. Ich hatte vorher immer Probleme an unserer Slippstelle, da der Trailer sehr schräg (seitlich abfallend) seht. Einfacher und sicherer geht es wirklich nicht mehr!!!
Hallo Peter!

Willkommen im Forum

Ich möchte nur alle und auch Dich (falls es Dir entfallen ist) darauf hinweisen, daß Du der Betreiber der Website bist und hier also als Werbetreibender gleich mit dem ersten Beitrag auftrittst.
Da der Link zur Website allerdings gute Infos zum Thema beinhaltet, halte ich ihn hier für gut platziert.
Gleichzeitig möchte ich Dich aber bitten, weitere Hinweise auf Deine Website primär im Werbeforum zu posten und ansonsten Deine Fachkenntnis durch das geschriebene Wort in Fachbeiträgen in den Foren einzubringen.
Dafür sind Dir hier alle dankbar!
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 25.02.2005, 10:28
Benutzerbild von idinger_t
idinger_t idinger_t ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.03.2004
Ort: Karnabrunn / Österreich--Glastron SSV142 / Mercury 60EO // Wiking Saturn / Mariner 30
Beiträge: 159
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also das is meine persönliche (selbst gebaute Lösung),
passt sich in allen Richtungen an den Rumpf an. (in Längs und Querrichtung)

Vorher hatte ich normale LAngauflagen, dementsprechend hat sich das boot immer gewegert baden zu gehen, jetzt kann sie es gar nicht mehr aushalten vom Hänger runter zu rutschen.

Ich hoffe man kann was erkennen.

Kosten: sehr günstig.

Grüsse
Tom
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1792_1109327190.jpg
Hits:	989
Größe:	43,9 KB
ID:	9603   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1792_1109327202.jpg
Hits:	776
Größe:	37,1 KB
ID:	9604  
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 25.02.2005, 11:21
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2002
Ort: PLZ 47... am linken Ndrh.
Beiträge: 849
Boot: MoBo (verkauft) / Kajak
330 Danke in 192 Beiträgen
Pit eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Diesen beklopten Shops!

So kann man doch kein Geld verdienen!

Wie folgt klicken:

www.harbeck.de

Motorboote....

Ersatzteile

Zum Online Shop

Ersatzteile

Bootsauflagen, Klemmstützen, Spindelstützen

Spindelstützen, Klemmstützen und Seitenstützen


Meinte mich.

CYRUS

und als ich vor langem wg. Trailer anfrage kommt nix von Dir

jetzt habe ich woanders gekauft (neu!) Da hätten wir ins Geschäft kommen können.....

ich gebe mein Geld lieber Bekannten als Fremden.


Pit
__________________
Gruss vom linken Niederrhein

Pit

Ich sammele für meine Tochter Lanyards/Umhängeschlüsselbänder -> wer welche abgeben möchte bitte per PN melden. (aktuell über 230 Stck. aus dem erhalten - Danke!)
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 25.02.2005, 11:22
Benutzerbild von WoSo
WoSo WoSo ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.01.2003
Ort: Erkelenz
Beiträge: 965
Boot: Quicksilver Cruiser 540, Merc F100EFI, Merc F5M
504 Danke in 328 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von idinger_t
Also das is meine persönliche (selbst gebaute Lösung),
passt sich in allen Richtungen an den Rumpf an. (in Längs und Querrichtung)

Vorher hatte ich normale LAngauflagen, dementsprechend hat sich das boot immer gewegert baden zu gehen, jetzt kann sie es gar nicht mehr aushalten vom Hänger runter zu rutschen.

Ich hoffe man kann was erkennen.

Kosten: sehr günstig.

Grüsse
Tom
Die Aufnahmen der Gewindestange sicht ein wenige "Filigran" aus. Ich würde hir Auf dem Vierkantrohr zur Sicherheit eine Auflage machen. Wenn dir die angeschweiste Mutter abreist hast du mindestens eine heftige Delle und Schrammen im Rumpf, wenn nicht sogar ein Loch.

Gruß
Wolfgang
__________________
Gruß
Wolfgang
----------------------------------
Schaun wir mal, dann seh ich schon
Tipfehler sind damit zu erklären das mein Tastatur nicht wusste was ich schreiben wollte ...
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 25.02.2005, 14:56
benzman benzman ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.02.2005
Beiträge: 27
109 Danke in 60 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Seekreuzer
Zitat:
Zitat von benzman
Zitat:
Zitat von Axel MU
So sieht das bei mir aus und funktioniert einwandfrei. Auch das Auffahren auf den Trailer ist kein Problem.

Axel
Ich habe mir so eine Slipphilfe auf meinem Trailer nachrüsten lassen (Nelbach 1,8t mit 7,2m Kajütboot). Ich kann deine Erfahrung nur bestätigen. Es funktioniert immer. Es ist die erste Slipphilfe wo man Slipphilfe zu sagen kann und kann es wärmstens weiterempfehlen. Schau dir doch mal die Website www.optitrail.com an, dort wird es angeboten. Alles ist sehr gut beschrieben, nur leider noch kein Video. Ich hatte vorher immer Probleme an unserer Slippstelle, da der Trailer sehr schräg (seitlich abfallend) seht. Einfacher und sicherer geht es wirklich nicht mehr!!!
Hallo Peter!

Willkommen im Forum

Ich möchte nur alle und auch Dich (falls es Dir entfallen ist) darauf hinweisen, daß Du der Betreiber der Website bist und hier also als Werbetreibender gleich mit dem ersten Beitrag auftrittst.
Da der Link zur Website allerdings gute Infos zum Thema beinhaltet, halte ich ihn hier für gut platziert.
Gleichzeitig möchte ich Dich aber bitten, weitere Hinweise auf Deine Website primär im Werbeforum zu posten und ansonsten Deine Fachkenntnis durch das geschriebene Wort in Fachbeiträgen in den Foren einzubringen.
Dafür sind Dir hier alle dankbar!
Hallo Markus und alle anderen,
du hast recht und es ist mir auch sehr unangenehm und peinlich zugleich. Ich möchte mich an dieser Stelle ausdrücklich für meinen unangemessenen Auftritt entschuldigen. Ich wollte lediglich auf eine wirklich gute Slipphilfe hinweisen, habe allerdings nicht gewußt, daß es hier ein Werbeforum gibt, Sorry. Wo finde ich denn dieses Werbeforum? (danke für den Hinweis)
Ich hoffe, daß ihr kein Problem damit habt, wenn ich weiterhin am Forum teilnehme, natürlich ohne Werbung.

Gruß Peter
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 25.02.2005, 15:16
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
49 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Kein Problem... wir geben doch gerne Hinweise!

Das Werbeforum findet sich unter "Dies & Das"
-> http://www.boote-forum.de/phpBB2/viewforum.php?f=5

Dort kannst Du gerne Deine geschäftlichen Angelegenheiten vorbringen (wobei auch dort gerne mal nachgefragt, kritisiert aber auch gelobt wird).
Ansonsten freuen wir uns auf Deine fachlichen Beiträge, die bestimmt mit Interesse von unseren "Tüftlern" verfolgt werden.

P.S. für "unangemessenene Auftritte" habe wir andere Spezialisten...
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 25.02.2005, 15:45
DennisK DennisK ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.01.2004
Beiträge: 372
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Auch ne lustige Lösung - ob sie wirklich in jeder Situation einwandfrei funktionierte, weiß ich leider nicht. Sah aber funktionell aus.

Ich habe einen Hafentrailer gesehen, der hatte als Zugstange ein ca. 80mm starkes Stahlrohr. In dessen Inneren steckte eine zweite Zugdeichsel, die vor Wasserung ausgezogen wurde. Der Hänger, nun doppelt so lang, wurde über die Rampe ins Wasser geschoben und das Boot fuhr aus eigener Kraft bis auf Anschlag in voreingestellte Rungen, die oben aus dem Wasser noch herrausragten.
Das Boot wurde dann an einem vorderen Pfahl vom Bootsfahrer am Hänger festgebunden und schwamm in seinen 5 Pfählen platziert über dem Hänger. Auf Handzeichen legte der Autofahrer dann seinen gelangweilten Blick ab und schon gings wieder raus aus dem Wasser und das Boot senkte sich dabei unter den wachsamen Augen des Auto lenkenden Fahrers auf dem Hänger ab.
Der Bootsfahrer kletterte raus, rekelte sich und gähnte kurz.
Dann wurde ein Stützrad abgesenkt, zwei Radkeile vorgelegt, die Deichsel entriegelt und mit dem Auto wieder eingeschoben.
...dann alles reisefertig gemacht und Abfahrt.

Das Ding hatte nie im Leben eine Straßenzulassung!

Grüße!
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 26.02.2005, 14:25
benzman benzman ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.02.2005
Beiträge: 27
109 Danke in 60 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DennisK
Auch ne lustige Lösung - ob sie wirklich in jeder Situation einwandfrei funktionierte, weiß ich leider nicht. Sah aber funktionell aus.

Ich habe einen Hafentrailer gesehen, der hatte als Zugstange ein ca. 80mm starkes Stahlrohr. In dessen Inneren steckte eine zweite Zugdeichsel, die vor Wasserung ausgezogen wurde. Der Hänger, nun doppelt so lang, wurde über die Rampe ins Wasser geschoben und das Boot fuhr aus eigener Kraft bis auf Anschlag in voreingestellte Rungen, die oben aus dem Wasser noch herrausragten.
Das Boot wurde dann an einem vorderen Pfahl vom Bootsfahrer am Hänger festgebunden und schwamm in seinen 5 Pfählen platziert über dem Hänger. Auf Handzeichen legte der Autofahrer dann seinen gelangweilten Blick ab und schon gings wieder raus aus dem Wasser und das Boot senkte sich dabei unter den wachsamen Augen des Auto lenkenden Fahrers auf dem Hänger ab.
Der Bootsfahrer kletterte raus, rekelte sich und gähnte kurz.
Dann wurde ein Stützrad abgesenkt, zwei Radkeile vorgelegt, die Deichsel entriegelt und mit dem Auto wieder eingeschoben.
...dann alles reisefertig gemacht und Abfahrt.

Das Ding hatte nie im Leben eine Straßenzulassung!

Grüße!
Bei solchen Geschichten mit dem Zugrohr ist es kein Wunder das er keine Zulassung bekommt. Aber Hafentrailer haben im allgemeinen keine Strassenzulassung, da die meisten auch nicht über Bremsen und einer Beleuchtung verfügen. Andernfalls wäre es ein Strassentrailer, der muss dann allerdings der Strassenverkehrszulassungsordnung (StvZO) entsprechen. Anbauten sind Eintragungsfrei, es sei denn, daß am Rahmen, bzw. an tragenden Teilen z.B. Schweißen, Löcher bohren usw. etwas verändert wurde.

Gruß
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 28.02.2005, 18:18
matten matten ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.02.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 155
4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Also ne ausziehbare Deichsel ist mir auch schon untergekommen.
Der Trailer war allerdings Strassenzugelassen und beim Wassern funktionierte auch alles sehr gut und ich war beeindruckt.
Beim aufslippen hat der Fahrer dann da Rampe recht schräg und mal wieder ein Fronttriebler als Zugfahrzeug volle Kanne gas gegeben.
Der effekt war Atemberaubend,als der wagen über die Deichkrone war
(ostsee) passierte was passieren musste.Die konstruktion setzte heftig auf der Hänger hat sich losgerissen.
Leider war der Strand vollbesetzt mit Badegästen und die Leutchen haben nicht übel gekuckt als der Hänger mit dem nur notdürftig gesicherten Boot ne´270Grad drehung
nach hinten die Rampe runter macht und dabei versuchte mit der ellenlangen deichsel ihnen die Köpfe abzuschlagen.

Das Boot hing dann mehr schlecht als recht noch auf dem Hänger der motor war in die Steinbegranzung der Slipstelle geknallt.
Chaos total.
Fahrer und begleiter am Pöbeln zurecht besorgte Eltern am Pöbeln Kinder am Heulen und Boot war auch nicht mehr ganz neu.

Dann doch lieber konventionell


Gruss Matten
__________________
"You know I just can´t stand myself.
It takes a whole lot of medicine,darlin´.
For me to pretend that I´m somebody else"
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 01.03.2005, 08:43
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Axel MU
So sieht das bei mir aus und funktioniert einwandfrei. Auch das Auffahren auf den Trailer ist kein Problem.

Axel
Hallo !

Was ist das für eine Marke? Er gleicht meinem aufs Haar...

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 39


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.