boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 69Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 69 von 69
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 07.01.2004, 16:08
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

hei Moskito. wenn hier Taube und Stumme diskutieren, dann hat ja nur noch der Blinde gefehlt, aber jetzt scheinen wir ja komplett zu sein.

Du machts den Feuerwaffenpass aber kompliziert. Du gehst doch einfach zur Behörde, stellst deinen Antrag (wenn du eine WBK hast) und dann bekommst du ihn.

Er gilt übrigens nur 5 Jahre und muß dann verlängert werden. Nützt dir außerhalb der EU aber nur bedingt, obwohl ihn manche Länder auch zur Bedingung machen.

Damit kannst du deine Waffen ohne Probleme mitnehmen, bin schon oft am Flugplatz kontrolliert worden. Die erschrecken immer fürchterlich, wenn Ihr Röntgengerät eine Waffe anzeigt, dann kommt immer der Grenzschutz. (Natürlich Mitnahme nur zu Sportzwecken, aber die haben wir ja immer)

Die Preise weiß ich nicht mehr, kommen mir aber hoch vor.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 07.01.2004, 16:09
Benutzerbild von gerrit
gerrit gerrit ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.08.2003
Ort: Bremen - Liegeplatz Kühlungsborn
Beiträge: 394
Boot: Anina - Dufour 40
Rufzeichen oder MMSI: 211412320
37 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Unglaublich !

Da stelle ich am frühen Morgen eine Frage und bekomme am Nachmittag so viele Antworten Leider bezogen sich die meisten nicht auf meine Frage

Eine Antwort lautete:

2 Handfackeln, rot
2 Handrauchfackeln, orange
2 Hand-Fallschirmraketen, rot
2 Rauchsignale, orange
1 Seenot-Container PVC

Das gibt doch schon mal eine Idee der Quantität. Allerdings frage ich mich ob ich eher in Landnähe (Handfackeln) als auf See (Raketen) in Seenot kommen kann

Die Frage ob Signalpistole oder nicht ist wahrscheinlich philosophischer Natur, aber nachdem ich vor wenigen Tagen (in den frühen Minuten des neuen Jahres 2004) wieder Fallschirmraketen abgeschossen von einer SigPi beobachten konnte, stand mein Entschluß fest. Die Unsicherheit vieler Leute im Kurs mit Handfackeln und Handraketen (wo ist oben, wo ist unten, löst die Rakete aus wenn ich den Metallbügle betätige etc.) und die relative Sicherheit mit einer Pistole scheint mir für eventuelle Notfälle, in denen nicht die Frau / der Mann mit Schein in Not kommt, besser geeignet zu sein. Selbstverständlich haben wir auch noch Dinge wie Nico-Signal an Bord, falls man dann doch mal des Nachts über Bord geht und die Waffe liegt gut verstaut im Schrank.

Gelten lasse ich das mögliche Überbordgehen der Waffe (dann aber noch Nico-Signal).

Unabhängig von der auslösenden Technik: Wieviele Fallschirmraketen würdet Ihr Euch / habt Ihr Euch hingelegt?

Keiner sprach bisher Seewasserfärber an. Taugen die was?

Gruß Gerrit

PS: Nach Rücksprache mit der Werft habe ich das brennende Ölfaß auf der Badeplattform von den möglichen Notsignalen ausgenommen, da das Teak zu sehr leiden würde. Alternativ werde ich dann einen Knoten in den Adenauer machen
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 07.01.2004, 16:25
Benutzerbild von moskito
moskito moskito ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2002
Ort: Provence
Beiträge: 1.411
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
Du machts den Feuerwaffenpass aber kompliziert. Du gehst doch einfach zur Behörde, stellst deinen Antrag (wenn du eine WBK hast) und dann bekommst du ihn.
nee.nee ich mach das ...gottseidank nicht kompliziert..das ist nur das offizielle Beiblatt der Polizei in NRW zum EU-Feuerpass...
und die Kosten sind nun mal so (auch in NRW)
Gerd ich sag ja...Fakten....
Gruss
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 07.01.2004, 16:32
Benutzerbild von KWO
KWO KWO ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 15.12.2002
Ort: Leopoldshöhe 51°00'03"N**008°42'00"E
Beiträge: 496
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von moskito
Ein Argument ist..eine Sigpi lässt sich im Notfall besser handhaben, da sie nur mit einer Hand bedient wird und man sie besser führen kann. Und sie kann verschiedene Munition verhältnismassig schnell hintereinander abschiessen, z.B. Blitz/Knall und Rot.
Das ist eine Menge sehr guter Informationen. Besonders das Zahlenmaterial. Wenn ich nun noch dazu das Geld für die SigPi addiere, dann kann ich mir ausrechnen wieviel Schüsse man abfeuern muß, um finanziell mit einer SigPi in die Gewinnzone kommt. Nur das mit der einen Hand für die SigPi trifft nur dann zu, wenn ich die Waffe zum Laden (hat nur Einzelschuß) in irgend einen Halter (z.B. ein Schraubstock) einspannen kann. Man braucht bei der SigPi genau so beide Hände wie bei einer Signalfallschirmrakete.

Übrigens, in welchem Fall wird im Seenotfall Blitz/Knall abgefeuert? Eigentlich machen doch nur länger brennende Signalmittel Sinn!

Übrigens, früher (vor der Erfindung der Bratkartoffel) da machte eine SigPi noch Sinn. Heutzutage wo die Pyrohersteller modernste und sicherste Mittel zur Handauslösung herstellen, verliert die SigPi immer mehr an Bedeutung. Wer es nicht glaubt möge nur mal auf die Seite http://www.pyropol.de/Produkte/produkte.html der Fa. PyroPl GmbH gehen. Auf der ganzen Seite nur ein einziger Artikel für die SigPi. Ansonsten nur moderne Artikel für Handauslösung.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus-Werner Olderdissen


Mit freundlichen Grüßen

Klaus-Werner Olderdissen
__________________
An'n Dod denken se nich, dor hebben se keen Tied to.
Dor ward nich an dacht un nich von rädt.
Jeder weit jo, wat he to doon hett.
(Richard Wossidlo über die Seenotretter)
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 07.01.2004, 16:39
Benutzerbild von moskito
moskito moskito ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2002
Ort: Provence
Beiträge: 1.411
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von KWO
Übrigens, in welchem Fall wird im Seenotfall Blitz/Knall abgefeuert? Eigentlich machen doch nur länger brennende Signalmittel Sinn!
das ist schon richtig mit den länger brenenden, aber ich glaube es gibt zwei Fälle wo Blitz/Knall sinn macht.

.um Aufmerksamkeit auf dich zu lenken, wenn einer dabei ist Dich überzubügeln, also BEVOR der Notfall eintritt.
.bei Tag, wo du auf den ersten Schuss keine Reaktion wg. Licht/Blendung etc. bekommst
Gruss
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 07.01.2004, 16:40
Benutzerbild von gerrit
gerrit gerrit ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.08.2003
Ort: Bremen - Liegeplatz Kühlungsborn
Beiträge: 394
Boot: Anina - Dufour 40
Rufzeichen oder MMSI: 211412320
37 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von KWO
...
Wenn ich nun noch dazu das Geld für die SigPi addiere, dann kann ich mir ausrechnen wieviel Schüsse man abfeuern muß, um finanziell mit einer SigPi in die Gewinnzone kommt.
...
Heutzutage wo die Pyrohersteller modernste und sicherste Mittel zur Handauslösung herstellen, verliert die SigPi immer mehr an Bedeutung. Wer es nicht glaubt möge nur mal auf die Seite http://www.pyropol.de/Produkte/produkte.html der Fa. PyroPl GmbH gehen. Auf der ganzen Seite nur ein einziger Artikel für die SigPi. ..
Mit freundlichen Grüßen
Klaus-Werner Olderdissen
Für eine abschließende Kostenbetrachtung fehlt uns aber noch der Preis für die angebotenen Mittelchen. Leider habe ich nirgendwo eine Preisliste finden können. Hat jemand einige Infos?

Gruß Gerrit
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 07.01.2004, 16:52
Benutzerbild von KWO
KWO KWO ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 15.12.2002
Ort: Leopoldshöhe 51°00'03"N**008°42'00"E
Beiträge: 496
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von gerrit
Unabhängig von der auslösenden Technik: Wieviele Fallschirmraketen würdet Ihr Euch / habt Ihr Euch hingelegt?
Ich sagte Dir bereits 2 Stück. Sind schon ausreichend. Die Frage ist nur was Du letztlich willst: für den Seenotfall gewappnet sein, oder ein Großfeuerwerk abbrennen.


Zitat:
Zitat von gerrit
Keiner sprach bisher Seewasserfärber an. Taugen die was?
Seewasserfärber sind inzwischen durch Rauchtöpfe/-Fackeln etc. ersetzt worden. Wasserfärber und Rauchdinger sind eh nur für die Signalisierung von Luftfahrzeugen interessant.


Mit freundlichen Grüßen

Klaus-Werner Olderdissen
__________________
An'n Dod denken se nich, dor hebben se keen Tied to.
Dor ward nich an dacht un nich von rädt.
Jeder weit jo, wat he to doon hett.
(Richard Wossidlo über die Seenotretter)
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 07.01.2004, 16:55
Benutzerbild von KWO
KWO KWO ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 15.12.2002
Ort: Leopoldshöhe 51°00'03"N**008°42'00"E
Beiträge: 496
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von gerrit
Für eine abschließende Kostenbetrachtung fehlt uns aber noch der Preis für die angebotenen Mittelchen. Leider habe ich nirgendwo eine Preisliste finden können. Hat jemand einige Infos?
Hi Gerrit,

habe ich vorhin auch so mitbekommen. Frag mal bei Nordyacht Uwe Giese (oben rechts) an. Weitere 2 Adressen mit Telefonnummern hatte ich hier in diesem Zusammenhang bereits schon gepostet.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus-Werner Olderdissen
__________________
An'n Dod denken se nich, dor hebben se keen Tied to.
Dor ward nich an dacht un nich von rädt.
Jeder weit jo, wat he to doon hett.
(Richard Wossidlo über die Seenotretter)
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 07.01.2004, 16:55
Harald Harald ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.10.2003
Ort: NRW
Beiträge: 38
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also es fällt ja wirklich schwer KWO recht zu geben.
Aber wo er Recht hat, hat er Recht.

Ist die Steighöhe bei der Munition identisch!

Ist alles andere ein Versuch der Erklärung:
"Warum ich ich John Wayne im Hafen sein will!"

Gruß


Harald
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 07.01.2004, 16:57
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von moskito
Zitat:
Zitat von KWO
Übrigens, in welchem Fall wird im Seenotfall Blitz/Knall abgefeuert? Eigentlich machen doch nur länger brennende Signalmittel Sinn!
das ist schon richtig mit den länger brenenden, aber ich glaube es gibt zwei Fälle wo Blitz/Knall sinn macht.

.um Aufmerksamkeit auf dich zu lenken, wenn einer dabei ist Dich überzubügeln, also BEVOR der Notfall eintritt.
.bei Tag, wo du auf den ersten Schuss keine Reaktion wg. Licht/Blendung etc. bekommst
Gruss
Thomas
also das mit dem Schiessen vor dem Übermangeln ist ein Ammenmärchen, das seit 30 Jahren immer wieder geschrieben wird. Aber den möchte ich sehen, der das macht.

Zur Menge.

Ich würde mind. 10 mitnehmen. Manche gehen nicht, werden nicht gesehen. Einfach auf Nummer sicher.
Übrigens nur am Rande, Signale schiesst man immer paarweise.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 07.01.2004, 17:02
Benutzerbild von moskito
moskito moskito ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2002
Ort: Provence
Beiträge: 1.411
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von gerrit
Für eine abschließende Kostenbetrachtung fehlt uns aber noch der Preis für die angebotenen Mittelchen. Leider habe ich nirgendwo eine Preisliste finden können. Hat jemand einige Infos?

Gruß Gerrit
Kal 4 pro Schuss
Rot/Grün/Weiss € 5.60
Blitz/Knall € 8.60
Fallschirm € 10.50
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 07.01.2004, 17:20
Benutzerbild von KWO
KWO KWO ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 15.12.2002
Ort: Leopoldshöhe 51°00'03"N**008°42'00"E
Beiträge: 496
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
Zur Menge.

Ich würde mind. 10 mitnehmen. Manche gehen nicht, werden nicht gesehen. Einfach auf Nummer sicher.
Übrigens nur am Rande, Signale schiesst man immer paarweise.
Hast Du da was größeres vor? Da hab ich genau das richtige für Dich:
http://www.wdr.de/themen/wirtschaft/...yle=wirtschaft


Mit freundlichen Grüßen

Klaus-Werner Olderdissen
__________________
An'n Dod denken se nich, dor hebben se keen Tied to.
Dor ward nich an dacht un nich von rädt.
Jeder weit jo, wat he to doon hett.
(Richard Wossidlo über die Seenotretter)
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 07.01.2004, 17:28
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

danke für den Tipp, werde darauf zurückkommen. Aber momentan habe ich noch aureichend Munition aller Farben. Mehr als reichlich.

Aber mal im Ernst, was willst du mit zwei Raketen oder Patronen. Da hast du noch nicht mal ein 2. Chance.

Ganz mal abgesehen davon halte ich heute ein Funkgerät, Handy, Epirb oder dergleichen für viel wichtiger.

Da wo dich jemand sieht hört dich auch jemand.

Jetzt komm aber nicht mit der kaputten Funke. Da hat man eine Handfunke als Ersatz dabei.

Also glaube ich ist die ganze Diskussion um Signalmittel ohnehin Theorie.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 07.01.2004, 17:37
Benutzerbild von KWO
KWO KWO ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 15.12.2002
Ort: Leopoldshöhe 51°00'03"N**008°42'00"E
Beiträge: 496
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
Aber mal im Ernst, was willst du mit zwei Raketen oder Patronen. Da hast du noch nicht mal ein 2. Chance.
Ach? Übrigens, er sprach von einem Ostssetörn und von keiner Weltumseglung weitab jeglicher Zivilisation und Schifffahrtswegen!

Zitat:
Zitat von Gerd1000
Ganz mal abgesehen davon halte ich heute ein Funkgerät, Handy, Epirb oder dergleichen für viel wichtiger.

Da wo dich jemand sieht hört dich auch jemand.
Und schon nähern wir uns wieder an, auch wenn ich mich an den beiden Worten "viel wichtiger" schon störe. "Gleichwertig" oder "ergänzend" finde ich da schon treffender.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus-Werner Olderdissen
__________________
An'n Dod denken se nich, dor hebben se keen Tied to.
Dor ward nich an dacht un nich von rädt.
Jeder weit jo, wat he to doon hett.
(Richard Wossidlo über die Seenotretter)
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 07.01.2004, 17:44
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Lieber KWO, das wichtiger ist meine persönliche Meinung auf Grund meiner persönlichen Erfahrung. Aber jeder wird selbst für sich einschätzen können was für ihn wichtiger ist. Insofern sollte dich das eigentlich nicht stören.

Ich äußere immer nur meine Meinung, aber jeder ist schließlich seines eigenen Glückes Schmied.

Aber zugegeben, das mit der Ostsee habe ich überlesen. Die ist ja nu nicht so groß. Da kanste ja fast um Hilfe rufen. Hi.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #41  
Alt 07.01.2004, 19:12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von gerrit

Unabhängig von der auslösenden Technik: Wieviele Fallschirmraketen würdet Ihr Euch / habt Ihr Euch hingelegt?
Also das ist natürlich Geschmackssache - je mehr Du hast, desto waahrscheinlicher ist, dass Dich jemand findet. Ich stell mir vor, dass man sich schon ziemlich ärgert, wenn man in Seenot seine Signalschüsse abgegeben hat, keiner reagiert und dann ist Schluss, weil man seinerzeit ein paar Euro gespart hat. Ich weiss nicht genau, wieviele ich tatsächlich an Bord liegen habe, aber ich schätze etwa 8 bis 10. Allerdings fahre ich auch nicht auf einer maritimen Autobahn wo alle 2 Minuten einer vorbei kommt, sondern meist zwischen 20 und 40 Sm von der Küste entfernt.
Im Prinzip ist das die gleiche Frage wie bei einer Krankenversicherung: Man ist froh, wenn man sie nie braucht, aber wenn man sie braucht, ist man froh, dass man sie hat. Ich würde eher mehr als zuwenig an Bord nehmen, halte aber 4 oder 5 für das absolute Minimum. Bedenke auch immer, dass eine Patrone kaputt sein kann oder ein übernervöser User sie so abschiesst, dass anstelle der Steighöhe eher eine Weitenmessung vorgenommen werden kann...
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 07.01.2004, 21:44
Benutzerbild von gerrit
gerrit gerrit ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.08.2003
Ort: Bremen - Liegeplatz Kühlungsborn
Beiträge: 394
Boot: Anina - Dufour 40
Rufzeichen oder MMSI: 211412320
37 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000

Ganz mal abgesehen davon halte ich heute ein Funkgerät, Handy, Epirb oder dergleichen für viel wichtiger.

Da wo dich jemand sieht hört dich auch jemand.

Jetzt komm aber nicht mit der kaputten Funke. Da hat man eine Handfunke als Ersatz dabei.

Also glaube ich ist die ganze Diskussion um Signalmittel ohnehin Theorie.
Hallo Gerd,
grundsätzlich stimme ich Dir zu, aber aus eigener (und wahrscheinlich auch Deiner) Erfahrung muß ich sagen das UKW Funk und Handy in der Türkei oftmals nutzlos sind (wg. der hohen Berge). Vor Marmaris war der einzige Funkempfang auf offener See ein Mobilfunknetz auf Rhodos.

Wir hatten zwar keinen Seenotfall, hätten auf Grund technischer Probleme trotzdem gerne jemanden erreicht.

Gruß Gerrit
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 07.01.2004, 21:56
Benutzerbild von gerrit
gerrit gerrit ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.08.2003
Ort: Bremen - Liegeplatz Kühlungsborn
Beiträge: 394
Boot: Anina - Dufour 40
Rufzeichen oder MMSI: 211412320
37 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von KWO
..
Ach? Übrigens, er sprach von einem Ostssetörn und von keiner Weltumseglung weitab jeglicher Zivilisation und Schifffahrtswegen!
...
Na ja. Erstens ist die Ostsee groß (endet nicht unbedingt in der dänischen Südsee) und falls ich es doch mal schaffe auf eine Weltumsegelung zu gehen werde ich mich wohl nicht mit Signalmunition beschäftigen. Deren Steighöhe reicht anscheinend nicht, um Verkehrsflugzeuge zu erschrecken

Hat jemand die Formel zu Hand, wie weit man eine Signal über die Kimm sehen kann? Interessant wären 3 m Augeshöhe und ca. 150m Höhe des Signals (300m werden nur sehr kurzzeitig erreicht). Dies könnte eventuell weiter reichen als der UKW Funk auf 19m (Masthöhe) und 35m (angenommene Höhe der Küstenfunkstelle).

Gruß Gerrit
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 07.01.2004, 22:06
Benutzerbild von dodl
dodl dodl ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.08.2003
Ort: Wien
Beiträge: 547
330 Danke in 112 Beiträgen
Standard

N'abend,

Lasst mich nochmal ganz bloed fragen, denn das hab ich bei all den Diskussionen (incl. Suchfunktion) nicht herausgefunden. Der einzige grosse nachteil der SigPi scheint ja zu sein, dass es in D ein paar rechtliche Huerden gibt. Nun kann ich mir in A die SigPi ab 18 Jahren ohne weitere Formalitaeten kaufen. NUR, kann ich sie dann auch einfach mit Anmeldung an der Grenze nach HR mitnehmen? Oder brauch ich dann auch als Oesterriecher den erwaehnten europäischen Schein??

Ob ich sie brauche oder nicht, soll mal nicht das Thema sein, aber irgendeine Form von Signalmittel sollte auch am Schlaucherl mit sein. und wenn ich die Signalpistole billig und stressfrei hier kriege, dann seh ich mich nicht um Raketen oder Fackeln um. Noch dazu wo mir das handling vertraut ist.

Alle vorherigen Postings bezogen sich auf deutsche Staatsbuerger mit entsprechenden Papieren. Drum frag ich nochmal nach...

Danke
martin
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 07.01.2004, 22:25
Benutzerbild von gerrit
gerrit gerrit ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.08.2003
Ort: Bremen - Liegeplatz Kühlungsborn
Beiträge: 394
Boot: Anina - Dufour 40
Rufzeichen oder MMSI: 211412320
37 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von gerrit
Hat jemand die Formel zu Hand, wie weit man eine Signal über die Kimm sehen kann? Interessant wären 3 m Augeshöhe und ca. 150m Höhe des Signals (300m werden nur sehr kurzzeitig erreicht). Dies könnte eventuell weiter reichen als der UKW Funk auf 19m (Masthöhe) und 35m (angenommene Höhe der Küstenfunkstelle).
Habe mal schnell selbst gesucht:

3m / 150m ergibt maximale Sichtweite 29 sm.
3m / 300m ergibt maximale Sichtweite 39,5 sm.
19m / 35m ergibt maximale "Funkweite" 21,3 sm

Lichtsignal also besser also Funke

Gruß Gerrit

PS: Funkamateure lassen Meteo-Scatter, etc. bitte außer Betracht.
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 08.01.2004, 07:17
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von gerrit
Zitat:
Zitat von Gerd1000

Ganz mal abgesehen davon halte ich heute ein Funkgerät, Handy, Epirb oder dergleichen für viel wichtiger.

Da wo dich jemand sieht hört dich auch jemand.

Jetzt komm aber nicht mit der kaputten Funke. Da hat man eine Handfunke als Ersatz dabei.

Also glaube ich ist die ganze Diskussion um Signalmittel ohnehin Theorie.
Hallo Gerd,
grundsätzlich stimme ich Dir zu, aber aus eigener (und wahrscheinlich auch Deiner) Erfahrung muß ich sagen das UKW Funk und Handy in der Türkei oftmals nutzlos sind (wg. der hohen Berge). Vor Marmaris war der einzige Funkempfang auf offener See ein Mobilfunknetz auf Rhodos.

Wir hatten zwar keinen Seenotfall, hätten auf Grund technischer Probleme trotzdem gerne jemanden erreicht.

Gruß Gerrit
Hallo Gerrt Ich sage nur eines. Sat-Handy. Die kosten heute nicht mehr viel und bei Globalstar kannst du sogar deine normale D1-Karte verwenden. Damit kannst du (je nach Typ) weltweit Hilfe rufen. Wie du richtig sagst, der Funk-oder Handykontakt reißt oft - schon in den Kornaten z.B) oft ab. Ein Sathandy gehört für mich auf jedes seegehende Boot und würde ich noch vor einen Epirb einstufen. MRCC Bremen eingespeichert und dir wird weltweit sofort geholfen.

Zu deinen gennannten Reichweiten: Die sind natürlich ziemlich theoretisch, aber denke mal an Regen, Nebel, oder einfach schlechte Sicht.

Man kann über die Prioritäten diskutieren. Wenn ich mich entscheiden müßte für ein einziges Rettungs-mittel: Das wäre Sathandy. Dann Funk (UKW/KW/, dann Pistole oder Raketen.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 08.01.2004, 08:33
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@gerd
Was kostet so ein SAT-Handy?
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 08.01.2004, 08:46
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Morgen Felix.

Kann ich nicht sagen was es heute kostet. Habe meines schon länger und außerdem von der Versicherung geschenkt bekommen.

aber siehe hier: http://www.elsacom.com da findest du alles und die Tarife.

Ich habe das Tellit 600 und bin sehr zufrieden. Es gibt aber noch das preiswerter (und größere) 550. Das hatte ich vorher und das ist ebefalls gut.

Übrigens Datenübertragung mit 9,6 geht ohne Probleme.

Die Dinger buchen wahlweise automatisch bei GSM oder Sat ein.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 08.01.2004, 09:50
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zur Ausgangsfrage nochmal:

Ich habe "nur" 2 x Fallschirm rot dabei, aber besser als nichts. Wichtig ist für mich auch die Stelle, wo ich sie aufbewahre.
Ich habe sie in einer Halterung im Niedergang und kann sie so aus der Plicht erreichen.
Auf einem 27 Fuß Segler ist es schon schwierig bei 5-6 Bf ins Innere zu kommen. Bei einem "echten" Seenotfall hat es große Vorteile, die Raketen (oder Pistole) angeschnallt aus dem Cockpit zu erreichen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	510_1073555418.jpg
Hits:	340
Größe:	28,0 KB
ID:	3084  
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 09.01.2004, 09:56
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.543
Boot: z. Z. kein Boot
Rufzeichen oder MMSI: DF....
3.267 Danke in 2.279 Beiträgen
Standard

Gute Idee,

@KWO, @ Gerit,@ ...

Wenn ihr euch auf Raketen versteift, wie schießt ihr die bei Windstärke 12 bzw. schaukelndem Boot ab (zum aktivieren braucht man 2 Hände).
Wie haltet ihr euch fest, daß ihr die Raketen einigermaßen sicher auslöst??

Für die Sigpi spricht auch der Aufsatz zum Leinenwerfen (wir erinnern uns:
Legerwallsituation , ihr sitzt auf Grund und wollt gegen leichten Wind eine Leinenverbindung mit Schlepper herstellen- Wurfweite Sigpi ca.70m, Wurfweite von euch per Hand ca. xym ??).

Natürlich kann auch das beste System versagen, darum braucht man deswegen auch ein paar Raketen als Backup.
MfG
K-H
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 69Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 69 von 69


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.