boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 76Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 75 von 76
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 01.07.2003, 12:45
Miky Miky ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Röhrse
Beiträge: 745
357 Danke in 170 Beiträgen
Standard

U-Boot
__________________
Grüße

Miky

Wer? Ich?
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 01.07.2003, 12:46
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mir hat das MoBo-Fahren mit der "Flunder" tierischen Spaß gemacht. Aber ich brauche mit der "VirginWood" nur den Wetterbericht um zu entscheiden, was ich anziehe und welche Segel ich auspacke.
Klar ist es bei Flaute manchmal langweilig aber dann kann man ja immernoch mit dem Flautenschieber die Dorschgründe anlaufen
Mit der Sturmfock und dem 2. Reff im Segel ist es bei 7 Windstärken nicht ungemühtlicher als unter Genua bei 4 Bf.
Noch ein Vorteil beim Segeln: Wir können zwar kentern aber das macht nix
Aber wie dem auch sei,...es macht beides Spaß

Da fällt mir noch ein...als ich im Frühjahr einen ausgeben wollte waren nur Doris und Christian bei zu 10 Bf aus Laboe rübergesegelt...wo waren die MoBo's
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 01.07.2003, 12:46
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
48 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Muckymu
Was müsste noch rein?
kein Boot mehr (Segler)
kein Boot mehr (MoBo)
bald Boot (Segler)
bald Boot (MoBo)

gibt ja immer mal die Zeit "zwischen" zwei Booten

und
Beides

...ich kenn' da einen
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 01.07.2003, 12:47
Benutzerbild von Olaf
Olaf Olaf ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.397
4.560 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Seekreuzer
gibt ja immer mal die Zeit "zwischen" zwei Booten
Das ist dann aber schlecht geplant...
__________________
Viele Grüsse,
Olaf
__________
wattsegler.de
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 01.07.2003, 12:48
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

hi Virgin, das liegt nur daran, daß ich im MM liege. Ich laufe auch noch aus, wenn die Segler zuhause bleiben, zumindest die meisten.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 01.07.2003, 12:53
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ja Gerd, klar aber das hat auch was mit der "LadyM" zutun Mit der hätte ich auch keine Angst vor 3m oder mehr Welle
Gruß von hier ins warme MM, wo bist du denn gerade? hast du meinen Eimer Bier noch stehen?
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 01.07.2003, 13:01
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Hi Virgin, wie du an meiner Aktivität hier im BF siehst, bin ich zur Zeit zuhause und damit auch 24 Std online. (paar Brötchen verdienen). Außerdem mein Handicap pflegen, dass unter dem Bootsfahren sehr leidet.

Aber Anfang August gehts dann wieder los bis Oktober.

Für dich steht immer eine Kiste Bier bereit. Auf der "LAdy M" oder in München.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 01.07.2003, 13:10
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Kannst gleich wieder losfahren Gerd, die "Brötchen" bringe ich mit
...und wenn ich die "LadyM" mal 5m weit draußen fahren darf, gibt es ein Riesen-Poster von ihr

Nee... aber ein Bierchen trinken wir mal zusammen
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 01.07.2003, 14:13
Benutzerbild von Gerwin
Gerwin Gerwin ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Wiener Neudorf
Beiträge: 557
388 Danke in 217 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von VirginWood
...gibt es ein Riesen-Poster von ihr...
#

Hallo Jörg !

Das war das Stichwort

Ich suche eine Werbeplakat/Phototapete oder ähnliches
Motiv: irgendein Segelboot in Fahrt (vorzugsweise >45 ft)
aber jetzt kommt das Kriterium
ca. 2,5m breit - ca. 3,5-4m hoch

derzeit habe ich im Stiegenaufgang eine Phototapete von Zermatt aus
Da hätte ich schon lieber so ein Bild
Bis jetzt konnte ich sowas nicht auftreiben

Hast du einen Tipp für mich


Aber noch ein Statement zum eigentlichen Thema

Ich finde beide Fraktionen sind im Normalfall (90%) sehr umgänglich mit der Anderen.
Das ist so wie überall - 10% schwarze Schafe machen alles kaputt

@Gerd
Ich gehöre zur ungeliebten Sorte der Segel-Charterskipper. Habe aber bis dato ausser einem schütteren Segel (wurde in Murter/Sibenik repariert und vom Vercharterer bezahlt) nichts zersört. Ich erwarte aber von meiner Crew wie auch von anderen ordentliche Seemannschaft.
In manchen Punkten hast du vollkommen Recht - Es gibt immer mehr Sauf-Gröhl-und dgl. Kähne ohne jegliche Kultur.

Gruß
Gerwin
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 01.07.2003, 17:31
Benutzerbild von Dirk_S
Dirk_S Dirk_S ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.01.2003
Ort: 31683 Obernkirchen
Beiträge: 121
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Goscha
Bzgl. Vergleich Auto und Mobo.
Das einzige vergleichbare bei mir ist das Lenkrad, und das ist beim Boot
auch noch auf der falschen Seite.
Bei meinem Boot funktioniert die Handbremse nicht,
der Blinker geht nicht, und das Abblendlicht ist auch kaputt, genauso wie
die Rückfahrscheinwerfer.
Und die Türen links und rechts gehen überhaupt nicht auf.
Mein Bremspedal fehlt, genauso wie die Heckscheibenheizung und der
Rückspiegel.
Wenn ich am Steuerrad drehe, lenkts hinten anstatt vorne.
Und das Anschieben ist auch sehr mühsam.
Ausserdem habe ich Probleme am Berg anzufahren (Wahrscheinlich
wegen der kaputten Handbremse).
Viele Grüsse
Goscha
... und bei dem Versuch, im Hafen mit niedrigster Geschwindigkeit die Gasse entlang kommend mit einer Kurve den Liegeplatz zu treffen, driftet es, wie dazumal Walter Röhrl (oder wie der hiess) auf der Schotterpiste

Du sprichst mir als Anfänger aus der Seele!

Naja, also: Wenn ich Boot fahren gelernt habe, überlege ich mir, Segeln zu lernen
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 02.07.2003, 08:20
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@Gerwin wenn du eine gute Vorlage hast, kann ich sie die auf die Größe scannen. Nur zum ausplotten müßte ich die Datei auch wechgeben. Das Plotten ist aber nicht ganz billig.
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 02.07.2003, 08:52
Wolf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

...ich denke aber, dass die wenigsten von uns auf der _Ostsee_ bei drei Meter Welle gefahren sind.

Mit einem Gleiter geht`s dann aber an die Substanz und an Gleiten ist eh nicht mehr zu denken.

Ich spreche von der Ostsee, im Mittelmeer schaut´s da völlig anders aus.
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 02.07.2003, 10:54
Benutzerbild von oe32
oe32 oe32 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 17.01.2003
Ort: Oberhausen
Beiträge: 18
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Leute,
ich muß mich zu diesem Thema auch mal zu Wort melden.
Grundsätzlich habe ich keinerlei Vorurteile gegen Motorbootfahrer, aber warum die behaupten Die hätten mehr Technik an Bord, das kann ich nicht
ganz nachvollziehen. Ein 400PS Turbomotor ist sicherlich komplizierter als ein 40 PS Diesel, aber dann hat es sich aber auch schon mit den Unterschieden. Es ist heute doch kaum ein Segler ohne Radar, GPS, Echolot, Logge, Funk usw. unterwegs, ganz im Gegenteil ich möchte sogar sagen das die Instandhaltung von Rigg, Mast, laufendem und stehendem Gut auch nicht unkompliziert und wenig arbeitsintesiv ist, da die größe der Segelboote auch immer mehr zu nimmt. Zu den Motoren währe noch zu sagen gut gewartet sein und sicher funktionieren müssen beide.

Gruss
Wolfgang
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 02.07.2003, 12:09
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@Wolf ja,...bei wenig Wind machen uns Segler die MoBo's "naß"...bei viel Wind die steilen Wellen der Ostsee

3m Welle im Mittelmeer habe ich schon gehabt, auch für meine "VirginWood" nichts Schlimmes. In der Ostsee waren es bis jetzt so max. 2-2,5m...da fängt das Fluchen an bei einem gut 8m Segler,...MoBo's in der Größe habe ich allerdings nicht mehr draußen gesehen.
Aber generell kommen wir doch super klar zusammen, oder ? Erinnere mich da nur ans Treffen in Großenbrode, war doch klasse die gemischte Truppe
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 02.07.2003, 14:35
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Hi Virgin, da hast du natürlich recht, aber MOBOS um 8m sind natürlich auch nicht für Hochsee gebaut, da ist der Segler klar im Vorteil. Aber je größer sie werden, desto hochseefester sind sie auch und so ab ca 45 ft können sie sogar extrem hochseetüchtig sein. Es gibt zahlreiche Boote wie z.B die Nordhavn 46 die ständig Weltumrundungen machen. Und wenns noch größer wird gibts keinen Unterschied mehr in der Seetüchtigkeit. Der Segler ist nur angenehmer in den Bewegungen, aber auch das kann man beim Mobo mit Stabis erreichen.

Auf die Konstruktion kommts halt an.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #41  
Alt 02.07.2003, 14:43
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.916 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von VirginWood
@Wolf ja,...bei wenig Wind machen uns Segler die MoBo's "naß"...bei viel Wind die steilen Wellen der Ostsee

3m Welle im Mittelmeer habe ich schon gehabt, auch für meine "VirginWood" nichts Schlimmes. In der Ostsee waren es bis jetzt so max. 2-2,5m...da fängt das Fluchen an bei einem gut 8m Segler,...MoBo's in der Größe habe ich allerdings nicht mehr draußen gesehen.
Aber generell kommen wir doch super klar zusammen, oder ? Erinnere mich da nur ans Treffen in Großenbrode, war doch klasse die gemischte Truppe
Ich war mit meine 7,8 Meter bei 3 Meter Welle auf der Ostsee...
Die Wellen waren so lang, das mal gleiten konnte.
Aber das mache ich nicht noch mal. Ich hatte wahnsinnig Schiss, dass der Motor ausfällt.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 02.07.2003, 14:52
jfalkenstein jfalkenstein ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 390
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Darf ich mal raten? Das war bestimmt am ersten Oktoberwochenende jetztes Jahr. Da war ich mit einigen Gästen in Neustadt und mußte mir die unterschwelligen Vorhaltungen anhören, daß ich doch ein bißchen ein Feigling sei, weil ich nicht segeln wollte. Denn die Wetterberichte von DWD und wetteronline lagen recht weit auseinander. Dann hat es zum Glück angefangen zu regnen - und ohne Ölzeug wollten die dann doch nicht.
__________________
Gruß und ade
Jürgen

http://www.seekreuzer.net/mb/sommerwind/sommerwind.jpg
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 02.07.2003, 14:58
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.916 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jfalkenstein
Darf ich mal raten? Das war bestimmt am ersten Oktoberwochenende jetztes Jahr. Da war ich mit einigen Gästen in Neustadt und mußte mir die unterschwelligen Vorhaltungen anhören, daß ich doch ein bißchen ein Feigling sei, weil ich nicht segeln wollte. Denn die Wetterberichte von DWD und wetteronline lagen recht weit auseinander. Dann hat es zum Glück angefangen zu regnen - und ohne Ölzeug wollten die dann doch nicht.
Ja, in der Nacht von Samstag auf Sonntag 10 Bft Ost...
Und ich am Sonntag Mittag von Neustadt nach Travemünde.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 02.07.2003, 15:45
Benutzerbild von provence
provence provence ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 848
Boot: Hasla 21
445 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Leute!

Seid ihr schon mal in der Rush Hour auf dem Amsterdam-Rijn Kanal (NL) gewesen?

Nix für schwache Nerven und empfindlichen Magen
__________________
Grüße vom Pottkind
Ricky
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 02.07.2003, 15:51
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich stand Pfingsten im Stau auf der Schlei....war auch nicht so schön die Schlei soll ja schön sein aber ich habe nix gesehen außer Boote, Boote, Boote
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 02.07.2003, 16:22
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard

Ja Jörg, an den Brücken staut es sich da tatsächlich. Als wir am Sa. vor Pfingsten von Kappeln aus rausgefahren sind, haben wir die Brücke in einem Pulk von ca. 50 Booten passiert und von Maasholm aus kamen noch mehr dazu. War aber irgendwie auch ein eindrucksvoller Anblick, wenn auch nicht ganz so wie bei der Ankunft der Illbruck letztes Jahr. Wir hatten die ganze Himmelfahrtswoche auf der Schlei verbracht und fanden die meisten Ecken ruhig und idyllisch, wie meist. Nur in Kappeln tobte der Bär wg. Heringstage. Aber nachdem sie jetzt an der Brücke in Lindaunis basteln, da wird es wohl eh' wieder ruhiger. Oder wie sehen es die BFFs von der Schlei??
Gruß
Jürge
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 03.07.2003, 10:04
Benutzerbild von Ralf-T
Ralf-T Ralf-T ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 26.02.2002
Ort: Köln
Beiträge: 81
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Seekreuzer
Zitat:
Zitat von Muckymu
Was müsste noch rein?
kein Boot mehr (Segler)
kein Boot mehr (MoBo)
bald Boot (Segler)
bald Boot (MoBo)

gibt ja immer mal die Zeit "zwischen" zwei Booten

und
Beides

...ich kenn' da einen



Und:

kaputt Boot Segler
kaputt Boot MoBo


s. auch:http://www.boote-forum.de/phpBB2/vie...t=kiel+bavaria
__________________
Es grüßt der

Ralf
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 03.07.2003, 23:44
Benutzerbild von Carlo-2
Carlo-2 Carlo-2 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.03.2003
Ort: Ausserhalb EU, ab und zu zurück in den Ostseegefilden
Beiträge: 118
Boot: u.a. Hilter Royal SC 840
Rufzeichen oder MMSI: Ey, Keule, what's up?
21 Danke in 6 Beiträgen
Standard Motorbootfahrer mehr Probleme? Die Natur rächt sich!

Kann es sein, dass Motorboote stärker belastet werden als Segelboote und dadurch eben mehr Probleme anfallen?

Ein Segler passt sich kurzgefasst eigentlich doch mehr den Umständen an als ein Motorbootfahrer um sich fortzubewegen und geht dabei normalerweise harmonischer durch die Wellen als jener, der eigentlich das Meer mit seiner Motorkraft beherrschen will.

Und gegen die Natur arbeiten rächt sich nunmal und dann muss man eben mal irgenwie für seine Missetaten bezahlen! Und wenn es halt Problemchen sind ist das doch nur gerecht, oder?

Ich habe mich daran gewöhnt, meine bisherigen, Neptun sei's gedankt, noch kleine Strafen mit Würde zu tragen.

Versuche allerdings mit dauernder Optimierung diesem Teufelskreis zu entwischen.

Vielleicht ist diese Besessenheit aber auch schon wieder eine Form der Strafe?

Oh Gott, bin ich vielleicht schon unheilbar krank?
__________________
mit maritimen Grüssen
- Carlo-2 -


.....Der Tankwart ist mein bester Freund,
hui, wenn ich komm, wie der sich freut....
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 04.07.2003, 07:40
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

also ich glaube eher das das Gegenteil ist der Fall. Als MOBO hast du die bessere Möglichkeit dich den Bedingungen anzupassen und ein MOBO-Rumpf hat wesentlich weniger Wasserwiderstand als ein Segler, der nur langsam vorwärts kommt und mit den jeweiligen Bedingungen klarkommen muß. Mit eionem MOBO kannst du schlechtes Wetter einfacher umgehen.

Der Unterschied ist der, daß nahezu alle Segler ab einer gewissen Größe Kategorie A sind, d.h. zumindest theoretisch hochseetauglich gebaut sind, und das schon ab 8m. Gerade für Segler mit ihrer langsamen Geschwindigkeit können auch schon in Küstennähe hochseeähnlicheBedingungen auftreten, denen sie nicht schnell entkommen können und mit denen sie fertig werden müssen.

Während die meisten kleinen Mobos in dieser Größe nur zum Kurzausflug gebaut sind. d.h eigentlich C sind, erst später wirklich B (so ab 12m) d.h. Küstennähe werden und erst so ab 15m (und da auch nur wenige) bei wirklich entsprechender Bauausführung wirklich A werden.

Boote werden entsprechend den Anforderungen der Kundschaft gebaut und da gibts wenige MOBOS die wirklich hochseetauglich sind, denn das kostet richtig. Aber die es sind halten auch.

Wer sowas mal sehen will siehe mal z.B. www.nordhavn.com
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 09.07.2003, 13:41
Wolf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Motorbootfahrer mehr Probleme? Die Natur rächt sich!

Zitat:
Zitat von Carlo-2
Kann es sein, dass Motorboote stärker belastet werden als Segelboote und dadurch eben mehr Probleme anfallen?:
Ganz klar, nein!
Bei Dir fallen Probleme im Rigg an, welche mir als Verdrängerfahrer
völlig unbekannt sind.
Zitat:
Zitat von Carlo-2
Ein Segler passt sich kurzgefasst eigentlich doch mehr den Umständen an als ein Motorbootfahrer um sich fortzubewegen und geht dabei normalerweise harmonischer durch die Wellen als jener, der eigentlich das Meer mit seiner Motorkraft beherrschen will.:
Du musst unterscheiden, zwischen Verdrängern und Gleitern.
Und siehe den Beitrag von Gerd.
Mein Trawler ist übrigens auch Klasse A.

Zitat:
Zitat von Carlo-2
Und gegen die Natur arbeiten rächt sich nunmal
Oh Gott, bin ich vielleicht schon unheilbar krank?
Ich denke, unheilbar nicht.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 76Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 75 von 76


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.