boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 52
 
Themen-Optionen
  #51  
Alt 16.01.2003, 12:25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hihi - sarkasmus nur zu dem bild mit dem ausfahrbaren antrieb, da es ihn nur in bestimmten leistungsgrössen (bis jetzt) gibt. Dass so ein Antrieb auch für kleine Leistungen funktioniert, ist ausser Frage gestellt, nur ob es sinnvoll ist kann und will ich nicht beantworten - by the way: es war eher ironisch als sarkastisch gemeint....

das mit dem pumpjet war toternst gemeint: ich kenne diesen antrieb und befinde ihn für sehr gut, ich habe absolut noch nicht darüber nachgedacht, diesen antrieb für eine segelyacht zu verwenden, aber wer weiss....zu deiner info: es wird bei einigen grösseren yachten der pumpjet in seiner funktion als querstrahler (bug und heck) eingesetzt und hat dabei einen schönen nebeneffekt: die leistung ist ausreichend groß, um den hauptantrieb in häfen und buchten auszumachen und sich mit dem pumpjet mit einer wunderbar einfach en und logischen einhandsteuerung auf dem teller zu drehen! Ausserdem schnurren dabei nicht die Hauptmaschinen, sondern die Hilfsdiesel oder das Gen.set.

handbreit, der toni
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 16.01.2003, 18:09
Benutzerbild von Holger
Holger Holger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Spätzlemetropole
Beiträge: 1.788
Boot: Reinke 13
1.774 Danke in 506 Beiträgen
Standard

das mit der pumpe hatte ich auch mal überlegt, nachdem mir die jetboote so gut gefallen haben. ich habe dann mal die bootsdaten an rheinstrom geschickt, die verkaufen solche antriebe. sie haben mir dann abgeraten, wobei die begründung dem sinn nach etwa wie folgt war:

mit einer bestimmten motorleistung kann beispielsweise eine wassermenge 100 auf eine geschwindigkeit von 10 knoten beschleunigen oder eine wassermenge 10 auf 100 knoten (oder entsprechende zwischenwerte) das produkt bleibt in etwa gleich. dies bedeutet eine kleine, aber schnell drehende pumpe für schnelle boote (jetski) oder eine große langsam laufende pumpe für verdränger. (der platz geht im innenraum verloren).
je mehr sich die bootsgeschwindigkeit der geschwindigkeit des ausgestossenen wassers nähert, um so besser ist der wirkungsgrad.
die reizvolle kleine pumpe im schiff wird also beim verdränger einen sehr schlechten propulsionswirkungsgrad haben.
es verhält sich in etwa wie bei flugzeugen: jets sind nur bei relativ hohen fluggeschwindigkeiten wirtschaftlich darunter nimmt man propeller.

toni:
mal was anderes: warum eigentlich keinen z-antrieb mit tiefem schaft achtern?, den kann man auch hochklappen und der nimmt keinen platz im bootsinneren weg. oder so eine art aussenborder,und am spiegel steckanschglüsse für die hydraulik?
(war nur so eine idee)

holger
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 52


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.