boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 56Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 56 von 56
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 21.07.2006, 10:41
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard

... na, dann mal gute und störungsfreie Reise
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 21.07.2006, 10:47
Benutzerbild von (B)Eule
(B)Eule (B)Eule ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2003
Ort: duisburg
Beiträge: 1.534
604 Danke in 353 Beiträgen
Standard

Moin

Wann kann ich mit euch rechnen???

Forunstreffen in Duisburg wird einberufen
__________________
Gruß
Feddo

Schlechtes Wetter gibt es nicht...
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 21.07.2006, 11:21
Benutzerbild von gerdkat
gerdkat gerdkat ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.02.2004
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 666
290 Danke in 130 Beiträgen
Standard

Also das klingt ja gut.
Gute Reise also!

Gruß
Gerd
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 21.07.2006, 11:29
Benutzerbild von Splintbolzen
Splintbolzen Splintbolzen ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 94
14 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Höi Tinka!

Freut mich dass das alles noch funktioniert hat! Viel Spaß auf der Reise, ich winke euch mal zu

Viele Grüße aus Wiesbaden!
Jan
__________________
...Mitglied der VDCS...
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 21.07.2006, 22:22
Tinka Tinka ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 26
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von (B)Eule
Moin

Wann kann ich mit euch rechnen???

Forunstreffen in Duisburg wird einberufen
das iss doch mal ne idee

aber wann wir da wo und wie eintreffen hab ich ehrlich gesagt keine ahnung, ich bin ja schon froh, wenn wir eintreffen *lach*
wenn ich mich recht entsinne bekam ich als richtwert
1. tag wiesbaden - neuwied
2. neuwied duisburg, evtl aber auch nur bis köln
würde heißen zwischen montag und dienstag??



morgen vormittag starten wir in internetfreies gewässer...
ich halte dann mal ausschau nach booten die nicht nur wie üblich grüßen sondern wild fuchteln und näherkommen oder so
wenn jemand uns direkt lotsen oder im heimathafen als gastlieger werben möchte kann ich bis morgen vormittag noch meine handynummer per PN weitergeben....
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 27.07.2006, 14:57
Benutzerbild von (B)Eule
(B)Eule (B)Eule ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2003
Ort: duisburg
Beiträge: 1.534
604 Danke in 353 Beiträgen
Standard

Moin

Sie sind soeben durchgefahren
__________________
Gruß
Feddo

Schlechtes Wetter gibt es nicht...
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 27.07.2006, 19:25
Benutzerbild von Splintbolzen
Splintbolzen Splintbolzen ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 94
14 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hi Feddo,

hamse nicht angehalten? Vielleicht Bremsen kaputt?

Gruß, Jan
__________________
...Mitglied der VDCS...
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 27.07.2006, 21:50
Benutzerbild von (B)Eule
(B)Eule (B)Eule ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2003
Ort: duisburg
Beiträge: 1.534
604 Danke in 353 Beiträgen
Standard

Moin Splintbolzen

Du liegst micht weit daneben. Komme gerade von denen zurück.

Schlauch vom Wassersammler defekt, Maschienenraum gut voll Wasser,
Antrieb klappt bei rückwärts hoch....

Feuerwehr hat sie zum Sportbootanleger unterhalb der Meidericher Schleuse geschleppt, doch kein Landzugang.

Schlauch zunächst provisorisch repariert und zur Werft gebracht.

Wartet den Törnbericht ab, haben einiges erlebt.
__________________
Gruß
Feddo

Schlechtes Wetter gibt es nicht...
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 27.07.2006, 22:48
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 12.104
Boot: Southerly 32, ZAR 53 Yamaha 115PS
28.551 Danke in 11.475 Beiträgen
Standard

Wenn du sie nochmal siehst bestell schöne Grüße und das wir alle für den Rest der Fahrt die Daumen drücken.
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 10.08.2006, 22:44
Tinka Tinka ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 26
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallöchen,
sind seit 3 stunden wieder in BRemen, allerdings ohne Boot das liegt noch in Duisburg.
Bin derzeit einfach fassungslos und werd auch noch ein paar tage brauchen bevor ich zu nem bericht komme aber eins steht fest:



Zitat:
Denke auch für das Geld was der Transport kostet, kann man auch in Deutschland lange reparieren
das war ein gewaltiger trugschluß. Für die Rechnungen die wir nun haben hätten wir mindestens 3 mal Trailern können und uns droht der Notverkauf bevor wir überhaupt am ziel der reise sind.

Traurige Grüße und lieben Dank für die Anteilnahme und Hilfen
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 10.08.2006, 23:53
Benutzerbild von nightforce
nightforce nightforce ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 1.738
1.120 Danke in 683 Beiträgen
Standard

Hallo,
Zitat:
Schlauch vom Wassersammler defekt
War das nicht auch der ursprüngliche Schaden in Wiesbaden??
__________________
Gruß Frank
Nur Asse auf der Hand, und der Rest der Welt spielt Halma
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 11.08.2006, 08:07
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 15.549
Boot: Barro MZB 550
Rufzeichen oder MMSI: Beides vorhanden
52.391 Danke in 17.339 Beiträgen
Standard

@Tinka

au man, ich sehe den Thread erst jetzt und habe nun jedes Wort von Anfang an gelesen. Der Tip mit der Fahrt auf eigenem Kiel wäre auch mein erster gewesen. Mein zweiter Tip wäre gewesen, dass man Rhein abwärts nur ein erheblich schwächeres Boot zum schleppen braucht. (Schleppen übrigens immer nur längsseits!!)

Und mein dritter Tip wäre gewesen: Warum nicht einfach für die Fahrt einen geliehenen Außenborder dran hängen? Da hab ich schon die lustigsten Konstruktionen gesehen und die sind alle angekommen...

Gruß Axel
__________________
.
.

Akki

irgendwas ist ja immer...
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 11.08.2006, 08:20
Benutzerbild von Splintbolzen
Splintbolzen Splintbolzen ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 94
14 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von payed
Und mein dritter Tip wäre gewesen: Warum nicht einfach für die Fahrt einen geliehenen Außenborder dran hängen? Da hab ich schon die lustigsten Konstruktionen gesehen und die sind alle angekommen...

Gruß Axel
Hallo Axel,

nee echt nicht. Durchs Binger Loch mit einer gebastelten Aussenborderkondstruktion und einem damit sicher nicht steuerfähigen Fahrzeug halte ich wirklich nicht für sinnvoll.
Ich sehe auch manchmal lustige Konstruktionen, aber wenn die dann anfangen zu manövrieren hört die lustigkeit schnell auf.

Bei dem Haufen Stahl könnte man mit einem AB höchstens die Richtung des Treibens ein wenig beeinflussen, in KEINEM Fall aber aus dem Fahrwasser flüchten.

Grüße Jan
__________________
...Mitglied der VDCS...
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 11.08.2006, 08:36
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 15.549
Boot: Barro MZB 550
Rufzeichen oder MMSI: Beides vorhanden
52.391 Danke in 17.339 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Splintbolzen
...Bei dem Haufen Stahl könnte man mit einem AB höchstens die Richtung des Treibens ein wenig beeinflussen, in KEINEM Fall aber aus dem Fahrwasser flüchten...
Da bin ich anderer Meinung. Für mich unterscheidet sich ein gut angebrachter Außenborder mit vielleicht 70 oder 90 PS nicht wirklich von einem 65PS Diesel mit Z-Antrieb. Du wirst auf jeden Fall deine Rumpfgeschwindigkeit erreichen und steuern läßt es sich auch besser. Nur die Befestigung ist halt wichtig, da hätte vielleicht für den Übergang eben was angeschweißt werden müßen. Fernsteuerung und ne Teleflex-Lenkung sind doch schnell auf ein Brett montiert. Ich wette das klappt...

Gruß Axel
__________________
.
.

Akki

irgendwas ist ja immer...
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 11.08.2006, 08:44
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 12.104
Boot: Southerly 32, ZAR 53 Yamaha 115PS
28.551 Danke in 11.475 Beiträgen
Standard

Hallo Tinka,

mein Mitgefühl bei euren Problemen. Ich muß mich dann wohl sehr getäuscht haben, was die Reparatur / Transportkosten angeht. Wäre schön wenn du die Probleme schildern köntest, dann könnte der eine oder andere sicher hilfreiche tips geben / Teile besorgen und dann würdet auch ihr wieder ein Licht am Ende des Tunnels sehen.

Drücke die Daumen.
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #41  
Alt 11.08.2006, 08:53
Benutzerbild von Don P
Don P Don P ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 7.465
2.651 Danke in 2.040 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von payed
(Schleppen übrigens immer nur längsseits!!)
Wie groß soll denn das "schleppende" Boot in diesem sein?
__________________
Don P



Stan No. 3/Abteilung FW
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 11.08.2006, 09:06
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 15.549
Boot: Barro MZB 550
Rufzeichen oder MMSI: Beides vorhanden
52.391 Danke in 17.339 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Don P
...Wie groß soll denn das "schleppende" Boot in diesem sein?
Wer meint, ein schleppendes Boot muß immer größer sein, als der Havarist, liegt falsch. Ich habe mit meiner kleinen Marathon (4,60m/70PS) schon die Segelyacht meines Onkels (Reinke 13,5m Stahl) geschleppt und auch in schwierigen Situationen im Hafen manövriert. Man muß halt auf eine feste Vertäuung achten, damit jede Lenkbewegung auch ohne "Spiel" übertragen wird. Und der Schlepper muß weit hinten anliegen, möglichst die Spiegel in Flucht.
Vorspring als Haupt-Zugtrosse, Achterspring zum aufstoppen, Vor- und Bugleine zum manövrieren.

Gruß Axel
__________________
.
.

Akki

irgendwas ist ja immer...
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 11.08.2006, 09:33
Benutzerbild von Splintbolzen
Splintbolzen Splintbolzen ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 94
14 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von payed
Da bin ich anderer Meinung. Für mich unterscheidet sich ein gut angebrachter Außenborder mit vielleicht 70 oder 90 PS nicht wirklich von einem 65PS Diesel mit Z-Antrieb. Du wirst auf jeden Fall deine Rumpfgeschwindigkeit erreichen und steuern läßt es sich auch besser. Nur die Befestigung ist halt wichtig, da hätte vielleicht für den Übergang eben was angeschweißt werden müßen. Fernsteuerung und ne Teleflex-Lenkung sind doch schnell auf ein Brett montiert. Ich wette das klappt...

Gruß Axel
Hi Axel,

klar, wenn ich einen 275PS Verado hinten dranhänge kommt das Ding auch in Gleitfahrt .

Im Ernst: Das Ganze ist (wie ich es bisher mitbekommen habe) ein Low-to-No-Budget Projekt. Schweissgerät war und ist nicht vorhanden, ein solcher Aussenborder kostet richtig Geld und wird wahrscheinlich nicht verliehen werden, usw...
Es ist in jedem Fall eine Bastellösung, die ich (nur ich ganz persönlich) auf einem Revier wie dem Rhein ohne Not nicht fahren würde.

Ich täts immer noch so machen:
Auf einen Hänger damit, dahin wo es hinsoll, Lagerbock, überholen, Wassern, freuen, fahren ...


Viele Grüße und auch echtes Mitgefühl weil es die falschen getroffen hat,

Jan
__________________
...Mitglied der VDCS...
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 11.08.2006, 10:32
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 15.549
Boot: Barro MZB 550
Rufzeichen oder MMSI: Beides vorhanden
52.391 Danke in 17.339 Beiträgen
Standard

Ein liebes Forumsmitglied hat mir soeben per pn geschrieben, daß er meine Aussage stützt, den Kahn kennt und auch weiß, daß sogar eine Außenborder Halterung vorhanden ist.

Sicherlich sind gute gebrauchte Motoren relativ preiswert zu bekommen und kosten nicht soviel wie das Abschleppen mit der Feuerwehr... (ich beobachte gerade die Gebraucht-Scene aus eigenem Interesse sehr stark, und wenn ein 90PS Selva aus Bj. 2000 für 1500,- Euro weggeht, dann empfinde ich das als billig, schließlich kann man ihn ja nach dem Törn auch wieder veräußern) Und wenn er nur als Ersatz mit dranhangt um auf einfacher Strecke einwenig zu schieben und die Hauptmaschine abkühlen zu lassen. Bei DER Möglichkeit wäre ich jetzt nicht ohne zusätzlichen Außenborder gefahren... Aber ich spreche hier von mir, der ich in dieser speziellen Situation noch nicht war (bis auf das Schleppen von Booten).

Sicherlich gibt es einige Beweggründe, warum Tinka es nicht gemacht hat, die ich nicht kenne und daher kann ich auch nicht viel darüber sagen!

Gruß Axel
__________________
.
.

Akki

irgendwas ist ja immer...
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 11.08.2006, 10:35
Benutzerbild von jumon42
jumon42 jumon42 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.05.2003
Ort: Monheim am Rhein
Beiträge: 992
Boot: Beachcraft 1200
109 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von payed
Zitat:
Zitat von Don P
...Wie groß soll denn das "schleppende" Boot in diesem sein?
Wer meint, ein schleppendes Boot muß immer größer sein, als der Havarist, liegt falsch. Ich habe mit meiner kleinen Marathon (4,60m/70PS) schon die Segelyacht meines Onkels (Reinke 13,5m Stahl) geschleppt und auch in schwierigen Situationen im Hafen manövriert. Man muß halt auf eine feste Vertäuung achten, damit jede Lenkbewegung auch ohne "Spiel" übertragen wird. Und der Schlepper muß weit hinten anliegen, möglichst die Spiegel in Flucht.
Vorspring als Haupt-Zugtrosse, Achterspring zum aufstoppen, Vor- und Bugleine zum manövrieren.

Gruß Axel
Ich weis nicht ob du schonmal ein Problem auf dem Rhein gehabt hasst. Dort fährt die Berufsschifffahrt in 4er Reihen. Da muss alles stimmen.
Da kann man nicht mit einer Bastellösung leben. Es sind bis Bremen auch noch viele Schleusen und der DEK, wo man mit der Berufsschifffahrt auch schleusen muss und sauber manövrieren muss.
Das kann man nicht mit einem kleinen Sportboot vergleichen.
__________________
Grüße aus dem Rheinland

Jürgen

Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 11.08.2006, 10:44
Benutzerbild von Don P
Don P Don P ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 7.465
2.651 Danke in 2.040 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von payed
Zitat:
Zitat von Don P
...Wie groß soll denn das "schleppende" Boot in diesem sein?
Wer meint, ein schleppendes Boot muß immer größer sein, als der Havarist, liegt falsch. Ich habe mit meiner kleinen Marathon (4,60m/70PS) schon die Segelyacht meines Onkels (Reinke 13,5m Stahl) geschleppt und auch in schwierigen Situationen im Hafen manövriert. Man muß halt auf eine feste Vertäuung achten, damit jede Lenkbewegung auch ohne "Spiel" übertragen wird. Und der Schlepper muß weit hinten anliegen, möglichst die Spiegel in Flucht.
Vorspring als Haupt-Zugtrosse, Achterspring zum aufstoppen, Vor- und Bugleine zum manövrieren.

Gruß Axel
Bei einem 15m Stahlverdränger war es eine Fehlentscheidung,
diesen damals mit meiner 10m Wellcraft längsseits zu nehmen.
Trotz 2 x 255 Hp war es schwierig, Kurs zu halten.
Der Stahlverdränger war wahrscheinlich zu breit.
Bei einem Segler herrschen ganz andere Bedingungen.
__________________
Don P



Stan No. 3/Abteilung FW
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 11.08.2006, 10:54
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 15.549
Boot: Barro MZB 550
Rufzeichen oder MMSI: Beides vorhanden
52.391 Danke in 17.339 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jumon42
...Es sind bis Bremen auch noch viele Schleusen...
ich dachte, die Fahrt ging nach Holland..., sorry


Zitat:
Zitat von Don P
...Bei einem Segler herrschen ganz andere Bedingungen...
Da hast Du sicherlich Recht. Eine Reinke mit Doppelkiel und 13 Tonnen ist sehr "Spurtreu"...

Auf dem Rhein muß alles stimmen, der Meinung bin ich auch, weil ich ihn kennte. Deshalb bei angekündigten Motor-Problemen nie ohne "Hilfsschieber"

Gruß Axel
__________________
.
.

Akki

irgendwas ist ja immer...
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 11.08.2006, 11:59
Tinka Tinka ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 26
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo,
ich fürchte ich kann die aufkommenden verwirrungen nicht wirklich klären, versuchen kann ichs aber mal...

Ursprüngliches Problem in Wiesbaden war ein gerissener Schlauch am wärmetauscher, soweit richtig.
Der wurde getauscht und wir kümmerten uns um den landweg.
Wie schon geschrieben war es uns nicht möglich in Wiesbaden zu kranen, da das gewicht des Kahns nur zu schätzen war und in Wiesbaden keiner eine Kaimauer freigegeben hätte um einen entsprechenden Autokrahn gefahrlos aufstellen zu können.


Also nochmal nach Wiesbaden gefahren und den kompletten Kühler überprüfen zu lassen. Diagnose der fachwerkstatt: Kühlsystem in ordnung, motor ebenfalls. Ihr könnt locker den Rhein runter!

Das Problem war dann wieder gerissener Kühlwasserschlauch, stimmt, klingt ähnlich, in wiesbaden wars die "zuleitung" auf dem rhein dann die "ableitung".
Der schlauch an der schelle gerissen, lecker-warmes rheinwasser im maschinenraum, das Bilgenboot hat anschliessend 750l abgeholt.

Ja das boot hat ne halterung für nen aussenborder und ein (vielleicht anderes?!) liebes Forenmitglied hat sich drüber kaputtgelacht, das teil hält vielleicht 10PS alles was schwerer wird taucht ab.
Hätte uns also nicht wirklich geholfen, denn der Kahn liegt ja jetzt auf dem trockenen, der Kranführer kann zwar nur schätzen aber 17 t hat er wohl.

Soviel erstmal dazu, ich werd mich evtl am wochenende mal an den törnbericht machen, vielleicht wird dann auch mir manches klarer

gruß
Kathrin
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 11.08.2006, 12:17
Benutzerbild von Akki
Akki Akki ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.09.2003
Ort: Westwestfalen
Beiträge: 15.549
Boot: Barro MZB 550
Rufzeichen oder MMSI: Beides vorhanden
52.391 Danke in 17.339 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tinka
...Ja das boot hat ne halterung für nen aussenborder und ein (vielleicht anderes?!) liebes Forenmitglied hat sich drüber kaputtgelacht, das teil hält vielleicht 10PS alles was schwerer wird taucht ab.
Hätte uns also nicht wirklich geholfen, denn der Kahn liegt ja jetzt auf dem trockenen, der Kranführer kann zwar nur schätzen aber 17 t hat er wohl.

Soviel erstmal dazu, ich werd mich evtl am wochenende mal an den törnbericht machen, vielleicht wird dann auch mir manches klarer

gruß
Kathrin
Hallo Kathrin,

erst mal herzlichen Glückwunsch zu Eurer neuen Errungenschaft! Schade, dass Ihr im Vorfeld soviel Pech hattet. Sicherlich muß irgendwann mal einer sagen, alles ist dicht und der Motor läuft, und dann muß man sich auch mal darauf verlassen.
Dass jetzt noch ein anderer Schlauch geplatz ist, ist schon ein großes Pech. Vielleicht ist das Gummi nicht mehr so haltbar, wer weiß schon, wie alt das alles ist. Ich fürchte, nach diesem Abendteuer werdet Ihr noch so hier und da was neu machen müßen und Ihr werdet dann lange Spaß haben, an Eurem Bötchen, ohne dass nochmal was passiert.

Das mit dem Hilfsmotor war eben ein Tip von mir... einer von vielen hier aus dem Forum.

Gruß Axel
__________________
.
.

Akki

irgendwas ist ja immer...
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 11.08.2006, 13:02
kaptainkoch kaptainkoch ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2006
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.264
Boot: Mal dies mal das
Rufzeichen oder MMSI: info@boote-koch.de
10.409 Danke in 5.563 Beiträgen
Standard Das viel Pech

Hallo kathrin,

da habt Ihr ja viel Pech mit Eurem Schnäppchen gehabt.

Wo liegt denn das Boot jetzt in Duiburg oder Holland?

Die Form ist ja schön Boot und Wochenendhaus zu gleich.

Kann man den Verkäufer nicht belangen, also ich würde da ein HB Mänchen machen bis der weich wird. Oder wußtet Ihr von den Schäden bzw. war das Boot so preiswert das man davon ausgehen konnte.
Ich denke dochmal Ihr habe angedeutet was Ihr mit dem Boot vorhabt.

Aber vernünftig abschleppen oder einen Außenborder dran hängen das kann man nu wirklich vergessen, es sei denn man hat einen Hamburger Hafenschlepper.

Naja dann mal noch viel Spaß mit Eurem Boot vieleicht wird es ja noch und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

Gruß
Carsten Koch
__________________
Gruß Carsten
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 56Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 56 von 56


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.