boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 57Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 57 von 57
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 13.05.2006, 07:46
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 2.706
2.911 Danke in 1.286 Beiträgen
Standard

Wenn Du das Papier hast, ist es in Deinem Falle ja offensichtlich egal, aber eine Rechtsgrundlage hat das WSA weiterhin nicht. Es kann sich nur um eine Falschauslegung handeln, gegen die früher oder später jemand angehen muß, ganz einfach deshalb, weil sonst der komplette Gebrauchtbootmarkt im Berecih Regensburg tot ist.
Diese neue Verordnung würde ich doch gerne mal sehen.

Grüße

Matthias.
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 13.05.2006, 13:39
life0815 life0815 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Rheinkilometer 400
Beiträge: 606
Boot: Wellcraft EXCEL 23 SE
753 Danke in 354 Beiträgen
Standard

Hallo,

wenn man dazu die parallel verlaufende Diskussion beachtet, dann würde dies bedeuten: An der See keine Anmeldung erforderlich, folgt CE egal. In Regenburg Anmeldung erforderlich, folgt CE erforderlich. Kann mir nicht vorstellen, daß es eine unterschiedliche Handhabung gibt.

Gruß Hartmut
__________________
Gruß vom Rheinkilometer 400
Hartmut

Glück sind Menschen, auf die man sich 100%-ig verlassen kann.
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 13.05.2006, 16:15
hammermeister hammermeister ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Erkelenz
Beiträge: 254
1.427 Danke in 240 Beiträgen
Standard

Auch wenn es einige nicht wahr haben wollen !!!!!!!

Die CE ist und bleibt erforderlich. Dies gilt wie schon einmal
gesagt nur für Importe nach dem 16.06.1998. Ob es ein Gebraucht- oder
Neuboot ist spielt dabei keine Rolle. Auch das einführen eines vor diesem Datum produzierten Bootes ist nicht ok. Ich verweise nochmals auf die Seite des BWVS, den Link hatte ich schon genannt.

Ich kann nur empfehlen diese Seite zu lesen und verstehen zu wollen.

Und ob privat oder gewerblich diese neue Regeln betreffen alle seit dem 01.01.06.

Mancher wird natürlich sagen, der BWVS sieht das nur aus Händlersicht und er will seine Mitglieder schützen. Der Verband hält sich aber nur an Tatsachen die gesetzlich geregelt sind.

Leider ist die Sachkundigkeit der einzelnen Organisationen durch mangeldes Interesse bzw. schlechte Information nicht so wie es
sein sollte. Auch die Versicherungen erkundigen sich bei Vertragsabschluss nicht nach
CE, bei einem PKW fragt diese ja auch nicht ob der Wagen vieleicht mit einem Chiptunig ausgerüstet ist. Erst bei einem Schaden wird
die Leistung verweigert, wenn im nachhinein festgestellt wird, dass
nicht alles ok. ist.

Jeder sollte sich selber fragen ob er ohne gültige ABE seinen PKW betreibt - das Resutat ist dasselbe wie ohne CE.

Best regards
Michael Hammermeister

PS. Mehr Informationen zu CE und mehr auf www.imci.org

Hab noch was vergessen: Der Gebrauchtbootmarkt wird deshalb nicht sterben, nur illegal importierte Boote sind nicht mehr händelbar.
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 13.05.2006, 18:15
Verdrängerwilli Verdrängerwilli ist offline
Alm-Öhi
 
Registriert seit: 16.01.2006
Beiträge: 2.060
7.181 Danke in 3.356 Beiträgen
Standard

Hallo
Den Gebrauchtbootmarkt um Regensburg spielt das keine Rolle,
da jeder sein Boot zulassen kann wo er möchte. Darum würde es mich intressieren wie das andere WSA händeln. Werde mal beim ADAC anfragen ?
Servus Willi
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 13.05.2006, 20:02
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.431
19.800 Danke in 14.366 Beiträgen
Standard

Hallo Verdrängerwilli.
ich habe vor 4 Wochen beim WSA in Duisburg ein Schlauchboot angemeldet, die wollten keine CE sehen
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 13.05.2006, 20:37
Benutzerbild von nav_HH
nav_HH nav_HH ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 01.04.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.397
Boot: Tuckerboot m. OM616
990 Danke in 477 Beiträgen
Standard

Danke Herr Hammermeister, so ist es, nur bitte nicht die Herren bei IMCI, tolle Leute in Skandinavien, Holland oder USA, aber bitte nicht die Nasen hier bei IMCI-Deutschland!

Lieber TÜV od. GL!
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 13.05.2006, 21:02
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 2.706
2.911 Danke in 1.286 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hammermeister

(...) nur illegal importierte Boote sind nicht mehr händelbar.
Na toll, jetzt isses schon illegal... was fuer ein Unfug. Ich empfehle eine intensive Beschaeftigung mit dem Ausdruck "in Verkehr bringen".

Gruesse aus Dubai

Matthias.
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 14.05.2006, 06:11
Belem Belem ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.03.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 752
110 Danke in 63 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Segelmatt
Na toll, jetzt isses schon illegal... was fuer ein Unfug. Ich empfehle eine intensive Beschaeftigung mit dem Ausdruck "in Verkehr bringen".
Ohne mich in Eure - leider zunehmend sehr persönlich werdende - Diskus-
sion einmischen zu wollen, möchte ich auf einen Artikel in der Oktober-
ausgabe 2004 von Yachting Monthly hinweisen. Dort wurde einem Briten
sein Boot, das er in Westkanada gekauft hatte und mit dem er in seine
Heimat gesegelt war, am Kai wegen Verstoß gegen 94/25/EG an die Kette
gelegt. Dabei sind die britischen Behörden normalerweise nicht diejenigen,
die zweifelhafte europäische Vorgaben besonders eindrucksvoll umsetzen.

In dem Artikel heißt es unter der Überschrift "Wrecked on Red Tape - Bet-
ween a Euro-rock & a wet place" wörtlich "Sailing from Pacific coast of
Canada to England costs Ian Laval a £5000 fine or three-month jail term
because of the Recreational Craft Directive".

Ganz so eindeutig, wie Du das "in Verkehr bringen" interpretierst, scheinen
das nicht alle Behörden in Europa zu sehen.

Belem
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 14.05.2006, 09:04
hammermeister hammermeister ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Erkelenz
Beiträge: 254
1.427 Danke in 240 Beiträgen
Standard

Zitat:
Na toll, jetzt isses schon illegal... was fuer ein Unfug. Ich empfehle eine intensive Beschaeftigung mit dem Ausdruck "in Verkehr bringen".

Gruesse aus Dubai
Wenn man den Unterschied zwischen "in Verkehr bringen" und "benutzen" nicht kennt sollte man sich damit intensiv beschäftigen.

Bis Ende 2005 konnte jeder Privatmann ein Boot in Deutschland in Verkehr bringen. Die Benutzung war schon zu dieser Zeit nicht korrekt.

Best regards
Michael Hammermeister[/quote]
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 14.05.2006, 09:36
Benutzerbild von Barracuda
Barracuda Barracuda ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.08.2005
Ort: Bei Ulm
Beiträge: 1.880
Boot: keins mehr
3.902 Danke in 1.768 Beiträgen
Standard

Hallo,
es wird schon früher oder später so gehandhabt werden wie es Herr Hammermeister ausgeführt hat. Ich denke wir sollten das einfach im Hinterkopf behalten und beim nächsten Bootskauf dieses Thema berücksichtigen. Da Herr Hammermeister nun mal Boote herstellt bzw verkauft, werden Ihm manche immer "Geschäftsinteresse" bei diesem Thema unterstellen. Vielleicht ist es ja auch ein bischen so-aber für den Informationsgehalt seiner Beiträge bin ich trotzdem dankbar.


Ciao
Barracuda
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 14.05.2006, 10:09
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 13.070
Boot: Volksyacht Fishermen
44.674 Danke in 16.452 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hammermeister
Wenn man den Unterschied zwischen "in Verkehr bringen" und "benutzen" nicht kennt sollte man sich damit intensiv beschäftigen.

Bis Ende 2005 konnte jeder Privatmann ein Boot in Deutschland in Verkehr bringen. Die Benutzung war schon zu dieser Zeit nicht korrekt.

Best regards
Michael Hammermeister
Verstehe ich das richtig? Ein nach 1998 gebautes Boot ohne Zertifizierung darf und durfte nicht benutzt werde, also auch privat nicht gefahren werden, aber bis Ende 05 privat verkauft werden? Der Käufer widerum darf es EU-weit nicht benutzen. So wie manche Geräte die als "nur für den Export" verkauft werden?
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 14.05.2006, 10:21
Benutzerbild von Jörg
Jörg Jörg ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.05.2005
Ort: Kulmbach - Punat
Beiträge: 11.484
Boot: Cranchi 50 HT
7.690 Danke in 4.527 Beiträgen
Standard

Also für mich steht mittlerweilen fest, daß ich mir kein Boot ohne CE kaufen werde.
ABer wie sieht es mit einer nachträlichen CE-Abnahme aus, welchen Aufwand muß man dafür beteiben, bzw. was kostet das für ein ca. 8m GFK-Kajütboot mit Innenborder, wo auch gleiche Modelle mit CE in Deutschland vertrieben werden?
Ist das für mich als Privatmann möglich?

Jörg
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 14.05.2006, 21:28
Benutzerbild von Merlin Magic
Merlin Magic Merlin Magic ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Bei Wiener Neustadt (im Ösiland)
Beiträge: 1.166
Boot: Bayliner 2052 mit 4,3LX
332 Danke in 231 Beiträgen
Standard

Bin mir ja ned ganz sicher ob in Ö die selben Vorschriften diesbezüglich gelten wie bei euch, müßten aber da EU. Aber zur Sicherheut gebe ich halt nur wieder wie es in Ö ist (hab mich die letzten Monate ziemlich eingehend damit beschäftigt wegen meiner Binnenzulassung)

Boote die nach dem 16.6.98 innerhalb der EU (EWR) in Verkehr gebracht oder erzeugt wurden müssen ein CE haben.

Hat man kein CE (weil Boot älter ist) muß man beweisen, dass das Boot vor bereits vor dem 16.6.98 in der EU in Verkehr gebracht wurde. Als Beweis gelten zb alte Zulassungen, Kaufverträge, Zollbestätigungen uws. -> Woraus folgendes folgt: Wenn Boot älter und ohne CE erst jetzt zb aus USA inportiert wird gibt es diese Inverkehrbringung vor 1998 nicht und somit Pech gehabt oder CE nachkaufen. Hierzu steht folgendes zu lesen bei uns: Fahrzeugen ohne CE-Kennzeichnung darf zwar die Zulassung nicht verweigert werden. Diese Fahrzeuge dürfen jedoch auf Gewässern der Europäischen Union nicht in Betrieb genommen werden (Es erfolgt eine diesbezügliche Eintragung in der Zulassungsurkunde). Eine nachträgliche Zertifizierung ist nur von einer hiezu befugten Stelle möglich !

Grüße
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 15.05.2006, 20:45
Benutzerbild von Jörg
Jörg Jörg ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.05.2005
Ort: Kulmbach - Punat
Beiträge: 11.484
Boot: Cranchi 50 HT
7.690 Danke in 4.527 Beiträgen
Standard

Entschuldigung, das ich dieses Thema jetzt nochmals aufwühle.
Habe jetzt ein Boot im Visier BJ 98 und laut Aussage des Vorbesitzers ohne CE, da diese ja zu diesem Zeitpunkt noch nicht gab. Das Boot war seit 2004 auf ihn in Deutschland zugelassen. Der Vorbesitzer gab an, daß dieses Boot vorher vom Händler von dem er es gekauft hatte aus Norwegen importiert wurde.

Eigentlich besteht das Problem jetzt darin,daß Norwegen ja nicht richtig zur EU gehört,bzw. keine Zulassungsdaten davon existieren.

Ist jetzt eurer Meinung zur Zulassung in Deutschland eine CE-Konformitätserklärung notwendig oder nicht???

Zweite Frage: Mein jetziges Boot BJ 2002 hat eine CE-Plakette, habe auch ein allgemeines Handbuch in 5 Sprachen, dieses beschreibt auch die CE-Richtlinen. Habe aber keine CE- Urkunde, oder ähnliches, bzw. gibt es so etwas??


Jörg
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 16.05.2006, 18:48
Benutzerbild von Jörg
Jörg Jörg ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.05.2005
Ort: Kulmbach - Punat
Beiträge: 11.484
Boot: Cranchi 50 HT
7.690 Danke in 4.527 Beiträgen
Standard

Hallo,
Hat keiner von euch eine Antwort darauf, wie es sich verhält mit einem Boot Bj 98 das schon in Deutschland zugelassen war und erst 2004 in den EU-Verkehr getreten ist?
Jörg
Mit Zitat antworten top
  #41  
Alt 16.05.2006, 19:43
Benutzerbild von Volker Sch
Volker Sch Volker Sch ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.08.2002
Ort: bei Köln
Beiträge: 2.345
Boot: Glastron MX 175
2.658 Danke in 1.484 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sea Ray 176
Hat keiner von euch eine Antwort darauf, wie es sich verhält mit einem Boot Bj 98 das schon in Deutschland zugelassen war und erst 2004 in den EU-Verkehr getreten ist?
Hallo,

ein Boot das 1998 in Deutschland zugelassen war, muss zu diesem Zeitpunkt doch die gültigen Bestimmungen erfüllt haben.

Viele Grüße

Volker
__________________


Gruß
Volker
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 16.05.2006, 20:17
Benutzerbild von Jörg
Jörg Jörg ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.05.2005
Ort: Kulmbach - Punat
Beiträge: 11.484
Boot: Cranchi 50 HT
7.690 Danke in 4.527 Beiträgen
Standard

[quote="Volker Sch"]
Zitat:
Zitat von Sea Ray 176
Hat keiner von euch eine Antwort darauf, wie es sich verhält mit einem Boot Bj 98 das schon in Deutschland zugelassen war und erst 2004 in den EU-Verkehr getreten ist?
Hallo,

ein Boot das 1998 in Deutschland zugelassen war, muss zu diesem Zeitpunkt doch die gültigen Bestimmungen erfüllt haben.




Boot ist zwar Bj98, aber erst 2004 in Deutschland zugelassen worden, da von 98 bis 04 in Norwegen in Betrieb war.(siehe Beitrag direkt davor)


Jörg
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 16.05.2006, 20:54
Benutzerbild von Merlin Magic
Merlin Magic Merlin Magic ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Bei Wiener Neustadt (im Ösiland)
Beiträge: 1.166
Boot: Bayliner 2052 mit 4,3LX
332 Danke in 231 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sea Ray 176
Boot ist zwar Bj98, aber erst 2004 in Deutschland zugelassen worden, da von 98 bis 04 in Norwegen in Betrieb war.(siehe Beitrag direkt davor)


Jörg
Für mich stellt sich die Frage der ne Zulassung ohne CE Kennzeichen bekommen hat. Sollte es diese jedoch wirklich geben wäre das ein Ansatzpunkt. Bei meiner Binnenzulassung habe ich nämlich genau so eine alte Zulassung verwendet als Argument

Bei mir lag die Sache so: Boot ist BJ96 und ich hätte zu beweisen gehabt das es vor 1998 in der EU in Verkehr war. Dazu hätte ich alle Vorbesitzer ausfindig machen müßen und alle Kaufverträge bringen oder schlimmeres. Mein Glück war aber ich hatte ne Kopie des Seebriefes vom Vorbesitzer. Mit dem Argument: "Hier der Seebrief vom Vorbesitzer. Da der ja eine Zulassung hatte, wurde ja offensichtlich damals bei der Zulassung des Vorbesitzers (2 Jahre her) alle Fakten geprüft. Sonst hätte ja der schon keine Zulassung bekommen. Und damit ist das Boot schon in Verkehr".
Das hat zwar zuerst einiges grübeln verursacht aber dann überzeugt *g*
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 17.05.2006, 07:55
Benutzerbild von Jörg
Jörg Jörg ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.05.2005
Ort: Kulmbach - Punat
Beiträge: 11.484
Boot: Cranchi 50 HT
7.690 Danke in 4.527 Beiträgen
Standard

Wie der Vorbesitzer damals die Zulassung 2004 bekommen hat, weiß ich nicht.
Meine Frage ist jetzt, geht es bei den Booten ohne CE um das erstmals in Verkehr bringen, oder muß ich nachweisen, daß das Boot schon seit 98 in europäischen Verkehr ist?


Jörg
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 17.05.2006, 12:15
Benutzerbild von Merlin Magic
Merlin Magic Merlin Magic ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Bei Wiener Neustadt (im Ösiland)
Beiträge: 1.166
Boot: Bayliner 2052 mit 4,3LX
332 Danke in 231 Beiträgen
Standard

Du mußt beweisen das es vor 16.6.98 in der EU in verkehr war. Aber wie in meinem vorigen Post geschrieben könntest du versuchen die alte Zulassung als Beweis zu verwenden. Keiner kann dir aber sagen ob das wirklich überall akzepiert wied.
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 17.05.2006, 12:44
Benutzerbild von Jörg
Jörg Jörg ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.05.2005
Ort: Kulmbach - Punat
Beiträge: 11.484
Boot: Cranchi 50 HT
7.690 Danke in 4.527 Beiträgen
Standard

Auf mein Glück möchte ich mich bei der Zulassung nicht verlassen, also lass ich am besten lieber die Finger von diesem Boot,dachte das es sich nur um das erstmalige in Verkehrbringen handelt.
Aber wenn man sich mal überlegt, daß davon eine Vielzahl der Boote nicht mehr verkaufsfähig bzw. wertlos sind finde ich diese Regelung ein Unding.


Jörg
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 17.05.2006, 14:53
hammermeister hammermeister ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Erkelenz
Beiträge: 254
1.427 Danke in 240 Beiträgen
Standard

Es ist kein Unding. Es gab oder gibt halt Bootshändler oder Garagenhändler, die damit den schnellen Euro gemacht haben.

Nach mir die Sinnflut, ist die Devise.

Die Privatleute, die Ihr Boot selber importiert haben, müssen jetzt halt dafür sorgen, dass Ihr Boot nachzertifiziert wird.
Ich hoffe für diese, dass es keine Probleme mit den Motoren gibt.

Best regards Michael Hammermeister
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 17.05.2006, 20:05
Benutzerbild von Jörg
Jörg Jörg ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.05.2005
Ort: Kulmbach - Punat
Beiträge: 11.484
Boot: Cranchi 50 HT
7.690 Danke in 4.527 Beiträgen
Standard

Das Problem sehe ich darin, daß es nahezu unmöglich ist bei einem
10 Jahre alten Boot lückenlos nachzuweisen, daß dieses z.B. schon seit 1998 im eropäischen Verkehr ist, wenn es mehrere Vorbesitzer hatte.

Oder gibt es im Gesetz evtl. einen Passus ,der besagt, das die letzte Zulassung in Deutschland ausreichend ist?


Jörg
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 17.05.2006, 21:19
Benutzerbild von Merlin Magic
Merlin Magic Merlin Magic ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Bei Wiener Neustadt (im Ösiland)
Beiträge: 1.166
Boot: Bayliner 2052 mit 4,3LX
332 Danke in 231 Beiträgen
Standard

Lückenlos muß der Beweis ja ned sein. 1 mal vor 1998 in Verkehr bringen reicht. Und ich glaube nicht das irgendwo im Gesetz steht was genau alles als Beweis gilt. Wird wohl in gewissem Rahmen im Ermessen des Sachbearbeiters liegen. Ich hab halt vorher mit meiner zuständigen Sachbearbeiterin abgeklärt ob eine Kopie der Zulassung des Vorbesitzers reicht. Ruf doch dort einfach mal an, denn hier wirst glaube ich niemanden finden der sich mit sicherheit zu behaupten traut das die alte Zulassung reicht.
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 17.05.2006, 22:07
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: In der Nähe von Stuttgart
Beiträge: 1.492
Boot: Target 21, Checkmate 281
1.288 Danke in 407 Beiträgen
Standard

bei autos sind solche nachweise immer einfach, aber wie soll man das bei einem boot machen?
diese regelung ist mal wieder theorie und praxis...
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 57Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 57 von 57


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.