boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 37
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 22.12.2005, 13:25
rds rds ist offline
Commander
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: GD-Lux
Beiträge: 322
Boot: Yener 63
Rufzeichen oder MMSI: bald ...
93 Danke in 66 Beiträgen
Standard

Interessante diskussion ! DANKE !
__________________
MFG
Alain
--------------------------------------
Fisch gehört ins Wasser ,Wein auf den Tisch und Geld in den Sparstrumpf ....
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 22.12.2005, 14:23
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Volker
Zitat:
Zitat von IBO
[
gegenargument: "brio" schneller fertigen und 2006-jan + april + sommer(im sommer sogar mit frau und kids) bereits (für´s segeln) verplant.... im herbst würde ich auch irgendwie unterkommen ( ) .... und 2007 noch mehr an "brio" mallochen...

anschliessend der anschiss: lass die finger von.
Mein Argument schon bei Deinen letzten Kaufplänen - Du erinnerst Dich?
Sollte mich öfters mit Deiner Frau unterhalten!!!!!!

Noch ein Argument:
So wie ich Dich kenne, wirst Du sicherlich Dein Zweitboot nicht nur segeln, sondern das wird ganz schnell eine 2. Dauerbaustelle, denn kein Boot ist fertig und perfekt...
Und das bedeutet auch weniger Zeit, Geld und den Kopf gedanklich an 2 Fronten!

Gruss von

Volker
Strohwitwer
Moin IBO - Volker hat (mal wieder ) recht. Chartere lieber mal was für die Übergangszeit und konzentriere dich auf eine Baustelle (gleich nach der Familie ).
Viele Grüße
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 22.12.2005, 15:15
Pinne Pinne ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 07.09.2005
Ort: Rheinland
Beiträge: 73
32 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Apropos Gebrauchtbootpreise,

guckt doch mal unter yachting24.com Dort findet man zu vielen Modellen die alten Neupreise. War mir bei der Suche im Sommer eine grosse Hilfe.

In dieses Thema passt gut als Modellergängung eine 31er Dufour. Habe ich viele von gesehen. 30 Jahre und alles richtig massiv. Werden in NL so um die 30 bis 35 Tsd. Euro angeboten.

Gruss Pinne
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 22.12.2005, 15:39
Benutzerbild von Volker
Volker Volker ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.03.2002
Ort: Olching bei München
Beiträge: 5.612
Boot: SY 'JASNA', ALPA1150
Rufzeichen oder MMSI: DH9742 MMSI:211778540
11.708 Danke in 3.166 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ramsey
Chartere lieber mal was für die Übergangszeit und konzentriere dich auf eine Baustelle (gleich nach der Familie ).
Warum chartern - Du hast auch Freunde!

Gruss

Volker
SY JASNA
__________________

Rotwein hat keinen Alkohol!
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 22.12.2005, 15:45
IBO
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi volker,

herbst bin ich noch "auf der strasse" ....
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 22.12.2005, 17:27
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pinne
Apropos Gebrauchtbootpreise,

guckt doch mal unter yachting24.com Dort findet man zu vielen Modellen die alten Neupreise. War mir bei der Suche im Sommer eine grosse Hilfe.

In dieses Thema passt gut als Modellergängung eine 31er Dufour. Habe ich viele von gesehen. 30 Jahre und alles richtig massiv. Werden in NL so um die 30 bis 35 Tsd. Euro angeboten.

Gruss Pinne
Hallo Pinne,
in Holland scheinen mir die Boote noch teuerer zu sein als bei uns. Jedenfalls darf eine 30 Jahre alte 31er Dufour keine 35 Ts. Euros kosten. Sie hat 1978 neu nur 79 Tsd. DM gekostet.
Für 35 Tsd. (VHB) bekommt man in DL eine Dufour 35, Bj 1979.
Bei der von Dir genannten Adresse ist sogar eine 31er Dufour Bj. 1979 für 54.747 € ausgeschrieben. Absolut irre!

Servus

Paul
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 22.12.2005, 17:57
Pinne Pinne ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 07.09.2005
Ort: Rheinland
Beiträge: 73
32 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Hallo Paul,

die von mir zitierte Quelle sagt, dass eine Dufour 31 von 1978 einen Neupreis hatte von umgerechnet ca. 95.000 DM. Aber die sagen auch nix zu der Ausstattung.

Die NL-Preise sind in der Tat sehr hoch angesetzt. Ich habe aber genau dieses Segment den Sommer über beobachtet und festgestellt, dass die Preise in Nord-Deutschland auch nicht günstiger sind. Aber: In D sind es überwiegend Privatverkäufer und die Schiffe sind sehr gepflegt. In NL spielt sich vieles über Makler ab und die Schiffe sehen dann so aus, wie sie der Eigner dort hingestellt hat. Oft vermoddert und die besseren Ausrüstungsgegenstände demontiert.

Die Mittelmeerpreise waren meiner Einschätzung übrigens noch höher, wobei es dort nie zu einer Besichtuigung meinerseits gekommen ist, weil halt zu weit.

Nichtsdesto: Die Dufours aus den 70ern, egal ob nun 27, 29 oder 31 - größer kenn ich nicht - finde ich seht gut verarbeitet und die machen einen stabilen Eindruck.

Gruss von der Pinne
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 22.12.2005, 19:10
IBO
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

.... also dann einigen wir uns über: jedes schifflein hat/kann sein individualwert; egal welcher marke.... da kann man nur sich selbst davon überzeugen, und nix über die ferne eine aussage treffen.

aber wie eingangs bemerkt: da ist auch ein tiefer sturz im gange (was viele noch nicht verstanden haben, oder die übriggebliebene zeit noch ausnutzen wollen)-> was die preise anbetrifft: wer will denn noch für 40 eine 20 jahre "alte" kaufen, wenn die möglichkeit besteht für 45 eine pfuschneue, inkl. garantie für 24 mon., erwerben kann.

es sei nun mal dahingestellt, ob "die" gesegelt wird, oder auf´m wasser als "wohnwagen" benutzt (glaube weniger dran!) wird.
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 22.12.2005, 19:45
Benutzerbild von skegjay
skegjay skegjay ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Hansestadt Stralsund F 999 Made in Denmark
Beiträge: 283
Boot: Faurby 999
321 Danke in 170 Beiträgen
Standard

Hallo Sportsfreunde,

wer den Markt aufmerksam beobachtet, wird feststellen, dass die Zeit der Phantasiepreise nicht mehr lange geht.

Viele Eigner werden nach Jahren erfolgloser Anbieterei ihrer 70er-Jahre Schiffe merken, dass sie ihre geliebten Boote nur noch über den Preis an den Mann bringen.

Wer kauft heute noch ein 30 jahre altes 10m-Schiff zum ex-NP, wenn er von Hanse und Co ein Boot mit besseren Segeleigenschaften und erheblich mehr Raum für 10 T€ mehr zum NP bekommt. Irgendwann will man sein Schiff verkaufen und dann ist es 40 jahre alt...

Guckt man mal in die Verkaufsanzeigen älterer Schiffe, dann sieht man, wie radikal der Preis fällt.


Gruß

Jay Skeg, der seine 10m-Schiff Bj. 83 glücklicherweise noch zu DM-Zeiten gekauft hat und wohl nicht mehr verkaufen will, obwohl who knows...
__________________
Lesefreak.Lesetraining
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 22.12.2005, 21:25
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Auf die Frage, ob eine Preis marktgerecht ist oder nicht, gibt es keine allgemeingültige Antwort. Da hat IBO sicher Recht.
Wer eine Nauticat 33, einen Finnclipper 35, eine Rasmus 35 oder auch etwas ähnliches "motorseglermäßiges" oder ein Schiff mit speziellem Charakter sucht, der hat keine Alternative und muss eben in den sauren Apfel beißen. Mögen die Bavs, Dufours usw. noch so "pfuschneu" und noch so billig sein.
Nur unter vergleichbaren Schiffen kann man vergleichen und leider werden die "massengefertigten" Boote der Großwerften in DL und F seit einigen Jahren immer vergleichbarer.
Bei den Booten findet eine ähnliche Marktsegmentierung statt wie bei den Autos. Eine Werft bietet entweder im Hochpreissegment an und wird wegen ihrer besonderen Produkt- und ihrer Imagewerte gekauft oder sie schlägt sich im "Massensegment" mit der Konkurrenz die Preise um die Ohren. Wenn eine Werft jedes Jahr 3000 Boote und noch dazu einen beträchtlichen Teil davon an Charterkunden verkauft, bleibt es nicht aus, dass die Boote auch auf dem Gebrauchtbootmarkt in namhaften Stückzahlen auftauchen.
Der wesentliche Unterschied zum Automobilgeschäft ist derjenige, dass es sich beim Bootmarkt noch nicht im gleichen Maße um einen gesättigten Markt handelt. Kritisch für die Massenprodukte wird es erst dann, wenn eine bestimmte Marktsättigung erreicht ist. Die hohe Lebensdauer der Boote kann zusätzlich zu einem Boomerang für die Hersteller und für die Eigner der Großserienschiffe werden.



@skegjay: Noch sehe ich die Preise leider nicht sehr fallen.
Servus

Paul
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 37


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.