boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Umfrageergebnis anzeigen: Ab welchen Literpreis werde ich mein MoBo verkaufen? (immer in EUR)
1,40 15 20,55%
1,50 5 6,85%
1,75 7 9,59%
2 10 13,70%
2,5 8 10,96%
3 4 5,48%
3-5 5 6,85%
> 5 19 26,03%
Teilnehmer: 73. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 83Nächste Seite - Ergebnis 76 bis 83 von 83
 
Themen-Optionen
  #51  
Alt 01.09.2005, 08:39
Benutzerbild von MarkusB
MarkusB MarkusB ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.08.2003
Beiträge: 604
241 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dieter
.... gut dass ich kein shell fahre
Hallo Dieter,

das ist der Punkt. Ich glaube dieser "Wundersprit" -der nachgewiesen nichts bringt- dient nur als Barometer um die Schmerzgrenze auszuloten. Solange noch ein bestimmter Prozentsatz bereit ist für "nichts" 26 Pfennige mehr zu bezahlen als nötig, stehen Preiserhöhungen nichts im Weg. Erst wenn dieses V-Power nicht mehr verkauft wird, werden die Ölfirmen zurückhaltender.

Zur eigentlichen Frage:

Beim Auto brauch ich nicht über eine Schmerzgrenze nachdenken, da bleibt mir nichts anderes übrig als zu tanken, da ich das Auto brauche. Ich werde beim nächsten Auto aber über Auto/Erd-gas nachdenken.

Beim Boot sind die gesamten Benzinkosten über die Saison nicht so hoch, daß es ein Problem darstellt(kleines sparsames Boot). Zuhause komm ich vielleicht 5 Tage zum fahren und im Urlaub sind die Benzinkosten der kleinste Betrag.

Eins weiß ich aber sicher, auch wenn bei mir die Schmerzgrenze erreicht ist- Segeln werde ich nie
__________________
Wer die Freiheit aufgibt, um mehr Sicherheit zu gewinnen,
wird am Ende beides verlieren.
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 01.09.2005, 08:58
Benutzerbild von blaupap
blaupap blaupap ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.03.2004
Ort: Falkensee
Beiträge: 503
15 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Nochmal eine Bemerkung der FTD zur Anfangs geschriebenen Behauptung ... "kleines" örtliches Ereignis...Abhängigkeit von den USA...und die Tsunami Katastrophe war weitaus grösser.

FTD vom 1. September 2005
Der Hurrikan "Katrina" hat nach Einschätzung der Uno eine der schlimmsten Naturkatastrophen der Geschichte verursacht. Die Auswirken der Katastrophe seien sogar stärker als bei der Tsunami-Katastrophe in Südostasien.


Die explodierenden Spritpreise sind neben Spekulanten der ausgefallenen Förderung am US Golf und die asugefallenen Raffinerien in der Region zurückzuführen.

blaupap
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 01.09.2005, 08:59
LosCheckos LosCheckos ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.10.2002
Beiträge: 131
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

meine wurde eigentlich vor 2 jahren überschritten
Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 01.09.2005, 09:10
Benutzerbild von blaupap
blaupap blaupap ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.03.2004
Ort: Falkensee
Beiträge: 503
15 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Zitat:
Eins weiß ich aber sicher, auch wenn bei mir die Schmerzgrenze erreicht ist- Segeln werde ich nie
Öl vermehrt sich nicht. Wird in 50 Jahren sogar futsch sein. Das heißt, die Preise werden weitersteigen.

Und nun die gute Nachricht:

Wind wird es immer geben. (Manchmal leider zuviel ).

Vielleicht sind wir Segler dann in 10-20 Jahren unter uns auf dem Wasser?

blaupap
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 01.09.2005, 09:11
LosCheckos LosCheckos ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 31.10.2002
Beiträge: 131
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von le loup
Zitat:
Zitat von rds
Wird denn eigendlich kontroliert ob da auch wirklich teueres Heizöl im Tank ist ?
................
hab schon ewig keine kontrolle auf diesel vs. heizöl mehr erlebt
aber die steigenden preise könnte sowas für den zoll durchaus wieder attraktiv machen.

das problem bei unserem heizöl ist der beigemengte farbstoff.
der ist so anhänglich wie fusspilz und lässt sich auch in geringster konzentration noch nachweisen.

und wennste heute kontrolliert wirst und die finden besagten farbstoff in deinem tank ....

.
.
.

dann beweise mal, dass du nicht schon seit 10 jahren mit dem zeuch fährst.

eine interessante alternative zu diesel von der auto-tanke scheint mir JP5 zu sein.

weiss jemand mehr über verträglichkeiten diese suppe mit alten und neuen dieselmotoren?

bei alten dieselmotoren würd ich - zumindest in der frostfreien jahreszeit - auf rapsöl wechseln.

le loup
ist das beim boot nicht sch.. egal?? ich hinterzieh ja keine steuer *LOL* denn ich zahl ja erst gar keine
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 01.09.2005, 09:19
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2002
Ort: PLZ 47... am linken Ndrh.
Beiträge: 849
Boot: MoBo (verkauft) / Kajak
330 Danke in 192 Beiträgen
Pit eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Die Schmerzgrenze beim >Auto ist lange erreicht, daher kann nicht mit abstimmen. habe vorgestern noch für 1,249 (Normal bleifrei) getankt - zum, glück auch gleich 2 Kanister fürs Boot
Heute sehe ich den Preis von 1,379 frü Normalbenzin.....

Autofahren muss ich schon zur Arbeit (42km einfache Fahrt), denn da dei Bahn fast 2 Std. braucht und wegen Überregional auch noch mehr kostet als der Sprit für's Auto fahre ich eben Auto. Das Auto meiner Frau braucht nur 6,2l normal - also fahre ich öfter damit zur Arbeit, vor allem dann, wenn sie ihre Touren mit dem Rad erledigen kann.
Alles ws möglich ist erledige ich normalerweise mit dem Rad oder zu Fuss.

Leider habe ich nun mein Knie kaputt - Dienstag nach 1km Radfahren starke schmerzen, obwohl der Doc sagte ich solle es versuchen. Aber das ist ein anderes thema, nächste Woche geht es in die Röhre und dann bald unters Messer....

Boot aufgeben? nimmer!!!! zur nächsten Saison kommt der geplante 4-Takter mit entsprechend mehr PS als der alte 2-Takter. das spart auch und geplant war es sowieso. Boot steht in der Garage und ist schnell angehängt. Maas bzw. Leuker meer sind 18km von zu Hause. da ist man recht schnell auf dem Wasser - was auch nicht zu viel Sprit kostet. Da ist ei Besuch bei Muttern teurer (wohnt 35km weg)
__________________
Gruss vom linken Niederrhein

Pit

Ich sammele für meine Tochter Lanyards/Umhängeschlüsselbänder -> wer welche abgeben möchte bitte per PN melden. (aktuell über 230 Stck. aus dem erhalten - Danke!)
Mit Zitat antworten top
  #57  
Alt 01.09.2005, 09:28
Reimar Heger Reimar Heger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2003
Beiträge: 1.137
197 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Noch was für Hilgoli!
Überleg Dir das 20 mal bevor Du Dir ein größeres Boot kaufst und es in HR lassen mußt!! Da hast Du neben der Abhängikeit von Servicebetrieben und Hafenmeistern und Hafenbesitzern noch den inneren Zwang bei jeder Freizeit nur noch nach HR zu fahren - so schön es dort auch ist - aber es gibt auch andere herrliche Freizeitmöglichkeiten und Urlaubsgebiete. Aber
solange Du dort ein Boot fest hast, hast Du immer das innere Gefühl, eigentlich müssen wir doch zum Boot, für was haben wir das, liegt doch in HR und muß doch benutzt und gepflegt werden. Du bist innerlich nicht mehr frei!!! Es sei denn Dir ist Dein Boot dort weitgehendst egal. Drum, überlegen und nochmals überlegen bevor Du Deine "Freiheit" mit dem trailerbaren Boot aufgibst und nur noch zwanghaft nach HR mußt. Z.B. fahre ich in kürze in Urlaub, aber nicht mit dem Boot nach HR sondern in die Berge zum wandern. Hätte ich in HR ein Boot fest liegen, so würde ich schon wieder nach HR fahren nur, damit ich mal nachsehen kann und das
Boot benutze...kann ja nicht immer nur so rumliegen! Grüße Reimar
__________________
Der ärmste Hund auf dieser Welt ist ein Mensch für den nur eines zählt - und das ist Geld!
Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt 01.09.2005, 10:59
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.699
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.516 Danke in 8.110 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Reimar Heger
Z.B. fahre ich in kürze in Urlaub, aber nicht mit dem Boot nach HR sondern in die Berge zum wandern.
... da würde ich lieber nochmal nach HR fahren... !1 mit meinem Trailerboot..
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 01.09.2005, 13:18
Benutzerbild von miki
miki miki ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2002
Ort: Norddeutschland/ ansonsten mit Boot auf der Ostsee
Beiträge: 1.763
Boot: Comfortina 42
3.038 Danke in 824 Beiträgen
Standard

Der aktuelle Preis für Super hier in Neustadt in der ancora-Marina: 1,44!
Diesel: 1,21.....
Heute morgen erhöht, direkt nachdem ich getankt hatte...
Mit Zitat antworten top
  #60  
Alt 01.09.2005, 13:26
Reimar Heger Reimar Heger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2003
Beiträge: 1.137
197 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Hallo Dieter!
Ne, Kroatien ist wirklich sehr schön, aber mit dem Wohnwagen ins Allgäu auf einem Supercampingplatz und dann Neuschwanstein und die herrliche Umgebung - einmalig - ! Grüße Reimar
__________________
Der ärmste Hund auf dieser Welt ist ein Mensch für den nur eines zählt - und das ist Geld!
Mit Zitat antworten top
  #61  
Alt 01.09.2005, 13:40
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.699
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.516 Danke in 8.110 Beiträgen
Standard

...ja .... aber da muss ich ja laufen (andere sagen da wandern dazu)....

unter der Rubrik KEIN BOOT - alternativ höchstens noch FKK am Keutschacher See...
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #62  
Alt 01.09.2005, 20:01
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.916 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Huju,

war gerade tanken. Ein Liter Super 1,40x.
Die Tankstelle glich einer Geisterstadt.

Was mich nur wundert ist,
das die heute schon den teurer Sprit an der Tankstelle haben,
obwohl der Sprit hier schon seit Wochen gebunkert wurde.

So schnell kann das verteuerte Rohöl doch gar nicht verarbeitet worden sein.

Ich glaube, das sich einige Leute mal wieder richtig die Taschen vollstopfen. Das geht doch gar nicht!
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #63  
Alt 01.09.2005, 20:09
Jürgen G. Jürgen G. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.04.2002
Ort: SH
Beiträge: 424
26 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von le loup
Zitat:
Zitat von Jürgen G.
.........
Berücksichtigt man noch einen etwaigen Wertverlust/ kalkulatorische Abschreibung fürs Boot, ist die gesamte Steigerung noch deutlich kleiner.
..........
abschreibung?
was fürn quetsch bei privat genutztem gerät



le loup
Wenn Du kalkulatorische Abschreibung für Quatsch hälst, nenne es doch meinewegen Rücklage wegen Wertverlust.

Und ja, es soll wirklich Boote geben die an Wert verlieren, auch wenn das bei Deinem vielleicht nicht so ist.

Wenn Du Sprit- und Liegekosten außen vor läßt ist das eine Milchjungenrechnung, was willst Du dann überhaupt noch rechnen?
__________________
Gruß
Jürgen G.
Mit Zitat antworten top
  #64  
Alt 01.09.2005, 20:16
Benutzerbild von Ebro Skipper
Ebro Skipper Ebro Skipper ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 21.12.2002
Ort: Ratingen
Beiträge: 1.700
Boot: "Rocky" Bayliner 2255 Ciera
8.827 Danke in 1.703 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Huju,

war gerade tanken. Ein Liter Super 1,40x.
Die Tankstelle glich einer Geisterstadt.

Ich glaube, das sich einige Leute mal wieder richtig die Taschen vollstopfen. Das geht doch gar nicht!
Ich habe heute Abend in Ratingen 1,42 /9 bei Shell bezahlt.
Da stehen Dir die Schweißperlen auf der Stirn wenn man auf die Zapfpistole drückt.
__________________
Gruß
Jürgen



Träume nicht Dein Leben, lebe Deine Träume, denn das Leben ist zu kurz um nur zu träumen.
Mit Zitat antworten top
  #65  
Alt 01.09.2005, 20:17
Ohweia Ohweia ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.08.2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 10
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Huju,
Was mich nur wundert ist,
das die heute schon den teurer Sprit an der Tankstelle haben,
obwohl der Sprit hier schon seit Wochen gebunkert wurde.

So schnell kann das verteuerte Rohöl doch gar nicht verarbeitet worden sein.

Ich glaube, das sich einige Leute mal wieder richtig die Taschen vollstopfen. Das geht doch gar nicht!
tja, die Mineralölgesellschaften wollen doch auch eine Kleinigkeit verdienen und nutzen das nun einmal aus. Komischerweise habe ich auch noch nicht erlebt, dass sie bei fallenden Ölpreisen auch gleich die Preise wieder senken.
Der größte Abzocker ist doch der Staat. Bei ca. 80% Steuern verdient der bei jeder Preiserhöhung reichlich mit. Öffentlich wird von den Politikern der Preis "bedauert". Das ärgert mich viel mehr als die paar Cent, die das Benzin ohne Steuern mehr kosten würde.

Gruß
Harro
Mit Zitat antworten top
  #66  
Alt 01.09.2005, 20:28
Jürgen G. Jürgen G. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.04.2002
Ort: SH
Beiträge: 424
26 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dieter
.... gut dass ich kein shell fahre
Hallo Dieter,
bei uns in Bad Schwartau ist eine Shell Tankstelle, bei der es an allen Säulen diesen V-Power Mist, aber nur an einer einzigen Säule Normalbenzin gibt.

Die Rechnung ist wohl, das die meisten Leute dann eben V-Power tanken, bevor sie an der Normal-Säule Schlange stehen.

Ich tanke dort seitdem jedenfalls gar nicht mehr (ich stehe nicht auf Bauernfang).
Mit Zitat antworten top
  #67  
Alt 01.09.2005, 22:09
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
52 Danke in 32 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Jürgen G.
......
Wenn Du kalkulatorische Abschreibung für Quatsch hälst, nenne es doch meinewegen Rücklage wegen Wertverlust.

Und ja, es soll wirklich Boote geben die an Wert verlieren, auch wenn das bei Deinem vielleicht nicht so ist.
zwischen abschreibung und rücklage für wertverlust ist doch wohl ein unterschied. der wertverlust eines neu gekauften bootes aus US-produktion ist mit sicherheit in den ersten drei jahren prozentual am höchsten. der wertverlust wird jedoch nur dann realisiert wenn man das boot zu diesem zeitpunkt tatsächlich verkauft.

wechselkusränderungen wollnwamal hierbei nicht berücksichtigen.

wertverlust in den ersten drei jahren kann durchaus 30% betragen.
sind also - rückblickend gerechnet - 10% pro jahr

wertverlust nach 9 jahren wird jedoch nicht 3 mal 30% = 90% betragen.

hab ich bei nem verkauf zum preis von 40% des neupreises (infaltionsrate und wechselkursänderungen wiederum ausser acht gelassen) nach 9 jahren nun also einen gewinn gemacht?

sind ja nur noch unter 7% pro jahr wertverlust.

noch besser wird der wert bei nem verkauf nach 20 jahren.
das gleichen sich wertverlust pro jahr und inflationsrate schon aus.
eventuell geht die zahl sogar in den positiven bereich und fäbgt damit nen teil der mittlerweile angefallenen wartungskosten auf.


Zitat:
le loup
Wenn Du Sprit- und Liegekosten außen vor läßt ist das eine Milchjungenrechnung, was willst Du dann überhaupt noch rechnen?
die liegekosten entstehen unabhängig von den fahrtkosten.
oder annanasrum gesagt
je mehr stunden ich pro jahr fahre desto niedriger sind die kosten pro stunde (motorwartung in erster näherung nicht berücksichtigt)

fazit:
das teuerste boot ist jenes neuboot, welches nach ein oder zwei jahren verkauft wird und zwischenzeitlich nie bewegt wurde.

das billigste ist ist hingegen langfristig gesehen jenes gebrauchtboot, welches günstig gekauft und viel (bei möglichst geringem treibstoffverbrauch) bewegt wurde.

ist doch ganz einfach

le loup
__________________
www.oldieboote.de - der treffpunkt für das klassische motorboot mit wartburg, trabant, P70, lada, skoda oder auch modernem motor und dessen eigner/eignerinnen

.
Mit Zitat antworten top
  #68  
Alt 01.09.2005, 22:15
Jürgen G. Jürgen G. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.04.2002
Ort: SH
Beiträge: 424
26 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von le loup
Zitat:
Zitat von Jürgen G.
......
Wenn Du kalkulatorische Abschreibung für Quatsch hälst, nenne es doch meinewegen Rücklage wegen Wertverlust.

Und ja, es soll wirklich Boote geben die an Wert verlieren, auch wenn das bei Deinem vielleicht nicht so ist.
zwischen abschreibung und rücklage für wertverlust ist doch wohl ein unterschied. der wertverlust eines neu gekauften bootes aus US-produktion ist mit sicherheit in den ersten drei jahren prozentual am höchsten. der wertverlust wird jedoch nur dann realisiert wenn man das boot zu diesem zeitpunkt tatsächlich verkauft.

wechselkusränderungen wollnwamal hierbei nicht berücksichtigen.

wertverlust in den ersten drei jahren kann durchaus 30% betragen.
sind also - rückblickend gerechnet - 10% pro jahr

wertverlust nach 9 jahren wird jedoch nicht 3 mal 30% = 90% betragen.

hab ich bei nem verkauf zum preis von 40% des neupreises (infaltionsrate und wechselkursänderungen wiederum ausser acht gelassen) nach 9 jahren nun also einen gewinn gemacht?

sind ja nur noch unter 7% pro jahr wertverlust.

noch besser wird der wert bei nem verkauf nach 20 jahren.
das gleichen sich wertverlust pro jahr und inflationsrate schon aus.
eventuell geht die zahl sogar in den positiven bereich und fäbgt damit nen teil der mittlerweile angefallenen wartungskosten auf.


Zitat:
le loup
Wenn Du Sprit- und Liegekosten außen vor läßt ist das eine Milchjungenrechnung, was willst Du dann überhaupt noch rechnen?
die liegekosten entstehen unabhängig von den fahrtkosten.
oder annanasrum gesagt
je mehr stunden ich pro jahr fahre desto niedriger sind die kosten pro stunde (motorwartung in erster näherung nicht berücksichtigt)

fazit:
das teuerste boot ist jenes neuboot, welches nach ein oder zwei jahren verkauft wird und zwischenzeitlich nie bewegt wurde.

das billigste ist ist hingegen langfristig gesehen jenes gebrauchtboot, welches günstig gekauft und viel (bei möglichst geringem treibstoffverbrauch) bewegt wurde.

ist doch ganz einfach

le loup
Und? Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was Du mir jetzt damit sagen willst, bzw. weshalb.
Mit Zitat antworten top
  #69  
Alt 01.09.2005, 22:30
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.699
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.516 Danke in 8.110 Beiträgen
Standard

.... es geht auch anders... diese tankstelle vorort ist die günstigste....der preis ist von heute abend... (bin vor 10 minuten vorbeigefahren)...

an der Esso war der Diesel auf 1.18-9
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	42_1125610220.jpg
Hits:	309
Größe:	36,6 KB
ID:	15832   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	42_1125610240.jpg
Hits:	303
Größe:	28,9 KB
ID:	15833  
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #70  
Alt 01.09.2005, 22:56
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
52 Danke in 32 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Jürgen G.
Zitat:
Zitat von le loup
...........
...........
fazit:
das teuerste boot ist jenes neuboot, welches nach ein oder zwei jahren verkauft wird und zwischenzeitlich nie bewegt wurde.

das billigste ist ist hingegen langfristig gesehen jenes gebrauchtboot, welches günstig gekauft und viel (bei möglichst geringem treibstoffverbrauch) bewegt wurde.

ist doch ganz einfach

le loup
Und? Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was Du mir jetzt damit sagen willst, bzw. weshalb.
oh
du hast deinen beitrag schon vergessen.

ich antwortete auf

Zitat:
Jürgen G. hat folgendes geschrieben::
......
Wenn Du kalkulatorische Abschreibung für Quatsch hälst, nenne es doch meinewegen Rücklage wegen Wertverlust.

Und ja, es soll wirklich Boote geben die an Wert verlieren, auch wenn das bei Deinem vielleicht nicht so ist.
nun alles klar?

le loup
__________________
www.oldieboote.de - der treffpunkt für das klassische motorboot mit wartburg, trabant, P70, lada, skoda oder auch modernem motor und dessen eigner/eignerinnen

.
Mit Zitat antworten top
  #71  
Alt 02.09.2005, 11:04
Benutzerbild von balimara
balimara balimara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2003
Ort: Bonn (50°40,0´N 07°09,0´E)
Beiträge: 776
545 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Huju,

war gerade tanken. Ein Liter Super 1,40x.
Die Tankstelle glich einer Geisterstadt.

Was mich nur wundert ist,
das die heute schon den teurer Sprit an der Tankstelle haben,
obwohl der Sprit hier schon seit Wochen gebunkert wurde.

So schnell kann das verteuerte Rohöl doch gar nicht verarbeitet worden sein.

Ich glaube, das sich einige Leute mal wieder richtig die Taschen vollstopfen. Das geht doch gar nicht!
Hallo Cyrus,
das nennt man in Neuhochdeutsch=Fallenstellerdeutsch: "Windfallprofits"
__________________
Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #72  
Alt 02.09.2005, 12:49
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.538
6.516 Danke in 2.551 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Reimar Heger
Noch was für Hilgoli!
Überleg Dir das 20 mal bevor Du Dir ein größeres Boot kaufst und es in HR lassen mußt!! Da hast Du neben der Abhängikeit von Servicebetrieben und Hafenmeistern und Hafenbesitzern noch den inneren Zwang bei jeder Freizeit nur noch nach HR zu fahren - so schön es dort auch ist - aber es gibt auch andere herrliche Freizeitmöglichkeiten und Urlaubsgebiete. Aber
solange Du dort ein Boot fest hast, hast Du immer das innere Gefühl, eigentlich müssen wir doch zum Boot, für was haben wir das, liegt doch in HR und muß doch benutzt und gepflegt werden. Du bist innerlich nicht mehr frei!!! Es sei denn Dir ist Dein Boot dort weitgehendst egal. Drum, überlegen und nochmals überlegen bevor Du Deine "Freiheit" mit dem trailerbaren Boot aufgibst und nur noch zwanghaft nach HR mußt. Z.B. fahre ich in kürze in Urlaub, aber nicht mit dem Boot nach HR sondern in die Berge zum wandern. Hätte ich in HR ein Boot fest liegen, so würde ich schon wieder nach HR fahren nur, damit ich mal nachsehen kann und das
Boot benutze...kann ja nicht immer nur so rumliegen! Grüße Reimar
ich überlege fast ständig was ob es Sinn macht oder nicht.
Wir haben 2003 auch ein Trailerboot gekauft weil wir unabhängig vom Revier sein wollten. IN den letzten beiden Jahren haben wir es aber keinen einzigen Tag geschafft in D zu fahren.
In HR möchte ich aber Urlaub auf dem Wasser machen. Also auch auf dem Wasser leben. Dazu benötige ich aber ein Mindestmaß an Komfort für 3 Personen. Dazu ist meine Skibsplast zu klein.
Vor einer Freizeitmonokultuer graut es meiner Frau auch.
Der Kompromis: Von den 6 Wochen Jahresurlaub sind 4 Wochen für HR geplant und 1-2 Wochen Flugreise im Winter. Der Anfang wird nächsten Samstag gemacht, dann geht es für eine Woche nach Lanzarote.
Das Bootr soll einen Landliegeplatz bekommen, so das durchaus auch mal ein Jahr Pause möglich ist.

Apropo neue Boote: Skibsplast baut nun eine 685er . 1400 KG ohne Motor aber mit WC Raum 175 Stehhöhe und Unterflur. Würde dir sicher auch gefallen. Erste Info bei www.skibsplast.no unter 685
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #73  
Alt 02.09.2005, 16:43
reviosch reviosch ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: 25524 Itzehoe
Beiträge: 118
Boot: Fletcher arrowsport 150 suziDT100
21 Danke in 17 Beiträgen
Standard Schmerzgrenze beim Spritpreis?

Schmerzgrenze beim Spritpreis ist erreicht,wenn ich meine
Gören hungrig ins Bett schicken muß!!

Gruß Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #74  
Alt 02.09.2005, 16:49
Jürgen G. Jürgen G. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.04.2002
Ort: SH
Beiträge: 424
26 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von le loup

Zitat:
Zitat von Jürgen G.
Und? Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was Du mir jetzt damit sagen willst, bzw. weshalb.
oh
du hast deinen beitrag schon vergessen.

ich antwortete auf

Zitat:
Zitat von Jürgen G.

......
Wenn Du kalkulatorische Abschreibung für Quatsch hälst, nenne es doch meinewegen Rücklage wegen Wertverlust.



Und ja, es soll wirklich Boote geben die an Wert verlieren, auch wenn das bei Deinem vielleicht nicht so ist.
nun alles klar?

le loup
Oh man, oh man le loup,
entweder ist Deine Wahrnehmung etwas gestört, oder Du willst mich einfach nur ärgern.

1. Habe ich nichts gefragt, auf das Du hättest antworten müssen, und habe von den Dingen die Du aufgeführt hast, auch nichts in Abrede gestellt.

2. Habe ich in meinem ersten Posting von einem " etwaigen Wertverlust/ kalkulatorische Abschreibung" geschrieben, was ganz sicher so nicht falsch ist; ich habe aber wirklich keine Lust weiter mir Dir darüber zu diskutieren, ansonsten war es anscheinend für die Meisten hier verständlich.

3. Empfinde ich es als unfreundlichen Akt, wenn eine sachliche und korrekte Amerkungen als "Quatsch" bezeichnet wird (Du meintest mit "quetsch" doch sicherlich "Quatsch"?).

Wenn Du einen Sparringspartner zum Austausch von Spitzfindigkeiten suchst, suche Dir doch bitte jemand Anderen. Ich bin da nicht dran interessiert und werde in dieser Angelegenheit auch nicht mehr reagieren.
__________________
Gruß
Jürgen G.
Mit Zitat antworten top
  #75  
Alt 08.09.2005, 07:54
taucher taucher ist offline
Commander
 
Registriert seit: 22.03.2004
Ort: Igel
Beiträge: 286
Boot: Boesch 510 Super Competition, Donzi 275LXC
126 Danke in 79 Beiträgen
Standard Gibt es eigentlich eine Schmerzgrenze?!?!

Hallo leute,

oder müsste man die Frage vielleicht anders Stellen?!?
Wo liegen denn eure "Schmerzgrenzen"?!?

Neulich beim Händler des vertrauens: Wollte der mir doch glatt für einen Kühlerschlauch für mein Boesch 196,-Euro; + Mwst + Versandpauschale abnehmen! - Begründung: Den muß ich in USA bestellen. Gut, träum weiter! Ich habe den Schlauch dann selbst für 38,-USD bestellt.
So, sollten wir jetzt nicht mal ein Thema/Thread eröffnen, in dem wir gegen die 870% Gewinn, die der Händler aus dem Schlauch schlagen wollte, wettern?!?

Nächstes Bsp. Ich bin selbstständig, und verschicke ca. 2000 Paket im Jahr mit der DPAG. Im Jahr 2001 hat ein 4kg Paket noch 9,70DM (4,96Euro;) gekostet. Heute sind es 6,70Euro;. Also 1,70Euro; mehr, resp. einer Preissteigerung von ca. 29%! Und, wer regt sich darüber auf?!? Wer nutzt das Thema im Wahlkampf?!?

Vor der Euroeinführung kostete ein Rumpsteak mit Kräuterbutter und Kroketten mit einem gemischten Salat immer so zwische 26,-DM, und 30,-DM. (Sagen wir mal grob 14,-Euro) Heute sind wir kanpp bei 20,-Euro. Also, teuerung ca. 10%/a. -WAHLKAMPFTHEMA!!!!!!

Machen wir mal weiter: Ich habe 2 Boote: wie beschrieben ein Boesch, und eine Cytra 23. Beides Trailerboote, nahezu gleiche "Lagerungskosten/Versicherungskosten/Wartungskosten/KRAFTSTOFFKOSTEN!!! Also reduzieren wir das einfach mal auf ein Boot! Wenn ich jetzt mal von mir ausgehe. (Nur von mir selbst, denn ich wurde nach meiner persönlichen Schmerzgrenze gefragt!)
Ich fahre an ca. 20 Tagen im Jahr. Fahre dann im Durchschnitt 5h. Komme somit auf 100 BETRIEBSSTUNDEN. Weiter, davon schätze ich mal 80 FAHRSTUNDEN! ( Würde also an jedem Fahrtag ca. 1h irgendwo ankern)

Jetzt ein kurzer Schnitt. Mein Boot braucht ca. 50 l/h, aber nur wenn "der hebel auf dem Tisch liegt"! Das geht, selbst wenn ich es wollte, max. 20min. Dann bin ich nämlich an der nächsten Schleuse. Jetzt kann ich zurückbrettern, oder Schleusen! Also brettere ich zurück, wieder 20 min mit Vollgas, und bin wieder an einer Schleuse. Weil ich nicht bescheuert bin, und nur zwischen Schleusen hin und herbrettern will, wird jetzt geschleust. Also habe ich die Stunde voll, bin aber nur 40 min mit Vollgas gefahren. Habe also "nur" theoretisch 33,33 l/h Vebrauch. Da ich aber zu den Spinnern gehöre, die auch mal in Verdrängerfahrt rumtuckern, würde ich meinen (persönlichen) verbrauch weiter auf 18l/h reduzieren. (Was auch so realistisch ist, wenn ich meine Tankbelege checke). Also sprung zurück.

Ich fahre also 80h mit 18l/h, macht 1440l/a, also 120l/monat.
Rechne ich das jetzt mit den Spritpreisen von letztem Jahr von 1,09Euro;/Liter (131,-Euro/Monat) und aktuell 1,33Euro;/Liter (159,-Euro/monat) macht also einen gemittelten unterschied von 28,-Euro/monat (Also das o.g. Rumpsteak und 2 Weißbiere. Aber nur meins, meine Frau und mein Kind dürfen normal bestellen )

Gut, die Preise sind wirklich hoch, und beim Tanken wird mir wirklich schlecht, die Cytra hat eine 250l-Tank. (in dem noch fast 180l von letzen Monat drin sind. Ich kann im Gasthaus also doch ein Weißbier trinken, weil ich ja noch zu "günstigen" Preisen vollgetankt habe)

Aber um das hier zum Schluß zu bringen. Bei 28,-Euro Preisunterschied im monat, hoffe ich eigentlich nur, das nicht nochmal o.g. Schlauch kaputt geht, oder das ich keine Schraube kaputt fahre. Denn sind die Ausgaben vor denen ich richtig Angst habe. Die Benzinpreiserhöhung stört mich da eigentlich weniger (Auch wenn sie ärgerlich ist)

Viele Grüße Daniel
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 83Nächste Seite - Ergebnis 76 bis 83 von 83


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.