boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 65Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 65 von 65
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 18.07.2005, 13:11
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 2.651
2.834 Danke in 1.260 Beiträgen
Standard Re: Samstagabend vor Workum (Friesland)!!!!!!!!!!!

Zitat:
Zitat von Cooky-Crew
störtebecker hat sich doch auch Gedanken gemacht
aber die falschen...
Zitat:
Zitat von Cooky-Crew
War wirklich GEFAHR IN VERZUG
Ich gehe mal davon aus, wenn die Segelyacht ihren Standort
nicht mit "Hafeneinfahrt Workum" angegeben hätte,
wäre Störtebecker auch ausgelaufen um zu helfen!
Ich wiederum gehe davon aus, daß er die Gegebenheiten vor Ort kennt: Zufahrt etwa 2sm lang, läuft in ca. 80 Grad nach ENE, etwa 50-100m breit, Bb und Stb sehr flach (ca. 0,6m). Das war am Samstag abend in Lee. Noch Fragen?
Zitat:
Zitat von Cooky-Crew
Führt ja schliesslich den Wimpel
Das alleine macht leider keinen hilfsbereiten Skipper aus.

Grüße

Matthias.
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 18.07.2005, 14:07
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.968 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard

Also nochmal,
vielleicht liege ich schief,
aber pauschal schreiben,
du hast nicht geholfen,
du bist ein Spanner
finde ich nicht gut.

Aber natürlich meine eigene Ansicht!

gruß
UWE
PS
Schaut doch mal in sein Profil
Beruf: Nautiker
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 18.07.2005, 15:10
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es bringt aber nichts ihn jetzt fertig zu machen bis er geht.....

Das nächste mal erinnert er sich bestimmt daran das man helfen muss.

Willy
Positiv denkend
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 18.07.2005, 15:13
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.968 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Segelwilly
Es bringt aber nichts ihn jetzt fertig zu machen bis er geht.....

........................

Willy
Positiv denkend
Willy,
da sind wir ja entlich nochmal ein Herz und eine Seele
Das wollte ich mit meinen Postings sagen

gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 18.07.2005, 15:21
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Cooky-Crew
Zitat:
Zitat von Segelwilly
Es bringt aber nichts ihn jetzt fertig zu machen bis er geht.....

........................

Willy
Positiv denkend
Willy,
da sind wir ja entlich nochmal ein Herz und eine Seele
Das wollte ich mit meinen Postings sagen

gruß
UWE
Uwe,

das waren wir vom ersten Augenblick an!

Willy
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 18.07.2005, 16:42
Benutzerbild von ALCYON
ALCYON ALCYON ist offline
Commander
 
Registriert seit: 15.10.2002
Ort: Rheinland
Beiträge: 269
56 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Wir Schleppis hören IMMER mit mindestens zwei Geräten UKW ab. Helfen macht nämlich Spaß und zwar nicht nur weil es schon mal (nicht immer!!!) Prämien gibt.

Mir ist völlig unverständlich warum bei "MAYDAY" keiner reagierte. Bei mir an Bord springt die Mannschaft schon bei der ersten Silbe mindestens zwei Meter hoch (auch aus dem Schlaf). Aber vielleicht ist das ja bloß so ein blöder angelernter Reflex ???

Herzliche Grüße
( und wenn ihr Hilfe braucht und wir sind in der Nähe, ruft uns ruhig über UKW oder sonst wie, wir werden NICHT lachen, auch wenn es nur eine scheinbare Bagatelle ist... )

Peter
Schlepper ALCYON
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 18.07.2005, 18:13
Benutzerbild von MV-Zausel
MV-Zausel MV-Zausel ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2004
Ort: Liegeplatz: Terkaple / De Friese Meren
Beiträge: 1.360
Boot: BROOM
Rufzeichen oder MMSI: MMSI: 211283940
2.317 Danke in 881 Beiträgen
Standard

also ich bin echt beeindruckt, mit welcher hingabe hier themen diskutiert werden! respekt!

... und ich gebe ja auch zu, dass ich mein posting sehr provokativ verfasst habe! eines muss ich aber mal klarstellen: wenn ich unterwegs helfen konnte, habe ich das in der vergangenheit auch immer getan... und in zukunft werde ich auch nicht wegsehen, wenns irgendwo "brennt". (auch wenn mir das gern einige user unterstellen würden)

wir sollten uns aber mal überlegen, welchen stellenwert der MAYDAY-ruf hat!
mayday ist gleich zu setzten mit SOS ! dürfte ja jeder wissen, wofür die abkürzung steht... es gibt auf dem wasser keine steigerung im notverkehr mehr zu wort mayday!

sicher muß man die genauen umstände an bord betrachten, die dazu führen können, dass man in aller panik mayday ins ukw ruft. ich denke, dass viele skipper viel zu leichtfertig mit der bedeutung eines mayday-rufes umgehen...
denn im schlimmsten fall, wird ja nicht nur ein rettungsboot des rettungsdienstes (des betreffenden landes) alarmiert und losgeschickt, sondern u.U. eine weitaus größere zahl von leuten/booten/material aktiviert...

außerdem:
wenn man an bord einen schaden hat, dann versucht man doch erstmal den schaden mit bordmitteln einzugrenzen oder zu beheben. und wenn ich ein ruderbruch hab, bei dem das boot evtl. sogar noch wasser macht, dann versuche ich doch das leck abzudichten, oder???
wenn man dann einsehen muss, dass das boot mit eigenen mitteln nicht mehr sicher gehalten werden kann, ruft man offiziell nach hilfe.
ABER: dann hätte würde man nicht per mayday-ruf mitteilen, dass man ein ruderbruch hat und nicht mehr steuerfähig ist, SONDERN man würde aussenden, dass man ein leck im boot hat und die gefahr eines unterganges gegeben ist!!! DAS WÄRE EIN GERECHTFERTIGTER GRUND!

dieser notruf der höchsten priorität darf einfach nicht für "weniger bedrohliche" vorfälle missbraucht werden. und in NL kommt so was im sommer häufig vor! (ich denke in anderen revieren gibts so was auch)



ich möchte doch darum bitten, mir keine PNs mit bösen sprüchen zu schicken! wenn euch was nicht passt, dann schreibt es doch hier im forum...


gruß und "gute fahrt (ohne notrufe)"
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 18.07.2005, 18:23
avivendi avivendi ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.08.2003
Ort: Cuxhaven
Beiträge: 1.486
37 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MV-Zausel
also ich bin echt beeindruckt, mit welcher hingabe hier themen diskutiert werden! respekt!

... und ich gebe ja auch zu, dass ich mein posting sehr provokativ verfasst habe!

[---]


ich möchte doch darum bitten, mir keine PNs mit bösen sprüchen zu schicken! wenn euch was nicht passt, dann schreibt es doch hier im forum...


gruß und "gute fahrt (ohne notrufe)"

davon gehe ich einfach mal aus. auch wenn kontrovers diskutiert wird, sollte man das thema nicht aus den augen verlieren.
__________________
Ein segelboot macht aus einem hebeltiger noch lange keinen menschen....
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 19.07.2005, 06:09
Benutzerbild von schnorps40
schnorps40 schnorps40 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 822
Boot: Sunseeker
1.462 Danke in 669 Beiträgen
Standard

Zitat:
sicher muß man die genauen umstände an bord betrachten, die dazu führen können, dass man in aller panik mayday ins ukw ruft. ich denke, dass viele skipper viel zu leichtfertig mit der bedeutung eines mayday-rufes umgehen...
Alle Achtung, Du kannst also, wenn Du auf Deinem Boot sitzt und einen Notruf hörst beurteilen, ob der nach Hilfe Rufende in einer wirklichen "Mayday - Situation" ist oder nicht.
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 19.07.2005, 07:22
Thomas Hamburg Thomas Hamburg ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Boot: Nimbus 310
909 Danke in 459 Beiträgen
Standard

Zitat:
Alle Achtung, Du kannst also, wenn Du auf Deinem Boot sitzt und einen Notruf hörst beurteilen, ob der nach Hilfe Rufende in einer wirklichen "Mayday - Situation" ist oder nicht.
Vielleicht konnte man den Havaristen vom Hafen aus sehen? Ist in der flachen Gegend nicht ganz unnormal.

Aber noch einmal bitte zum Nachdenken: Wer hat eigentlich schon einmal echte und unechte Notrufe aufgenommen?
Die sich komisch angehört haben und im nachhinein als nicht so nötig herausgestellt haben, haben mich nicht gleich wie eine Rakete hochschießen lassen, nachträglich betrachtet.
Aber eine Dringlichkeitsmeldung (nur) ist mir noch Erinnerung: Nacht, Vater mit einmal umgekippt, Tochter (um 12 Jahre allein an Bord) weiß nicht mehr weiter. Da bin ich schlagartig aus dem Sofa gekommen und auf der Karte nachgesehen ob wir Hilfe leisten können.
Oder ein anderer Notruf: bei 5bft auf eine wattkante aufgekommen, Boot macht etwas Wasser. Da sprang man hoch.
Aber bei 0-2 bft aufgelaufen, da spring ich auch nicht hoch, zumindest nicht so schnell.
Deswegen: jeder mag für sich selbst prüfen, ob er jede Dringlichkeit oder Notruf gedanklich gleich behandelt.
__________________
Gruß
Thomas

Ehre sei Gott in der Höhe. Er hat das Meer so weit gemacht, damit nicht jeder Lumpenhund, mit dem die Erde so reichlich gesegnet, dem ehrlichen Seemann da draussen begegnet. (abgewandelte Inschrift ehem. Marine Kaserne Glückstadt)
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 19.07.2005, 07:39
Benutzerbild von quaelgeist
quaelgeist quaelgeist ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: München
Beiträge: 374
128 Danke in 77 Beiträgen
Standard ...

Will die antwort von Zausel nicht wegnehmen, aber eben meine 2cts

...man kann teilweise sehr wohl beurteilen ob da mayday qualitaet vorliegt, da diese ziemlich genau definiert ist: Unmittelbare Gefahr fuer Leib und Leben der Mitfahrenden an Board.(je nach landestypischer manier in diversen schattierungen ausgedrueckt)

beispiele fuer vorgekommene (von mir persoenlich gehoerten rufen) die definitiv NICHT mayday sind, sondern routine traffic
- ausfall des motors auf einem segelboot
- grundsitzen/festsitzen im tidengebiet ohne beobachteten weiteren schaden
- grundsitzen im ruhigen binnegebiet (lies: IJsselmeer) ohne beobchteten schaden
- grundberuehrung mit wasser im boot das mit bilgenpumpe beherrscht wird

Ich aeussere mich nicht zum Workum-beispiel weil ich null einsicht darin habe. Allerdings, die art wie regelmaessig mit dem funk umgegangen wird ist scheusslich und waherend ich (selbst bei routine traffic) regelmaessig relay spiele aergere ich mich schon denn:
mayday "ernstgenommen" bedeutet (was auch die meisten funkidioten nicht wissen) bspw auch TOTALE funkstille fuer alles andere
In o.g. Beispielen fuer hyperventilierende Skipper in unangenehmen Situationen die sie ueberfordern... das kann nicht sein.

Wir sind alle so erwachsen wenn es um regeln und deren ignorieren geht - aber so bald mal was nicht klappt, haben wir enormes verstaendnis fuer alle idioten die psychologisch/psychisch mit ihrem selbstverursachten unheil nicht mehr klarkommen. Na prima - das's konsequent.
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 19.07.2005, 10:40
Benutzerbild von MV-Zausel
MV-Zausel MV-Zausel ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2004
Ort: Liegeplatz: Terkaple / De Friese Meren
Beiträge: 1.360
Boot: BROOM
Rufzeichen oder MMSI: MMSI: 211283940
2.317 Danke in 881 Beiträgen
Standard

@ quaelgeist: danke!
... dann bin ich mit meiner meinung doch wohl nicht so ganz alleine, was den mayday-missbrauch angeht!



an land ist sowas schliesslich sogar strafbar! es ist nicht nur eine ordnungswidrigkeit, nein es ist eine straftat! wer unnötig die 110 wählt, läuft gefahr eine anzeige zu bekommen und darf außerdem und unabhängig die kosten für den einsatz tragen!
dann überlegt doch mal, welche kosten entstehen, wenn boote/kreuzer des rettungsdienstes auslaufen, evtl. ein hubschrauber in die luft gebracht wird und, und, und... ich bin fest davon überzeugt, dass diese kosten wohl erheblich höher liegen, als wenn ich an land mal einen streifenwagen oder nen notarztwagen (dürfte so in etwa 700 euro sein) unnötigerweise anfordere...

mir sträuben sich die haare, wenn ich sehe, wie besonders in "heavy traffic" gegenden, wie z.b. die ijsselmeerhäfen, viele leute (urlauber) sich mit ignoranz und einem gefährlichen halbwissen, totaler selbstüberschätzung usw. präsentieren! und das gilt sowohl für segler, wie auch für mobos.
man kann wohl nur von glück reden, dass bei der anzahl dieser experten nicht mehr unfälle auf dem wasser passieren!


ps: manchmal wäre es sogar besser in einigen holländischen häfen die deutsche flagge gegen die holländische zu tauschen... man muss sich einfach schämen...
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 19.07.2005, 10:44
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,

es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen....ein wenig Großmut gegenüber den minder Begabten ist angezeigt. Ich weiß das, denn ich habe auch noch meine kleinen Problemchen......aber ich arbeite daran.
Nur miteinander funktioniert alles Perfekt.

Gruß Willy
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 19.07.2005, 10:58
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.959
Boot: Hoffentlich das Letzte
2.994 Danke in 1.079 Beiträgen
Standard

Ich würde mich auf jeden Fall erheblich wohler fühlen, wenn derartige "Mayday" Fälle, anstatt angezweifelt, professionell abgewickelt würden. Als Skipper hat man doch die Möglichkeit, einen "Mayday" auch wieder zurück zunehmen, aber wenn niemand drauf antwortet?
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 19.07.2005, 11:07
Benutzerbild von MV-Zausel
MV-Zausel MV-Zausel ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2004
Ort: Liegeplatz: Terkaple / De Friese Meren
Beiträge: 1.360
Boot: BROOM
Rufzeichen oder MMSI: MMSI: 211283940
2.317 Danke in 881 Beiträgen
Standard

nochmal kurz zum mayday:
es ist seit 2-3 jahren schon so, dass es kein mayday-relay mehr von schiffen/booten gibt! ein notruf soll nur noch durch eine küstenfunkstelle bestätigt werden... irgendeine internationle regelung gemäß solas usw.... weiss gar nicht, ob das schon in der aktuellen VO Funk drinsteht...

aber das nur am rande....
Mit Zitat antworten top
  #41  
Alt 19.07.2005, 11:16
Benutzerbild von quaelgeist
quaelgeist quaelgeist ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: München
Beiträge: 374
128 Danke in 77 Beiträgen
Standard darum geht es doch nicht

Willy,
Da hast Du recht !
Darum geht es mir nicht. Ich aergere mich ueber die Inkonsequenz und ueber die Panik i.V.m. der Selbstueberschaetzung die ich in der mangelnden Ausbildung/Ausbildungswilligkeit sehe.
Das wurde in der Vergangenheit (die meist schlechter, aber manchmal auch besser ) war oft durch Clubs (in England heute oft noch so) aufgefangen - heute kauft sich jeder was er kann und... siehe oben.

Auch wenn es anders rueberkommt - ich helfe jedem und habe glaube ich schon manchmal nen Trip "gerettet" (ueber ne Huerde geholfen) - und freue mich daran dass ich was zurueckgeben kann, wo ich vorher selbst mehr genommen habe! Das macht ganz einfach Spass.

Aber es setzt auch eine gewisse Grundhaltung voraus. Mancheiner wird das verstehen, andere nicht. Macht nichts.

chris
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 19.07.2005, 11:31
Benutzerbild von Markus Wolf
Markus Wolf Markus Wolf ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.07.2003
Ort: Birkenwerder bei Berlin
Beiträge: 154
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Also wenn ich Helfen kann dann Helfe ich auch. Weis ja nicht wie weit
du vom Unglücksort entfernt warst, aber ich hätte die Leinen los gemacht
und wäre hingefahren. Die 30Liter Sprit wären mir da egal gewesen!
Nichts ist schöner als sich die Dankbarkeit anderer Leute zu verdienen!
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 19.07.2005, 11:38
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 2.651
2.834 Danke in 1.260 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MV-Zausel
nochmal kurz zum mayday:
es ist seit 2-3 jahren schon so, dass es kein mayday-relay mehr von schiffen/booten gibt! ein notruf soll nur noch durch eine küstenfunkstelle bestätigt werden...
Dummes Zeug, damit setzt Du Deinem ganzen besserwisserischen Unfug nur noch die Krone auf. Auf dem Ijsselmeer wird nach wie vor Relayed, und die Kustwacht ist nach wir vor ausgesprochen dankbar für so etwas.
Und zum Thema D-NL: die Statistik fällt da eindeutig nicht zuungunsten einer bestimmten Nationalität aus. Auch das kann man bei der KNRM erfahren.
Aber ich will natürlich Deine gut gepflegten Vorurteile nicht mit Fakten verwässern.

Grüße

Matthias.
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 19.07.2005, 11:42
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: darum geht es doch nicht

Zitat:
Zitat von quaelgeist

Willy,

Da hast Du recht !

Darum geht es mir nicht. Ich aergere mich ueber die Inkonsequenz und ueber die Panik i.V.m. der Selbstueberschaetzung die ich in der mangelnden Ausbildung/Ausbildungswilligkeit sehe.

chris
Ja,

ist doch so. Die Ausbildung im gesetzlich vorgeschriebenem Bereich ist der Witz schlechthin. In NL wird gar nichts verlangt.

Wer nimmt schon die Strapazen einer ( gesetzmäßig ) unnötigen Ausbildung auf sich? Ich gebe zu, auch ich habe nur den Sportbootführerschein und keinen SKS und was es da noch so alles gibt, auch einen Segelschein habe ich nie gemacht.
Ich lerne auf dem Wasser und bemühe mich, dabei die größtmögliche Vorsicht walten zu lassen und keinen zu gefährden. Im Zweifel kommen die Lappen runter und der Motor muss ran.

Allerdings erwarte ich von " erfahrenen Kapitänen " das sie einen Anfänger erkennen und nicht auf " Deibel komm raus " die bei ihnen selbst vorhandenen Kenntnisse bei allen anderen Wassersportlern voraussetzen.

Leider ist Tolleranz gegenüber Anderen nicht so verbreitet wie es wünschenswert ist.....

Willy
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 19.07.2005, 11:45
Thomas Hamburg Thomas Hamburg ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Boot: Nimbus 310
909 Danke in 459 Beiträgen
Standard

Zitat:
Dummes Zeug, damit setzt Du Deinem ganzen besserwisserischen Unfug nur noch die Krone auf. Auf dem Ijsselmeer wird nach wie vor Relayed, und die Kustwacht ist nach wir vor ausgesprochen dankbar für so etwas.
was ist "Relayed" ?
__________________
Gruß
Thomas

Ehre sei Gott in der Höhe. Er hat das Meer so weit gemacht, damit nicht jeder Lumpenhund, mit dem die Erde so reichlich gesegnet, dem ehrlichen Seemann da draussen begegnet. (abgewandelte Inschrift ehem. Marine Kaserne Glückstadt)
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 19.07.2005, 11:49
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Also ich kenne mich im hohen Norden ja nicht so aus

Aber weil es ja um Mayday, Panpan und sonstige "Notlagen & Probleme" geht.

In Frankreich wird sowas ganz einfach durch die KüFu's aufgefangen. Da wird ein gesendetes Mayday (kein Wasser, kein Wind, kein Sprit 30 sm vor Land) zum PanPan und div. Motorschäden auch von Mayday auf PanPan runtergestuft(von den KüFu's) ... aber IMMER ernst genommen.

Ich kann mir nicht vorstellen, das auf ein PanPan oder Mayday nicht reagiert wird (von seiten der KüFu's) ... und sollte das wirklich passieren, werde ich mich doch natürlich sofort bei dem armen Tropf melden !!! Gerade wenn der Segler vor dem Hafen treibt ... und schlicht nachfragen, wie man im Helfen kann (oder was der tatsächlich Grund für das Mayday ist - braucht er wirklich nur Schlepphilfe oder ist schon mehr im Gange. Ungünstigstensfalls ist das Ruder ausgebrochen und er hat massiven Wassereinbruch wer weiß )

Ich war auch das ein oder andere Mal schon helfend unterwegs ... und man wundert sich, wie die umstehenden/liegenden Schiffe, genau wie an Land in der Fussgängerzone dem zusammengebrochenen Zuschauen, ohne zu helfen. :wal: Das beste sind die, die dann noch Fotos machen geholfen hab ich nicht, aber ich möchte davon erzählen können ... "booah, hat der geblutet ..."

DAS ist schlimm ...

Ein falsches Mayday ist in meinen Augen nur dann wirklich problematisch (und dann ja auch teuer), wenn dadurch tatsächlich Berufsschiffahrt (am besten mit Terminfracht) "umsonst" zur Hilfe eilt. (ich möchte "falsche Maydays nicht entschuldigen und bin selbst dort eher überkorrekt, aber wenn jemand ein "vermeintlich großes" Problem hat, soll er auch Hilfe fordern).

Der Seenotkreuzer wird ggf sowohl bei PanPan als auch bei Mayday gebraucht werden - da macht es keinen riesigen Unterschied, wenn kein anderer in unmittelbarer Nähe ist.

Für mich ist (wenn ich in der Nähe bin) ein PANPAN identisch mit einem Mayday ... bei Mayday besteht unmittelbar Gefahr für Schiff oder Crew - gut -, aber auch bei Panpan besteht mittelbar ein schwerwiegendes Problem, bei dem ich wahrscheinlich sogar besser Helfen kann als bei einem Mayday!

Es sind eigentlich genau die "nicht Mayday Fälle" die Hilfe unter Wassersportlern erfordern und die zum Handeln bewegen sollten.

Im Rettungsdienst habe ich früher immer gesagt:
Leute sollen lieber einmal zuviel anrufen, als einmal zu wenig. Ich fahre lieber (auch nachts) einmal umsonst, als einmal zu spät raus, um zu helfen.

Denn leider ist es bei solchen Diskussionen meist so, dass die die wirklich Hilfe brauchen (und auch in einer Notlage sind), sich dann im Ernstfall nicht mehr trauen zu rufen, weil sie Angst haben, "es sei noch nicht schlimm genug"

... die die vollkommen unnötig rufen interessieren sich so und so für niemand anderen und was man über redet ...

Nachdenklich
Jochen

PS: Was Du meintest MV-Zausel ist wohl übrigens die Bestätigung bzw. Weiterleitung via DSC, die nur durch KüFu's erfolgen. Ein verbales Relay wird m.K.n. praktiziert und ist ja auch mehr als sinnvoll wenn der Havarist außer Reichweite ist.
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 19.07.2005, 11:50
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.959
Boot: Hoffentlich das Letzte
2.994 Danke in 1.079 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas Hamburg
Zitat:
Dummes Zeug, damit setzt Du Deinem ganzen besserwisserischen Unfug nur noch die Krone auf. Auf dem Ijsselmeer wird nach wie vor Relayed, und die Kustwacht ist nach wir vor ausgesprochen dankbar für so etwas.
was ist "Relayed" ?
mayday-relay ist das Weiterverbreiten eines Notrufes durch die Stelle, die ihn empfängt, wenn sich keine zuständige Küstenfunkstelle darauf meldet. Es ist richtig, dass die Weiterverbreitung von Mayday Meldungen durch Schiffsfunkstellen nichtr mehr erfolgen soll.
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 19.07.2005, 11:54
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 2.651
2.834 Danke in 1.260 Beiträgen
Standard

Wenn von einer Funkstelle ein Signal an eine andere gehen soll, diese aber nicht erreicht, kann sich eine Zwischenstation ("Relay") einschalten. Ich habe das mit Relayen eingedeutscht, zugegeben etwas holprig.

Also A will B anfunken, kommt aber nicht durch, dann kann sich C als Relay einschalten. So wird "Relayed".

Grüße, direkt

Matthias.
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 19.07.2005, 12:04
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 2.651
2.834 Danke in 1.260 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rauti
Es ist richtig, dass die Weiterverbreitung von Mayday Meldungen durch Schiffsfunkstellen nichtr mehr erfolgen soll.
Seit wann denn das? Gibt´s da eine Quelle?

fragt sich

Matthias.
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 19.07.2005, 12:43
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.959
Boot: Hoffentlich das Letzte
2.994 Danke in 1.079 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Segelmatt
Zitat:
Zitat von Rauti
Es ist richtig, dass die Weiterverbreitung von Mayday Meldungen durch Schiffsfunkstellen nichtr mehr erfolgen soll.
Seit wann denn das? Gibt´s da eine Quelle?

fragt sich

Matthias.
Ich habe das so vor ca 2 Jahren gelernt. Damals war die Änderung aber noch recht jung.

Z.Bsp. wir auch hier

http://www.ruhr-uni-bochum.de/sirub-...rn-Tabelle.htm

darauf verwiesen, das i.d.R nur Behörden soetwas weiterleiten.
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 65Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 65 von 65


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.