boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 35
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 12.05.2005, 11:28
Benutzerbild von Superpapa
Superpapa Superpapa ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 2.179
2.018 Danke in 1.171 Beiträgen
Standard

Was soll das? Schaut Euch mal die Charterboote an. Da dürfen (Gottseidank nicht in Berlin) vollkommen unbelastete Gäste alleine ein Boot führen. Der Vercharterer ersetzt kurzerhand den Augenarzt, die Prüfungskommission, den Fahrlehrer u.s.w. In dieser zackigen Ausbildung wird gleichzeitig auch noch erklärt, wie das Klo, die Dusche und ein Kocher funtioniert. Ich frage mich, ob zumindestens im Binnenbereich die Sportbootführerscheine überhaupt noch nötig sind. Im Ausland klappts ja auch stellenweise ohne Führerschein. Ich bin für gleiches Recht für alle: Alle müssen einen entsprechenden Befähigungsnachweis haben oder keiner. Zur Zeit kann man anhand der Fenderzahl und der Beschriftung noch erkennen, wer Charterer ist und entsprechend wenig Seemannschaft bei diesen Booten voraussetzen.
Die Erfahrung eines Bootsführers ist aber eh wichtiger. Also lassen wir das mit dem SBF, sparen jede Menge Bürokratie, Überwachung durch WaschPo u.s.w. ein und Herr Eichel freut sich.
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 12.05.2005, 11:57
caven caven ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: nähe Mönchengladbach
Beiträge: 80
Boot: Segelboot
18 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Hallöle...

Binnen MoBo und Segel, 10 Stunden.
Hatte vorher noch nie 'ne Pinne bzw. Ruder inne Hand gehabt..
Ich glaub ich war unter Segel das sorgenkind
Ein Jahr später SBF-See, eine Stunde zum Boot kennenlernen,
dann Prüfung...

Gruß
Guido
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 13.05.2005, 11:42
Benutzerbild von Piranha
Piranha Piranha ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.04.2005
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 123
Boot: Hammermeister LC520 mit Yamaha F100 DETL
31 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Bei mir war es ein halbe Stunde Fahren bis ich den MoBo-Binnen hatte.
Wie schon erwähnt, Ablegen, Anlegen, Mann über Bord, Kurs halten, Knoten.

War kein Problem bei uns. Hatten gute Prüfer.


Grüße Piranha
__________________
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 13.05.2005, 12:32
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.611
8.137 Danke in 3.361 Beiträgen
Standard

Für Binnen:
KEINE

Nach der Theorieprüfung und der praktischen Segelscheinprüfung hab´ich meinen "Befähigungsnachweis zum Führen von Sportbooten unter Segel / Motor" ohne MoBo-Praxis bekommen.

SBF See: 1 oder 2 Stunden... war so im Rahmen eines DHH-Kurses.
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 13.05.2005, 15:42
Benutzerbild von Volker
Volker Volker ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.03.2002
Ort: Olching bei München
Beiträge: 5.612
Boot: SY 'JASNA', ALPA1150
Rufzeichen oder MMSI: DH9742 MMSI:211778540
11.709 Danke in 3.166 Beiträgen
Standard

SBFSee und Binnen Motor (zusammen):
1 Stunde vorher, 25 min bei der Prüfung

Binnen Segel habe ich nicht - gibt's denn so was überhaupt oder ist das der frühere A-Schein? Brauch ich den, wenn ich auf dem Rhein segeln möchte???

Dann aber sofort auf den Ocean und Prüfungstörn BR-Schein. Vorher schon bei mehreren Ein-bis-zwei-Wochen-Törns die 300sm geleistet.

Gruss
Volker
SY JASNA
__________________

Rotwein hat keinen Alkohol!
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 13.05.2005, 15:57
bastus bastus ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Essen / Ruhrgebiet
Beiträge: 77
Boot: Shark24
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich habe 1 Stunde (30 Minuten) Motorboot, aber 4 Tage Segeln in Friesland genossen.
Die Motorbootstunde hat nicht viel gebracht, das Segeln war da schon viel ergiebiger, da ohne Motor. Da mußte man schon mal die eine oder andere Situation zu meistern... in die man mit Motor vielleicht gar nicht geraten wäre.

Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 13.05.2005, 17:09
Binnensegler Binnensegler ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.02.2005
Ort: Herford
Beiträge: 37
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Sportboot Binnen:

Unter Motor ca. 1 Stunde Untericht und dann noch mal 10 min "auffrischen" am Tag der Prüfung.
Unter Segel ca. 20 Stunden bis zur Prüfung (aber mehr deshalb, weil es so viel Spaß gemacht hat und ich eh Zeit hatte)

Gruß, Frank
__________________
Die Erde besteht zu 70% aus Wasser - der Rest ist zum Anlegen da!
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 14.05.2005, 17:09
moin2000 moin2000 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.09.2002
Ort: querab von Bremen
Beiträge: 265
5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Wie lange weiss ich nicht genau, irgendetwas zwischen 20 und 45 min. ist halt verdammt lang her.
Bei der späteren Prüfung, fuhr ich Kurs 0°. Dann die Anweisung auf 270° zu gehen. Ich also nach Steuerbord eingeschlagen . Als ich mein Manöver nicht korrigierte, kam der Prüfer und stimmte zu: Okay genügend Platz und keine präzise Anweisung seinerseits.
__________________
Gruß RAlf ( der mit dem grossen ´A´)
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 14.05.2005, 18:53
Benutzerbild von Mutiny
Mutiny Mutiny ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.09.2003
Ort: Kassel-Calden
Beiträge: 1.802
Boot: Bayliner 2051 SS 5,7L
1.499 Danke in 851 Beiträgen
Standard

2 Küste 1 Fstd. Binnen.
Anlegen, Ablegen, Mann über Bord Manöver ein paar Knoten, das wars ( Anno 88 )
__________________
Viele Grüße Dieter
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 16.05.2005, 06:50
Benutzerbild von Bubi
Bubi Bubi ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2004
Ort: Gera
Beiträge: 1.379
1.446 Danke in 760 Beiträgen
Standard

in der theorie hat der fs-lehrer dir das rote und das blaue buechlein mit den amtlichen fragen vorgelesen,
das war fuer binnen und see insgesamt 5 abende a 5h
die praxis waren jeweils eine halbe std
ich habe mir dann vor der pruefung noch einen halben tag einen 5 pser ausgeliehen und habe selbst geuebt, weil ich nicht sattelfest war.

aber die ganze pruefungsvorbereitung war glatt fuer nichts
und fahren konntest du auch nicht richtig
trotzdem durchfallerquote lag so bei 5%, das lag aber an der kaelte und den stark wechselnden winden und weil der pruefer auch gefrohren hat,
sind nur die durchgefallen die mit dem wind angelegt haben, der rest
wurde 10 min geprueft---- fertig

kay
__________________
Grüße
kay

Schlagfertigkeit ist, einen Tag später die passende Antwort zu haben
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 35


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.